finanzen.net

Utimaco implementiert neuen AES-Algorithmus als

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.10.00 15:53
eröffnet am: 06.10.00 15:53 von: Johnboy Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 06.10.00 15:53 von: Johnboy Leser gesamt: 1658
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

06.10.00 15:53
1

1882 Postings, 7325 Tage Johnboy Utimaco implementiert neuen AES-Algorithmus als

 


Utimaco implementiert neuen AES-Algorithmus als Freeware

 
Utimaco Safeware kündigte gestern abend das erste Verschlüsselungsprodukt an, das den neuen AES-Algorithmus (Advanced Encryption Standard) nutzt. Das Programm mit dem Namen SafeGuard PrivateCrypt werde als Freeware angeboten und kann ab dem 16. Oktober kostenlos von der Utimaco Homepage geladen werden. Der Algorithmus "Rijndael" ist als Sieger eines Technologiewettbewerbs des amerikanischen National Institute of Standards and Technology (NIST) (mehr dazu hier) hervorgegangen. Der von zwei belgischen Verschlüsselungsexperten entwickelte Algorithmus wird als neuer AES-Verschlüsselungsstandard die Nachfolge des seit 1970 genutzten Data Encryption Standard (DES) antreten.

Utimaco Safeware wird den AES-Algorithmus in alle Hardware- und Software-Komponenten der SafeGuard-Produktlinei integrieren. Durch spezielle Implementierungen des Algorithmus werden diese Produkte zu den weltweit schnellsten Verschlüsselern zählen. Hierbei könne Utimaco Safeware auf das besondere Expertenwissen aus der langjährigen Partnerschaft mit "COSIC", dem Forschungslabor für Kryptographie der Universität Leuven (K.U.Leuven), Belgien, zurückgreifen. COSIC (Computer Security and Industrial Cryptography)ist das Forschungslabor, aus dem die Entwickler der "Rijndael" stammen.

Der neue Algorithmus wurde von Joan Daemen (ein ex-Mitarbeiter von COSIC, der nun für die Firma Proton World International arbeitet) und´Vincent Rijmen (Forscher bei COSIC) entwickelt. Utimaco Safeware arbeitet seit 1992 eng mit dem weltweit anerkannten COSIC-Labor der K.U.Leuven im Bereich Forschung und Entwicklung zusammen. Der Entscheidung für den neuen AES-Algorithmus ging ein dreijähriger Wettbewerb von Kryptographie-Experten aus Unternehmen und Universitäten voraus. Nur 15 der 21 Bewerber erfüllten die Voraussetzungen zur Teilnahme an der öffentlichen Ausschreibung. Die letzten fünf Kandidaten konnten hinsichtlich der Sicherheit gleichwertige Lösungen vorweisen. Für die Auswahl des "Rijndael"-Algorithmus sprachen die klaren Vorzüge bei der Implementierung sowohl in Software als auch in Hardware auf unterschiedlichen Plattformen angefangen von Smartcards bis hin zu großen Server- und Mainframe Computern.  
 
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Siemens AG723610