Vonovia Aktie

Seite 329 von 338
neuester Beitrag: 12.07.24 10:49
eröffnet am: 05.01.16 13:56 von: Nibiru Anzahl Beiträge: 8433
neuester Beitrag: 12.07.24 10:49 von: Franz Eberh. Leser gesamt: 2747056
davon Heute: 2095
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 327 | 328 |
| 330 | 331 | ... | 338   

17.05.24 08:45

253 Postings, 3816 Tage allesodernichts1Roadshows

Gut was los im Mai und Juni. Die Story wird hoffentlich gut verkauft
https://www.vonovia.com/investoren/...kalender-kontakt/finanzkalender  

21.05.24 12:28
1

2034 Postings, 2355 Tage seeblitz1Moin

Moin Mal wieder.
Der saurer Aufstoß ließt mich laut bedauern, dass ich das Ding bei 30,xx nicht geschmissen habe. Die Misere Divi deckt doch gar nicht das gestrig/heutige Kurspeitschen. Letztes Jahr nicht, aber dieses gilt wohl: "sell in May and go away". Wie tief es wohl gedrückt wird, wissen nur die verknüpften KI-Algo-Maschinisten. Die sindxwie die Politiker: prädigen Wasser und trinken Wein. Mein Gewissen ist sauber! Bin von Beruf und seit 53 jahren  Schiffsbauer..betrüge und gehe in die Taschen
Anderer nicht. Aber was ist heute legal?? Muss man wohl nur Verfassungschutz fragen. V.Gr. seeblitz1  

21.05.24 15:41
2

253 Postings, 3816 Tage allesodernichts1Gegen Feierabend, wird sich der Kurs wieder erhol

CBOE Interest rate ist gerade  15:30, gut gefallen. Denke wir werden hier heute noch eine Erholung sehen.
Das Risiko ist für die Shortseller zu groß  

21.05.24 16:13
1

253 Postings, 3816 Tage allesodernichts120 Minuten

20 Minuten später,  dreht auch der Bund Future.
Warum brauchen wir immer die Amis?

Auf Inntraday
https://www.finanzen.net/futures/euro-bund-future/chart  

22.05.24 10:23

2034 Postings, 2355 Tage seeblitz1@allesoder..

Moin lieber Kollege...
Diese tägliche Kursabwertung erinnert mich an  die Zeiten wo Vonovia bei 58  immer die Tendenzen hatte weiter zu früherem Hochstand 62  zu kehren. So waren auch die Stimmen der Medien und der Banken. (Kursziel 74!)..Plözlich nicht nur Corona und Flüchtlinge  wurden Grund (??) um den Kurs richtung 15  auch scheibchenweise zu drechen. Was gab es  damals für Gepushe...nichtsdestotrotz fand der Kurs keinen Boden..So wurde die Aktie statt weiter nach oben zu klettern ( Wohnungsnot : Vermieter = Gewinner!!), dummerweise gedrückt in Bedeutungslosigkeit. Ähnlich macht die Ampel alles kaputt..:Wohnungsbau Flaute, Wohnungsknappheit, Mieten wachsen, Vonovia Kurs in den Keller..Gott lass Hirn regnen!! V.Gr. seeblitz1  

22.05.24 11:27

18 Postings, 3664 Tage VancleaveDividende

Hallo,
ich möchte gerne meine Vonovia Aktien verkaufen (keine Aussage zur Einschätzung, Geld war geparkt und 10% im Plus - okay für mich).

Nun habe ich ja die WKN mit der Dividende - diese würde ich Bar nehmen. Spricht irgendwas dagegen, diese Woche die Vonovia Aktie zu verkaufen? Ich verstehe das so, dass der Ex-Tag ja schon war und die WKN für die Dividende parallel besteht.

Habe ich einen Denkfehler? Danke für Hinweise!

VG  

22.05.24 11:34
1

67 Postings, 129 Tage 1Dollarfor50centdu würdest

die Dividende trotzdem bekommen, hatte ich schon oft bei aktien wo dann noch überraschend eine dividende gutgeschrieben wurde, obwohl ich die aktie schon verkauft hatte  

22.05.24 15:43
4

11360 Postings, 3775 Tage Berliner_#8.206

Divi ja (du besaß doch die Aktie an dem X-Divi Tag), aber nicht Steuerfrei!  

22.05.24 15:52
6

11360 Postings, 3775 Tage Berliner_seeblitz

"So wurde die Aktie statt weiter nach oben zu klettern ( Wohnungsnot : Vermieter = Gewinner!!), dummerweise gedrückt in Bedeutungslosigkeit. Ähnlich macht die Ampel alles kaputt..:Wohnungsbau Flaute, Wohnungsknappheit, Mieten wachsen, Vonovia Kurs in den Keller..Gott lass Hirn regnen!!"

Eine sehr gute Zusammenfassung, was sehr gut die aktuelle Lage in DE widerspiegelt! Aber kein problem, die Wahlen kommen ;-)

Zu deiner Aussage "die Aktie statt weiter nach oben zu klettern" meine persönliche Meinung: bisschen mehr Geduld bitte ... auch wenn du nicht mehr ein Teenager bist ;-) ... die Aktie wird wieder nach oben klettern, es ist nur noch eine Frage der Zeit, aber das kann nicht von heute auf morgen passieren. SG!

 

22.05.24 16:18
2

18 Postings, 3664 Tage VancleaveUnd warum nicht steuerfrei?

Und warum nicht steuerfrei? Das wird ja aus dem steuerlichen Einlagekonto bezahlt, inwiefern sollte das dann einen Unterschied machen?  

22.05.24 16:39
5

11360 Postings, 3775 Tage Berliner_Van

Es könnte sein, dass du keine Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer zahlen musst, da die Dividende in der Tat  in vollem Umfang aus dem steuerlichen Einlagekonto geleistet wird,

Oder wird doch dein EK tiefer gesetzt, so dass du am Ende diese Steuern zahlst??? Berichte bitte später hier, wie das bei dir gelaufen ist. Danke.  

22.05.24 17:18
2

36 Postings, 689 Tage Schnubbel69Zur Divi

Also bei wurde von meiner Bank der Einstandskurs um 90 Cent nach unten gesetzt, somit ich es bei Verkauf versteuern  

22.05.24 18:22
1

1156 Postings, 3477 Tage darotedivi,

die letzten Jahre wurde bei Bezug der Aktiendividende immer der Einstandskurs um den Anteil der Divi reduziert. Damit wird erst bei Verkauf versteuert. Einziger Vorteil dieser Verrechnung ist mMn der nutzbare  Steuerstundungs-Effekt
 

23.05.24 01:14
1

2034 Postings, 2355 Tage seeblitz1Zu Divi

Also, woich mit 10k+ ni<miese stehe, wird der Fiskus mit Steuerabkassieren sich wohl
fern halten.Sonst ist ALLES zu versteuern.
Am Ende auch andere Gewinne.
Dieses fällt utner sog. EINKOMMEN:
So habe ich gestaunt als Rennter, wenn der Fiskus auch die Heuer mit der Rente
addiert hatte und plötzlich musste ich 16k nachzahlen wg. "Einkommen überschritten".
Ungewisserweise habe ich die 5 Monate im Jahr überschritten.
War ich aber sauer.
Sofortzahlen hieß es. Ohne Gnade..
Also vorsicht es ist kompliziert!
Die Komunen brauchen Geld.....
V. Gr.
seeblitz1  

23.05.24 06:28

687 Postings, 1757 Tage cosmocDivi

Bei mir wurde der EK nicht runtergesetzt, vermutlich weil Kursgewinne in der Schweiz steuerfrei sind und es so keinen Unterschied macht, welchen EK ich habe, kann aber dafür auch keine Verluste gegenrechnen. Aber nach den starken bullenjahren ja eh nicht so relevant.  

23.05.24 08:39
Als Deutscher kann man nur neidisch auf Euch Schweizer sein. Nicht nur bei den Kursgewinnen.
Frage mich immer wie Ihr als Exportnation ohne EU auskommt.

 

23.05.24 08:50
2

687 Postings, 1757 Tage cosmocAllesodernichts

Eher gar nicht, denn ich schätze, es läuft nur so gut, weil es woanders so schei**e läuft und Schweiz da irgendwie schon Nutznießer ist  

23.05.24 09:33
1

1324 Postings, 3438 Tage jake001Wie käme denn Dtl aus?

Wie käme denn Dtl aus, wenn es nicht seit schon immer Exportüberschuss hätte?
Reich wird man, wenn man Dinge für mehr verkauft als man einkauft (zB indem man Weizen billig einkauft, Brot backt, Menschen ernährt, die dann aber teure Dienstleistungen produzieren)

CH hat ein etwas anderes Steuer-Regime. Aber werd mal krank oder alt in CH ... da bist dann als deutscher Kassenpatient nicht mehr ganz so neidisch. Wenn die AHV aufgebraucht ist, muss man in CH auch ziemlich spartanisch leben.  

23.05.24 17:25
1
jake, da kann man Stundenlang streiten. Viele Leistungen muss ich als freiwillig versicherter in Deutschland selbst zahlen. Trotz Höchstbeitrag. Das gleiche gilt für die Rentenversicherung. Da sind mittlerweile 400.000 Euro drin. Entlarvend ist der Blick aufs Medianvermögen, der zeigt wie arm der Deutsche Normalo ist. Trotzdem spielt die Regierung sich immer als Zahlmeister auf.
Mir wäre das Rentensystem der Amis lieber. Dort wäre eine Unterbewertung wie die von Vonovia undenkbar. Die Amis haben einfach mehr Ahnung von Börse und Geldanlage. Auch wird durch Verständnis  für Aktien und Anleihen bei manch einem die Frage aufwerfen ob wir noch normal sind.
Gutes Beispiel ist da die letzte Eurorettung. Ein Blick aufs Medianvermögen der Italiener sollte das Hirn zum Denken anregen. Auch wenn das Eigenheim für viele junge Menschen, vor allem in Großstädten unerreichbar ist, so kann man hier bei Vonovia zumindest zügig ein ähnlich sicheres Investment erreichen. Besser als Bausparen oder Lebensversicherung  

23.05.24 18:22
2

1324 Postings, 3438 Tage jake001Marktverständnis der Deutschen

Ich hab erst heute wieder kurz eine halbe Minute drüber nachgedacht ... Wie spät ich Marktmechanismen verstehen gelernt habe, dass mein Lebensabschnittspartner davon gar nichts versteht und wann man es Kindern beibringen sollte. Ich stellte kurz fest: Kunststück, dass die Hälfte der Deutschen das nicht weiss. Ü50 brauchte das in der DDR kaum und die Setzlinge von denen haben es nicht im Elternhaus gelernt, gleich gar nicht in der Schule. Aber ich hab hier auch n Wessi in der Strasse, der offen zugibt: Wie Geld sich an der Börse vermehrt, ist ihm suspekt. Das versteht er nicht, macht er nicht. Und dem Anlageberater gibt er es aus gleichem Grund auch nicht. Sparbuch ist das höchste der Gefühle. Seine Rente reicht aber auch so locker zu. Da gabs keinen Grund für private Vorsorge.  

24.05.24 07:42
1

687 Postings, 1757 Tage cosmocJake

Also wenn ich die Beiträge in der Schweiz mit Deutschland vergleiche: hier zahle ich 266 CHF pro Monat, in Deutschland wären es (Arbeitgeber und Arbeitnehmer) 840€, das sind pro Jahr fast 7000€ weniger Beiträge. Wenn ich schaue, wie viele Jahre ich nicht krank bin, bzw. keinen Arzt in Anspruch nehme, dann kann ich im Fall der Fälle auch mal die Franchise von 2500 CHF ausschöpfen, eh meine Kasse einspringt. Und ja, wenn man in der Schweiz nicht selbst vorsorgt, kann es schnell ebenso blöd laufen, ABER: jeder der Vollzeit in der Schweiz arbeitet, kann davon gut leben. Es gibt hier keine Aufstocker: also Menschen, die Vollzeit arbeiten und auf Sozialhilfe aufstocken, was Menschen bekommen, die gar nicht arbeiten. Klingt komisch, wenn man nur die Schweiz kennt, klingt ganz normal, wenn man vorher Deutschland kennt. Man hat in der Schweiz einfach die Wahl: man kann es sich gut gehen lassen und hat am Ende des Monat nichts mehr übrig, das kann sehr schnell gehen. Oder man legt einen Teil fürs Alter zurück. Diese Wahl haben viele in Deutschland ja nicht mehr. Und, Jake, spartanisch leben in der Schweiz ist etwas ganz anderes, als spartanisch leben in Deutschland! Mit Befög im Studium vor vielleicht 10 Jahren und vor der Promotion blieben mir beim Bafög 250€ im Monat übrig, als Hartz IV bei 400€ lag, nachdem alles bezahlt wurde (der Wert, der damals als Grenze der menschlichen Würde definiert wurde). Die Aussage vom Amt: wir sind ein Sozialstaat und kein Studentenstaat. Ich weiss also, was spartanisch heisst, verglichen damit, was in der Schweiz gezahlt wird, wenn alles aufgebraucht ist und man dann AHV bekommt, ist das vielleicht  nicht wirklich spartanisch, man kann halt nur nicht jedes Wochenende mehr ins Restaurant.  

24.05.24 09:04
1

4352 Postings, 3942 Tage BilderbergAbhängigkeiten

vor einiger Zeit stand hier zu lesen die Aktie steigt wenn der Bund Future über 131€ steht.
Aktuell ist der Bund Future auf dem Rückmarsch und sogar schon unter 130€.
Werde das mal weiter beobachten, meine Meinung.  

24.05.24 09:15
1

67 Postings, 129 Tage 1Dollarfor50centBochum steht ja jetzt vor dem abstieg

Würde Vonovia da als Haupttrikotsponsor dann Geld sparen?  

24.05.24 10:05
1

904 Postings, 6276 Tage VerlustmitnahmenWiederanlageverhältnis

Bei der Dividende kann man sich ja aussuchen, ob man sie bar haben will oder in Aktien anlegt. Das Wiederanlageverhältnis sollte heute veröffentlicht werden. Meine Bank will bis heute 20:00 die Rückmeldung, ob ich das Geld oder die Aktien nehme, hat mir aber grad gesagt, dass das Wiederanlageverhältnis ist noch nicht veröffentlicht wurde. Komisch.
Vielleicht hat jemand bessere Infos als meine Bank? Kennt jemand schon das Wiederanlageverhältnis?
 

24.05.24 10:37
1

717 Postings, 6672 Tage chivalrichabe auch noch nichts gefunden zum "Bezugspreis"

Seite: 1 | ... | 327 | 328 |
| 330 | 331 | ... | 338   
   Antwort einfügen - nach oben