vor ausbruch?

Seite 1 von 187
neuester Beitrag: 15.01.21 18:49
eröffnet am: 02.09.15 18:55 von: Börsenaufsic. Anzahl Beiträge: 4660
neuester Beitrag: 15.01.21 18:49 von: inok Leser gesamt: 854876
davon Heute: 421
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
185 | 186 | 187 | 187   

02.09.15 18:55
11

3360 Postings, 2311 Tage Börsenaufsichtsorga.vor ausbruch?

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
185 | 186 | 187 | 187   
4634 Postings ausgeblendet.

12.01.21 23:58
4

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11guter Artikel

Quelle:

https://thebull.com.au/lithium-stocks-in-2021/...165c9f89fa-266275945

Bekomme es nicht reinkopiert, aber er ist informativ



 

13.01.21 03:00

1221 Postings, 4 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 06:33
2

619 Postings, 1649 Tage AustraliaPower1@TONI...


Wirklich, ein sehr guter Artikel...👍

Ich habe es für Dich, bzw., für uns alle reinkopiert und noch auf Deutsch übersetzt...😀

(Die fehlende Grafik konnte ich nicht kopieren)
(Grafik bei Original-Link @Toni anschauen)

Schluss-Kurs heute, bei über 10% im Plus...
Einfach Genial...!

Ok, dann setzten wir uns jetzt die Sonnenbrille auf und geniessen das...😎

Artikel auf Deutsch; u.a. Explizit PLS...

Die erste Handelswoche eines neuen Jahres ist eine Zeit, in der Anleger aller Art ihre Bestände erneut prüfen. Einige versuchen, ihre bestehenden Bestände zu erweitern oder ihre Portfolios zu erweitern, während andere sich dafür entscheiden, pat zu bleiben. Sie sind überzeugt, dass die „Mauer der Sorgen“ des Augenblicks aus einem volatilen Jahr bestehen bleibt. Investoren in beiden Lagern suchen in den zahlreichen Artikeln „Jahresrückblick“ und „Ausblick für 2021“ nach Leitlinien und Aktien, die sie berücksichtigen oder vermeiden sollten. Einige dieser Outlook-Artikel enthalten eine für einige überraschende Ansicht - Lithium ist wieder auf dem Radar der Investitionen angekommen, da steigende Nachfrage und schwindendes Angebot zusammen ein ideales Umfeld für Wachstum bilden.

Aus einer Vielzahl von Gründen schwanden die einst glühenden Aussichten für Lithium im Jahr 2018 angesichts der Überangebotsbedingungen, die von mehreren Bergleuten befeuert wurden, um die guten Aussichten für die Einführung von Elektrofahrzeugen und in geringerem Maße den Drang nach Energie in großem Maßstab zu nutzen Speicherfunktionen. Die einfachste Erklärung für den Preisverfall bei Lithium war, dass die Batterienachfrage die Erwartungen nicht erfüllt hatte.

Die optimistischen Aussichten für Lithium im Jahr 2021 haben bereits Investorenkonvertierungen erzielt, da sich die ASX-Lithium-Bergleute im Aufschwung befinden.
Investoren, die die wöchentlich auf thebull.com.au erscheinende Top-30-Shorted-Stocks-Liste verwenden, haben festgestellt, dass drei der Top-Miner an der ASX fehlen, deren Hauptaugenmerk auf dem Lithiumabbau liegt - Pilbara Minerals (PLS), Orocobre (ORE) ) Und Galaxy Minerals (GXY).

Seit dem Zusammenbruch von 2018 sind diese drei Aktien häufig auf der Liste ansässig, häufig an der Spitze. Alle drei sind von der Liste verschwunden, ein sicheres Zeichen dafür, dass die Leerverkäufer - von denen viele Anleger glauben, dass sie „die klügsten Leute im Raum“ sind - das Risiko steigender Aktienkurse für ihren Geschmack zu hoch finden. Seit Beginn dieser ersten Handelswoche im Jahr 2021 sind alle drei zweistellig, ein Aufwärtstrend, der im November 2020 begann.

