ING Forum 2018

Seite 4 von 13
neuester Beitrag: 26.11.20 21:26
eröffnet am: 08.03.18 21:23 von: Centime Anzahl Beiträge: 304
neuester Beitrag: 26.11.20 21:26 von: Alatsee Leser gesamt: 92657
davon Heute: 202
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13   

03.08.19 17:40
2

52781 Postings, 5405 Tage Radelfan#75 Dann haste aber nur noch bis zum 6.8. Zeit!

https://www.ing.com/Investor-relations/Calendar.htm
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

03.08.19 17:42
1

5750 Postings, 631 Tage Gonzoderersteich dachte 5.8?

Ja c ich hatte mich schon informiert, Danke für den Hinweis, Woche soll ja übel werden, mal sehen was Montag geht.......  

03.08.19 17:46
1

52781 Postings, 5405 Tage RadelfanHast du was gefunden über Höhe d. Interrims-Divi?

-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

03.08.19 17:52

5750 Postings, 631 Tage Gonzodererstenur das

es letztes Jahr 24 Cent waren, ich denke dieses Jahr vielleicht 1-2 Cent mehr?  

03.08.19 19:10
1

1098 Postings, 508 Tage cavo73kann es sein,

dass manche ausländische Investoren verkaufen um die Quellensteuer zu umgehen um danach wieder einzusteigen?  

03.08.19 19:58
1

52781 Postings, 5405 Tage Radelfan#80 Sowas kann man wohl grundsätzlich nie

ausschließen!

Das ist wohl auch eine Frage der jeweils bestehenden DBA's!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

04.08.19 13:40

1098 Postings, 508 Tage cavo73Zwischendividende wieder 0,24 EUR

laut Bericht Q2  

05.08.19 09:20

108 Postings, 1380 Tage brain2626Viel Spaß mit dem Gewinn

Und guten Zahlen von ING  

05.08.19 09:41

1098 Postings, 508 Tage cavo73Point of return?

vorbörslich ging der Kurs auf 9,10 Eur runter, das wären die letzten die raus sind vor dem Dividendenabschlag von 24 Cent. D.h. Kurs 9 Uhr war 8,86 Eur. Ab jetzt müsste es wieder steigen?  

05.08.19 16:59
2

56 Postings, 1451 Tage TripleA_CFASolides Investment

Bei der ING macht man nicht viel falsch bei diesen Kursen. Dividendenrendit über 7% und im Gegensatz zu zyklischen Werten wie Covestro/BASF oder auch der Automobilindustrie gibt es hier kaum zu befürchten, dass die Dividende in nächster Zeit gekürzt werden müsste oder ausfällt.
Das Privatkundengeschäft wächst solide und 55% Cost-to-Income-Ratio sprechen eine deutliche Sprache -> Effiziente Bank. Nur zum Vergleich, die Deutsche Bank hat ein Cost-Income-Ration über 90%. Viel  günstiger wird es die ING nicht mehr geben.  

05.08.19 19:57

13 Postings, 3809 Tage duda666günstig

Erträge hängen auch von EZB und Zinsen bzw. QE ab.  Aber im Vergleich eine günstige Bewertung.
Kurs ist aber sehr volatil im letzten Jahr.  Ich habe heute nachgekauft.  

06.08.19 09:48
1

108 Postings, 1380 Tage brain2626Ein kleiner Tip:

Es steigt erst dann, wenn big boys es so wollen- bis dahin kann beliebiger Kurs kommen ;)  

06.08.19 15:22

56 Postings, 1451 Tage TripleA_CFAZinsumfeld

die ING war trotz widrigem Zinsumfeld in der Lage stabile Gewinne zu erwirtschaften. Sollte also die Niedrigzinsphase anhalten, was sie wahrscheinlich wird, ist die ING davon zwar betroffen, allerdings lange nicht so stark wie viele andere Banken. Gleiches Argument gilt in etwa bei Ryanair, aufgrund der exzellenten Kostenstruktur (hier allerdings auf Kosten der Mitarbeiter).

@brain2626: der Kommentar könnte sich unter jeder Aktie wiederfinden. Vielleicht solltest du dann a) herausfinden welche bigboys das sind und b) ihnen folgen :)  

07.08.19 11:20

115 Postings, 659 Tage GrantlWas versteh ich nicht?

Eine Dividendenrendite von 7%, dazu ein historisch niedriger Kurs, die durchschnittlichen Kursziele der Institute sind 48% über dem derzeitigen Wert, dazu noch eine gute Story und ein funktionierendes Bankenmodell für die Zukunft, für das die "Old-Scool-Banken" erst noch für Milliarden umbauen müssen, warum wird hier nicht gekauft, dass die Schwarte bricht? Also ich bin heute rein und hab gleich mal bis zum drittstärkstem Wert im Depot eingekauft. Bin neugierig, wie die ING in 3 Jahren steht, und dann plus 3 mal 4,5% Dividende (abz. ausl. Quellensteuer eingepreist).  

07.08.19 11:23
1

5750 Postings, 631 Tage Gonzoderersteweil Commerzbankzahlen

und die Machenschaften der deutschen Bank den Anlegern die Lust an Bankwerten sowas von genommen haben....ich persönlich werde trotzdem weiterhin in ING und AAReal investieren, Traumdividenden und vielleicht klappt es ja irgendwann auch wieder mit dem Kurs  

07.08.19 12:48

590 Postings, 750 Tage CapricornoGrantl

Die Aussichten, daß Banken sich "eine goldene Nase" verdienen, sind momentan nicht so üppig.
Die Verdienst-Felder brechen den Banken Stückweise weg: Bargeldloses Zahlen haben alle verpennt,
Kreditgeschäfte werfen kaum noch Erträge ab, Online Banken werden fast täglich mehr und auch Staatsanleihen werfen keine Erträge mehr ab. Wenn ich mal sehe, daß Zinsen wieder steigen werden,
kann man immer noch einsteigen. Bis dahin bin ich gerne an der Seitenlinie  

07.08.19 12:55

115 Postings, 659 Tage GrantlCapricorno,

da hast Du recht. Allerdings ist die ING mit Ihrer Ertragslage ja nicht schlecht. Selbst wenn es wie jetzt 0% Zinsen sind wird ja teurer verliehen, und bei geringen internen Kosten, da bleibt eben etwas übrig. Kann Deine Skepsis verstehen, ist vielleicht logisch, dass man erst mal an der Seitenlinie steht, aber bei den vor genannten Fakten, da bin ich rein.  

07.08.19 13:55

590 Postings, 750 Tage CapricornoGrantl

Ich bin ja selber mehr als 20 Jahre ING-Kunde, von daher sehe ich ja die Veränderungen:
- Immo-Kredit ist abgezahlt
- Depot habe ich verlagert, weil ING zu teuer wurde ( 15% Preiserhöhung in 2018 )
- Sparbuch mit 0,01% Zinsen ist auch nicht sonderlich attraktiv, das können andere Besser
 ( Zinspilot, Weltsparen usw. )
Aber auch bei ING ist es noch üblich, Millionen-Boni an die Vorstände auszuschütten. Da bleibt für den Kapitalanleger wie du und ich nicht mehr viel übrig  

07.08.19 17:41

5750 Postings, 631 Tage GonzoderersteNa da muss ich mal

dagegen halten, Baufinanzierung einfach mal bei den üblich verdächtigen anfragen, und upps, in den meisten Fällen gibt es dann trotz anderer Bank ein Angebot der ING, komisch gell und da ist er auch immer noch mit der günstigste, rechnest Du die Willkommensprämien in sagen wir eine Dauer von 3 Jahren um hast Du auf einmal ein gutes Geschäft beim Giro. gemacht, und beim Depot kannst Du 6 Monate günstig handeln, auf 3 Jahre ausrechnen , dann ist das schon ziemlich gut, dann für ein Jahr zur COBA :-)) da gibt es auch Prämien und zurück.....wer hält denn heute noch ein Konto über KJahrzehnte? Ausser mir und ich bin zufrieden.........

Hat aber auch nix mit dem Aktienkurs zu tun, der ist einfach nur traurig und muss gefördert werden, Einstiegskurse  

07.08.19 18:29

590 Postings, 750 Tage CapricornoGonzo

Baufinanzierung war vor 20 Jahren, damals waren sie die günstigsten von insgesamt 12 Finanzierungen.
Aber ich weiß,  was ich damals für einen Zinssatz heute und wo er heute liegt. Das sind Welten im Unterschied.  

07.08.19 18:33

5750 Postings, 631 Tage Gonzoderersteich habe 5

Finanzierungen bei der Ing laufen, die letzte aus 2018, immer waren sie die günstigsten,, aber egal es geht um die Aktie, und die ist definitiv stark unterbewertet, dh. hohes Aufholpotential, nicht so hoch wie in anderen Branchen aber ich denke so 15-20% und einem Jahr sollten schon drin sein, für mich jedenfalls ein kauf.....nur meine Meinung  

10.08.19 16:20

801 Postings, 3537 Tage fenfir123Analysten

Alle empfehlen die Aktie zum kauf,
kaufen tut sie keiner.
Anders herum wäre es mir lieber  

13.08.19 16:20
2

115 Postings, 659 Tage GrantlCapricorno,

das sehe ich etwas anders. Boni gibt es bei jeder Bank, aber immerhin bleiben bei der ING DIBA noch 7% für die Aktionäre, das ist doch eine super Rendite. Zusätzlich hat man zu diesem Kurs eine relativ große Chance, dass man auch noch 50% Kursgewinn mitnimmt. Klar, Banken sind gerade unsexy, aber solange der Gewinn stimmt, da wird der Kurs folgen.  

18.08.19 11:56

801 Postings, 3537 Tage fenfir123träumen wir mal

Die Zollerhöhung für China durch USA wird verschoben, der Kurs geht kurz hoch
Bei Rezession wird die Schwarze Null gestrichen, der Kurs geht kurz hoch.

Doni braucht für seine wiederwahl das abkommen mit China,
das wissen die Chinesen. Da wird es ein Abkommen geben,
so rechtzeitig, das er es noch für die Wahl nutzen kann,
das dürfte die Börsen 20-30% ansteigen lassen.

Die Rezession wird erst mal kommen,
für unsere Wahl wird die Groko Schulden machen.
Damit wird es für die Staatsanleihen wieder Zinsen geben.
Die Banken werden sich dafür zu  0 Zinsen Geld bei der EZB leihen,
und dafür die für die Anleihen kassieren.
Also wieder sichere Einnahmen.

Das dürfte zusammen mit den jetzigen Gewinnen die die ING macht,
zu einem Gewinn Sprung führen,
Mich würden Kurse zwischen 12-14 ? nächstes Jahr nicht wundern
Aber ich bin eben auch Investiert, daher auch wunschdenken  

19.08.19 14:30

3736 Postings, 1645 Tage Trader-123weiter recht schwach..

erstmal wieder in Richtung 9 EUR wäre ja mal ein Anfang.  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Rubbel, taos, TheLeo1987, USBDriver, Xenon_X

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln