Global Fashion Group AG - Thread!

Seite 3 von 95
neuester Beitrag: 27.11.20 21:58
eröffnet am: 20.06.19 23:11 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 2352
neuester Beitrag: 27.11.20 21:58 von: Gaary Leser gesamt: 331516
davon Heute: 49
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 95   

16.01.20 13:25

100609 Postings, 7566 Tage Katjuschadie 1,9 haben jedenfalls nicht gehalten

Aber fand ich eh nicht wirklich wichtig. Der Bereich 1,65-1,70 ? muss halten. Ich denke, den werden wir irgendwann in den nächsten 2-3 Monaten auch nochmal testen. Dann wird man allerdings fundamental langsam arg günstig, zumindest wenn man davon ausgeht, dass GFG die Margen sukzessive steigern kann.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.01.20 14:02
1

3646 Postings, 1694 Tage Baerenstark@Katjuscha

Das Problem hier sehe ich in Rocket Internet als "Noch" Investor sage ich oder denke ich.
Wer weiß wo das VK Limit von RI ist?
Zumindest gehe ich schwer davon aus das RI hier abbaut wie bei anderen Aktien nach ihrem IPO und dem Ende der Haltefrist auch.
Schwer zu kalkulieren zur Zeit.
Günstig finde ich Sie such ebenso chancenreich in der Zukunft.
Abwarten...  

16.01.20 16:27

3963 Postings, 929 Tage AhorncanSo niedrig...

wird RI nicht verkaufen. RI steht 2020 auch unter druck, was die Kurspflege angeht.

Das 4. Quartal wird sicherlich gut werden. Danach muss man abwarten ob der Umsatz auch 2020
kontinuierlich steigt.  

24.01.20 13:39

519 Postings, 5477 Tage schibamMensch da kommt ja mal ein wenig zug rein.

Wird überhaupt die Aktie hauptsächlich  in Deutschland  (Xetra + Tradegate) gehandelt, oder wird der Kurs in Paris oder Luxemburg gemacht?  

24.01.20 19:39
1

50 Postings, 1414 Tage All-in-Schein@schibam

Am 2. Juli 2019 ging die Global Fashion Group an die Frankfurter Wertpapierbörse, also der Kurs wird in Deutschland gemacht

ihr Sitz ist in: Luxemburg  

26.01.20 22:26
2

9 Postings, 448 Tage TenbaggerCBHKursanstieg durch geringes Volumen, keine News

Sehr interessant war das Orderbuch am Freitag und wie markteng der Wert ist. Mit einem mittleren fünfstelligen Betrag wäre der Kurs 25% plus nach oben geschossen. Ich bin einmal gespannt, was passiert, wenn die Q4 Zahlen (stärkstes Quartal, ggfl. Breakeven) rauskommen und nach Berichten dann mehr und mehr Anleger in dem engen Markt einsteigen möchten. Bericht in Börse Online, Euro am Sonntag, etc. würde reichen. Da vor dem Börsengang das Unternehmen mit bis zu 2 MRD ? Wert geschätzt wurde, gibt es aus meiner Sicht mindestens Verdoppelungschance kurzfristig. Unternehmen wäre dann immer noch unter dem IPO-Kurs, welcher bereits sehr niedrig war. Das Unternehmen hat sich seit dem IPO operativ stark weiterentwickelt und Kennzahlen gehen in die richtige Richtung. Eine Gefahr, dass RI kurzfristig aussteigt sehr ich begrenzt. Dann hätten sie außer jeder Menge Cash, nur noch über die lächerlich kleinen Jumia und Home24-Anteile zu berichten.  

04.02.20 14:41

3646 Postings, 1694 Tage Baerenstark@Tenbagger

Warum RI hier nicht aussteigt wie bei HF usw. liegt wohl eher am geringen Handelsvolumen. Wie soll RI denn seine Anteile an der Börse loswerden ohne den Kurs locker unter 1 Euro zu drücken??

Denke schon das RI auch hier gerne aussteigen würde aber bisher hat es halt nicht geklappt. Entweder gibt es noch keinen Interessenten der außerbörslich die Anteilekaufen möchte oder aber die gibt es aber RI ist der gebotene Preis zu niedrig.
Ich tendiere zur Variante 1 leider.
Sollten sich von Q zu Q die Zahlen weiter stark verbessern in Zukunft könnte das ja das Interesse von Großinvestoren ändern und sich somit für RI eine Möglichkeit ergeben seine Anteile so äußerbörslich zu verkaufen wer weiß.

Solange aber dieses Damoklesschwert RI über den Wert schwebt (wie damals bei HF) glaube ich nicht an einer Trendwende egal wie gut die Zahlen ausfallen werden.  

04.02.20 19:12

100609 Postings, 7566 Tage Katjuschana ja, man kann es auch beschreien

Bin gespannt ob du dann doch bald die Aktie im wikifolio haben wirst.

Die Gefahr, dass RI oder kinnevik verkaufen könnten, besteht natürlich, aber vielleicht wollen sie es zu solchen Kursen gar nicht. Und wenn dann Verkäufe anderer Marktteilnehmer ausbleiben, kann der Kurs durchaus mal schnell eine Rallye hinlegen, abhängig von den fundamentalen News natürlich.

Wenn es gut und nachvollziehbar läuft, kann man nach guten Zahlen den Kurs auch mal auf 3 ? hochziehen und dort dann nach Abnehmern für ein Paket von RI suchen. Unter 2 ? finde ich jedenfalls das CRV hier ziemlich gut. Wäre abstrus wenn die Großaktionäre zu den Kursen verkaufen, wobei es das bei HF unter 10 ? auch war. Wird jetzt davon abhängen, wie schnell GFG der Gewinnzone nahe kommt. Beim AEbitda könnte man dem in Q4 schon nahe gekommen sein.
-----------
the harder we fight the higher the wall

04.02.20 19:36
1

34 Postings, 1298 Tage Fraktal13Man sollte nicht vergessen,

dass RI beim Börsengang noch selbst kräftig zu 4,50 Euro gezeichnet hat, um das angepeilte Volumen platziert zu bekommen. Schwer vorstellbar, dass sie sich jetzt unter diesem Kurs von der Aktie trennen. Warum auch? Die Aussichten dürften mittelfristig sehr gut sein. Vielleicht kauft RI ja sogar zu diesen Kursen noch nach. Wer weiß ...  

05.02.20 16:56

3963 Postings, 929 Tage AhorncanMit ein bisschen Geduld....

könnte man beim Kursanstieg dabei sein. Sollte es so kommen:
 
Angehängte Grafik:
4e97878b-403b-4cca-bbdd-9b40414e892e.jpeg (verkleinert auf 66%) vergrößern
4e97878b-403b-4cca-bbdd-9b40414e892e.jpeg

05.02.20 16:59

3963 Postings, 929 Tage AhorncanCash ist auch noch vorhanden

Auszug aus dem G- Bericht:
 
Angehängte Grafik:
a54b820d-798b-442d-b1a0-68681ea63a6c.jpeg (verkleinert auf 41%) vergrößern
a54b820d-798b-442d-b1a0-68681ea63a6c.jpeg

05.02.20 17:24

100609 Postings, 7566 Tage Katjuschawobei ich mal von cashburn

in Höhe von 110 Mio in 2020, 75 Mio in 2021 und 40 Mio in 2022 ausgehe. Ab 2.Halbjahr 2022 dürfte man auch netto profitabel sein und dann im Gesamtjahr 2023 kein Cash mehr verbrennen. Aber der Cashbestand dürfte bis dahin auf 50-60 Mio geschrumpft sein.

Aber gut, wenn man dann in 2022 etwa 2,0-2,1 Mrd ? Umsatz macht und am Jahresende profitabel wird, dürfte man nicht mehr mit KUV von 0,2 bewertet werden. Darauf müssen aktuelle Aktienkäufer halt bauen und die Zeit bis dahin überstehen. Meine Erwartung ist jedenfalls, dass man 2023 etwa 2,4 Mrd ? Umsatz bei 5% Ebitda-Marge und 1% Nettomarge erzielt und dann mit KUV von 0,7 bewertet wird. Das würde einem Aktienkurs von 8 ? entsprechen.

Aber die Risiken sind nicht zu verachten, solange GFG so viel Cash verbrennt und der Finanzmarkt entsprechend zurückhaltend ist. Insofern könnten Käufe in diesem Jahr noch zu früh sein. Das hat man ja schon oft erlebt, beispielsweise eben bei Hellofresh im Jahr 2018.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.02.20 18:17

13908 Postings, 5577 Tage ScansoftFinde das CRV auch sehr ansprechend,

kann mir sogar in 2-3 Jahren Kurse von 10 EUR vorstellen. Die meisten von den Teilverkäufen der GFG gingen ja mit einem KUV von über 1 über die Bühne. Würde mich jedenfalls freuen, wenn es nochmal unter 1,5 EUR gehen sollte.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

05.02.20 18:25

13908 Postings, 5577 Tage ScansoftDie Risiken halte ich deswegen

für überschaubar, weil der Cash ja schon da ist. Man ist also auf den Finanzmarkt in den nachsten Jahren gar nicht angewiesen. Da hat Windeln.de größere Probleme:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.02.20 10:31
1

3963 Postings, 929 Tage AhorncanWas war das gestern ?

 
Angehängte Grafik:
940049c4-9c66-47a5-b0f8-5fd8e54101dc.jpeg (verkleinert auf 29%) vergrößern
940049c4-9c66-47a5-b0f8-5fd8e54101dc.jpeg

07.02.20 16:27
1

50 Postings, 1414 Tage All-in-Scheinneues all zeit Tief ereicht!

Ich hab mir grad paar stücke ins Depot gelegt, für die 1- 2 Jahre, denke das meiste nach unten ist durch,
Jahresbericht kommen in fast 3 wochen raus, mal sehen wo die Reise dann hin geht.  

07.02.20 16:49

3646 Postings, 1694 Tage Baerenstark@Katjuscha

Mir ist die Aktie deutlich zu Markteng was das Handelsvolumen angeht um Sie ins Wiki aufzunehmen.... also wirst Du was das angeht vergebens warten :-)

Wie schätzt Du eigentlich die ganze Coronavirus Lage auf GFG ein?
Textilien werden doch zu großen Teilen in China gefertigt und jetzt kommt noch das Shipping hinzu welches kaut Medienberichte nur noch eingeschränkt läuft.

Klar alles nur kurzfristiger Natur so eine Virusgeschichte aber in China / produzierendes Gewerbe schon problematisch in Q1.  

07.02.20 17:24
2

100609 Postings, 7566 Tage Katjuschavielen Dank, dass du uns

an China erinnerst.

Meines Wissens ist GFG überwiegend Vertreiber von internationalen Marken wie Nike, Tommy Hilfinger etc.. Ob die großen Klamottenhersteller aktuelle Lieferengpässe haben, weiß ich nicht. Die Eigenmarken werden zudem meines Wissens zu einem guten Teil auch in Indien hergestellt.

Ich finde nicht, dass die Aktie zu markteng ist. Mal davon abgesehen, dass das bei einem antizyklischem Investment doch völlig egal ist. Es sei denn, du willst traden/zocken. Und wenn du 5% deines Wikis mit GFG bestücken würdest, sind das gerade mal 30T ?. ? Aber gut, ich würde eh nicht wollen, dass du hier einsteigst. Unsere wikis ähneln sich ja ohnehin oft, nur das du dann stark hebelst. Deshalb ja meine Verwunderung, wieso du hier im Thread mehrmals auftauchst, wenn du nicht investieren willst.

Die Sache ist doch die, dass man hier auf Sicht von zwei Jahren ein KUV von 0,2 aufweist, und ob man sich als Anleger vorstellen kann, dass das noch auf 0,15 oder tiefer fallen kann. Ich finde die antizyklische Spekulation hat ein ganz gutes CRV. Schwierig würde es dann, wenn GFG nicht mehr wachsen würde. Sah zuletzt aber nicht so aus. Q3 hatte ein starkes Wachstum von 23%, und das relativ gleichmäßig in allen drei Regionen. Der Bruttogewinn ist sogar um 37% gestiegen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

10.02.20 14:04
1

7 Postings, 1096 Tage TomBookerKopfschütteln ...

Vorneweg: Ich bin 6-stellig investiert und habe mich beim Einkaufspreis den beiden Chefs der Firma angepasst mit Ihren Käufen.

Was derzeit mit dem Kurs passiert, das würde ich schon als pervers bezeichnen.

Ich habe in den letzten 30 Jahren an der Börse natürlich schon öfter erlebt, das Altaktionäre ihre Aktienpakete zu fast jeden Preis an der Börse abgeben, doch was hier seit Anfang Januar passiert, nur noch fassungsloses Kopfschütteln.

Beim Kurs von ? 1,70 ist man ja mit der MK praktisch bei den reinen Cashreserven der Firma angekommen. Die gut 1,3 Milliarden Umsatz gibts kostenlos dazu. Ein ausgesprochen guter Witz. Der nun schon 6 Wochen lang erzählt wird.

Wenn man faire Maßstäbe anlegen würde, und der wäre ein Vergleich mit Zalando, und ein 30 % Abschlag im Kursvergleich vornehmen würde, würde man zu einem fairen Kurs von ? 8,00 Stand heute kommen. Und wir sind bei ? 1,70. Die ? 8,00 Euro wurde hier im Forum ja auch schon öfter genannt. Und auch Börse Online kommt ungefähr zu diesem Kurs. Goldman Sachs ist mit gut ? 5,00 Kursziel dabei. Und das war noch vor Monaten. Mittlerweile hat sich ja schon viel getan bei der GFG.

Um das Wort pervers noch einmal zu bemühen. Wenn man den Vergleich mit einer Aktie wie Beyond Meat nimmt, wird es ganz pervers. Die machen 88 Millionen Euro Umsatz und sind mit 6,6 Milliarden bewertet. Und die GFG macht 1,3 Milliarden Umsatz und ist mit 360 Millionen MK bewertet. Mehr muss man zum Potenzial der Aktie eigentlich nicht mehr sagen.

Normal schreibe ich nicht in solch Foren, aber das lag mir nun doch auf der Seele.  

10.02.20 14:18

100609 Postings, 7566 Tage KatjuschaAnhand welcher Kennzahlen hast du GFG

denn mit Zalando etc verglichen?

GFG macht ja Verluste, und nicht zu knapp. Vielleicht glaubt der Markt schlicht nicht, dass GFG Gewinne machen wird?

Andererseits ist ein KUV unter 0,2 natürlich verführerisch, kann aber auch in die Irre führen. Hier sechsstellig zu investieren, halte ich aber eh für völlig übertrieben, es sei denn man ist mindestens 1facher Millionär.
-----------
the harder we fight the higher the wall

10.02.20 15:08

3963 Postings, 929 Tage AhorncanBin 5 stellig investiert....

Katjuscha.... der Weg zum Millionär ist hart und steinig... :)))) Habe weniger Positionen in meinem Depot.
Dafür aber mit hohen Stückzahlen. Und wenn nur ein bis zwei Aktien davon sehr gut laufen sieht mein gesamtes Depot gut aus. Laufen alle gut schaue ich nicht mehr so oft rein. Kommt man nicht in Versuchung zu verkaufen. Gewinne laufen lassen ist manchmal schwerer als eine Entscheidung zu treffen, Verluste zu begrenzen.

Die einzelnen Marken von Global Fashen machen gute Werbung für sich. Events mit bekannte Sänger des jeweiligen Landes, öffentliche Modenschauen usw. Besonders in Rußland wird der Umsatz steigen.
In Europa eher unbekannt. Dies wird sich nach dem 3. März sicherlich ändern. Jedenfalls an der Börse ;-)  

10.02.20 15:12
1

100609 Postings, 7566 Tage KatjuschaUnd wenn 1-2 davon sehr schlecht laufen? :)

-----------
the harder we fight the higher the wall

10.02.20 15:13
4

13908 Postings, 5577 Tage ScansoftBin vierstellig investiert und

GFG ist mit 70% meine größte Position.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

10.02.20 15:25

3963 Postings, 929 Tage AhorncanAlles schon erlebt.....

Die Farbe dunkelrot erschien mir da noch als hell. Ja, ich weiß, Risiko streuen....
Hohes Risiko hoher  Gewinn oder auch Verlust. Ich denke die Laufzeit und natürlich das Geschäftsmodell
spielen die größte Rolle. .... und natürlich ein niedriger EK ist Voraussetzung um Verluste zu begrenzen.  

10.02.20 18:42
1

1452 Postings, 7123 Tage aramedIch verstehe nicht,

Wenn katjuschas voraussagen stimmen sollten und erst in einigen Jahren schwarze Zahlen stehen, warum sollte dann in den nächsten 1-2 Jahren der Kurs steigen?
Gibt es da einen Grund für?
Gibt es außerhalb des Risikos, dass die Zukunft nicht so rosig wird, evtl auch eine Chance?
Wenn ja, welche Chance soll das sein?  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 95   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln