finanzen.net

K+S

Seite 1 von 723
neuester Beitrag: 04.12.19 13:51
eröffnet am: 04.03.14 18:32 von: Doc2 Anzahl Beiträge: 18058
neuester Beitrag: 04.12.19 13:51 von: bayern88 Leser gesamt: 3121649
davon Heute: 127
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
721 | 722 | 723 | 723   

04.03.14 18:32
50

3487 Postings, 2289 Tage Doc2K+S

Ein Forum für alle, aber ohne Beleidigungen und nutzlose Postings.
Ich hoffe es wird so von Ariva akzeptiert. Das andere Forum ist nicht mehr vertretbar.

Ich hab es eröffnet, weil es auch stille Mitleser gibt, die keinen Zugang zu Gruppen haben. Weiterhin ist es hier nicht total streng. Es dürfen alle möglichen Dinge geschrieben werden. Es sollte nur nicht so ausufern wie im alten Thread.

Danke  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
721 | 722 | 723 | 723   
18032 Postings ausgeblendet.

23.08.17 09:11

1556 Postings, 2803 Tage Ben-Optimistna, kommt jetzt die Gegenkorrektur?

nachdem K&S nach der Kassierung der diversen Mittelfristziele und Ergebnisprognose böse vom Markt abgestraft wurde, wieder einmal... - setzen wir jetzt zur Erholung an?  

07.09.17 18:15
2

12822 Postings, 3999 Tage RoeckiWunschdenken?

http://www.ariva.de/forum/k-s-496888?page=721#jumppos18027

Nur mit Potash's Angebot stand K+S seit Mitte 2013 deutlich Höher im Kurs, asnsonsten traurig, was die Performance von K+S angeht. Weder Steiner, noch Lohr ändern etwas daran und auch nicht Legacy.

Der Markt sieht K+S hier anscheinend fair bewertet und solange der Kalipreis auf diesem Niveau verharrt, wird das vermutlich auch so weiter gehen.

Ich frage mich echt, wie auch ein Herr Lohr hier von Kursen jenseits von 41? träumen kann?

K+S ist alles Andere als ein sicheres Investment und gehört deshalb meiner Meinung nach auch nicht in den DAX, das tun andere Werte, die jetzt im DAX sind sicherlich auch nicht.

Fazit: verlorene Zeit und nur der, der beim bekundeten Interesse von Potash gehandelt hat, ist der glückliche Gewinner, ansonsten ist K+S sicherlich nur ein Zockerpapier, wenn man sich lediglich die Kursperformance ansieht. Nix zum ruhig schlafen und wir sind in einer Hausse, das kommt noch dazu. Schade.
 

14.09.17 10:30
2

319 Postings, 1708 Tage Igel 69Sehe ich auch so

Leider hat sich die Aktie nicht gut entwickelt liegt aber auch am Sektor.
Was ich an K&S gut finde, dass die ihr Großprojekt in Kanada termin- und kostengerecht bis auf ein paar nicht vorhersehbare Zwischenfälle zu Ende bringen. In dieser Disziplin versagen viele Unternehmen kläglich (Thyssen Krupp). Also kann man davon ausgehen, dass bei K&S auch viele fähige Leute sitzen was sich hoffentlich in der Zukunft auszahlen wird.  

14.09.17 19:28
2

753 Postings, 869 Tage wodoo#18036


"" Was ich an K&S gut finde, dass die ihr Großprojekt in Kanada termin- und kostengerecht bis auf ein paar nicht vorhersehbare Zwischenfälle zu Ende bringen. ""

LOL

 

14.09.17 20:13
2

753 Postings, 869 Tage wodoo#18036


"" Also kann man davon ausgehen, dass bei K&S auch viele fähige Leute sitzen was sich hoffentlich in der Zukunft auszahlen wird.  ""

...mit Sicherheit, da würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen, man muss da nicht immer nur auf die Performance starren, ist ja schließlich nichts für Renditejäger.   :-):-)

 

15.09.17 09:47
2

319 Postings, 1708 Tage Igel 69Was willst du mir sagen,

dass du schlau bist. In Deutschland wird so gut wie kein Gr0ßprojekt kosten- oder termingerecht ausgeführt und da ist es halt schon erwähneswert. Ich investiere aus Überzeugung und nicht nur nach Rendite und lebe auch.  

15.09.17 14:52
3

753 Postings, 869 Tage wodoo#18039



""  Ich investiere aus Überzeugung und nicht nur nach Rendite... ""

Ja, dann bist du hier goldrichtig.

 

15.09.17 15:17
1

753 Postings, 869 Tage wodoo#18039


"" ... und lebe auch. ""

Wer ohne Renditen ein besseres Leben hat, ist hier ebenso absolut richtig. Geld verdirbt nur den Charakter und läßt die "Überzeugung" wanken.



 

15.09.17 15:58
1

319 Postings, 1708 Tage Igel 69Der Meinung bin ich auch

Am Charakter scheitert es oft aber auch beim Geld.
Eine alte Regel sagt man soll nur Geld investieren das man hat, hier scheitern die meisten.
Drum brauchen die auch immer Renditen und einen der an ihrer Lage Schuld ist.
Dass es an der eigenen Blödheit liegt begreifen die wenigsten, oder warum fahren ca. 70% der Bevölkerung mit einem Kredit in den Urlaub.
Aus Überzeugung!  

15.09.17 17:16
2

4353 Postings, 2501 Tage reitz@Igel69

"""oder warum fahren ca. 70% der Bevölkerung mit einem Kredit in den Urlaub.""""

Na ja, wenn sie mit dem "eigenen??" Auto fahren, dann dürften es wesentlich mehr als 70% sein!:-)

Glück auf!  

15.09.17 18:50

753 Postings, 869 Tage wodoo#18042


""Eine alte Regel sagt man soll nur Geld investieren das man hat, hier scheitern die meisten. ""

>>Was du alles so weißt, ich weiß nicht, was die meisten machen, unterm Strich muss jeder selbst
entscheiden, wie er vorgeht. Spielt auch keine Rolle, schlecht angelegtes Geld ist immer Mist.


"" Dass es an der eigenen Blödheit liegt begreifen die wenigsten, oder warum fahren ca. 70% der Bevölkerung mit einem Kredit in den Urlaub. ""


>>Was sollen sie denn machen, dich um Erlaubnis fragen ? Kümmere dich lieber darum, dass du deine eigenen Rechnungen bezahlst. Deine 70% sind natürlich, erstens frei erfunden und zweitens "not your business".





 

15.09.17 19:46
2

319 Postings, 1708 Tage Igel 69Nein du musst mich nicht um Erlaubnis fragen

Meine Rechnungen sind alle bezahlt. Schlecht angelegtes Geld liegt auf dem Sparbuch. Bei Aktien ist es meistens besser angelegt( Buchwert K&S höher als Aktienkurs und Kali und Salz wird immer gebraucht es gibt aber kaum Innovationen auf dem Gebiet. Aber hinterher ist man schlauer und da kann ich auf solche Dummschwätzer verzichten die einem ihre Sichtweise vorschreiben wollen. K&S ist für mich eine solide Firma und läuft durchschnittlich wenn ich da investiere und nicht in 2 Jahren mit 100% Gewinn da stehe ist es halt so es hätte auch anders kommen können wie bei Arcelor Uniper, Vale, HHLA oder Outokumpu. Die 70% sind leider nicht frei erfunden und mit Kredit finanziert man Investitionen und nicht Luxus, den sollte man sich erst verdienen bevor man ihn in Anspruch nimmt.
Da wir jetzt dein Problem kennen sei mir bitte nicht böse wenn ich keine Lust habe auf dein Geschwätz zu antworten.
Der Klügere gibt nach.  

15.09.17 20:13

753 Postings, 869 Tage wodooWOW


Echt schlecht der post. Ich glaube nach diesem undefinierbaren Worte aufreihen, nun
nicht mehr, dass ich hier mit einen Mensch diskutiere. Ich glaube, auch einem durchschnittlichen
Schreiber, wäre dieser post peinlich, viel zu ungenau, wirr und mit sehr schwachem Beleidigungsversuch. Das Problem ist, ich fühle mich noch nicht eimal angesprochen. Hmm, ...



 

16.09.17 16:36
1

105 Postings, 1583 Tage LudwigVonBayernwodoo #18046

""" Ich glaube nach diesem undefinierbaren Worte aufreihen, nun nicht mehr, ... """
Das mit, dem "undefinierbaren Worte aufreihen," verstehe, ich, nicht, ebensowenig wie Deine, Kommataregeln. Welche Worte sind undefinierbar? Oder ist das Aufreihen undefinierbar?

""" Ich glaube ..., nun nicht mehr, dass ich hier mit einen Mensch diskutiere. """
Das trifft zu 100% zu,  da Du nicht diskutierst.

"""Ich glaube, auch einem durchschnittlichen Schreiber, wäre dieser post peinlich, viel zu ungenau, wirr und mit sehr schwachem Beleidigungsversuch."""
Falls Du Deinen eigenen post meinst: Selbsterkenntnis ist der erste Weg zu Besserung.

Ansonsten ist der Charakter DEINER postings von einer "laienhaften", schwachen Beleidigungsversuchen und den anderen verächtlich machenden Schreibweise gekennzeichnet. Und dies fällt nciht nur auf den Schreibenden zurück sondern hat in diesem Forum auch nichts zu suchen.
Wünsche Dir aber alles Gute und eine bessere Anlagestrategie und -taktik.  

16.09.17 18:45

753 Postings, 869 Tage wodoo#18047


...und da sind sie wieder, die automatisierten schwachen Beleidigungsversuche. Ich fühle mich
wiederum irgendwie gar nicht angesprochen, komisch. Hmm, ...

 

16.09.17 20:54

1392 Postings, 2279 Tage brauner1971@wodoo

Reflexverhalten, oder trotziger Forentroll?
Mensch entspann dich und sei weniger zynisch!
Das Forenklima ist gerade gut und da kommst du.
Tztztz.
Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Abend!
;-)  

17.09.17 11:06
3

4353 Postings, 2501 Tage reitz@18048

""""Ich fühle mich
wiederum irgendwie gar nicht angesprochen, komisch. Hmm, ...""""

Warum abtwortest Du dann????

Ich möchte mich da wirklich der Aussage von Brauner anschließen, dass das Forenklima derzeit recht angenehm ist. Möglicherweise gerade deshalb für manchen weniger unterhaltsam,
aber die allermeisten fühlen sich damit recht wohl----zumindest ich.

Glück auf eine erfolgreiche Börsenwoche
für Jedermann  

17.09.17 15:27

1431 Postings, 4784 Tage winsiK&S charttechnisch

Preisziel 26??
-----------
"Hoffnung, Angst und Gier lassen sich nicht mit einer Erfolgreichen Trading-Strategie vereinbaren" W.D. Gann
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
unbenannt.jpg

17.09.17 17:00
1

753 Postings, 869 Tage wodoozu Wunschdenken

"" Warum abtwortest Du dann???? ""

Na weil im Betreff genannt wurde, die Beleidigungsversuche sprechen mich allerdings nicht an.

Ich glaube auch nicht, dass die Leser ein "angenehmes Forenklima" suchen, wenn sie hier `reinlesen, sondern es wird ihnen darum gehen, Eindrücke und Meinungen zu der Frage,
sollte ich hier mein Geld investieren, zu bekommen.

Zu dieser Frage hat  @Roecki#18035 einen guten Beitrag geschrieben.
Ansonsten sollte man sich den Chart anschauen und zwar so, wie es hier von denen mit "Überzeugung" gewünscht wird. Einfach `mal auf "Gesamt" klicken.

Ich meine man muss kein Börsenfachmann sein, um zu sehen, dass bis 2007 dort steigende Kurse angezeigt werden und ab da sich der Kurs in einer Abwärtsbewegung befindet.
Der Grund ist bekannt, es herrscht ein Überangebot am Markt. Auch wenn man Kalidünger
dringend braucht, er ist massenhaft vorhanden und daran wird sich in absehbarer Zukunft wohl auch nichts ändern.

Wer also aus Liebhaberei eine Aktie kauft, der ist hier richtig.
Aber auch da gibt es bessere Alternativen( vielleicht die BVB Aktie).

Also Glück auf und h.w.d.S.




 

17.09.17 19:16
2

4353 Postings, 2501 Tage reitz@wodo

Mir ging es nur um die Benimmregeln, oder wie man fair miteinander umgeht.

Wir hatten hier im "öffentlichen" auch schon Zeiten, da ging es nur noch um Imponiergehabe, Besserwisserei und pers. Anfeindungen  -und dies war nicht angenehm!
Mein Posting sollte nicht Dich direkt, oder einen anderen Poster hier ansprechen, sondern nur nach dem Motto:
wehret den Anfängen verfasst sein.

Aber auch hier gibt es schon Forumsteilnehmer, die dies "witzig" finden.

Na ja, Anstand und Benimm bekommt man gewöhnlich in der Kinderstube vermittelt, deshalb dürfte mein Aufruf hier nicht von allen getragen werden.

Glück auf!  

18.09.17 17:05

753 Postings, 869 Tage wodoozu Wunschdenken (kl.Korrekt.z.B.d.Jahresz.)


"" Warum abtwortest Du dann???? ""

Na, weil ich im Betreff genannt wurde, die Beleidigungsversuche sprechen mich allerdings nicht an.

Ich glaube auch nicht, dass die Leser ein "angenehmes Forenklima" suchen, wenn sie hier `reinlesen, sondern es wird ihnen darum gehen, Eindrücke und Meinungen zu der Frage,
sollte ich hier mein Geld investieren, zu bekommen.

Zu dieser Frage hat  @Roecki #18035 einen guten Beitrag geschrieben.
Ansonsten sollte man sich den Chart anschauen und zwar so, wie es hier von denen mit "Überzeugung" gewünscht wird. Einfach `mal auf "Gesamt" klicken.

Ich meine man muss kein Börsenfachmann sein, um zu sehen, dass bis Mitte 2008 dort steigende Kurse angezeigt werden und ab da sich der Kurs in einer Abwärtsbewegung befindet.
Der Grund ist bekannt, es herrscht ein Überangebot am Markt. Auch wenn man Kalidünger
dringend braucht, er ist massenhaft vorhanden und daran wird sich in absehbarer Zukunft wohl auch nichts ändern.

Wer also aus Liebhaberei eine Aktie kauft, der ist hier richtig.
Aber auch da gibt es bessere Alternativen( vielleicht die BVB Aktie).

Also Glück auf und h.w.d.S.



 

28.11.17 14:12
1

1220 Postings, 1661 Tage gobaK+S künftig mit verkleinertem Vorstand

"""Kassel, 28. November 2017
Gruppenstrategie Shaping 2030
K+S künftig mit verkleinertem Vorstand
Die K+S Aktiengesellschaft, Kassel, wird die Umsetzung ihrer neuen Gruppenstrategie Shaping 2030 künftig mit einem verkleinerten und neu strukturierten Vorstand vorantreiben, der durch ein erweitertes Managementteam unterstützt wird. Dies hat der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner heutigen Sitzung beschlossen.
Dr. Burkhard Lohr (54), Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, wird gemeinsam mit Thorsten Boeckers (42), Finanzvorstand, und Mark Roberts (54), künftig Chief Operating Officer, das verkleinerte Vorstandsteam bilden.
Der neu ausgerichtete Vorstand wird Shaping 2030 noch agiler und mit Hochdruck vorantreiben. Das erweiterte Managementteam soll künftig den Vorstand bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben beraten und operativ unterstützen.
Dr. Andreas Kreimeyer, Aufsichtsratsvorsitzender von K+S: "Unter der Führung von Dr. Burkhard Lohr nimmt die Umsetzung von Shaping 2030 und die Integration der Geschäftsbereiche Kali- und Magnesiumprodukte und Salz zu einer One Company Gestalt an. Auch die Veränderungen im Vorstand folgen der gemeinsamen Zielsetzung, die Organisation und das Geschäft von K+S konsequent weiterzuentwickeln und Synergien zu realisieren."
Dr. Burkhard Lohr, Vorstandsvorsitzender von K+S: "Kundennähe ist das Herzstück unserer neuen Gruppenstrategie. Die neue Führungsstruktur folgt der Zusammenführung unserer Geschäftsbereiche und der Ausrichtung an unseren vier Produkt-Markt-Segmenten Agriculture, Industry, Consumers und Communities."
Dr. Otto Lose (46), der die neue Gruppenstrategie gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen entwickelte, wird vor dem Hintergrund der neuen Unternehmensstruktur im besten Einvernehmen aus dem Vorstand ausscheiden. Der Aufsichtsrat dankte Dr. Lose für die engagierte Arbeit.
Dr. Thomas Nöcker (59) wird am 1. September 2018 in den Ruhestand treten und bis zum Ablauf seines Mandats am 31. August 2018 die von ihm verantworteten Bereiche an seine Kollegen im Vorstand übergeben. Der Aufsichtsrat dankte ihm vor diesem Hintergrund bereits heute für seine langjährige und erfolgreiche Arbeit."""

Quelle: K+S Newsletter vom 28.11.2017

Ein Schritt in die richtige Richtung, aber nur, wenn die eingesparten Gehälter nicht auf den Rest verteilt werden ;-)
 

16.03.18 15:25
3

1220 Postings, 1661 Tage gobaDJ RESEARCH/IR hebt Ziel K+S auf 25 (22) EUR - ...

...Halten

===
Einstufung: Bestätigt Halten
Kursziel:   Erhöht auf 25 (22) Euro
===

Das Zahlenwerk von K+S für das vierte Quartal 2017 sei durchwachsen ausgefallen, so Independent Research (IR). Im Gesamtjahr sei jeweils das untere Ende der Prognose erreicht worden, zudem solle die Dividende auf 0,35 Euro je Aktie angehoben werden. Für 2018 seien ein spürbarer Umsatzanstieg sowie deutliche Verbesserungen des EBITDA und des bereinigten EBIT in Aussicht gestellt worden.

Im Bereich Kali und Magnesium werde mit einem deutlichen Anstieg des Absatzes sowie leicht höheren Preisen gerechnet. Im Geschäftsbereich Salz sollte der Absatz vor dem Hintergrund einer verbesserten Wintersaison im Auftausalzgeschäft und einer leicht steigenden Nachfrage bei Industrie- und Gewerbesalzen insgesamt spürbar ansteigen. Nachdem Herausforderungen, die in der Vergangenheit zu Belastungen geführt hätten, inzwischen gelöst seien, gebe es nun insgesamt verbesserte Rahmenbedingungen.

Quelle: www.consorsbank.de/News/...H-IR-HEBT-ZIEL-KS-AUF-25--22--EUR---HALTEN  

19.03.18 14:00
2

1220 Postings, 1661 Tage gobaUBS erhöht K+S-Ziel auf 26 (25) EUR - Buy

DJ RESEARCH/UBS erhöht K+S-Ziel auf 26 (25) EUR - Buy

===
Einstufung: Bestätigt Buy
Kursziel:   Erhöht auf 26 (25) Euro
===

Die UBS sieht die Aktie von K+S weiterhin durch die Fundamentaldaten gestützt. Das Management stelle für 2018 eine "erhebliche Verbesserung" des freien Cashflows in Aussicht. Den Analysten erscheint dieser Ausblick zu konservativ. Das Anlaufen der Bethune-Mine in Kanada liege auf Kurs. Für 2018 bis 2020 hat die UBS ihre Gewinnschätzungen je K+S-Aktie um durchschnittlich 17 Prozent erhöht. Die Analysten gehen von höheren Kalipreisen sowie von höheren Volumina und Margen im Salzgeschäft aus.

Quelle: www.consorsbank.de/News/...-UBS-ERHOEHT-KS-ZIEL-AUF-26--25--EUR---BUY  

04.12.19 13:51

2526 Postings, 2348 Tage bayern88Preise Kaliumchlorid Zukunft

Der Preis für Kali ist das Ergebnis einer Konfrontation zwischen Verbrauchern (China und Indien) und Produzenten (Kanada und Russland/Weissrussland. Ural).  K+S hat hier  nur wenig Anteil und erst bei Volllast Béthune größeren Einfluss! China hat mit einem Hersteller in Belarus  und Indien mit dem kanadischen Hersteller bedeutende Verträge unterzeichnet, aber nur kurzfristige Verträge. Das ist bedeutend, weil die Lager der Abnehmerländer in den kommenden Monaten sich erheblich leeren werden. China wird auf kurz oder lang auch wieder auf die westlichen Produzenten angewiesen sein. Deren eigener vorkommen sind dafür zu gering!
 
Ein Blick auf die Grundlagen (Bevölkerungswachstum, Änderung der Nutzung, der Verlust von landwirtschaftlichen Flächen, Wasser und Probleme des Klimawandels). USA, China, Indien, Brasilien, und insbesondere Afrika mit seiner exorbitanten Bevölkerungszunahme zeigt, dass die Produktion von Kali auf lange Sicht erhöhen wird (es gibt keine bekannte Ersatz für KALIUMCHLORID). Die Wachstumsrate der Kaliproduktion hatte die Höhe der Preise pro Tonne Kali bestimmt, die Überkapazitäten von Kali-Produktion hat aber auch zur Folge, das momentan keine neuen Kalibergwerke neu geplant werden. wäre vollkommen unrentabel! Um diesen elitären Club der Kaliproduzenten anzugehören, ist 1 bis 3 Mrd. Dollar zum Aufbau einer Kalibergwerk notwendig. Inzwischen wurden auch einige Bergwerk aufgrund von Unrentabilität geschlossen .

Die Zeit spielt also ganz klar für die Produzenten dieses Rohstoffes! Nach langer Zeit haben sich die wenigen Produzenten auf eine Verknappung stillschweigend geeinigt, weil alle auf dem derzeitigen Niveau mehr oder weniger Probleme haben! Darum wird es auch kein ausscheren eines Wettbewerbes geben, um auf Kosten anderer höhere Produktion zu erwirken. Vor diesem Hintergrund ist ganz klar mit höheren Preisen zu rechnen! Es handelt sich hier um einen zyklischen Kreislauf!

Zusammengefasst!
Höhere Preise weckt natürlich Interessen neue Bergwerke zu eröffnen! Niedrige Preise erzeugen das Gegenteil! Der Bedarf wird aber zwangsläufig aufgrund der Notwendigkeit von 4 Gramm Kaliumchlorid pro Einwohner der Weltbevölkerung automatisch zu nehmen ! Ganz abgesehen, dass die Nutzfläche sich immer weiter verringern ! Letztendlich liegt die Markt Kraft eindeutig auf Seiten der Produzenten, wenn man sich einig ist! Und dazu braucht es auch kein neues Kartell ähnlich dem Pan russischen, denn genau dass scheint einzutreffen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
721 | 722 | 723 | 723   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB