EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 1 von 473
neuester Beitrag: 17.01.21 16:35
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 11817
neuester Beitrag: 17.01.21 16:35 von: orpheus27 Leser gesamt: 1752941
davon Heute: 1542
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
471 | 472 | 473 | 473   

02.05.17 17:36
6

619 Postings, 1649 Tage mad-jayEPI Übernahme - Wir halten zusammen

In diesem Thread sammeln wir die Anteile die jeder in die Waagschale werfen möchte.

Bitte dazu einfach nur die Menge kommentieren, ich sammel die Daten und gebe Regelmäßige Zwischenstände ab.

Hier bitte keine weiterführende Diskussion.

Letzter Stand
     Summe 1.485.750
Gesamtaktien 22.735.260§
% Anteil 6,54
Teilnehmer       104§
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
471 | 472 | 473 | 473   
11791 Postings ausgeblendet.

15.01.21 21:52

4318 Postings, 2463 Tage Guru51mogli


soviel respekt sollten wir schon zeigen.

die dame heißt:   seema verma  

15.01.21 21:56

172 Postings, 1359 Tage SchniposaEPI

sorry guru - aber nach der tollen Nachricht will ich noch aufstocken und hab es nicht kapiert, ob es besser ist den Weg über den Überbezug zu gehen oder BZR zu erwerben.
Wenn ich es richtig verstanden habe: Überbezug ist unsicherer, aber billiger.  

15.01.21 22:11

2331 Postings, 1659 Tage Mogli3Schniposa

Bzr kaufen ist zwar teurer, aber ich glaube nicht dass für den Überzug viele WA zur Verfügung stehen werden. Und die Nachfrage nach Überbezug wird relativ groß sein.  

16.01.21 02:02

1658 Postings, 663 Tage RoothomNochmal zum Verständnis:

Die Aktie kostet aktuell ca. 3,60 ?.

Die BZR notierten zuletzt bei 0,75 ?.

Für 59 BZR kann man 5 WA zu 11 ? beziehen. Investition bei diesem Kurs also 59 x 0,75 ? = 44,25 ? plus 55 ? für die WA, insgesamt rd. 100? zzgl. eventuell Ordergebühren.

Die 5 WA kann man später in 50 Aktien wandeln (Wandlungspreis 1,10 ?).

Diese 50 Aktien hätten dann also 2? pro Stück gekostet.

Frage: Sofern das stimmt, wie erklärt sich dann der aktuelle Kurs der Aktie, der fast doppelt so hoch ist?

 

16.01.21 06:52

1097 Postings, 961 Tage keinGeldmehrPreise

Die WA hat das Risiko, weil du die nicht vor dem 1.4. wandeln kannst und ob die am 1.4. gewandelten Aktien zeitnah zugelassen werden, ist auch nicht sicher.
Aber Abschlag 2 Euro zu 3,50 ist schon heftig.

 

16.01.21 07:04

1097 Postings, 961 Tage keinGeldmehrLösung

Aktien verkaufen.....WA zeichnen.

Dann....hoffen, dass die KE stattfindet
Die nachdem 1.4 gewandelten Aktien zeitnah zugelassen werden
Die Aktie nach der Wandlung noch über 1,10 Euro steht (wenn CMS negativ wird ne MK über 10 Mio eng).  

16.01.21 09:22

4318 Postings, 2463 Tage Guru51nochmals !!

hinweis auf den beitrag von mogli von gestern um 19.57 uhr.

fr.   seema verma,  vorstand der cms,   tritt zum 20.1 zurück.

fr. verma war von trump installiert worden.
mit einem neuen vorstand wird die gesundheitspolitik der cms neu ausgerichtet.
epi hat nunmehr mehr als nur eine minimale chance auf einen positiven entscheid.
 

16.01.21 10:57

584 Postings, 1989 Tage CDee...

Da ist aktuell bei der CMS noch eine finale Entscheidung offen mit estimate Date zu Ende September. Somit kann man wohl davon ausgehen, dass es bei epi auch noch ein paar Tage dauern wird bis die Entscheidung kommt. Hoffen wir, dass die neue CMS Chefin etwas weniger America First in sich trägt....  

16.01.21 11:15

2331 Postings, 1659 Tage Mogli3CDee

Das ist der Fall mit dem Titel ?Transcatheter...?. Das ist ein Sonderfall und von der CMS auf Eis gelegt. Siehe Text dazu.  

16.01.21 11:22

4318 Postings, 2463 Tage Guru51cdee

mit der neuen cms-chefin warst du sicherlich ein wenig vorschnell.
es könnte ja auch ein chef werden.  

16.01.21 11:23

584 Postings, 1989 Tage CDee...

Achso ok. Dann könnte es ja doch bald soweit sein... Aber besser wäre dann nach dem 20.01.  

16.01.21 12:21

172 Postings, 1359 Tage Schniposanochmal

...
Bitte erteilen Sie Ihre Weisung spätestens bis zum 21.01.2021.
Sollten wir zu diesem Zeitpunkt keine Weisung von Ihnen erhalten haben,
werden inländische Bezugsrechte bestens zum Verkauf gegeben, ausländische
Bezugsrechte werden wir gemäß den im Ausland geltenden Usancen bestens
verwerten lassen, sofern ein Bezugsrechtshandel stattfindet.
...

d.h. doch dass nicht ausgeübte BZR automatisch verkauft werden - woher kommen dann die WA für den Überbezug?  

16.01.21 13:32

2331 Postings, 1659 Tage Mogli3Schniposa

Also deine Bank scheint da früh dran mit dem 21.1. sie verkauft das zwar bestens , muss aber auch Abnehmer finden. Jeder der die BzR kauft muss ja in die WA investieren.  

16.01.21 14:47
1

642 Postings, 2561 Tage neutroBZR und Überbezug


Ich glaube, dass mit den BZR und dem Überbezug ist für manche immer noch nicht ganz klar.

Den BZR Handel gibt es doch nur, damit die Aktionäre, welche die Kapitalmaßnahme nicht mitmachen wollen, ihre BZR verkaufen können und damit etwas entschädigt werden aufgrund der Verwässerung die durch die KM stattfinden wird.

Gleichzeitig bietet es den Aktionären, welche mehr von den günstigen Aktien (mit Umweg WA) haben möchten auf diese Weise die Gelegenheit eines Überbezugs.

Einen Überbezug ohne BZR wird es nur dann geben, wenn Aktionäre ihre BZR nicht verkaufen und der Broker am letzen Tag auch keinen Abnehmer mehr dafür findet und diese somit wertlos verfallen.

Jetzt kann sich jeder ausrechnen, wie hoch die Chance für einen Überbezug besteht. Bzw dass dieser höchstens nur ein paar Prozent betragen wird.

Zudem wird hier immer vergessen, dass dies keine normale Kapitalmaßnahme mit 30-40 % Discount ist. Sondern mit 70%. Das erschwert nochmals einen Überbezug.

Und schlussendlich....ist meiner Meinung nach die Chance auf eine Umentscheidung durch CMS nach dem Weggang der Chefin erheblich gestiegen. Auch das wird für die KM wichtig sein.  

16.01.21 15:38

2331 Postings, 1659 Tage Mogli3Neutro

Genauso wird es kommen. Ich rechne nicht mit einem relevanten Überbezug. Dazu werden relativ viele Aktionäre einen Überbezug beantragen. Die Quote wäre also eh sehr klein.  

16.01.21 19:30

164 Postings, 1362 Tage Jayt91Thema Überberzug

Basics sind klar, aber wenn hat bei folgender Frage die passende Antwort:

"...die  Deutsche  Balaton  Aktiengesellschaft verpflichtet hat, Schuldschreibungen in einem Nennbetrag von insgesamt bis EUR 4.000.000,00 durch die Ausübung ihres Bezugsrechts und darüber hinaus durch den Erwerb von  Schuldverschreibungen.."

"Darüber hinaus"

Daraus folgere ich, Balaton ist mit ihren BZR weit weg von den 4 Mille, wie weit ist unklar, sprich es müssen erstmal genügend andere die Ausübung verweigern, damit sie als Backstop aktiv werden müssen.

Hat Backstop vorrang vor den anderen die über Überbezug kaufen möchten?



 

16.01.21 20:43

642 Postings, 2561 Tage neutroBalaton

Balaton erhält, wie jeder andere auch, nach seinen Anteilen die BZR. Sie haben zuletzt (wenn ich mich nicht irre) um die 16% Anteile gehabt. Macht ungefähr 1 Mil. Bezugsrechte. Für den Fall dass keiner oder nur sehr wenige die WA in Anspruch nehmen, würde Balaton mit den 4 Mille einspringen. Das Balaton die BZR einsetzt welche ihnen auch ohne Backstop zustehen, sollte eigentlich klar sein.

Was dann den Überbezug betrifft (falls es überhaupt einen im nennenswerten Umfang gibt) dürfte Balaton dann die gleiche Quote erhalten wie alle anderen auch.  

16.01.21 21:21

1658 Postings, 663 Tage RoothomIst das so?

"Was dann den Überbezug betrifft (falls es überhaupt einen im nennenswerten Umfang gibt) dürfte Balaton dann die gleiche Quote erhalten wie alle anderen auch."

Ich bin nicht sicher, würde allerdings eher dazu tendieren, dass der backstop erst dann greift, wenn niemand sonst will...    

16.01.21 21:41

642 Postings, 2561 Tage neutroIch denke schon....

In der Mitteilung heißt es:

? Die Epigenomics AG hat eine Back-stop Vereinbarung mit ihrer Aktionärin Deutsche Balaton Aktiengesellschaft geschlossen, wonach diese verpflichtet ist, Teilschuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 4.000.000,00 durch Ausübung ihres Bezugsrechts und durch den Erwerb von Teilschuldverschreibungen, die im Rahmen des Bezugsangebots nicht über Bezugsrechte und Überbezugsrechte platziert werden können, zu übernehmen.?  

16.01.21 21:54

2331 Postings, 1659 Tage Mogli3Root

Balaton bekommt neben den 16% den Rest des Restes. Sie könnten allerdings auch Überbezug beantragen, werden dabei aber gleich behandelt wie alle anderen.  

16.01.21 22:52

1658 Postings, 663 Tage RoothomEben.

Backstop greift erst, wenn sonst niemand will.

 

17.01.21 06:17

121 Postings, 1585 Tage mucwolfBZ

ich habe tatsächlich keine Nachricht von ING erhalten (weder online noch per Post) sonst noch jemand das Depot dort? Ich rufe dort am Montag an. Danke root für deine Antworten  

17.01.21 11:54

164 Postings, 1362 Tage Jayt91mucwolf

Ich habe auch nur die BZR eingebucht bekommen und ansonsten keinerlei weitere Informationen der ING erhalten.
Es existiert zwar der Punkt Kaptialmaßnahmen, jedoch ist dort nichts vorhanden. Der Hilfe nach zu urteilen, weisen Sie aber daraufhin, dass man evtl. eine Weisung schriftlich oder telefonisch erteilen muss, wenn dort nichts vorhanden ist ...

 

17.01.21 16:35

425 Postings, 3053 Tage orpheus27Kapitalerhöhung gegen Bareinzahlung

Ich habe ein Schreiben gesehen, u.a. mit folgenden Informationen:
Bezugsverhältnis: 59: 5
Bezugsrecht: A3H23V
Trennverhältnis: 1:1
Bezugspreis: 11 EUR
Bezugsrechtsnotierung: 15.1.2021 - 25.01.221
Bezugsfrist: 13.1.2021 - 27.2.2021
Dies bedeutet, dass jeder Aktionär für jeweils 59 gehaltene Aktien für Wandelanleihen zum Bezugspreis von 11 EUR erwerben kann.
Weisung bis zum 21.01.2021  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
471 | 472 | 473 | 473   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: neutrino1256, Blauerklaus44, nwolf, The Creative

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln