finanzen.net

Evotec für Longies und Fakten

Seite 5 von 45
neuester Beitrag: 03.06.20 19:02
eröffnet am: 28.09.17 17:59 von: Mr. Pisoc Anzahl Beiträge: 1112
neuester Beitrag: 03.06.20 19:02 von: crossoverone Leser gesamt: 363667
davon Heute: 46
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 45   

14.11.17 18:53

103 Postings, 1150 Tage SinusliftingPS:

14.11.17 19:00

103 Postings, 1150 Tage SinusliftingPS:

das ist aber ihr Geschäftsmodell,wenn man mal sieht wie sie angefangen haben und die spielerische Angehensweise, wäre das so in Deutschland nicht möglich gewesen,geschweige denn, Geld für ihr Unternehmen zu bekommen. Umsonst pilgern unsere Bosse nicht nach Silicon Valley  

16.11.17 10:26
5
Hier kommt jetzt noch ein lesenswerter Beitrag von Mitforist @OberstHauser, in dem er im Panik-Thread über die Chancen und Risiken von Evotec schreibt. Definitiv etwas für Long-Interessierte:

-
"Da es zum Chancen/Risiko-Verhältnisses noch keine Ausführungen gab:

Das Risiko haben wir ja in den letzten Tagen zu spüren bekommen. Eine Gesellschaft mit sehr hohem Streubesitz und hohen Verhältniswerten (KGV KUV etc) ist ein aussichtsreiches Opfer für LV-Attacken. Ein weiterer Absturz ist natürlich möglich, wobei dies mE nur mehr von geringen bzw nicht meldepflichtigen LV-Positionen getrieben ist. Dabei sind die sogenannten "Unterstützungsmarken" ein ganz klares Ziel von LVs. Der prozentualle Anteil von Kleinanlegern, welcher nach diesem Verlauf noch im Boot ist, wird sich durch weitere 10 % Kursverlust in den nächsten Tagen auch nicht mehr abschrecken lassen.

Die Chancen: Ein fundamental gut aufgestelltes Unternehmen (dies habe ich bereits in einem anderen Poste analysiert (insbesondere die Struktur der UE bzw die Margen erscheinen mir sehr aussichtsreich).
Insbesondere das Geschäftsmodell, welches sich auf einen Grundumsatz pro Geschäftsfall (Analyse) und zusätzlichen Meilensteinzahlungen je Forschungsentwicklung stützt, erachte ich als sehr prestigeträchtig. Die (im Verhältnis zu den regulär steigenden UE) Meilensteinzahlungen wachsen in einem gesunden Verhältnis. Es ist ein sehr guter Indikator für den "Leistungserfolg". Die der Natur nach langfristigen Partnerschaften mit den großen Bigplayern der Branche ist ein weiterer Vorteil.

Falls jemand den Geschäftsbericht gelesen hat, wird einem unter anderem die Partnerschaft mit Bayer hinsichtlich Studien rund um das Thema "Nieren" und die neuen Forschungs-Partnerschaften mit führenden Institutionen rund um die Welt. Eine sehr vielversprechende Kombination, insbesondere unter Berücksichtigung von Meilensteinen.

Das gesunde Wachstum wird durch die Akquisitionen natürlich weiterhin gestützt (und wenn ich lesen muss, dass die M&A Kosten das Ergebnis beeinflussen, dann weiß ich in etwa wieviel Ahnung ein Analyst hat. Stichwort Anschaffungsnebenkosten nach IFRS). Trotzdem muss eine solche auch erstmal positiv abgeschlossen werden. Eine tragendere Rolle will ich in diesem Kontext eher den Restrukturierungsmaßnahmen zuteilen, da diese einen zusätzlichen Verwaltungsaufwand bei der Mutter und eine Kostenreduktion bei der Tocher erzeugen - vgl dazu den Entwicklungsverlauf zur vorangegangenen Akquisition.

Thats it - nicht mehr und nicht weniger - Ich sehe - insbesondere hinsichtlich dem Wachstum der Pharmabranche rund um den europäischen Primus Bayer - eine Investment, welches einen KGV von > 60 mehr als rechtfertigt."
-

Vielen Dank an @OberstHauser.
 

17.11.17 14:37
3

103 Postings, 1150 Tage SinusliftingForschung geht weiter

Forscher schleusen Genschere in Patienten ein
Quelle: Spiegel online, verkürzt
Zum ersten Mal wurde einem Patienten kleine Genscheren in den Körper injiziert,  berichtete das UCSF Benioff Children's Hospital in Oakland. Ziel sei, ein Gen an genau die passende Stelle im Genom eines an Morbus Hunter erkrankten Mannes zu setze. Von einem "fantastischen Therapieversuch" spricht Toni Cathomen, Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin und Gentherapie an der Uniklinik Freiburg. Er kennt die Vorarbeiten der US-Forscher, an der Studie selbst ist er nicht beteiligt.
Bislang haben Forscher Gentherapien vor allem genutzt, in dem sie Zellen außerhalb des Körpers verändert und sie dann wieder zurückgegeben haben. Große Hoffnung machen sich Forscher in diesem Zusammenhang mit der Genschere CRISPR/Cas9. Im aktuellen Fall nutzen sie allerdings sogenannte Zinkfingernukleasen. Diese bestehen ähnlich wie das CRISPR/Cas9-System aus einem Teil, der einen vergebenen DNA-Abschnitt erkennt und einem, der das Erbgut schneidet.
Derzeit arbeiten Forscher an der nächsten Generation von Genfähren, die so gebaut sind, dass die Genscheren schnell aus den Zellen verschwinden, nachdem sie ihre Arbeit getan haben", sagt Cathomen. Hat die Therapie Erfolg, würde es der Weiterentwicklung von Gentherapien zu neuem Aufschwung verhelfen. Klar sein muss aber auch, dass die Form der Therapie - falls sie sich bewährt - nur für wenige Patienten überhaupt in Frage kommt. Das größte Risiko besteht laut Cathomen darin, dass die Virus-Vektoren - und damit die Genscheren - bei der getesteten Anwendung für längere Zeit in den Zellen bleiben. Dies berge die Gefahr, dass sie das Erbgut irgendwann doch an einer ungünstigen Stelle schneiden. Das Problem sei künftig jedoch vermutlich in den Griff zu bekommen.
Evotec geht Lizenzvereinbarung für Genome Editing-Technologie CRISPR-CAS9 ein.
Mitteilung von Evotec, Hamburg 06. Juli 2016
Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: "Die Möglichkeit, gemeinsam mit Evotecs umfassenden Kompetenzen im Bereich Stammzellen, dem Markt CRISPR-Cas9 anzubieten, unterstreicht unseren fortlaufenden Ansatz, modernste Technologien einzusetzen, um unseren Partnern Mehrwert zu bringen und die Forschungs- und Entwicklungspipeline zu erweitern."

ÜBER DAS CRISPR-CAS9 SYSTEM
CRISPR (Clustered Regularly Interspaced Short Palindromic Repeats) ist ein natürlich vorkommendes bakterielles Immunsystem. Wissenschaftler setzen dieses System als Genome Editing-Tool für Säugetierzellen ein. Die Genome Editing-Technologie ermöglicht den Wissenschaftlern das Einwirken auf bestimmte Gene, um diese zu mutieren, ein Knock-Out zu erzielen oder deren Exprimierung in lebenden Zellen zu erhöhen. Durch die Anwendung der CRISPR-Cas9-Technologie können wertvolle
Einblicke in die Funktion dieser Gene bei der Entstehung von Krankheiten und deren Fortschritt gewonnen werden.
.
Ich hoffe, daß die Therapie bei dem  Patient anschlägt und wünsche ihm alles Gute.
 

17.11.17 14:41

6192 Postings, 5225 Tage beegees06Hi Leidgenossen

ich bin mit über 21 ? aus der Aktie raus, jetzt habe ich in Medigene investiert, leider bei 13 ?, habe also auch so ne Kacke derzeit im Debot und leider nciht wenig.. Geduld und wir werden wieder belohnt  

17.11.17 19:32
2
Das stimmt mich nachdenklich:

http://shortsell.nl/short/Evotec/90

Lakewood reduzierte am 16.11.17 weiter von 1,29 auf 1,16%

ABER, ebenfalls 16.11.:

AHL von 0,82 auf 1,05%

und

Bluemountain macht Position bei 0,59% auf.

Insgesamt leerverkauft 4,23% (über Meldeschwelle)

Zu den Kursen gestern? Die erwarten also noch mehr!?
Wetten die gegen den Gesamtmarkt, AHL geht ja auch bei Morphosys in die vollen?

 

17.11.17 20:13
1

4367 Postings, 1395 Tage derdendemannWas heißt Geduld.

Mal angenommen Evotec rauscht auf 8 Euro runter.
Wer hier Geduld zeigen muss braucht Ausdauer > 5 Jahre.
 

20.11.17 11:02
3

1913 Postings, 5902 Tage reliably@Interessierter zu #Post 106

Ich verfolge auch dieses Leerverkaufsszenario bei Evotec ,
hauptsächlich die letzten 2 Monate,
und versuche mir einen Reim daraus zu machen.

Keiner weiß ja ,was da wirklich hinter den Leerverkäufen steckt,
aber man macht sich halt so seine Gedanken !

Es hat Evotec bis jetzt wohl am stärksten betroffen,aber andere deutsche Biotech mussten
zwischenzeitlich auch ganz schön bluten.

Könnte es sein,das da eine Wette speziell gegen europäische oder noch spezieller
gegen deutsche Biotechschmieden läuft,
um eventuell die amerikanischen Biotechwerte nicht hinterher hinken zu lassen.

Ich sage nur " Amerika first,Amerika first " !

Es kann natürlich auch alles Mist sein ,was ich da vermute,
war halt nur so ein Gedanke.

Evotec steht zur Zeit so gut da,wie nie zuvor in seiner Geschichte
und entwickelt sich täglich weiter,
darum ist es so unverständlich,das man so einen Wert kurstechnisch so zerstört !

Die wirklichen Longies wissen was sie an Evotec haben,
und bleiben weiterhin investiert,
ich gehöre auch dazu !

Jeder soll machen was er für richtig hält !

Fazit :
Evotec ist auf dem Weg zu einer Weltfirma,das ist nur mein Empfinden !
Mein EK ist knapp über 3 Euro,und ich bin sehr entspannt mit meinem
Evotec Investment !!




 

20.11.17 11:23

1362 Postings, 1017 Tage Kursverlauf_Ist das so schwer zu verstehen was hinter

Leerverkäufen steckt?
Ganz einfach: Gewinnerzielungsabsicht und bei Evotec hat das bisher für LVs prima geklappt.
Die Rückkaufphase dürfte langsam beginnen...  

20.11.17 11:28
1

3403 Postings, 945 Tage AMDWATCH@reliably

Genau...Daumen hoch  

20.11.17 11:52

1913 Postings, 5902 Tage reliablyZu # 110

Gott sei Dank hast du uns das erklärt mit den LV,
hätten wir so nicht gewußt !
Ironie Ende .

PS
Du hast die Aussage in Post # 109 nicht verstanden !  

20.11.17 16:59

1145 Postings, 2558 Tage InteressierterAber schon seltsam,

dass keinem der Analysten aufgefallen ist, dass NOVO als Großaktionär unter den Tisch gefallen scheint, die Shares daher nur 90% betragen.

Naja, die können sich trösten. Auch Evotec ist dies ja bei der abschließenden Durchsicht nicht aufgefallen :-)))

 

21.11.17 00:01

1145 Postings, 2558 Tage InteressierterEvotec arbeitet mit Mologen zusammen!

http://www.healthtech.com/evotec/immuno-oncology/

Webinar dazu am 30.11.17

Habe den Link dank Axasch aus dem anderen Forum aufgetrieben.  

21.11.17 19:52

103 Postings, 1150 Tage SinusliftingZu Mologen

30. November 2017
11 Uhr bis 12 Uhr ET
Gefördert durch
Evotec

Webinar-Beschreibung:

   Die Immuno-Onkologie (IO) ist einer der wichtigsten Bereiche der onkologischen Wirkstoffforschung mit signifikanter Zunahme der klinischen Phase-III-Studie seit den letzten 20 Jahren und zentraler FDA-zugelassener Arzneimittel
   Evotec verfügt über Schlüsselkompetenzen in diesem Bereich, die durch interne IO-Programme und Partnerschaften mit Kunden weiter gestärkt werden.
   Mologen ist ein wichtiger Akteur auf dem Gebiet der Immuntherapien mit Leitsubstanz in der klinischen Entwicklung für die Erstlinien-Erhaltungstherapie bei metastasierendem Darmkrebs (pivotale Phase-III-IMPALA-Studie) und kleinzelligem Lungenkrebs (explorative Phase-2-IMPULSE-Studie)
   Das Webinar wird einen Überblick über Evotecs Angebote und Zusammenarbeit zwischen Mologen und Evotec geben, um IO-Daten zur Modulation der Tumor-Mikroumgebung zu generieren, eine entscheidende Voraussetzung für die Generierung eines Antitumor-Effekts und die Entschlüsselung des Wirkmechanismus
Evotec.com
 

21.11.17 20:07

103 Postings, 1150 Tage SinusliftingEvotec gründet Neplex

Ziel des NEPLEX-Konsortiums ist es, einen funktionalen Nephron-on-a-chip zu entwickeln, der sowohl die Filtrations- als auch die Resorptionsfläche der menschlichen Niere widerspiegelt. Die funktionalen Nephronen werden auf vollständig charakterisierten menschlichen Zelllinien sowie auf Nierenzellen basieren, die aus menschlichen iPS-Zellen gewonnen wurden. Prof. Moin Saleem und seine Gruppe von der University of Bristol werden humane Nierenzelllinien mit dem Schwerpunkt der Resorption bereitstellen, Dr. Yan Yan Shery Huang und ihr Labor der University of Cambridge werden den glomerulären Teil des Chips entwickeln, Dr. Christodoulos Xinaris und seine Kollegen vom Mario Negri Institute werden menschliche iPS-Zelllinien und Expertise beisteuern.


 
Angehängte Grafik:
chip.jpg
chip.jpg

21.11.17 20:08

103 Postings, 1150 Tage SinusliftingNephronen

Künstliche Niere?  

21.11.17 20:11

103 Postings, 1150 Tage SinusliftingNEPLEX"

DARÜBER WURDE HIER GAR NICHT DISKUTIERT  

21.11.17 20:16

4877 Postings, 1018 Tage Goldjunge13Kaufen, oder wollt ihr hinterherlaufen

21.11.17 20:23

113 Postings, 995 Tage TradeGame@sinus

anbei der Link zu deinem Beitrag

https://m.phys.org/news/...device-drug-discovery-kidney-diseases.html

die Frage ist, ist das etwas unbekanntes?
 

21.11.17 20:23

103 Postings, 1150 Tage SinusliftingGoldkehlchen

paßt gar nicht  

21.11.17 20:24

113 Postings, 995 Tage TradeGamemeines Erachtens nach

wurde nephron bereits vor ein paar Tagen erläutert?  

21.11.17 20:44

103 Postings, 1150 Tage Sinuslifting@Trade Game

und was ist mit der Herstellung von künstlichen Nieren
Warum gründet Evotec NEPLEX, Klär mich auf  

21.11.17 20:48
1

1913 Postings, 5902 Tage reliablyImmer schön die EVT Website laden

und täglich informieren,ist sicherlich von Vorteil gegenüber Anderen !

https://www.evotec.com/archive/de/...ng-von-Nierenerkrankungen/3020/1

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 45   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
Carnival Corp & plc paired120100