Das bullische Argument für zukünftige Lithiumpreise von Branchenexperten und einigen Marktanalysten ist einfach. Der Zusammenbruch von 2018 brachte einige Lithiumproduzenten in Empfang; einige Lithiumminen in Pflege- und Wartungsstatus; und das Ende der Investitionen für Exploration und Entwicklung. Das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage ist in der folgenden Grafik dargestellt, die in einem Artikel vom 28. Mai auf Mining.com erscheint: Lithiumcarbonat und das teurere Lithiumhydroxid sind Schlüsselbestandteile der Lithium-Ionen-Batterie. Obwohl die Geschichte der Entwicklung des „Akkus, der die Welt revolutionierte“ bis in die USA zurückreicht, waren es die Japaner, die 1991 den Li-Ionen-Akku für den kommerziellen Einsatz in Videorecordern einführten. Heute scheint die Anwendung des Li-Ions in Elektrofahrzeugen die größte Aufregung zu erzeugen. Die folgende Grafik zeigt die längerfristige Nachfrage nach dem Li-Ionen-Akku:

Während der Markt für Elektrofahrzeugbatterien in der populären Presse die größte Aufmerksamkeit auf sich zieht, wird die Nachfrage nach Energiespeicherkapazität für Wind- und Solarstrom als entscheidend für die zunehmende Anpassung erneuerbarer Energiequellen angesehen. Südaustralien machte Schlagzeilen, als das in den USA ansässige Powerpack-System von Tesla Motors ausgewählt wurde, um eine Energiespeicherkomponente für den massiven Windpark Hornsdale bereitzustellen, der vom französischen Anbieter erneuerbarer Energien Neoen übernommen wurde. Das System verwendet die weltweit größte Batterie, die aus Tesla Powerpacks besteht. Trotz des potenziellen Versprechens der wiederauflebenden ASX-Lithium-Bergleute könnten vorsichtige Anleger zögern, befürchten, dass die „Mauer der Sorge“ 2021 eine Flutwelle des Verkaufs auslösen könnte.

Diese Anleger müssen sich nur die Marktbewegungen hier und in den USA in dieser ersten Handelswoche ansehen, um zu berücksichtigen, dass nichts, absolut nichts, den wahnsinnigen Marktsturm für mehr als ein oder zwei Tage zum Scheitern bringen wird. Überall waren Investoren besorgt über eine Sonderwahl im US-Bundesstaat Georgia, bei der eine als für die Geschäftsinteressen ungünstig empfundene politische Partei die volle Kontrolle über die Exekutive und die Legislative der US-Regierung erhielt.

Am Tag vor der Wahl fielen die US-Märkte. Aussie-Investoren reagierten später mit einer Flut von Verkäufen, die frühere Gewinne auslöschten. Am nächsten Tag waren die US-Märkte im Aufwind, aber die Angst vor einer Aufhebung der beiden Sitze im US-Senat durch die Demokratische Partei würde zu höheren Steuern führen, und die verstärkte Regulierung hielt an, was zu einem volatilen Tag führte. Als der „Baustein“ des Wahlergebnisses zur Mauer der Sorge hinzugefügt wurde, als die Demokratische Partei die Kontrolle über den Senat erlangte, reagierten die Märkte in den USA mit einem Rekordabschluss und der ASX erholte sich ebenfalls.

Die Ziegel brachen zusammen, als die Investoren darauf aus waren, die realisierte Rallye aufrechtzuerhalten, nachdem die neue Regierung und der neue Kongress mit ziemlicher Sicherheit eine weitere Konjunkturzahlung in Höhe von 2.000 USD erhalten würden. Die Mauer der Sorge wurde weggespült, und nicht einmal Unruhen, bei denen das US-Kapitol durchbrochen wurde - nicht von britischen Soldaten wie 1812, sondern von US-Bürgern - kühlten den glühenden Appetit auf Aktien. Die US-Märkte erreichten ein neues Allzeithoch. Der derzeit heißeste Lithium-Miner an der ASX ist nicht einer der drei nach Marktkapitalisierung größten Akteure, sondern der Mid-Cap-Miner Piedmont Lithium (PLL).

Am 25. September gab das Unternehmen bekannt, mit dem EV-Hersteller Tesla eine erste Vereinbarung getroffen zu haben, etwa ein Drittel seiner jährlichen Produktion von Lithiumhydroxid, das aus Spodumenkonzentrat extrahiert wurde, für Tesla zu reservieren. Die Piedmont Lithium Mine im US-Bundesstaat North Carolina wird voraussichtlich 22.700 Tonnen Lithiumhydroxid pro Jahr aus ihrer erwarteten jährlichen Produktion von 160.000 (tpa) Spodumenkonzentrat produzieren. Die erste Produktion wird für 2023 erwartet. Der Aktienkurs erreichte vor dem Abkühlen ein Allzeithoch und fiel von 0,57 USD je Aktie auf 0,39 USD je Aktie. Die Wertsteigerung von Jahr zu Jahr liegt bei über 240%. In der ersten Dezemberwoche 2020 gab das Unternehmen seinen geplanten Umzug in die USA mit einer Notierung in der US-amerikanischen NASDAQ bekannt, während die ASX-Notierung unter den Chess Depository Interests beibehalten wurde. Die folgende Tabelle enthält einige wichtige Kennzahlen für Bergleute, die bereits produzieren, einschließlich der drei großen, und ein weiteres diversifiziertes Bergbauunternehmen, das sowohl mit Lithium- als auch mit Eisenerz-Mineralressourcen (MIN) tätig ist.
Mineral Resources gehörte 2020 mit einer Kurssteigerung von 127% gegenüber dem Vorjahr zu den fünf besten ASX 200-Performern. Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens konzentriert sich auf den Bergbausektor, aber seine Produkte und Dienstleistungen sind diversifiziert. Die Umsatztreiber im Jahr 2020 stammten aus dem westaustralischen Bergbauvermögen des Unternehmens in Eisenerz und Lithium. Die Website des Unternehmens behauptet, dass seine Kernaktivitäten nicht im direkten Bergbau liegen, sondern in der Erbringung von Dienstleistungen für den Sektor. Dies gibt Mineral Resources Engagement in einer Vielzahl von Rohstoffen und Unternehmen. Darüber hinaus ist das Angebot an Bergbaudienstleistungen umfassend und reicht von der Planung über den Bau bis hin zum Betrieb und zur Wartung. Das Geschäftsjahr 2020 war ein Bannerjahr für das Unternehmen mit einem erstaunlichen Anstieg des Nettogewinns nach Steuern (NPAT) um 507% und einer Umsatzsteigerung von 41%.

Pilbara Minerals brauchte nur vier Jahre, um vom „ersten Bohrloch zur Produktion“ in seinem hundertprozentigen Pilgangoora Lithium-Tantal-Projekt in Westaustralien zu gelangen. Das Projekt hat Zugang zur Straßen- und Hafeninfrastruktur und produziert derzeit 2 Millionen Tonnen pro Jahr mit einem zweistufigen Expansionsplan. Die Bergbau- und Verarbeitungskapazität wird sich voraussichtlich mehr als verdoppeln, auf 5 Mio. tpa und erneut auf 7,5 Mio. tpa. Der Aktienkurs profitierte von mehreren operativen Aktualisierungen sowie der Ankündigung des Erwerbs eines Lithiumprojekts von Altura Mining neben dem Pilgangoora-Projekt. Pilbara Minerals ist bereit, in Südkorea durch seine Beziehung zu POSCO Steel, einem von mehreren Pilbara-Abnahmepartnern, zu wachsen. Abnahmevereinbarungen sind vertragliche Vereinbarungen zwischen Herstellern wie Pilbara und Endverbrauchern, um einen Prozentsatz der zukünftigen Produktion des Herstellers zu kaufen.

Heute gibt es zwei Hauptquellen für die Herstellung von Lithium - Hartgesteinserze und Salzsole. Orocobre ist ein Solebetreiber, während die beiden anderen drei - Mineral Resources und Pilbara Minerals - Lithium aus Hartgestein verarbeiten. Lithium aus Salzlake stammt hauptsächlich aus lateinamerikanischen Ländern. Orocobre betreibt das Lithiumprojekt Salar de Olaroz in Argentinien. Der Prozess sieht vor, salzreiches Wasser in Verdunstungsbecken zu pumpen und einige Monate (wetterabhängig) auf die Verdunstung zu warten. Lithium aus Salzlake ist weniger kostspielig als die Gewinnung aus Hartgestein, aber die Abhängigkeit vom Wetter ist ein Nachteil. Orocobre hat auch einen umsatzgenerierenden Bor-Betrieb in Argentinien und eine Joint Venture-Vereinbarung mit Minderheitsanteilen mit Advantage Lithium, einem kanadischen Unternehmen, das auf die Entwicklung von Lithium-Assets spezialisiert ist.

Galaxy Resources verfügt sowohl über Sole- als auch über Hard Rock Lithium-Assets, darunter das Sal de Vida-Projekt in Argentinien, das Hard Rock Mt Caitlin-Projekt in Westaustralien und das Hard Rock James Bay-Projekt in Kanada. Alle drei sind zu 100% im Besitz von Galaxy. Das Mt Caitlin-Projekt produziert derzeit Lithiumcarbonat aus dem Abbau und der Gewinnung von Hartgestein. Ion 2019 Mt Caitlin erreichte Rekordproduktionsniveau. Die Marktbedingungen veranlassten das Unternehmen, die Produktion um 50% zu reduzieren, rechnen jedoch mit einer Rückkehr zur vollen Kapazität im Jahr 2021. Sal de Vida und James Bay befinden sich in der Entwicklungsphase. Das Unternehmen konzentriert sich auf das vielversprechende Sal de Vida-Projekt. Galaxy geht davon aus, dass die Produktion von Lithiumcarbonat aus einer Pilotanlage in Sal de Vida mit detaillierten Entwürfen für die Fertigstellung des Projekts Mitte 2021 beginnen wird. Der Bau und die Inbetriebnahme der Anlage werden bis Ende des Jahres 2022 abgeschlossen sein. Die erste Produktion und der Hochlauf werden bis 2023 erfolgen.

Das James Bay-Projekt in Quebec, Kanada, ist ein Hartgestein-Lithium-Gut in der Nähe der benötigten Infrastruktur und der ausreichenden Energieversorgung. Galaxy wird im ersten Quartal 2021 eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung durchführen, gefolgt von weiteren Ingenieur- und Explorationsarbeiten sowie der Suche nach Abnahmepartnern in ganz Nordamerika. Während diese Aktien eine erhebliche Aufwertung verzeichneten, haben die Anleger die Behauptung gehört, dass noch mehr kommen werden. Die jüngste Leistung von Tesla Motors im Jahr 2020 deutet jedoch darauf hin, dass möglicherweise noch weitere folgen werden. Für 2020 lieferte Tesla, das wertvollste Automobilunternehmen der Welt, 499.950 Elektrofahrzeuge aus, mit einem Rekord von 180.570 Auslieferungen im vierten Quartal. Bloomberg New Energy Finance-Projekte bis 2040 35% des Neuwagenverkaufs werden Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge (PHEV) oder batteriebetriebene Elektrofahrzeuge (BEV) sein.

 

13.01.21 07:20

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11Merci Australia

Toller Start in den Tag  

13.01.21 09:37
2

591 Postings, 5261 Tage inok+10.58%

Toller Start in Australien und
interessanter Link von Toni mit schöner Einführung

Aber in 2.Hälfte wahrscheinlich veraltete Artikel eingefügt, siehe Orocobre
and a minority interest joint venture arrangement with Advantage Lithium, a Canadian company specialising in developing lithium assets.
(Advantage wurde von ORO voll übernommen)  

13.01.21 09:52

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11@inok

Sehr Aufmerksam!
Orocobre habe ich schon vor zwei Jahren verkauft und deshalb überlesen. Ja das stimmt, die haben Advantage im April übernommen.
Gut das jemand aufpasst! :-)  

13.01.21 11:09

591 Postings, 5261 Tage inok@Toni

auch bei Pilbara veraltet siehe:
The share price has benefited from multiple operational updates as well as the announcement of the acquisition of a lithium project from Altura Mining adjacent to the Pilgangoora Project.

announcement? - die sind schon einverleibt (ich war ja damals erst skeptisch!)

Habe dir noch einen (alten) Bericht von EAC mit dem sie heute 13th January 2021 neu werben.
Es ist deren Ausblick 2020, und er hat an nichts Aktualität eingebüsst und liest sich sehr gut mit dem Wissen dabei zu sein.
https://www.energyandcapital.com/report/...gnal-a-bullish-future/5012
 

13.01.21 13:35

2 Postings, 3775 Tage dr.mapoKE

Nach einem Telefonat mit der Comdirect Bank bin ich auch relativ zuversichtlich meine Stücke zu erhalten, auch wenn noch nichts passiert ist. Mir wurde gesagt, dass sobald die Weisungsbefugnis erscheint, man auch legitimiert ist diese wahrzunehmen. Die Dauer bis die Transaktion ausgeführt ist, unterscheidet sich von Bank zu Bank. Es würde sich um Tage bis maximal 2 Wochen handeln.

Ich traue dem Braten dennoch nicht so richtig...  

13.01.21 14:06

46 Postings, 1725 Tage dmcpsiehe #4581

..oder wohnst du in AU ?  

13.01.21 14:18

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11Merkwürdig

Ich versuche jetzt zum dritten Mal dir auf deinen Chat-Eintrag zu antworten.

Ich verstehe den Artikel so das er sich auf das bezieht was 2020 passiert ist. Er war von Januar 2021.

Ich denke er ist für Newbies eine gute Möglichkeit sich einzulesen.

Deinen Artikel fand ich aber auch informativ.

Fakt ist....

Pls wird motiviert sein aus der Ajm Verarbeitungsanlage ?mehr? rauszuholen und sie werden dafür ?bessere? Preise erhalten als Ajm in 2020.
Außerdem hat sich meiner Meinung nach diese Thematik bisher noch nicht zu 100 % im Kurs widerspiegelt, zumal noch Bohrungen zwischen den Zäunen beider Anlagen durchgeführt werden müssen. Dort sollte noch genug zusätzliches Material zu holen sein, aber wir werden sehen.

Das Jahr 2021 wird wohl kein so schlechtes werden!

Prost  

13.01.21 14:29

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11Ich würde mal sagen

Die von der Comdirect Bank hat keine Ahnung. Aus meiner Sicht kommt gar nichts mehr. Was mich aber schon wundert ist, dass Australia etwas über die Schweiz erhalten hat?? Ich habe die Aktien trotzdem abgeschrieben.  

13.01.21 16:53

2 Postings, 3775 Tage dr.mapoKE

Nein ich wohne in Deutschland, das weiß die Comdirect Bank aber auch :-)

Kann nur das berichten, was mir erzählt wurde, aber ja warten wir ab. Irgendeine Reaktion muss ja kommen von der Bank, da die Position ja immernoch angezeigt wird. Ich glaube auch nicht unbedingt daran, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Dieses Bezugsrecht, ist dies nur auf deutscher oder europäischer Ebene geltend? Können sich Firmen darüber einfach hinweg setzen und eigene Regeln machen? Ist auch meine erste Kapitalmaßnahme die ich mitmache.

Danke für Infos...

 

13.01.21 17:18

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11@ doc

Scroll mal weiter hoch das haben wir oben schon besprochen  

13.01.21 18:37

46 Postings, 1725 Tage dmcp#4581

wie dort gesagt, der CEO sollte es wissen...  

13.01.21 19:23

1948 Postings, 3935 Tage Starbikerdr. mapo

vergiss es! Ich habe im Depot auch welche stehen (Deutsche Bank), habe aber gleichzeitig von der Bank einen Brif erhalten, das ich sie nicht kaufen kann!  

13.01.21 20:32
1

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11News zu Lithium

Global supplies of lithium used to make electric vehicle (EV) batteries will fall short of projections for demand to more than triple by 2025 if prices do not rebound to fund expansions, an executive at industry leader Albemarle Corp said on Tuesday.
auch informativ und gibt einen guten Ausblick was da noch so kommen mag. Denke das betrifft alle Li Aktien!  

13.01.21 20:49

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11übrigens ist es nicht mehr weit

bis zum Allzeithoch von 0,776 Cent. Bin gespannt was uns beim Durchbruch erwartet!  

14.01.21 08:19

1950 Postings, 1269 Tage LupinVerkauf?

Ich kann pilbara überhaupt nicht einschätzen (bewertung/aussichten). Sehe nur meinen EK, das lange Leiden und den jetzigen Anstieg. Ich denke über einen Teilverkauf bei 80 eurocent nach. Aber sieht so aus als ob es auf neue Höhen gehen könnte, daher könnte das noch lange nicht das Ende sein oder?
Habt ihr Kursziele?  

14.01.21 08:29

814 Postings, 1329 Tage Toni Maroni11Bei 1?

würde ich schwach werden  

14.01.21 12:33
1

841 Postings, 2928 Tage snoku1Verkaufskurs

Aus meiner Sicht macht es eher Sinn dem Verkauf auf die Unternehmensziele abzustimmen. Sehe ich das, was das Unternehmen an Projekten hat, kann man ungefähr einschätzen, ob das bereits im Kurs enthalten ist. Posco, die Anlage von AJM optimieren, Abnahme von AJM Rohstoffen, Erweiterung des Heimatstandortes etc. Wenn man so will sollte man beim Maximum an Wachstum verkaufen. Das kann allerdings noch dauern. Demnach gibts beim Kurs noch viel Potenzial nach oben, auch da jetzt postuliert wird, dass in Zukunft das Angebot mit der Nachfrage nicht mithalten kann.  

14.01.21 14:45
1

1958 Postings, 1943 Tage FrischmeisterHab mal knapp die Hälfte verkauft

Schöner Mittelweg :-) ... geht aber bestimmt weiter hoch ... es sei denn man leidet mit dem gesamtmarkt, denn der crasht bestimmt bald ... go pilbi go  

14.01.21 18:59

1320 Postings, 5085 Tage Chaser84meine Strategie

ist bei jedem neuen ATH einen Teil zu verkaufen. Erste Tranche ist jetzt verkauft.  

15.01.21 15:46

591 Postings, 5261 Tage inokWandlung der Anrechte

So, es scheint jetzt klar, die Anrechte für Pilbara-Aktien in Euro verfallen wertlos.

Pow hat mit Swissquote (SQ) seine Papiere in AUD  gekauft und seine Anrechte wurden gewandelt.
Ich halte bei SQ und PF je  eine Position in EUR und die Anrechte wurden NICHT gewandelt.
Ich halte meine Hauptposition bei Cash in AUD und alle Anrechte wurden gewandelt zu AUD 0.36 (und man staune, ohne Kosten/Gebüren)

Im Juli 2017 hatten wir schon mal eine Kapitalerhöhung, auch damals kam die gleiche Meldung betreffend Wohnsitz, aber auch damals wurden alle gewandelt.

Ich bin also nochmals gut weggekommen, wenn auch mit einem Tritt in den A....
Fazit:  Aktien über den Heimathandelsplatz handeln am besten mit Fremdwährungskonto!
 

15.01.21 18:26

1320 Postings, 5085 Tage Chaser84@inok

Warum ging es denn letztes mal und diesmal nicht?
Was hat das mit der Währung zu tun wenn die Aktien in Australien lagern?  

15.01.21 18:49

591 Postings, 5261 Tage inok@Chaser84

Du kaufst am Heimatmarkt wo sie kotiert ist, dann klappt es.
Du kaufst in Deutschland dann klappt es nicht.
Es hatte beide male nichts mit dem Wohnort zu tun, sondern wo Du gehandelt hast und in Australien kaufst Du logischerweise die Titel in AUD.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
185 | 186 | 187 | 187   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln