finanzen.net

Wie kann ich Ausbrueche besser vorhersehen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.10.16 11:25
eröffnet am: 28.07.15 11:40 von: Jen8675309 Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 06.10.16 11:25 von: Robin Leser gesamt: 8269
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

28.07.15 11:40

2 Postings, 1771 Tage Jen8675309Wie kann ich Ausbrueche besser vorhersehen?

Ich bekomme von meiner Finanzen.net App immer wieder diese Nachrichten: X schluckt Y, Aktie steigt um 10 %. Z praesentiert Quartalszahlen, Anleger im Kauffieber, Aktie steigt um 15 %.
Und anscheinend weiss vor mir jeder immer schon, dass diese Dinge passieren werden. Wenn das Unternehmen Quartalszahlen hat, die einen bestimmten Punkt x ueberschreiten, wird der Kurs (hoechstwahrscheinlich) steigen, beim unterschreiten wird er fallen.
Nun habe ich das ganze auch mal probiert und mir den Event Kalender auf finanzen.net angesehen. Aber aus irgendeinem Grund, haben keine Quartalszahlen oder Ankuendigungen anderer Art die jeweilige Aktie stark beeinflusst. Die Frage also: Wie kann ich besser erkennen, wann rapide Veraenderungen imminent sind.
Des Weiteren bin ich mir fast sicher, dass es Foren gibt, in denen sich Anleger ueber solche Ereignisse austauschen. Und zwar BEVOR sie bereits geschehen sind.
Wuerde mich sehr ueber Antworten freuen.

P.S.: Ich richte mich im Folgenden nicht an den Grossteil der Forumsmitglieder, sondern an die paar Leute, die unter jeden zweiten Post schreiben, dass man ein absoluter Amateur und Dilletant sei und dass man es nicht wuerdig sei, die Frage beantwortet zu bekommen: Solche Kommentare helfen wirklich niemandem. Ich studiere Wirtschaftswissenschaften, aber das hier ist nunmal eine Frage, die in der Uni nicht besprochen wird.
 

28.07.15 11:44

6491 Postings, 1871 Tage BorsaMetinDie Börse und Wirtschaftswissenschaften...

sind zwei verschiedene paar Schuhe.  

28.07.15 11:45

39873 Postings, 6923 Tage Dr.UdoBroemmeWie kommst du darauf, dass das alle vorher wissen?

Die Empfehlungen der Analysten kommen immer erst, nachdem die Zahlen veröffentlicht wurden und der Kurs entsprechend reagiert hat - also zu spät.

Im Vorfeld werden ja auch immer Schätzungen abgegeben und der Kurs steigt, wenn das Quartalsergebnis über den Schätzungen liegt, sprich wenn sich alle geirrt haben.

Auch da weiß ganz offensichtlich niemand, was den Kurs bewegen wird.
-----------
Ich bin nicht nachtragend, vergesse aber nichts(H. Wehner)

30.07.16 19:31

3 Postings, 1341 Tage RechenkuenstlerAusbrüche vorhersehen

Hallo Jen...,
Sie suchen eigentlich nach dem Stein der Weisen. Wenn sich sowas x Stunden vor dem Ausbruch erkennen ließe, dann würde der Ausbruch eben x Stunden vorher passieren - das finde ich jedenfalls logisch. Man kann sich auch nicht auf die Aussagen der Profis verlassen. Manch ein Börsenguru behauptet, dass die Aktie fällt, dann fällt sie tatsächlich - Sich selbst erfüllende Prophezeiung - und dann kauft der Börsenguru die Aktie, weil er in Wirklichkeit einen Anstieg annimmt!
Man kann aber so gut werden wie die Profis: Dazu schaut man sich an, wie teuer die Optionsscheine auf den gewählten Titel sind, und vergleicht sie mit ihrem fairen Wert. Dieser ist ein bisschen schwerer zu berechnen. Mit Black Scholes (sehr ungenau!) oder besser, mit Zeitreihentheorie. Man kann immer davon ausgehen, dass die Aktie steigt (nach der Meinung der Banken), wenn die Calls teuer sind, und fällt, wenn die Puts teuer sind. Ich rechne auch noch aus, ob ich mit dem Kauf eines Calls zum Preis von 5 bis 10 Prozent des Wertes, den ich in die Aktie selber investieren würde, den selben Gewinn machen würde wie mit dem Kauf der Aktie selber, und wie weit sie dafür steigen müsste. Wenn mir das plausibel erscheint, greife ich zu. Viel Erfolg!  

17.08.16 23:05

185 Postings, 1913 Tage RekkeRechenkuenst

Interessante Herangehensweise hast du Rechenkuenstler. Wie suchst du dir denn die Optionen zu einem Wert heraus?

Gibt ja sehr viele Möglichkeiten.  

06.10.16 10:05

32625 Postings, 7208 Tage RobinUnterstützung

erst bei ? 72  

06.10.16 10:47

32625 Postings, 7208 Tage Robindie News

heute morgen waren eigentlich prima ; Margenverbesserung , Gewinne gesteigert und der Chef hat gerade eine deutlich höhere Dividende gegenüber Vorjahr angekündigt .

Da haben einige heute morgen Euro 77,75 bezahlt, jetzt steht der Kurs Euro 5 tiefer . Da hängt nix drin im Buch , Problem .  

06.10.16 11:25

32625 Postings, 7208 Tage Robinschaut mal

die Maschinchen ; bei ? 72,2 ein Doppeltief und dann ab nach oben über ? 73 .  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985