Global Fashion Group AG - Thread!

Seite 103 von 110
neuester Beitrag: 03.03.21 19:30
eröffnet am: 20.06.19 23:11 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 2727
neuester Beitrag: 03.03.21 19:30 von: Puhmuckel Leser gesamt: 464963
davon Heute: 1567
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 101 | 102 |
| 104 | 105 | ... | 110   

15.01.21 11:08
4

14246 Postings, 5670 Tage ScansoftSo wie aktuell die auch die

Online Fashion IPOs durch die Decke gehen, könnte der Kurs mit dem About You IPO im März wohl schon im Bereich 18 bis 22 EUR notieren. Dann ist GFG auch nicht mehr relativ zu (teuren) Branche unterbewertet.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15.01.21 13:28
1

236 Postings, 2966 Tage mex_rser hat

halt 2-3 Aktien von vornherein propagandiert - z.b. netflix, auf die er immer mal wieder anspricht oder auch fastenal - gerade mit Netflix hat er durch buy and hold und zum Anfangserwerb nun eine ordentliche Summe zusammen.

Wo ich wahrscheinlich schon lange verkauft hätte, hält er und fährt gut damit - ähnlich einer Beate Sander. So ist es ja auch bei einigen Unternehmen siehe Tesla, Alphabet/Google,netflix, Amazon usw usw.. Man muss halt nur die Geduld aufbringen, dann reicht meist 1 von 10 Investments. Das Problem an der heutigen zeit dass die meisten IPO´s schon mit einem solchen Hype an die Börse gehen und um ein vielfaches überteuert sind, sodass solche Chancen wie damals nur ganz wenig noch vorhanden sind (meine Meinung) und da muss man sich schon täglich mit der Börse und verschiedenen Unternehmen auseinandersetzen um solche eventuellen Perlen zu entdecken.

Man mag mich steinigen aber der Gedankengang - Umsatz gfg 1,2 Milliarden 2020 Wachstum 20-30% sagen wir in 10 Jahren eventuell  7-8 Milliardenbei einer Marge von 6-10% - und einem KGV von 20 - wären wir eventuell bei 14 Milliarden Bewertung, was knapp vom jetzigen Kurs das 7fache wäre - so schlecht ist das nicht - und es gibt dafür genug Trigger - nach Corona wird langsam wieder die Arbeit steigen , Verdienst, Konsum - Währungseffekte drehen sich ins positive in den  Plattformländern. Ich ärger mich nur wieder, dass ich mit 2/3 schon bei 8 ausgestiegen bin. Aber ich schlafe ungemein dadurch ruhiger.

Zumindest ist dies eine "Kann" Situation - welche garnicht soooo abwägig ist, wenn man sich bei einer Plattform richtig durchsetzt - zumal diese mit steigenden Umsätzen auch als Übernahmeziele Mehrwert erwirtschaften.
 

15.01.21 14:00

28 Postings, 210 Tage shanmuDer Mann scheint lange dabei

hat immerhin 18000 Abonnenten bei Youtube. Vermutlich die älteren Semester unter den Änhängern.

"Das Problem an der heutigen zeit dass die meisten IPO´s schon mit einem solchen Hype an die Börse gehen und um ein vielfaches überteuert sind, sodass solche Chancen wie damals nur ganz wenig noch vorhanden sind (meine Meinung) und da muss man sich schon täglich mit der Börse und verschiedenen Unternehmen auseinandersetzen um solche eventuellen Perlen zu entdecken"

Die aktuellen IPOs deuten auf eine Blase in diesem Bereich hin. Es gibt aber noch genügend andere zu entdeckende Perlen. Gerade wenn man mal Richtung USA schaut. Dort beobachte ich Kandidaten, welche aus dem ungeregelten Markt in den geregelten wollen, d.h. an die NASDAQ. Dort gibt es einige einige stark wachsende Unternehmen in Nischenmärkten. Beispiel XPEL. Einer meiner Verdoppler in diesem Jahr und kein Wert, der sich nach COVID im Rebound befindet.

Bei GFG wähle ich jetzt wie schon zuvor beschrieben neben der recht großen Halteposiiton recht stark gehebelte OS an. Der Trend ist sehr stark und meine Theorie ist, dass spätestens mit dem Aufschlag in der Mainstreampresse jetzt auch noch einmal ganz andere Anlegerschichten dazu gekommen sind. Auch die Analystenberichte mehren sich mit mit immer höhren Kurszielen.  

16.01.21 13:20
2

803 Postings, 2155 Tage BerlinTrader96Sieht auch bei Lamoda gut aus:

https://retail-loyalty.org/news/...oping-na-26-bolshe-proshlogo-goda/

Lamoda: Russen gaben 26% mehr als letztes Jahr für Neujahrseinkäufe aus

Lamoda Neujahr.jpeg

Lamoda hat das Einkaufsverhalten der Russen in den ersten Tagen des Jahres 2021 untersucht. Während der Neujahrsfeiertage (vom 1. bis 10. Januar) haben die Russen im Vergleich zum letzten Jahr 23% mehr Waren gekauft und 26% mehr für Einkäufe ausgegeben.

Das größte Nachfragewachstum ist bei Spielzeugen zu beobachten, da diese 8-mal aktiver gekauft wurden. Die beliebtesten Produkte waren LEGO-Bausätze mit Autos und Rennflugzeug, bunte Knetmasse und Plüschtier-Avocado. Auch die Nachfrage nach Kinderkleidung (+118%) und Accessoires für Kinder (+71%) stieg Anfang 2021 an. Russen gaben dreimal so viel für Premium-Marken von Kinderartikeln aus.

Während der Neujahrsfeiertage waren Frauen aktiver bei der Erneuerung ihres Kleiderschranks als Männer: Der Umsatz mit Frauenkleidung war 3,5 Mal so hoch wie der von Männern. Frauen kauften doppelt so viele Schuhe wie Männer, und 3,5 Mal so viele Accessoires. Die Ausgaben für den Kauf von Frauenwaren im Premium-Segment waren 2-mal höher als die der Männer. Frauen gaben das meiste Geld für Taschen von Premiummarken aus, während Männer das meiste Geld für Jeans ausgaben.

Lamoda-Käufer im Urlaub versuchten, modische Schuhe beliebter Marken zu wählen - das meiste Geld wurde für Turnschuhe von Nike und Stiefel von Dr. Martens ausgegeben. Ein warmer, wasserdichter Dukes von The North Face wurde zum Spitzenreiter bei den Ausgaben, was dem Komforttrend entspricht, der 2020 verstärkt wurde (besonders wichtig bei winterlicher Kälte).

Auch die Russen machen sich über die Feiertage mehr Gedanken über ihre Schönheit und Gesundheit. Die Ausgaben für Schönheitsprodukte stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 85%. Das beliebteste Produkt war das CeraVe-Reinigungsgel. Auch die Ausgaben für Haushaltswaren stiegen (+48%), am stärksten nachgefragt wurden Doppelbettwäsche und Kopfkissen.  

16.01.21 17:57

2306 Postings, 1380 Tage HamBurchGolden Twenty...

mein Bauchgefühl sagt mir das GFG dieses Jahr an die 20 ?-Marke ranrobben könnte...wär echt ein Fest -  

16.01.21 18:35

661 Postings, 2248 Tage sirmikeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.01.21 12:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

18.01.21 16:04
2

2306 Postings, 1380 Tage HamBurchAch du Schreck...

Kursziel erreicht...Das Ende des Online-Plattform-Models...und ich dachte jetzt geht´s hier erst richtig los...  

18.01.21 16:44
5

101547 Postings, 7659 Tage Katjuschana ja, godmode sind Chartanalysten

Die sagen ja nicht, dass es nicht langfristig unter fundamentalen Gesichtspunkten aufwärts gehen kann.

Ich kann schon nachvollziehen, dass man jetzt mal eine Konsolidierung erwartet. Ich hatte hier vor 3-4 Monaten mal ein Kursziel von 11,x ? genannt. Das haben wir jetzt schon überschritten, vermutlich auch weil die Welt noch mehr Ängste in Sachen Corona hat und daher die Verstetigung der Onlinemodelle in die Köpfe der Anleger gekommen ist.
Jetzt stehen wir bei höherer Aktienanzahl bei 12,3 ?. Damit stehen wir etwa bei einem KUV von 2,0 fürs Jahr 2020. Da ich mit weiterem Wachstum von 18-19% p.a. in den nächsten Jahren rechne, hat GFG auch weiteres Kurspotenzial, aber vom KUV her wird es natürlich etwas eng mit der Zeit. Das Kurswachstum wird sich nun am operativen Wachstum orientieren müssen und nicht mehr wie ich in den letzten 12-15 Monaten immer argumentiert hatte aufgrund der viel zu niedrigen Kennzahlen.
Daher würde es mich nicht üebrraschen, wenn godmodes technische Analyse auch unter fundamentalen gesichtspunkten eintrifft. Wäre ja auch nicht ungesund, wenn wir nochmal 10-15% konsolidieren, um dann die nächste Stufe auf 15 ? zu erklimmen. Aber sicherlich wird das jetzt in Zukunft wesentlich langsamer gehen. Eine Seitwärtsbewegung zwischen beispielsweise 11 und 14 ? für die kommenden 4-5 Monate wäre auch ne realistische Annahme. Ich hab jedenfalls die letzten Tage deutlich abgebaut, erwarte aber langfristig trotzdem Kurse von 20 ?.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.01.21 10:54

803 Postings, 2155 Tage BerlinTrader96IPO Auto1

Wenn man sieht was hier für 770Mio Umsatz und 16Mio Ebitda bezahlt wird, kann man sich doch mit GFG und auch mit Westwing richtig entspannen...! :-) KUV 8-10!

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/...yhWOnwu3ivI1N-ap6  

19.01.21 11:13

2409 Postings, 7758 Tage NetfoxAuto1?

Kennt jemand den Laden oder hat darüber mal jemand ein Auto gekauft? Mir ist Auto1 völlig unbekannt, aber das muß ja nichts heißen!wink

 

19.01.21 11:30

14246 Postings, 5670 Tage Scansoft@netfox, du bist halt alt

und analog. Auch noch so ein Veteran aus den guten alten KGV Zeiten. Ich vermisse die irgendwie...
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

19.01.21 11:31

803 Postings, 2155 Tage BerlinTrader96Die Plattform dazu heißt wohl

Autohero. Kenn ich auch nicht, aber 6-8Mrd kann man da schon mal veranschlagen! ;-)
Bin bisher auch immer nur bei mobile und autoscout unterwegs...  

19.01.21 11:32

803 Postings, 2155 Tage BerlinTrader96Alles Old Economy hier!

19.01.21 11:51
3

2409 Postings, 7758 Tage Netfox@Scansoft

ich hoffe ich bin alt genug, dass ich die richtigen Konsequenzen aus meinen Erfahrungen des Neuen Markts ziehen kann und noch jung genug, dass ich die Börsen-Kids verstehen kann und nicht schon gleich vor Anstieg in den ersten Looping aussteige! Da will ich bei der Achterbahn doch bis zum Top des letzten Loopings warten, bevor es in den Abgrund geht...Ist aber schwierig.
undecided

Ich lese gerade Qualityland2.0 (und zwar analog! Auf Papier!), um mich auf die naheliegende Zukunft vorzubereiten.

 

19.01.21 12:12

101547 Postings, 7659 Tage KatjuschaAch deshalb überall die Werbung für Autohero

In den letzten Monaten.

Hatte mich schon gewundert, weil ich die auch nicht kannte, wieso überall in TV und Online diese Werbung erscheint. Da will man sich wohl vorm Börsengang ins Gespräch bringen.
Insofern sind sie mir schon länger nicht mehr unbekannt, aber hatte als Autokäufer noch nix mit denen zu tun. Müsste man als Anleger jedenfalls erstmal aktuelle Daten zu Umsatz und Wachstum erfahren.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.01.21 13:36
4

661 Postings, 2248 Tage sirmikeAuto1

Auto1 betreibt... wirkaufendeinauto.de. Davon hat bestimmt jeder schon gehört bzw. die Werbung gesehen. Großaktionär ist übrigens Softbank Group.  

19.01.21 14:06
1

101547 Postings, 7659 Tage KatjuschaAh okay, dann hatte ich doch schon damit

zu tun.

Hatte da im Januar dort meinen Kleinwagen verkauft. Service fand ich ziemlich gut, aber der wirklich erzielte Verkaufspreis war erheblich unter dem, der mir online angezeigt wurde. Da fühlte ich mich etwas verarscht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.01.21 15:38
4

236 Postings, 2966 Tage mex_rskatjuscha

Das ist ja das woraan sie verdienen. Ich hatte mir auch mal den Spaß gemacht und habe meinen Mazda5 da eingegeben. - angeblich 9.000 wollten Sie zahlen - Wert ist er 8.000 lt Händler - wo ich da war wollte keiner mehr was von den 9.000 wissen und man hat mir ca. 5.500 geboten nach kurzem Check.

Ich habe natürlich nicht verkauft. Wollte nur mal wissen wie das so funktioniert. Relativ bürokratielos, aber man darf sich nicht verarschen lassen mit den preisen. Ich denke wenn nur 10% verkaufen (weil sie schnelle das Geld brauchen) dann machen die guten Gewinn.  

19.01.21 15:53

28 Postings, 210 Tage shanmuNatürlich verkaufen wenigstens 10 Prozent

Am Ende des Tages wollen viele die alle Karre doch nur vom Hof haben und es graut vor Verhandlungen a la "was ist der letzte Preis", und dann noch die Unsicherheit, ob er der Käufer das Auto auch schnell abmeldet. Geld ist in unserer Wohlstandsgesellschaft doch vorhanden. Da wird schnell auf einen 1000er verzichtet.  

19.01.21 16:04

101547 Postings, 7659 Tage Katjuschahängt ja letztlich vom absoluten Preis ab

an mex_rs seiner Stelle hätte ich auch nicht verkauft, wenn der Händlerpreis 2500 ? über dem bei wirkaufendeinauto.de liegt.

Aber meine Karre war 16 Jahre alt, hätte beim Händler noch 800 ? gebracht (wirkaufendeinauto.de hatte mir online 950 ? geboten), und als ich dann da war, haben sie mir 700 ? geboten. Dafür das ansonsten der Service sehr gut war, waren mir die 100 ? egal, die ich vielleicht beim Händler dann noch mehr bekommen hätte.

Und klar legt man es bei denen natürlich auf solche Fälle an. Ich glaube auch kaum, dass da Verkäufer auftauchen, die Fahrzeuge haben, die noch 8-10T ? und mehr wert sind. Die suchen sich ganz sicher richtige Händler.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.01.21 17:51
5

149 Postings, 3526 Tage Andi75es geht auch anders

vor ca. anderthalb Jahren:
Toyota Yaris -> wirkaufendeinauto online Preisangebot -> 49xx?
Termin gemacht und zu denen hin gefahren
die haben sich das Auto angesehen, Probefahrt, alles völlig entspannt
dann kam die Wartezeit und ein Angebot mit 4500? -> fanden wir ok
Auto wurde aber nicht sofort abgegeben, weil deren Angebot immer ein paar Tage gülig ist
3 Händler in der Umgebung aufgesucht -> 3 Angebote 32xx? bis 38xx?
und das war bei allen das absolut äußerste was sie anbieten konnten ;-)

der "Neue" Gebrauchtwagen wurde dann trotzdem bei einem der lokalen Händler gekauft, der, nachdem wir ihn über den wirkaufendeinauto Preis informiert haben, ganz plötzlich und komischerweise sein Angebot erhöhte...
der lökale Händler konnte sich im gegensatz zu uns bei wirkaufendeinauto einloggen und sich den Toyota da ansehen ;-)

am Ende funktioniert das nämlich so, wirkaufendeinauto schaut sich das Fahrzeug an, nimmt die Daten auf und dann, in der Wartezeit bis zum Angebot, kommen die Fahrzeuge in eine Europaweite Auktion! wo Fahrzeughändler die Fahrzeuge ersteigern können, daher auch die teilweise großen Abweichungen zu den online angebotenen Preisen
je nachdem was für ein Fahrzeug man hat und wieviele Händler es haben wollen, weichen die Preise mehr oder weniger davon ab.
Also, wirkaufendeinauto kauft weiß Gott nicht alle Autos (nur einige wenige), sondern stellt nur eine Plattform (das hatten wir doch schon irgendwo in anderen Branchen  ;-) ) bereit wo Händler sich Nachschub an Fahrzeugen besorgen können
und mit dieser Plattform sind sie wohl Europaweit mit Abstand die Nummer 1
(Wikipedia: Ihn nutzen nach eigenen Angaben mehr als 60.000 Händler aus über 30 Ländern (Stand: 2020))

Autohero wiederum ist jetzt deren Einstieg in den Handel mit Fahrzeugen und Privatpersonen

da gab es übrigens in den öffentlichen mal eine Doku dazu, kann sie bloß im Moment nicht finden
 

19.01.21 20:54
1

322 Postings, 316 Tage Dax SucksFashionette

Hier wird ja auch etwas allgemeiner diskutiert. Für manche GFG Anleger könnte auch die Fashionette AG eine Überlegung wert sein.

https://ir.fashionette.com/download/companies/...-Q2-2020-EQ-E-00.pdf  

20.01.21 09:21

309 Postings, 412 Tage LannigstaKurse zweistellig

Zum Jahreswechsel haben wir uns alle noch gefragt wann denn die magische 10 fällt.
20 Tage später sind wir davon schon ein gutes Stück entfernt.
Durch die neuste Empfehlung dürften nochmal mehr Investoren und Hype-Aktionäre auf unsere GFG aufmerksam werden.
Kann uns Longies ja erstmal nicht schaden.  

Seite: 1 | ... | 101 | 102 |
| 104 | 105 | ... | 110   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln