finanzen.net

MOMO, die Story ?

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 29.05.20 16:35
eröffnet am: 22.05.15 00:22 von: opkst Anzahl Beiträge: 372
neuester Beitrag: 29.05.20 16:35 von: insys Leser gesamt: 76026
davon Heute: 9
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   

22.05.15 00:22
3

62 Postings, 3036 Tage opkstMOMO, die Story ?

Vorab:  ein Artikel vom 12.12.2014 in CURVED:

Eine der großen App-Erfolgsgeschichten der westlichen Welt verblasst wieder einmal beim Vergleich mit Fernost: Während der Aufstieg der Dating-App Tinder dies- und jenseits des Atlantiks bejubelt wird, ist Momo in China schon viel weiter. Das drei Jahre alte Unternehmen, in das Alibaba investiert hat, debütierte an der Wall Street mit einer Bewertung von mehr als drei Milliarden Dollar!  

Zehn Millionen Nutzer weltweit können nicht irren: Tinder ist fraglos eine der ganz großen Erfolgsstorys des Internet-Jahres 2014, in dem sich Menschen eben immer öfter mit einem Wisch auf dem Smartphone kennenlernen. Wie ansteckend das Tinder-Fieber tatsächlich bereits ist (wir haben es im Sommer in einem Selbstversuch getestet), dokumentiert die Verweildauer auf der Kuppel-App: Enorme 90 Minuten verbringen die User durchschnittlich am Tag in der App, in die sie sich 11 mal einloggen!

Entsprechend groß sind die Begehrlichkeiten der Investoren: Die Internet-Beteiligungsgesellschaft IAC bezahlte im April geschätzte 55 Millionen Dollar für einen 11 Prozent-Anteil an der Dating-App, was die Bewertung dementsprechend auf 500 Millionen Dollar schießen ließ. Glaubt man den Investmentbankern von Barclays, dürfte Tinder in einem Jahr schon doppelt so viel wert sein – die weltweite Nutzerschaft sieht die britische Investmentbank schon im April nächsten Jahres auf 20 Millionen explodieren.

Kurssprung von 26 Prozent am ersten Handelstag 

Wie klein Tinder bei all dem Hype in der globalen Nutzung am Ende aber doch ist, macht ein Vergleich mit der Nummer eins Chinas deutlich: Momo, das ebenfalls klassische Social Network- Elemente wie ein ausführlicheres Profil und Instant Messaging-Möglichkeiten vereint (Marketwatch: „SnapChat meets Match.com meets Facebook“), bringt es bereits auf 180 Millionen registrierte Mitglieder, von denen immerhin 60 Millionen die App aktiv nutzen.

Entsprechend groß war der Run auf Momo, das am Donnerstag an der Wall Street unter dem gleichnamigen Tickersymbol debütierte. Und das höchst erfolgreich: Vom Ausgabekurs bei 13,50 Dollar zog die Aktie am ersten Handelstag bis auf 17 Dollar ab und konnte damit ein sattes Kursplus von 26 Prozent am ersten Handelstag verbuchen.

Alibaba-Investment macht Momo interessant 

Momo konnte durch das IPO 216 Millionen Dollar erlösen und aus den Stand auf eine erstaunliche Bewertung von über 3 Milliarden Dollar springen!  Der eigentliche Grund des Anlegerinteresses dürfte indes weniger in der Geschäftsentwicklung –  der Halbjahresumsatz kam gerade mal auf 14 Millionen Dollar bei Nettoverlusten von knapp 49 Millionen Dollar – als vielmehr im Zukunftspotenzial liegen.

Das größte Plus der Dating-App: Die 20-Prozent-Beteiligung des chinesischen E-Commerce-Champions Alibaba, der bislang über kein Social Network verfügt. Firmenpatriarch Jack Ma kündigte bereits an, seinen Anteil aufstocken zu wollen. Analystin Ella Ji bescheinigt Momo eine vielversprechende Zukunft: „Es hat das Potenzial, nicht nur als Dating-, sondern auch als Social- bzw. Location-App wahrgenommen zu werden“, erklärt die Oppenheimer-Analystin gegenüber Bloomberg.

————————————————————————————————————
Aktuell: 18.05.2015

First Quarter 2015 Highlights

Net revenues increased 383% year over year to $26.3 million, exceeding the Company's guidance between $24 million and $26 million.
Net income attributable to Momo Inc. was $6.7 million, compared to a net loss of $1.2 million for the same period last year.
Non-GAAP net income attributable to Momo Inc. (note 1) was $9.4 million compared to a non-GAAP net loss of $0.3 million for the same period last year.
Diluted net income per American Depositary Share ("ADS") was $0.03, compared to a diluted net loss per ADS of $0.08 for the same period last year.
Non-GAAP diluted net income per ADS (note 1) was $0.05, compared to a non-GAAP diluted net loss per ADS of $0.06 for the same period last year.
Monthly Active Users ("MAU")1 were 78.1 million in March 2015, an increase of 83% year over year.
"The first quarter of 2015 has been a fruitful quarter and a solid start to the year ahead of us. We continued to deliver strong topline growth and achieved profitability for the first time in our operating history." Said Yan Tang, Chairman and CEO of Momo, "On the operational front, we stayed focused on executing in our key strategic areas. The size of our platform continued to expand and we are seeing our users engaging with the platform in an increasingly diversified way. With the launch of Momo 6.0 in April, we are taking a significant step forward toward our long term mission of enabling every Momo user to discover and connect to interesting people around them."

————————————————————————————————
nach 6 Monaten schon $ 0,03 pro Aktie im plus …. und schon macht es plopp !!! :-)

Die Chinesen sind viel, aber einsam… hat mal jemand zu mir gesagt, werde ich nie vergessen.

Eure Meinungen ? - Langfrist ?

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   
346 Postings ausgeblendet.

08.04.20 09:49

7743 Postings, 7522 Tage bauwiKannst wieder einsteigen, da die Aktie

wieder etwas zurück kam. Die meisten China-Aktien sind noch verhalten.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

11.04.20 18:58
1

508 Postings, 957 Tage insysAlso ich verstehe das nicht

warum YY, Huya  und auch Momo so schwach unterwegs sind. Fundamental siehts doch gar nicht schlecht aus.
Schaut man sich z.B. Billbili, JD.com oder auch Tencent an, die halten sich alle viel besser, sogar in der Nähe des Allzeithochs. Wenn der S&P 500 die nächsten Wochen 10% korrigiert, dann will ich mir gar nicht ausmalen, welches Kurstief Momo dann ansteuert. Lehre daraus: gerade bei den Chinesen immer in die Großen Werte investieren, die kleinen sind zu riskant und bieten auch bei fundamentaler Stärke keine Garantie auf Wertzuwachs  

12.04.20 16:21

7743 Postings, 7522 Tage bauwi@ insys Gute Analyse

Hat vll. auch mit dem Vertrauensschwund aufgrund der Luckin-Geschichte zu tun.
Die großen , bspw. Tencent, kommen weit weniger in solch einen Verdacht.
Erst die nächsten Zahlen werden Klarheit bringen, weshalb die Position nicht zu groß sein sollte.
Trotzdem momentan meine größte Minusposition, und fast die einzige.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

27.04.20 20:04

7743 Postings, 7522 Tage bauwiLangsamer Anstieg erkennbar!

Die Nachfrage nach den Diensten ist bekannt. Charttechnisch sieht die Aktie sogar sehr interessant aus, da die Kurspotentiale nicht ausgereizt, sondern noch schön Spielraum nach oben haben.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

28.04.20 09:58

124 Postings, 693 Tage Blanes90Am Donnerstag kommt erstmal die Divi

Ich weiß nicht, ob die Vorwürfe gegen Luckin Coffee vielleicht einige Anleger aus chinesische Aktien vertrieben haben. Besonders Werte aus der zweiten oder dritten Reihe.
Mein EK liegt bei 26 Euro und bin noch satt im Minus.

Momo sollte aber gegen Short-Attacken relativ sicher sein, weil einerseits Dividende bezahlt wird (echtes Geld wird verdient) und andererseits Lizenzgebühren an die Match Group gezahlt wird. So habe ich es zumindest bei Seeking Alpha gelesen und fand es einleuchtend.

Der Chart sieht echt vielversprechend aus, wenn man sieht, dass jeweils bei rund 20 Euro der TF war. Danach hat man meist +50- oder +100% in kurzer Zeit gesehen. Hoffentlich auch demnächst :)  

01.05.20 15:37
1

508 Postings, 957 Tage insysmöglicherweise fängt es wieder an

mit den Handeszöllen gegenüber China. Wäre eigentlich des letzte, was die Wirtschaft jetzt noch gebrauchen könnte. Chinesische und europäische Aktien machen keinen Spaß, solange die Amis die ganze Welt unterjochen wollen.  

04.05.20 09:40

124 Postings, 693 Tage Blanes90Bis jetzt leider noch keine Div

eingetroffen (comdirect)
Ich warte zusätzlich noch auf meine Divi von Bayer (große Position) und kaufe dann heute nachmittag nochmal Momo nach. Bei einem Minus von 23% aktuell kann ich ein wenig meinen EK senken.

https://seekingalpha.com/article/...momo-deserves-love-from-investors

Momo braucht mehr Liebe!  

05.05.20 19:30

7743 Postings, 7522 Tage bauwi@ Blanes90 Bis jetzt sind das die Looser!

Momo und Bayer!  Genau die Beiden sind bei mir die Looser!
Hab mich heute dafür entschieden in diesen beiden Werten nix mehr nachzuschießen!
Im Gegenteil - Momo ist kurz davor bald raus zu fliegen!  Die Charttechnik ermöglicht zwar noch eine Erholungschance, doch das kann auch schief gehen. Es wird schon einen Grund haben, warum diese Chinesenaktie so lame ist.
Bei Bayer kamen heute gute Nachrichten, weshalb die Aktie noch die Chance bekommt, dass der Markt dies erkennen kann. Kursziele über 80 ? sind auch dabei!  Da braucht es keinen Nachkauf!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

06.05.20 00:20
1

124 Postings, 693 Tage Blanes90Kann dich gut verstehen @bauwi

leider machen chinesische Nebenwerte echt keinen Spaß. Ist ja nicht nur bei Momo so.

https://de.marketscreener.com/MOMO-INC-19157094/fundamentals/

Wenn ich mir hier aber die Prognose für die nächsten Jahre angucke, läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Die Kombination aus Wachstum+Dividende ist wirklich ausgezeichnet. Die Aktionärsstruktur ist auch interessant mit namenhaften Investoren (Renaissance Technologies, Alibaba)
Die Unternehmensführung ist jung, wenn die zusammenhalten kann sich noch einiges entwickeln.
Es wird in den nächsten Jahren soviel Cash verdient, dass man einfach weitere Apps wie Tantan zukaufen könnte.

Ich versuche hier mit einer großen Position mein Glück.  

06.05.20 13:05

508 Postings, 957 Tage insysBlanes90

Also JD.com und Bilibilli stehen charttechnisch viel besser da. YY, Momo, Huya und Baozun sind hier im Niemandsland. Verstehe ich auch nicht, manipuliert ? Müssen abwarten ob von den Q 2- Zahlen positive Impulse ausgehen, die Firmen sind ja auch eher Profiteure der Corona-Krise. YY hat im letzten CC angedeutet, dass die Pandemie sie wenig belastet hat und trotzdem wird deren Kurs gedückt; Fundamental sollten beide Firmen doppelt so hoch notieren. Mfg  

06.05.20 13:41
1

312 Postings, 2387 Tage worodaHabe ebenfalls Momo, Huya, Nio und Tencent

seit geraumer Zeit im Depot. Die einzige die im Moment Freude bereitet ist Tencent die hoffentlich endlich die 50? knacken. Bei den anderen 3 warte ich mit einem Nachkauf noch ab.  

06.05.20 14:02
1

124 Postings, 693 Tage Blanes90leider ist das momentan so

Bei Momo wird wegen Corona für 2020 nur wenige Prozent Umsatzrückgang erwartet. Falls zutreffend, finde ich das wirklich stark. Leider spielen aber die Fundamentalen Kennzahlen keine Rolle. Gilt auch für die anderen Werte wie du bereits geschrieben hast. Läuft eben echt blöd. Ich hoffe aber, dass sich das eines Tages ändert, deswegen bin ich investiert und long.

Ich denke in den USA sind chinesische Aktien bei Privatanlegern unbeliebter als bei uns. Leider hat Luckin Coffee diesbezüglich auch nicht geholfen. Ein ordentlicher Abschlag, weil es chinesische Aktien sind kann ich verstehen, aber langsam wird es echt absurd. Wir brauchen noch mehr institutionelle Investoren.

Im langfristigen Chartverlauf ist der Kurs schon einige Male in kurzer Zeit um mehr als 50% gehüpft..Ich möchte auch mal dabei sein..
 

06.05.20 14:26

312 Postings, 2387 Tage worodaBei Onvista Div.

ist da  

08.05.20 12:29
1

7743 Postings, 7522 Tage bauwiMomo - wann reagiert die Aktie endlich?

Sieht man sich den Chart und die Zahlen an, kann man sich wundern.
Gebe zu, dass mein bullischer Blick auf diese Aktie etwas zu groß war, doch im Zuge der Erholung in China, sofern man den Zahlen trauen kann, müsste die Aktie sich nun aus der bisherigen Seitwärtsphase heraus bewegen und die Bewertungsniveaus wenigstens teilweise abbilden.
Es wird vermutlich trotzdem eine langweilige Aktie bleiben, doch als Beimischung genau richtig.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

09.05.20 13:00
1

124 Postings, 693 Tage Blanes90Boden hat wieder gehalten

Seit 2016 hält der Boden von Rund 19 bis 20 Euro. Das sieht man sehr gut im 5-Jahres-Chart. Ich sehe einen Funken Hoffnung =)

bisschen Off-Topic:
Ich habe erst kürzlich die Liste der chinesischen ADRs entdeckt

https://topforeignstocks.com/foreign-adrs-list/...st-of-chinese-adrs/

Ehrlich gesagt kenne ich sehr viele der genannten Unternehmen nicht. Ich werde mir mal die Zeit nehmen und mir einzelne Aktien davon angucken und mich informieren. Unbekannte Namen sind teilweise MRD-schwer ohne nennenswerte Umsätze in Deutschland. Das finde ich wirklich spannend.

Zur riskanten Beimischung findet man die ein oder andere Aktie  :)

 

10.05.20 11:16
1

508 Postings, 957 Tage insysHier ein interessantes Video von Jens Rabe

https://www.youtube.com/watch?v=MG1AMzjptY4
Ich finde, er hat recht. Die fundamental besten China Werte bringen nichts, wenn keine Investoren Gelder hier hinein fließen lassen. Alibaba hat angezogen, nachdem sie sich in Hong Kong gelistet haben, Tencent war schon immer in Hong Kong gelistet JD.com hat dies noch vor und ist im Nasdaq 100, deshalb laufen diese chin. Aktien deutlich besser als YY oder Momo. In den amerik. Foren (Stock Twits) bemerkt man durchaus Vorurteile gegenüber China, dass dort alles Fake ist. Während wir hier jahrelang auf Outperformance aufgrund fundamentaler Werte warten, verdienen Andere gutes Geld mit amerik. Techaktien. Ich habe den Fehler gemacht, China überzugewichten aufgrund der guten Zukunftsaussichten dort; werde meinen Fehler nach und nach korrigieren und zukünftig amerik. Techaktien Übergewichten. Deren Bewertungen waren mir immer ein Dorn im Auge, aber die letzten Jahre haben gezeigt, dass Value out ist. Das große Geld fließt in die ETFs und wer ist in den ETFs gelistet ? Nasdaq 100 ETF wird von den großen Fangs angeführt. Mfg  

11.05.20 17:41

508 Postings, 957 Tage insysZahlen am 28 Mai, dann sehen wir weiter......

12.05.20 12:55
1

124 Postings, 693 Tage Blanes90Da hast du recht @insys

die Vorurteile von Amis gegenüber Chinesen sind wirklich sehr groß. Normalerweise bin ich nur bei Seeking Alpha, aber das wird auch bei anderen Plattformen so sein. Die Kommentare sind teilweise beleidigend. Mit deiner Vorgehensweise wirst du nichts falsch machen und es wird noch viel Rendite abwerfen. Ist sogar am sichersten denke ich. Ich bin vermutlich nicht der Mainstream-Anleger, weil ich in China Stock Picking betreibe und vorhabe, den amerikanischen Markt nur über einen Nasdaq100 ETF abzubilden. Ist vielleicht ein bisschen verrückt und kann am Ende nach hinten losgehen, aber ich riskiere es langfristig.

Nichtsdestotrotz kann und will ich China nicht ignorieren und werde mit einem guten Depotanteil dabei sein. Wirklich risikobereit, sonst würde ich einfach nur Alibaba und Tencent kaufen und fertig. Trotz des Skandals bei LK gucke ich mir gerne Werte aus der zweiten und dritten Reihe an.
Die Underperformance wird meiner Meinung nicht so weiter gehen. Wie unwahrscheinlich es auch momentan klingen mag, aber das Momentum kann sich auch mal zugunsten der Chinesen drehen.
Außer Momo habe ich noch eine große Position in Zhongan Online P&C Insurance.
lg  

12.05.20 14:42
3

508 Postings, 957 Tage insysBlanes90

danke für Dein Feedback. Wir beide ticken da ähnlich und auf Sicht von 5 bis 10 Jahren könnten wir Recht behalten. Das Momentum bei China Aktien sollte irgendwann mal drehen. Nur wenn das mit dem Handelsstreit wieder aufkocht, dann schauen wir insges. ca 4 Jahre in die Röhre, während Andere sich mir Docusign, Zoom, Adobe, Microsoft etc eine goldene Nase verdienen. Alibaba halte ich schon lange, die bleiben bis zur Rente. Mein Fehler war, dass ich aufgrund der fundamentalen Fakten YY, Momo und Baozun extrem übergewichtet habe. JD.com habe ich vor den Zahlen nochmals gekauft aber nicht übergewichtet. Ich habe in 2019 in Veeva Systems und The Trade Desk sowie Alteryx etwas umgeschichtet, hat sich dort gelohnt.
YY berichtet am 20 Mai, Momo am 28 Mai, Baozun weiss ich noch nicht. Danach werde ich entscheiden, ob diese Werte trotz Verlust stark reduziert werden oder nicht. Langfristig möchte ich Adobe und Visa haben evtl. Docusign und Splunk.
Ist aber echt krass, wie der Nasdaq 100 davonzieht um nicht zu sagen frustrierend, wenn man chin. Nebenwerte mit super fundamentalen Daten besitzt. Ja Luckin hatte ich auch fast kaufen wollen; eine andere spekulative Möglichkeit mit brachialem Wachstum wäre GSX Techedu im Education Bereich, relativ junge chin. Firma, habe sie aber nur auf der Watch.
Problem sind die astronomischen Bewertungen wie bei Shopify, Mongo DB oder Docusign (ohne dass sie jemals Gewinne gemacht hätten)  wo man denkt, da müsste es bald 40 % tiefer gehen, der Witz ist aber: die steigen immer weiter und wenn der Markt korrigiert dann haben wir bei den Chinesen auch keinen Puffer nach unten, die fallen dann nämlich noch schneller.
Der Markt muss halt nicht rational sein das ist das Problem. Mfg  

23.05.20 13:58
1

508 Postings, 957 Tage insysO.K., the same precedre as every jear

gute Zahlen am 28. werden uns jetzt nach dem Aufflammen der Handelsstreitigkeiten auch nicht mehr weiterbringen, siehe Alibaba. Bin jetzt gut im Minus während man mit US-Techaktien 50 % in kurzer Zeit hätte machen können.
Fundamentalanalyse scheint auch auf lange Sicht nichts mehr zu bringen. Man muss zukünftig die aktuellen Trends spielen, Bewertung ist egal, ob die Firma jahrelang Verluste schreibt, auch egal, solange sie etwas mit Cloud zu tun hat ist alles super. Erinnert an die Dot com blase, aber ich glaube der Trend geht weiter. Das Geld der FED scheint direkt im NASDAQ 100 anzukommen. Schade
Mfg  

25.05.20 00:45

124 Postings, 693 Tage Blanes90Ich wünschte

ich könnte dir zumindest teilweise widersprechen, aber das kann ich einfach nicht und es wäre nicht fair.
Die -9% von Freitag sitzen noch in den Knochen bei mir. Die Lage eskaliert dank den Amis (schön den Sündenbock suchen) und die Ausgangslage ist offen. Trump+Senatoren+Proteste in HKG, wenn es so weiter geht steckt das Geld noch für viele Monate und vielleicht Jahre fest.

Zusätzlich der Schaden durch die gierigen Manager von LK der unverzeihlich ist in der momentan  Situation.Werde früher oder später einen großen Teil meines Depotanteils in den Nasdaq100 stecken und fertig. Aber momentan geht es nicht weil mein Minus so groß ist und ich glücklicherweise die Zeit habe es auszusitzen.

Wirklich schade, dass es momentan nicht so läuft wie wir es uns vorstellen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt und der Funke auf einen Rebound bleibt immer bei mir. Bis dann


 

26.05.20 16:49
1

3421 Postings, 942 Tage KörnigZum Glück bin ich dick im US Tech Sektor

investiert. Bin von -35% im Tief auf jetzt +4% gestiegen. Was eine Rallye! Nur weiß ich nicht, ob ich jetzt langsam Gewinne mitnehme? Denke ich lasse wieder laufen wie fast immer.
Momo und IQIYI laufen einfach nicht, aber ich bleibe trotzdem drin!  

28.05.20 17:14
1

124 Postings, 693 Tage Blanes90Zahlen für das 1. Quartal sind da

Link: https://seekingalpha.com/pr/...cial-results-for-first-quarter-of-2020

Ich möchte ein paar Gedanken zu den Zahlen loswerden.
Die Zahlen sind auf dem ersten Blick enttäuschend aber auf den zweiten Blick wiederum gut.
Corona hat China zuerst getroffen und somit war das erste Quartal auch das schlimmste. Höhepunkt der Pandemie war in China Mitte bis Ende Februar. Wegen der zeitlichen Verzögerung der Pandemie in Europa und Amerika denke ich an schlechte Q2-Zahlen - im Gegensatz zu China, denn da erwarte ich eine kräftige Erholung im 2. Quartal.

Seit dem 1. März ist in China langsam wieder Alltag eingekehrt, aber die Menschen sind vorsichtig geblieben und haben sich wenig aus dem Haus getraut. Ältere Menschen sind vorsichtiger als junge Menschen (Tantan Zielgruppe) Ich weiß es zwar nicht, aber kann mir gut vorstellen, dass junge Menschen seit Mitte März sich öfter treffen und unterwegs sind = positiv für Tantan

Der Umsatz ist erstaunlicher weise trotz abnehmender Nutzerzahlen im Vergleich zum 1. Quartal 2019 um ca. 30% gestiegen. Das liegt daran, dass Tantan gelernt hat die User mit Zusatzleistungen besser auszuquetschen :) Außerdem hat Momo sehr viel Cash für weitere Zukäufe.
Ein Nachteil sind die viel weniger zahlenden Kunden. Die sollten aber schon im 2. Quartal wiederkommen, was meint ihr?

Gut gefallen hat mir auch die Aussage vom CEO, dass er Mehrwert für die Aktionäre zustande bringen möchte. Das zweifle ich auch nicht an, Stichwort die Sonderdividende in den letzten zwei Jahren.

Ich habe meinen EK auf 25 Euro gedrückt (traurig, ich weiß) und werde noch eine lange Zeit halten.
Die Zeit werde ich wohl mitbringen müssen in Hinsicht auf politische Risiken, Proteste in HongKong, Handelsstreit usw...Was würde Kostolany sagen? Erst kommen die Schmerzen und dann das Geld, obwohl ich mir die Schmerzen mit einem NASDAQ-ETF hätte sparen können ;)

 

29.05.20 16:35

508 Postings, 957 Tage insysBlanes90

Ich stimme Dir generell zu. Chart sieht aber übel aus. Zahlen weitgehend in Ordnung, Nutzerzahlen abgeschwächt, nicht so gut. In wiefern aufkommende Konkurrenz Momo schwächt ist schwer zu beurteilen. Allgemein ist im Kurzvideobereich in China viel Konkurrenz, ich verliere da den Überblick (Yoyy, Bilbilli, Tencent natürlich TickTok, etc).
Komisch dass Match Group weiter wachsen konnte, aber da muss man sich aufgrund der Covid19 Verzögerung das Q 2 mal als Vergleich heranziehen. Der Kurs ist jetzt so tief, werde drin bleiben und das Q 2 abwarten. Mfg  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
Carnival Corp & plc paired120100