Bombardie und die Zukunft

Seite 60 von 80
neuester Beitrag: 18.05.21 12:36
eröffnet am: 17.01.14 19:48 von: cambridge Anzahl Beiträge: 1978
neuester Beitrag: 18.05.21 12:36 von: vmaximilian Leser gesamt: 656873
davon Heute: 547
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 57 | 58 | 59 |
| 61 | 62 | 63 | ... | 80   

24.06.20 20:16

1329 Postings, 1007 Tage BYD666So arbeitete die Konkurrenz...

Da bleib ich doch lieber bei Bombadier

Siemens- und Alstom-Manager in Italien wegen Bestechung in Haft

https://de.reuters.com/article/italien-u-bahn-bestechung-idDEKBN23U274  

24.06.20 21:27

1329 Postings, 1007 Tage BYD666Vertrag mit Schweden mit äußerster Dringlichkeit

Schweden: Bombardier soll Hochgeschwindigkeitszüge "Delta 2.0" für SJ liefern

https://www.lok-report.de/news/europa/item/...-0-fuer-sj-liefern.html  

25.06.20 10:45

162 Postings, 1439 Tage saturn9999Warum zieht

denn Angesichts der guten Meldungen über neue Aufträge der Kurs nicht an?  

25.06.20 20:52
1

204 Postings, 7382 Tage FoxiAbgestuft

Bein Finanztreff von 2 Sternen Downgrade auf ein Stern....
weis nicht wer da abgestuft hat, wahrscheinlich die, die bald kaufen werden :-)  

26.06.20 21:56

1329 Postings, 1007 Tage BYD666Unternehmensmeldung

Ja alle Meldungen rein damit der Deckel bald explodiert.
Ich weiß auch wer hier ein Interesse hat dass der Kurs unten bleibt
https://www.aerotelegraph.com/...ier-laesst-global-5500-von-der-leine  

29.06.20 09:52

1152 Postings, 1189 Tage JuPePoKein breites U ...

eher ein breites W scheint sich im Chart auszubilden.  Es könnte also noch mal weiter abwärts gehen (Doppeltief ?).  

30.06.20 16:57
2

1152 Postings, 1189 Tage JuPePoSehr bemüht...

ist man bei Bombardier, vor der beabsichtigten Übernahme der Zugsparte durch Alstom den Laden noch möglichst zukunftssicher zu machen.
Das kann eigentlich nur im Sinne der EU-Kommission in Brüssel  sein, die der Übernahme  ja noch - nach den Vorstellungen der Beteiligten möglichst bis Mitte Juli und ohne hemmende Auflagen - zustimmen müssen.
Gelingt das mit der Bürgschaft durch Land und Bund, könnte sich das doch - abgesehen vom Goodwill der Kommission -  durchaus auch im Preis für die Übernahme  positiv auswirken (avisiert sind 5,8 bis 6,2 Milliarden Euro).  Die hoch verschuldeten Kanadier können schließlich jeden Euro gut gebrauchen.

Man darf jedenfalls sehr darauf gespannt sein, was sich da demnächst tut.  

02.07.20 17:13

1152 Postings, 1189 Tage JuPePoFast ist man ja geneigt...

darauf zu hoffen, dass die  Übernahme durch Alstom scheitert. Warum ? Weil  es vielversprechend aussieht, wie die Zugsparte von Bombardier  dabei ist, sich aus eigener Kraft - und natürlich den erhofften finanziellen Kräften von Bund und Land -  zukunftssicher zu sanieren bzw. sanieren zu lassen.  Dazu braucht man Alstom nicht.
Vielleicht ist das ja sogar ein Argument für die EU-Kommission, dem beabsichtigten Deal  n i c h t  zuzustimmen oder nur mit derart hinderlichen Auflagen, dass Alstom von sich aus die Finger davon lässt ?

Dem Aktienkurs von Bombardier  würde das jedenfalls nicht schaden - ganz im Gegenteil.      

02.07.20 19:24

204 Postings, 7382 Tage FoxiAlstom

Ja oft denk ich mir das auch, besser wäre es wenn Bomb einen Investor finden würde
der groß mit einsteigt,oder was meint ihr?  

04.07.20 16:59

112 Postings, 935 Tage tz7878Zukunft

Ich frage mich wie es hier weitergeht (auch ohne die Übernahme). Die Auftragsbücher sind anscheinend gut gefüllt.  

04.07.20 22:12

112 Postings, 935 Tage tz7878..

Leider haben diese Nachrichten keine positiven Einfluss auf den Kurs. Anscheinend wird auf die Entscheidung der EU gewartet.  

04.07.20 22:25

204 Postings, 7382 Tage FoxiBaut Bomb wieder Quads oder LKW's?

da steht was von Booten und Quads bzw. Vierrädrige Vehikel???
kommen event. Bombardier LKW's????

Bomb hat früher erstklassige Quads gebaut, wurde doch aufgegeben soviel ich weis hmmm?

aber was man so liest macht eigentlich große Hoffnung....
 

05.07.20 10:14

671 Postings, 2615 Tage luxsusschweinBombardier

Hier wird gepokert auf höchstem Niveau. Bombardier aktie muss normalerweise auf 1,70 stehen. Ende sptember wird die aktie auf 1,50 minimum stehen.Oder mähr  

05.07.20 12:05

1152 Postings, 1189 Tage JuPePoSchaut man sich mal einen Langfristchart an....

muss auch dem Management von Bombardier endlich  klar geworden sein, dass das wohl die letzte Chance ist, durch die ergriffenen Maßnahmen aus dem Schlamassel zu kommen - andernfalls gehen bald die Lichter aus.
Das Unternehmen ist zwar hochverschuldet, was jedoch in der fortlaufenden Niedrigzinsphase nicht sonderlich problematisch sein kann.
Viel wichtiger ist das Qualitätsmanagement gerade in der Zugsparte , denn da klemmt es  ja gewaltig, wenn man von den Beschwerden der Verkehrsverbünde über die  mängelbehafteten ausgelieferten Züge weiß.  
Ob die geplanten Lohnkürzungen geeignet sind, die Mitarbeiter zu mehr Qualitätsarbeit zu animieren, darf bezweifelt werden. Andererseits: wenn dadurch die Arbeitsplätze gesichert werden, könnte das wiederum genug Anreiz sein, sich voll reinzuhauen.
Ich denke (denken kann man viel), dass fast alles von der Motivation der Mitarbeiter abhängt. Und motiviert kann man nur sein, wenn man an die Fähigkeiten des Managements glaubt.
Und da ist halt jetzt die große Unsicherheit, ob das künftig das alte Management von Bombardier ist oder das neue von Alstom. Wem vertraut man mehr ?   Vertraut man überhaupt jemandem ?    

05.07.20 16:11

204 Postings, 7382 Tage FoxiChart

das kommt davon wenn man Facharbeiter mit Leiharbeiter ersetzt...keine Firma Zugehörigkeit
und scheiß egal Gefühl....
zudem Null Ahnung von dem was man tut.....

 

05.07.20 17:33
1

1152 Postings, 1189 Tage JuPePoAuch für die Flugzeugsparte...

gibt es keine guten Vorzeichen. Wer  kauft wohl Flugzeuge in Corona-Zeiten - und seien sie qualitativ noch so gut und preislich noch so günstig - ?
Ich denke (denken kann man viel), dass es für Bombardier  jetzt erst mal in allen Sparten schlicht und einfach um´s nackte Überleben geht, bis Corona überwunden ist.
Ob der von Alstom avisierte Übernahmepreis  für die Zugsparte ( 5,8 Mrd. bis 6,2 Mrd. ?) fair ist und  dem tatsächlichen Wert der Sparte entspricht, kann ich natürlich nicht beurteilen.
Wenn man allerdings weiß, dass ein Unternehmen in Nöten (wie Bombardier) üblicherweise unterpreisig gehandelt wird, weil man Gründe sieht, es im Preis zu drücken, ist leicht vorstellbar, dass der von Alstom gebotene Preis viel zu niedrig ist.  Wenn es der Zugsparte gelänge, sich noch vor der möglichen Übernahme durch Alstom  erfolgreich zu sanieren,  würde das  den Übernahmepreis nicht beträchtlich erhöhen  ?  

05.07.20 18:23
3

112 Postings, 935 Tage tz7878..

Privatflugzeuge haben eine andere Zielgruppe. Diese kann man mit kommerziellen nicht vergleichen.

https://www.wiwo.de/my/unternehmen/dienstleister/...GKqlVJMkVyDXe-ap1

Ob die Übernahme kommt ist auch fraglich. Die Verhandlungen mit der EU können noch weitere vier Monate andauern.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-b2FJwlU2vQAYkYHqyTRR-ap1  

05.07.20 18:51

708 Postings, 3725 Tage Bingo Daddyzu 1496

Ja ,auch ich könnte mir vorstellen ,das es bei der übrig gebliebenen  Flugzeugsparte nach
Corona zu verstärkten Käufen kommt.Warum.Ganz einfach.Wer Geld hat,richtig viel Geld.
Der wird sich 3mal überlegen ob er Alleine reist oder mit vielen in einem Jet.
Die werden nicht aufs Geld schauen ,sondern auf Bequemlichkeit und Gesundheit.
Und da ist Bomba bei den jets richtig gut dabei
 

05.07.20 20:57

204 Postings, 7382 Tage FoxiIst das jetzt unser Bombardier?

05.07.20 21:48

112 Postings, 935 Tage tz7878..

Das ist ein anderes Unternehmen. Hat mit unserem Bombardier nichts zu tun.

https://www.brp.com/en  

06.07.20 20:16

1329 Postings, 1007 Tage BYD666Dauert nicht mehr lange, nur noch wenige Tage

Für die Bombardier-Werker in Bautzen und Görlitz fallen in den nächsten Tagen zwei wichtige Entscheidungen. Nicht in den Betrieben selbst, sondern ein paar hundert Kilometer westlich. Am Mittwoch tagt in  Saint-Ouen-sur-Seine, einem Vorort der französischen Hauptstadt Paris, die Hauptversammlung des Schienenfahrzeugbauers Alstom.


 

Seite: 1 | ... | 57 | 58 | 59 |
| 61 | 62 | 63 | ... | 80   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln