ING Forum 2018

Seite 8 von 13
neuester Beitrag: 26.11.20 21:26
eröffnet am: 08.03.18 21:23 von: Centime Anzahl Beiträge: 304
neuester Beitrag: 26.11.20 21:26 von: Alatsee Leser gesamt: 102878
davon Heute: 57
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 13   

19.03.20 12:03

3 Postings, 313 Tage AluminateSchon richtig

Ing ist europäisch aber sind auch viel in den Emma-Märkten unterwegs, z.B. Türkei usw.
Da wird viel verdient, aber auch höheres Risiko gerade jetzt.
Daher geht Ing jetzt kräftig nach unten.
Man weiss nicht ob und welche Hilfen es dort gibt?
Alu  

19.03.20 16:02

200 Postings, 670 Tage Search9ING schwächster Wert

ING hat sich schlechter entwickelt als nahezu alle anderen europäischen Banken, von DBK und COBA, über Santander und wie die alle heißen... sowohl mit über 60% den höchsten Absturz, als auch - im Unterschied zu allen anderen - vom Verlaufstief praktisch keinen Rebound.
Hatte auch an die Stabilität der ING geglaubt - profitabel, voll digital aufgestellt... und fange auch nach 20 Jahren Börse an mir zu zweifeln - naja, mein Fehler war die zu große Posi in Relation zum Depot, das Geld fehlt jetzt um woanders zuzuschlagen.

Gründe für den besonders krassen Absturz der ING? Keine Ahnung... Am ehesten denke ich da an die 100% Streubesitz, da wo wichtige Ankerinvestoren fehlen ist man der panischen Herde der Anleger voll ausgeliefert. Denke, daran wird es liegen.

Zur Dividende: Denke, sie wird gestrichen, schon weil man in solchen Zeiten Geld beisamen halten muss.  ABER das ist kein schlechtes Zeichen... besser einen Ganz zurückschalten, als das man erst das Geld raushaut - und dann eine KE benötigt oder dich anderweitig teuer refinanzieren muss.

 

19.03.20 16:07

200 Postings, 670 Tage Search9Wie weiter?

da der Absturs für mich keine substanziellen Gründe hat, bleiche ich voll dabei. LANGFRISTIG wird die underperformance zu den anderen Werten ausgeglichen.
Ich denke, dass die Märkte schon recht bald wieder hochziehen - vielleicht vorher noch aber nochmal tieb abtauchen... ABER bei den Leitzinsen wird sich kein Großinvestor auf Dauer leisten können, Geld zu Minuszinsen irgendwo zu parken, Anleihen auch keine Option - an Aktien kommt kein Weg vorbei.

Wenn die letzten resigniert haben, geht es bergauf...  Und wenn es bergauf geht (und die befürchtete Finanzkrise 2.0 ausbleibt), wird auch die ING wieder deutlich steigen.
Die alles entscheidenden Fragen sind also, welche Spuren CORONA bei ING in der Bilanz hinterlassen hat (und noch wird), wenn alles halb so wild ist - wird es SICHER wieder steil bergauf gehen  

19.03.20 16:11

200 Postings, 670 Tage Search9ING Boden

eine wichtige Marke könnte der aktuelle Kurs / Verlaufstief um 4,25 EUR sein.
Das war der Kurs der großen KE aus 2009, also wichtiges Anlaufziel und ein möglicher Grund, um diesen Kurs herum noch eine Weile zu konsolidieren - auch ein möglicher Grund für den doch krasseren Kursverlauf der ING, aber auch kein Grund es so auf Dauer zu belassen :)

Schlimmer als der Buchverlust wäre es für mich,  hier auszusteigen- und dann zuzusehen wie die ING irgendwann doch den Rebound (dann ohne mich) hinbekommt. Solange es keine fundamentalen Gründe gibt für die Sektor-Underperfomance der ING, einfach dabei bleiben :)

Wäre meine Posi nicht schon so fett, hätte ich um 4,25 EUR rum nochmal zugeschlagen.  

19.03.20 19:18

3252 Postings, 6744 Tage Steffen68ffmÄhnlich

Habe mir drei werte zu Beginn der Krise ausgesucht und dreimal ins Klo,gegriffen. Thyssen, Occidential und ing.
Bei Thyssen gehts nur bergab und wenn ich heute die Coba mir anschaue,,,,,,,    

20.03.20 13:56
2

2 Postings, 312 Tage 588525nDividende etc

Die Dividende wird jetzt erst einmal gezahlt werden (45 cent), dies kann man im Geschäftsbericht nachlesen:
ww.ing.com/agm
Für 2020 erwartet z.B. die Banco Santander (auch eine von den guten Banken) eine Einbuße von ca. 5%, dies könnte bei der ING vielleicht ähnlich sein. Wie jemand sagte: Im Gegensatz zur Finanzkrise sind die Banken diesmal ein Teil der Lösung des Problems, deswegen versorgt die ECB diese auch so sehr komfortabel mit dem aktuellen LLTRO - dies kompensiert den negativen Einlagenzins weitgehend.
Ausserdem brauchen die natürlich einen neuen CEO, dazu kommt vielleicht schon Info beim shareholder meeting, und dann geht es ab :)

Allerdings tut es weh, wenn Banken die man nicht mit der Kneifzange anfassen würde - DeuBa und CoBa - bessere performance abgeben als Qualitätswerte wie ING oder Santander z.B.

Schaun wir mal ...  

20.03.20 14:13

2 Postings, 312 Tage 588525nKorrektur: TLTRO

Targeted Longer-Term Refinancing Operations  

21.03.20 16:35

801 Postings, 3598 Tage fenfir123ich denke die Banken werden Profitieren

Die EU Staaten sichern jetzt die Risiken gegen Pleite der Kunden ab.
Also kein Risiko mehr
Die EZB und die Staaten wollen den Leuten mit Kredit und Geld helfen.
Die Banken werden daran verdienen.
Wenn dann noch Geldgeschenke verteilt werden und
die Arbeitslosen Geld/Hilfe erhöht wird um die Wirtschaft anzukurbeln,
dann entfällt also auch das Kreditrisiko.

Wenn dann die Panik nachlest, kommt wieder die Gier.
Bei der Dividenden Rendite müsste man jetzt auf Kredit kaufen  

21.03.20 17:18

200 Postings, 670 Tage Search9Dividenden etc.

Dass die Dividenden für 2019 (0,45 EUR) gezahlt werden, ist keineswegs sicher - reihenweise haben Unternehmen diese fest eingeplanten Auszahlungen wieder eingefroren, sofern sie enorm von der Krise betroffen waren.  
Es ist leider völlig unklar, welche Spuren diese Krise in der Bilanz und im Geschäft der ING hinterlassen hat und mittelfristig hinterlassen wird - weil nicht absehbar ist wie lande der Wahnsinn weitergeht. Wenn wir nach einigen Wochen wieder hochfahren und dann das schlimmste überstanden haben, wird es wohl nicht der Weltuntergang...  aber wenn die Krise noch deutlich länger weiter geht und zu massiven Zahlungsausfällen führt, kann es schon an die Substanz gehen.
Ich bin ja auch optimistisch, sonst würde ich ja gleich aussteigen.  Vor allem aber die Divi könnte und wird wohl mindestens massiv gekürzt, wenn nicht die 0,45 EUR für 2019 - dann sicher für 2020, und darauf reagieren Aktionäre bei Dividendenditeln immer besonders aggressiv (auch wenn eine Kürzung durchaus sinnvoll sein kann).

Allen investieren viel Erfolg :)  

22.03.20 12:13

148 Postings, 1096 Tage stksat|229130208Gründe für den Absturz

Ich habe die Aktie schon seit Jahren, ING fällt in jeder Krise überproportional, weil sie viele Kredite in die Öl Branche vergibt, bei dem Ölpreis Absturz könnten einige jedoch Probleme bei der Rückzahlung der Kredite bekommen. Zudem ist ING auch in Märkten stark aktiv, die mit ihrer schwacher Währung, ein überproportionales Währungsrisiko beinhalten. Ich habe trotzdem stark aufgestockt, der Markt scheint sie zu stark abgestraft zu haben. Als Ergänzung überlege ich mir auch eine kleiner Position in ABN AMRO, die ist noch günstiger, hat noch mehr verloren und die Divi ist noch höher.  

25.03.20 10:40

200 Postings, 670 Tage Search9Dividenden

"VIRUS/Kreise: Europas Bankenverband will einheitliche Haltung zu Dividendenstopp "...
die Meldungen verdichten sich, dass nach der BAFIN-Empfehlung die fest eingeplanten Dividenden in Europa flächendeckend entweder gestrichen oder massiv gekürzt werden.
Wie gesagt, ich halte den Schritt für vernünftig - Dividendenstreichungen kommen aber an der Börse oft nicht sehr gut an. Möglich dass es hier anders gelagert ist, da es branchenweit angepeilt wird...

 

27.03.20 22:06

801 Postings, 3598 Tage fenfir123EZB

EZB  rät keine Dividenden zahlen.
Da ich Optionsscheine habe, bin ich dafür.
Was nicht ausgeschüttet wird, erhöht den Wert der Aktie bis zur Fälligkeit.
Auch wenn das den Kurs erst mal drücken könnte.
Im nach hinein, können die Banken mehr Geschäft und mehr Gewinn machen.
Wenn jetzt 90% vom Kreditrisiko vom Staat übernommen wird,
Die EZB zu 0 Zins Geld verleiht, die Banken aber nach Risiko Zinsen nehmen können,
dann erhöht sich fast Risikolos der Gewinn.
Und die Unternehmen müssen jetzt Geld aufnehmen.

Das dauert nicht lange, dann werden andere das auch erkennen    

27.03.20 22:08

225 Postings, 3359 Tage irlandshiterO,45 EUR Final Dividend 2019

Bekommen we NeuAktionäre auch die Final Dividend Anfang Mai ?  

28.03.20 00:02
1

801 Postings, 3598 Tage fenfir123#188

Du solltest keine Aktien kaufen.
Zuerst sollte man sich schlau machen.

Die Dividende bekommt derjenige der sie am Tag vor dem Ex Dividenden Tag hat.
Wenn sie am 31.12.2020 ex Dividende gehandelt wird,
dann reicht es, wenn du sie am 30.12.2020 kaufst.
Du kaufst sie dann mit Dividende.
Am nächsten Tag kauft man sie Ex Dividende

Wenn jetzt die ING der EZB Empfehlung folgt,
dann gibt es keine Dividenden Zahlungen in diesem Jahr.
Also würden beide Zahlungen in diesem Jahr entfallen.
 
 

29.03.20 16:58
1

801 Postings, 3598 Tage fenfir123corona

wenn ich mir die Zahlen ansehe.
Das alter der Toten, das dürfte bei jeder Grippe so sein.
Ich sehe da keinen Unterschied.
Die meisten merken es nicht mal
Von denen die Getestet wurden ringen 5%
und 1% Sterben
Wird wenig getestet bin ich bei 10%
Wenn ich 100% testen würde und alle anderen Ursachen ausschließe,
dann dürfte ich bei 0,01% sein.

So die Staaten pumpen jetzt Geld in die Wirtschaft.
Was jetzt nicht an Autos gekauft wird, ist nur verschoben.
Die Autoindustrie, kann jetzt erst mal ihre Lager abverkaufen.
Und ohne Problem ihre Leute in Kurzarbeit schicken.
Dazu noch Fördermittel.
Das dürfte so bei der Masse der Produkte sein.
Kleidung doch wohl genauso.
Elektronik doch wohl auch.
Gastronomie, die es überleben werden, bekommen dann
die Gäste dazu, die sonst bei den anderen wären.
Also mehr Umsatz für diese.
Die Banken können jetzt zu 0% Geld von der EZB bekommen.
90% der Kredite sind vom Staat besichert.
Zins nach Risiko also höher.
Damit steigt die Zinsdifferenz als Gewinn für die Banken.
Die Kreditnachfrage steigt
Die EZB wird ihre Inflationsrate bekommen
und die Zinsen später anheben.
Also eigendlich alles Positiv






 

30.03.20 08:32
2

53111 Postings, 5466 Tage RadelfanVorerst keine Dividenzahlung!

BRUSSELS/FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - ING Group (ING) stated that the company will suspend any payment of dividends on its ordinary shares until at least 1 October 2020. The company does not expect
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

30.03.20 09:32

200 Postings, 670 Tage Search9Soviel zum Thema, "Divi für 2019 sicher".

... nun werfen wie bei jeder Dividendenstreichung all jede das Papier aus dem Depot, die es als Dividendenpapier gehalten haben. Mal sehen wie lande des Sturm anhält...
nächste Hiobsbotschaft könnten die Zahlen der nächsten Monate sein in Bezug auf die Risikovorsorge (die dürfte massiv steigen).
Ich hatte den Rebound an die 6,10 EUR genutzt um 2/3 der Papiere loszuwerden. Hatte eigentlich 6,50 EUR als Kurzsziel des Rebounds im Blick, das hatten wir deutlich verfehlt - bin dann zu 5,60 raus als absehabar war dass sie Unterstützung 5,55 brechend wird.
Mit dem Rest sitze ich es aus... und werde ggf. wieder zukaufen, wenn wir wirklich massiv nach unten abrutschen.  

30.03.20 09:42

2625 Postings, 2625 Tage warren64Suspendierung der Dividende

Die Suspendierung ist doch aktuell geboten, das macht doch definitiv Sinn.
Besser jetzt eine Suspendierung als später vom Staat gerettet werden müssen, am schlimmsten noch mit einer Eigenkapitalbeteiligung.
Wenn die Krise durch ist, kann man wieder ausschütten.  

31.03.20 01:37

2975 Postings, 3525 Tage Der BankerING

steht in Europa gut da! :-)  

31.03.20 09:28

200 Postings, 670 Tage Search9Es wäre eine sehr gute Kaufgelegenheit, wenn...

... es nicht die Gefahr gäbe, dass wir in eine Art Finanzkrise reinschlittern; denn dann wären die Banken wieder die großen Verlierer.
Das Risiko halte ich hier insgesamt für eher unwahrscheinlich, aber es besteht - und spiegelt sich in den Kurzen wieder.
Ohne dieses Risiko könnte man im schlimmsten Fall selbst ein ganzes Geschäftsjahr "abhaken" und darauf setzen, dass ab 2021 an die Erfolge aus den letzten Jahren angeknüpft werden kann.  

31.03.20 13:49

200 Postings, 670 Tage Search9Bin wieder voll drin.

Soeben zu 4,82 die 2/3 Posi zurückgekauft und noch eine ganze Menge oben drauf...
Jetzt anschnallen und abwarten. Denke, dass wenn die ganz große Finanzkrise ausbleibt wir in 2-3 Jahren wieder deutlich höher stehen sollten. Bis dahin ist alles möglich, selbst Kurde deutlich unterhalb von 4,25 EUR - hier lasse ich mich aber nicht rauskegeln. Gekauft, jetzt wird gehalten. ING ist im Sektor wirklich einer der ganz guten Werte mit hervorragender Kostenstruktur.

Und die Dividende ist ja nicht "weg", sie ist nur zur Seite gelegt. Wenn es sich doch wieder schnell beruhigt und die großen Verluste ausbleiben, kann diese womöglich auch nachträglich ausgezahlt werden, so bereits mehrfach erlebt bei anderen Werten. Bis dahin bin ich auch der Meinung, dass ein vorläufiger Verzicht besser ist als eine Kapitalerhöhung oder Geld vom Staat...  

01.04.20 10:39

328 Postings, 1643 Tage neu-bertwarum sinkt der Kurs bei ING dann

stärker als bei Deutsche oder Commerz?
ING war über 10, als Deutsche um 6 - 7 war.

Liegt's an der nicht ausgezahlte Div?
Die wird zwar derzeit "zurückgelegt" aber ich denke, sie wird nicht nachgezahlt.
 

01.04.20 15:50

200 Postings, 670 Tage Search9Dividende

Das Geld ist ja nicht "verschwunden", sofern Verluste es nicht fressen.
Wenn aber Verluste kommen, dann wird das Unternehmen noch schlimmer drann sein, wenn es vorher Liquidität aus der Hand gegeben hat in Form einer Dividende.

Die ING bekommt bei Krisen offensichtlich immer besonders auf den Deckel... Mein Eindruck ist, dass dies an fehlenden Ankeraktionären ist. ABER auf lange Sicht (und nach der Krise) geht es dann eben wieder besonders steil bergauf, wenn es keine unternehmensspezifischen bad news gibt.

Viele Anleger kaufen Werte wie die ING als stabile Dividendenbringer; aus deren Depots ist sie nun geflogen - da die Dividende gestrichen wurde. Wie lange die Talfahrt noch anhält ist schwer zu sagen... aber bis auf das Risiko dass die Schuldner ausfallen sehe ich für die ING keine großen Risiken. Auch die Nachfrage nach Krediten könnte durchaus auch  eine Belebung erfahren.

 

02.04.20 10:31

10 Postings, 536 Tage FlaurianSehe Ich genauso ...

Auf Lange Sicht ein gutes Investment. Ich habe nochmal bei 4,75 x 200 nachgekauft. Dividende ist für mich nicht wichtig, lieber verzichte Ich als zu sehen das Sie sich dafür entschieden hätten und am Ende Probleme haben. Noch ist die Dividende nicht vom Tisch.    

02.04.20 20:00

225 Postings, 3359 Tage irlandshiterING...

I Trust ING...one of the best Banks in Europe  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 13   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln