finanzen.net

2016 - Das Jahr der Rohstoffe ?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 03.01.18 16:56
eröffnet am: 02.01.16 13:08 von: silbermine Anzahl Beiträge: 83
neuester Beitrag: 03.01.18 16:56 von: raider7 Leser gesamt: 63718
davon Heute: 11
bewertet mit 12 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4  

02.01.16 13:08
12

805 Postings, 3189 Tage silbermine2016 - Das Jahr der Rohstoffe ?

Neben Öl sind auch die Rohstoffe Erdgas und Kupfer so billig wie lange nicht. Ich gehe in diesem Jahr von einem 'Jahr der Rohstoffe' aus.

Da nur drei Zuordnungen zulässig sind, habe ich mich für die drei Obigen (Erdgas, Öl und Kupfer) entschieden.
Desweiteren sind für mich die Entwicklung des UNG-Natural Gas-Fond und auch die Gazprom- und BP-Aktien von Interesse, die von einer Erholung bzw. von einem Preisanstieg profitieren würden.

Jegliche Informationen und Meinungen zu diesen und anderen Rohstoffen und Aktiengesellschaften mit Bezug zum Thema sind erwünscht.  

02.01.16 17:28
2

799 Postings, 1687 Tage VeggieHängt auch stark von der Entwicklung der Emerging

Markets ab. Deswegen bin ich auch nicht unbedingt deiner Meinung. Russland, Brasilien und die Türkei werden es im kommenden Jahr auf keinen Fall auf einen grünen Klee bringen. In China und Indien sehe ich schon eher Chancen was auch langfristig ein Kurstreiber für Rohstoffe ist.

Die Edelmetalle sind charttechnisch in einem eindeutigen Abwärtstrend. Solange die Lage hier so schlecht ausschaut wie jetzt darf man auf keinen Fall investieren. Somal Gold, Silber, Platin und Palladium auch historisch betrachtet noch immer sehr teuer sind. Die Kursanstiege der letzten 10 Jahre waren durch die Krise verursacht die sich immer mehr aufhellt. Durch die Inflation lässt sich dies nicht rechtfertigen.

Fazit: Edelmetalle werden weiter nachgeben. Industriemetalle und Rohöl bieten wieder Potenzial. Wer langfristig denkt sollte über eine Investition nachdenken.  

02.01.16 19:09
3

1878 Postings, 1765 Tage short squeezeinteressantes Video von J. Stanzel zum Thema



also bei Stahl wird wohl Anfang/Mitte des Jahres die Talsohle aufgrund der Strafzölle durchschritten sein. Da könnte sich ne Salzgitter - zu sagen wir mal 17 Euro später durchaus lukrativ entwickeln.
Öl ist ein extrem heißes Eisen, es wird momentan überall das Tief ausgerufen - ergo ist es noch nicht da. Ich gehe mal nicht von einem Szenario wie im Video dargestellt aus, sollte sowas mit BP passieren, dann implodieren die Preise natürlich kurzfristig.
Die Ölwerte sind mir alle zu heiß, die fasse ich noch nicht an.
Tief schätze ich bei 26 $ und im Extremfall 15 $ mit zwischenzeitlich eingestreuten Bärenmarktrallyes wie z.B. jetzt eine folgen könnte, weil das 2008er Tief erreicht ist.
 

02.01.16 19:21
4

5432 Postings, 1687 Tage ElazarIch kann heiße luft für 0$ produzieren

und auch viele Analysten ;)  

02.01.16 19:39
3

4041 Postings, 3397 Tage lifeguardkaffee

hab vor ein paar wochen kaffee gekauft und bereits einmal nachgekauft. ich rechne mir hier schon was aus. stichwort el nino. ich werde erst bei 300cents verkaufen..:-)

oel, ich weiss nicht so recht, g+s hat ja von 20$ geredet. wer weiss.

gold, schwierig. ich hab mir goldminenaktien ins depot gelegt, die sind gerade so was von günstig. hab ein gutes gefühl damit.

generell denke ich, es könnte gut noch mehrere jahre gehen, bis der nächste grosse rohstoffzyklus startet. darum gut auswählen vorm kaufen...

 

03.01.16 12:07
2

5015 Postings, 2801 Tage Motzer@short squeeze #3

Stanzl spricht sehr negativ über Öl. Iran soll in der Lage sein, Öl zu 1 Dollar zu fördern. Das erscheint mir sehr fraglich. Er nennt auch keine Quelle.

Sodann fällt mir auf, dass er viel von Puts spricht. Ich gehe davon aus, dass er auf fallende Kurse setzt.

Eigentlich müsste er das offen legen.  

03.01.16 13:06
1

1878 Postings, 1765 Tage short squeezeMotzer,

er sagt doch nur, dass sich das Volumen von Put-Optionen mit Strike 25$ fast verdoppelt hat, nicht dass er Öl Puts empfiehlt.
Vielleicht spekulieren Marktteilnehmer wirklich auf einen Firesale, wer weiß das schon.
Muss ja nicht unbedingt BP treffen. Aber rein spekulativ: wenn jemand 10,5 Milliarden Barrel schlagartig auf den Ölmarkt wirft, dann kollabiert der Preis. Und wenn an der Wallstreet solche Gerüchte aufkommen? - wo Rauch ist, da ist auch Feuer.
Weiß nicht, wo er die 1$ her hat, scheinbar eine Aussage der Regierung aber der Ölpreis würde definitiv nochmal um 10 Dollar fallen, wenn der Iran mitmischt. Dies preisen die Verkäufer siehe erster Satz wahrscheinlich ein.
http://www.focus.de/finanzen/boerse/...lpreis-kollaps_id_4871906.html  

04.01.16 14:41

5432 Postings, 1687 Tage ElazarDas Jahr hat schon gut begonnen

was man von Aktien nicht behaupten kann  

04.01.16 15:42

6012 Postings, 6758 Tage Bossmenfür nichtinvestierte schon :-)

04.01.16 17:27
1

6437 Postings, 2654 Tage Spekulatius1982Stanzel

den kann man genauso vergessen wie Mr.Dax.

Da kann sich jeder von euch hinstellen und schafft mehr richtige Aussagen.  

04.01.16 19:23

168 Postings, 1996 Tage stksat|228816002Brent Zertifikat 1:1

Hallo Leute,

gibts eine Möglichkeit 1:1 LONG auf Brent zu gehen?
--> DB3CTQ ?? Wäre das so ein Zerti? Möchte ein Indexzerti ohne Laufzeit und jederzeit kündbar?

Danke für die Infos.

LG    

04.01.16 19:35

1878 Postings, 1765 Tage short squeezewo hat das Jahr gut begonnen?

http://www.ariva.de/rohstoffe/

viel rot und ein bisschen grün
Der Stanzl ist nicht schlecht.
Bei Gold hat er frühzeitig das Top ausgerufen, da war der Rest noch bullisch.
Ich schau mir CMC Espresso ganz gern an. Hundertmal besser als der DAF - Dreck.  

04.01.16 19:42
1

8709 Postings, 2066 Tage MM41den herrn

können Sie vergessen. Solche junge analysten sind absichtlich durch ältere kollegen eingesetzt um breite masse irrezuführen. Kleine anleger sollen langsam angst kriegen und ölmarkt meiden. Nur so kann der Ölpreis unverhindert langsam hochsteigen. Ist wie immer meine meinung. Rede aber aus erfahrung, weil genau gleichen methoden hat man im jahr 2000 gesehen. Damals haben andere junge analysten jeden Dre*** gehievt und als neue Microsoft schöngeredet. Momentan läuft gleiches szenario wie im jahr 2009 damals haben viele analysten über Kollaps gesprochen und Finger weg vom markt geraten zumal haben Cheffs im großen still gekauft...

Also ich empfehle eigene strategie und handelsplan. bauchgefühl ist aus meiner sicht bessere strategie als alle andere zusammen  

04.01.16 20:00
1
bzw. finegold research denke ich ist nur egmund heid
mit sehr großem abstand der beste.
ich würd sogar sagen er ist einer der besten auf der welt.

 

04.01.16 21:16
1

1878 Postings, 1765 Tage short squeezeMM41

warum sollte der Ölmarkt denn steigen?
Angebot + Nachfrage und nichts anderes bestimmt den Preis.
Und wenn der Iran den Saudis jetzt Marktanteile abnehmen will, dann geht das auch nur über den Preis.

Zu den Analysten:
Jeder fängt mal jung an. Er hat für sein Alter schon ziemlich viel Erfahrung, finde ich. Redet auch nichts schön. Brauchen tu ich ihn nicht, ich weiß, wann ich wann wo einsteige. Trotzdem schau ich mir die Videos an :)

btw. ich vermute, dass Öl in den nächsten Tagen/Wochen unter die 30 $ Marke rutscht (ca. 29,50) um Panik zu schüren.
mal schauen, ob es klappt. Sind ziemlich viele short derzeit, meist geht es dann kurzzeitig in die andere Richtung ;)
 

08.01.16 13:32
1

193 Postings, 1681 Tage Tridecagonja__2016 - Das Jahr der Rohstoffe ?

billig billiger und noch billiger

 

08.01.16 15:04
4

16 Postings, 1682 Tage Ostivaldoshort squezze

Alter, du schreibst so ne gequirlte Scheisse...

Du hast ja von Tuten und Blasen keine Ahnung.. geschweige dann vom Ölmarkt....  

08.01.16 15:11
2

602 Postings, 1746 Tage ValCapOstivaldo

Warum?

short squeeze hat völlig recht, solange ein Angebotsüberhang besteht wird der Kurs fallen. Bis weniger auf den Markt kommt und Überhang verschwindet.

Durch Iran / China Crash wird Überhang grad eher größer bzw. bleibt stabil. Wenn im Feb. USA Angebot leicht nachlässt könnte Überhang zurückgehen.  

08.01.16 15:21
5

16 Postings, 1682 Tage OstivaldoAngebot / Nachfrage

Das ganze ist etwas zu kompliziert damit ich es Euch in ein paar Zeilen erklären könnte.

Was ich sagen will ist : Vergesst die Theorie Angebot / Nachfrage --> Dies existiert in Ölmarkt schon seit geraumer Zeit nicht mehr.  --> Ein Bruchteil der Kontrakte (unter 1%) wird physisch gehandelt... Es sind ganz andere Mechanismen, die den Preis so steuern, dass er nun da ist wo er ist... Und die OPEC hat sowieso nichts mehr zu melden, die haben ja untereinander schon Interessenskonflikte...
 

08.01.16 15:23
1

602 Postings, 1746 Tage ValCap@ Ostivaldo

Alles klar! :D  

08.01.16 15:28

16 Postings, 1682 Tage OstivaldoBrent Long

Basiswert: UBS Bloomberg CMCI Brent Crude Oil CHF TR Index

SVSP/EUSIPA Produkttyp: Tracker Certificates (1300)
SIX Symbol: CCOCI / Valor: 3578785 / ISIN: CH0035787859  

09.01.16 10:36
1

1878 Postings, 1765 Tage short squeezeOstivaldo

nur für dich:



"ginge es allein um die Höhe der kommerziellen Lagerbestände, so müsste der Ölpreis auf das Niveau des Jahres 1999 sinken - also irgendwo zwischen 10 und 30 Dollar"

Wo hast du denn bloß diesen Unsinn aus #19 her? Wahrscheinlich von einer dieser merkwürdigen Verschwörungsseiten, die in letzter Zeit mit "Ölpreismanipulation" auf sich aufmerksam machen wollen.
Angebot und Nachfrage bestimmen von je her den Preis - bei allen Produkten.
Scheiß drauf, ob es kompliziert ist oder nicht.
Erkläre uns mal, warum der Preis dort steht, wo er steht.
Vielleicht auch so, dass die Leute, die deine "insiderkenntnisse" nicht haben es auch verstehen :)

Und gerade die Opec sorgt dafür, dass der Preis momentan da steht, wo er augenblicklich ist.
"Opec nichts zu melden"
omg, wie kann man nur so einen Schwachsinn schreiben!  

09.01.16 13:14
5

6437 Postings, 2654 Tage Spekulatius1982Ich über nehme es mal.

Welche Angebot welche Nachfrage?

Das reine Öl was man Anfassen kann da spielt Angebot und Nachfrage die kleinste Rolle.
Die Rolle spielt das was gezockt wird an den Börsen und gezockt wird nicht das was gerade wirklich da ist sondern das was Irgendeiner vermutet ob es richtig oder falsch ist. So sieht es aus.
Das sieht man doch auch an den starken explosionen nach oben nach so einem Crash.
Man handelt nur eine Vermutung die morgen schon anders sein kann.
Schaut doch mal auf Gas.
Wenn sich heut viele entscheiden würden die schnäppchen am Ölmarkt an der Börse zu kaufen, gehn wir durch die Decke obwohl sich an den beständen nix ändert, weil meine Heizung und mein Auto... noch nix verbraucht haben.
Also das war ja wohl für den Nixwissenden am besten erklärt oder.  

09.01.16 13:31
5

46228 Postings, 2330 Tage abholzerBörse ist Casino !

Und es wird Opfer geben.  

09.01.16 13:44
2

6437 Postings, 2654 Tage Spekulatius1982Mein Vorstellung

Geht nur 1 zu 1 in Öl ohne Hebel.
Nehmt zum zocken nur 100? Spielgeld einen 50er hebel bei aktuellem Kursstand und dann bei 30, 25, 20$
Wir sind am Paniktief und ich glaube sehr weit geht es nichtmehr runter


 

Seite:
| 2 | 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
CureVacA2P71U
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
TUITUAG00
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Plug Power Inc.A1JA81
NikolaA2P4A9
Amazon906866