Grammer - schon gesehen?!

Seite 42 von 48
neuester Beitrag: 06.10.21 11:43
eröffnet am: 24.07.13 20:01 von: Darribaa Anzahl Beiträge: 1187
neuester Beitrag: 06.10.21 11:43 von: TheseusX Leser gesamt: 314099
davon Heute: 10
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 | 45 | ... | 48   

26.04.17 19:39

2791 Postings, 4499 Tage ExcessCashBeide Seiten müssen kaufen!

Und zwar alles, was auf dem Markt kommt. Große Pakete sind da nicht dabei.
Vielleicht sammeln ja auch Kunden kleinerer Päckchen zusammen. Für einige ist Grammer fast unverzichtbarer Zulieferer...
Letztlich isses aber egal, wer kauft. Und für uns ist es schön, dass noch 4 Wochen Zeit sind bis zum Showdown.

61,70  

27.04.17 13:38

3514 Postings, 2078 Tage poolbayexcess

was sagt Du zu der Ausgabe der neuen Aktien?? :-/  

27.04.17 13:57

2791 Postings, 4499 Tage ExcessCashMusste sein. Verwässert uns zwar

ist m.E. aber unvermeidbar gewesen, um die "feindliche Übernahme" von AR und Management durch Hastor zu verhindern. Ob's gelingt werden wir nächsten Monat sehen. Bis dahin können beide Seiten noch günstig aufstocken.

57,53  

27.04.17 16:54

942 Postings, 2486 Tage daroteDGAP-News


27.04.2017 / 16:49
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Grammer startet mit deutlichem Umsatzplus und höherer Profitabilität ins Geschäftsjahr 2017

- Weiter sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2017

- Umsatzsteigerung um 7,5 Prozent auf 458,0 Millionen Euro

- Deutlicher EBIT-Anstieg um 52,0 Prozent auf 22,5 Millionen Euro bei weiter verbesserter EBIT-Marge von 4,9 Prozent

- Operative EBIT-Marge erreicht 5,0 Prozent

- Operativer Ausblick für das Gesamtjahr 2017 bestätigt, jedoch weiter Unsicherheiten für die zukünftige Unternehmensentwicklung aufgrund der beabsichtigten Kontrollübernahme


Amberg, 27. April 2017 - Der Grammer Konzern, führender internationaler Zulieferer für Pkw-Innenausstattung und Nutzfahrzeugsitze, setzt seine äußerst positive Entwicklung auch im ersten Quartal 2017 weiter fort. Gemäß vorläufiger Zahlen ist der Konzernumsatz in den ersten drei Monaten 2017 um 7,5 Prozent auf 458,0 Millionen Euro (Vj: 425,9) gestiegen und liegt deutlich über dem Vorjahresniveau. Der erfolgreiche Start ins Geschäftsjahr 2017 spiegelt sich auch in dem im Vergleich zum Vorjahr um 52,0 Prozent höheren EBIT von 22,5 Millionen Euro wider (Vj: 14,8). Mit einem deutlichen Anstieg um 1,4 Prozent-Punkte auf 4,9 Prozent (Vj: 3,5) hat sich die EBIT-Marge entsprechend positiv entwickelt. Zu dieser hohen Ergebnissteigerung hat insbesondere die kontinuierliche und effektive Umsetzung unserer Optimierungsmaßnahmen bei Fixkosten- sowie Prozessstrukturen beigetragen. Die operative EBIT-Marge (ohne Währungseffekte) lag mit 5,0 Prozent bereits auf dem Zielniveau für das Gesamtjahr 2017 und damit im Rahmen unserer Erwartungen für die weitere nachhaltige Wertsteigerung des Unternehmens.

Zum deutlichen Anstieg von Umsatz und Profitabilität haben beide Segmente beigetragen. Im Automotive Segment erzielte Grammer ein Umsatzplus von 6,1 Prozent auf 335,5 Millionen Euro (Vj: 316,1). Hier verzeichneten die Regionen Americas und Asia/Pacific (APAC) ein deutlich überdurchschnittliches Wachstum. Im zweiten Konzernsegment Commercial Vehicles (Umbenennung von Seating Systems) erhöhte sich der Umsatz um 9,8 Prozent auf 134,0 Millionen Euro (Vj: 122,0). Hier verzeichnete vor allem der Lkw-Bereich nun wieder leichte Zuwächse auch in Brasilien und in China.

"Wir freuen uns, dass wir 2017 an die sehr positive Entwicklung des Geschäftsjahres 2016 anknüpfen konnten. Vor allem haben wir wie angekündigt die Profitabilität des Grammer Konzerns signifikant steigern können. Diese erfolgreiche Strategie wollen wir im Interesse unserer Mitarbeiter, aller Aktionäre und unserer Kunden auch weiter fortsetzen", so Hartmut Müller, Vorstandsvorsitzender der Grammer AG.

Sorge um Einflussnahme durch Familie Hastor belastet Auftragseingang
Mehrere führende Automobilhersteller beobachten die Beteiligung der Familie Hastor an der Grammer AG und die beabsichtigte Einflussnahme mit großer Sorge und haben daher in direkten Gesprächen, gegenüber der Politik und den Gewerkschaften sowie in der Presse mehrfach deutlich gemacht, dass sie ihre Kundenbeziehungen zu Grammer einer Überprüfung und Neubewertung unterziehen werden. Im Bereich Automotive verzeichnen wir eine spürbare Zurückhaltung unserer Kunden bei der Vergabe von Neuaufträgen. Dementsprechend sind die Auftragseingänge für neue, zukünftige Projekte im Automotive-Bereich aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Aktionärsstruktur der Grammer AG spürbar belastet und erstmals seit dem Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2010 rückläufig. Diese Situation könnte sich im Falle einer Kontrollübernahme in der bevorstehenden Hauptversammlung und bei einer Fortsetzung des Engagements der Familie Hastor weiter verschärfen, denn die Hersteller könnten dann entscheiden, künftige Aufträge nicht mehr an den Grammer Konzern zu vergeben. Dies würde eine substantielle Gefährdung der Auftragslage und damit der Zukunft des Unternehmens zur Folge haben.

Positiver operativer Ausblick für Geschäftsjahr 2017 bestätigt
Mögliche Einflüsse aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Aktionärsstruktur sowie aus den potentiellen Veränderungen in den Kontroll- und Managementgremien der Grammer AG, können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend bewertet werden und finden daher noch keine Berücksichtigung im aktuellen Ausblick für das Geschäftsjahr 2017.

Vor diesem Hintergrund erwartet das Unternehmen für das Gesamtjahr 2017 insgesamt eine deutliche Umsatzsteigerung im Grammer Konzern von rund fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch für die operative Konzern-EBIT-Marge wird eine weitere klare Steigerung gegenüber dem Vorjahr auf rund 5 Prozent erwartet. Der Grammer Konzern liegt damit klar im Zielkorridor für das Geschäftsjahr 2017 sowie für die weitere nachhaltige Steigerung von Umsatz auf über 2,2 Milliarden Euro und EBIT-Profitabilität auf rund sieben Prozent im Jahr 2021.

Die Mitteilung zum ersten Quartal 2017 veröffentlicht Grammer am 15. Mai 2017.

Hauptversammlung der Grammer AG am 24. Mai
Die ordentliche Hauptversammlung der Grammer AG findet am 24. Mai 2017 im Amberger Congress Centrum statt. Vorstand und Aufsichtsrat der Grammer AG rufen alle Anteilseigner zur Teilnahme an der ordentlichen Hauptversammlung auf und bitten sie, den erfolgreichen Kurs der letzten Jahre weiterhin zu unterstützen und den angekündigten Anträgen der beiden von der Familie Hastor kontrollierten Unternehmen Halog und Cascade nicht zu folgen.  

27.04.17 17:04

942 Postings, 2486 Tage daroteReaktion?

War die Adhoc jetzt eine Reaktion auf den heutigen Kursverlauf oder sollte da heute VorabQ1-Zahlen gemeldet werden? Ich hatte da nämlich nix aufm Schirm.  

02.05.17 10:08

413 Postings, 2798 Tage HAKABOmerkwürdig

Die von der Opposition vorgeschlagenen 3 AR-Mitglieder wurden bei Alno in Pfullendorf mit Begeisterung eingesetzt und als Retter gefeiert. Machen die dort gute Arbeit, während sie bei Grammer abgewertet werden?
Der Vorstand hat letzte Woche mitgeteilt, dass die Auftragseingänge zurückgehen, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, dann wäre die vorgenommene Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts völlig überflüssig gewesen. Dadurch wird auf Dauer der Gewinn pro Aktie um 10 Prozent gesenkt zum Nachteil der bisherigene Aktionäre.
Politik und Gewerkschaften sollten sich in diese Situation nicht einmischen. Von diesen beikden Gruppen können die Aktionäre in einer Schieflage keinen Cent erwarten.    

03.05.17 14:55

3514 Postings, 2078 Tage poolbayWenn Hastor

weiter aufstocken will, sollte er langsam anfangen damit!  

05.05.17 23:13

151 Postings, 2143 Tage derschwatte3 x Jahresgehalt als Fallschirm für den VS

Im Falle eines Control Changes,
Gratulation Hartmut, Gerhart und Manfred,
Ihr seid ja fein raus im Gegensatz zu euren restlichen 14.000 Kollegen.
 

14.07.17 10:10

413 Postings, 2798 Tage HAKABOVergleich mit Alno

Ich wundere mich, dass bei Grammer immer wieder auf Alno hingewiesen wird. Beei Alno gab es seit dem Börsengan ein Missmanagement im Gegensatz zu Grammer. Damit aht der neue Großaktionär bei Alno nichts zu tun. Er wollte Alno retten.  

24.07.17 12:17

413 Postings, 2798 Tage HAKABONeue Einschätzung

Nach dem Bekanntwerden der Preisabsprachen in der Automobilindustrie muss der frühere Lieferstopp der Hastor-Gruppe bei VW Doch völlig neu bewertet werden.  

25.07.17 13:01

490 Postings, 3849 Tage Svedek1966Hallo Hastor bzw HAKABO

Deine Postings hätte die Hastor Bande nicht besser schreiben können. Kannst Du bei Deinen Auftraggebern nachfragen wann sie nach ihrer gezielten ALNO Vernichtung nun ihren Grammer Anteil versilbern?  

25.07.17 13:42

413 Postings, 2798 Tage HAKABOSvedek1966,

ich kenne die Hastor-Gruppe nicht. Die haben doch Alno nicht vernichtet. Als die Hastor-Gruppe dort eingestiegen ist, war Alno schon längst pleite. Dioe wollten die Firma sanieren. Übrigens: Der frühere Vorstandsvorsitzende von Alno, der die Firma in den Ruin getrieben hat, erhielt für die Vermittlung sogar 860.000 Euro, natürlich aus der Firmenkasse. Man sollte schon bei der Wahrheit bleiben. Falls Grammer von Hastor übernomen worden wäre, hätte der Vorstandsvorsitzendevon Grammer als Abfindung 3 Jahresgehälter erhalten, vermutlich nach einer vorigen Gehaltserhöhung.    

09.08.17 15:53

3514 Postings, 2078 Tage poolbayNettes Gemetzel

Erster long mal ins Depot zu 44,75  

09.08.17 16:08

3514 Postings, 2078 Tage poolbaylong verdoppelt 43,6

10.08.17 10:02

3514 Postings, 2078 Tage poolbaylong

aufgestockt zu 42,7  

10.08.17 10:24

3378 Postings, 1817 Tage Tom1313puh 43 ist schon heftig

hab auch gestern schon überlegt einen kurzfristigen call zu kaufen. werde aber auch heute noch abwarten. viel erfolg poolbay  

10.08.17 11:18

3514 Postings, 2078 Tage poolbaythx

wird schon!!  

10.08.17 13:33

65 Postings, 2846 Tage Flip81steigt Hastor aus - könnte das ein Grund sein?

10.08.17 13:35

3378 Postings, 1817 Tage Tom1313ich dachte, dass will grammer?

10.08.17 13:38

65 Postings, 2846 Tage Flip81ja, aber wenn ein Großinvestor aussteigt

geht es eben erst mal runter..
 

10.08.17 13:53

3514 Postings, 2078 Tage poolbaynaja

fallst Du irgendwo was gelesen hast, dann rück doch den Link raus!

Falls nicht, ists Deine Vermutung und nicht mehr!  

10.08.17 13:57

3514 Postings, 2078 Tage poolbay-17%

in zwei Tagen sind allemal ein Wort!

Die Stückzahlen auch deutlich über Durchschnitt!  

10.08.17 14:26

65 Postings, 2846 Tage Flip81nein leider nichts gesehen - nur geraten

14.08.17 15:58

3514 Postings, 2078 Tage poolbayunglaublich schwach

im Moment die Grammer!

Aber was solls!

Meine Aktien bekommt niemand! Bin damit bisher gut gefahren und damit noch immer ziemlich genau 100% im Plus!
Meine Short haben aktuell einen BrakeEven von ca. 43,40 - und die werden auch wieder ins Plus laufen!

Geduld ist angesagt, auch wenn, vor allem die heutige Schwäche, etwas nervt ....
 

16.08.17 13:23

65 Postings, 2846 Tage Flip81bin bei 41,40 wieder mit einer halben Posi rein

Seite: 1 | ... | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 | 45 | ... | 48   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln