Schaeffler unterbewertet!?

Seite 24 von 299
neuester Beitrag: 22.10.21 18:42
eröffnet am: 24.11.15 13:34 von: MilchKaffee Anzahl Beiträge: 7471
neuester Beitrag: 22.10.21 18:42 von: lumbagoo Leser gesamt: 1660685
davon Heute: 182
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 299   

06.06.16 10:57

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@hope_epi

Bei 45 Mio. Bedarf sind es ca. 3 Mio. Aktien und bei 10 Handelstagen beträgt der Bedarf ca. 300000 Aktien pro Tag. Bisher ist mir der Umsatz doch ein bißchen zu sparsam als daß dann ein Tagesumsatz von 700-800000 Stück dabei herauskommen könnte. Aber es mag vielleicht auch an der heutigen Zurückhaltung anderer Marktteilnehmer liegen.  

06.06.16 20:56

925 Postings, 2112 Tage hope epiPlus 1 % auf Xetra

Damit müssen wir heute zufrieden sein.
Das Marktumfeld ist zurzeit dank Brexit und Zinsen nicht das beste .
@ Versäger: wie sieht es beim Aktien Umsatz aus?  

06.06.16 22:21

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@hope_epi

Daß da irgendwelche Fonds einsteigen, um 3 Mio. Aktien einzusammeln, konnte ich nicht erkennen. Das kann so unscheinbar nicht sein, daß ein unterdurchschnittlicher Tagesumsatz dabei rauskommt.
 

06.06.16 22:43

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@hope_epi

Da kommt unweigerlich die Frage, sind sie schon drin, oder warten sie auf einen Sell-Out? Wieviele Aktien werden von denjenigen gehalten, die lediglich auf steigende Kurse wegen der Index-Aufnahme spekulieren und nicht wegen einer Unterbewertung mehr Geduld haben? Spekulieren die Fonds auf einen Sellout der Kurzfrist-Anleger? Sicher ist, die BREXIT-Abstimmung kommt für die MDAX-Fonds zu spät, sie müssen sich vorher schon eingedeckt haben und können sich nicht darauf verlassen, daß sie so bis zum 20.06. ihre Stücke zusammen bekommen würden.

Wären sie schon drin, frage ich mich, wessen erhöhte Umsätze wir zwischen dem 11. und 25. Mai gesehen haben. Der XETRA-Umsatz in diesem Zeitraum war ca. 11,6 Mio. Aktien, das hätte für die 8 Mio. Aktien von MSCI-und MDAX-Fonds zusammen gereicht. Dazu kommt nocheinmal ein Umsatz von 2 Mio. Stücken am 31. Mai. Bei den mehr als 13 Mio. Stücken in der Schlußauktion gehe ich nach wievor von einem Eigenhandel aus, kann natürlich aber auch nicht sicher sagen, ob darunter nicht auch die Stücke der SDAX-Fonds waren, die die MDAX-Fonds so erworben haben könnten.  

07.06.16 13:18

925 Postings, 2112 Tage hope epiSchäffler - Gesamtmarkt

Ich finde es ein bischen schade,  dass die Schäffler Aktie keine Eigendynamik hat und meistens nur mit den Gesamtmarkt hochgeht. Mal schauen ob wir auch ohne den Markt über die 15 ? hinausgehen können. Trotzdem können wir erstmal zufrieden sein.  

07.06.16 18:02

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@hope_epi

"Mal schauen ob wir auch ohne den Markt über die 15 ? hinausgehen können."

Sicherlich sollte das gehen - vielleicht morgen. Nachmittags war die Aktie mehr unter Druck, das hat aber auch nicht zu mehr Umsatz als gestern geführt.  Wenn die Verkäufer immer nur Bid bedienen, stellen sich die Käufer drauf ein. Ich hatte zeitweilig aber auch den Eindruck, daß die Kursgewinne schon mit voller Absicht zerschossen wurden, denn der Ask wurde simultan immer gleich mit runter gezogen.

Die Schlußauktion hat dann wieder ein besseres Bild mit hohem Umsatzvolumen gezeigt.  

08.06.16 20:57

925 Postings, 2112 Tage hope epiAn @Versäger

SDax unverändert
MDax unverändert
Schäffler minus 1,75 %
Also manchmal frage ich mich,  welchen Vorteil hat Schäffler und die Anleger in den Index aufgenommen  zu werden.  Bisher sieht das echt mager aus. In normalfall ereichen die Aktien beim erreichen des MDax oder Dax die höchststände. Scheint hier aber nicht der Fall zu werden.  Ich habe mir gerade mal den MDax chart auf 5 Jahre angeschaut  und gemerkt dass es da die letzten 5 Jahre nur steil bergauf ging. Wenn es da mal kracht ja dann gute Nacht.
 

09.06.16 01:48

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@hope_epi

SDAX und MDAX unverändert: Das ist nicht so ganz richtig, schau mal hier:

http://www.ariva.de/...l_automobile_%28performance%29-index/kursliste

Charttechnisch steht auf Grund des sehr niedrigen DS Bressert Wertes ein Kursanstieg bevor und die Aktionäre hauen die Aktien raus wie nichts Gutes. Stochastik-Werte sind noch verhältnismäßig hoch, aber das dürfen sie in einem Aufwärtstrend ja auch durchaus sein. Im MDAX sind höhere Bewertungen als bei Schaeffler üblich, auch das scheint die Aktionäre, die jetzt schmeißen, nicht wirklich zu interessieren. Da frage ich mich, ob es Schaeffler zu einer ähnlich hohen Bewertung wie andere MDAX-Werte schaffen kann. Oder liegt es vielleicht an dem Schwergewicht im SDAX, daß die Aktie gerne als Regulativ des Gesamtergebnisses mißbraucht wird, d. h. mit Leerverkäufen überbeansprucht wird? Sollte es so sein, wird diese der Aktie im MDAX dann mit Sicherheit nicht mehr zukommen.

Der MDAX ist im Durchschnitt höher bewertet als der DAX, aber im Vergleich zu amerikanischen Aktien sind insgesamt deutsche Aktien noch spottbillig. Sollte es einen Crash geben, dann dürfte daher der MDAX auch stärker davon betroffen sein als der DAX.


 

09.06.16 06:27

932 Postings, 2165 Tage inside_r_tradingSehe keine

meldepflichtigen Leerverkäufe (Positionen) auf DE000SHA0159.
Hierfür ist der SDAX m. E. zu klein und uninteressant. Ab dem MDAX sieht es anders aus.

Diese Spekulation helfen Niemanden weiter. Einzig die institutionellen Anleger bestimmen mit Ihrem Agieren den Kurs! Daher sollte man deren Handlungsweise nachbilden, um zu profieren. Immanente Kursbremse bleibt m. E. noch die hohe Verschuldung.

Man muss abwarten, wie sich der Kurs mittelfristig nach dem MDAX Listing entwickleln wird. Für mich ist es derzeit eine Halteposition, die man bedenkenlos im Depot halten kann und sich keine Sorgen machen muss, dass der Kurs stark einbrechen (1/4 bis 1/2 bieren) wird.  

09.06.16 12:59

925 Postings, 2112 Tage hope epi@insite_r_ trading

Na ja, 1/4 Verlust wären ja ca. 3 ?und das heißt dann wären wir bei ca. 11 ?.  Das kann schneller gehen als man denkt. Wer von 17 auf 12 fallen kann der kann auch mit Leichtigkeit von 14 auf 11 fallen.  Wir sind ja schon gut auf dem Weg.  

09.06.16 16:58

925 Postings, 2112 Tage hope epi@Versäger

Was sagst Du dazu?  

09.06.16 20:22

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@inside_r_trading

Daß es derzeit keine meldepflichtigen Leerverkäufe gibt, heißt aber nicht, daß es Intraday keine gibt.

Zur Verschuldung hatte ich ja schon einiges geschrieben. Ich sehe es ebenso, daß es deswegen einen Abschlag vom Kurs geben sollte, ebenso wegen der Vorzüge. Nur ein 2016er KGV von unter 10 und einen 2017er KGV von unter 9 halte ich für einen übertriebenen Abschlag, insbesondere vor dem Hintergrund, daß etwa 800 Mio. zur weiteren Schuldentilgung zur Verfügung stehen, evtl. auch schon zur vorzeitigen Tilgung der Bankverbindlichkeiten, die 2017 fällig werden (ca. 700 Mio.) verwendet wurden. Damit ist die Verschuldung ein bei weitem kleinerer Hemmschuh als Du es nun darstellst. Die EK-Situation ist vergleichbar im MDAX mit MTU (Fremdkapital-Anteil zum Jahresende 2015 75%), nur die notieren nun nach Kursverlusten zu einem 2016er KGV von 14,5 bzw. 2017er KGV von 13. Dicht dran liegt auch Rheinmetall (Fremdkapital 73% zum Jahresende 2015 73%). Rheinmetall erreicht heute einen 2016er KGV von 15,5 bzw. einen 2017er KGV von 12,9.

Quellen: http://www.finanzen.net/index/MDAX/Fundamental sowie
http://www.finanzen.net/index/SDAX/Fundamental sowie die Stammdaten bei ariva.

Ja, die institutionellen Anleger halten bei Schaeffler einen hohen Anteil und es wundert mich teilweise schon, was in Summe dabei so rauskommt.

Bei einem Crash läßt sich nie vorhersagen, wo letztendlich der Kurs unten zum stehen kommt, das ist eine Frage an den Anleger, zu welchem er aus Panik noch wegschmeißt oder wann dann der Entschluß zum Durchstehen der Baisse greift. Insofern würde ich das Verlustrisiko nie beziffern wollen, denn das kann immer voll daneben gehen.

Bisher gingen die Märkte in GB von einem Votum für die EU aus und so wie es aussieht, liegen beide Lager dicht beieinander. Das drückt gegenwärtig schon ein wenig auf die Märkte.

http://www.heute.de/...itannien-allesamt-unzuverlaessig-43838472.html
 

10.06.16 14:00

925 Postings, 2112 Tage hope epiWeiter runter

In dieser Aktie steckt keine Eigendynamik.  Geht es im Index  etwas runter,  dann um so mehr bei Schäffler. Was hat die MSCI und MDax Aufnahme gebracht? Ja schon fast gar nichts mehr.  Ich weiß auch nicht wieso.  Produktmäßig ist das ja ein Top Unternehmen mit viel Auszeichnungen und eine Reklamationsquote von fast null.  Andere haben auch viel Schulden . Da kann es doch auch nicht dran liegen.  Der KGV liegt gerade mal bei 9. Und bei der Charttechnik da kann ich mich nicht zu äußern.  Ich bin auf jedenfall bisher enttäuscht.  

10.06.16 14:49

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@hope_epi

Ja, der Aktie fehlt es an Eigendynamik, weil die Aktienbesitzer sich mit ihren Aktienverkäufen den Boden unter den Füßen wegziehen. Jeder von den institutionellen Anleger will anscheinend als erster raus sein, koste was es wolle. So, wie sie es anstellen, ist es nur vom Ansatz her falsch und daher werden sie auf einer größeren Zahl Aktien über den 23.06. hinaus sitzen bleiben.

So lief es im Prinzip ja auch schon vom Dezember bis März. Die institutionellen Anleger scheinen die Kurserholung nicht annehmen zu wollen und machen es sich in ihrer Kurshölle bequem.

Charttechnisch sind der untere Bollingerrand bzw. die 100-Tage-Linie die Unterstützungen.
Von den Candlesticks gibt es Unterstützungen vom unteren Rand der Vollkörper lokaler Tiefs, d. h. bißceh tiefer bei ca. 13,60.  

10.06.16 17:47

12 Postings, 1962 Tage PolypoMist

Also bei dem Kursverlauf 12,50? - beinahe 17/18? - runter auf 12 - dann wieder auf knappe 15 mit dem MDAX Tag 1 nach der Entscheidung und jetzt wieder schlappe 14......
Ich bin mir fast sicher das wir wieder bis auf die 13? runtergehen werden.

Bei der Performance denkt doch jeder ans Verkaufen so bald wie möglich? Wenn die Institutionellen die Aktien asap loswerden wollen muss man hinterfragen woran es liegt. Die haben nämlich ganz andere Informationskanäle als wir.  

11.06.16 02:31

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@Polypo

Die institutionellen Anleger haben bereits am 1. Börsenhandelstag 14,6 Mio Aktien verkauft. Diese institutionellen Anleger waren auf sehr schnelle Gewinne aus. Die Dividenden-Rendite von 3,5% interessierte sie kaum, denn die Kursgewinne waren ja schon am 1. Handelstag höher als die Dividende (zwischen 4 und 9%). Wenn es nur um das schnell verdiente Geld geht, sind Informationen aus der Chefetage annähernd irrelevant. Auf wieviele Aktien die Erstzeichner nun noch sitzen, läßt sich seriös nicht sagen. Sicher ist aber, daß die Käufer der Aktien vom April ihre Aktien noch lange nicht verkauft haben können.

Sollten die Abverkäufe mit durchschnittlich 2% Kursverlust pro Tag noch bis zum 23.06. so weitergehen, dann steht der Kurs (rein mathematisch ermittelt) nicht bei 13, sondern bei ca. 11,70. Und sollte es zum Brexit kommen, geht's danach vielleicht mit einem massiven Sellout noch weiter runter. Aber ob es so eintritt, ist halt die Frage, die niemand im Vorraus beantworten kann.

Sicher ist aber leider, daß der MACD am Donnerstag nachmittags ein Verkaufssignal ausgeworfen hatte.
 

14.06.16 14:26

12 Postings, 1962 Tage Polypo@Versäger

Wenns die Aktie für 11,x gibt werd ich direkt wieder nachkaufen um von meinem 13,70er Schnitt runterzukommen.  

14.06.16 16:17

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@Polypo

Das war nur als Gegenpol zu Deinem Posting gedacht, wo 13 als feste Hausnummer drin vorkam.
Wo der Kurs wirklich seinen Tiefstand erreicht, dazu fehlen mir die hellseherischen Fähigkeiten und die 13 sind vielleicht zu optimistisch, wenn auch in der Linie der Tiefs folgerichtig. So z. B. wurde die von mir verloren geglaubte Unterstützung auf der Linie der lokalen Tiefs vom 25.02. und 18.03. zurückerobert und verzögert der Kursverfall.  Vielleicht gibt es ja morgen und nicht nur heute Intraday auch mal einen Ausschlag nach oben?



 

16.06.16 10:25

2156 Postings, 3908 Tage MilchKaffeeHuch, ich trau meinen Augen nicht.

Schaeffler entkoppelt sich mal vom Markt und ist im derzeit im Plus? Unfassbar! :P

Ich schlafe gewiss noch. Das kann nicht real sein. ;)  

16.06.16 17:10

2156 Postings, 3908 Tage MilchKaffee...

 
Angehängte Grafik:
1da13a443b82c3af7a021866fdac1adf.jpg
1da13a443b82c3af7a021866fdac1adf.jpg

17.06.16 01:02

2437 Postings, 6604 Tage VersägerLeerverkaufende Daytrader

erkennt man am besten daran, daß spätestens zu Feierabend der Kurs wieder ansteigt. Die Stücke müssen zu Feierabend ja wieder glatt gestellt werden. Und auch vorher erkennt man einen anstehenden Leerverkauf, zugegeben das habe ich hier nur einmal am 14.06. gesehen, habe aber auch kein Interesse, ständig das Orderbuch im Auge zu behalten.  

19.06.16 16:23
Denkt dran, dass morgen die MDAX Umsetzung erfolgen wird. Ich bin auf den weiteren Verlauf gespannt. Zuvor sollten natürlich alle schwachen Hände rausgekickt werden.  

20.06.16 12:53

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@inside_r_trading

"Zuvor sollten natürlich alle schwachen Hände rausgekickt werden."

Da steckt ja heute richtig Dampf hinter.

 

20.06.16 15:47

3261 Postings, 2593 Tage WasWäreWennRichtig Dampf ist erst

wenn wir über 20 stehn  

20.06.16 22:10

2437 Postings, 6604 Tage Versäger@WasWäreWenn

Gut, ich fahre in Urlaub und wenn ich wiederkomme steht sie bei 20 Euro :-)))
Leider ist heute so einiges vom Gewinn wieder verpufft, aber kann ja noch werden, zumindest in die Richtung wird es gehen...  

Seite: 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 299   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln