Citigoup - wann einsteigen ?

Seite 969 von 972
neuester Beitrag: 19.08.20 16:03
eröffnet am: 05.11.07 21:36 von: Optionimist Anzahl Beiträge: 24296
neuester Beitrag: 19.08.20 16:03 von: Brennstoffze. Leser gesamt: 2474333
davon Heute: 92
bewertet mit 79 Sternen

Seite: 1 | ... | 967 | 968 |
| 970 | 971 | ... | 972   

01.04.14 10:02

1547 Postings, 4232 Tage aktiennasehebelknecht

die citi hat eine Frist von 30 Tagen, um einen nachgebesserten Finanzplan bei der Fed einzureichen- macht sie das nicht, dann erkennt sie quasi die Ablehnung an und kann erst wieder im nächsten Jahr die Sache erneut angehen. Hoffen wir einfach mal, dass man diesmal die 30 Tage- Frist nutzt, um uns Aktionäre etwas aufzubauen. In diesem Sinne- Alles wird gut.  

02.04.14 21:27

42 Postings, 2783 Tage hebelknechtKursziel 68

Citigroup-Aktie: Universalbanken sind nicht immun gegen Belastungen auf dem Kapitalmarkt! - Aktienanalyse
02.04.14 15:54
Nomura Equity Research


London (www.aktiencheck.de) - Citigroup-Aktienanalyse des Analysten Steven Chubak von Nomura Equity Research:

Steven Chubak, Aktienanalyst von Nomura Equity Research, stuft die Aktien der Citigroup Inc. (ISIN: US1729674242, WKN: A1H92V, Ticker-Symbol: TRVC, NYSE-Symbol: C) im Rahmen einer Branchenstudie zu den US-Banken unverändert mit "buy" ein.

Gemischte ökonomische Daten, geopolitisch volatile Verhältnisse und Unsicherheit im Hinblick auf die FED-Politik hätten die Kapitalmarkteinnahmen der Banken im ersten Quartal belastet, so die Einschätzung von Analyst von Steven Chubak. Die Nomura Equity Research-Analysten hätten ihre Umsatzprognosen für die Bereiche Anleihen, Währungen und Rohstoffen (FICC), Aktienhandel sowie M&A nach unten korrigiert. Einen teilweisen Ausgleich gebe es durch höhere Schätzungen für die Sparten ECM und DCM.

Bei Banken mit einer großen Abhängigkeit von den Kapitalmärkten dürfte es zu den größten Einschnitten kommen. Aber auch Universalbanken seien nicht immun. Die Konsensprognosen für 2014 würden ein Maß an Optimismus reflektieren, der durch die jüngsten Planungen der Banken oder die evidenten Trends nicht unterstützt werde.

In Bezug auf die Citigroup hätten die Analysten von Nomura Equity Research ihre EPS-Schätzung für 2014 von 4,96 auf 4,60 USD gesenkt.

Der Aktienanalyst Steven Chubak von Nomura Equity Research blebt beim Kursziel von 68,00 USD für die Citigroup-Aktie und bestätigt seine Kaufempfehlung.

 

03.04.14 22:33

42 Postings, 2783 Tage hebelknechtAha, schön wäre es...

Citigroup-Aktie: kaum Wachstum bei Kreditvergabe, Kursziel angepasst! - Aktienanalyse
03.04.14 18:12
Oppenheimer


New York (www.aktiencheck.de) - Citigroup-Aktienanalyse des Analysten Chris Kotowski von Oppenheimer:

Chris Kotowski, Aktienanalyst beim Investmenthaus Oppenheimer, stuft die Aktien der US-Bank Citigroup Inc. (ISIN US1729674242 / WKN A1H92V, Ticker-Symbol: TRVC, NYSE-Symbol: C) weiterhin mit "outperform" ein.

Analyst Chris Kotowski bleibt in seiner Branchenstudie zu den US-Banken bei seiner positiven Haltung. Der Aktienanalyst von Oppenheimer nimmt an, dass Bank-Titel gegenüber dem breiten Markt eine Outperformance erzielen dürften.

Das Wachstum bei der Kreditvergabe sei zwar lustlos. Allerdings werde bei den Kreditkosten und den Kostensenkungen ausreichend Spielraum gesehen, um einen positiven Trend zu erreichen.

Die Ergebnisschätzungen je Aktie für die Citigroup sind von den Oppenheimer-Analysten für 2014 von 5,01 auf 4,92 USD reduziert worden. Die Prognose für 2015 habe mit 5,73 USD weiterhin Bestand. Das Kursziel für die Citigroup-Aktie werde derweil von 63,00 auf 66,00 USD heraufgesetzt.

In ihrer Citigroup-Aktienanalyse vergeben die Experten von Oppenheiomer für den Titel weiterhin ein "outperform"-Rating.

 

09.04.14 19:57

42 Postings, 2783 Tage hebelknechtKursziel 62

Citigroup-Aktie: Kapitalmarktgeschäft wird sich erholen, Kursziel angehoben! - Aktienanalyse
09.04.14 14:58
Guggenheim Securities


New York (www.aktiencheck.de) - Citigroup-Aktienanalyse des Analysten Marlin Mosby von Guggenheim Securities:

Marlin Mosby, Aktienanalyst vom Investmenthaus Guggenheim Securities, empfiehlt in seiner Aktienanalyse die Aktien der Citigroup Inc. (ISIN US1729674242 / WKN A1H92V, Ticker-Symbol: TRVC, NYSE-Symbol: C) weiterhin zum Kauf.

Die Analysten von Guggenheim Securities rechnen damit, dass sich das Kapitalmarktgeschäft der Citigroup erholen sollte.

Das Kursziel werde von 58,00 auf 62,00 USD heraufgesetzt.

In seiner Citigroup-Aktienanalyse stuft der Aktienanalyst Marlin Mosby von Guggenheim Securities den Titel weiterhin mit "buy" ein.

Börsenplätze Citigroup-Aktie:

 

14.04.14 08:07

68 Postings, 4474 Tage mehrwert58/62 USD

...die sehen wir dieses Jahr nicht mehr :-(
-----------
Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance.

13.06.14 18:58

186 Postings, 2411 Tage Andyberlin31TIPP

Put-Optionen kaufen, Aktien verkaufen...so gleicht ihr Verluste aus bzw. macht Gewinn. Einsteigen erst wieder bei 35 USD, so weit wird sie fallen.  

09.07.14 11:10

Clubmitglied, 9733 Postings, 2458 Tage Berliner_Strafe

The Justice Department and Citigroup are close to a deal for the bank to pay about $7 billion to settle allegations it sold shoddy mortgages in the run-up to the financial crisis.  

14.07.14 18:37

1547 Postings, 4232 Tage aktiennaseBerliner_

ja, aber was nicht ganz unwichtig ist, die Strafe gliedert sich in eine Strafzahlung von ca. 4,2 Mrd $ und  ca. 2,8 Mrd an Nachlässen auf Zinsen bestehender Kredite. Die Zahlung ist bereits im Quartalsergebnis berücksichtigt. Viel wichtiger ist, dass das Citigroup- Quartalsergebnis, wenn man es um diese Zahlungen "bereinigt", deutlich besser als erwartet war. So langsam sollte nun Ruhe einkehren und die Citi wieder das werden, was sie schon vor der Krise über viele Jahrzehnte zuverlässig war - eine sehr effektive Geldmaschine.
In diesem Sinne- Alles wird gut!
 

04.09.14 15:44

96 Postings, 2632 Tage kostofuchsCitigroup

Nun hat die Aktie die 40,-- Euro - Marke geknackt. Hoffentlich geht es weiter so.  

05.09.14 10:13

1547 Postings, 4232 Tage aktiennasekostofuchs

ich für meinen teil wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte- die Citigroup hat sich reformiert und natürlich dauert es, bis alle Änderungen nachhaltig greifen- immerhin handelt es sich ja um ein globales Unternehmen. Allerdings dürfen solche Peinlichkeiten, wie beim letzten Stresstest (eindeutig ein Managementfehler) nicht mehr oft passieren und! die citi muss schleunigst (spätestens im Frühjahr) eine nennenswerte Dividende ausreichen. Die finanzielle Basis dazu ist allemal gegeben und ich persönlich meine, dass hier schlicht ein deutliches Zeichen für die Aktionäre gesetzt werden muss.
In diesem Sinne- Alles wird gut!
 

15.10.14 09:29

1547 Postings, 4232 Tage aktiennaseZahlen

na, wer sagts denn- unsere Citi hat sich offenbar wieder zur zuverlässigen Gelddruckmaschine stabilisiert- Geduld zahlt sich halt aus- und auch einer weiteren positiven Entwicklung steht aus meiner Sicht nichts im Weg und somit scheint es an der Zeit, dass auch der Markt langsam aber sicher seine Risikoabschläge für diverse Geldhäuser zurücknehmen wird, was den Kurs der Aktie demnächst auch wieder über den Buchwert bringen sollte. Aber das ist natürlich nur meine Meinung und vielleicht irre ich mich ja auch. In diesem Sinne- Alles wird gut!  

01.11.14 17:23

96 Postings, 2632 Tage kostofuchsCitigroup

Wann zahlt die Citigroup ihren Aktionären endlich eine "entsprechende" Dividende.
Nach den Zahlen wäre es möglich - oder ?  

04.12.14 07:26

117 Postings, 3483 Tage Bankster90Citigroup

Hallo,

einigen von euch geht es sicherlich wie mir so das hier ordentliche "Gewinne" im Depot schlummern. Bin Aktuell ca. 65 % im Plus mit der Citigroup Aktie. Glaubt ihr an noch höhere Kurse in den nächsten Jahre(n) oder sollte man auch mal Gewinne realisieren ?  

04.12.14 09:31

75 Postings, 3206 Tage bgld123bankster90

bin jetzt erst pari, bleibe auf jeden Fall drinnen , glaube wenn die 55,30fallen )die schon ein paar mal ein Widerstand waren) geht es rasch weiter, (bernecker hat Aktie erst auch wieder kürzlich aufgenommen ziel 65), bin auch der Meinung wenn gewinne wieder konstant fließen bzw. auch dividende gezahlt wird kommen die großen anleger wieder zurück  

04.12.14 11:53

1547 Postings, 4232 Tage aktiennasebgld123

davon darf man mit ziemlicher Sicherheit ausgehen- und die citigroup ist noch immer erst am Anfang, was das Aufarbeiten der Einbrüche durch die Finanzkrise angeht. Um irgendwann mal wieder Vorkrisenkurse zu erreichen, müssten in großem Umfang Aktien rückgekauft und geschreddert werden. Ist die Aktienzahl angemessen reduziert und der Kurs entsprechend gestiegen, wird positiv gesplittet werden. Dahinter steckt kein Widerspruch, sondern auf diese Weise könnten die zu Krisenzeiten (durch Ausgabe neuer Aktien) erfolgten immensen Kapitalerhöhungen wieder nach und nach zurückgeführt werden.   Wir haben also noch viel Luft nach oben- jedenfalls nach meiner Auffassung. In diesem Sinne-Alles wird gut.  

07.12.14 10:10

96 Postings, 2632 Tage kostofuchsCitigroup

Ich bin ebenfalls mit dem Kurs in meinem Depot " pari ". Gehe auch davon aus, das sich die Citigroup weiterhin sehr gut entwickeln und auch mit einer "angemessenen" Dividende aufwarten wird.
Geduld ist gefragt und wird belohnt.  

20.01.15 01:14

1465 Postings, 3628 Tage krahwirtbei den ständigen neuen

fetten Strafen, ist die Frage, wie soll hier eine mal eine Divi entstehen. Die Bank gurkt immer lustig weiter in den Morast und die Frage ist, welcher Esel soll und kann die Karre aus dem Dreck ziehen?

Die zahlen vor den nächsten 3 Jahren nicht mehr, wie ihre beschissenen 1 Cent pro Share. Die Bankenaufsichten werden noch weitere faule Eier in der Citigroup finden.

Vielleicht findet nach dem Jahr 2099 die Gaudi da mal ein Ende.  

20.01.15 10:37

1547 Postings, 4232 Tage aktiennasehm

die 1ct haben mit den Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten und Strafzahlungen nichts zu tun, sondern stammen noch aus einer Vereinbarung mit der Fed zu Finanzkrisenzeiten. Die Citi darf solange keine Dividendenerhöhung, oder nennenswerte Rückkäufe durchführen, solange nicht der jährlich stattfindende Stresstest komplett bestanden wird- genau dies ist aber eben in den beiden letzten Jahren nicht passiert- nicht mangels erwirtschafteter Gewinne, sondern weil die Citi für diverse Krisenszenarien nach Auffassung der Fed einen zu kleinen Finanzpuffer eingeplant hatte. Nochmal- es mangelt der Citi nicht an entsprechendem Kapital, lediglich den dafür zu veranschlagenden Geldbetrag hatte das Citi Management zu niedrig angesetzt. Ein Planungsfehler, der hoffentlich (in Kürze) nicht nochmal passiert- das wäre dann wirklich eine Lachnummer. Besteht die Citi den Test, werden wir wahrscheinlich noch am gleichen Tag eine Verkündung zur deutlichen Anhebung der Dividende bekommen. Man darf also gespannt sein. In diesem Sinne- Alles wird gut!  

22.01.15 01:17

21 Postings, 2270 Tage DepotfuchsFrust pur

...jedes mal wenn man hofft "jetzt hat sie mal den Sprung zur nächsten Stufe gepackt" kracht sie bei der nächst kleinen Dow-Zuckung wieder auf die gleiche Talsole zurück wie seit Jahren. Wellenreiter werden hier reich, aber sonst niemand...dementsprechend gehe ich davon aus, dass zu 99% Banken hier selbst die Kleinaktionäre absurfen...und warum das aufhören sollte, ist mir bislang ein Rätsel, denn wir hängen ja schon wieder weltweit bei DOW und DAX in Sphären, in denen man sich frägt "wann krachts mal wieder nach unten durch?". Letzteres ist doch jeden Moment möglich....  

22.01.15 14:00

1547 Postings, 4232 Tage aktiennaseDepotuchs

Konsolidierungen gehören zur Aktienentwicklung unweigerlich dazu ebenso das Durchlaufen von Krisen. Unabhängig davon haben Dow, aber auch Dax seit ihrem Bestehen Jahr für Jahr im Schnitt 6% dazugewonnen. Die Citi hatte als (damals) weltgrößte Bank in der Krise mächtig Federn gelassen und wurde und wird seitdem umstrukturiert- das kostet Riesensummen- zahlt sich mittlerweile aber auch wieder in milliardenschweren Quartalsgewinnen aus. Aber noch immer sind die "Nachbeben" der Krise zu spüren- z.B. in Form von gewaltigen Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten. Die Frage für den Aktionär ist doch aber, ob er daran glaubt, das die Citi den richtigen Weg geht, oder eben nicht. Hat man das für sich mit ja beantwortet, sollte man dazu stehen und den Rest die Zeit erledigen lassen. Wenn die Antwort nein war, dann muss man auch dazu stehen und verkaufen. Ein dazwischen gibt es nicht. Grundsätzlich sind  Geduld und Aktienqualität die wichtigsten Dinge für den Aktionär. In diesem Sinne- Alles wird gut.  

03.03.15 13:31

1547 Postings, 4232 Tage aktiennasehm

ja liebe citi- Freunde, da sieht man mal wieder, wie wichtig Geduld ist. Es hat zwar reichlich 5 Jahre gedauert, aber schon die bisherige "Ernte" kann sich sehen lassen und dabei notiert die Aktie gerade mal in der Nähe ihres Buchwertes.... In diesem Sinne- Alles wird gut!  

03.03.15 16:06

848 Postings, 4364 Tage Graflahnstein@aktiennase

Ja toll zu sehen wie die Citi sich wieder nach oben arbeitet. Wenn dann irgendwann noch eine Erhöhung der Divi kommt und vielleicht ein Aktienrückkauf....schön wäre es. Wie sehen deine Kursziele für die Citi 2015+2016 aus?  

03.03.15 18:04

46 Postings, 4322 Tage BrokermuckelCiti

Bin auch froh, dass ich immer geduldig war! Mittlerweile 30% im Plus, die Frage ist nur wie lange es Allgemein noch so weiter geht mit dem ständigen Rekordeknacken an den Börsen... Sollte es Rücksetzer geben (und die müssten eigentlich kommen, um erstmal einen neuen Boden zu finden, von dem es weitergeht) wird sicher nicht vor der Citi halt gemacht...
Vielleicht mal nen relativ engen Stop Loss zur Absicherung setzen, was meint ihr???  

07.03.15 09:57

96 Postings, 2632 Tage kostofuchsCitigroup

Der Kurs der Citigroup entwickelt sich derzeit positiv. Der sogenannte Stresstest ist auch gut ausgefallen.
Der Gesamtmarkt der USA  sieht gut aus.
Nun mal das nächste Quartal abwarten und "geduldig sein", dass endlich die Dividende erhöht wird und ein Aktienrückkauf gestartet wird.
Also, die "alten" Tugenden eines geduldigen Anlegers.
Was meint ihr ??  

Seite: 1 | ... | 967 | 968 |
| 970 | 971 | ... | 972   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln