finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10897
neuester Beitrag: 14.12.19 20:25
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 272422
neuester Beitrag: 14.12.19 20:25 von: nanny1 Leser gesamt: 19017468
davon Heute: 7399
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10895 | 10896 | 10897 | 10897   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4413 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10895 | 10896 | 10897 | 10897   
272396 Postings ausgeblendet.

13.12.19 19:18
6

358 Postings, 452 Tage Force MajeureTafelgeschäfte


Große Goldhändler wie Pro Aurum und Degussa haben scheinbar massive Lieferengpässe. Beliebte Barren und Münzen wie der Krügerrand sind nicht mehr oder nur nach längeren Wartezeiten verfügbar. Schuld ist offenbar nicht nur das Weihnachtsgeschäft, sondern auch bald geltende strengere Regeln für Geldwäsche und drohende Strafzinsen.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...trasse--1028757809  

13.12.19 19:22
6

7758 Postings, 3258 Tage farfarawayNochmals eine SED Tante?

Vorsitzende Saskia Esken nach ihrer Führungserfahrung gefragt wird, verweist sie gern auf ihre Zeit im baden-württembergischen Landeselternbeirat (LEB). Dort war sie von 2012 bis 2014 Vorstandsmitglied und als solche habe sie das Gremium demokratisiert, behauptet sie. Zuvor sei es „sehr autokratisch“ geführt worden und „hochzerstritten“ gewesen.

Recherchen des ARD-Magazins „Kontraste“ zeichnen nun ein anderes Bild. Esken soll in ihrer damaligen Funktion das Arbeitsrecht gebrochen haben, berichtet das Magazin. Sie habe einer Mitarbeiterin der Geschäftsstelle rechtswidrig gekündigt. Zuvor soll ein Vorstandsmitglied auf E-Mail-Konten von Mitarbeitern zugegriffen haben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ken-Da-tobte-der-Baer.html

Ich frage mich, warum immer wieder solche Kontroll Typen an die Macht kommen. Nützen sie etwa ihr erspähtes Wissen aus?

Heidrich lässt Grüßen----

 

13.12.19 19:43
1

16792 Postings, 5394 Tage harcoonkann ja nur linke Prop sein,

wenns keine Rechte ist. So ticken sie eben, die Rechtsradikalen und Rechtsnationalen. Satire verarscht doch nur die Dummköpfe, was hat das mit Politik zu tun, mit links/rechts-Ideologie?  

13.12.19 20:12
3

2133 Postings, 1140 Tage Qasarrecht eindeutig hat der Goldpreis

nichts mit Angebot und Nachfrage zu tun.
Beim Goldhändler meiner Wahl gibt es keine 1-Unzen mehr.
SH wartet auf die 12 davor, nur wann soll die kommen und wer bietet das dann so an?
Vielleicht in einer Planwirtschaft, in der der Preis von GoldmanSachs für Ozeanien festgelegt wird?  

13.12.19 21:06
1

441 Postings, 425 Tage nanny1Teilt den Klimafonds durch das einzusparende co2

Jeder Staat, der eine Maßnahme umgesetzt hat, meldet sich, die co2 Einsparung wird berechnet und das Geld ausbezahlt bis alles weg ist.  
Angehängte Grafik:
strqv00vebq31.jpg
strqv00vebq31.jpg

13.12.19 21:13

11004 Postings, 3492 Tage TrumanshowNaja Akhenaten

und den Blonden wollten se doch alle weghaben<  

13.12.19 21:15

441 Postings, 425 Tage nanny1Forstet eine Wiese auf :cool:

das Ding wirft eh nix ab...

Faustformel: Ein Hektar Wald speichert pro Jahr über alle Altersklassen hinweg ca. 13 Tonnen CO2.

Was bekommen ich dann als Einmalzahlung?  

14.12.19 07:36
1

5123 Postings, 3107 Tage SilverhairIch kriege schon noch ein schlechtes

Gewissen.
Bei mir läuft pausenlos Wasser weg  :-o
Vllt 30l/min im Bach, 15l/min im Brunnen.
Verschwendung, Verschwendung!
Bald kommen die Umweltkommissare und verhängen Sanktionen.
Sammeln und spenden!
Ist die Blödheit noch zu steigern?   JAAAA !

Wie wiege ich ne Tonne CO2? Wer kann sich darunter überhapt etwas vorstellen?
Wer kommt auf diesen Quatsch?

Die Analyse von Corbyn's Versagen, ist die weitere Abwahl demokratischen Durcheinanders.
Der Mensch heute will wieder klare Linien!
Sowas wie "Tonne CO2"   :-D (warn Witz)

Qasar
Ich wartete nicht auf die 12 davor, aber es ging täglich darauf zu. Hätte China nicht die Pressekonferenz gemacht, wäre die 12 durchaus drin gewesen.
Und die Händler werden es auch für diesen Preis anbieten!
Die verdienen nicht an der Höhe des Preises.
Außerdem kann keiner sagen, wo wir morgen liegen.
Klar Chartisten malen sich den Preis. Aber real wird er durch Ereignisse, welche von den Börsen aufgegriffen werden, gemacht. Manipulationen gehören langsam in die Verschwörungs-Rubrik.

 

14.12.19 07:37

5123 Postings, 3107 Tage SilverhairSorry die Maßeinheit

sollte besser l/sek heißen.  

14.12.19 09:44
2

5123 Postings, 3107 Tage SilverhairPaßt und stimmt auch nicht

Vllt doch in Kubikmeter oder Tonnen pro Schaltjahr.
Deutsche Weihnachtssterne sorgen in Uganda, am Victoriasee, für Armut und Dreck
https://www.n-tv.de/mediathek/magazine/...-Elend-article21453420.html
Hauptsache hier herrscht Schönheit und Reichtum.
Und paßt es nicht, kaufen wir Umweltzertifikate.
Jetzt will Brasilien das selbe machen...   :-O    ...ab..ab.. abber nö nö nööööö! Die nicht !!!  

14.12.19 11:15
5

14197 Postings, 5492 Tage pfeifenlümmelCO2 Theater

wird zu einer ungeahnten fantastischen Geldquelle, neue Steuern überall, wohin man auch blickt.
Es erinnert mich an den Ablasshandel vergangener "Tage" , gegen Geld gibts ein ruhiges Gewissen.
Wer nicht mitmachen will, gehört nicht mehr zu den Gutmenschen.
Nur gut, dass wir die gute Greta haben.  

14.12.19 12:15
3

358 Postings, 452 Tage Force MajeureAusgelutscht


Die "Krise" um Nordstream II zeigt es wieder einmal: Besetzt, verkauft, ausverkauft. Die Plünderung ist ungeheuer.

Ob Chinesen, Amerikaner, Engländer, Franzosen, Spanier, u.a.m., sie alle verstehen es die deutschen Schlüsselindustien zu übernehmen, zu zerteilen, zu zerstören.

Sollte es wirklich zu einer neuen Blockbildung, dieses Mal wohl "Westen" gegen Osten  "China u. Russland" so wird Europa in die Bedeutungslosigkeit untergehen. Westeuropa darf dann nunmehr nur noch den alleinig amerikanischen Interessen untergeordnet sein zugerechnet werden.

2006 und 2014 waren vielleicht die letzten Höhepunkte vor dem tiefen Fall für Deutschland und Europa der danach voll zum Tragen kam.

Balten, Polen und die bankrotte Ukraine hetzen unbeirrt gegen Moskau. Warschau schwimmt weiter auf der Welle seiner Russophobie. Die Nachbarn wollen die alten Überlandpipelines beibehalten und beim Gastransfer nach Deutschland „mitreden“.

Trump will Sanktionen damit Deutschland teures dreckiges Frackin Öl vom nordamerikanischen Kontinent kaufen.

Und nun die einfach nur BLÖD-Zeitung:  Putin-Pipeline bedroht eine Million Meeresvögel







 

14.12.19 13:47

11004 Postings, 3492 Tage Trumanshow#08

Gut dassmer dich als schlauen Fuchs von Welt hier ham und alles mit zwei Augen siehst anstatt nur Einem. Mir hat punktgenau der Weihnachtsmann meine 1Oz "Zauberlehrling" gebracht und das alles zu Fuß. < Zertifikate sind eher etwas für die Kommerz und Gender verstrahlten.  

14.12.19 13:52

4767 Postings, 2068 Tage Robbi11Bei Focus zu lesen

WIndmühlen benutzen nicht nur Öl,welches ungeschützt auf die Erde fallen und somit das Grundwasser verseuchen kann sondern auch das Gas SFG ,welches um ein Vielfaches gefährlicher als Co 2 ist.  Abgesehen davon, daß diese  Mühlen nichts anderes als für eine Umverteilung auf den Schultern der Konsumenten ist, möchte ich gerne mal wissen,was hier umweltfreundlich ist. Sicher bekomme ich beim Anschauen der Flügel einen Drehwurm im Kopf, aber vielleicht ist das ja beabsichtigt,damit ich nicht auf " umweltfreundliche" Gedanken komme.
 
 

14.12.19 15:15
2

12383 Postings, 3293 Tage 47ProtonsWorin unterscheiden sich die Tötungen...

vom Saudi Osama Bin Laden und vom Georgier Khangoshvili (außer den Örtlichkeiten)?  

14.12.19 16:02
1

1362 Postings, 2099 Tage tienax412

wenn Amerikaner, Briten, Franzosen oder Juden morden, sind das berechtigte Morde, die der Vormachtstellung der westlichen Welt dienen.  

14.12.19 17:28
5

406 Postings, 422 Tage MambaUS-Kongress

will die Fertigstellung des Projekts verhindern. Die Sanktionen könnten es zumindest verzögern, so der Artikel.Nord Stream 2 kostet demnach rund zehn Milliarden Euro. Die Leitung werde je zur Hälfte vom russischen Energieriesen Gazprom und den fünf europäischen Unternehmen OMV, Wintershall Dea, Engie, Uniper und Shell finanziert.Gegen diese an der Pipeline beteiligten Firmen habe das US-Repräsentantenhaus nun Sanktionen auf den Weg gebracht. Zuvor hatten die Abgeordneten im US-Kongress mit großer Mehrheit für die geplanten Sanktionen gestimmt. Man werde sicherstellen, dass die Sanktionen voll umgesetzt würden. Shaheen nannte das Gesetz eine "überparteiliche Botschaft des Kongresses an Wladimir Putin, dass die Vereinigten Staaten nicht tatenlos zusehen werden, während der Kreml versucht, seinen bösartigen Einfluss weiter zu verbreiten. Diese Sanktionen sind zum Schutz von Europas Energiesicherheit" .

Wer  den Ami als Freund hat , braucht keine Feinde mehr . Aber die EU-Vasallen kriechen denen noch in den Allerwertesten . Europa wird zum Großteil von unterwürfigen , rückgratlosen , schleimigen Würmern regiert . sealed

 

14.12.19 17:42
4

5123 Postings, 3107 Tage SilverhairSiehste, die Umweltkonferenz

findet keinen Konsens, kein Ende.
Hals über Kopf wird seit Sommer beschlossen und gehastet. Jahrzehnt nur geblubbert. Merkel vorne dran.  Und sie hat auf Gas gesetzt. Dafür Atom und Kohle abgeschafft.
Jetzt MÜSSEN wir das Gas durchsetzen.
Alte Verträge laufen aus. Die Gassorte wird bundesweit umgestellt.
Und ich denke, da sollten wir uns national mal einig sein - alles andere würde irre teurer.
Öl wird nun wohl, als letzte Rettung, doch nicht so schnell abgeschafft?  mM.
Was ich schon öfter ansprach, wird jetzt (im peinlichen Abschlußstreit) vllt auch mal beachtet:
Das Militär ist der größte fossile Energieverbraucher!
Militär verursacht immense Umweltschäden.
Die sollen sich mal nicht nur um Meeresvögel kümmern, sondern um die Sonarwirkung, die Giftstoffe und Bombenwirkung auf das was schwimmt und taucht. Wale und Robben stranden nicht aus Vergnügen.
Ich könnte mit nem Knüppel reinhauen, sehe ich diese Umweltministerin, die unseren Verbrauch von exorbitanten Zusatzzertifikaten weltweit zusammenkauft und dann von Klimaneutralität faselt.
Wir werden NIE klimaneutral. Das läßt unsere Produktion überhaupt nicht zu.
Andere sollen sparen, damit unsere Konjunktur anzieht.
Die sind doch aalglatt rotzfrech.
Mit den Berechnungen wie bei den SUVs, die weniger CO2 erzeugen, wie ein 1l Lupo.
90% unserer Umweltsünden fabriziert Industrie, Militär, Transportwesen.
Heizung, Autos und Leben 9%. Und davon will man 1% sparen. Nicht von den 90% !
Dafür rennen die Gretisten Freitags rum und richten vllt noch mehr Schaden durch ihr Stören an.
Das soll Demokratie sein?
Das kriegt auch jede Diktatur hin - Gesetze, Auflagen, Strafen, Vorschriften, Fristen, Angst.
Vllt merkt jetzt mal jemand, wie bescheuert Marktwirtschaft ist.
Wenn ein Staat nicht plant, kommt genau solches Chaos raus.
Hier werden Staaten kritisiert, die mit dem auskommen mußten und müssen, was sie haben  !
Der Westen lebt, allesamt, weit über ihre Verhältnisse und hat Schulden, dass die Augen tränen.
Oder im Kleinen: Wer nur feiert, reist und aus dem Vollen lebt, rechnet eben jeden 1/4 Rentenpunkt zusammen, kann von Glück reden, ohne Schulden in Rente zu gehen.
Die Rechnung kommt immer.... !
Nun bitte sich nicht wieder persönlich angegriffen fühlen, aber was man im TV sieht, wird das so zur Regel.
 

