finanzen.net

Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 671 von 675
neuester Beitrag: 06.06.20 21:34
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 16869
neuester Beitrag: 06.06.20 21:34 von: Trepo Leser gesamt: 2138645
davon Heute: 107
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | ... | 669 | 670 |
| 672 | 673 | ... | 675   

26.02.20 17:10
1

161 Postings, 1188 Tage bruthoLewandowski

Hat sich gestern verletzt und fällt rund 4 Wochen aus.
Da fehlt den Bayern der mit Abstand treffsichere Spieler...  

26.02.20 19:29
1

7764 Postings, 7525 Tage bauwi0 : 5 Hat Klinsmann doch recht?

https://www.gmx.net/magazine/sport/fussball/...iche-schritte-34465352

Klinsmann macht keine halben Sachen, weshalb er in Berlin sehr deutlich wurde!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

28.02.20 20:55
2

40522 Postings, 6990 Tage Dr.UdoBroemmeUnd Herr Preetz hat das schon früher mit der

Wahrheit nicht so genau genommen - man erinnere sich an die Entlassung Babbels:

Der Streit eskaliert: Am Freitag kommt plötzlich raus, dass sich Preetz schon am 5. Dezember in Düsseldorf mit dem potenziellen Nachfolger Michael Skibbe getroffen haben soll. Daraufhin platzt Babbel der Kragen. Nach dem 1:1 in Hoffenheim am Sonnabend eskaliert das Trainer-Chaos.

Babbel behauptet, Preetz sei längst darüber informiert, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wolle. Er sagt: ?Es geht darum, dass ich rechtzeitig Bescheid gegeben habe, und das war Anfang November, in der Länderspielpause. Ich habe es nicht nötig, irgendwelchen Scheiß zu erzählen. Ich habe für den Verein sechs Wochen nicht die Wahrheit gesagt. Das ist nicht angenehm, das mache ich nicht gern.?

Die Lügen-Vorwürfe: Durch seine Aussagen stellt Babbel den Manager als Lügner dar! Er unterstellt Preetz, die Abschieds-Entscheidung zurückgehalten zu haben, um nicht unnötig Unruhe in den Verein zu bringen. Vereins-Vertraute sagten am Sonntag der B.Z, dass diese Version zutreffen könnte.

Preetz kontert die Lügenvorwürfe: ?Er hat mich erst am Dienstag in Kenntnis gesetzt. Ich habe keine Erklärung dafür, warum er das jetzt behauptet, und auch nicht dafür, warum er nicht verlängern will. Die Entwicklung der letzten beiden Tage, vor allem, weil er mich der Lüge bezichtigt hat, ließ mir und Hertha keine andere Wahl. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit war vor diesem Hintergrund nicht mehr möglich? Zum Treffen mit Skibbe äußert sich der Manager nicht.

Der chaotische Sonntag: Nach einer Abschiedsrede an die Mannschaft erneuert Babbel seine Vorwürfe um 10.12 Uhr in Richtung Preetz und schließt weitere Gespräche mit dem Manager aus: ?Das kann ich nicht machen. Das ist ein Punkt, den ich nicht akzeptieren kann, wenn ich als Lügner hingestellt werde. Obwohl meine Zukunft klar war, habe ich der Mannschaft nichts gesagt, ich habe den Medien nichts gesagt. Das war nicht angenehm, aber für den Verein habe ich nichts gesagt.?  
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

29.02.20 13:24
3

4756 Postings, 1459 Tage nba1232BVB heute muss ein Sieg her

Denn der FC Bayern wird ohne Lewandowski in Hoffenheim nicht gewinnen. Flanken bringen nicht mehr so viel .... Gleiches Problem wie BVB ohne haaland....

Daher heute Aufholjagd heja BVB  

29.02.20 14:57
1

4756 Postings, 1459 Tage nba1232Oh man haaaland auf der Bank

Ich Kotze im Strahl  

29.02.20 15:38
1

1340 Postings, 1074 Tage H. BoschNba

Haaland war unter der Woche krank.
Noch nicht fit für 90 Minuten. Kommt später rein....

Warum dann ausgerechnet Hazard in der Spitze ran muss,
ist mir ein Rätsel.  

29.02.20 15:42

1340 Postings, 1074 Tage H. BoschGeduldsspiel

wird das heute.

Sieg ist Pflicht. Ein 1:0 in der 90. Minute reicht mir völlig.

Aber irgendwie weiß man beim Favre BVB nie was für
ne Überraschung  kommt.  Da fängst du dir einen oder zwei dumme
Konter und schon steht der BVB unter Druck.  

29.02.20 16:09

1340 Postings, 1074 Tage H. BoschBayern

jetzt schon 4:0 nach 35 Minuten vorne.
Hoffentlich kommt Lewandowski bald wieder zurück. ;)  

29.02.20 23:53

522 Postings, 3185 Tage primärson@ 16754 nba

da hatest du je den richtigen riecher. respekt ;)  

29.02.20 23:53

522 Postings, 3185 Tage primärson"hattest" und "ja"

01.03.20 00:48
6

1568 Postings, 7437 Tage fwsDiese sogenannten Fußballfans, ...

die am Samstag im Spiel Hoffenheim gegen Bayern München ihre einfach nur schändlichen Plakate ausgerollt haben, sollte man lebenslang von allen Stadionbesuchen ausschließen, und zwar nicht nur in der Sportart Fußball. Anders lernen sie sich wohl nicht mehr zu benehmen und mal ihr Gehirn zu benutzen. Sie beschimpfen mit ihrer Ausdrucksweise eher ihre eigenen Mütter. Eltern sind allerdings auch nicht immer mitschuldig an mißratenen Kindern und Kinder können auch gar nichts für abartige Eltern.

Hopp ist nicht nur ein Mitgründer eines der besten deutschen Unternehmen (SAP) und Förderer eines Fußballclubs (Hoffenheim), sondern über seine Stiftung - in die er immerhin zwei Drittel seines Vermögens eingebracht hat - auch einer der größten Mäzene in D. für gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Sport, Medizin, Soziales, Wissenschaft und Bildung. Hopp hat sich seinen Reichtum mit Ideenreichtum zudem selbst erarbeitet und er tut seit vielen Jahren damit ganz freiwillig sehr viel Gutes für unsere Gesellschaft und ist in meinen Augen deshalb ein sehr ehrenwerter Mann. Ähnliches kann sicher keiner dieser Dumpfbacken auch nur ansatzweise von sich behaupten.

Mit seinem Steckenpferd TSG 1899 Hoffenheim hat er sich als früherer Fußballer der Region wahrscheinlich einfach nur einen Jugendtraum erfüllt. Auch dafür sollte ihn keiner unflätig beschimpfen. Als langjähriger Bayern-Fan kann man über solches asoziale und idiotische Verhalten im Stadion und außerhalb einfach nur den Kopf schütteln. Leider gibt es dieses Verhalten auch bei etlichen Dortmunder Fans, wie man vor kurzem  im Stadion ganz gut mit ähnlichen Plakaten sehen konnte.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dietmar_Hopp

 

01.03.20 02:26
1

2776 Postings, 832 Tage TheLeo1987Gut analysiert @fws

Beim Eröffnungsspiel zur aktuellen Saison (FCB vs Hertha)
am 16. August 2019, wollte ich am liebsten kehrt machen aus der Arena!

Wenn Chaoten wie diese Ultras, selbst bei der Nationalhymne pfeiffen ....  ganz übel

Warum Vereine von diesen Ideologen so untergraben werden konnten ist mir ein Rätsel!

Ist auch egal ob links oder rechts, so ein Dreck wie die Ultras gehört nicht in Stadien!

Stimmung geht auch ohne diese ideologisch verblenndeten
Vollpfosten-Ultras!


Schönen Sonntag?




 

01.03.20 02:37

2776 Postings, 832 Tage TheLeo1987...

Sind übrigens auch keine Fans ? die ULTRAS!

Fans feuern ihre Mannschaft an, pfeiffen auch mal, wenn sie Scheiße spielt.

...Ultras ist alles egal, Hauptsache die Show wird abgezogen ...

Was für Deppen!  

01.03.20 12:17
1

4756 Postings, 1459 Tage nba1232Ultras

mal butter bei de Fische

es gibt auch Ultras die den Verein zu 100 % unterstützen und hauptsächlich party machen wollen

ich finde so was auch nicht gut , und das muss verfolgt werden

nun aber alle Ultras über einen Kam zu kehrer finde ich auch ein wenig zu viel des gutes  

01.03.20 17:42
2

1340 Postings, 1074 Tage H. BoschNba hat recht

Alte Kämme kehren gut!

Punkt aus.


Es ist ausgegorener Schwachsinn, Spiele abzubrechen, die von ein paar Idioten durch ein bis zwei
Plakate, Transparente oder Banner während des Spiels gezeigt werden.
Fadenkreuz ist absolut geschmacklos und hat nichts in einem Stadion zu suchen.
Hier muss der Verein zur Verantwortung gezogen werden, NICHT die richtigen Fans, die für die Karte teuer bezahlen und Fußball sehen wollen!!!
Wenn die Verantwortlichen zu dumm sind in den bekannten Kurven/ Tribünenbereiche, dafür zu sorgen, dass diese Banner gar nicht erst ausgerollt werden, dann müssen sie eben dafür bezahlen.

Kann doch nicht sein, dass andauernd XXL Banner so einfach in ein Stadion kommen und es eine Ewigkeit braucht diese bei Vorzeigen zu entfernen.

Schmähgesänge gehören zum Fußball und der Fankultur. Sicher sind diese ?Hur..sohn? Gesänge einfach nur dumm und gehören ebenfalls nicht in ein Stadion, wo auch Kinder sind.  

01.03.20 19:04
4

98715 Postings, 7390 Tage KatjuschaTheLeo1987

Hast du dich überhaupt mal richtig mit den Ultras beschäftigt oder mal mit ihnen geredet?


Mal vorneweg ist ein Fadenkreuz und Hurensohn auf Plakaten gegen eine Person nicht zu entschuldigen. Gerade in heutigen Zeiten sollte sich jeder Fan sowas sparen, und natürlich sind Ultras auch Fans. Da muss man andere Ausdrucksformen finden als solchen Mist.

Aber man sollte sich mal etwas mit der ganzen Geschichte um Kollektivstrafen beschäftigen. Ich bin kein Hopp-Kritiker, weil ich ihn für caritativ tätig halte und am Verein TSG Hoffenheim nichts auszusetzen habe. Aber die Ultras beschäftigen sich viel mit gesellschaftlichen Problemen, sie arbeiten an der Basis und helfen in den jeweiligen Städten auch sozial mit. Sie engagieren sich gegen Rassismus und andere schwerwiegende Probleme in unserer Gesellschaft, und sie unterstützen ihren Verein fast bedingungslos aber kritisieren ihn auch, wenn ihrer Meinung nach etwas falsch im Verein und im Fußball im allgemeinen läuft.
Dass sich ausgerechnet Rummenigge und Co jetzt hinstellen und wieder neue Kollektivstrafen fordern, zeigt nur wie wenig sie die Ultras  verstehen wollen und wie wenig man mit den Ultras redet. Das ist ja bei anderen Themen wie Pyro oder Polizeigewalt auch immer schon so gewesen. Und da staut sich dann halt was auf. Das rechtfertigt in keinster Weise solche Plakate wie gestern, aber das war ja eindeutig kalkulierter Tabubruch, zu dem sich mehrere Fanszenen zusammen geschlossen haben, auch heute bei Union Berlin wieder. Das sollte den Hardlinern in DFB und Vereinen mal zu denken geben, in der Frage wie man jetzt darauf reagiert. Ein DFB, der sich in vielen Fragen immer als großer Kümmerer gibt, aber an der Basis gar nichts tut und das den Ultras überlässt. Ein DFB, der gerade die kleineren Vereine immer weiter mit Regeln und Vorgaben schröpft statt sich um die Probleme an der Basis zu kümmern.  Alles im Namen des Geldes. Kein Wunder, wenn es organisierten Fans wie Heuchelei vorkommt, wenn der DFB etwas gegen Rassismus und mehr Miteinander tun will. In Auflagen für Stadionkapazität, Sicherheitsfragen etc an die Vereine ist der DFB ganz groß, genau wie bei Pyrostrafen und der großen kommerziellen Ausschlachtung des Fußballs, aber wenn Ultras auf Probleme hinweisen, dann fällt ihm wieder nur ein, wie man sie bestrafen muss wenn sie mal (wie in diesem Fall) über die Stränge schlagen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.03.20 19:11
3

2096 Postings, 1111 Tage HamBurchDiese 1 - 2 - 3

Spielabbruch Geschichte wird sich eh nicht durchsetzten...Sonst werden Spiele von den Kurven aus entschieden werden können.
DFB könnte den Vereinen mit Punktabzügen drohen...vermutlich würde dann jeder Verein relativ zügig
dafür sorgen -  was bisher verpennt worden ist, daß die Chaoten kein Stadion mehr von innen zu Gesicht
bekommen...aber dann gibt´s auch keine Choreo mehr...
 

01.03.20 19:46
2

283 Postings, 5439 Tage Bolko#16766

Ich habe mal gelernt, dass alles, was vor dem ?aber? steht, eigentlich gar nicht zählt.

Man kann doch nicht an anderer Stelle ? und zwar vollkommen zu recht ? sagen ?am Anfang steht das Wort? und sich dann hier in Relativierungen ergehen.

Hier wird ganz gezielt eine Person angefeindet. Das ist eine andere Qualität als Schmähgesänge gegen den gegnerischen Verein.

Man stelle sich mal vor, ein Irrer käme auf dumme Gedanken ...  

02.03.20 09:38

108 Postings, 629 Tage Pancho277Hopp

Zwei der wenigen Artikel die sich zumindest mal die Mühe machen die Sichtweise der Ultras mit in die Berichterstattung einzubinden. Ob man es für richtig hält oder nicht spielt dabei erstmal keine Rolle, aber man sollte schon mal tiefer ins Thema gehen als die üblichen Verdächtigen.

https://www.n-tv.de/sport/fussball/...n-Konflikt-article21612231.html

https://www.zeit.de/sport/2020-03/...ayern-dietmar-hopp-beleidigungen  

03.03.20 05:19

2776 Postings, 832 Tage TheLeo1987Ultras sind keine Fans

Es sind Selbstdarsteller, Fussball ist nebensächlich für diese Ideologen, Fakt!

Nutzen Vereine, bzw. deren Stadien für ihren krankhaften Trieb zur Propaganda und Show!

Die schotten sich ab, haben mit Fans nichts gemeinsam!

Die Fanclubs sollten ein klares Statement gegen Hass, Gewalt und die Ultras abgeben!






 

03.03.20 05:57

2776 Postings, 832 Tage TheLeo1987Hätte auch schon einen Vorschag

bzgl. München.

"Südkurve Unterrang": Verteilung neuer Jahres-Abos an andere Fanclubmitglieder bzw. Mitglieder des Vereins.

Auch langjährigen Ultras keine neue Dauerkarte ausstellen!

Knapp 300.000 Mitglieder, ...die Nachfrage sollte vorhanden sein.

Sollte es nicht umsetzbar sein, tatsächlich nur noch Sitzplätze.

In Dortmund genauso!

 

03.03.20 10:55

410 Postings, 7005 Tage Samba4Zwischenfazit und Ausblick Saisonende

In der Bundesliga wird es für den BVB um die Plätze 1 - 5 gehen. Der 6. Schalke hat bereits 12 Punkte Rückstand und wird in den letzten 10 Spielen nicht mehr in den Kampf um die CL eingreifen können.

Realistisch rechne ich aber leider nicht mit der Meisterschaft. Das liegt nicht an den FCB sondern an die fehlende Konstanz beim BVB. Das Spiel am WE gegen Freiburg war an fehlender Einsatzbereitschaft und Lethargie kaum zu überbieten. Von diesen Spielen gab es leider in dieser Saison schon einige Spiele. Nur mit ganz viel Glück hat man es aber am WE geschafft, das Spiel zu gewinnen. Dazu kommen Spiele, wo man klar besser ist, aber nicht den Sack zu macht oder den Gegner durch individuelle bzw. mannschaftliche Fehler zurück ins Spiel kommen lässt. Ich denke da nur an die Spiele gegen Leipzig, Hoffenheim und Leverkusen, wo man von eigentlich 9 sicheren Punkten 8 verschenkt hat. Mit diesen 8 Punkten hätte ich Hoffnung auf die Meisterschaft; so aber leider nicht. Daher gehe ich davon aus, dass es ein 4-Kampf mit Leipzig, Gladbach und Leverkusen um die 3 CL-Plätze geben wird. Gegen Gladbach und Leipzig hat man noch 2 direkte Duelle, allerdings auswärts. Entscheidend sind nicht diese 2 Spiele, sondern ob der BVB in den anderen 7 Spielen (ich nehme mal das Spiel gegen den FCB raus aus meiner Betrachtung) gegen vermeintlich leichtere Gegner sein Potential voll ausnutzt und nicht wie am WE gegen Freiburg versucht, eine ruhige Kugel. Wenn das gelingt, dann wird man sicher in die CL kommen.

In der CL ist aus meiner Sicht alles möglich, da hier vor allem die Leistung einzelner Tage zählt. Und wenn der BVB seine vollen PS auf die Straße bringt, dann kann er dieses Jahr weit kommen. Für mich ist der FCB der gefährlichste Gegner in der CL. Gegen Paris wird es darauf ankommen, ob PSG den Verlust von Meunier und Verratti kompensieren kann und der BVB voll auf der Höhe ist. Ich sehe den BVB mit 60% ein wenig im Vorteil.  

04.03.20 00:37

333 Postings, 723 Tage dav1dWas

Bedeutet es für den Kurs, wenn Sancho zb im Sommer zu ManU geht und evtl. noch ein Bwehrspieler verkauft wird? Das ist doch sichetlich noch nicht eingeplant in Q3?

PSG steht schon mega unter Druck. Verlieren Sie, darf Tuchel gehen ;)  

04.03.20 11:53

12227 Postings, 3356 Tage crunch time#16773

dav1d: #16773 Was bedeutet es für den Kurs, wenn....
=======================
Ist in diesem Tread völlig egal, da es hier ja explizit gerade nicht um den Kurs der Aktie geht, sondern nur um sportliche Dinge wie z.B. Spieler, Kader,  Spieltage des BVB. Für andere Dinge (Aktie, Chart etc.) gibt es bei Ariva entsprechende thematische  BVB-Threads.

 

04.03.20 12:21
1

12227 Postings, 3356 Tage crunch timeSoll Bellingham der nächste Sancho werden?

Viel zu alt, viel zu starke Liga in der er spielt. Ich finde der BVB sollte lieber mehr Zwölfjährige verpflichten aus der dritten englischen Liga ;) Mal schauen, ob Bellingham  dann spätestens mit 18 wieder weiterwechselt. Denn lange hält es kein Top-Talent beim BVB. Das ist auch weiterhin der große Unterschied zu den echten Top-Teams in Europa, daß man eben weiterhin nur Ausbildungsverein  und Durchgangsstation ist, bevor diese  Spieler dann in das Alter kommen wo man Bestleistung stabiler bringen kann. Problem ist halt, daß so junge Taltente dann auch schnell nach dem ersten Millionenvertrag größenwahnsinnig und faul werden, weil die mit 17-18 für das ganze Leben schon ausgesorgt haben. Dann hat man schnell so charakterschwache Typen wie  Dembele oder Emre Mor, die lieber das Luxusleben mit einer zweifelhaften Entourage verbringen als noch ernsthaft was aus ihrem Talent zu machen. Von daher reicht sportliches Talent mit 16 Jahren  nicht alleine, sondern man muß auch nachhaltigen Ehrgeiz und Charakter  mitbringen, wie z.B. ein Haaland.

Borussia Dortmund verpflichtet Jungstar Bellingham - Mittwoch, 04.03.2020
https://www.ariva.de/news/...verpflichtet-jungstar-bellingham-8224523
".... 16 Jahre alte Jude Bellingham vom englischen Zweitligisten Birmingham City soll im Sommer zum BVB wechseln. ...Der BVB und der englische Junioren-Nationalspieler sollen sich über eine Zusammenarbeit vom Sommer an einig sein. Im Gespräch seien rund 35 Millionen Euro Ablöse. Damit könnte Bellingham zum Rekordtransfer der Dortmunder werden...."

 

Seite: 1 | ... | 669 | 670 |
| 672 | 673 | ... | 675   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
TUITUAG00
BayerBAY001
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985