finanzen.net

Comroad - die 2. Chance !

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.12.00 10:06
eröffnet am: 21.12.00 19:25 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 24.12.00 10:06 von: derGURU Leser gesamt: 2498
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

21.12.00 19:25

96829 Postings, 7206 Tage KatjuschaComroad - die 2. Chance !

Comroad wird unter 30 euro immer wieder nachgekauft! Mittlerweile sind wir sogar vom KGV01 von 50 und KGV02 von 23 wieder sehr attraktiv bewertet! Also wer jetzt einsteigt kann lanfristig nichts falsch machen! Bis zum Jahresende könnte es aus steuerlichen Gründen zwar noch weitere Gewinnmitnahmen geben, aber die 4 Tage werden wir auch noch überstehen, zumal im Januar die Anleger sich wieder eindecken werden!  

22.12.00 09:36
2

706 Postings, 7031 Tage WestiHeute gehts doch schonmal ...

ganz gut los. Jetzt schon fast plus 3,5 % ... wegen mir kann`s so weitergehn  ;-)))  

22.12.00 11:23
1

1564 Postings, 7066 Tage Seth GeckoFrage an Moderatoren...

Nichts gegen Dich, westi, aber gib den grünen Stern zurück :-)

1x gut analysiert für das korrekte ablesen eines Real-Time-Kurses?

cu  

22.12.00 11:59
1

706 Postings, 7031 Tage Westi@Seth

Ho Ho Ho ...
Nu stell Dir dat ma`nich so einfach vor !!! Ich hatte eigentlich mit 2 Stck. gerechnet. Du darfst hierbei nicht vergessen :
1.) Adresse eingeben ( und zwar die RICHTIGE !! )
2.) AG oder WKN eingeben ( und zwar die RICHTIGE !!! )
3.) Dazu durchringen, die Augen wieder aufzumachen ( TROTZ der Angst vor    
   dem Kurs, weil bis zu den Zähnen investiert !!! )
4.) Grüne Farbe mental verarbeiten und innerhalb von Sekunden die Seite
   wechseln ( wieder auf die RICHTIGE wohlgemerkt !!! ), passenden Thread
   suchen und auch FINDEN und Antwort eingeben ( ob der Kurs wohl noch
   stimmt ??? )
5.) Danach NICHT zum Telefonhörer greifen um das neue Cabrio zu bestellen
   ( weil trotz 3 - maligem Verbilligen immer noch dick im Minus !!! )
6.) NICHT anfangen, hemmungslos zu weinen ob dieses seltenen Glückes



... und dann sagst Du, daß ich den Stern nicht verdient habe ???
... Ich warte auf Deine Entschuldigung und rechne fest mit der Abänderung durch die Moderatoren ...


In diesem Sinne ...  ;-)))))


Westi  

22.12.00 13:18

5074 Postings, 7582 Tage Elan@westi: 3 grüne Sterne für Deinen Humor :-))

Aber auch Gekkos Einwand ist lustig:-)  

22.12.00 19:39

1564 Postings, 7066 Tage Seth Gecko@seth & @elan

so, jetzt hatte ich 6 Stunden Zeit, mir 'ne lustige Antwort auszudenken, aber der Weihnachtsfeier-Alkohol im Betrieb wirkt inzwischen schon...
(zum Glück gibt's keine grauen Sterne für "Unluschtichkeit")

CU & Merry Xmas
seth  

23.12.00 16:44

706 Postings, 7031 Tage Westi@Elan

Wieso Humor ???  ;-)  

23.12.00 17:00

10680 Postings, 7379 Tage estrichEntschuldigt bitte, denn...

eigentlich hatte ich mich bereits in den Urlaub verabschiedet, aber wenn ich diese durch die Blindenbrille gesehenen Postings zu Comroad lese, dann kann ich nicht anders und muß mich nochmal melden.

Macht doch mal die Augen auf! Liebe macht blind. Reinyboy, Elan und offensichtlich auch Katjuschka, seid ihr so verliebt in eure Aktien, daß ihr bereit seid, euer Geld dafür zu opfern?

Möchtet ihr keine Warnschilder sehen? Der Intradayfall unter die 30 Euro war so eine Warnung.
Katjuschka, du sagst, wer jetzt einsteigt kann langfristig nichts falsch machen. Wie langfristig denkst Du denn? 2 Jahre / 5 Jahre....ewig?
Ein KGV 01 von 50 findest Du günstig?
Meine Güte: Was hat Euch denn so den Kopf verdreht, bitte sagt es mir, damit ich es auch verstehe.

Auch wenn ihr mich jetzt hassen werdet, eines Tages werdet ihr mir dankbar sein. Ich habe mich übrigens auf die Suche gemacht nach Puts auf den neuen NM50 Stock und habe keine gefunden, leider.

Also wenn ich in dieser Misere stecken würde, dann würde ich ein Verkaufslimit setzen bei 42 Euro und beten, daß sie mir jemand zu diesem Preis abnimmt.  

23.12.00 18:07

1213 Postings, 7131 Tage derGURUAber estrich ...

Dass Du Comroad nicht abkannst, ist uns ja nun allen klar. Aber bleib doch mal realistisch.
Zum fundamentalen: 01er KGV von 50 soll zu hoch sein? Du scheinst zu vergessen, dass Comroad seinen Gewinn pro Aktie um jährlich 100 Prozent steigert. Das PEG-Ratio liegt demnach bei 0,5 und weist keineswegs auf eine Überbewertung hin. Bei einem geschätzten 01er-Gewinn von 0,6 Euro liegt der faire Kurs aktuell bei 60 Euro und in einem Jahr bei 120 Euro.
Zudem hat es Comroad als eine der wenigen Nm-Aktien geschafft, ständig die Erwartungen zu erfüllen. Diese gute Prognostizierbarkeit des Ergebnisses wird üblicherweise vom Markt mit einem Aufschlag belohnt.
Ausserdem ist Comroad in einem milliardenschweren Zukunftsmarkt tätig. Der Trend zur Telematikausrüstung von Fahrzeugen steht erst ganz am Anfang. Selbst wenn etablierte Player den Markt erschliessen würden, wäre für Comroad aufgrund des Technologievorsprungs genügend Platz. Vielversprechend ist auch die letzte US-Beteiligung, an der sich auch Ford einkaufte. Blickt man mit etwas Fantasie in die Zukunft, so könnte Comroad in ein paar Jahren alle Ford-Fahrzeuge ausrüsten. Und Du glaubst wirklich, dass für solch ein Unternehmen eine Market Cap von 750 Millionen Euro zu hoch ist?

Zum technischen: ich mache jetzt seit 10 Jahren in technischer Analyse, warum aber der Intraday-Fall unter 30 Euro gerade Gefahr signalisieren soll, bleibt mir unklar. Mit dem Rutsch unter 50 Euro im November hat sich angedeutet, dass erstmal kein neues Allzeithoch markiert werden kann sondern stattdessen Welle c der Korrektur ausgebildet wird. Dass dabei Gaps nach unten gerissen werden und die Umsätze hoch sind, liegt eher am Gesamtmarkt als an Comroad. Schliesslich verkauft man in Panik noch die letzten Aktien mit Gewinn aus Furcht, auch noch mit diesen in die Verlustzone zu rutschen. Kritsch sieht der Chart erst bei Kursen unter 24 Euro aus, denn dort endete Welle a der Korrektur.

Ich kann eigentlich nur zwei Gründe erkennen, warum Du so miesepeterisch drauf bist.
1. Das letzte Bier auf der Weihnachtsfeier war schlecht.
oder
2. Du willst den (vor einigen Wochen sicherlich noch zu hohen) Optimismus bezüglich der Comroad-Aktie dämpfen. Denn gemäss der Contrary-Opinion-Theorie versperrt dieser den weg nach oben.

Im Fall 1 wünsche ich Dir gute Besserung und ein frohes Fest, im Fall 2 danke ich dir herzlich und wünsche Dir ein frohes Fest.    

23.12.00 18:41

59123 Postings, 7344 Tage KickyWas Estrich meint ist der Chart



und der sieht wirklich nicht sehr gut aus,MACD bei minus3 !!technischer Rebound nach Gap wäre auch für Mich eher ein Verkaufszeichen  

23.12.00 18:50

10680 Postings, 7379 Tage estrichEs stimmt aber nicht, daß ich Comroad nicht...

abkann, wie Du es ausdrückst.
Comroad wurde für mich erst zum Thema, als sich der Wert in einem  korrigierenden Markt erstaunlich stark hielt.

Der Lobesgesang, das gegenseitige Anfeuern, der gegenseitige Trost und die Ermutigung, die sich die Comroadjünger hier geliefert haben wurde für mich aber zum Kontraindikator.
Für mich kann ich aber sagen, daß mich angebliche "Zukunftsmärkte" nicht sonderlich interessieren, wenn der Chart mir das Gegenteil sagt. Der behauptet:
1. Der Aktie geht über 60 Euro die Luft aus, wie das Doppeltop an dieser Stelle zeigt
2. ein Widerstand nach dem nächsten wird nach unten gebrochen. Die nächsten liegen bei 27 und bei 24.
3. Ein ungebrochener Abwärtstrend hat eingesetzt, dessen Stopp sich frühestens bei einem Turnaround des Gesamtmarktes zeigen wird.

Deshalb finde ich die Aussage: "Wer jetzt einsteigt kann langfristig nichts falsch machen" wenigstens fragwürdig. Warum sollte ich jetzt einsteigen?
Ich sehe einfach keinen Grund.

Ich bin weder an steigenden Kursen, noch an fallenden interessiert (weil für mich keine Calls in Frage kommen und keine Puts existieren, was übrigens von mir gerne als Indikator genommen wird), daher denke ich, daß ich ein Quentchen objektiver bin als ihr, denn bei den Comroadies spielt in nicht unerheblichem MAße ein Wunschdenken eine Rolle, die mein vorgehendes Posting erklärt.

Punkt Nr. 1 stimmt nicht
Punkt Nr. 2 stimmt!  

23.12.00 20:50

2001 Postings, 7205 Tage jgfreemanteuer ist comroad ganz bestimmt nicht

denn ein wachstum von 100% über jahre (!) rechtfertigt sicherlich ein kgv im dreistelligen bereich. ich hab auch erst gedacht, dass comroad etwas teuer ist, allerdings hab ich mich in den letzten tagen näher mit dem unternehmen beschäftigt und bin jetzt sozusagen als "neu-comroadler" unterwegs :) weil ich absolut überzeugt von dem unternehmen bin. als negativpunkte fallen mir eigentlich nur pushversuche von kernNM oder förtsch ein, das gefällt mir garnicht. "kern-neuer markt" kenn ich allerdings zuwenig, trotzdem haben die jungs mut und sagten z.B. ne halbierung bei brokat voraus (seit 60->20 was ja mehr als eingetreten ist), was im wiederspruch zu etlichen kaufempfehlungen stand. naja, das sei nur nebenbei erwähnt.


wichtig ist, dass der telematikmarkt ein "trend" werden könnte, wie z.B. logistik oder biotech in diesem jahr. bald werden die 2002er zahlen herangezogen (!), was comroad sicherlich viel aufmerksamkeit schenken wird. die fondsmanager werden sicherlich keine kleinen klitschen und marktengen werte bevorzugen. etliches wird im nemax50 angelegt werden müssen und da gibts nunmal immer noch viele "underperformer" wie z.B. t-online, brokat, intertainment, pixelpark usw.

wenn die zahlen weiterhin eingehalten oder übertroffen werden, geht comroad schnurgerade wieder in richtung ATH, das mittel- bis langfristig ganz sicher überschritten wird.

achso nochwas... nicht nur der rd4 chart sieht richtig schlecht aus. nahezu jedes unternehmen befindet sich in einem intakten abwärtstrend. werte wie mühlbauer, medion haben auch keinen einwandfreien chart mehr.

im märz gab´s nur blitzsaubere aufwärtstrends. und? hätte man deswegen dick einsteigen sollen? NEIN. chartanalyse ist ganz bestimmt wichtig, aber IM MOMENT zählen eher andere faktoren. entwicklungen in den USA, liquiditätsfluss im januar usw.

langfristig haben nur die bullen recht (bes. bei soliden werten, die saubere gewinne machen, bei hohem wachstum) wollt ihr tatsächlich warten bis der chart des neuen marktes wieder kaufsignale generiert? dann steigt doch bitteschön beim überwinden der 5700 im nemax ein :-) ich denke, im moment befinden wir uns in einer übertreibung nach unten, das sehen jetzt sogar die bären so. wachstumswerte mit kgv´s von 15 (sng,aus,yys,pne uvm!) oder werte mit einem gewinnwachstum von 100% und ner bewertung von 30 (jmp,rd4,cew...) gibts z.Z. wie sand am meer. also, wie weit kann es noch runter gehen? 5%? 10%? 15%? denkt ihr wirklich alle, dass ihr genau am tiefspunkt einsteigen könnt? nee, das schafft keiner. das beste ist, jetzt stückweise in solide aktien reinzugehen. comroad gehört sicherlich dazu.


 

24.12.00 10:06

1213 Postings, 7131 Tage derGURU@Kicky

Hi,

also mit Deinem Chart könnte ich wenig anfangen. Viel aussagekräftiger ist ein Chart, der mit der Emission von Comroad beginnt. Darauf sehe ich eine starke Aufwärtsbewegung von unter 7 bis über 66 Euro von Dezember 1999 bis Februar 2000.  Es folgte im März eine scharfe Korrektur bis 24 Euro. Anschliessend ein erneutes Heranlaufen bis an das Top. Dieses konnte nicht überwunden werden. Seit Oktober geht es nun wieder abwärts.

Mittelfristig würde ich die Bewegung eher als Seitwärtskonsolidierung einstufen. Kurzfristig ist natürlich ein Abwärtstrend ausgebildet, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.

Dieser Abwärtstrend, oder auch Welle c, lässt sich nun recht gut eingliedern. Zu erwarten ist eine fünfteilige Bewegung. Dabei dürfte Welle 1 der Rücksetzer im Oktober bis 47,51 Euro gewesen sein. Welle 3 führte bis 33,70 Euro. Diese Welle 3 lässt sich auch noch recht anschaulich in Unterwellen gliedern, so dass sie als extensiert gelten darf. Demnach ist es wahrscheinlich, dass wir uns augenblicklich in Welle 5 von c befinden, für die nach unten aufgerissene Gaps und hohe Umsätze eher typisch sind. Bei extensierten 3er-Wellen ist die Welle 5 meist von der Länge her mit Welle 1 vergleichbar. In Welle 1 verlor Comroad knapp 20 Euro. Ausgehend vom Startniveau der Welle 5 bei 47 Euro kommt man also auf ein Kursziel von gut 27 Euro für Comroad.

Ich finde die Bewegung von Comroad eher normal und wäre erst bei Kursen unter 27 vorsichtig und unter 24 bärisch.  

Also nichts für ungut und frohes Fest.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610