14.12.19 19:17

11004 Postings, 3492 Tage TrumanshowDie wollen sich

ihren digitalen Wohlstand sichern, darum drehen die sich auch immer mit. IN #15<  

14.12.19 19:30

19675 Postings, 3298 Tage charly503Freunde, nun kommtb doch mal wieder runter!

Habe da was schönes zauberhaftes für Euch und wünsche von Herzen nen schönen dritten Advent.
Liebt Eure Familie und grüßt Berlin mit Frank Zander,. einzigartig

 

14.12.19 19:50

14197 Postings, 5492 Tage pfeifenlümmelNun gehts los

Besonders provokant: Die Türkei hat Karten veröffentlicht, auf denen das Seegebiet um die griechischen Inseln östlich von Kreta als türkische Wirtschaftszone gilt. Laut dem internationalen Seerechtsabkommen von 1994 gehören die aber zu Griechenland, Zypern und Ägypten. Die drei Länder hatten schon zuvor scharf gegen die Ratifizierung des Türkei-Libyen-Abkommens protestiert.
https://www.news38.de/welt/article227893225/...polis-Athen-Krieg.html
----------
Der Streit um Gas und Öl im Mittelmeer ist entbrannt.  

14.12.19 20:04

441 Postings, 425 Tage nanny1COP25, Abflug, die Party ist vorbei...

wie man sich nur schamlos den Bauch vollschlagen kann, ohne nennenswert etwas zustande zu bringen.  

14.12.19 20:15

14197 Postings, 5492 Tage pfeifenlümmelWohin die Niedrigzinsen führen

Und das dürfte auch so bleiben. Denn auf den Immobilienmarkt rollt ein wahrer Geldtsunami zu. Globale nicht börsennotierte Fonds haben in den ersten drei Quartalen 2019 weitere 125 Milliarden Dollar Eigenkapital für Immobilieninvestitionen eingesammelt. In ihren Präsentationen reden die Marktexperten deshalb nur noch von einer ?wall of money?, einer Geld-Wand, einem Berg aus Geld.
https://www.welt.de/finanzen/immobilien/...er-Suche-nach-Rendite.html
------------
Keine Zinsen mehr, also wohin mit den Geld?
Ab in den Beton, da ist noch was zu holen.
Logisch, dass durch die Preistreiberei an Grundstücken und deren Bebauung  auch die Mieten steigen.
Logisch, dass durch die Flüchtlinge mehr Wohnraum benötigt wird, also eine zusätzliche Nachfrage entsteht.

Gegen die Preissteigerungen im Immobilienbereich ist Gold nichts.
Niedrigzinsen oder Nullzinsen, wie wir sie nun erleben, führen unweigerlich zum Chaos, nur nicht sofort,  es dauert ein wenig. Der Konum ist beschränkt, auch bei Nullzinsen oder sogar Negativzinsen. Der Einfluss der Nullzinsen auf den Konsum wird schon sichtbar. Rezession droht trotz Nullzinsen oder gerade deshalb, weil sie viel zu lange, also nicht kurzfristig als "Strohfeuer" benutzt wurden . Wenn ein Strohfeuer zu lange brennt, ist das Stroh bald verbraucht bzw. hat keine Wirkung mehr. Ein Ausweg ist das CO2 Theater, mit dem man zusätzlichen Konsum in Form von Elektrokarren anzünden will. Die höheren Steuern, die durch CO2 in die Staatskasse fließen sollen, werden dem Konsumenten aber  andererseits seine Konsumbereitschaft wieder einschränken, die fehlende Infrastuktur für die Aufladung der Elektrokarren fehlt übrigens völlig.
Den Weg weiterer Verschuldung mit Nullzinsen werden die Regierungen wohl noch weiter gehen, so weit noch, bis das wirtschaftliche Chaos reinbricht.  Bis dahin sind ihre politischen Pöstchen noch gesichert.




 

14.12.19 20:24

441 Postings, 425 Tage nanny1Schaut gerade Kerzen auspusten

das zumindest spannend.  

14.12.19 20:25

441 Postings, 425 Tage nanny1Die hat sicher früher Bong geraucht

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10895 | 10896 | 10897 | 10897   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD