finanzen.net

WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 1 von 161
neuester Beitrag: 27.03.20 20:35
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 4016
neuester Beitrag: 27.03.20 20:35 von: LucasMaat Leser gesamt: 715771
davon Heute: 669
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
159 | 160 | 161 | 161   

16.06.15 09:36
23

925 Postings, 1781 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
159 | 160 | 161 | 161   
3990 Postings ausgeblendet.

27.03.20 11:09
1

104 Postings, 40 Tage ggman.@a.m.l.e

er ernimmt es der damaligen Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/pm/15202/4327023



folgender Absatz: Im Rahmen der Partnerschaft wird Wirecard die Abwicklung sämtlicher Zahlungen mit Kreditkarten und internationalen Debitkarten in allen ALDI Filialen in Deutschland übernehmen. Die Möglichkeit einer darüber hinaus gehenden Kooperation wird derzeit geprüft.  

27.03.20 11:12

104 Postings, 40 Tage ggman.Die angesprochene "Möglichkeit

darüber hinausgehender Kooperationen"  kann stand heute keine Externer beurteilen, vlt. wickelt WDI auch bereits EC-Karten Zahlungen ab. Who knows.  

27.03.20 11:34
1

925 Postings, 1781 Tage hgschr@logo

Wir sitzen alle in einem Boot. 40% und mehr an Steuern sind heftig.  Dafür erhältst du eine tolle Infrastruktur ( im internazionalen Vergleich) und ausgebildetes Personal, das Du nutzen kannst für Deinen Geschäftserfolg. 10% Steuern auf niedrige Einkommen sind sittlich moralisch in Frage zu stellen. Was bleibt?Da dreht man jeden Euro drei Mal rum. Wer zahlt die Zeche für die Finanzkrise? 0 Zins führt zu negativ Rendite bei Lebensversicherungen. Treibt die Kaufpreise bei Wohnungseigentum und damit die Mieten. Die Reicheren sind die grössten Klimaschänder. Reisen in Business class in entlegenere Ziele während die ärmeren bei Ryanair eingepfercht sind und nach dem nahegelegenen Malle speditiert werden. Wer zahlt? Alle. Mein Modell versucht, möglichst alle für einen kurzen Zeitraum während einer gemeinsamen Krise gleichzustellen. Gegenfinanzierung durch Erhöhung des Renteneintrittsalters?  

27.03.20 11:58
1

1038 Postings, 544 Tage difigianovorschlag zur gegenfinanzierung


... weg mit dem bargeld! schattenwirtschaft um 80% damit bereinigt. somit auch viele zombie-unternehmen weg.

bei der derzeitigen ?selbstreinigung? würde dies auch nicht mehr ins gewicht fallen.

bei jedem weg gäbe es unvermeidbare einzelschicksale, diese wäre dann mein bevorzugtes model.

und wenn der corona- mist vorbei ist gleich eine volkabstimmung mit 2 wahlfeldern

erstes:

bargeld bleibt vorhanden.

zweites:

bargeld verschwindet dafür gibts 10% einkommensteuerkürzung für alle.


hätten wir derzeit kein bargeld könnte der staat den prozess der staatshilfen extremst ! beschleunigen da eine spätere prüfung mit zb. der einkommensteuererklärung die subventionsbetüger eine auf den pops bekommen können.

ich weiss, unrealistischer weg aber in diese richtung wird es zukünftig ohnehin gehen auch wenn nicht zur kompletten bargeldauflösung.

und wartet....

mit den schwarzen sternchen. ist dann so was wie eine selbstanzeige beim finanzamt :)

hgschr:

eichelmann aktienkäufe wg. kpmg....  deshalb schrieb ich ? unmittelbar nach q1 zahlen.  

27.03.20 12:40
1

3549 Postings, 4394 Tage sharpals@difigiano

DANKE !!!! Genau das will ich nicht, daß der staat unbedingten zugriff auf mein geld hat.
Es wird dann so laufem wer geld hat, kauft sich gold, oder andere wertgegenstände und alle anderen sind der willkür ausgeleifert.

Leider kann noch nicht mehr ein kleinen geldvorrat in österreich , bei der sparkasse parken, wie viele rentner es gemacht hatten,
um den urlaub zu genießen.

Übrigens würde wirecard davonn auch nicht profitieren, da ich dazu nur eine EC/debitkarte brauche und die ist bei den girokonten dabei.

Wie du schon beschrieben hattest, der staat könnte einfach mal 10+x% einkassieren, um seine schulden zu tilgen, gleichzeitig würde jeder anreiz fehlen, die haushalte in ordnung zu halten. Aufgrund dieser enteignungsgefahr, würde ich , als bürger, versuchen, nichts mehr zurückzulegen, aus angst vor der enteignung.

Nein, anders wäre es sinnvoll, es wird eine ergänzungsabgabe erhoben, auf alle ( geld / aktien / häuser / autos ) vermögen von 200.000euro ausfwärts und zwar prograssiv, mit einem dekel von 20 - 30% und einen anfangssatz von 3 - 5%. Ausgenommen wäre produktivvermögen.
Das hatte es in den 50er jahren schon gegeben.

 

27.03.20 12:57
1

104 Postings, 40 Tage ggman.??

ist das hier ein Kommunismus/Sozialismus forum oder ein Wirecardforum??
 

27.03.20 13:04
2

1038 Postings, 544 Tage difigianosharpals

dein szenario würde ich nicht wollen

zu deinem letzten szenario:

würde man eine ergänzungsabgabe einführen wie du sie beschrieben hast, würde das die talfahrt sämtlicher vermögenswerte zusätzlich befeuern.

keiner von den vermögenden hat wesentliche anteile seines vermögen in cash.

bei dem grössten teil der vermögen handelt es sich im unternehmensanteile, gesellschaftsanteile oder aktien. die müssten dann liquidieren um diese abgaben bezahlen zu können, dies würde unweigerlich u.a.den verfall der aktienkurse beschleunigen und grösser ausfallen lassen.

die nächste gruppe sind die die wesentliche immobilien und land besitzen. durch den dann benötigten cashbedarf würden auch diese vermögenswerte dynamisch verfallen.

man würde dadurch einen dynamischen doninoverfall über alle anlageklassen lostreten.

die erst einmal eintretende hyper-deflation würde dann die momentan durchgeführte staatsverschuldung exorbitant real verteuern, vll sogar unbezahlbar machen und die systemfrage würde auf dem tisch liegen.

dann dich lieber so wie im moment.

 

27.03.20 13:09

3549 Postings, 4394 Tage sharpals@ggman.

wohl nicht , aber egal wie, es wird auch wirecard betreffen.
Eine aktie/firma isoliert vom rest der welt zu betrachten ist nicht möglich,
 

27.03.20 13:16
2

1038 Postings, 544 Tage difigianoggman


ich mach hier gut wetter für eine bargeldlose welt, eine sinnbildliche verkankerung von wirecard in das wirtschaftliche grundgesetz. :))

m.e. absolut in-topic. :)  

27.03.20 13:23

3549 Postings, 4394 Tage sharpalsmm dann wird es wohl keine WDI aktien mehr geben

Dann dürfte WDI verstaatlicht werden und deren infrastruktur verwendet werden, um jeden bürger ein ,,deutschlandcard" aufzudrücken.

Das finanzsamt kann sofort ersehen , was ich mit meinem geld anstelle und im zweifelsfalle eingreifen, indem es mir noch mehr abzieht, wenn es politisch genehm ist.


 

27.03.20 13:34
2

472 Postings, 779 Tage Thomas TronsbergBargeldloszahler aller Länder ...

vereinigt euch!
Ich denke nur nicht, dass eine komplett bargeldlose Welt wirklich in Reichweite kommt. Nicht wegen der Schattenwirtschaft, die funktioniert prächtig auch ohne Bargeld. Sagt der Zahnarzt zum Automechaniker, ich mach dir ne Plombe und du wechselt meine Reifen! Da fließt kein Euro weder bar noch über Wirecard. So war das zumindest in der DDR.
Sonst wird der Zahlungsverkehr ganz sicher digitalisiert werden, spätestens wenn Barzahlungen extra kosten. Die Bedenken älterer Zeitgenossen, Überwachung durch den Staat und und und, haben die Jungen nicht. Bargeldlos mit dem Handy bezahlen wird in 10 Jahren so selbstverständlicher Standard sein wie heute eine SMS.  

27.03.20 13:48
4

2457 Postings, 1467 Tage zwetschgenquetsche.Debitkarte = EC-Karte

Zudem:
Mit allen aktuellen EC-Karten (also alle, die seit dem Jahr 2000, ggf. noch eher) herausgegeben wurden, kann man "international" bezahlen.

Ich kann mit meiner EC-Karte von der deutschen Sparkassen in der Schweizerischen Migros-Supermarktkette genauso bezahlen, wie auch im Londoner Pub.

Siehe auch den Link von oben von ggman:
https://www.presseportal.de/pm/15202/4327023

Darüber hinaus gilt folgender Kompensationseffekt:
Angenommen jemand buchte über ein Reiseportal für 100 Euro einen Flug nach Malle. Die Bezahlung wurde von Wirecard abgewickelt und WDI verdiente 1? daran. Dieser Flug ist nun storniert. Dieser jemand bleibt nun in Deutschland und kauft nun wegen Corona für 100 Euro bei Aldi ein und bezahlt alles per Karte. Dann kriegt WDI wieder auf einem anderen Weg die 1?.

Gut, lasst den jemand sowieso immer bei Aldi kaufen. Dann mag 30? dazu tun und WDI bekommt 0,30ct Umsatz. Der Verlust wäre so gesehen nur 70ct, wohingegen die Flugportale und Airlines komplett leer ausgehen. Oder stellt euch vor, dass dieser jemand im Supermarkt bislang nur bar bezahlte. Dann ist die Rechnung noch besser für Wirecard. Und wenn der jemand auch jetzt deutlich mehr einkauft, als er es normalerweise tut, verbessert sich die Rechnung für Wirecard erneut.

Und wenn ich mir dann noch vorstelle, wie viele Daten Wirecard nun bekommt durch den Kartenzahlungsboom. Viel mehr, als sie es sich erdacht hätten. Und damit wächst auch Wirecards Datenpool und damit die Grundlage für bessere und neue Services nochmal stärker.

Wirecard erlebt gerade einen enormen Schub in vielen Aspekten.  

27.03.20 13:49
2

2457 Postings, 1467 Tage zwetschgenquetsche.Schattenwirschaft bleibt eh

Schonmal was von Cyber-Kriminalität, Kryptowährungen, Bitcoin usw. gehört?

 

27.03.20 14:04
1

104 Postings, 40 Tage ggman.@zwetschgenquetscher

das internationale debitkarten=ec-karten sind war mir so bisgher gar nicht klar, dachte halt internationale karten=|= deutsche karten

zu seinen weiteren Ausführungen des Kompensationseffekts:
der Umsatz im Lebensmitteleinzelhandel ist übrigens in den letzten 2 Wochen ca. 50% gestiegen, (nur der Umsatz, denke aber dass dies aufgrund der abnehmenden Hysterie wieder abflaut, da die meisten nun gehamstert haben sollten :-), (Quelle aus einem Markt wo ich arbeite, denke aber dass dies vergleichbar ist für andere Märkte)
der Anteil an Kartenzahlungen sollte ja ebenfalls zugenommen haben  

27.03.20 14:47
3

2457 Postings, 1467 Tage zwetschgenquetsche.debit- und kreditkarte

Kreditkarte = Visa oder Mastercard bezahlen und holen sich das Geld dann später zurück vom Karteninhaber. Man tritt in Vorleistung, gewährt quasi Kredit.

Debitkarte/EC-Karte = Das Geld wird direkt vom Konto abgebucht, da diese Debitkarten von den Banken, bei denen man das Konto hat, herausgegeben werden.

Und dann gibt es noch virtuelle Karten, also dann gibt z.B. ein Industriebetrieb oder ein Händler eine Debitkarte heraus; die aber eigtl. und "unsichtbar" für den Karteninhaber von z.B. der Wirecard Bank herausgegeben wird.

Und dann gibt es die ganzen Bezahlapps, wie Paypal oder Apple Pay, die die Bezahlung v.a. innerhalb eines Ecosystems ermöglichen. Sei es nun ein Appstore oder eine Freundesclique. Da kann man sich dann noch simpler das Geld hin- und her überweisen. Aber im Hintergrund buchen Paypal oder Apple Pay die Beträge von den hinterlegten Karten ab; sei es Debit/EC- (sprich Kontokarten) oder Kreditkarten.  

27.03.20 15:21

311 Postings, 2383 Tage ConsorTenJa

Die EC Karte bzw Giro Karte wird ja direkt von der Hausbank als Debit Karte herausgegeben - dies ist ja die Sparkasse, Volksbank etc um die Ecke bei der Mehrzahl der Leute meiner Erfahrung nach.

Da dürfte wirecard leider nicht profitieren da direkte Abwicklung mit PIN Anfrage oder Lastschrift vom Kundenkonto.

Oder sehe ich das falsch?  

27.03.20 15:47

45 Postings, 351 Tage der Portfolio_Threa.Frage an die Spezis - Al Alam...

Die Wirtschaft von Dubai wird die nächste Zeit nicht gerade blühen - das ist absehbar. Man hängt immer noch vom Öl ab und hat einen Strukturwandel erarbeitet, der mehr oder weniger voll auf Tourismus setzt - auch  nicht gerade die Boombranche momentan.
Was würde passieren, wenn es in Dubai zu Unruhen käme? Hätte WDI für diesen Fall vorgesorgt? Personell, organisatorisch... Braucht man überhaupt Personal, um Al Alam Solutions am laufen zu halten? Wie sieht es mit der Stromversorgung aus?

Ist mir nur so gerade in den Kopf gekommen.  

27.03.20 16:14
3

1038 Postings, 544 Tage difigianoin dubai unruhen?!


... dieser weg wäre so weit wie an keiner anderen stelle dieser welt.

das die taxifahrer und kellner würden sogar in dubai ihr trinkgeld versteuern wenn es steuerpflichtig wäre.

die gesetze in dubai werden geachtet wie in keinem anderen land.

liegt  u.a. auch an den konsequenten strafen für  übertretungen.  

27.03.20 16:18

36 Postings, 142 Tage NeoCortex@Portfolio

Zitat: ?? Hätte WDI für diesen Fall vorgesorgt? Personell, organisatorisch... Braucht man überhaupt Personal, um Al Alam Solutions am laufen zu halten??

....wenn man den Aussagen von Michael Mross, der Wirtschaftwoche und der Financial Times glauben schenkt, haben sie sich - nach meinem Verständnis - bereits vor Wochen vor Ort in Dubai persönlich vergewissert, dass Al Alam Solutions auch ohne Personal arbeiten kann?und damit m.E. die Business Continuity in dieser Hinsicht bereits validiert.
 

27.03.20 16:36

1714 Postings, 3589 Tage wamufan-the-greatDer Aktionär

Erstaunlich wie so ein Blättchen denn Kurs nochmals nach oben zucken lässt. Ein Schelm wer dabei Böses denkt..  

27.03.20 16:51

45 Postings, 351 Tage der Portfolio_Threa.@Di fig ... :-)

Gut, und danke für die schnelle Klärung. Ich kenne Dubai nur ganz wenig. Man kann sich ja nicht mit allem beschäftigen.  

27.03.20 17:24

100 Postings, 1657 Tage 228889477grünerm.Visa Angebote

Gerade auf Facebook folgende Werbung angezeigt bekommen (wieso auch immer ich die angezeigt bekommen habe? :D)
https://www.visa.de/...-effizient/zahlungen-akzeptieren/angebote.html

Interessant sind die unterschiedlichen Kosten für den Händler.
Ayden will anscheinend, wie vermutet, die großen mit viel umsatz, wirecard den kleinen Einzelhändler?  

27.03.20 18:44
6

183 Postings, 2170 Tage lechuzaBeschwerde über HB: Presserat hat sich gemeldet

Der Presserat hat sich auf dem Postweg gemeldet. Nach meiner Rückkehr aus Portugal fand ich das Antwortschreiben vor:

Man prüft die Beschwerde in einer Vorprüfung:

wird sie als unbegründet beurteilt, bekomme ich einen abschließenden Bescheid, der an die betroffene Redaktion (also HB) gesandt wird, zusammen mit meinen Kontaktdaten.

Hält man meine Beschwerde für begründet, wird die Redaktion zur Stellungnahme aufgefordert. Hierüber erhalte ich Information, und die Redaktion erhält meine Beschwerde mit meinen Kontaktdaten.

Wird im Beschwerdeausschuss festgestellt, dass ein Verstoß gegen die publizistischen Grundsätze vorliegt,  hat der Presserat 3 Sanktionsmöglichkeiten:

a) einen redaktionellen Hinweis
b) eine Missbilligung
c) bei schweren Verstößen gegen den Pressekodex: eine Rüge.

Es wird nur viermal jährlich getagt, da dem Ausschuss des Presserats nur ehrenamtliche Mitglieder angehörigen - heißt, kann etwas dauern.

 

27.03.20 18:59
2

104 Postings, 40 Tage ggman.nochmal zur Übersicht

von visa für die pos der versch. Anbieter. Sehr interessant.

https://www.visa.de/...-effizient/zahlungen-akzeptieren/angebote.html

versteht jmd. warum der Gutschriftszeitraum bei WDI 7 tage sind? WDI betont doch immer wie wichtig die schnelle Liquidität der kleinen Unternehmen ist.

ich verstehe das so: Kunde X zahlt Summe Y.  Dann erhält der Händler das Geld erst nach 1 Woche?

Oder bedeutet der 7 Tage Zeitraum etwas anderes?
 

27.03.20 20:35
1

278 Postings, 338 Tage LucasMaatnur mal so

Was die Immobilien und Land betr.. Hmmmmmmm!
Da versucht man nun ja finanziell noch etwas zu retten.
Auch das hat man redlich "verschlafen" !!!!
Die Erhöhung der Grundsteuer soll es nun richten.

Nur hat ja in Europa ein regelrechter Ausverkauf statt gefunden.
Ich glaube, die wenigsten kennen den Vermieter ihrer Wohnung.
Ich meine nicht den Verwalter !!! Ich meine den Vermieter, oder anders, den Eigentümer !!!!!
Und mit dem Land ist es genauso.
Haus und Grundstück bildet eine "Grundbuch-Einheit.
Den "GROSSEN" wird auch das nicht jucken.
Wieder trifft es die "KLEINEN".

Ich bin auch ein Anhänger von soviel bargeldlos wie nur möglich, (natürlich immer im Sinne von Wirecard),
aber ich würde die Abschaffung von Bargeld auch als Entmündigung betrachten.
Die Möglichkeit einer freien Marktwirtschaft würde dann endgültig vorbei sein.
Es würde kein Konkurrenz, sondern nur noch Preisabsprachen stattfinden.
Will man das ?
Wirecard hat rechtzeitig eine Marktlücke erkannt und das ist gut so.
Wenn, wie von Dr. Braun schon mehrmals erwähnt, rechtzeitig auch andere "Felder" erschlossen werden, dann
ist die Welt doch für Langzeitinvestierte auch in Ordnung.Die nächsten Jahr wird mit der Zahlungsabwicklung Geld verdient.
Und das doch richtig gut !!!!
Wirecard wird sich neue und zusätzliche Möglichkeiten erschließen.
Davon bin ich überzeugt.

Und nur mal so. Wer zockt, muss halt die Konsequenzen tragen.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
159 | 160 | 161 | 161   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BioTrade, el.mo., GegenAnlegerBetrug, InvestmentRuukie, IQ 177, philipo, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11