PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik

Seite 1 von 29
neuester Beitrag: 18.01.21 21:56
eröffnet am: 04.03.20 09:21 von: Pata2603 Anzahl Beiträge: 708
neuester Beitrag: 18.01.21 21:56 von: AxelAktiens. Leser gesamt: 151422
davon Heute: 2425
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29   

04.03.20 09:21
8

25 Postings, 344 Tage Pata2603PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik

Hallo Zusammen,

im Hinblick auf die kommenden Jahrzente und den immer weiter aufstrebenden Wasserstoffzweig (siehe hierzu auch das Thema "EU Grean Deal²"), finde ich den Ansatz von PowerHouse aus Plastikmüll Wasserstoff zu generieren eine hervorragende Idee.

Im Folgenden einige zusammengefasste Informationen, um sich einen ersten Eindruck zu machen.

Offizielle Webseite:
https://www.powerhouseenergy.net

Übernahme des Partners Waste2Tricity:
https://www.stockmarketwire.com/article/6723272/...Waste2Tricity.html

Hier ein Statement des CEO:
https://www.youtube.com/watch?v=fRJp5kqHtss&feature=youtu.be

Bekanntmachung vom 04.03.2020 zur Baugenehmigung:
https://polaris.brighterir.com/public/...ews/rns_widget/story/r7np0vw

Ich denke es kann interessant sein PowerHouse Energy Group im Auge zu behalten.
Das soll keine Kaufempfehlung oder Analyse sein, jedoch halte ich eine offene Diskussion und Anregungen für lohnenswert. Mit regelmäßigen Beiträgen und Aktualisierungen können wir zudem dazu beitragen die Sichtbarkeit des Unternehmens zu erhöhen.



²Grean Deal
https://www.handelsblatt.com/politik/...4541-c1wfHfUcJgAMzRYSpofZ-ap3

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29   
682 Postings ausgeblendet.

14.01.21 08:48

133 Postings, 227 Tage karlchen-tradeGute News!

Das klingt nach Aufbruchstimmung. Die krämpeln die Ärmel hoch!  

14.01.21 09:08

287 Postings, 4401 Tage Gadalder Ausgabepreis

ist wohl alles andere als gut. Das wird eine ordentliche Rutschpartie geben.  

14.01.21 09:26
3

142 Postings, 209 Tage EntelippensNa ja,

Erstmal ist es eine, wenn auch nicht allzu große, Verwässerung, da neue Aktien ausgegeben wurden.
Das war und ist andererseits aber immer irgendwie zu erwarten.
Entscheidend ist, dass das Unternehmen mit dem Geld vorwärts kommt.
Und da bin ich weiterhin sehr optimistisch  

14.01.21 09:29
2

142 Postings, 209 Tage Entelippens@Gadal

Die ordentliche Rutschpartie sehe ich nicht.
Verwässerung ca 5%, ergo rechnerisch Kursverlust 5%.
Der Ausgabepreis ist da relativ egal, da ich zudem vermute, dass die Transaktion eingestiehlt wurde, bevor die letzte Rally begonnen hat.  

14.01.21 09:45

55 Postings, 4553 Tage elcommandanteabwarten...

...aktuell ist es eine Frage der Zeit, bevor n Fachjournalist auf die Themen Wasserstoff und nachhalig googelnd auf Powerhouse stößt. und dann heißts, wie bei etlichen anderen Playern zuvor "anschnallen, bitte, wir starten".

Zeit haben, zurücklehnen und warten bis zur Starterlaubnis.  

14.01.21 10:06
1

95 Postings, 614 Tage WenigerAlkNimmt man die Anzahl der neuen Stammaktien

und ersetzt sie durch den jeweiligen Buchstaben im Alphabet, kommt dabei ein schallendes gelächter raus.

 

14.01.21 10:09

7758 Postings, 4127 Tage extrachili@Entelippen...

...so sieht es aus, 5,172% ist nicht viel, wenn es dabei bleibt. Also gut zu verkraften und es kommt weiter Bewegung in den Laden! Ich glaube, dass diese KE das ganze noch beflügeln wird, weil sie damit Aktivitäten signalisieren, ohne wirklich News zu veröffentlichen! Ob es bei einer Rally bleiben wird, glaube ich nicht. Sobald die nächste der 70 Werkstätten errichtet wird, steht die nächste Rally an und so wird es weiter gehen... zwar weniger steil, aber dafür kontinuierlicher!
Wie elco mMn richtig vermutet, steht dem Laden der große Hype erst noch bevor...  

14.01.21 10:12

287 Postings, 4401 Tage Gadalstark

wie sich der Wert hält. Aber Ihr habt recht. Der Ausgabepreis ist zwar schlecht, allerdings ist die Verwässerung in der Tat eher bescheiden.  

14.01.21 10:32
3

985 Postings, 1525 Tage w.k.walterBericht

"Der Abfallverbrennungsspezialist sagte, die Mittel würden es dem Unternehmen ermöglichen, die erste kommerzielle verteilte modulare Erzeugung (DMG) mithilfe der Technologie des Unternehmens, die Powerhouse bis Ende März erreichen will, erheblich zu beschleunigen."
Also:
Ende März!  

14.01.21 11:12

438 Postings, 1347 Tage tricky_70wenn es einen kursrutsch

gibt, werde ich meine Position verdoppeln :)  

14.01.21 11:13
2

37 Postings, 40 Tage GreenwinAuch dabei

Die mit der KE verbundenen News sehe ich als sehr positiv, daher habe ich den Kursrückgang als Gelegenheit genutzt, um einzusteigen. Von Powerhouse habe ich aus dem Greenlane Renewables Forum erfahren, die Recherche kam zu spät für die spektakuläre Relly, aber danke für den Tipp. Nun wollte ich eigentlich warten, dass sich das Bollinger Band wieder zusammenzieht, aber wie eben geschrieben ist März 2021 einfach auch nicht mehr lang hin, also lieber schnell zuschlagen.

Hier noch ein Zitat aus der Pressemitteilung, welches zeigt warum die KE aus meiner Sicht positiv ist:
"This investment in the Protos SPV will give the Company access to extra revenue via participation at project level on the first commercial deployment, rather than simply as licensor of the DMG technology, and will allow Powerhouse to significantly advance its overall business plan. Importantly, commissioning the first commercial unit will provide a reference site for potential overseas customers and partners. It will also provide the Company with greater beneficial technical exposure in the project delivery phase."
-> Signifikante Verbesserung des Business Plans und internationale Expansion klingen doch vielversprechend.  

14.01.21 12:34

87 Postings, 255 Tage bavarian bullBin auch dabei seit Dezember

mit einer etwas kleineren Position als bei Greenlane. Bin in dem Zuge dann aber auch auf die irischen Kollegen EQTEC aufmerksam geworden und da auch eingestiegen. Denke dass man mit diesen drei Unternehmen in 2021 gute Performances haben kann und für uns interessante Kursentwicklungen.  

14.01.21 23:20

1642 Postings, 2566 Tage SpasskyRein

Charttechnisch sehe ich hier einen anstehenden Ausbruch  

15.01.21 09:47

577 Postings, 916 Tage GhibliPHE Kurs

jemand versucht nachhaltig den AK zu drücken und alles sofort abgekauft.
das unabhängig von der gestrige Verwässerung.
Leider die Aktienzahl von PHE ist ENORM gross!!!  

15.01.21 10:05

16 Postings, 6 Tage JH JHEinstieg

Bin heute bei 0,09 ? eingestiegen. Werde noch 2 weitere Tranchen nachlegen, aber erstmal sehen wohin der Weg die nächsten Wochen führt. Sobald das erste Projekt live geht und zufriedenstellend läuft werden wir hier deutlich ansteigen. Ich sehe für die nächsten Jahre sehr großes Potenzial für PHE.  

15.01.21 10:32
1

577 Postings, 916 Tage Ghibliich wünsche mir ein PHE in Deutschland

denn ich erstaune jeden Tag wieviel Plastikmühl nur eine Person pro Tag generiert und wie die Plastikmülleimer von diesem S...ß "explodieren".
Das ist ein Grund genug für mich hier stark investiert zu sein.  

15.01.21 20:02
2

594 Postings, 175 Tage FlyHigh2020Hab ich gerade entdeckt

POWERHOUSE ENERGY GROUP PLC - Holding(s) in Company - 15.01.21 - News - ARIVA.DE https://ariva.de/news/...ERGY-GROUP-PLC-Holding(s)-in-Company-9057864  

15.01.21 20:48

1 Posting, 4 Tage WinmauDauerhaft für 0 Euro

sachen gibts im Netz :))) Unglaublich.
Nabend zusammen ich bin neu hier und lese eigentlich nur ... konnte jetzt aber nicht anders.  

16.01.21 16:31

438 Postings, 1347 Tage tricky_70@Spassky

im deutschen Chart sieht es nach einem Ausbruch aus. Ich finde, dass der englische Chart da nicht so eindeutig ist. Tendenz eher fallend.  

18.01.21 08:48
3

985 Postings, 1525 Tage w.k.walterQuelle: siehe Beitrag davor

Wie aus Plastikmüll Strom und Wasserstoff wird  16.1.

Ein britisches Unternehmen kann mittels eines neuartigen Verfahrens Kunststoffabfälle zu Strom und Wasserstoff verwandeln. Dafür wird aus nicht recycelbarem Plastikmüll ein energiereiches Synthesegas gewonnen, als Nebenprodukt entsteht Wärme.

16.01.2021 ? Es klingt schon fast zu schön, um wahr zu sein: Das britische Unternehmen PowerHouse Energy verspricht, aus Plastikmüll Strom und Wasserstoff gewinnen zu können. Mittels eines innovativen Verfahrens werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und nicht nur Kunststoffabfälle beseitigt, die sonst nicht recycelt werden können, sondern auch noch saubere Energie erzeugt.

Im Gegensatz zu anderen sogenannten energy-from-waste (EfW)-Verfahren kann das britische Unternehmen mit seiner Anlage jede Mischung von Polymeren direkt verarbeiten, ohne sie vorher sortieren oder reinigen zu müssen. Dabei kann das Ausgangsmaterial sogar nass oder mit organischen Stoffen versetzt sein. Gerade bei Kunststoffabfällen führen diese Verschmutzungen dazu, dass sie oft gar nicht recycelt werden. Für das Sammeln, Reinigen, Sortieren und Trennen ist der Wert meist zu gering, sodass der Plastikmüll auf Mülldeponien oder in Verbrennungsanlagen landet.

An dieser Stelle kommt PowerHouse Energy ins Spiel, das eine neue Art des chemischen Recyclings anstrebt. Die verschwendeten Kunststoffe werden durch die Umwandlungstechnologie verwertet und nach Angabe des Unternehmens der maximale energetische Brennwert zurückgewonnen. Dafür müssen die Plastikteile zunächst in gleich kleine Stücke zerkleinert werden, bevor sie in eine Wärmeumwandlungskammer gelangen.

Der technische Prozess

Dort wird der Kunststoff auf eine sehr hohe Temperatur erhitzt und innerhalb von Sekunden geschmolzen und zu Gasen verdampft. Dadurch entsteht anschließend ein Synthesegas, das hauptsächlich aus Methan, Wasserstoff und einem kleinen Anteil von Kohlenmonoxid besteht.

In der thermischen Umwandlungskammer ist kein Sauerstoff vorhanden, sodass keine Verbrennung des Plastikmülls stattfinden kann. Stattdessen wird ein nicht brennbares Oxidationsmittel in Form von Dampf hinzugegeben, das den gesamten Prozess und damit auch die Qualität des Synthesegases beeinflusst. Anschließend wird das Endprodukt noch gereinigt, wobei ein paar harmlose Rückstände zurückbleiben, die weniger als fünf Prozent vom Ausgangsvolumen des Abfalls entsprechen. Sie können für andere Zwecke wiederverwendet oder sicher entsorgt werden.

Das finale Synthesegas hat laut Angaben des Unternehmens PowerHouse Energy einen ähnlichen Heizwert wie Erdgas, das überall als Brennstoff zum Kochen und Heizen verwendet wird. Ein kleiner Teil des Synthesegases wird für den Betrieb der thermischen Umwandlungskammer verwendet, wodurch sich der Betrieb der Anlage selbst trägt. Als Nebenprodukt entsteht außerdem Wärme, die zum Heizen oder Kühlen verwendet werden kann.

Das Endprodukt: Strom oder Wasserstoff

Aus dem energiereichen Synthesegas kann dann durch weitere Verarbeitungsprozesse Strom erzeugt werden. Dabei treibt das Gas eine Reihe von Motoren an, die Strom generieren und mittels moderner Abgasreinigungsgeräte die Treibhausgasemissionen minimieren. Außerdem kann aus dem Synthesegas auch Wasserstoff hergestellt werden, indem es durch ein spezielles Modul geleitet wird, das den Wasserstoff vom restlichen Gas abscheidet.

Der Hersteller der Anlage wirbt außerdem damit, dass diese auch mit anderen Abfällen mit hohem Heizwert betrieben werden kann ? also zum Beispiel Altreifen. Bei einer Standardgröße können tägliche 25 Tonnen Kunststoffabfälle verarbeitet werden, wodurch eine Leistung von 57 Megawattstunden Strom oder eine Tonne Wasserstoff entsteht. jk

 

18.01.21 17:45

7758 Postings, 4127 Tage extrachiliZur Info...

...heute ist die Börse in den USA geschlossen...  

18.01.21 21:56
1

23 Postings, 28 Tage AxelAktienssonVideointerview Tim Yeo

https://www.proactiveinvestors.co.uk/companies/...decade--938706.html

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=-jftPeR6Uuc

"We believe that we can make a serious contribution to Britain's role in increasing global hydrogen capacity."

Wen es interessiert, ein interessantes Interview mit Tim Yeo. Ist von heute, sollte also sehr aktuell sein.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln