finanzen.net

türkische Lira wieweit noch?

Seite 8 von 17
neuester Beitrag: 31.07.19 13:03
eröffnet am: 23.05.18 09:31 von: steve2007 Anzahl Beiträge: 408
neuester Beitrag: 31.07.19 13:03 von: Dimtronik Leser gesamt: 123883
davon Heute: 105
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 17   

19.08.18 05:15
1

35 Postings, 821 Tage Pontifex_MaximusAufwachen statt rezipieren

Alles schreiben die Medien in Deutschland von Reuters ab. Wieso diese Nachricht nicht ? ?

https://www.reuters.com/article/...global-banking-group-idUSKBN1L01HC



 

21.08.18 05:17

224 Postings, 5856 Tage holy#176

ja und wo sind die zahlen?  

21.08.18 09:30
1

1326 Postings, 3663 Tage gilbert10Alda

Turkye Weltmacht .. aber dann Metin aufgewacht und alles nass und lira bei 7  .. Scheisse lan  

21.08.18 16:53

483 Postings, 1556 Tage steve2007geht hin und her

Mal mehr als 7 Lira für einen Euro mal weniger, es oszilliert darum herum. So als wärs nicht klar wohin es geht. Ich selbst tipp auch Richtung Süden.
Nur der Hype der um eine Pleite Möglichkeit der Türkei besteht, der ärgert mich ein bisschen. Ist für mich ein bisschen aus dem Land der Fake News.
Gesamtverschuldung der Türkei ca 200 Mrd Dollar, Zinsbelastung der USA pro Jahr trotz erheblich besserer Zinsen (10 plus zu 3%) 600 Mrd Dollar.
Zahlen die USA davon auch nur einen Cent? Nein ungefähr das doppelte kommt pro Jahr als Neuverschuldung dazu. Wer ist also Pleite?

Bei der Türkei investiert Katar 15 Mrd ein paar Devisen und Gold haben sie auch noch. Die Reisen sind wieder beliebt aufgrund der günstigen Preise, heißt die Einnahmen sprudeln.

Auch wenn ich mit Nahles sonst nicht oft übereinstimme, aber da wäre mit wenig Geld der Dampf komplett aus den Kessel. Die EU und Deutschland  könnten sich als Freunde erweisen. Die helfen in einer schweren Zeit ohne Vorbedingungen. Zumal das mit Erdo sowieso nicht vernünftig funktioniert. Machen wir es nicht, kommen tatsächlich die Russen und oder die Chinesen. Die würden sich das nicht entgehen lassen.
Probleme mit Menschenrechten hätten die wohl kaum  

21.08.18 18:34

1326 Postings, 3663 Tage gilbert10Xx

22.08.18 08:19
1

2162 Postings, 732 Tage CoshaInvestoren flüchten vor dem Despoten Erdogan

"Wirtschaftskrimi am Bosporus! Währung, Börse und Wirtschaftswachstum sind auf massiver Talfahrt. Erdo?an & Co müssen einlenken und ihre Wirtschaftspolitik grundlegend ändern. Die Situation wird täglich bedrohlicher."

https://www.wiwo.de/politik/konjunktur/...chen-despoten/22934326.html  

22.08.18 23:35

483 Postings, 1556 Tage steve2007Trump

Das hat er scheinbar kapiert wenn die Fed noch zweimal um 0,25% erhöht hieße das 100 Mrd mehr Zinsen für die USA. Deshalb nimmt er Einfluß auf die Fed und lässt offen wissen, dass ihm Zinserhöhungen ein Dorn im Auge sind.
Komisch das da keine Reaktion kommt, die Notenbank muss doch unabhängig sein/bleiben oder. Geht doch gar nicht Doni!
Genau das gleiche Verhalten von Erdo gab ein Riesenaufschrei geht doch gar nicht war die Aussage jetzt verspielt er das ganze Vertrauen. Die türkische Notenbank muss unabhängig bleiben, anscheinend nur die.  

23.08.18 14:04

25697 Postings, 3615 Tage hokaiwarst das mit kurzfristiger

Erholung, call raus?  

23.08.18 17:30
1

1476 Postings, 2147 Tage Mr.LooongDöner Kebap :D

23.08.18 21:21

791 Postings, 2257 Tage 24danDöner Geb-aB bis 8? @steve2007 FED?

Äh Steve2007 schon "G. Edward Griffin on the Federal Reserve System - YouTube" gesehen?
Also FED unabhängig ?
Das ist nie der Fall gewesen: Zinseszins! Das ist der Deal um die eigenen Felle beisammen zu halten. Einfach mal ansehen.
FED -> GELD -> USA -> Zinsen -> FED -> Nochmehrgeld -> USA -> Nochmehrzinsen -> FED  

23.08.18 21:27

791 Postings, 2257 Tage 24danF E D Interessanter Hintergrund im Schnelllauf

"The Federal Reserve Explained in 3 Minutes" auf you-tube!  

24.08.18 18:42

483 Postings, 1556 Tage steve2007@24dan

Stimmt schon was der Griffin erzählt. Denke aber es würde hier zuweit führen Sachen wie die multiple Geldschoepfung und weitere Tricks der Bankster zu thematisieren.
Ich finde es trotzdem sehr befremdlich bei der Türkei einen Hype draus zu machen, wenn Erdogan sagt keine Zinserhöhung und bei Trump ist das o.k..
Anscheinend hat Powell heute noch eine dazu passende Rede gehalten.
In Japan ist auch klar wenn Abe sagt bitte Geld drucken Zinsen runter macht das die Boj.
Aber die Türkei darf das nicht, das wird dann bei Interviews und Artikeln dermaßen hoch gewichtet, dass ich mir denke lebe ich auf einen anderen Planeten, oder kriegen die Leute die sich Finanzjournalisten nennen das nicht mit?  

26.08.18 12:32

4509 Postings, 1606 Tage bozkurt7berechtigte Fragen nach Risiko

Mehr als 20 Milliarden Euro Kredite haben deutsche Banken in die Türkei vergeben. Angesichts der jüngsten Sorgen um das Land...
 

28.08.18 09:48
2

483 Postings, 1556 Tage steve2007geht wieder los

Seit gestern ist die Lira wieder deutlich unter Druck, wenn die Türkei versucht auf Zeit zu spielen kann das böse enden. Die Zeit agiert gegen die Türkei und allein mit ihrer strategisch wichtigen Lage bewegen sie auch nicht viel.  

28.08.18 13:44

777 Postings, 3441 Tage bobby217,30

Die 7,30 steht. Ich sehe die 8 in wenigen Wochen. Wenn der Erdo weiter eskaliert, könnten wir Ende 2018 bei 10 landen. Es bleibt spannend  

28.08.18 16:28

5955 Postings, 426 Tage DressageQueenWar ja auch ne Woche Holidays in Turkey

Erdogan muss nur den Pfarrer laufen lassen .... guten Willen zeigen.  

28.08.18 20:23
1

927 Postings, 4165 Tage MIICZwei Verlierer

und 60 Millionen Türken.
Die Chance das die Türkische Lira kollabiert ist groß.
Die Türkei kann den Verfall der Währung nicht aus eigener Kraft aufhalten.
Schade um Erdogan wäre eine massive Kriese in der Türkei nicht.
Für die Türken und den Westen ist eine destabilisierte Türkei einfach nur Mist.
Wenn Trump die Türkei ins Chaos stürzt gewinnt der Westen nichts.
Trump hat leider diese Macht.
Die zahnlose EU mit so schwachen charisma und Ideenfreien Politiker wie Merkel steht mal wieder ratlos am Rand.
-----------
MIIC

28.08.18 21:52
1

5955 Postings, 426 Tage DressageQueenErdogan ist doch selbst Schuld!

Sollen den Pastor freilassen. Wo ist das Problem ?? Es ist ja nicht nur der Pastor ..auch zahlreiche Bürger anderer Nationatitäten sitzen in U-Hast.  Der Typ gehört weg ...  

29.08.18 14:52
2

4509 Postings, 1606 Tage bozkurt77,52715 ist schon beängstigend und

bald ist die Ferienzeit vorbei.  

29.08.18 15:10
2

2162 Postings, 732 Tage CoshaErdogans Auftritt

hier im September wird dann auch wieder so ein Spagat.
Den starken Mann und Obertürken, Führer aller Muslime spielen,aber bettelnd die Hand aufhalten.
Bin gespannt ob er die Hilferufe an die Bundesregierung mit erneuten Beleidigungen oder Rassismus/Nazi Vorwürfen garniert. Sowas kriegt nur der hin.  

29.08.18 21:12
2

5955 Postings, 426 Tage DressageQueenWer braucht die Türkei ?? Keiner

30.08.18 16:27

483 Postings, 1556 Tage steve2007oh oh

Heute auch wieder über 4% Verlust 7,9 für einen Euro die 8 winkt, eine Ende der Entwicklung zeichnet sich nicht ab. Jetzt wäre schnelles handeln angesagt, kann er das in sinnvoller Weise? Eher nicht wahrscheinlich wieder ein Loblied auf Allah und bejubeln der eigenen Stärke. Die Eskalation wird weiter gehen.  

31.08.18 10:38
1

425 Postings, 3861 Tage butschiEntweder steht die Lira

am Jahresende bei 5-6 oder schmiert total ab >15.

Es braucht hier sicher ein Rettungsprogramm á la IWF und das schnell ansonsten
gibts hier eine negative Spirale, die sich gewaschen hat. Argentien kann selbst mit IWF und 60% Zinsen, die Abwertung (das fehlende Vertrauern) kaum kompensieren.

Die hausgemachten Probleme in der Türkei mit negativer Zahlungsbilanz seit Jahrzehnten und hierdurch einer hohen Auslandsfinanzierungsquote gekoppelt mit steigenden Zinsen in den USA und sinkendem Vertrauen in die Politik wird die Währungsreserven ggfs. zerlegen. Wenn das ins Laufen kommt, gehts auch schnell.

Die Türkei hat ein mehrfaches Problem, das wurde alles durch billiges Geld aus dem Ausland kaschiert, hier schwingt das Pendel aber aktuell für alle emerging Markets in Richtung Anspannung,
davon wird sich die Türkei kaum entkoppeln können:

- Steigende Zinsen USA
- Abzug aus den emerging Markets
- hohe Auslandsfinanzierung
- hohe FInanzierung  in ausländischen Währungen
- Zerstörtes Vertrauen in die Politik und den Rechtsstaat
- Streit mit fast allen Nachbarn  

31.08.18 10:41
1

425 Postings, 3861 Tage butschigekoppelt mit

- Großmannsucht
- Beratungsresistenz
- Verschwörungstheoren
- wenig Investitionen in Bildung
- viel Verschwendung in Großprojekten
- Enteignungen
ist halt eine schlechte Kombination um Vertrauern für Kredite doer Investitionen zu bekommen. Wenn man dann auch noch Streit mit wichtigen Handelspartner anfängt, landet man halt da wo man auch wirtschaftlich steht.
 

31.08.18 18:18

483 Postings, 1556 Tage steve2007IWF

Butschi glaubst du das wäre die richtige Option für die Türkei? Wie du ja selbst schreibst funktioniert es ja in Argentinien ja auch nicht mal ansatzweise. Die Probleme sind ja auch multiple, da einen Sponsor der ein Patentrezept hat, das in den seltensten Fällen funktioniert, kann wahrscheinlich nichts werden. Da wäre die Suche nach weiteren Sponsoren wie Katar erfolgversprechender.  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 17   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400