finanzen.net

Paion (WKN: A0B65S) - Gibt es hier einen Rebound?

Seite 6 von 28
neuester Beitrag: 19.09.14 07:41
eröffnet am: 20.12.11 10:04 von: Rudini Anzahl Beiträge: 681
neuester Beitrag: 19.09.14 07:41 von: Milchtüte Leser gesamt: 121807
davon Heute: 2
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 28   

11.02.12 12:27

97 Postings, 3203 Tage Ralvis...nur mal so

...sogar 1000 Stück in Amiland gehandelt...

 

12.02.12 13:51

14 Postings, 2899 Tage Hochleistungszocker@ Larsemann ;-)

aus einem anderen Forum

Neue Ära in der Schlaganfall-Therapie?

Ein neuartiges Therapieverfahren weckt große Hoffnungen bei der Behandlung von akutem Schlaganfall. Jetzt hat es sich in Studien und auch in der Praxis bewährt. Experten jubeln: Die neue Methode wird die Schlaganfall-Therapie grundsätzlich verändern!
http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/...fall-therapie.html  

12.02.12 21:19
1

374 Postings, 3775 Tage Larsemann74@hochleistungsz.

Vielleicht wieder einmal zu spät am Drücker gewesen....
Wie schon gesagt, ich bleibe bei meiner Meinung.

Rekapitulierend der Euphorismus Ende 2010.... "bis 1.Quartal 2011 werden wir einen Partner präsentieren (leider hat Astra Zeneca selbst mehr Probleme als denen lieb ist).
Dann die große Vertröstung auf das Halbjahr und dann auf unbestimmt.... und dann oh Wunder, das Geld wird auf einmal knapp......

Kein Sachstand über die Verhandlungen..... kein Verhandlungspartner wird genannt auch nicht später......(Phantomdiskussion????)

Eine Adhoc folgt der nächsten Adhoc Meldung und dann ist wieder einmal "Still ruht der See" angesagt.....

DAS SIND KEINE VERTAUENSBILDENDEN MAßNAHMEN FÜR ANLEGER BZW. INVESTIERTE!!!!!!!

Ich wünsche Paion viel Glück und Erfolg zum Fortbestand des Unternehmens, aber ich persönlich glaube, dass hier schnell die Lichter ausgehen werden... (SEDA-Tranche ist bei diesem Kurs ja auch nicht möglich)....

Ich bin mal gespannt, wann hier die Katze aus dem Sack gelassen wird.

Zusätzlich sollte man noch bedenken, dass die Forschung und Entwicklung ja weiter gehen.
Vielleicht ist ja bald auch schon der Heilsbringer Remimazolam überholt.

An Desmo hat meiner Meinung nach Lundbeck einen Narren gefressen, die werden das Produkt auf den Markt werfen....Nur so viel Zeit hat Paion nicht mehr.....um die Markteinfürhung zu erleben.

Ich schreibe diese Zeilen nicht aus Bitterkeit, ich fand die Story spannend und durchaus zukunftsträchtig....Deshalb bin ich hier hier eingestiegen....
Und weil Paion nach dem jetzigen Stand meiner Meinung nach kaum eine Chance zum Überleben hat, steige ich wieder aus bzw. bin ich ausgestiegen.... Ich glaube, für Anleger ist das verständlich......

Schönen Abend noch  

13.02.12 09:09

352 Postings, 3599 Tage deenomat@Larsemann

Dein letzter Absatz trifft es auf den Punkt.

 

14.02.12 13:59
1

2241 Postings, 3428 Tage nuujOperation geglückt-Patient?

finde ich eine interessante Info. Da scheint der Kelch an Paion vorbei gegangen zu sein.
Artikel steht auf Seite 8 des Magazins.
http://markets.rbs.de/MediaLibrary/Document/PDF/...onthly_2012_01.pdf  

28.02.12 15:31
1

17438 Postings, 3879 Tage M.MinningerPAION erhält....

PAION ERHÄLT EUR 20 MILLIONEN FÜR DEN VERKAUF DER VERBLEIBENDEN DESMOTEPLASE-RECHTE AN H. LUNDBECK A/S
PAION ERHÄLT EUR 20 MILLIONEN FÜR DEN VERKAUF DER VERBLEIBENDEN DESMOTEPLASE-RECHTE AN H. LUNDBECK A/S

DGAP-News: PAION AG / Schlagwort(e): Verkauf PAION ERHÄLT EUR 20 MILLIONEN FÜR DEN VERKAUF DER VERBLEIBENDEN DESMOTEPLASE-RECHTE AN H. LUNDBECK A/S

28.02.2012 / 15:16



--------------------------------------------------


PAION ERHÄLT EUR 20 MILLIONEN FÜR DEN VERKAUF DER VERBLEIBENDEN DESMOTEPLASE-RECHTE AN H. LUNDBECK A/S

- Erlöse sichern Finanzreichweite bis in 2014

- PAION konzentriert sich auf Specialty-Pharma-Strategie in der Anästhesie

- Seit 2004 mehr als EUR 80 Mio. Umsatzerlöse mit Desmoteplase

Aachen, 28. Februar 2012 - Das biopharmazeutische Unternehmen PAION AG (ISIN DE000A0B65S3; Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard: PA8) gibt heute bekannt, dass ihre 100% Tochtergesellschaft PAION Deutschland GmbH (gemeinsam mit PAION AG 'PAION') alle an Desmoteplase verbliebenen Entwicklungs-, Handels- und Schutz-Rechte als auch Know-how an H. Lundbeck A/S ('Lundbeck') verkauft hat und Lundbeck in PAIONs existierenden Vertrag mit Bayer Pharma AG ('Bayer') eintritt. Der Kaufpreis beläuft sich auf EUR 20,1 Mio. Als Ergebnis verfallen alle weiteren Verpflichtungen von Lundbeck an PAION aus dem bisherigen Desmoteplase-Lizenzvertrag, wie Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen sowie auch alle künftigen Verpflichtungen gegenüber Bayer in Form von Meilensteinen und Umsatzbeteiligungen.

In 2005 gewährte PAION Lundbeck die exklusiven, weltweiten Rechte außerhalb der USA für die Entwicklung und Vermarktung von Desmoteplase zur Behandlung des akuten ischämischen Schlaganfalls. In 2008 wurde diese Vereinbarung erweitert, um Lundbeck die exklusiven, globalen Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von Desmoteplase zu gewähren. PAION behielt eine Vermarktungsoption an Desmoteplase in den deutschsprachigen Ländern. Im Jahr 2010 erweiterte PAION die Vereinbarung weiter und gewährte Lundbeck von PAION identifizierte Forschungsrechte an und den Zugang zu potenziellen Desmoteplase Folgesubstanzen sowie die Patentpflegerechte daran. Mit der heutigen Einigung werden alle verbleibenden Projektrechte und der Vertrag mit Bayer an Lundbeck übertragen. Ein Betrag in Höhe von EUR 16,5 Mio. ist mit Vollzug der Vereinbarung fällig und wird im Laufe des Tages erwartet; EUR 2,1 Mio. des Restbetrags werden fällig nach vollständigem Abschluss des Daten- und Know-How Transfers, welcher in Kürze zu erwarten ist. Die verbleibenden EUR 1,5 Mio. werden treuhänderisch für zwölf Monate verwaltet und sind danach zahlbar.

Im Jahr 2008 entschied PAION, durch die Akquisition der CeNeS Pharmaceuticals, sich auf dem Gebiet der Anästhesie zu erweitern und eine Risikominimierung durch die Übertragung zusätzlicher Rechte an Lundbeck und der Erweiterung des Desmoteplase-Lizenzvertrags vorzunehmen. Mit der heute bekannt gegebenen Transaktion hat PAION die strategische Entscheidung getroffen, diesen Weg fortzusetzen und das Hochrisiko-Gebiet Schlaganfall vollständig aufzugeben und damit auch die Abhängigkeit vom Erfolg von Desmoteplase. PAIONs Fokus liegt nun auf der Auslizenzierung von Remimazolam und auf der Positionierung als 'Specialty Player' im Bereich der Anästhesie und Intensivpflege. Der Erlös aus dem Verkauf von Desmoteplase wird entsprechend verwendet werden.

Auf der Grundlage von Ergebnissen aus einer von PAION im Jahr 2011 durchgeführten Marktforschung eignet sich Remimazolam als hervorragender Kandidat zum Aufbau einer kommerziellen Anästhesie- Plattform, zu der andere potenzielle Wirkstoffe und Produkte aus diesem Bereich zugefügt werden könnten. Das kurzfristige Ziel bleibt es, eine Kollaborationsvereinbarung für die Leitsubstanz Remimazolam abzuschließen und dadurch die neue Strategie zu unterstützen.

Nach dem Abschluss der heute bekannt gegebenen Transaktion wird PAION über rund EUR 22,5 Mio. an liquiden Mitteln verfügen. Diese Transaktion gewährleistet eine ausreichende Finanzierung der Konzernaktivitäten bis ins Jahr 2014. Nicht enthalten sind darin weitere Einnahmen aus bestehenden und künftigen Lizenzverträgen. PAIONs Flexibilität bei der Partnersuche für Remimazolam wird maßgeblich durch die verbesserte Finanzsituation gestärkt.

Dr. Wolfgang Söhngen, Vorstandsvorsitzender der PAION AG, kommentierte: 'Wir sind entschlossen, alle unsere geschäftlichen und finanziellen Ressourcen für die zukünftige Entwicklung und Kommerzialisierung des Anästhesie-Franchise mit Remimazolam als unsere Leitsubstanz zu konzentrieren.' Er fuhr fort: 'Wir freuen uns darauf, PAION zu einem Specialty Player im Bereich der Anästhesie aufzubauen, mit der kurzfristigen Priorität auf dem Erreichen einer soliden Partnerschaft für Remimazolam. An dieser Stelle möchten wir gerne die Gelegenheit nutzen, Lundbeck für seine loyale und unterstützende Partnerschaft ganz herzlich zu danken und wünschen ihnen eine erfolgreiche Weiterentwicklung von Desmoteplase. Wir sind stolz erwähnen zu können, dass Desmoteplase als entscheidender Werttreiber insgesamt mehr als EUR 80 Mio. zu PAIONs Geschäft beigetragen hat.'

Mit der Veröffentlichung seiner Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2011 am 14. März 2012 wird PAION ein Pipeline- und Strategie-Update und den Finanzausblick geben.

###

Über Desmoteplase Desmoteplase ist der Plasminogen-Aktivator mit der höchsten derzeit bekannten Fibrin-Spezifität. Die Substanz ist eine biotechnologisch hergestellte Version eines Blutgerinnsel-auflösenden Proteins aus dem Speichel der Vampirfledermaus Desmodus rotundus. Derzeit wird es für die Behandlung von akutem ischämischen Schlaganfall entwickelt. Für diese Indikation hat die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA Desmoteplase den Fast-Track-Status erteilt. Die Behandlung erfolgt im Zeitfenster von drei bis neun Stunden nach dem Einsetzen der Schlaganfallsymptome - einem Zeitfenster für das es noch keine zugelassene medikamentöse Behandlung gibt.

Bislang wurde Desmoteplase für den Einsatz beim ischämischen Schlaganfall bereits in zwei Phase-II-Studien und einer Phase-III-Studie untersucht. H. Lundbeck A/S hat Januar 2008 die alleinige Federführung bei der weiteren Entwicklung von Desmoteplase übernommen. Im Dezember 2008 startete Lundbeck ein weiteres Phase-III-Programm mit Desmoteplase, in das Patienten aus Europa, Nord- und Süd-Amerika, Afrika und Asien/Pazifik eingeschlossen werden. Parallel dazu konzentriert sich Lundbeck auf die Entwicklung der Substanz für den japanischen Markt. Hierfür wurde im März 2010 eine Phase-II-Studie (DIAS-J) initiiert.

Über PAION PAION ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Aachen und verfügt über einen weiteren Standort in Cambridge (Vereinigtes Königreich). Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer Arzneimittel mit einem erheblichen, nicht gedeckten medizinischen Bedarf für den Krankenhausbereich spezialisiert. PAION erweitert sein bewährtes Geschäftsmodell 'Finden & Entwickeln', basierend auf seiner Kernkompetenz in der Entwicklung von Medikamenten, durch die Umwandlung in ein stärker fokussiertes und voll integriertes, spezialisiertes Pharmaunternehmen, durch die Zusammenarbeit mit Partnern in allen Bereichen der Wertschöpfungskette und um dadurch die Erträge der Investoren zu maximieren.

Über Remimazolam Remimazolam ist ein innovatives, kurz wirksames Anästhetikum/Sedativum. Solche Substanzen werden unter anderem bei endoskopischen Untersuchungen, wie beispielsweise Darmspiegelungen, eingesetzt. Remimazolam löst nach intravenöser Gabe unverzüglich die gewünschte Sedierung aus. Hervorzuheben ist dabei, dass die Sedierung zu Gunsten des Patienten rasch wieder nachlässt. Die schnelle Aufhebung der Wirkung ist darauf zurückzuführen, dass Remimazolam von Gewebe-Esterasen abgebaut wird, einer im menschlichen Körper weit verbreiteten Klasse von Enzymen. Remimazolam wird als Sedativum für ambulante Eingriffe entwickelt und wurde von PAION dort bisher in drei klinischen Studien getestet. PAIONs Partner ONO führt derzeit eine Phase-II-Studie in der Indikation 'Einleitung und Aufrechterhaltung von Narkosen' durch. Weiterhin könnte Remimazolam auch als Sedativum auf Intensivstationen eingesetzt werden.

Kontakt Ralf Penner Director Investor Relations / Public Relations PAION AG Martinstraße 10-12 52062 Aachen Tel.: +49 241 4453-152 E-Mail: r.penner@paion.com www.paion.com

Disclaimer: Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die PAION AG betreffen. Diese spiegeln die nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen des Managements der PAION AG zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken, Unsicherheiten und sonstige Faktoren. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so kann dies dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den implizit oder ausdrücklich erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen wesentlich abweichen. In Anbetracht dieser Risiken, Unsicherheiten sowie anderer Faktoren sollten sich Empfänger dieser Veröffentlichung nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die PAION AG übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.

Ende der Corporate News



--------------------------------------------------


28.02.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



--------------------------------------------------


Sprache: Deutsch Unternehmen: PAION AG Martinstr. 10-12 52062 Aachen Deutschland Telefon: +49 (0)241-4453-0 Fax: +49 (0)241-4453-100 E-Mail: info@paion.com Internet: www.paion.com ISIN: DE000A0B65S3 WKN: A0B65S Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


--------------------------------------------------
158181 28.02.2012

ISIN DE000A0B65S3

AXC0211 2012-02-28/15:17


© 2012 dpa-AFX

http://www.finanznachrichten.de/...e-rechte-an-h-lundbeck-a-s-016.htm  

28.02.12 15:35
1

17438 Postings, 3879 Tage M.Minninger..zieht heftig an

28.02.12 15:46

1701 Postings, 3071 Tage stockworld88...

hammer news !

endlich mal wieder eine aktie mit viel potential und das sehr zügig !

risiko relativ gering wie ich finde, bei 22mio flüssige mittel und einer MK von 20MIO  

28.02.12 15:47
1

1701 Postings, 3071 Tage stockworld88...

Nach dem Abschluss der heute bekannt gegebenen Transaktion wird PAION über rund EUR 22,5 Mio. an liquiden Mitteln verfügen. Diese Transaktion gewährleistet eine ausreichende Finanzierung der Konzernaktivitäten bis ins Jahr 2014. Nicht enthalten sind darin weitere Einnahmen aus bestehenden und künftigen Lizenzverträgen. PAIONs Flexibilität bei der Partnersuche für Remimazolam wird maßgeblich durch die verbesserte Finanzsituation gestärkt  

28.02.12 15:47
1

11536 Postings, 3196 Tage RudiniHammer-News

Dies dürfte er erhoffte Befreiungsschlag sein!!!  

28.02.12 15:50
1

17438 Postings, 3879 Tage M.Minninger..you'll never walk alone

28.02.12 16:07

907 Postings, 2863 Tage IknuksBei Sharedeals im Ticker

;-)  

28.02.12 16:10

3845 Postings, 3377 Tage DeRojeMK 19Mio und jetzt flüssige Mittel 20Mio

Das ist mal obergeil.  

28.02.12 16:22

11536 Postings, 3196 Tage RudiniPaion als Übernahmeziel?

Paion könnte meiner Meinung nach jetzt erst rechts eine Übernahmeziel sein. Was meint Ihr?  

28.02.12 16:25

3845 Postings, 3377 Tage DeRojeGut möglich

8Mio hatten sie und nun 20Mio noch dazu ergibt 28Mio an flüssigen Mitteln.

Wäre ein Oberschnäppchen.  

28.02.12 16:38

1799 Postings, 3101 Tage OOSDErzähl doch keinen Mist DeRoje

Lies die PM  

28.02.12 18:04
1

97 Postings, 3203 Tage Ralvis@Hammer

...Glückwunsch an alle Treuen!!!Das ist nur der Anfang...

 

28.02.12 18:11

4158 Postings, 3693 Tage silverfishDer Anfang vom

Ende? Wäre mit meiner Position jetzt wenigstens wieder im Plus, aber ich finde die Nachricht auch eher bedenklich.  

28.02.12 18:14

352 Postings, 3599 Tage deenomatErfreulich?

20 Mille ???!!! Ein Witz.

Zeitgewinn ... aber für was? Remi? Wollte ja keiner.

Naja da sieht man eben wie hoch das Wasser schon steht ...

 

28.02.12 18:33

3845 Postings, 3377 Tage DeRojeBitte?

28.02.12 19:10

46 Postings, 4192 Tage aktientommi:-)

Geil, geil, geil.............  

28.02.12 19:17
4

56 Postings, 3153 Tage docjensRemimazolam ist sehr interessant...

Liebe Mitaktionäre!

Remimazolam ist ein sehr interessantes Medikament (nach wie vor!) für die Anästhesie und vor allem auch die Intensivmedizin!

Pat. können neurologisch schnell wieder beurteilt werden, werden also schnell wieder wach bzw. halt auch mit Sicherheit nicht (wenn es die Krankheit nicht zulässt),vor allem auch, wenn sie für eine mögliche Organspende anstehen. Propofol und Midazolam brauchen nach längerer Zufuhr lange, bis sie aus dem Körper heraus sind, zumal bei eingeschränkter Organfunktion.

Ich bin mir fast sicher, in 5-10 Jahren wird Remimazolam der Goldstandard auf der Intensivstation zur Sedierung bei Langzeitpatienten, evtl. auch in der Anästhesie, vor allem bei ambulanten Eingriffen...

Durchhalten, und bitte glaubt mir, ich weiß aus der täglichen Arbeit, wovon ich spreche. Wir benötigen Remimazolam in der klinischen Routine...

Viele Grüße,

docjens

 

 

 

28.02.12 19:18

97 Postings, 3203 Tage Ralvis@silverfish

...dann würd ich doch die kohle jetzt mitnehmen, bevor es wieder abwärts geht...wer weiß, ob es wirklich nur eine weitere lebensverlängernde Maßnahme war...allerdings ist bis 2014 ja noch ein bisschen zeit!

 

28.02.12 19:23
2

56 Postings, 3153 Tage docjensÜbernahmeziel!

Ach so, noch etwas...

Paion ist defintiv ein Übernahmeziel, nachher wird Remimazolam sehr teuer für die größeren Firmen werden.

Nur sind die großen Firmen letztes Jahr halt auch sehr restriktiv mit Geldern gewesen, Geld ging für allem in Hämato-Onkologie.

Keiner kann in die Zukunft blicken, aber: Die Chance für eine Übernahme sind meines Erachtens sehr sehr hoch, noch in 2012.

Abbott könnte nur einer von vielen Interessenten sein...

Grüße,

docjens

 

28.02.12 19:26
1

3845 Postings, 3377 Tage DeRojePaion hat nun genug Cash auf Tasch

Und schaut euch das heutige Volumen an! Das war der Befreiungsschlag.  
Angehängte Grafik:
chart_free_paion.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_free_paion.png

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD