finanzen.net

Der allererste Cannabis Wert in Kanada!

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 15.07.19 08:28
eröffnet am: 07.04.14 17:00 von: Andrew6466 Anzahl Beiträge: 676
neuester Beitrag: 15.07.19 08:28 von: BOS67 Leser gesamt: 168900
davon Heute: 165
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   
650 Postings ausgeblendet.

11.04.19 21:09

270 Postings, 567 Tage Ghost0012Keine Ahnung

Aber das kann genauso schnell wieder in die andere Richtung gehen. Bin seit knapp 2 Jahren dabei. Immer volantil. Müssen wir mit leben. Schwierig dan perfekten Zeitpunkt zum Verkaufen und Kaufen zu finden...  

11.04.19 23:39
1

488 Postings, 958 Tage Mr. Pisocder ganz normale Zyklus bei neuen Märkten...

Es drängen immer mehr Anbieter auf den Markt. Die Situation ist vergleichbar mit der, die wir mal mit den Solarzellen-Anbietern hatten. Der Markt wuchs rasant, die Umsätze stiegen. Alle Aktien, auf denen Solar drauf stand, liefen nur in eine Richtung - nach oben. Dann kamen immer mehr Anbieter auf den Markt. Die Konkurrenz wuchs, die Margen fielen und die meisten haben das nicht überlebt.

Die Frage ist: sind die Wachstumsziele realistisch?
2018 wurden 78 Mio umgesetzt. Die Aktie ist heute mit dem 100fachen dieses Umsatzes bewertet. Mit diesem Umsatz hat man 54 Mio. in die Binsen gesetzt (Ausschnitt aus dem Geschäftsbericht s.u.).

https://www.canopygrowth.com/wp-content/uploads/...atements_Final.pdf

Wenn ich auf der homepage über innovation und brands lese, finde ich nicht viel. Da muss ich mich fragen: was muss man geraucht haben, um hier noch investiert zu sein? Ich glaube, dass die Euphorie entweder mit dem letzten Top geendet hat oder bald enden wird - natürlich nur meine Meinung oder besser gesagt Einschätzung und keine Empfehlung.

 
Angehängte Grafik:
canopy.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
canopy.jpg

15.04.19 21:24

922 Postings, 4135 Tage MIICEnttäuschender Umsatz

Ich hab den Text aus dem Spiegel Artikel hier hereinkopiert:

m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/kanada-verkauf-von-legalem-ca­­nnabis-kommt-nur-schleppend-voran-a-1262801.html

Sechs Monate nach der Legalisierung
Verkauf von Cannabis kommt in Kanada nur schleppend voran
Seit gut einem halben Jahr sind der Anbau und Verkauf von Marihuana in Kanada zugelassen. Doch die Konsumenten kaufen offenbar lieber weiter auf dem Schwarzmarkt ein.
Ein halbes Jahr nach der Legalisierung von Cannabis in Kanada zeigt sich: Der Verkauf der Droge läuft schlechter als erwartet und fristet ein Nischendasein. Laut dem Analysehaus Arcview Market Research haben Cannabisprodukte in Kanada vom Beginn der Legalisierung bis zum Jahresende 2018 nur einen Umsatz von 112,5 Millionen US-Dollar erzielt. Unternehmen der Branche hatten mit dem Vierfachen gerechnet, wie das "Wall Street Journal" berichtet.

Einschließlich medizinischem Marihuana betrugen die Ausgaben für die Droge 569 Millionen US-Dollar, deutlich weniger als die 761 Millionen US-Dollar, die das kanadische Statistikbundesamt für das vierte Quartal des vergangenen Jahres erwartet hatte.

Grund für das maue Geschäft sind Lieferengpässe und der nach wie vor florierende Schwarzmarkt. In Toronto werden etwa in einer Handelskette namens Ameri 3,5 Gramm einer Marihuanasorte für rund 40 kanadische Dollar verkauft. "Schwarzmarkthändler verkaufen die gleiche Menge für ungefähr die Hälfte des Preises", sagte ein Verkäufer des Geschäfts dem "Wall Street Journal".
Das kanadische Parlament hatte im Juni ein Gesetz gebilligt, das den Konsum und die Herstellung der Droge erlaubt, nicht nur zu medizinischen Zwecken, sondern auch zum privaten Gebrauch. Kanadischen Staatsbürgern ab 18 Jahren - in manchen Bundesstaaten liegt die Altersgrenze bei 19 Jahren - ist es erlaubt, per Bestellung oder in autorisierten Geschäften ein Gramm Haschisch für etwa zehn kanadische Dollar (4,30 Euro) zu kaufen. Der persönliche Besitz ist auf 30 Gramm beschränkt.

Kanada ist damit weltweit das zweite Land nach Uruguay, das Cannabis vollständig legalisiert hat. Schon jetzt gehört es zu den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf-Verbrauch von Marihuana weltweit.

Produzenten haben Schwierigkeiten genügend Pflanzen anzubauen

Obwohl die kanadische Bundesregierung für die Produktion klare Maßstäbe voraussetzt, überlässt sie den Provinzen die Entscheidung, wie Cannabis innerhalb ihrer Landesgrenzen verteilt und verkauft wird. Dies hat zu einem Flickenteppich an Vorschriften im ganzen Land geführt und den Verkauf in einigen der größten Provinzen behindert, sagen Brancheninsider.

"Kanada hat sehr strenge Vorschriften. Dazu gehört das Testen der Produktionsanlagen auf Pestizide oder Schwermetalle", sagt Daniel Pearlstein, Chef von Canopy Rivers, dem Wagniskapitalgeber von Canopy Growth, dem größten kanadischen Mariuhanahersteller. Diese Vorschriften hätten das verfügbare Angebot begrenzt. "Die Produzenten haben Schwierigkeiten, genügend Pflanzen anzubauen, die den Vorschriften entsprechen", sagt Pearlstein.

Hinzu kommt: Kanada erlaubt im Gegensatz zum US-Bundesstaat Kalifornien Einzelhändlern derzeit nicht, mit Cannabis versetzte essbare Produkte wie Gummibärchen oder Schokolade zu verkaufen, wodurch das Angebot auf rauchbare Produkte beschränkt ist. Erst, wenn sich das ändert, könnte der Markt richtig in Schwung kommen, glauben Experten. Das Analysehaus BDS erwartet bis 2024 einen Einzelhandelsumsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar, wenn die kanadische Regierung den Markteintritt von Lebensmitteln noch in diesem Jahr zulässt.

Darauf setzen auch die Investoren. Ihre Hoffnungen auf boomende Umsätze sind trotz des schlechten Handelsstarts ungebremst: Die Aktienkurse der größten börsennotierten Cannabisunternehmen sind zuletzt stark gestiegen. Der Aktienkurs von Canopy etwa stieg an der Toronto Stock Exchange seit Jahresbeginn um rund 50 Prozent.
-----------
MIIC

16.04.19 12:44

922 Postings, 4135 Tage MIICCannabis kann jeder anbauen

Im Spiegel Artikel oben zeichnet sich ab was zu befürchten war:
Die bisherigen Cannabis (legal/illegal) Anbauer verkaufen weiterhin Cannabis und überlassen Canopy Growth, Aurora oder wie auch immer die vielen neuen Player alle heißen nicht einfach Ihre Kunden.
Freizeit Cannabis werden bei weitem nicht nur die großen Cannabis Player anbauen und verkaufen.
Warum auch. Jeder mit einem Gewächshaus kann Freizeit Cannabis anbauen.
Ich will ja mein Hänchen auf nicht nur vom Wiesenhof kaufen.
Der Bauer um  die Ecke macht mich genauso froh.
Es gibt bei Cannabis keinen Burggraben. Jeder der will kann Cannabis anbauen.
Wenn der aktuelle Hype um Cannabis sich normalisiert wird man sehen das Firmen wie Aurora gerade mal qualifizierte Gewächshausbetreiber sind, die sich auf genau ein Produkt spezialisiert haben.
Die Anbaukosten von Cannabis in Kanada sind dann im internationale Vergleich wahrscheinlich auch noch viel zu hoch.
Es soll Gegenden geben, da wächst Cannabis ohne Gewächshaus ohne künstliche Beleuchtung und das noch mit billigereren Arbeitern.
-----------
MIIC

16.04.19 13:26

1990 Postings, 428 Tage AhorncanMIIC

Gerade die Großen werden langfristig überleben. Diese Stellen schon länger Produkte her und verkaufen diese und realisieren bereits Umsätze. Die kleineren werden aufgekauft und vom Markt verdrängt. Die neuen Cannabisunternehmen bauen doch erst ihre Anbau Hallen.

In einem Jahr werden wir sehen wer übrig geblieben ist ....  

16.04.19 19:30
1

922 Postings, 4135 Tage MIICÜberleben schon

aber die abgehobenen Börsenbewertungen für die Betreiber von ein paar Gewächshäusern werden schmelzen.
-----------
MIIC

16.04.19 21:59

270 Postings, 567 Tage Ghost0012Abgehobene Bewertungen

spielen jenseits des Atlantiks erstmal keine Rolle.  

30.04.19 15:03
3

139 Postings, 303 Tage Kn3chtüberbewertet

trotz der ach so schönen artikel, wird das ding hier bald eh LV.
Lieber hier investieren  MediPharm Labs Corporation.  

30.04.19 18:03
1

1990 Postings, 428 Tage AhorncanAuch hier Warnung vor Kne3cht

Er stellte diese Pusher Meldung schon in mehreren Foren ein .  

01.05.19 10:01

139 Postings, 303 Tage Kn3chtinteressiert

doch eh keinen  

03.05.19 13:56

922 Postings, 4135 Tage MIICTeure Zukäufe

Canopy Growth nimmt 225 Millionen Euro in die Hand um eine Firma mit 27 Millionen Umsatz und 16 Beschäftigten zu kaufen.
Die Cannabis Branche fällt vor allem dadurch auf viel Geld durch die Ausgabe neuer Aktien einzunehmen und dieses Geld für teuere Zukäufe wieder auszugeben ...

-----------
MIIC

08.05.19 14:07
1

534 Postings, 4714 Tage inok@ MIIC

@ MIIC
Zitat: ?Überleben schon aber die abgehobenen Börsenbewertungen für die Betreiber von ein paar Gewächshäusern werden schmelzen.?

Glaubst Du die 30 Milliarden Firma Constellation Brands hat mal einfach so, als der CEO gerade richtig zugedröhnt war, 4 Milliarden US$ in Canopy investiert damit die ca zwei weitere Gewächshäuser anschaffen können?

Kleine Empfehlung: Lies zuerst mal die Präsentation und danach googelst du dich mal durch cbrands, bevor Du hier weiter Deine Schwächen offenbarst!

* https://www.canopygrowth.com/wp-content/uploads/...entation_FINAL.pdf
 

08.05.19 16:00

270 Postings, 567 Tage Ghost0012MIIC

Gibt in aller Regelmäßigkeit negative Kommentare zu Canopy ab. Investiert scheint er nicht zu sein. Warum also macht er das? Er scheint von negativen Kursveränderungen zu profitieren. Ignorieren.  

14.05.19 12:43
1

922 Postings, 4135 Tage MIIC@inok: Constellation Brands Chef zugedröhnt

Hallo Inok,
ich denke in einiger Zeit werden viele Constellation Brands Aktionäre genau diesen Gedanbken haben.
Wie konnte man soviel gutes Geld in dieser Cannabis Bude (Canopy Growth) versenken.
Noch sind die Kurse der Cannabis Firmen ja weiterhin schön hoch,
noch stellt niemand diese Frage,
noch kann der Chef von Constellation Brands mit besten Canopy Growth Stoff weiterkiffen ...
-----------
MIIC

14.05.19 17:41
1

18 Postings, 132 Tage Spekulantius72Danke MIIC

Wenn ich bisher deine Bedenken immer zum Anlass genommen habe mich zumindest nochmal kritisch mit meinem Invest auseinander zu setzen hast du dich mit diesem letzten Post einfach mal völlig disqualifiziert  

20.05.19 15:00
1

922 Postings, 4135 Tage MIIC@Spekulantius7: Ernst nehmen

Freute mich, das meine Beiträge gelesen werden und zumindest teilweise ernst genommen werden.
Ich konnte beim letzten Beitrag dem schönen Bild des im vernebelten Büro kiffenden Chefs von Constellation Brands nicht widerstehen.
Ich glaube das stupid German Money bekommt mal wieder die Chance in einer sehr speziellen Anlagegeschichte abgesaugt zu werden.
Die Übernahmen in die sich die großen Spieler wie Aurora und Canopy Growth zu extrem Preisen leisten halte ich für überteuert.
Cannabis kann einfach angebaut werden und auch der Vertrieb im Freizeitmarkt ist einfach.
Es können jederzeit neue Konkurrenten am Markt erscheinen.
Hohe Margen werden sich in diesen beiden Bereichen nicht dauerhaft erreichen lassen.
Milliardenbewertungen für Firmen wie Aurora, Canopy Growth,  ...,
die nur wenige hundert Millionen Umsatz machen,
die mehr Verlust als Umsatz machen,
in einem Markt in dem jederzeit mit neuen Konkurrenten gerechnet werden muss ???

Wenn ich jünger dynamischer und wohlhabender wäre, würde ich mir für 800.000.- Land in Kanada kaufen, für 800.000.- Gewächshäuser darauf bauen, Cannabis anbauen und über ein paar Shops in Kanada verkaufen.
Das ganze würde ich als MIIC-SuperCanna-AG dann für 40.000.000.- an Canopy Growth oder Aurora verkaufen.



-----------
MIIC

23.05.19 07:10

305 Postings, 2801 Tage sillyconna dann versuchs mal mit einem neuen

WKN A2JGDG | ISIN CA2272981069 | CROP INFRASTRUCT. Aktie mit aktuellem Realtime Kurs, Chart, Nachrichten, Fundamentaldaten, Analysen, Meinungen & Empfehlungen.
kleinen der auch mal da oben mitspielen will.
ob die sich irgendwann durchsetzen.. who knows.
das geschäftsmodell ist nicht gar so schlecht, verkaufen schaufeln anstatt selbst nach Gold zu graben.
machen ihre Hausaufgaben still und leise.. entweder wächst da bald wieder Unkraut oder die pressen den saft des lebenselexiers, ähhh lassen pressen.

silly

 

27.05.19 22:15

534 Postings, 4714 Tage inok@ MIIC 667

liest sich, wie wenn ein Bekiffter über seine Lieferanten schreibt!
                                                                 
der deutsche FOOL-Ableger hat kürzlich eine ganz nette Zusammenfassung gemacht, jedenfalls etwas handfestere Aspekte aufgelistet.
zB.
Was für Aurora, Canopy und Tilray spricht
Nach allen diesen Schätzungen können wir davon ausgehen, dass der Cannabis-Weltmarkt im Jahr 2030 bei 100 Milliarden USD liegen wird. Welchen Marktanteil würden die drei größten kanadischen Marihuana-Züchter nach Marktkapitalisierung dann benötigen, um ihre aktuellen Bewertungen zu rechtfertigen?
Wenn wir ein KGV von fünf verwenden (was für die Alkohol- und Tabakindustrie ungefähr die Mitte des durchschnittlichen KGV bedeutet), müsste Aurora Cannabis einen Marktanteil von rund 2 % erreichen. Canopy Growth müsste etwas mehr als 3 % des Marktes einnehmen. Tilray müsste einen Marktanteil von etwas unter 1,5 % schaffen.
Können diese drei Unternehmen diese Anteile erreichen? Nun, es gibt sogar gute Argumente dafür, dass Aurora, Canopy und Tilray diese Marktanteile eher überschreiten werden.
Alle drei Unternehmen sind bereits gut auf dem Weltmarkt unterwegs. Aurora, Canopy und Tilray sind die Marktführer in Deutschland, dem größten legalen Marihuana-Markt außerhalb der USA. Meiner Meinung nach können alle drei Unternehmen ihre Aktivitäten in Deutschland nutzen, um auch auf andere europäische Märkte zu drängen. Canopy und Tilray sind bereits auf dem US-Hanfmarkt. Aurora wird ihnen wahrscheinlich folgen.
Für Canopy spricht vor allem die schlaue Beziehung zu Constellation. Aurora arbeitet hart daran, Partner zu gewinnen und hat dazu kürzlich den Milliardär Nelson Peltz als strategischen Berater für Deals ins Boot geholt. Tilray hat sich gleich mit mehreren großen Unternehmen zusammengeschlossen: Anheuser-Busch InBev, Authentic Brands Group und Novartis.
Sicher, es gibt eine Handvoll anderer Unternehmen, die in Zukunft große Konkurrenten auf dem globalen Cannabismarkt sein könnten. So kann sich etwa Cronos Group über eine Partnerschaft mit dem Tabakriesen Altria freuen. Aber ich nehme an, dass Aurora, Canopy und Tilray in ziemlich guter Verfassung sind, um zu den führenden Unternehmen der Branche zu gehören.

https://www.fool.de/2019/05/15/...y-koennten-echte-schnaeppchen-sein/  

03.06.19 18:50

270 Postings, 567 Tage Ghost0012So niedrig wie seit Januar nicht mehr.

Ich habe mal eine Kauforder bei 28? platziert. Mal sehen.  

19.06.19 15:08

Clubmitglied, 266605 Postings, 1842 Tage youmake222Canopy Growth öffnet die Bücher zum abgelaufenen Q

21.06.19 06:03

270 Postings, 567 Tage Ghost0012Analysten

Haben einen Umsatzzuwachs von 400% erwartet. Nun sind es 313%. Oha, wenn das heute kein Kursdebakel gibt. Meinungen?  

21.06.19 18:08

Clubmitglied, 266605 Postings, 1842 Tage youmake222Canopy Growth steigert Umsatz und weitet Verluste

Der kanadische Cannabis-Konzern Canopy Growth hat am Donnerstag nach US-Börsenschluss die Bilanz für das vergangene Quartal und das Gesamtjahr vorgelegt und die Erwartungen dabei deutlich unterboten. 21.06.2019
 

23.06.19 13:16

18 Postings, 132 Tage Spekulantius72Analysten

ja bitte lasst den Kurs deutlich sinken damit ich wieder Billig reinkomme habe damals zu 26 eingekauft und einen Großteil bei 48 wieder verkauft auf dem Rest sitze ich zurzeit noch und möchte gerne wieder die alte Position aufbauen aber nicht zu jedem Preis. trotzdem finde ich den eingeschlagenen Weg genau richtig so ! ! !  

12.07.19 16:04

270 Postings, 567 Tage Ghost0012Wie tief fällt sie noch?

Nach der Entlassung von Bruce bin ich zum Glück fast komplett raus hier. 3/4 verkauft. Nun müsste man natürlich den richtigen Einstieg kennen. Ich denke unter 28 fällt sie noch.  

15.07.19 08:28

703 Postings, 3303 Tage BOS67hoffe ich doch.

Ich denke das unter 28 ein guter Einstiegskurs ist  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Netflix Inc.552484
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
Heidelberger Druckmaschinen AG731400