Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 5008
neuester Beitrag: 24.09.21 15:07
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 125178
neuester Beitrag: 24.09.21 15:07 von: Motox1982 Leser gesamt: 20538789
davon Heute: 8829
bewertet mit 184 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5006 | 5007 | 5008 | 5008   

23.06.11 21:37
184

24654 Postings, 7446 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5006 | 5007 | 5008 | 5008   
125152 Postings ausgeblendet.

24.09.21 14:23

10172 Postings, 2471 Tage MM41Evergrande als Ablenkungsmanöver?

Die Krise am Immomarkt in China, Europa, USA, Japan, UK usw usw ist viel größer als manche es für möglich halten. Die Märkte sind übersättigt, Leerstand extrem hoch, die künstlich hohe Preise außer Ruder geraten, viele Menschen haben sich hoffnungslos verschuldet und das sind nur einige Probleme. Die wahre Probleme werden versteckt. Wenn ich über Schneeballsystem schreibe, dann meine ich nicht nur über Kryptos, viel größere Schneeballsystem ist Immobilienbranche. Auf eine Seite verschuldet sich ein Unternehmen hoffnungslos, auf andere Seite, weil die Geschäfte durch staatliche und Zenztralbankprogramme unterstützt werden, verkauft man leicht an leichtgläubige Investoren Unternehmensanleihe mit hohe Verzinsung. Das läuft gut solange der markt nicht übersättigt ist...und genau das haben wir schon seit Jahren. Viele Experten haben davor gewarnt, während die Blase sich weiter ungebremst aufgebläht. Jetzt ist der Markt ein Riesenluftballon, es wird immer schwieriger eine teure Wohnung zu verkaufen und Anlehen müssen bedient werden. das geld ist längst weg, die Schulden zu hoch und jetzt stehen die Gläubiger vor dem Trümmer :)

Es wird noch krasser. Die Schulden der chinesische Unternehmen sind zu hoch................ im Grunde alle China-Märkte sind massiv übersättigt, dass ich keine Besserung in Sicht sehe.

darum sehe ich mediale Evergrande-geschichte als Ablenkung um uns zu sagen wie andere Firmen aber gut da stehen was natürlich eine Lüge ist.

Leichtgläubuge werden die Zehe bezahlen.  

24.09.21 14:25
1

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982verbietet china schon wieder

den bitcoin gg

running gag  

24.09.21 14:30

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982aktien vergleich

korn da hast du heute wieder bitcoin mit aktien verglichen, ich glaub das wird nix mehr :)

es gibt aktien auf unternehmen, das unternehmen ist wertvoll, klar.

bitcoin muss man mit dem unternehmen vergleichen nicht mit der aktie, da liegt immer dein fehler.
man könnte theoretisch aktien auf bitcoin ausgeben, diese könntest du mit anderen aktien dann in der tat vergleichen.

bitcoin ist das wertvolle genau so wie ein unternehmen, der unterschied ist man kann direkt investieren bei unternehmen benötigt man aktien.

 

24.09.21 14:31

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982MM41

wie war das jetzt mit dem ariva hack, du gehst ja gar nicht drauf ein? Ein schelm ...  

24.09.21 14:37

933 Postings, 678 Tage Edible@Mückenstich

" verbietet china schon wieder

den bitcoin gg

running gag"

Oh man, spiele doch das Ganze nicht so runter. Immer dieser Bullshit hier. Ziele setzen, die man nicht einhalten kann. Nachrichten pushen, die keiner Nachricht wert sind. Probleme leugnen / herunterspielen, die man ernstnehmen sollte. Was für eine verquere Wahrnehmung der Realität. Sollte das Ding irgendwann mal kollabieren, kommt dann sicher ein: "Naja, ich bin mit Gewinn rausgegangen".

Und alle anderen gucken in die Röhre. Shit, was für eine Sandbox.

P.S. Naja, hauptsache die offenbar berechtigte Kritik aus dem Forum rausmoderieren lassen.    

24.09.21 14:38

1922 Postings, 1418 Tage gebrauchsspurIch frage mich

Werden Leichtgläubuge nun die kleine oder die große Zehe zahlen!  

24.09.21 14:38
1

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982p.s.

die chinesische zentralbank wird auch wieder zurück rudern mit der zeit.

in usa z.b. dürfenseit mehr als einem jahr zentralbanken bitcoin verwahren, von der finanzaufsicht so beschlossen.

china steht mit der aktion alleine dar, die machen grade überall ziemlich radikal hat nix perse mit bitcoin zu tun.

einfach machen lassen, wenn man an etwas schwerer kommt wird das nicht gleich weniger wert wenns überall auf der welt sonst legal ist.

wenns so kritisch wäre wäre der kurs schon 4 stellig sind nur paar trader ausgestiegen ruhig durch die hose atmen :)
 

24.09.21 14:40
1

4508 Postings, 937 Tage KornblumeChina ist mit Abstand der

größte Produzent von Waren aller Art für die ganze Welt.

Es gibt so rund 1,4 Mrd. Chinesen.

Der Präsident Xi macht das einzig Richtige.

Anstatt dass die Jugend ihre Zeit mit Zocken bei Computerspielen oder Zocken mit Kryptos ihre Zeit vergeudet, sollen sie lieber lernen und sich auf ihr Berufsleben vorbereiten und dann hart arbeiten.

Nur so kann der Wohlstand in China weiter ausgebaut und erhöht werden.

Zocken in jeder Form ist das neue Opium, und mit Opium hat China leidvolle Erfahrungen machen müssen.

 

24.09.21 14:41

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982Edible

China verbietet seit zig jahren bitcoin. :)

bitcoins wert ist genau der dass er für so etwas geschaffen wurde, keiner kann bitcoin irgendwas anhaben.

vor vielen jahren wurde bitcoin sogar mit androhung der todesstrafe verboten, glaub mir das ist kindergeburtstag, das netzwerk läuft wie ein uhrwerk weiter  

24.09.21 14:44

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982hat

noch jemand die links zu den china news das sie mit todesstrafe drohten, wenn jemand mit bitcoin handelt?

weis das noch sehr gut.

wie gesagt jedes jahr ist bitcoin tod weil in china ein sack reis um fällt ...  

24.09.21 14:47

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982wäre bitcoin

in gefahr wären wir 3 oder 4 stellig.

das sind nur trader die auf grund der china news verkauften.

jede wette das die hodl wallets nicht davon betroffen sind, habe die on chain daten noch nicht begutachtet aber ich gehe mal stark davon aus, der bitcoiner ist eher china resistent ...  

24.09.21 14:47
1

2767 Postings, 861 Tage SEEE21Also die Chinesen sollen nicht Zocken?

Warum gibt es dann ein Zockerparadies in Macao, warum animiert die KP die Bürger in Aktien zu zocken und es gab da in der Vergangenheit ausreichend Beispiele wie es nicht gut gelaufen ist.
Dann schau dir mal den Kurs von Baidu an, hui was freuen sich die Chinesen, die bei 350 eingestiegen sind. Ist ja ne Vola wie bei Bitcoin, hoppla, nur wahrscheinlich nicht mehr nach oben!
Die Chinesen sind bekannt dafür Zocker zu sein! Wenn's nach Korny geht gibt es nu die große kommunistische Umerziehung, Hauptsache der Bitcoin kriegt dabei auch was ab!  

24.09.21 14:48

4508 Postings, 937 Tage KornblumeDas Netzwerk läuft wie ein Uhrwerk?

Leider werden Zugänge weltweit immer mehr eingeschränkt, wenn nicht gar verboten.

Ein Uhrwerk, welches niemand mehr benutzen darf, das verliert irgendwann seinen Sinn.  

24.09.21 14:50
2

2767 Postings, 861 Tage SEEE21Sag mal Kornblume, andere sollen

gefälligst hart arbeiten und du gammelst den ganzen Tag in Internetforen rum? Das ist luschtig!  

24.09.21 14:51

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982Kornblume

Zugänge können nicht kontrolliert werden, nennt sich mining, so kommt man an bitcoin.

was man verbieten kann ist der zugang zu börsen, hat man schon oft gesehen was dann passiert.

dann wird over the counter gehandelt und plattformen wie localbitcoin haben rekordumsätze.

 

24.09.21 14:54
2

120 Postings, 215 Tage Viri101Blume was von Nachhaltigkeit plappern

Und sich dann freuen wenn in China der Wohlstand weiter ausgebaut werden kann.
Das Land was diesem Planeten mehr schadet als allen andren.

Auf die Gefahr hin ne Sperre zu kassieren: Hast du eigtl. nen Ei am wandern?  

24.09.21 14:54

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982wird

so ablaufen wie immer, heute über nacht wirds nochmals runtergehen und dann beruhigt sich wieder alles.

hab grad mal vorab nach gekauft ...  

24.09.21 14:55

4508 Postings, 937 Tage KornblumeWurde nicht auch das Mining

in China verboten?

Nun eben auch den Handel.

Zitat

Alle Transaktionen in Verbindung mit Kryptowährungen seien künftig illegal, heißt es in einer Mitteilung der People's Bank of China.
Nicht erlaubt seien auch ausländische Onlinedienste, die Chinesen den Zugriff auf Digitalwährungen ermöglichten. Zahlreiche Internetwährungen wie Bitcoin, Ether oder Dogecoin gaben nach Bekanntwerden der Mitteilung im Kurs an den üblichen Handelsplätzen deutlich nach.

 

24.09.21 14:56

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982wenn

der markt sich einig wäre und die china news als gefahr ansehen würde, wären wir bereits mind. 50% gecrasht, wie gesagt alles gut.  

24.09.21 14:58
1

933 Postings, 678 Tage Edible@Mückenstich

Die Menschen in El Salvador erleben gerade eine Inflation Deluxe. Über 7 Prozent pro Tag. Da müsste die normale Inflation mehrere Jahre dran stricken. Und man arbeitet sich hier immernoch an den Kritikern ab. Was mussten wir letztens noch lesen. China hat doch gar keinen Einfluss auf den Bitcoin. Nur weil Lokalpolitiker gegen den Bitcoin sind. Oh man Motox. Du bist wirklich gefährlich! Aber es gibt ein Lichtstrahl. Uns wurden hier Kurse um die 135k konservativ bis zum Ende des Jahres versprochen. Der Abstand wird zunehmend größer und die Zeit geringer.  

24.09.21 14:58
4

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982Korn

mining verbieten macht keinen sinn und ist nicht kontrollierbar.

das sind rechenoperationen, offline, die kein staat kontrollieren kann.

mittels vpn werden die nodes syncron gehalten.

 

24.09.21 14:59

1922 Postings, 1418 Tage gebrauchsspurHöchstwahrscheinlich

24.09.21 15:02

1922 Postings, 1418 Tage gebrauchsspur@Motox Nix VPN

Das läuft alles in Klartext.  

24.09.21 15:03

4508 Postings, 937 Tage KornblumeLieber Motox

Zitat
wenn
der markt sich einig wäre
Zitat Ende

dann wäre es aber gar kein Markt.

Was für Unsinn da immer wieder  gepostet wird.

Auch bei Bitcoin kann sich "der Markt" also niemals einig sein.

Der Preis ist der Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage.  

24.09.21 15:07

8540 Postings, 4813 Tage Motox1982Korn

na siehst, die mehrheit ist also positiv eingestellt im markt sonst wären wir nicht mehr bei 40K usd  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5006 | 5007 | 5008 | 5008   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln