finanzen.net

Xiaomi - Hightech aus dem Reich der Mitte

Seite 1 von 88
neuester Beitrag: 30.09.20 16:54
eröffnet am: 11.07.18 12:47 von: maggymuelle. Anzahl Beiträge: 2196
neuester Beitrag: 30.09.20 16:54 von: Delirion Leser gesamt: 339536
davon Heute: 1899
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
86 | 87 | 88 | 88   

11.07.18 12:47
7

1170 Postings, 1182 Tage maggymuellerXiaomi - Hightech aus dem Reich der Mitte

Einen Überblick über die Produkte dieses Unternehmens liefert die folgende Seite:

https://www.mi.com

Investor Relations:

https://www.mi.com/en/ir/

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
86 | 87 | 88 | 88   
2170 Postings ausgeblendet.

28.09.20 22:00

71 Postings, 37 Tage HLecter@Slim_Nesbit

Danke für die Info.  

29.09.20 10:50

76 Postings, 5368 Tage Rolls@Slim

Danke für die Info, war mir nicht klar, dass auch Xiaomi am grossen industriepolitischen Projekt in Sachen Chipproduktion beteiligt sind. Einerseits gut, breite Portfolio, andererseits kommen sie damit früher oder später ins Fadenkreuz von US-Sanktionen, sollte jedem Investor klar sein.

Ich bin auch in SMIC investiert, gerade wegen der US-Sanktionen. Am wichtigsten ist jetzt die Wahl und anschliessend die Frage, ob Europäer und (einige) Ostasiaten wieder zusammenfinden können wie im Fall der Asian Infrastructure Investment Bank/AIIB. Andernfalls wird es haarig.  

29.09.20 11:36

6 Postings, 5 Tage phinoEigene Chips

Sind doch gut.
Wen interessieren dann in ein paar Jahren noch irgendwelche US-Sanktionen.
Ich glaube vielmehr, dass man dieses harsche Vorgehen gegen die Chinesen noch bitter
bereuen wird.  

29.09.20 12:46
2

76 Postings, 5368 Tage RollsNaja

"irgendwelche US-Sanktionen" ist gut. Huawei ist fast zerstört. Muss man schon ersnt nehmen.  

29.09.20 12:48
1

76 Postings, 5368 Tage RollsBTW

...wer die letzten Monate hier im Forum verstehen will, sollte mal nen Blick ins Xpeng-Forum werfen. Da ist ein alter Bekannter unterwegs mit einer sattsam bekannten Masche. Immer wichtig, sich ein eigenes Wissen zuzulegen und Gepushe richtig einzuschätzen, IMHO.

Bei Xiaomi gibt es hohe Chancen und hohe Risiken, seriös abschätzen llässt sich das m.E. nicht gegenwärtig.  

29.09.20 13:52

352 Postings, 99 Tage slim_nesbit@rolls, phino - Froschsprung im Fadenkreuz

(leider länger, soll nicht mehr vorkommen)
Der Handelskrieg spitzt sich gerade zu, insbesondere, weil nun für alle erkennbar wird, wie die Strategien schon seit 3 Jahrzehnten in unseren Systemen eingerastet sind.
Sie verändern maßgeblich unsere Wissenschafts- und Technologiekulturen.
Investitionen in China sind, wie Rolls hier erinnert, immer zu einem gewissen Grad black box (siehe China Cosco, die Älteren werden das noch kennen).
China ist jetzt an einem Punkt, bei dem ihre Froschsprungtatktik an ihre Grenzen stößt. Gleichsam müssen wir zugeben, dass der Technologiefortschritt unsere Politik,
die Politik weltweit, überholt. Er entwickelt sich schneller, flexibler und reguliert im Endergebnis Dinge, an denen Politik Jahrzehnte gescheitet ist, ungleich ob uns das nun gefällt oder nicht.
   
China hat bspw. bei Infrastrukturprojekten, bei der Unterhaltungselektronik sowie beim BEV einen Vorsprung, aber bei den Chips müssen sie 40% dazukaufen.
Diese Technologie können sie nicht überspringen. Bei der Quantentechnologie haben sie erfolgreiche JV mit internationalen Unis installiert.
Stellen Forschern ihre Satelliten zur Verfügung. Und wie Lehrstühle weggekauft werden, kennt man ja. Die Quantentechnologie wird zwangsläufig
auf unterschiedliche Nachrichtenstandards hinauslaufen. Aber vorher muss China sich gg. Qualcomm, Nvidia und Konsorten behaupten.
Genau in diesem (Semiconductor, Integrated Optics, Polymeretechnik, ?)   und im AI-Bereich liegen meine persönliche Allokationen.
Ob Xiaomi mal in der Ziellinie ankommt oder ob sie in 6 Jahren darin noch eine Rolle spielen? K. A. aber ich hoffe es.

@phino ? schneller Schuss aus der Hüfte.
Ich würde Dir ? dein Interesse vorausgesetzt ? und welche die mehr als eine chinesische Aktie haben, folgende Lektüre an Herz legen: unrestritcted warefare von Quaio Lang und Wang Xiangsui ; und diese mal im Spannungsfeld, zu dem was gerade passiert (Desert Tec, Hafen Piräus, usw.) und nach dem Niedergang der UdSSR passiert ist, betrachten.
Die Frage ist, wollen wir das? Das was beide konkurrierende Systeme uns bieten?
 

29.09.20 14:13

6 Postings, 5 Tage phinoDes Risikos

bin ich mir durchaus bewusst.
Aber ich halte Xiaomi für ein innovatives, tollles Unternehmen
und glaube, dass sie ihren Weg gehen werden auch wenn es Hürden zu überwinden gilt.
Naja, wer hat schon ne Glaskugel. Mal gucken, was in ein paar Jahren ist.  

29.09.20 14:56

59 Postings, 405 Tage schweneNa ja

Xiaomi versucht sich ja schon lange an eigenen Chips und ein Plan B wurde ja bereits im Februar 2020 angekündigt.
Wie sollte dieser den sonst ausschauen falls man gezwungen wird zu reagieren? Wäre jetzt auch nicht beruhigter wenn es Papiere darüber geben sollte die absolute Handlungsfähigkeit attestieren würden... klar es ist und bleibt ein heißes Thema aber finde es immer bemerkenswert das die Risiken anscheinend immer nur bei selektierten Werte eine Rolle spielt. Kämpfen ja nicht umsonst viele US Firmen gegen diese Willkür... und genau in diese artet es so langsam aus meiner Meinung nach... was bei Huawei bei evtl sogar noch nachvollziehbar ist insbesondere durch die 5G Technik und was diese mal bewegen soll... dazu müsste man zwar auch nur einer Seite glauben aber das man damit in Zukunft wohl ganze Länder lahm legen KÖNNTE ist wohl ein Risiko das bei bösem Willen durchaus gegeben sein könnte. Deshalb hinkt der Vergleich Huawei & Xiaomi für mich auch immer.... Huawei ist anders aufgestellt in diesem Bereich... find die Diskussion dennoch klasse... seht ihr den bei gewissen US Werten dann auch ein erhöhtes Risiko oder geht ihr von einem Free Lunch der Staaten aus? Meiner Meinung nach klagen aktuell nicht umsonst gegen diese Sanktionen... eine Abhängigkeit gibt es da ja dann anscheinend doch in beide Richtungen.. würde mir wünschen das genau das beide Seiten mal akzeptieren... ob es so kommt weiß man natürlich nicht...  

29.09.20 15:06
1

59 Postings, 405 Tage schweneUnd klar....

...... jeder sollte nach seiner Überzeugung investieren;)
Drum wundert es mich immer noch das hier wieder mal über Waldy diskutiert wird wo das ja keine Rolle spielen sollte was andere Leute tun oder nicht. Und ich auch jedem völlig recht gebe ;) Hat verkauft und fertig....
Also back to Basic... restliche Diskussion find ich interessant  

29.09.20 15:48

352 Postings, 99 Tage slim_nesbitSignale im Chart (?)


Die Kerzen sind wegen der geringen Umsätze ja leider nur Klötzchen oder Spurenelemente. Das absteigende Dreieck würde ziemlich nah dem 100-Retrace bei 1,97? schließen.
Aber der downmove birgt meinen trüben Augen nach Tassen mit abgebrochenen Henkeln. Dass die von HLecter verlinkte Shortquote so gesunken ist, liegt wohl daran, dass man bei den Klötzchen keinen Trend sondern nur Indikatoren erkennen kann und nicht weiß, wo der nächste move endet.
Sieht jemand was anders?  
 

29.09.20 16:02

6 Postings, 5 Tage phinoChart

Ist das nicht ziemliche Kaffesatzleserei mit diesen Chartmustern?
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man daraus im Ernst etwas ableiten kann.
Muss bei sowas immer an den Spruch aus Wolf of Wallstreet denken:
"Keiner weiß, ob ne Aktie steigt, fällt oder sich seitwerts im Kreis dreht."  

29.09.20 19:22

19 Postings, 257 Tage TWolfMacht Euch keine Sorgen um den Kurs...

Der wird ganz sicher wieder anziehen und zwar ordentlich...
Die 3,- fällt kurzfristig.

Xiaomi ist bereits ein Weltkonzern und wächst und wächst...

Die Produkte sind allererst Sahne!

Es kommt eine Zeit da werden die Chinesen, die heute (immer) noch Apple kaufen noch stärker auf Xiaomi zurück greifen.

Wart Ihr mal in einem Mi-Shop in China? Es ist unglaublich wie sehr diese Läden an Apple erinnern.
Ich meine damit den Andrang und das Interesse und den Umsatz...
Dort werden die Produkte wie bei Ikea am Fließband verkauft. Die Leute schleppen das Zeug in roten Mi-Tüten (meinst mehrere) aus den Läden.

Wer soll XIAOMI bremsen? Ob mit USA oder ohne das US Geschäft.
Die Europäer haben die Marke doch schon längst wert geschätzt.

Oder habt Ihr etwa irgend ein schlechtes Gerät von Mi? Also ich nicht.
Alles top verarbeitet. Selbst die nicht Elektronikprodukte wie Nackenkissen oder Regenschirme :-)

Mi Xiaomi = Loooooooongggggg!!!  

29.09.20 19:25

352 Postings, 99 Tage slim_nesbitChartsignal

Hier mal ein Abziehbild aus meinem Hanuta (leider nur open source von heute mittag) .

Falls der Kurs weiterhin so abdümpelt fällt er Ende nächster Woche aus dem Dreieck.
Falls die cups und handles keine Einbildung sind, wäre das ein Indiz dafür, dass bei dem nächsten Hops aus dem Dreieck sich aus dem Upmove eine Trendfortsetzung ergeben kann. Da die cups (oder wenn man so will die Spurenelemente davon) gerade enden, kann das durchaus vorher passieren.
Wenn die Aktie lesen kann und das hier sieht, weiß sie jetzt ja, wo sie hin muss.

@phino  Übrigens ist das gar nicht so selten, dass sich manche Muster verbergen. Zum Vergl. https://www.ariva.de/forum/...rbaren-energien-565735?page=3#jumppos95

Kaum gepostet hat da der Kurs die eingestaute Korrektur in der Korrektur abgelassen.

Mal sehen, ob Xiaomi ne Zicke ist.
 
Angehängte Grafik:
xiaomi_29-09-2020.png (verkleinert auf 29%) vergrößern
xiaomi_29-09-2020.png

29.09.20 20:04

71 Postings, 37 Tage HLecterXiaomi Mi 10 der Verkaufshit

29.09.20 20:07

464 Postings, 214 Tage Lesantodas sagt alles

Keiner wächst so wie Xiaomi

Über das Wachstum von Apple und Samsung kann Xiaomi vermutlich nur müde lächeln. An Verkäufen gemessen habe der chinesische Hersteller in Deutschland um satte 250 Prozent zugelegt.

Die Zukunft von XIAOMI ist rosig und ich lasse mich hier von irgendwelchen Schwarzmalern nicht raustreiben.

;-)  

29.09.20 20:09

71 Postings, 37 Tage HLecterDa kommt Freude auf

Neben Samsung und Apple hat auch der chinesische Techriese Xiaomi laut Counterpoint ein mehr als gesundes Wachstum hingelegt und konnte um 250 Prozent wachsen. Obwohl der Hersteller vor allem für seine erschwinglichen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones bekannt geworden ist, war laut Counterpoint das in Deutschland bestverkaufte Modell das Mi 10 5G, das um die 800 Euro kostet. Angesichts dieser Entwicklung sieht Counterpoint Xiaomi als den Nachfolger Huaweis, die bekanntlich massiv unter US-Sanktionen leiden.

Quelle: https://t3n.de/news/deutscher-smartphonemarkt-a71-1325157/  

29.09.20 20:17
1

71 Postings, 37 Tage HLecterXiaomi bald vor Apple?

Xiaomi bald vor Apple?
Der Analyse zufolge bestimmen vier Big-Player den weltweiten Smartphone-Markt. Das Quartett vervollständigen Apple auf Platz drei und Xiaomi knapp dahinter. Die beiden Hersteller kommen jeweils auf zwölf beziehungsweise elf Prozent Marktanteil. Wenn Xiaomi so weiterwächst wie zuletzt, könnte das Unternehmen bald an Apple vorbeiziehen. Aber: Im Herbst ist Apple traditionell stark. Schließlich kommen zu dieser Jahreszeit stets die neuen iPhones heraus. Anders als sonst hat Apple dieses Jahr auch im Frühjahr ein neues Smartphone herausgebracht. Ohne das iPhone SE (2020) wäre Xiaomi womöglich schon die neue Nummer drei.

Quelle: https://curved.de/news/...ersteller-der-welt-august-2020-top-4-680085  

29.09.20 20:21
1

71 Postings, 37 Tage HLecterChina 2020 mehr als 140 Mio. 5G-Smartphones

Nach Angaben des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie wurden in China mehr als 600.000 5G-Basisstationen errichtet und bereits in Betrieb genommen. Dadurch wurde die Verbindung von insgesamt über 100 Millionen Endgeräten ermöglicht.

Große chinesische Hersteller, darunter Huawei, Xiaomi, Oppo, Vivo, Realme und OnePlus, seien derzeit für mehr als 80 Prozent der weltweiten 5G-Smartphone-Lieferungen verantwortlich, wobei Apple nach der Veröffentlichung seiner 5G-fähigen iPhones ebenfalls einen gewissen Marktanteil erobern werde, fügte Tang hinzu.

Quelle: http://german.china.org.cn/txt/2020-09/29/content_76764515.htm  

29.09.20 20:43
1

71 Postings, 37 Tage HLecterXiaomi Indonesien Platz 1 bei Onlineverkäufen

Associate Director Tarun Pathak kommentierte die Markenleistung wie folgt: „Xiaomi hat sich mit einem Anteil von 40% als führend im Vertrieb von Online-Kanälen herausgestellt. Das Redmi 8A war das Topmodell für den Online-Vertriebskanal, gefolgt von den Serien Realme 5i und Redmi Note 8. Realme belegte mit einem Anteil von 33% den zweiten Platz im Online-Channel-Vertrieb. Samsung belegte mit einem Marktanteil von 10% den dritten Platz, wobei die Galaxy A10s, A10 und A50 zu den Top-Anbietern gehörten. “

Quelle: https://www.counterpointresearch.com/...ia-smartphone-market-q2-2020/  

29.09.20 20:52

71 Postings, 37 Tage HLecterXiaomi und Apple als Gewinner der Krise

Bekannte Marken teilen den Markt unter sich auf
Im April ist der Smartphone-Markt aufgrund der Corona-Krise auf seinem Tiefpunkt angekommen, seither steigen die Verkäufe langsam wieder an. Im Jahresvergleich ging der Markt während des zweiten Quartals allerdings um 27 Prozent zurück. Dennoch konnten Samsung, Apple und Xiaomi ihre Marktanteile zu diesem Zeitpunkt ausbauen. Samsung um nur ein Prozent, Apple um satte 9 Prozent und Xiaomi um immerhin noch 4 Prozent.

Quelle: https://www.smartdroid.de/...xiaomi-und-apple-als-gewinner-der-krise/  

29.09.20 21:20

126 Postings, 226 Tage BabyfantDenke

der Handelsstreit mit USA macht xiaomi nicht wirklich Probleme, die sind da ja nicht wirklich dick vertreten.
Vielleicht ist das ja auch Absicht das man da nicht präsent ist, da ja alle anderen chinesischen Anbieter darunter leiden.
Wenn man an den Markt nicht gebunden ist, kann man ja vielleicht in naher Zukunft auch einen stärker Angeschlagenen Konkurrenten übernehmen und
dann bei einer Krisenentspannung mit einem entsprechenden Portfolio dort aufschlagen.
Oder man will bewusst diesen Markt noch nicht erschließen da es Zwischen China und USA eigentlich immer etwas kriselt.
Vielleicht macht man auch erstmal im Heimatmarkt seine Hausaufgaben und expandiert in Märkte die einem freundlicher gesonnen sind, ist ja trotzdem auf fast 3/4 des Weltmarktes zuhause.
Da kann man auch genügend Umsatz generieren.
Wer weis das schon.
Die Zukunft wird es zeigen.
Ich für meinen Teil denke man kann auch ohne US Markt nach vorne kommen.
Alleine China und Indien stellen 2/5 der Weltbevölkerung, und da ist Xiaomi zuhause.

Nur meine Meinung  

30.09.20 14:24

352 Postings, 99 Tage slim_nesbitKaufsignale #2184

der Kurs ist heute ein paarmal aus dem Dreieck geschwappt.
Widerstand geht bis 2,29 - 2,30, danach könnte sich der Upmove lösen.
Kauf im unteren Bollinger war bei der Aktie bisher kein Fehler.  

30.09.20 14:58

28 Postings, 30 Tage Core01Gespannt ...

... bin ich wirklich, wie es in den nächsten Wochen weiter geht.

Vor allem, was das Verhalten der beiden Herren westlich von uns, die um das Präsidentenamt kämpfen, mit der Aktie macht.  

30.09.20 15:38

818 Postings, 3851 Tage bobby21Vorstellung

Mi 10T und Mi 10T Pro. Das lite Modell wurde ebenfalls vorgestellt. Gute Produkte und die Preise sind stark.  

30.09.20 16:54

124 Postings, 107 Tage DelirionXiaomi zwei 5G-Smartphones ab 280 Euro

MI 10T UND MI 10T LITE:Xiaomi präsentiert zwei 5G-Smartphones ab 280 Euro

Mit dem Mi 10T und dem Mi 10T Lite vervollständigt Xiaomi seine aktualisierte T-Reihe um zwei etwas günstigere 5G-Smartphones.

Xiaomi hat zusammen mit dem Mi 10T Pro das Mi 10T und das Mi 10T Lite vorgestellt. Die beiden Geräte vervollständigen die T-Reihe im etwas preiswerteren Bereich. Die T-Modelle sind in Xiaomis nicht immer übersichtlichem Portfolio etwas unterhalb der Top-Modellreihe angesiedelt, die aktuell durch das Mi 10 Pro angeführt wird.

Das Mi 10T unterscheidet sich nur durch die Kamera und die Speicherausstattung vom Mi 10T Pro. Anstatt eines 108-Megapixel-Sensors kommt eine 64-Megapixel-Kamera mit einer maximalen Blendenöffnung von f/1.9 zum Einsatz. Die restliche Kameraausstattung ist identisch mit dem Topmodell der T-Reihe: Das Superweitwinkelobjektiv verwendet einen 13-Megapixel-Sensor, die Makro-Kamera hat 5 Megapixel. Die im Display eingebaute Frontkamera hat 20 Megapixel. Ein Teleobjektiv hat das Mi 10 T wie das Pro-Modell nicht.

Das Mi 10T hat Qualcomms Snapdragon 865 eingebaut, der Arbeitsspeicher ist wahlweise 6 oder 8 GByte groß. Der Flash-Speicher hat eine Größe von 128 GByte. Dank des SoC unterstützt das Smartphone 5G. Der Akku hat wie der des Pro-Modells 5.000 mAh und lässt sich mit 33 Watt schnellladen. Das LC-Display ist ebenfalls 6,67 Zoll groß und unterstützt eine Bildrate von 144 Hz.

Mi 10T Lite mit reduzierter Hardware

Das Mi 10T Lite hat verglichen mit dem Mi 10T Pro eine merklich reduziertere Hardware als das Mi 10T, ist aber immer noch ein gut ausgestattetes Smartphone. Das LC-Display ist ebenfalls 6,67 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Anstatt einer Bildrate von bis zu 144 Hz unterstützt das Smartphone bis zu 120 Hz.

Im Inneren steckt Qualcomms Snapdragon 750G, der ein integriertes 5G-Modem hat. Der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß, der Flash-Speicher 64 GByte; ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Wahlweise kann dieser auch für eine zweite SIM-Karte verwendet werden.

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut. Die Hauptkamera verwendet einen 64-Megapixel-Sensor und hat eine Anfangsblende von f/1.9. Die Daten der Kamera sind identisch mit denen des Mi 10T. Die Superweitwinkelkamera des Mi 10T Lite hat 8 Megapixel, die Makrokamera 2 Megapixel. Zusätzlich hat das Smartphone noch einen Tiefensensor, ebenfalls mit 2 Megapixel. Die Frontkamera mit 16 Megapixeln sitzt in einem Loch im Display.

Der Akku des Mi 10T Lite hat eine Nennladung von 4.820 mAh. Wie bei den beiden anderen Modellen der neuen T-Reihe lässt er sich mit dem mitgelieferten 33-Watt-Netzteil schnellladen. Der Fingerabdrucksensor ist ebenfalls im Einschaltknopf eingebaut.

5G-Smartphone ab 280 Euro

Das Mi 10T kostet 500 Euro. Das Mi 10T Lite mit 64 GByte Speicher kostet 280 Euro, mit 128 GByte Speicher 350 Euro. Die Geräte sind ab sofort bestellbar, der Marktstart ist am 23. Oktober 2020

https://www.golem.de/news/...smartphones-ab-280-euro-2009-151177.html  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
86 | 87 | 88 | 88   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Siemens Energy AGENER6Y
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750