FACC - aufstrebendes Unternehmen aus Österreich!

Seite 5 von 25
neuester Beitrag: 01.06.21 12:33
eröffnet am: 10.12.14 15:33 von: martin30sm Anzahl Beiträge: 612
neuester Beitrag: 01.06.21 12:33 von: Runnerway Leser gesamt: 189864
davon Heute: 29
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 25   

18.05.18 09:48

1508 Postings, 1539 Tage LASKlerGedanken

Stop Order Lawine ...

Shit happen

 

18.05.18 10:41

1442 Postings, 2549 Tage Fu HuHab ein kleines Paket nachgekauft

Der Kursrutsch scheint mir etwas unecht nach solch einem Bericht und einer derartigen Auftragslage.  

18.05.18 12:19

1176 Postings, 1164 Tage Da_DaveKeep cool

Also mein Problem ist nur das ich meine Wertpapiere im falschen Depot bunkere und nicht mit Verlust verkaufen will. Dafür können die restlichen 3 Wertpapiere den Wertverlust halbwegs im Griff halten.

Aber normal ist sowas nimmer... Geht sicherlich wieder rauf in den nächsten Wochen.  

18.05.18 19:24

435 Postings, 1389 Tage cheffixHabe heute ebenfalls ein paar Stücke unter 18 Euro

ins Depot gelegt.

Auf eine schnelle Erholung des Kurses.  

22.05.18 14:45

1442 Postings, 2549 Tage Fu HuErfreulich Sprunghaft

 

23.05.18 14:54

9256 Postings, 6046 Tage jucheBodenbildung ?

bei 17,20 oder bei 15,50 Euro. Hab mal einen Abstauber platziert.  

23.05.18 16:17

1508 Postings, 1539 Tage LASKlerGedanken

Sehr Dynamisch ...  

23.05.18 16:57

435 Postings, 1389 Tage cheffixSchwankungen halten an...

24.05.18 09:22

1442 Postings, 2549 Tage Fu HuVerstehe die groben Schwankungen nicht

Klar, der Markt war gestern rot und wir hier auch. Aber es gibt halt keinerlei Anzeichen dafür warum es gleich ein derart großer Ausschlag ist.  

24.05.18 12:15

9256 Postings, 6046 Tage jucheAbstauber hat gegriffen,

bin auch dabei.

16,86 Euro, in diesem Bereich verläuft auch die 200-Tagelinie. Nächste Unterstützung wäre das Tief bei 15,50 vom Februar 2018, spätestens dort sollte der Kurs wieder nach oben drehen.  

24.05.18 14:50

435 Postings, 1389 Tage cheffixIch sag zu der ganzen Sache hier nichts mehr...

24.05.18 15:55

31 Postings, 1177 Tage stksat|229140692Am falschen Fuß

... wird es wohl dieser Tage einige erwischt haben??  Relativ gute Zahlen und volle Auftragsbücher und dann ab in den Keller :-(
Dieses Up and Down wird wohl noch ein wenig anhalten?
Leerverkäufer toben sich aus? Ob deren Rechnung auch immer aufgeht??
Werden wohl mehrere Anleger sein, welche da einen Schnupfen bekommen, vor allem wenn man zu spät eingestiegen ist (21-23).  

25.05.18 09:59

9256 Postings, 6046 Tage juchewird spannend die nächsten Tage,

begnügt man sich mit dem Doppeltief gestern und heute bei 16,46 und 16,48 Euro oder versucht man doch noch die 15,50 Euro...

16,90 Euro  

29.05.18 11:44

1176 Postings, 1164 Tage Da_Dave20,90

Wenn du volle Auftragsbücher hast, eine Dividendensteigerung und die besten Aussichten und der Kurs auf unter 16 fällt dann hält man schön die Füße still ohne sich zu bewegen und wartet ab bis die 22ig an der Tafel steht oder kauft unten nach weil man schon weis das es in einem Jahr bei 30 steht...  

29.05.18 12:23
2

12426 Postings, 3731 Tage crunch time@ #113

Heute hat man zumindest schonmal wieder die Kursregion knapp unter 16? angelaufen in der man schon Anfang Februar war. Theoretisch könnte man vermuten, daß man diese Unterstützungsmarke erstmal noch etwas zu verteidigen versuchen wird. Kommt aber natürlich darauf an wieviel weiterer Druck auf den Gesamtmakrt noch kommt durch  die wachsende Angst vor einen neuen Euro-Krise. Das gehen viele Kapitalsammelstellen erstmal wieder in den  "RiscOff" Modus. Italien ist vom Gewicht her ein deutlich anderes Kaliber in der Euro-Zone als der kleine  MickyMaus-Staat Griechenland. Entsprechdend wären da die Verwerfungen noch heftiger, wenn das weiter hochbrodet auf dem Stiefel.  
=> EZB-Vize Constancio warnt Italien vor neuer Eurokrise Dienstag, 29.05.2018
https://www.ariva.de/news/...arnt-italien-vor-neuer-eurokrise-6999036
=> Montag, 28. Mai 2018 "Game of Chicken": Italien ist nicht Griechenland
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-article20453378.html?service=print
=> DIW warnt vor Italien-Krise: "Dann wird es düster aussehen für Europa" 29.05.2018 dpa
https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/...ehen-fuer-europa-.htm
l

Wenn man hier noch länger neuaufflammende Eurozonen-Krise spielen sollte an der Börse und so noch deutlichere Überreaktionen nach unten kommen sollten im "Sommerloch" , dann könnte sich der Kurs von FACC vielleicht sogar noch dem seit Mitte 2016 steigenden Aufw.trend weiter annähern. Wären ja nurnoch wenige Euro bis dahin. Gemessen an der Größe die man seit dem Top von knapp 30? bereits gefallen ist, wäre das auch keine große Sache mehr. Angesichts der extremen Steilheit der Kursanstiege seit Mitte 2016, ist es jedenfalls wenig überraschend, daß dann auch die wie immer auf den Fuß später folgende korregierende Gegenbewegung ebenfall von einer starken Form ist. Da die gegenwärtige Unternehmensprognose für das laufende Jahr lautet nur ein Umsatzwachstum im eher bescheidenen einstelligen Prozentbereich zu haben, ist es auch eigentlich nicht ungesund, wenn die Bewertung sich wieder etwas sinnvolleren Regionen annähert. Da ist dann für Neu-/Wiedereinsteiger das Risiko überschaubarer bzw. das CRV wieder deutlich günstiger.  Von daher könnte man ja auch mit gestaffelten Teilkäufen seine Postion aufbauen, z.B. im Bereich 13-16?. Könnte man jetzt schon eine erste Posi kaufen und in gewissen (1?) Schritten weiter aufbauen, falls es noch weiter südwärts geht.  br>

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_faccag.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_3years_faccag.png

29.05.18 13:36

1176 Postings, 1164 Tage Da_DaveIn 5 Jahren schaun wir mal weiter

mehr sag ich dazu nimmer, dann kann ich drüber lachen mal 20% verloren zu haben. :D  

29.05.18 13:54

3274 Postings, 4129 Tage macumbakorrekt #da-dave - unerklärlich

ich hatte mir auch mehr erhofft, als ich
https://www.ariva.de/zertifikate/LS9MKU
vor den Zahlen rein bin
Als trotz guter Zahlen Gewinne mitgenommen wurden und das allgemeine Umfeld negativ
ist bin ich - wenn auch ungern - schnell wieder raus.
trotzdem behalte ich den Wert auf der Beobachtungstabelle und werde mit Sicherheit wieder
rein gehen, denn der Markt die Auftstellung und die Zahlen stimmen und ich sehe hier auch auf
5 Jahre Kurse bei über 30 Euro.

Ich habe mir abgewöhnt, jede Negativbewegung auszusitzen denn oft hängt man da über Monate in Werten fest, die keine Gewinne bringen...auch ich habe noch einige Leichen im Depot - BYD u.a. bei denen ich zwar noch im Plus bin aber gute Gewinne verpasst habe.

Das möchte ich zukünftig vermeiden

Allen weiter viel Erfolg - und Augen auf und den Einkauf nicht verpassen

Enjoyyourlive  

29.05.18 18:56

1176 Postings, 1164 Tage Da_DaveNervöse Anleger und Kursverlauf

Das Problem vom FACC Wertpapier ist recht einfach erklärt...

Viele Investoren sind voriges Jahr eingestiegen, alle hatten Sie hohe Erwartungen. Das Unternehmen brachte voriges Jahr gute Quartalszahlen und super Aussichten, dann kam das Quartalsergebnis Anfang Mai und der Umsatz veränderte sich kaum, dennoch sind die Auftragsbücher voll, die Dividende wurde erhöht und so weiter, aber wenn da jetzt 10.000 Investoren innerhalb eines Jahres 160% Gewinn machen (von 8€ auf gut 20,00€) und nervös werden das die eine Kapitalerhöhung oder sowas ähnliches durchführen, dann ist es klar das die ihre Gewinne mitnehmen und der Kurs sich halbiert.

Vor 3 Wochen lag die Marktkapitalisierung bei 930 Mio. €. Jetzt sind es fast 750 Mio. €. Obwohl Auftragswert bei 6 Mrd. €.

Verkaufen tu ich erst bei 30% Verlust. Also sobald der Kurs unter 16€ rutscht. Denn realistischen Wert sehe ich bei 13€ - 15€, im Moment. Und das macht es jetzt so schwer zu verkaufen, wäre der Wert bei 18€ würde ich auf der Stelle verkaufen da das ganze sehr instabil ist. Bei 240 Stück kann das einen Kleinanleger schmerzen. Wenn man da keine 4 Sorten aussetzt und alles auf eine Karte setzt hat man Grund genug um neu anzufangen.

Man muss im Wertpapierhandel wohl emotionslos und konsequent agieren. Es gibt die Möglichkeit mit kleineren Aktien den Verlust in kürzester Zeit auszugleichen.

Wir haben oft genug gesehen das Unternehmen von 100€ auf 30€ herabrutschten und 3 Jahre später bei 200€ standen weil das Management geändert oder die Zahlen auf einmal realistisch wurden. Lieber frühzeitig agieren als zu reagieren.
 

29.05.18 21:21

1176 Postings, 1164 Tage Da_DaveGleitender Durchschnitt auf 5 Jahre

Es ist der selbe Durchschnitt wie auf 2 Jahre, aber ich glaube es ist Zeit zu gehen.  
Angehängte Grafik:
facc_200_tageslinie_-_5_jahre_-_1_woche.jpg (verkleinert auf 19%) vergrößern
facc_200_tageslinie_-_5_jahre_-_1_woche.jpg

30.05.18 09:23
1

31 Postings, 1177 Tage stksat|229140692FACC - das gleiche Dilemma wie bei AT&S

.... das Börsenumfeld regiert die Börsen und nicht die Fundamentaldaten! Italien und der Trampel sorgen dann auch noch täglich für Überraschungen .... :-)  

01.06.18 11:29

9256 Postings, 6046 Tage jucheFACC zieht stark an,

17,42 Euro, plus 4,5 % :-)  

01.06.18 12:33

1176 Postings, 1164 Tage Da_DaveDas ist nicht das erst mal

und auch nicht das letzte mal. Es muss sich erst wieder ein stabiler Boden bilden ehe ich da wieder einsteige. Das Fundament ist ja da, die Erwartungen der Anleger war zu groß und ... man steigt ja auch nicht bei einem stetig steigenden Kurs ein.  

01.06.18 14:13

37 Postings, 1582 Tage felli24Hab die Aktie erst gestern entdeckt

und sie sieht doch sehr vielversprechend aus.

* Jetzt 30er KGV
* prall gefüllte Orderbücher
* Erstmals Dividende
* ATX Aufnahme
* Charttechnisch setze ich voll auf eine Umkehr

Ich setze mal ne Stop Buy Order auf 27,50  

02.06.18 19:34

1176 Postings, 1164 Tage Da_DaveAlso ich sag es wie es ist,

für mich wäre ein Kursumkehr jetzt eine Katastrophe.  

06.06.18 21:21
2

12426 Postings, 3731 Tage crunch timeseit den schlechter als erwartet ausgefallenen

Zahlen & Prognosen, die Mitte Mai veröfentlicht wurden mit den Q.1 Zahlen,  hat der Wert Schlagseite und macht auch die Erholungen im Gesamtmarkt nicht wirklich  mit. Konnte man auch heute wieder gut sehen. SK fast auf Tagestief knapp über 16?. Da hatten intern wohl im Stillen viele instit. Investoren/Fondsmanager mit einer stärkeren Prognose noch gerechnet. Wie lange die noch brauchen bis die ihre Bestände hinreichen "angepaßt" haben muß man mal abwarten. Von daher  bleibt jetzt erstmal zu hoffen, daß wenigstens die Unterstützung im Bereich 15,65/70 weiter verteidigt wird. Aktuell ist man kaum 40 Cent davon entfernt. Ist nicht gerade die Welt. Ein klarer Break dürfte vermutlich noch eine weitere Verkaufswelle auslösen. Muß man mal schauen, ob vielleicht Leerverkäufer noch  versuchen werden in der kommenden Zeit den Kurs doch  noch unter diese Marke noch zu drücken  
Angehängte Grafik:
chart_free_facc.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_facc.png

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 25   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln