Nordex Akte X

Seite 245 von 1792
neuester Beitrag: 25.04.21 00:02
eröffnet am: 12.06.11 12:28 von: muecke1 Anzahl Beiträge: 44784
neuester Beitrag: 25.04.21 00:02 von: Sophialagaa Leser gesamt: 2851565
davon Heute: 27
bewertet mit 280 Sternen

Seite: 1 | ... | 243 | 244 |
| 246 | 247 | ... | 1792   

21.09.11 23:33

1371 Postings, 3640 Tage Parkwächterraldinho

.... das sich die Anzahl der Anlagen bei den Projekten bis zur Genehmigung ist mir duchaus bewußt. Und gerade bei Buckeye ist das besonders extrem. Ich hatte mir auf der folgenden Seite mal alle Beiträge durchgelesen.

http://www.springfieldnewssun.com/yahoo-search/...=23&Submit.y=12

Das ging mal los mit bis zu 70 Turbinen, dann wurden aber 16 abgelehnt wegen gefährdung des Luftraumes eines privaten Flugplatzes. 2 weitere sind dann auch noch gestrichen worden, weil sie zu dicht an Gebäuden oder Straßen gewesen wären.

Dann hieß es immer mehr als 50. Dann sprach man dann von 53 Turbinen. Und vor Gericht waren es heute bis zu 54 Turbinen.

Desweitern ging es auch um eine Anleihe von 5000 Dollar pro Turbine, aus der Entschädigungen für die Anwohner bezahlt werden sollen, falls es zu Schäden beim Rückbau des Flugplatzes oder andere Örtlichkeiten kommen sollte, bzw. Schäden direkt beim Bau der Anlagen entstehen würden. Diese wurde als zu niedrig angesehen.

Wennn ich da heute bei der münlichen Verhandlung richtig Verstanden habe, ist jetzt die Rede von 7500 Dollar gewesen, von Seiten der Rechtsanwälte des Betreibers. Leider ist die Verbindung immer wieder hängen geblieben, auch direkt am Ende, so das ich nicht mitbekommen habe wann es eine Entscheidung geben wird.

 

 

21.09.11 23:46
1

1371 Postings, 3640 Tage ParkwächterEs sind doch genau 54 Anlagen

.... jetzt habe ich den Link von heute morgen dann doch noch gefunden.

http://www.sconet.state.oh.us/PIO/oralArguments/11/0921/0921.asp

"HINTERGRUND: Im Jahr 2009 überprüfte die Ohio Leistung Standortwahl Board (opSB) und genehmigte mit einigen Änderungen einen Antrag für ein Zertifikat der Umweltverträglichkeit und der Öffentlichkeit müssen, dass Buckeye Wind LLC (BW) befugt, Bau und Betrieb einer Windkraftanlage Stromerzeugung Anlage in Champaign County. Als genehmigt, nennt das Projekt für den Bau von 54 Windmühle Turbinen von denen jede rund 490 Fuß hoch über eine Fläche von 9.000 Hektar gepachtet, um das Unternehmen von 60 verschiedenen Eigentümern ist."

Das ist das aktuellste Dokument und auch direkt von der Seite des Gerichts.

 

22.09.11 00:02

1371 Postings, 3640 Tage ParkwächterGerichtsverhandlung Buckeye Wind

... hier ein Link wo man sich die mündliche Verhandlung von heute  Nachmittag noch mal anschauen kann. Man kann das sogar als DVD kaufen.  Was es alles bei den Amis giebt.

http://www.ohiochannel.org/Programs/...x?supremeCourtSessionId=104572

 

22.09.11 00:11

5674 Postings, 3752 Tage raldinhoAusserdem

PS:: Dennoch muß ich dir sagen, das ich Blut und Wasser geschwitz  habe,  als ich heute Abend bei dem Buckeye Projekt die Leistung von  135MW  gelesen habe. Sie ist durch drei teilbar.

3 MW wäre doch auch herrlich, Nordex hat ja auch zwei Projekte in Schweden mit 3 MW...nur laut des Partners Telecon und der Presse (Siehe Forum) allerdings.)

das genehmigte: http://www.telecon.se/projekt-kvaellaaliden.html, http://nordex.nu/pagaende_projekt/

Ausserdem: 135/2,5=54

und....das erwähnte, sogar kleiner gewordene Howard von Everpower:

Approved Project, including use of the REpower MM92 2.05 MW wind turbine for a maximum rated capacity of 51.25 MW,

http://www.primationdesign.com/everpower/howard/...011-07-14_FEIS.pdf

und...es war hier doch recht friedlich, bis zuletzt  mal wieder (Forum) versucht wurde hier, user zu diskreditieren, welche hier für alle Leser anhand der angegebenen Quellen nachprüfbar, zur "Liste" bei Mücke1 beitragen.

Ich für meinen Teil habe nicht die Absicht einen Kleinkrieg gegen irgendwelche user auszufechten...seinen es der einzelne "turbopusher", "die basher Flut" oder du..."grundlos" angreifen lasse ich für meinen Teil hier aber auch niemand mehr...ich habe ja die Liste recht gut im Kopf und lt. Threadersteller ist durchaus auch etwas Phantasie darauf erwünscht...wobei er diese in diesem  speziellen evtl. bei sich vielleicht vermerkt hat, ich kann dazu bei mir nix finden...JJ und ich haben "phantasiereiches" zu Siemens beigetragen, du und ich zu Daewoo hier...die 3 MW ist numal eben mehrmals von Telecon und zuletzt auch in der Presse bestätigt worden (s.o. + Forum)...aber wie erwähnt und hier auch dargestellt...sie ist ja gar nicht soooo wichtig...bei der Anzahl von Projekten auch ohne sie....)

mir geht es um Nordex dessen Zukunftsaussichten...wäre schön wenn dies mehr so sehen würden...dann müsste man nicht stetig über irgendwelche user sprechen...ist nämlich das einzig gänzlich uninteressante hier, zwischen all dem interessanten zu Nordex...

Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung

 


 

 

 

22.09.11 00:20

5674 Postings, 3752 Tage raldinhoJa

... hier ein Link wo man sich die mündliche Verhandlung von heute   Nachmittag noch mal anschauen kann. Man kann das sogar als DVD kaufen.   Was es alles bei den Amis giebt.

wie bereits erwähnt, Danke für das verfolgen...und ja darüber habe ich mich auch gewundert, als ich neulich den link zu Gerichtsverhandlung hier gepostet habe...

die amis haben zwar keine mittelalterlichen Burgen...aber Demokratie haben die da schon eine Weile....nett auch, dass da alles noch öffentlicher läuft wie z.B. in Schweden, wo ja auch die behördlichen Genehmigungen vor offizieller Meldung durch Nordex im Netz landen...

hmm wohl einige + andere Projekte von Nordex in Schweden sind da gelistet: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...giewende-nach-fukushima

 

22.09.11 00:54

5674 Postings, 3752 Tage raldinhoachso

nur damit das nicht missverstanden wird...der angebliche "turbo pusher" hat hier schon sehr viel informatives beigetragen und wird hierfür von mir ausdrücklich geschätzt...was interessiert mich da als Aktionär, seine manchmal unsachliche Kritik an unsachlicher Kritik in grossem Ausmaß an Nordex hier oder anderswo? (hierzu siehe Forum)

Aber alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung

 

22.09.11 07:39

7226 Postings, 3675 Tage muecke1Hi raldinho und Parkwächter

danke nochmals für die Informationen, jetzt wäre es schön wenn ihr die vorgestellten Projekte die Nordex bisher nicht gemeldet ha,t in Kurzfassung darzustellen.

Mein Vorschlag: Name des Projektes,  MW, Turbine, Status, Land, Projektierer

und das alles natürliche ohne Gewähr!!!!

 

22.09.11 08:42

332 Postings, 3717 Tage madmarcusSchrecken ohne Ende..

22.09.11 08:43

54 Postings, 3563 Tage Offspringist dieser thread aus dem Börsenforum

verbannt?

Warum sieht man den nicht mehr?

http://www.ariva.de/forum/boerse

auch die anderne Nordexhtreads sieht man nur im Gesamtforum.

Achtet mal auf diese Uhrzeit und dann geht auf den Link, der Beitrag ist nicht dort oder?  

22.09.11 08:53
2

1371 Postings, 3640 Tage ParkwächterUS-Firmen vergeht Lust auf Offshore-Windkraft

"Die amerikanischen Mischkonzerne General Electric (GE) und United Technologies Corporation haben ihre Pläne für Offshore-Windprojekte drastisch beschnitten. Zuletzt hatte die Konkurrenz auf diesem Markt stark zugenommen, zudem wurde die Sorge laut, dass die hohen Kosten die Nachfrage bremsen könnten."

"Mit Zukäufen und Forschungsprojekten hatten General Electric und United Technologies die Arbeiten an Turbinen für die Nutzung in maritimen Windparks vorangetrieben. Jetzt teilten beide Konzerne mit, sich künftig stärker auf Turbinen für landgestützte Windräder zu konzentrieren. Projekte für den Offshore-Markt werden eingestellt oder zurückgefahren."
 
In Großbritannien, das voraussichtlich auf Jahre hinaus Weltmarktführer bei Offshore-Windanlagen sein wird, hat United Technologies seine Pläne aufgegeben, GE seine Vorhaben auf Eis gelegt."
 
Speziell im dicht besiedelten Europa hat Windenergie aus im Meer gebauten Anlagen großes Interesse geweckt. Dennoch macht Offshore noch einen vergleichsweise geringen Teil des Gesamtmarkts für Windenergie aus"
 
"Man sehe für den Offshore-Bereich weniger Nachfrage als erwartet. Zudem belaste der gestiegene Wettbewerb die Rentabilität, teilte GE mit. Von den neuen Vier-Megawatt-Turbinen für den Offshore-Einsatz hat GE bislang gerade einmal acht Stück verkauft. GE sagte, man setze künftig stärker auf die neue Turbine vom Typ 1.6-100, für die seit Verkaufsbeginn im Mai bereits etwa 300 Bestellungen eingegangen sind."

"UTC teilte mit, man habe die Arbeiten an den Offshore-Turbinen eingestellt, die nach dem Kauf von Clipper Windpower im vergangenen Jahr begonnen wurden. Eine Rückkehr in den Offshore-Markt schloss das Unternehmen nicht aus."

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:regenerative-energien-us-firmen-vergeht-lust-auf-offshore-windkraft/60106864.html

 

22.09.11 08:55

54 Postings, 3563 Tage OffspringBald Übernahme oder wie?

Irgendetwas ist anders als sonst!  

22.09.11 09:36

332 Postings, 3717 Tage madmarcusDu meinst Übernahme

Durch den insolvenzverwalter?

Ich verstehe es nicht. So viel Meldungen und die Aktie geht unter..  

22.09.11 10:00
1

1371 Postings, 3640 Tage ParkwächterHochkomplex, teuer und ohne Erfahrungswerte

Offshore Hochkomplex, teuer und ohne jegliche Erfahrungswerte

.... aus meiner Sicht spricht das eher für Nordex, der Markt ist noch nicht bereit für einen Offshore Boom und Nordex hatt noch ein bis zwei Jahre Zeit. Ich denke das Nordex  keinen Nachteil dadurch hatt, das die 6MW Offshore erst 2014/15 in Serie geht.

Bremer Windparkpionier sucht Käufer

"Bard Offshore, treibt die Suche nach einem Käufer mit Hochdruck voran. Seit Firmengründer Arngolt Bekker, ein 76-jähriger medienscheuer Milliardär aus Russland, seinen 87-Prozent-Anteil Ende 2010 an eine Treuhandgesellschaft übertragen hat, sucht das Unternehmen mit Sitz in Bremen und Emden nach einem neuen Investor. "Das Interesse ist groß", sagte Konzernchef Bernd Ranneberg im Gespräch mit der FTD. "Internationale Unternehmen, vor allem Industriekonzerne aus den USA und Asien, haben schon bei uns angefragt."

"Bard steckt in einem Schlamassel, das anschaulich zeigt, in welcher Zwickmühle die junge Industrie steckt: Im Zuge der Energiewende wird insbesondere in Offshore-Windparks großes Potenzial gesehen. Die Technologie ist jedoch hochkomplex, teuer und ohne jegliche Erfahrungswerte. Viele Investoren schauen zwar mit großem Interesse auf die Branche, scheuen jedoch die Finanzierungsrisiken."

"Für 600 große Windräder hat das Unternehmen Genehmigungen erhalten oder Antragsverfahren eingeleitet. Mit dem ersten kommerziellen Windpark 90 Kilometer nordwestlich von Borkum hat sich Bard jedoch übernommen. Die Großbank Unicredit finanziert das Projekt Bard Offshore 1, sucht aber weitere Investoren. Die Fertigstellung musste von 2011 auf Ende 2013 verschoben worden."

"Mittlerweile interessieren sich laut Ranneberg auch asiatische Firmen für das Geschäft - etwa aus Korea und China. Es habe bereits mehrere Anfragen aus Asien gegeben. In Branchenkreisen wird auch der US-Industriekonzern General Electric als Interessent für das 87-Prozent-Paket gehandelt"

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:bard-offshore-bremer-windparkpionier-sucht-kaeufer/60100456.html?page=2

Nach der Meldung von heute Morgen in meinem Beitrag #6110 hat sich das wohl auch erledigt.

 

 

 

22.09.11 13:37
1

1371 Postings, 3640 Tage ParkwächterBuckeye Wind

"Justices from the Ohio Supreme Court raised numerous questions about the project, including how much noise the turbines would produce and whether $5,000 set aside for each turbine was adequate to cover the costs of decommissioning once the project ends."

"Although they have neither supported or opposed the project, attorneys for the county have argued that although the OPSB required Buckeye to provide $5,000 per turbine for decommissioning, no evidence was presented to show how the OPSB settled on that amount.
"

"The Buckeye Wind Project will be one of the earliest large-scale projects in Ohio, and future projects could be affected by the court’s decisions in the case."

"Van Kley said it is not clear how long it will take the Supreme Court to reach a decision,
but it will likely take several months."

http://www.springfieldnewssun.com/news/...rbine-dispute--1257299.html

In dem Verfahren wurde auch angesprochen,im Bezug auf den Lärm der Turbinen, Messwerte von Turbinen des Herstellers GE herrangezogen wurden.

 

22.09.11 13:54

332 Postings, 3717 Tage madmarcusJetzt können wir ja sagen das die 4

nicht gehalten hat.

Jeden Tag nur -0,4%, macht doch 4 Prozent in 2 Wochen. Und so geht's schon seit Monaten.

Der Gesamtmarkt sinkt, Nordex geht mit.
Nach eine Erholung des Marktes, Nordex steht noch tiefer!

U-Boot!!  

22.09.11 14:21

3183 Postings, 4338 Tage ksHallo zusammen,

aufgrund der Turbulenzen der letzten Tage wegen zahlreicher Doppel-IDs, besteht der Vorschlag, diesen Thread evt. in einer geschlossenen Gruppe weiterzuführen, so dass Doppel-IDs keinen Zugang zu dem Thread ermöglicht wird.

Evt. könnten sich die aktiven Teilnehmer deswegen mal kurzschließen.

Viele Grüße aus Kiel
ks  

22.09.11 16:34

7226 Postings, 3675 Tage muecke1Hi Parwächter

die Sparte "Offshore" ist schon ein wichtiger Faktor in der Windbranche, das braucht Zeit, siehe die Daten der Zulieferer, der Projektierer und der Windindustrie. Daher bin ich noch immer der Meinung das das momentane Geschäft in den Onshore Aufträgen zu machen ist, hier ist Nordex mit am Ball!

 

22.09.11 16:36
2

7226 Postings, 3675 Tage muecke1Hi Ks

wenn sich das mit den Doppel Id's legt, wüde ich alles beim Alten lassen! 

 

22.09.11 19:29

7226 Postings, 3675 Tage muecke1Maschinenbauer fordern Europa-GmbH

,Siemens, Trumpf, Nordex und andere Maschinenbauer wollen die Politik unter Druck setzen, die Rechtsform der Europäischen Privatgesellschaft zu unterstützen. Sie erhoffen sich geringere Kosten bei Auslandstöchtern.

 

Führende exportorientierte Unternehmen wollen von der Rechtsform der Europäischen Privatgesellschaft (SPE) profitieren. Deshalb drängen sie die Abgeordneten des Deutschen Bundestags dazu, die Bundesregierung zur Unterstützung der SPE auf europäischer Ebene zu verpflichten. „Wir wünschen uns, dass der Bundestag ein Zeichen für den Mittelstand setzt und anders als offensichtlich einzelne deutsche Ministerien die enorme Bedeutung der SPE für unsere Unternehmen anerkennt“, heißt es in einem offenen Brief an alle Parlamentarier, aus dem das Handelsblatt (Freitagsausgabe) zitiert.
Den Brief haben namhafte Unternehmer unterzeichnet, etwa Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller und Siemens-Vorstand Siegfried Russwurm. Insgesamt versammelten sie 39 Maschinenbau-Unternehmen, darunter auch die Heidelberger Druckmaschinen AG, Jungheinrich, Nordex und KraussMaffei.

 

Gemeinsam kritisieren die Unternehmer, dass die Bundesregierung mit ihrer ablehnenden Haltung auf europäischer Ebene verantwortlich dafür sei, dass die Rechtsform der SPE auf absehbare Zeit nicht eingeführt werde. Dies „dient nicht dem Interesse der exportorientierten deutschen Unternehmen und steht der weiteren Vollendung des Binnenmarktes im Wege“, heißt es in dem Brief. Derzeit sei es juristisch sehr aufwendig „und damit teuer“, Auslandstöchter zu gründen oder zu verwalten. „Eine SPE würde die Kosten bei der Gründung von Gesellschaften senken, die unternehmensinternen Strukturen vereinfachen helfen und ein europäisches Label schaffen, das die deutsche GmbH nicht aufweist“, schreiben die Mittelständler 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...tml?p4651366=all

 

22.09.11 19:37

7226 Postings, 3675 Tage muecke1Bremerhaven

 

Neuer Offshore-Hafen bringt bis 2040 schätzungsweise 14000 neue Arbeitsplätze

 

 http://www.windkraft-journal.de/2011/09/22/...000-neue-arbeitsplatze/

 

22.09.11 19:59

7226 Postings, 3675 Tage muecke1will Siemens unter die Top 3

der Windenergieanbieter? Ende Mai 2011 noch immer Rang "neun"! 

 

22.09.11 20:21
1

5674 Postings, 3752 Tage raldinhoWarum

klärt uns den heute niemand mit schicken Bildchen darüber auf, wie sich Nordex im Vergleich zum Dax hält?

und ich bin klar gegen eine geschlossene Gesellschaft hier...nicht vereinzelte "spammer" sind hier unser Problem...sondern die Heerscharen von usern, welche sich täglich wiederkehrend darüber künstlich aufregen, dass Nordex dabei zu günstig wegkommt...wohlgemerkt alles Aktionäre...

Wo sind denn die 3,50, welche gestern im anderen Thread für heute anvisiert wurden...naja, wollen wir mal alle hoffen, dass sich der Gesamtmarkt wieder fängt...wobei bei Nordex das Tief ja zu "stehen" scheint...allem kann sich dann aber sicher auch unser gutes Stück nicht entziehen...

Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung

 

22.09.11 22:12

332 Postings, 3717 Tage madmarcusDem, ist nichts hinzu zu fügen!

22.09.11 22:14

332 Postings, 3717 Tage madmarcusDoch! Noch vergessen..

Drecks zockeraktie!  

Seite: 1 | ... | 243 | 244 |
| 246 | 247 | ... | 1792   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln