Adva ein Diamant am Investoren Himmel

Seite 1 von 317
neuester Beitrag: 28.10.20 06:14
eröffnet am: 27.09.10 19:09 von: Gandalf2707. Anzahl Beiträge: 7909
neuester Beitrag: 28.10.20 06:14 von: Investor1968 Leser gesamt: 1671077
davon Heute: 390
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317   

27.09.10 19:09
27

5566 Postings, 4727 Tage Gandalf270760Adva ein Diamant am Investoren Himmel

ein schlafender riese
eine perle
das invest des jahres
der aufsteiger des jahres

für und wieder von adva optical

ein herzliches willkommen allen die sich über adva austauschen möchten  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317   
7883 Postings ausgeblendet.

01.10.20 10:10

4003 Postings, 2674 Tage dlg....

Was für mich gegen einen Verkauf spricht:

- Teleios hätte sämtliche Melderpflichten verletzt, oder?
- Der durchschnittliche tägliche Umsatz in ADVA Aktien in den letzten Monaten war noch nicht mal sechsstellig und die knapp 20% repräsentieren knapp 10 Mio Aktien
- So einen signifikanten Abverkauf kann ich auch nicht im Kurs sehen
- Der jetzige Kurs entspricht ziemlich genau dem Einstiegskurs von denen meine ich mich zu erinnern?bei anderen Investments hat Teleios extremen Druck aufgebaut (siehe Aareal); würde man hier sang- und klanglos gehen ohne einen finale Wurf zu versuchen (Andienung an Wettbewerber, versuchter Austausch des Managements, etc.)?
- die Meldung von MorganStanley klingt sehr technisch und nicht nach einer bestimmten Transaktion

Wahrscheinlich kann man das einfach mit der ADVA IR klären, aber da ich momentan nicht investiert bin, überlasse ich das Euch :-)  

01.10.20 16:11
1

12293 Postings, 3500 Tage crunch timealso ich sehe das als außerbörslichen Verkauf an

Denn warum sollte Teleios plötzlich alle Stimmrechte übertragen auf MS? Solche Mätzchen machen die bei ihren anderen Aktien-Beteiligungen ja auch nicht. Und es ist ja nicht ungewöhnlich, daß so große Pakete nicht über die reguläre Börse verkauft werden, sondern im Stillen außerbörslich.  Teleios hatte von Herbst 2017 (https://www.focus.de/finanzen/news/...dva-weiter-auf_id_7875406.html) bis Herbst 2019 fast bis zur Sperrminorität seinen ADVA Anteil recht aggressiv  ausgebaut ( https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1202277 ) und war so am Ende als Aktionär deutlich größer als Familie Protiva. Aber irgendwas bewegt oder öffentlich gefordert hatte Teleios nicht. Ungewöhnlich für einen als aktivistisch bekannten Hedgefonds. Schon Anfang 2020 war erkennbar, daß Teleios sich offenbar wieder zurückziehen wollte, da man wieder unter 20% ging ( https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1260205 ). Vielleicht kam dann die Corona Krise im 1.Hj.  Teleios in die Quere das Pakete schon eher zu verkaufen. Ob die anfangs angedachten Ziele des Investments (Übernahme?) als auf längere Zeit nicht mehr erreichbar angesehen werden von Teleios, das Kursrisiko von ADVA vielleicht als zu hoch angesehen wird oder man vielleicht einfach nur freies Geld braucht bei Teleios für andere Zwecke ( z.B. um bei der Aareal Bank noch mehr Druck aufzubauen als gegenwärtig) kann ich nicht sagen. Sehe Morgan Stanley auch wieder nur als Zwischenparkplatz an, wo in irgendeiner Weise dieses Paket später  ganz oder gestückelt weiter verkauft wird an inst. Anleger. So einen Verschiebebahnhof hatte  Morgan Stanley in den letzten Jahren schonmal mit ADVA Paketen. Ich meine sogar Teleios hätte damals von Morgan Stanley solche Teilpakete einsammeln lassen.

Könnte es den ADVA Kurs in den letzten Wochen mitbewegt haben, daß hinter den Kullissen Insidern bekannt war, daß Teleios einen Käufer für das Paket suchte (mit Preisnachlaß?) und sich jetzt erst bei ca. 6? dann MS als Abnehmer anbot? Würde das dann vielleicht etwas Druck nun von der Aktie wieder nehmen, wenn alle Marktakteure sehen Teleios hat das Problem gelöst? Mal die Kursreaktion der nächsten Tage abwarten.  Sollte es keinen größeren Absturz der Gesamtbörse mehr durch erneute Corona-Verschärfungen geben, dann wären Kurse von zuletzt knapp über 6? sicher kein zu teueres Level .... unter der Annahme ADVA selber kann die gemachten Prognose für das 2. Hj.  erfüllen (möglichst im oberen Bereich der Prognosespanne). Warten wir es ab. Bei ADVA haben die letzten Jahre gezeigt, daß man sich nie sicher sein kann, ob Prognosen erfüllt werden. Hoffen wir mal, daß man es jetzt schaffen wird und dann auch die Marge wieder an Fahrt gewinnt.  

01.10.20 23:44
2

4 Postings, 1931 Tage circumnavigatorDie Vorgaben für Stimmrechtsangaben sind klar

Die Vorgaben für die Angaben, die bei Stimmrechtsmitteilungen zu veröffentlichen sind, sind doch eindeutig geregelt. Die unter # 7880 gezeigte POS. 6 der Veröffentlichung ist zwar interessant. Aber noch aussagekräftiger sind die unter 7. gemachten Details.

Darin wird gezeigt, dass Morgan Stanley die Anteile INDIREKT hält. Was unter indirekt fällt, ist in §34 WphG geregelt. https://www.gesetze-im-internet.de/wphg/__34.html  
Teleios müßte es selbst melden, wenn sie eine der Grenzen unterschreiten. Da dies bisher nicht erfolgt ist, bedeutet das, dass Teleios die Aktien nach wie vor als Eigentümer hält.
Ergänzend dazu sind unter 10. der Mitteilung auch der Hinweis auf §36, Absatz 3 WphG gemacht wird. Dieser stellt klar:
3) Stimmrechte aus Aktien eines Emittenten, für den die Bundesrepublik Deutschland der Herkunftsstaat ist, bleiben bei der Berechnung des Stimmrechtsanteils unberücksichtigt, sofern
1. die betreffenden Aktien ausschließlich für den Zweck der Abrechnung und Abwicklung von Geschäften für höchstens drei Handelstage gehalten werden, selbst wenn die Aktien auch außerhalb eines organisierten Marktes gehandelt werden, oder
2. eine mit der Verwahrung von Aktien betraute Stelle die Stimmrechte aus den verwahrten Aktien nur aufgrund von Weisungen, die schriftlich oder über elektronische Hilfsmittel erteilt wurden, ausüben darf.

Wenn die Aktien also innerhalb von 3 Tagen nicht wieder weitergeleitet werden, dann trifft 2. zu. Die Stimmrechte würden dann nur bei schriftlichen Weisungen ausgeübt werden können.
Spanender wäre es, wenn die Aktien weitergegeben werden. Dann ist die große Frage an wen...

Es bleibt spannend bei ADVA.


 
Angehängte Grafik:
meldung_2020-09-29.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
meldung_2020-09-29.jpg

08.10.20 11:25
1

89 Postings, 294 Tage Investor1968Nach 3 Monaten mal wieder

reingeschaut. RESPEKT wer hier noch investiert ist.Was für eine Krücke !!!  

08.10.20 21:41

7191 Postings, 6950 Tage bullybaerwollte eigentlich schon lange verkaufen,

halte aber immer noch. Bin überzeugt irgendwann geht es los. Dasselbe dachte ich bei 20 Euro bei SMA Solar, zwischen 7 und 8 Euro bei Nordex, bei PNE bei 2,50 oder bei VARTA bei 25 Euro usw. usw.   ......

Alte Börsenregel... : "Hin und her macht Taschen leer...!"

Mein Einstiegskurs ist unter 5 Euro aus 2018....  

09.10.20 12:15
3

875 Postings, 2351 Tage BratworschtDie Aktie ist schon Müll.

Das Thema hatten wir hier schon mehrfach beschrieben. Diese Aktie lohnt nur für Trader und ist nix für Longies. Suche auch nur noch den Absprungkurs, den ich bei 10 Euro erhofft hatte. Die Digitalisierungsoffensive der Regierung war nur heiße Luft und auch das 5-G-Thema konnte dieser Mistaktie keine Kursphantasie einhauchen. Hier wird nur in regelmäßigen Abständen die Aktieanzahl erhöht und somit der Bestand verwässert. Bin froh, wenn ich den Klumpen los bin. P.S. Selbst verbesserte Geschäftszahlen, wie kürzlich verkündet, verpuffen nach ein paar Wochen. Die Aktie ist Schrott. Punkt!  

13.10.20 11:05
1

4003 Postings, 2674 Tage dlg....

Ist nicht böse gemeint, aber die Aussage "Bin überzeugt irgendwann geht es los." sollte man gegen einen ADVA-Chart vom 1. April 2001 bis heute halten. In den letzten 19,5 Jahren ist hier nämlich rein gar nichts für die Aktionäre passiert und um daran zu glauben, dass sich das gerade JETZT ändert, braucht man unheimlich viel Konfidenz - und ich wüsste nicht wo die herkommen soll. Von den Produkten, von der Konkurrenzsituation, von der Marge, von der Technologie, vom Wechselkurs, ja von was denn? Ob GRPS, Edge, 3G, 4G, 5G, Digitalisierungsoffensiven, Cloud-Entwicklung, ICPs, Corona, TeraFlex, Ensemble...nichts hat hier in den letzten zwanzig Jahren dafür gesorgt, dass "es mal los geht". Diese Industrie ist für Aktionäre leider eine Katastrophe und man kann nur die Zyklen spielen. Aber auch das kann ja profitabel sein wenn man es denn gut hinbekommt. Ich wünsche den Beteiligten dabei viel Erfolg!

 

14.10.20 15:26

125 Postings, 1276 Tage gpphjsMorgan Stanley exceeding 10%

Was soll man davon halten, geht es nun doch aufwärts? 10% hält man doch nicht einfach so?

Morgan Stanley exceeding the notification threshold of 10% of the voting rights ?..
The increase was financed by a combination of external and Morgan Stanley own funds ?.
Morgan Stanley may in the next 12 months acquire further voting rights in Adva Optical Networking SE, in particular in the context of client facilitation.....

http://www.finanztreff.de/...=96723&seite=watchlist&wId=37057  

15.10.20 09:42

4003 Postings, 2674 Tage dlg....

@gpphjs, diese Stimmrechtsmitteilung hatten wir weiter oben schon einmal diskutiert. Das ist in meinen Augen nur ein technischer Effekt, der aus Morgan Stanley's Kundentransaktionen resultiert, und das betraf mehrere Aktien, nicht nur ADVA. Dass MS 10% der ADVA Aktien in den eigenen Büchern hält, halte ich für ausgeschlossen.  

21.10.20 11:32

4515 Postings, 1442 Tage dome89Ericsson

profitiert vorallem davon das viele nicht mehr so auf Huawei setzten und gerade  in NordostAsien und Nordamerika.  

21.10.20 23:14
2

4515 Postings, 1442 Tage dome89top zahlen trotz corona

Normal müsste adva morgen um 10-20 Prozent Richtung 7 oder sogar 8 hochschiesen leider kein us unternehmen. Die Marge ist mal sehr erfreulich  

22.10.20 08:52
1

4003 Postings, 2674 Tage dlg....

dome, in der Tat sind das für mich sehr solide Zahlen von ADVA, dazu zähle ich auch die Bilanzsituation/Verschuldung, die den Kurs heute treiben sollten. Ob das 10-20% in der Aktie rechtfertigen würde, glaube ich aber eher nicht. Das positivste für mich ist, dass diese von Ciena induzierte Nachfrageschwäche von Kunden in den ADVA Zahlen nicht sichtbar ist. Dazu sieht man klar den positiven Einfluss des stark gesunkenen Dollars.

Auf der anderen Seite hatte ADVA im Februar inkl. Corona eine Guidance von über 580 Mio USD und über 5% Marge gegeben. Jetzt ist man bei der Guidance bei 572,5 Mio USD und 5,5% Marge in der Mitte. Das kann man sicherlich als solide bezeichnen, aber es ist auch nicht so, dass ADVA hier wie andere Tech-Unternehmen von diesen enormen Digitalisierungsschub profitiert hätte, oder? Und bei der Margen-Guidance im Februar lag EUR/USD bei 1,06, jetzt sind wir fast bei 1,20, da hätte man mE fast etwas mehr erwarten können. Fairerweise muss man den EUR/USD Effekt auch beim Umsatz berücksichtigen.

Am Rande, die neue Guidance induziert rund 148 Mio Euro Umsatz in 4Q, also ähnlich wie in 3Q und leicht unter 4Q19.

Insgesamt: in meinen Augen gute Zahlen und ADVA hat jetzt das zweite Quartal in Folge gut geliefert, genau so etwas braucht die Aktie/equity story.  

22.10.20 09:39

387 Postings, 3970 Tage SlotmachineHeute ..

10% rauf und Morgen 15% runter!

so what....
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

22.10.20 12:00

820 Postings, 7419 Tage roloScheiss Chart...

am Anfang meiner "Börsenkariere" (1995, hehe NeuerMarkt voll mitbekommen) hatte ich mir bei Emerging Markets (gibts heute nicht mehr) einfach mal die Charts von Aktien die mich interessierten, runtergeladen, Zeitraum mindestens 10 Jahre. So ein bißchen Kostolany Ansatz, ich betone BIßCHEN! ;-) Bewertungszahlen kein Interesse, weil konnte nix mit anfangen.
Colt Telekom, Samsung und noch ein paar Asiaten an die ich mich nicht erinnere.
Mit Colt seehr gutes Geld verdient und Samsung leider nicht behalten...so ist es halt.
Aber diese Aktie würde ich nicht mit der Beißzange anfassen, obwohl sie auch im Beobachtungsdepot ist/war...
Weil ich auch vom Fach bin dachte ich auch, hey Glasfaser kommt, klar was sonst. Aber mit den ganzen "Experten" der Regierungen seit damals UND heute wird das nix bei uns
-----------
"Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht der Erfolglosen"

22.10.20 13:33

4515 Postings, 1442 Tage dome89@dlg

Alles komplett richtig. man stelle sich nur vor der Euro geht auf 1,25 noch hoch. Dann erwarten uns traummargen. Margenhoch wird dann natürlich verkauft. vom Kurs sollten wir durch die zahlen aber Richtung vor corona Niveau laufen. Außer es eskaliert alles Richtung Weihnachten. bei 6 Euro einsteigen lohnt sich halt hier seit Jahren .  

23.10.20 15:56

4003 Postings, 2674 Tage dlg....

@dome, Du lagst ziemlich gut mit Deiner gestrigen Schätzung - +10% sind es ja dann noch geworden in der Aktie. Habe mir soeben mal den Call angehört und will mal einen Punkt rausgreifen: Protiva wurde gefragt, wie Teraflex läuft und seine Rückmeldung war ungefähr wie folgt: tolles Produkt, läuft gut, schöne Marge ? aber lediglich ein einstelliger Mio Umsatz bisher und ?we haven?t won of the bigger players?.

Das sind dann wieder die Momente, in denen ich mich bestätigt fühle, dass man diese Aktie nicht mittelfristig halten kann/sollte. Teraflex war vor 15 Monaten mal ein Hoffnungsschimmer, dass man mit diesem Produkt mal wieder einen der großen ICPs gewinnen kann, dass man der erste mit 800g ist und dass man technologisch führend ist mit dementsprechendem Umsatzpotenzial (https://www.adva.com/en/newsroom/press-releases/...ve-network-trial). Jetzt im Oktober 2020 sieht das für mich zwar nach einem soliden Nachfolgeprodukt aus ? aber nicht wie der große Umsatzbringer und einer Technologieführerschaft. Schade eigentlich?aber vllt bin ich zu negativ, da gerade nicht investiert.  

26.10.20 19:24
1

875 Postings, 2351 Tage BratworschtSo...die Gewinne schon

fast wieder komplett abverkauft. Es geht immer schneller bei dieser Mistaktie. Wenn ich nicht investiert wäre, würde ich für slotmaschines Vorhersage Beifall klatschen.  

26.10.20 21:05

4515 Postings, 1442 Tage dome89@bratworscht

die Aktie läuft ganz normal mit dem tec dax mit.  

27.10.20 09:35

875 Postings, 2351 Tage BratworschtJa, leider zählen momentan

individuelle betriebswirtschaftliche Daten nicht. Der deutsche Lemming läuft gerade wieder mit seinen Scheuklappen Amok!  

27.10.20 10:21

4515 Postings, 1442 Tage dome89da sind jetzt auch die ganzen trader

Wieder raus da haben bestimmt welche im 6,50 rum stops gehabt.  

27.10.20 11:00
1

875 Postings, 2351 Tage BratworschtIch denke, dass

viele das Geld aus ADVA brauchen, um Klopapier zu bunkern. So läuft das doch hier in Deutschland. ;)  

27.10.20 18:50

125 Postings, 1276 Tage gpphjs@dome89

Von der Chartseite sagt man gape closed. Besser heute als irgenwann. Jetzt ist der Weg offen nach oben (nach unten aber auch, nur als Warnung).  

28.10.20 06:14

89 Postings, 294 Tage Investor1968Auch hier

Perf.seit Threadbeginn 20.37% und das in 10 Jahren.
Es ist alles gesagt......  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Daimler AG710000
BASFBASF11
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME