finanzen.net

Aumann - die Neue

Seite 36 von 38
neuester Beitrag: 28.11.19 11:25
eröffnet am: 13.03.17 14:35 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 927
neuester Beitrag: 28.11.19 11:25 von: GegenAnleg. Leser gesamt: 215797
davon Heute: 157
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 32 | 33 | 34 | 35 |
| 37 | 38  

08.11.19 16:04

67 Postings, 2312 Tage FoxxiMBB ist..

....mit mit dem Neuzugang "Vorwerk" beschäftigt. Da sind sie gerade dabei kleine Firmen dazu zukaufen.
Das wird dann die neue "Aumann" die sie dann abspalten und ein Haufen Kohle machen.
Für Aumann haben die zur Zeit kein Geld. (Meine Meinung)  

08.11.19 16:53
1

21 Postings, 515 Tage artifact4727Volumen Rekord

Heute höchstes Tradingvolumen (170K) seit fast vier Monaten.

"MBB [hat] im Jahr 2015 für 75% der Aumann GmbH zwischen 15 und 25 Mio. Euro [bezahlt.]"

Quelle: https://www.lynxbroker.de/artikel/...sfuehrliche-unternehmensanalyse/

D.h. doch die können noch gut was weg drücken bevor es wieder rauf geht oder?  

10.11.19 23:17

4924 Postings, 1025 Tage gelberbaronein Wunder muss her

ein E Wunder...sonst wird aus Aumann Laumann  

11.11.19 10:48

4924 Postings, 1025 Tage gelberbaronwer traut den Zahlen?

was tun die Insider die vorinformiert sind?  

11.11.19 10:56
3

96868 Postings, 7214 Tage KatjuschaInsider dürfen vor Zahlen nicht kaufen

Insofern ist deren Nichtstun erstmal kein Indiz.

Technisch müsste man bei 11,5-11,6 ? ein StopLoss setzen. Allerdings hilft das nix, falls sehr schlechte Zahlen am Donnerstag vorbörslich kommen.

Im Grunde bleibt nur zu hoffen (für die investierten User), dass die Zahlen zu Q3 und Ausblick nicht allzu schwach ausfallen. Man sollte möglichst die reduzierte Ebit-Range halbwegs in der Mitte treffen. Wenn man sie eher am unteren Rand trifft und zudem der Auftragseingang enttäuscht, dürfte sich der Markt ausrechnen, dass man 2020 in die Verlustzone rutschen könnte. Und dann nützt auch kein Buchwert mehr etwas. Dann raustch die Aktie sicherlich auf 10 ? runter.

Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend. Vielleicht überrascht man ja auch positiv, wobei der Kursverlauf bisher das nicht gerade wahrscheinlich macht. Meist weiß ja doch schon irgendwer was vorher.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.11.19 12:06
1

67 Postings, 2312 Tage FoxxiSchlechte Zahlen ?

Wenn es schlechte Zahlen oder eine Gewinnwarnung geben sollte, wird doch die immer meistens über das Wochenende vor den Zahlen veröffentlicht, oder?
Ich glaube alles Schlechte ist bekannt. Möglicherweise kaufen die noch noch dazu. Das eine oder andere ist gerade billig zu haben. ( in Deutschland)
Möglicherweise werden am Donnerstag noch ein paar Stop Loss abgegriffen. Bei solchen Aktien wie Aumann ist es für mich schwierig mit Stop Loss zu arbeiten. Deswegen ist mein Stop Loss nur in meinem Kopf.
Und ich glaube zu wissen, daß Aumann irgendwann mal wieder die 20? sieht. Schaut auch mal Elring Klinger an. Da war vor kurzem bei 4,40 tiefste Nacht. Und heute 7,55? ! (60 Tage später 70 % im Plus)
Manche Sachen brauchen Zeit.  

12.11.19 12:12

4924 Postings, 1025 Tage gelberbaronendlich mal etwas grün.....

Stimmung hellt sich auf?

KAUFEN! Aufstocken.....verbilligen.....rein ins Depot!  

12.11.19 13:20
1

23 Postings, 269 Tage mp quaxDie Zahlen

werden es richten. Sehr spekulative Geschichte hier.
Bei positiver Meldung könnte es steil bergauf gehen. Die Charttechniker könnten eine umgekehrte SKS sehen und alles dreht nach oben.
Bei negativer Meldung werden die 12? gerissen. Dann geht es wohl noch länger so traurig weiter, bis tief ins Jahr 2020.

Das sind meine beiden Szenarien. Ich setze tatsächlich auf Nr.1 .
(nur meine Meinung)
Spekulanten AHOI !  

12.11.19 16:27

4924 Postings, 1025 Tage gelberbaronauf,,,,

steigt endlich ein....billiger wirds nicht! Wenigstens mit paar Papieren. Frißt kein Brot.

ich hoffe ja dass es so kommt......kleine Position nun etwas erhöht  

12.11.19 22:27

90 Postings, 709 Tage EurocoinTesla baut Gigafactory in Deutschland

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...erlin-a-1296172.html

surprise



dpa-AFX: Elon Musk: Tesla-Fabrik bei Berlin geplant BERLIN (dpa-AFX) - Der US-Elektroautobauer Tesla  will im Umland von Berlin eine Fabrik bauen. Das kündigte Unternehmenschef Elon Musk am Dienstagabend bei der Verleihung des "Goldenen Lenkrads" von "Auto Bild" und "Bild am Sonntag" in Berlin an. Auf Nachfrage sagte er, das Werk solle in der Nähe des geplanten Hauptstadtflughafens BER entstehen. Mehr Details verriet er nicht. Wie die "Welt" berichtete, war Musk überraschend zu der Verleihung des Preises gekommen. Der Autobauer hatte schon seit längerem in Deutschland nach einem Standort für eine Produktionsstätte gesucht./sck/DP/he

 

13.11.19 10:27

4924 Postings, 1025 Tage gelberbaronVW baut auch eine BATTERIEFABRIK

13.11.19 11:12
4

96868 Postings, 7214 Tage Katjuschaokay, morgen Zahlen

Was erwartet ihr?

Ich denke, man wird die bisherige Ebit-Range von 16-22 Mio ? auf den unteren Rand konkretisieren. Auftragseingang dürfte in Q3 mies gewesen sein, richtig mies. Da erwarte ich erst in 2020 wieder eine Erholung, wenn der Handelsstreit beigelegt ist und die europäischen Autohersteller so langsam mal konkrete Vorstellungen darüber haben, wann, wie und wo sie investieren.
Aumann wird noch den hohen Cashbestand erwähnen, um für etwas Unterstützung zu sorgen.

Bin gespannt wie der Markt darauf reagieren wird. Ist glaub ich komplett offen. Von Kursen bei 10,0-10,5 ? bis zu Kursen von 15-16 ? kann ich mir in den nächsten Wochen alles vorstellen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

13.11.19 14:47

23 Postings, 269 Tage mp quaxDann schau ich mal

in meine Glaskugel:
Ich denke es wird langweilig, die Prognose für dieses Jahr wird einfach bestätigt und der Auftragseingang hat sich stabilisiert. Dann noch ein wenig hinhalten mit verschobenen Großaufträgen und eventuellen Zukäufen. Das war's.

Was dann der Kurs macht kann ich allerdings auch absolut nicht sagen...  

13.11.19 15:47
1

67 Postings, 2312 Tage FoxxiMeine Prognose

-Ebit 20 Mio ?
-Ausblick positiv
-Eigenkapitalquote 60%+
-Auf der suche nach Zukäufen
Kurs: 13,50? am 14.11.2019 um 17:30  

13.11.19 16:34
1

12 Postings, 495 Tage Anfänger1234Uhrzeit Zahlen

Um wie viel Uhr werden die Quartalszahlen preisgegeben?

Ich werde eine Start Buy Order bei ca . 12,80€ platzieren.  

13.11.19 16:40

4924 Postings, 1025 Tage gelberbaronojeoje

zitterzitterzitterzitter!  

13.11.19 23:06
1

4924 Postings, 1025 Tage gelberbaronder Versuch

mit popeligen Stücken noch vor Feierabend die Aktionäre zu schädigen
ist erst mal Geschichte.....aber vorbörslich spielt die Musik was vor
9:00 geschiet.....Insider.....ist doch alles Betrug!  

14.11.19 08:02
1

4924 Postings, 1025 Tage gelberbaronnoch siehts gut aus

vorbörslich......Daumen drücken  

14.11.19 08:27

6692 Postings, 6630 Tage bullybaerIch interpretiere die Zahlen mal so:

Es hätte schlimmer kommen können und die Zahlken lassen wenig Spielraum für Phantasie.
Folglich ist Aumoann im Moment wohl irgendwo zwischen 12 und 15 Euro fair bewertet.

 

14.11.19 08:28

29 Postings, 785 Tage TraboStarker Auftragseingang E-Mobility

Auftragseingang im Q3 insgesamt nur 10% unter Vorjahr nach -35-40% zuletzt in den Quartalen davor, dabei war E-Mobility in diesem Quartal sehr stark im Auftragseingang, deutlich über 2/3. Q3 Gewinn ging deutlich zurück, ist aber vor allem dem niedrigeren Umsatz geschuldet. Alles in allem deutlich besser als befürchtet, Ich bin mal dabei.  

14.11.19 08:33
1

1643 Postings, 4933 Tage paris03Boden nach den Zahlen gefunden

wir werden heute klar im plus eroeffnen!  

14.11.19 08:46
1

1643 Postings, 4933 Tage paris03@Foxxi

das waeren dann heute gut 6% plus .

Mein Gefuehl sagt mir, dass wir heute nur ganz kurz unter 13 Euro gehen, wenn ueberhaupt - mein Kursziel fuer Ende des Jahres sind 15 Euro!

buy nach den Zahlen  

14.11.19 08:47
3

96868 Postings, 7214 Tage KatjuschaEbit in Q3 war sehr schwach, aber

ansonsten kann man nicht groß meckern. Ausblick ist entsprechend verhalten, zumal man weiter vor der Investitionszurückhaltung warnt. Dieser eine Großauftrag im E-Segment hat Aumann wohl den Hintern gerettet. Dadurch war der AE besser als befürchtet. So dürfte man noch in der Mitte der prognostizierten Range rauskommen, vielleicht sogar eher am oberen Rand.
Jetzt gilt es weiter an den Kosten zu arbeiten und gleichzeitig die Vermarktung insbesondere im E-Segment nicht zu vernachlässigen.

Ich geh von einer kleinen Erholungsrallye aus, aber damit das mehr wird, müssen natürlich weitere Auftragseingänge folgen, denn sonst dürfte der Gewinn in 2020 weiter sinken. Solange man aber gute Gewinne und kleine FreeCashflows macht, dürfte das Kursrisiko auf 10-11 ? begrenzt sein, da der Cashbestand absichert.

-----------
the harder we fight the higher the wall

14.11.19 09:59

306 Postings, 671 Tage Kowalski100Sollte die Gewinne heute wieder abgeben..

Da werden die Amis draufhauen - leichtes Spiel beim Deutschen Börsenlemming mit seinem Gummi-Rückgrat..  

14.11.19 10:33

306 Postings, 671 Tage Kowalski100*LOL*

Es geht schon los.. ;-)  

Seite: 1 | ... | 32 | 33 | 34 | 35 |
| 37 | 38  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403