Neuer Fleischproduzent auf pflanzlicher Basis

Seite 7 von 8
neuester Beitrag: 16.02.21 17:06
eröffnet am: 13.07.20 11:14 von: CDB82 Anzahl Beiträge: 190
neuester Beitrag: 16.02.21 17:06 von: Lire Leser gesamt: 39915
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8  

16.12.20 18:06

152 Postings, 252 Tage Danone2408@ shareshock

jupp aber scheinbar hält sich ja etwas Gewinn heute. Bin eh bei jeder Aktie die ich kaufe auf long eingestellt. Alles Invest um eher mal in Rente zu gehen. :)  

21.12.20 08:39

368 Postings, 225 Tage ShareStock@Danone2408,

ja, mit Aktien kann man sich ein finanzielles Polster schaffen.  
Modern Meat gehört aus meiner Sicht zu den Unternehmen, die ein sehr erfolgreiche Entwicklung im Jahr 2021 nehmen werden.

Aktuell scheint ja die Sondermeldung einen starken, positiven Kursschub zu bringen.
https://www.ariva.de/news/...c-zum-vierten-advent-ganz-grosse-8995757

Wer die Aktie bereits besitzt wird sich über die aktuelle Entwicklung freuen.  

21.12.20 09:33

3 Postings, 94 Tage Lars1904EBI52

Wo ist eigentlich EBI52? Dachte man kann mit der Aktie nur verlieren? In 5 Jahren habe ich mein Geld auf jeden fall verhundertfacht  

21.12.20 13:02

152 Postings, 252 Tage Danone2408@ sharestock

na ich lass mich da mal überraschen. Wünsche allen Investierten eine besinnliches Weihnachtsfest.  

22.12.20 07:41

593 Postings, 2668 Tage chaipi@ShareStock

Ich hoffe du und alle anderen Leute lesen diese "tollen" Nachrichten bis ganz unten ;)
Das ist ausschließlich eine Werbeanzeige für die Leute bezahlt werden. Ich habe noch keine seriöse Quelle zu Zahlen, Daten, Fakten bei MM gefunden und lese immer nur diese tollen als Sensation betitelten Werbeanzeigen.

"Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Modern Meat zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Modern Meat und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Modern Meat einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Modern Meat und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Modern Meat im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

? Werbung/Marketingmitteilung ?"  

22.12.20 08:59
1

368 Postings, 225 Tage ShareStock@Chaipi

Danke für den Hinweis auf die Interessenskonflikte zum verlinkten Artikel von Inult.
Hier kann man den Artikel noch auf der Inult-Präsenz (bullVestor Medien GmbH) nachlesen.
https://inult.com/tag/modern-meat/


Damit die Information neutraler wird, ergänze ich mal weitere Veröffentlichungen zum identischen Thema.

1) Toronto Stock Exchange (19.12.2020)
https://money.tmx.com/en/quote/MEAT:CNX/news/..._in_the_United_States

2) Newswire.ca (15.12.2020)
https://www.newswire.ca/news-releases/...pilot-program-898612391.html

3) Finanzen.ch (19.12.2020)
https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/...nited-states-1029908396

 

22.12.20 14:40

368 Postings, 225 Tage ShareStockRecherche

Füge mal ausgewählte Links zu Modern Meat hinzu.

Modern Meat (SUVRF) von Yahoo Finance
https://finance.yahoo.com/quote/SUVRF/

Modern Meat (MEAT) in Kanada
https://money.tmx.com/en/quote/MEAT:CNX

Modern Meat in Tradingview
https://www.tradingview.com/symbols/CSE-MEAT/

Zahlen zu Leerverkäufen in Kanada
https://shortdata.ca/stock/MEAT.CN/  

23.12.20 07:51
1

368 Postings, 225 Tage ShareStockRecherche

USA: Vegane Fleischverkäufe steigen um 280% aufgrund der Coronakrise (31.03.2020).
https://vegconomist.de/food-and-beverage/...aufgrund-der-coronakrise/

Milliardenumsatz - Warum der vegane Burger boomt
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/...el-vegan-boom-101.html

Auch in Deutschland entwickelt sich ein Trend zur veganen Ernährung.
https://veggieworld.eco/zahlen-fakten-vegan-trend-deutschland/  

23.12.20 10:29

607 Postings, 278 Tage Puterich1kleine Anregung zur Recherche

1. sind inzwischen über 30 Mio Aktien im Umlauf. Die Angabe bei Ariva völlig ist falsch und irreführend.

2. Die bezahlten Pusherkolonnen INULT, IRW-PRESS und Felix Haupt verkaufen eigene, zuvor gekaufte; Aktien in jede neue "Boooom-Sensationsmeldung" hinein, deshalb sackt der Kurs nach jeder Meldung gleich wieder ab. Die Aktie kann aufgrund der schon erreichten extrem hohen Bewertung nicht weiter steigen, u.a. wegen dem Frontrunning dieser Herrschaften (was wegen des Disclaimers unter jeder Sensationsnews nicht strafbar ist)

3. Die Ceheffin Haddat war schon früher in einen Börsenbetrug mit einem Cold-IPO verstrickt.

4. Sämtliche bisher vermeldete Sensationsnews sind nicht nachprüfbar und es wurden nie Tatsachen gemeldet, sondern immer nur "kann, sollte, wird, müßte...."

5. In Kanada ist diese Form der Abzocke von Anlegern (speziell stupid German Money) nicht strafbar, wie bei Pinksheets in den USA und früher bei uns im s.g. geregelten Markt.

Frohes Fest...  

23.12.20 11:05

368 Postings, 225 Tage ShareStock@Puterich1

Danke für die Informationen. Versuche mal Antworten zu geben.

zu 1) Es ist bekannt, dass die Aktienanzahl in Ariva nicht immer aktuell ist.

zu 2) Ich weiß nicht, ob die von dir genannten "Pusherkolonnen" von den Unternehmen bezahlt werden. Dazu müsstest du Beweise vorlegen.
Es ist sicherlich nicht unüblich, dass kleine, relativ unbekannte Unternehmen auf PR-Dienstleistungen zurückgreifen, um Aufmerksamkeit zu schaffen.

Was den Verkauf von eigenen, zuvor gekauften Aktien in PR-Meldungen angeht, sehe ich sicherlich genauso, wie du. Ist nicht in Ordnung.
Ob hier eine Gesetzeslücke vorliegt, weiß ich nicht.

Frage:
Wenn man aber die eigenen Aktien noch vor der "Pusherkolonnen" gekauft hat und dann in PR-Meldungen verkauft, ist das in Ordnung?

zu 3) Solche Anschuldigungen sollte man beweisen.
https://www.mittelstandswiki.de/wissen/...fsch%C3%A4digung_im_Web_2.0

zu 4) Hier wäre mal ein Auflistung der Behauptungen mit Datum hilfreich.

zu 5) Die Aktien sind nicht nur in Deutschland, sondern auch in Kanada und USA gehandelt.
Gibt es auch eine stupid Canada Money oder supit US Money-Abzocke?

Bitte meine Antworten nicht falsch verstehen.
Ich prüfe auch gern die Informationen zu den Unternehmen.
 

23.12.20 13:56
1

593 Postings, 2668 Tage chaipiInfo

Zuletzt hat sich aber eine neue Nische für dreiste Börsenbetrüger aufgetan, durch welche verstärkt immer neue kanadischen Firmen ihre meist wertlosen Aktien über die Frankfurter Börse an den deutschen Anleger bringen möchten.

Die TSX und die TSX-Venture sind Kanadas größte Rohstoffbörsen für große bis kleine Edelmetallproduzenten und Explorer. Daneben tummeln sich Medizin- und Technologiefirmen.
Da in den letzten Jahren ebenfalls die kanadische Börse die Kriterien für einen Börsengang im untersten Segment der TSX-Venture verschärft hat, hat die Zahl der neu gelisteten Firmen stark nachgelassen. So hatten auch die schwarzen Schafe der kanadischen Börsenszene kaum mehr eine Möglichkeit, sich günstig an der TSX-Venture listen zu lassen, um dann in Frankfurt ein Zweitlisting anzustreben. Das dumme deutsche Geld so wird es in Kanada gerne genannt "stupid german money" konnte also nicht erreicht werden. So war es noch bis vor einigen Monaten.
Damit zur oben angesprochenen Nische, welche seit einigen Monaten mehr und mehr ausgeschöpft wird. Die Deutsche Börse hat es bislang versäumt, ein Zweitlisting für kanadische Firmen zu untersagen, welche sich an der Canadian Securities Exchange kurz CSE listen lassen.

Die CSE ist eine absolute Nischenbörse in Kanada, die weitestgehend unbekannt und vor allem unbedeutend für den Kapitalmarkt ist. Die von der kanadischen Börse geforderten Listingvoraussetzungen sind so gering, dass sich immer mehr unseriöse Firmen in Kanada listen lassen.

So muss ein Börsenaspirant lediglich maximal 50.000 - 100.000 CAD als Firmenkapital nachweisen. Zusätzlich müssen nur 150 Aktionäre vorgewiesen werden können, die eine bestimmte Mindestanzahl der neuen Aktien besitzen. Neben weiteren kleinen Regelungen war es das schon im Groben.
Demnach keine wirkliche Hürde, um ein nahezu wertloses Unternehmen an eine öffentlich geregelte ausländische Börse zu bringen. Da die CNQ aber eben total unbekannt ist, wird es den schwarzen Schafen schwerfallen, hier Aktien zu verkaufen. Um an das "stupid german money" zu kommen, muss jetzt ein Zweitlisting in Deutschland her.

Ein Börsenmakler in Frankfurt ist in der Regel schnell gefunden, der sich bereiterklärt, den Handel der ausländischen Aktie als Zweitlisting einzubeziehen. Für den Makler ist es nur eine Dienstleistung, er geht seinem Job nach. Da es die Deutsche Börse erlaubt, CNQ Aktien beispielsweise am Frankfurter Parkett zu listen, dauert das Listing hier in Deutschland nur wenige Tage. Nachdem das Listing vollzogen ist, kann die eigentlich ausländische Aktie der unbekannten CNQ Börse hier ganz normal über jeden Broker in Deutschland über die vergebene Wertpapierkennnummer gehandelt werden. Ein Eldorado öffnet sich, die Nische wird perfekt ausgenutzt. Nachdem die Aktie dann in Deutschland handelt, wird in der Regel die Promotionmaschine angeschmissen. Über bezahlte Email-Verteilerlisten großer Aktienforen oder Finanzseiten wird die Aktie dann zum Kauf empfohlen. Zusätzlich werden unseriöse Börsenbriefe angeheuert, welche sich bezahlen lassen oder selbst mit den Hintermännern in Kontakt stehen. Nicht selten werden so genannte Telefonkeiler eingesetzt, welche die wertlosen Aktien per ungebetenem Telefonanruf zum Kauf empfehlen. Der Push beginnt. Jeder Kauf endet nach wenigen Wochen oder Monaten mit finanziellen Verlust für den Käufer.  

23.12.20 14:13

593 Postings, 2668 Tage chaipiFakten zu Modern Meat

???
Es gibt keine Zahlen zu dem Laden. Keinen Jahresabschluss, keine Q-Zahlen, keine Produktions- oder Verkaufsmengen. So etwas kann man unmöglich kaufen! Wenn es eine Perle und das nächste beyond meat wäre, würde sich den Laden mal eben einer schnappen.
Beyond Meat (ca. 7 Milliarden) und Modern Meat (ca. 40 Millionen) ähneln sich ausschließlich beim Namen ;)

Gerade als Neuling oder wenn man nur ein paar 1.000? investieren kann, möchte man natürlich irgendwelche "geheimen" Kursraketen finden, aber das schnelle Geld gibt es an der Börse leider nicht.

"Die Modern Meat-Aktie und ihr Zahlenwerk Und hier sind wir auch schon beim Knackpunkt aus meiner Sicht angekommen: Es gibt auf der offiziellen Modern Meat-Investor Relations-Seite keinerlei Angaben zu Umsatz, Gewinn, Verlust oder der Bilanz. Null. Zero. Niente. Lediglich eher reißerische Headlines wie ?Sell Out after Flash-Sale? oder die Ankündigung, neues Kapital eingesammelt zu haben, sind dort zu finden.
Das ist natürlich wenig hilfreich für eine fundierte Aktienanalyse."  

23.12.20 14:39

368 Postings, 225 Tage ShareStockRecherche

Füge mal einen Link, wo man die veröffentlichten Dokumente zu Modern Meat finden kann.
https://www.sedar.com/search/search_form_pc_en.htm

In der SEDAR Online-Datenbank unter [Company Name] Modern Meat eingeben und im Suchfeld [search] anklicken.

Danach stehen alle Dokumente zur Auswahl.
Unter MD&A-Englisch ist z.B. ein pdf-Dokument "Management Discussion and Analysis Modern Meat Inc..." vom 29.06.2020 gelistet.

Auf der Seite 5 sind Angaben zu den Einkommen (Verlusten) zwischen Oktober 2017 bis Oktober 2019 aufgeführt.
Seite 6 listet die Quartalsergebnisse von Juli 2019 bis April 2020 auf.
Gesamtvermögen,
Betriebskapital,
Eigenkapital,
Gewinn/Verlust
...  

23.12.20 15:31
1

607 Postings, 278 Tage Puterich1Caipi. Fakten

nicht 40 Mio MCap, die Anzahl der ausgegebenen Aktien ist mehr als doppelt so hoch wie bei Ariva angegeben. Ansonsten stimme ich in allen Punkten zu :-)

Im Grunde ist mir der Saftladen völlig egal, aber mich stört diese dummdreiste Masche, mit der immer wieder Börsenneulinge zum Kauf des wertlosen Schrotts animiert werden, weil sie im guten Glauben investieren. Es ist auch sowas von lächerlich, wenn die bezahlten Pusher immer wieder damit werben, dass die MCap von Wettbewerbern viel höher liegt und deshalb die "unentdeckte Boooom-Modern Meat eigentlich viel viel höher stehen müsste. So ein verlogener, dummer Schwachsinn. Außer paar bunten Bildern und den reißerischen Booom-News steckt da absolut nichts dahinter. Nur heiße Luft, mit der man einen alten Börsenmantel aufgeblasen hat.  

23.12.20 16:26

607 Postings, 278 Tage Puterich1Fakten/Hintergründe

das Problem bei der Sache ist das Management, weil es aus früheren, betrügerischen Börsenskandalen (reine Kanada-Abzocke) bekannt ist. Alles Fake, unter neuem Namen, aber mit der gleichen Masche.

https://thedeepdive.ca/...he-new-fake-meat-issuer-lead-by-bridgemark/
 

23.12.20 16:48

Clubmitglied, 11 Postings, 197 Tage Trips...Puterich

Puterich, alles okay was du schreibst... jedem der hier investiert muss klar sein, dass es letzten Endes zu enormen Verlusten kommen kann... aber grundsätzlich glaube ich, dass der "Vegi-Markt" enormes Wachstumspotential besitzt... die Zahl an sich vegetarisch/vegan ernährenden Menschen nimmt stark zu... unser Erdball verkraftet auch den hohen Fleischkonsum nicht mehr lange... Stichpunkt Klimawandel etc... ob nun Modern Meat der richtige Marktplayer ist oder nicht, das steht auf einem anderen Blatt... aber den Markt für derartige Produkte halte ich für immens und weiterhin stark  steigend...  

23.12.20 17:01

593 Postings, 2668 Tage chaipi@Trips

Das ist genau das Problem. Dieser Markt wächst und deswegen räumen die Leute dieser Aktie gute Chancen ein.
Das Problem ist, dass diese Bude nichts produziert, sondern nur eine leere Aktienhülle ist.  

23.12.20 17:16

Clubmitglied, 11 Postings, 197 Tage Trips@chaipi

Woher weißt du das? Kannst du das belegen?  

23.12.20 17:21

368 Postings, 225 Tage ShareStock@chaipi

Man sollte immer vorsichtig mit Behauptungen, wie z.B. "leere Aktienhülle" und die "Bude produziert nichts" sein.

Füge mal einen Link ein von einem versendeten Paket "ohne Inhalte".
https://www.youtube.com/watch?v=I-0316FDxpU
 

23.12.20 21:43

260 Postings, 240 Tage Novum s.....

.... Kopierter Text wird automatisch hier angezeigt  

24.12.20 07:50

607 Postings, 278 Tage Puterich1.

Jeder kann Bilder und Youtube Videos produzieren. Wie unterscheidest du Fake von echt? Bei einem Investment in Aktien einer Unternehmung zählen nur geprüfte Zahlen und die sich daraus ergebende Wachstumsrate. Aber so etwas wirst du bei Modern Meat nie zu sehen bekommen, weil gefakte Zahlen/vorsätzlicher und belegter Börsenbetrug auch in Kanada strafbar ist. Die Truppe hinter Modern Meat hat schon mit diversen "Hot Stocks" und erfundenen Geschichten die Anleger geprellt, siehe
www.gangsterismout.com/2019/05/...-haddad-is-anthony.html?m=1

 

28.12.20 17:13

53 Postings, 226 Tage lippi1einstieg

Bin hier mal mit einer kleinen Position rein. Die chart Technik sieht nicht schlecht aus. Und wenn es wirklich keine Canadischen Pommesbude ist könnte es sich hier auch entwickeln.  

04.01.21 14:26

41 Postings, 57 Tage lapislazuli63Ich bin auch dabei !!

14.01.21 14:22

140 Postings, 1491 Tage LireInteressant

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln