HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 165 von 177
neuester Beitrag: 20.04.21 19:45
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 4403
neuester Beitrag: 20.04.21 19:45 von: zeroeightfift. Leser gesamt: 741062
davon Heute: 416
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 163 | 164 |
| 166 | 167 | ... | 177   

23.02.21 19:48

490 Postings, 520 Tage mloppreisfrage

ist jetzt für mich nur ob es nächste woche zu den zahlen wie gewohnt "sell on news" gibt.
oder ob das jetzt schon eingepreist wird und der kurs garnicht erst mehr steigt.
 

23.02.21 19:51
2

102021 Postings, 7708 Tage Katjuschavielleicht läuft es ja mal umgekehrt

aber erstmal abwarten was überhaupt veröffentlicht wird.

im großen und ganzen dürfte es ja bekannt sein. Den Ausblick wird man auch nicht jetzt schon wieder verändern.

insofern könnte das auch ein non event werden, wobei es vielleicht ganz hilfreich wäre, auch dem letzten Skeptiker mal die Zahlen zu Ebit, Überschuss und Cashflow vor die Nase zu halten. Da gab es ja selbst in den letzten Wochen noch Leute in den Foren, die das irgendwie nicht wahrhaben wollten, dass HF über 300 Mio Überschuss erzielt und im Cash schwimmt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.02.21 08:49
1

490 Postings, 520 Tage mlopStifel Europe erhöht Kursziel für HelloFresh

von ?47 auf ?70. Hold. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

24.02.21 11:14
3

18 Postings, 308 Tage BunneyHandelsblatt heute: Wechsel im Dax -Kochboxen stat

Handelsblatt 24.2.2021
Wechsel im Dax
Kochboxen statt Nivea: Das ändert sich im Dax

https://app.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...im-dax/26939416.html  

24.02.21 11:45

277 Postings, 1690 Tage BB1910DAX-Aufstieg

Ich denke das hat sich im März durch den neuerlichen Absturz erledigt. Siemens Energy hat sich da deutlich stabiler gehalten.

Covestro wird Hellofresh in der Rangliste wahrscheinlich überholen, man selbst kann Symrise und evtl. Fresenius MC und Deutsche Wohnen überholen.

Das würde dann für Platz 29-31 reichen. Von den Umsätzen her sollte man ca. auf Rang 30 sein.

 

24.02.21 14:51

102021 Postings, 7708 Tage KatjuschaNa gut, es zählt ja der 20 Tage Durchschnitt

Insofern ist der Kurssturz der letzten Tage nicht ganz so entscheidend.

Trotzdem weiß ich nicht wieso der Herr Thorißen sich so sicher ist dass HF aufsteigt, jedenfalls nach den aktuell noch geltenden Regeln.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.02.21 20:04
3

Clubmitglied, 3810 Postings, 1836 Tage BaerenstarkHier nochmals die Meldung zur eigenen Lieferflotte

27.02.21 14:04
2

Clubmitglied, 3810 Postings, 1836 Tage BaerenstarkBin gespannt

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...plaetze-1030124598

Es werden immer mehr sogenannte Experten die Hellofresh als Aufstiegskandidat für den DAX sehen.

Kommende Woche wird sehr interessant.  

27.02.21 14:36

102021 Postings, 7708 Tage Katjuschamehr Experten?

Wird doch auch in dem Artikel nur Thorißen erwähnt, oder?

Und wieso sollte Hellofresh denn höhere Chancen als Siemens Energy haben? Also laut Januar-Liste ist das nicht nachvollziehbar. Beim Umsatz liegen sie etwa gleich auf, beid er MarketCap ist Siemens besser.

Ich weiß nicht, ob vielleicht HeidelZement auch rausfliegen könnte. Hab mir deren Umsatz nicht genauer angeschaut. Vielleicht könnten dann zwei Aktien aufsteigen. Dann wäre HF sicherlich dabei. Aber aktuell gehe ich erstmal davon aus, dass die Chancen eher bei vielleicht 30% stehen. Ich weiß nicht, wieso Thorßen sich so sicher mit HF ist. Hat er andere Infos als wir? Hat sich vielleicht was an der Aktionärsstruktur (mehr Freefloat) seit Ende Januar verändert?
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.03.21 10:51
2

1116 Postings, 1038 Tage SocConvictionNeue Verpackungen, weniger Plastik

Hellofresh testet jetzt neue Verpackungen für die Kräuter, die zu 95% aus Papier bestehen. Möglicherweise erst der Anfang eines weiteren Wandels hin zu mehr Umweltverträglichkeit. Die Kräuter kamen auf jeden Fall in perfektem Zustand an. Ein guter und wichtiger Schritt meiner Meinung nach. Es lässt sich ja nicht darüber streiten, dass Hellofresh Lebensmittelmüll reduziert, aber der Plastikmüll steht meines Erachtens einer ganzheitlichen Shared-Value-Betrachtung von Hellofresh im Wege.
Allgemein ist es gut zu sehen, dass Hellofresh sich durchaus bewegt was den Umweltgedanken angeht. Meine Frau und ich haben innerhalb der letzten 2 Jahre nur noch insgesamt 3 Mal bestellt, was einerseits daran lag, dass Hellofresh keine veganen Gerichte hatte (was sich jetzt auch schon ganz massiv geändert hat) und auch weil ansonsten sehr umweltbewusste Menschen sind. Da war uns das Plastik immer ein Dorn im Auge.  
Angehängte Grafik:
photo-2021-03-01-10-41-31.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
photo-2021-03-01-10-41-31.jpg

01.03.21 18:12
1

85 Postings, 1440 Tage Fraktal13Hellofresh muss auf Dax-Aufstieg wohl noch warten

02.03.21 07:11
1

18 Postings, 308 Tage BunneyMeldung Geschäftsjahr 2020

Nachricht vom 02.03.2021 | 06:27

HelloFresh SE schließt erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 mit Rekordergebnissen im vierten Quartal ab

DGAP-News: HelloFresh SE / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
02.03.2021 / 06:27
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HelloFresh SE schließt erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 mit Rekordergebnissen im vierten Quartal ab

 

- HelloFresh lieferte im vergangenen Jahr mehr als 600 Millionen Mahlzeiten an Kund:innen in 14 Märkten

- Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2020 hat sich im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelt und erreichte 3,75 Mrd. Euro (+111 Prozent währungsbereinigtes Wachstum)

- Das bereinigte EBITDA für das Geschäftsjahr 2020 hat sich im Vorjahresvergleich mehr als verzehnfacht und überstieg 500 Mio. Euro

- Die Anzahl der aktiven Kund:innen stieg in Q4 2020 um 78 Prozent im Vorjahresvergleich auf 5,3 Mio.

- Prognose für das Geschäftsjahr 2021: HelloFresh SE erwartet ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von ca. 20-25 Prozent und eine bereinigte EBITDA Marge zwischen 9-12 Prozent

Berlin, 2. März 2021 - HelloFresh SE ("HelloFresh"), der weltweit führende Anbieter von Kochboxen, beendete das Jahr 2020 mit einer starken Leistung: Das Unternehmen lieferte weltweit mehr als 600 Millionen Mahlzeiten aus. Der Konzernumsatz für das Geschäftsjahr 2020 belief sich auf 3,75 Mrd. Euro (währungsbereinigter Anstieg von 111 Prozent im Vorjahresvergleich; Geschäftsjahr 2019: 1,8 Mrd. Euro). Das Wachstum wurde über das Jahr hinweg durch einen starken Zuwachs an Neukund:innen sowohl im Segment International als auch im Segment USA unterstützt. Trotz Kapazitätsengpässen in den USA und in einigen internationalen Märkten verzeichneten beide Segmente ein Umsatzwachstum von mehr als 100 Prozent im Vergleich zu 2019. Das bereinigte EBITDA lag im Geschäftsjahr 2020 bei 505,2 Mio. Euro. Mit einer bereinigten EBITDA Marge von 13,5 Prozent für das Geschäftsjahr 2020 erreichte das Unternehmen das obere Ende der angepassten Prognose.

Das vierte Quartal war mit einem währungsbereinigten Wachstum von 126 Prozent im Vorjahresvergleich das bisher stärkste Quartal für HelloFresh. Der Umsatz stieg auf über 1,1 Mrd. Euro (Q4 2019: 511,8 Mio. Euro) und das bereinigte EBITDA auf 173,8 Mio. Euro (Q4 2019: 38,6 Mio. Euro). Ein entscheidender Treiber für das Rekordquartal war die fortlaufende Zunahme aktiver Kund:innen. Zum Ende des 4. Quartals belief sich die Zahl der aktiven Kund:innen auf 5,3 Mio. Hinzu kamen ein hohes Bestellvolumen und eine Steigerung des durchschnittlichen Bestellwertes.

"Das vergangene Jahr war zweifelsohne von beispiellosen Ereignissen geprägt. Dank unserer robusten Infrastruktur ist es uns gelungen, den operativen Betrieb schnell zu skalieren und die steigende Nachfrage zu bedienen. Unser Team hat weltweit über 600 Millionen Mahlzeiten an Kund:innen liefern können. Auf die unglaubliche Leistung unseres Teams bin ich sehr stolz", sagt Dominik Richter, Mitgründer und CEO von HelloFresh. "Mahlzeiten zu Hause zuzubereiten und zu essen, hat in 2020 eine ganz neue Bedeutung bekommen. Während die Pandemie im Laufe des Jahres hoffentlich abklingen wird, rechnen wir fest damit, dass Verbraucher:innen auch weiterhin auf E-Commerce-Lösungen setzen werden, um Lebensmittel einzukaufen. Viele Verbraucher:innen konnten sich selbst von den Vorteilen überzeugen, die wir ihnen in Bezug auf Preis, Auswahl und Komfort bieten können."

HelloFresh erwirtschaftete im vierten Quartal weiterhin einen starken Free Cashflow von 137,3 Mio. Euro (die Kaufpreiszahlungen für die Akquisition von Factor75 ausgenommen), der im Gesamtjahr 2020 insgesamt 499 Mio. Euro erreichte. Zum Ende des Geschäftsjahres 2020 und nach Abschluss der Übernahme von Factor75 beliefen sich die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente auf 729 Mio. Euro.

Auf dem Weg zum führenden, vertikal integrierten Hersteller für Lebensmittel

Trotz anhaltender Herausforderungen durch die Pandemie investierte HelloFresh erfolgreich in Wachstumsinitiativen. Dazu zählten die Übernahme von Factor75, einem Anbieter von "ready-to-eat" Mahlzeiten mit Sitz in Chicago, die Expansion nach Dänemark sowie die Einführung der US-Marke EveryPlate in Australien. Darüber hinaus investierte HelloFresh weiter in den Ausbau der Kapazitäten und in die Erweiterung des Produktangebots. Im Dezember gab das Unternehmen seine mittelfristige Wachstumsstrategie bekannt, einschließlich der Ambition, das Geschäft in den nächsten Jahren weiter zu skalieren.

"Im Zuge der Weiterentwicklung unseres Geschäfts hat sich auch unser Versprechen an Kund:innen verbessert. Heute können wir viel diversere Gruppen von Verbraucher:innen begeistern als noch vor wenigen Jahren", erklärt Dominik Richter. "Es hat sich bezahlt gemacht, in eine größere Auswahl an Gerichten, ein höheres Serviceniveau und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis zu investieren. Zukünftig wollen wir unser Angebot dahingehend noch weiter ausbauen und weltweit zum führenden Anbieter von Lebensmittellösungen werden".

Prognose für das Geschäftsjahr 2021

Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet die HelloFresh Gruppe ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen 20 und 25 Prozent sowie eine bereinigte EBITDA Marge zwischen 9 und 12 Prozent. Die Prognose berücksichtigt die zu erwartenden finanziellen Auswirkungen der Übernahme von Factor75.

HelloFresh wird am 16. März 2021 seinen Nachhaltigkeitsbericht 2020 veröffentlichen.

 

Ausgewählte Leistungskennzahlen

HelloFresh Gruppe

 Q4 2020Q4 2019Y-o-YFY 2020FY 2019Y-o-YAktive Kunden in Mio.5,292,9778,3% Anzahl Bestellungen in Mio.22,0010,54108,8%74,3037,4598,4%Gelieferte Mahlzeiten in Mio.179,079,6125,0%601,2281,1113,9% 

 

USA

 Q4 2020Q4 2019Y-o-YFY 2020FY 2019Y-o-YAktive Kunden in Mio.2,611,7846,4% Anzahl Bestellungen in Mio.10,905,9882,4%38,7020,7486,6%Gelieferte Mahlzeiten in Mio.80,140,597,9%278,0138,2101,2% 

 

International

 Q4 2020Q4 2019Y-o-YFY 2020FY 2019Y-o-YAktive Kunden in Mio.2,681,18126,4% Anzahl Bestellungen in Mio.11,104,56143,4%35,7016,71113,6%Gelieferte Mahlzeiten in Mio.98,939,1153,0%323,2142,9126,2% 

 

 

Operative Kennzahlen

HelloFresh Gruppe

 Q4 2020Q4 2019Y-o-YFY 2020FY 2019Y-o-YUmsatz in Mio. EUR1.108,5511,8116,6%3.749,91.809,0107,3%Währungsbereinigtes Umsatzwachstum125,9% 111,2% Deckungsbeitragsmarge in Mio. EUR*340,6148,7129,1%1.056,0518,5103,7%Deckungsbeitragsmarge in % des Umsatzes30,7%29,1%1,6 Pp28,2%28,7%(0,5 Pp)Bereinigtes EBITDA in Mio. EUR173,838,6350,3%505,246,5986,5%Bereinigtes EBITDA in % des Umsatzes15,7%7,5%8,2 Pp13,5%2,6%10,9 Pp 

 

USA

 Q4 2020Q4 2019Y-o-YFY 2020FY 2019Y-o-YUmsatz in Mio. EUR584,4293,299,3%2.073,31.024,8102,3%Währungsbereinigtes Umsatzwachstum114,8% 107,1% Deckungsbeitragsmarge in Mio. EUR*184,985,6116,0%572,1302,489,2%Deckungsbeitragsmarge in % des Umsatzes31,5%29,2%2,3 Pp27,5%29,5%(2,0 Pp)Bereinigtes EBITDA in Mio. EUR93,418,1416,0%282,58,9nmBereinigtes EBITDA in % des Umsatzes15,9%6,2%9,7 Pp13,6%0,9%12,7 Pp 

 

International

 Q4 2020Q4 2019Y-o-YFY 2020FY 2019Y-o-YUmsatz in Mio. EUR524,1218,5139,9%1.676,3784,2113,8%Währungsbereinigtes Umsatzwachstum141,0% 116,5% Deckungsbeitragsmarge in Mio. EUR*159,263,7149,9%496,5218,6127,1%Deckungsbeitragsmarge in % des Umsatzes30,3%29,2%1,1 Pp29,5%27,8%1,7 PpBereinigtes EBITDA in Mio. EUR95,032,3194,1%275,583,2231,1%Bereinigtes EBITDA in % des Umsatzes18,1%14,8%3,3 Pp16,4%10,6%5,8 Pp 

 

*Abzüglich der Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütungen


Finanzkennzahlen auf Gruppenebene

 Q4 2020Q4 2019 FY 2020FY 2019Nettoumlaufver-mögen(211,2)(94,4) (211,2)(94,4)Mittelabfluss aus der laufenden Geschäftstätig-
keit185,115,8 601,542,2Zahlungsmittel und Zahlungsmittel-
äquivalente729,0193,6 729,0193,6Free Cash Flow137,3(2,0) 499,0(11,8) 

 

Über HelloFresh

HelloFresh SE ist der weltweit führende Anbieter von Kochboxen, tätig in den USA, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Australien, Österreich, der Schweiz, Kanada, Neuseeland, Schweden, Frankreich und Dänemark. Im Jahr 2020 lieferte HelloFresh mehr als 600 Mio. Mahlzeiten und zählte rund 5,3 Mio. aktive Kund:innen weltweit. HelloFresh wurde im November 2011 in Berlin gegründet und ging im November 2017 in Frankfurt an die Börse. HelloFresh hat Büros in New York, Berlin, London, Amsterdam, Sydney, Toronto, Auckland, Paris und Kopenhagen.

Pressekontakt

Saskia Leisewitz

Corporate Communications Manager

HelloFresh Group+49 (0) 174 72 35 961

sl@hellofresh.com

www.hellofreshgroup.com

 

02.03.21 07:16

Clubmitglied, 3810 Postings, 1836 Tage BaerenstarkÜber 500 Mio AEBITDA , über 350 Mio Gewinn

Das Ergebnis ist stark aber so hatte ich es auch erwartet. Beim Umsatz hatte ich sogar 40 Millionen Euro mehr erwartet aber ok.
Sehr starke Marge und nun 5,3 Millionen aktive Kunden...

https://www.google.de/amp/s/de.marketscreener.com/...nnzone-32578673/  

02.03.21 08:28

282 Postings, 1167 Tage MänkHervorragende Zahlen

und der Ausblick mit ca. 25% Wachstum kann sich auch sehen lassen :-)
Bleibe weiter an Bord!

Mit der ein oder anderen Akquise kann das Wachstum bestimmt auch noch gesteigert werden...  

02.03.21 08:29

107 Postings, 1023 Tage GrantelbartZahlen absolut

im Rahmen. Tolles Umsatzwachstum (+126%), es ging wohl nicht noch mehr aufgrund mangelnder Kapazitäten. Ergebnis ist bockstark. Hätte mir noch den ein oder anderen Satz zum Verlauf von Q1 gewünscht, die Traffic Zahlen sehen aktuell ja hervorragend aus.
Mal schauen was der Markt draus macht, die letzten Male kam es ja eher zu Gewinnmitnahmen nach den Zahlen.  

02.03.21 08:34

3 Postings, 140 Tage BibciuSell on good News

02.03.21 08:35

881 Postings, 5584 Tage luckypeterdas ding

wird die nächsten Jahre abgehen .
Das Geschäftsmodel ist derart genial
Je mehr Länder erschlossen werden und je mehr Mundpropaganda geschieht, desto größer wird der Hype. Wird ein echter Global Player.
Meine Meinung  

02.03.21 08:49
1

667 Postings, 3358 Tage StrikerxxxLuckypeter

Warten wir mal ab wie viel Lust die Leute noch haben wenn sich Coronalage normalisiert. Meine Erwartungen ab Q3-Q4 sind Stagnation und ab 2022 Rückgang.  

02.03.21 08:55

200 Postings, 1535 Tage Dau7hynormalisierung

man darf nicht vergessen, es gibt Leute die sind so zufrieden mit dem Service, das Sie sich 3x die Woche das Essen zukommen lassen und das nicht wegen Corona!

Es spart Zeit und ist lecker, dazu wird der Kundenservice sehr gelobt.

Hier kann was ganz großes entstehen, einziger Nachteil es ist in Deutschland gelistet ;)
Mal schauen wo die Reise hingeht, für mich ist Sie am Anfang, eventuell reift da eine große Marke heran.  

02.03.21 09:03

667 Postings, 3358 Tage StrikerxxxDau7hy

Gebe zu bin erstaunt wie gut die Bewertungen sind, kann mich da nicht anschließen. Preis/Leistung passt in meinen Augen nicht. Aber man muss sich nicht ständig nen Kopf machen was man essen möchte. Anleitung Simple und schnell gekocht. Ob das aber reicht bleibt am Ende abzuwarten. Spätestens 2022 werden wir sehen ob das Geschäft ohne Corona wächst.  

02.03.21 09:09
1

881 Postings, 5584 Tage luckypeter@strikerxxx

Das Geschäftsmodel ist 2017 entstanden
Corona kam dazwischen
hat aber meiner Meinung nach, mit der Aktie wenig zu tun
Das war halt Zufall
Die Leute stehen auf diesen Service
Corona hin oder her
Sommer oder Winter
Amerika oder Australien
Schnee oder Sonne
Es ist einfach eine gute Lösung, wenn man Zeit für etwas anderes verwenden will, als Einkaufen gehen.
Meine Meinung
 

02.03.21 09:14

282 Postings, 1167 Tage MänkHelloFresh will nach Erfolgsjahr expandieren

Gerade mit Japan könnte ein enormer Wachstumsmarkt erschlossen werden:

https://www.ariva.de/news/...h-erfolgsjahr-weiter-expandieren-9214738  

02.03.21 09:21
1

Clubmitglied, 3810 Postings, 1836 Tage Baerenstark@Luckypeter

Das Geschaftsmodell ist 2011 entstanden nicht 2017.
 

02.03.21 09:33

277 Postings, 1690 Tage BB1910Earnings Call

Seite: 1 | ... | 163 | 164 |
| 166 | 167 | ... | 177   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln