finanzen.net

Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Seite 742 von 743
neuester Beitrag: 13.11.19 15:13
eröffnet am: 19.06.10 22:38 von: starwarrior03 Anzahl Beiträge: 18564
neuester Beitrag: 13.11.19 15:13 von: RichyBerlin Leser gesamt: 2929618
davon Heute: 331
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | ... | 739 | 740 | 741 |
| 743  

29.08.19 12:51
1

7246 Postings, 2573 Tage iTechDachsIch versuchs mal in aller Kürze

@Howkay
- Rhudex wird laut Seite 18 im Jahresbericht 2018 der Medigene tatsächlich weiterbetrieben und hat in 2018 eine Phase 1 Formulierungstudie durchlaufen wobei Dr. Falk die gefundene Formulierung in drei Dosierungstufen testen will. Über die übrigen Rechte gibt es keine mir bekannten Aussagen.

@FT
- die Chemos dienen hier "nur" der Vorbereitung des Immunsystems für die TCR-modifizierten Zellen und haben keinen eigenen therapeutischen Zweck. Sinn ist es ähnlich zu einer Knochenmarkstransplantation das Immunsystem zurückzusetzten und den gegen den Krebs gerichteten TCR-Zellen den benötigten Raum zu geben und diese bevorzugt zu den Tumoren zu bringen. Einige Firmen (ZIOP mit der sleeping beauty Methode, Marker mit mehreren kleinen Dosen, Ceylard ohne besondere Technik) propagieren auf diesen Schritt verzichten zu können bzw. zu wollen, wobei Celyard am weitesten fortgeschritten mit einer CAR-T Studie war und nach einem ersten vermeintlichen Erfolg nun doch wieder auf die bewährte Chemo-Technik zurückgegangen ist (Die anderen haben nur anekdotische (MRKR) oder (ZIOP) gar keine Ergebnisse bislang). Auch bei Adaptimmune hat man lange herumprobiert um die Giftigkeit speziell bezüglich des Flu Anteils zu eliminieren und hatte sich vor den letzten drei Todesfällen auf eine Formulierung geeinigt, die der bei den aktuell zugelassenen CAR-T Therapien von Novartis und KITE/Gilead entspricht - nun ist man bezüglich des Cy Anteils auf vorher niedrigere eigene Dosierung zurückgegangen. Auf Dauer hofft man die Vorteile der Lymphodepletion durch andere Verfahren z.B. niedrige Bestrahlung / neue Medikamente statt der Flu/Cy Chemotherapie erreichen zu können.
- zusätzlich sollte man berücksichtigen, dass die Patienten in der Erstlinienbehandlung meist schon sehr viel stärker toxischen Chemotherapien ausgesetzt worden sind (was auch nachweislich für Komplikationen bis zur Unwirksamkeit bei den späteren experimentellen Immuntherapien führen kann, aber von den Zulassungsbehörden bislang als Eingangsbedingung für die Studien so festgelegt ist)
- sehr interessante Wende in der IR, sieht für mich nach stärkerer internationaler Ausrichtung aus

@Schluss
- eine McDonalds Franchise kann sehr wohl funktionieren, wenn Medigene die Zutaten (TCR) und Rezepte (Behandlungspläne) liefert, aber den ganzen Betrieb vor Ort (Patientenselektion, Blutentnahme und TCR Übertragung, Vermehrung, Rücktransfusion)  an andere Firmen (ausserhalb der USA/Europa) oder in die Verantwortung der Klinikzentren auslagert.

Meine Einschätzungen - KEINE Handelsempfehlung  

29.08.19 13:51
2

7246 Postings, 2573 Tage iTechDachsAuch gut zu wissen - die Deutsch-Amerikanische TCR

Konkurrenz schläft nicht und Medigene könnte bezüglich der nächsten TCR-Franchise Deals sich speziell bei der Vorabzahlung mal daran orientieren - $75 Millionen US-Dollar sollten etwa dem aktuellen Medigene Bargeldbestand entsprechen ...
Immatics ist leider (noch) nicht an der Börse zu handeln ...
Der US-Biotech-Konzern Celgene zahlt dem deutschen Biotech-Unternehmen Immatics 75 Mio. US-Dollar (68 Mio. Euro) vorab sowie erfolgsabhängig bis zu weitere 1,5 Mrd. US-Dollar (1,37 Mrd. Euro). Bei der Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit steht Immatics' T-Zell-Rezeptor-Technologie im F ...
 

30.08.19 19:53

291 Postings, 3142 Tage FtnewsTechDachs

Danke für super Antwort. Zu meinem Verständnis
Durch die Chemo wird das eigene (kranke) Immunsystem auf Null gefahren. In der Phase besteht höchste Ansteckungsgefahr. Bis hierher ähnlicher Prozess wie bei Stammzellentransplantation.
Jetzt kommen die "armierten T Zellen. "            Phase 1/2
Der wesentliche Punkt, die Patienten hatten alle schon einen oben (mit Stammzellen) beschriebenen Prozess, allerdings erfolglos, hinter sich.
Der Clinic versuch läuft also unter schlechten physischen Konditionen noch einmal. Wenn man die armen Menschen die diesen brutalen Prozess schon einmal durchmachten sieht, kann man sich vorstellen wie problematisch ein solch weiterer Prozess ist und dass natürlich "Todesfälle" sehr wahrscheinlich sind.
Hat man jetzt mit der Erweiterung der Aufnahmekriterien auch Patienten, die gleich von vorne weg es mit der Immuntherapie versuchen?  

04.09.19 13:20

7246 Postings, 2573 Tage iTechDachsFTnews

leider ändern die erweiterten Aufnahmekriterien noch nichts daran, dass vor einer Studienteilnahme alle Standardtherapien durchlaufen sein müssen. Es ist meines Erachtens lediglich möglich frühzeitiger mit den Untersuchungen zur Verträglichkeit mit einer späteren Zulassung zur TCR Therapie zu beginnen und damit die Zeit nach der Aufnahme in die Studie bis zur Verabreichung der Therapie zu verkürzen.  

10.09.19 11:43

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinNews und Vortrag in Boston

"....Medigenes Ansatz induzierbarer "iM-TCRs" könnte eine dosisabhängige und schnelle Kontrolle der TCR-Oberflächenexpression und damit auch der funktionellen Aktivität der TCR-T-Zellen ermöglichen. Verwendet man "iM-TCRs" bei der Herstellung von TCR-Ts (T-Zell modifizierten T-Zellen) könnten T-Zellen mit höherer Avidität für Zielantigene erzeugt werden, die keine Änderungen in den TCR-Komplementaritätsbestimmungsregionen (complementarity determining regions, CDRs) hervorrufen, die an die Zielantigene binden.

Mit "iM-TCRs" könnte die Wirkweise von TCR-T-Therapien fein abgestimmt werden, indem die TCR-Expression je nach Bedarf beim Patienten 'ein- und ausgeschaltet' wird. Durch diese streng auf- oder abwärts regulierbare "iM-TCR"-Expression an der T-Zelloberfläche könnte jede Aktivität von TCR-T-Zellen gegen nicht-Tumorgewebe genau kontrolliert werden, ohne dass diese therapeutisch wertvollen Zellen durch andere häufig drastischere Maßnahmen getötet werden. Im Gegenzug besteht die Möglichkeit, die "iM-TCR"-T-Zellen - die lebensfähig bleiben, auch wenn der iM-TCR heruntergeregelt wird - zu einem späteren, möglicherweise geeigneteren Zeitpunkt und Aktivitätslevel zu reaktivieren. Durch die Steuerung der therapeutischen Aktivität über Hoch-bzw. Herunterregulierung des "iM-TCR"-Levels könnte dieser Ansatz Ärzten Behandlungsoptionen mit mehr Sicherheit und Wirksamkeit entsprechend der klinischen Bedürfnisse bieten..."
https://www.medigene.de/investoren-medien/...ummit-2019-in-boston-usa
 

10.09.19 16:53

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinADAP erhält Orphan Drug Status

https://ir.adaptimmune.com/news-releases/...ion-treatment-soft-tissue
"United States Orphan Drug Designation for Treatment of Soft Tissue Sarcomas Granted to SPEAR T-cells Targeting MAGE-A4
-
Orphan drug designation is another significant milestone in the ADP-A2M4 program
PHILADELPHIA and OXFORDSHIRE, United Kingdom, Sept. 09, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Adaptimmune Therapeutics plc (Nasdaq:ADAP), a leader in T-cell therapy to treat cancer, today announced that the United States Food and Drug Administration (FDA) has granted Orphan Drug Designation (ODD) to SPEAR T-cells targeting MAGE-A4 (Adaptimmune?s ADP-A2M4 program) for the treatment of soft tissue sarcomas. Orphan Designation by FDA was created to encourage the development of drugs for rare diseases, such as sarcomas..."
 

17.09.19 21:48

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinSumitomo/Roivant

Sumitomo Dainippon Pharma and Roivant Sciences Enter into a Memorandum of Understanding to Create Broad Strategic Alliance to Deliver Promising New Medicines to Patients
September 5 , 2019 | |  Roivant
https://roivant.com/...o-deliver-promising-new-medicines-to-patients/

https://www.ds-pharma.com/ir/news/dsp-c006/

Sumitomo Dainippon sichert sich für 3Mrd.$ bis zu 11 Vants von Roivant.
Bis jetzt ist nicht ersichtlich ob Cytovant dabei ist.

 

17.09.19 22:45

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinNachtrag

4  vants sind genannt. Das 5.folgt noch vor Vertragsabschluß.
Und für 6 weitere hat Sumitomo eine Option.

Memorandum of Understanding for Strategic Alliance with Roivant Sciences
https://www.ds-pharma.com/ir/news/pdf/epr20190906.pdf

In der Sache würde es für Medigene keinen großen Unterschied machen. Aber DC und tcr (Asien) wären plötzlich nicht mehr in den Händen des kleinen Cytovant, sondern des riesigen, japanischen Pharmakonzerns Sumitomo Dainippon Pharma... Dann hätten wir es ihm ja gleich selber verkaufen können.
Insofern gehe ich mal davon aus, dass Cytovant nicht von dem Deal betroffen ist, weil zu jung dabei.. !?
m.M.
 

18.09.19 06:45
2

801 Postings, 4856 Tage HowkayDas würde in das Vertragswesen

von MDG in der Vergangenheit passen, wieder mal was zu verschenken !  

18.09.19 14:36

291 Postings, 3142 Tage FtnewsEs gibt eine Septemberpräsentation.

Kann man da etwas Neues / Fortschritte erkennen&?  

18.09.19 16:13

1766 Postings, 3289 Tage ProfitgierSeptembervorstellung

Die gab es in 2018,17,16,15 auch. Den Fortschritt kannst du ganz einfach am Kurs ablesen, denn an der Börse wird stets die Zukunft abgelesen.  

18.09.19 18:26
1

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinFt,

Gegenüber August nichts Neues dabei. Nur oben den Monat geändert. (Für die kommende Investorenkonferenz)

https://www.medigene.de/fileadmin/download/...0902_CorpPres_Sep19.pdf
 

18.09.19 18:34
1

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinCAR-TCR Summit

Die Präsentation vom CAR-TCR-Summit Boston von vor 5 Tagen enthält allerdings viel Neues
https://www.medigene.de/fileadmin/download/...AR-TCR_Boston_iMTCR.pdf

 

23.09.19 15:57

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinImmunocore

Auch Immunocore (nicht börsennotiert) drittelt seinen Wert...
https://endpts.com/...as-it-secures-74m-from-general-atlantic-report/
 

23.09.19 16:35
3

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinImmunocores

Wert/Bewertung fällt um ein Drittel.. meinte ich.
"..operation around TCR research and its valuation had once reached nearly $1 billion (£800m). But that figure has been slashed to around $621 million (£500 million) in its latest financing.."

Läuft bei TCR....
https://endpts.com/...as-it-secures-74m-from-general-atlantic-report/
 

23.09.19 17:58
2

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinund damit...

verringert sich natürlich auch der Wert unserer verbliebenen Mini-Beteiligung an Immunocore entsprechend...
 

24.09.19 12:58
1

7246 Postings, 2573 Tage iTechDachsWie Medigene wird auch Adaptimmune mit Hinweis

auf die angepasste Bewertung von Immunocore von den Shorts abgestraft -- ich meine völlig zu Unrecht, denn Immunocores Neubewertung ist meines Erachtens nicht mit der Technologie oder den Projektfortschritten zu erklären, es sei denn man hat absolut unrealistische Erwartungen in die klinische Entwicklung sowie deren Dauer und Kosten gesteckt. Dieser falsche Anlagehorizont scheint meines Erachtens besonders vom Verhalten jener Investoren geprägt, die aktuell und schon länger mit ihren Investsments in die Schieflage gekommen sind und alle anderen Invests durch Kapitalabzug mit herunterziehen.
Meine Meinung - keine Handelsempfehlung - siehe auch mein Kommentar zum Vantage Artikel von Jacob Plieth über Immunocore.
 

24.09.19 16:24

291 Postings, 3142 Tage FtnewsEs fehlen aber

Fortschrittsmeldungen.
Die Pipeline ist praktisch seit 2 Jahren ohne Fortschritt.
TCR in P1 und wir wissen noch nicht einmal ob es da schon Patienten gibt??
Roivant hat eine Firma gegründet . Seit über 6 Monaten sonst kein Fortschritt, man weiß nicht einmal ob dort gearbeitet wird. Ein Mitarbeiter Hr. Xu !!
Das ist zu wenig, auch wenn immer wieder mal eine neue Erkenntnis hochkommt, von der man nicht weiß was sie dem Unternehmen für einen Mehrwert bringt.  

24.09.19 22:20

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinHr.Xu

ist sicherlich nicht der einzige Mitarbeiter, sondern der Präsident. Einzelne Mitarbeiter, Forscher, Entwickler u.s.w. sind auch auf anderen Homepages von Biotechs nicht zu sehen/namentlich genannt.
Da wird es mehr geben.
http://www.cytovant.com/
 

25.09.19 09:04
5

291 Postings, 3142 Tage FtnewsNeues Unternehmensvideo

26.09.19 09:28

117 Postings, 2294 Tage BuchloeOft falscher Investorenansatz

Ich glaube, wer bei medigene AG investiert ist, sollte sich in diesem Fall vom typischen Bewertungsprofil einer Aktie verabschieden. In gewisser Weise spiegelt der Kurs natürlich schon den Fortschritt der Forschung wieder, aber wer kann das schon so genau beurteilen. Letztlich ist das doch auch ein Bauchgefühl. Wer natürlich in Zeiten des Hype eingestiegen ist, der schaut schon ziemlich in die Röhre, aber im Prinzip ist es relativ egal, ob der Kurs hier bei 3 Euro, 6 Euro oder 12 Euro steht. Entscheident ist, ob die Forschung jemals zum Durchbruch kommt. Dann geht es soweit in den Norden, dass man sich das im Moment noch gar nicht vorstellen kann. Genauso gut muss man sich aber auch bewusst sein, dass sich der Wert gegen Null entwickeln kann. Das entscheidende Factum hierbei ist, wie viel kann ich schmerzfrei abschreiben und wie groß sind die Chancen, dass der Durchbruch tatsächlich kommt? Die großen Bioläden sind schon auf der Reise, bei den kleinen - wie hier - tun sich offensichtlich die besten Chancen auf. Dann kann man aber auch die "kleinen" vergleichen. Wie werden Sie beurteilt von der Schutzgemeinschaft der Aktionäre, zum Beispiel. Ein ähnliches Unternehmen in der Nachbarschaft von medigene AG wurde dort erst kürzlich recht abgewatscht, wonach ich da dann komplett raus bin. Aber bei medigene AG war nichts Negatives zu beanstanden, vorallem was die Transparenz und Zusammenarbeit betrifft. Und dann ist da noch ein gewisses Bauchgefühl, dem man nachgehen kann, wenn es sonst keine Fakten gibt. Für mich ist die Storry von Frau Dr. Schendel glaubhaft, die hier ein Lebenswerk vollenenden möchte. Auch Dr. Pinkernell traue ich zu, Nägel mit Köpfen zu machen. Nicht Heute, nicht Morgen, es reicht mir irgendwann. Wenn man aber nur die Ausgaben und Einnahmen oder den Umsatz sieht, dann muss man rausgehen, verpasst aber eventuell eine der größten Chancen des Marktes, da diese Größen in dieser Branche relativ wenig darüber aussagen, wie es unter Umständen schon nach Abschluss der nächsten Studie aussehen kann. Ich würde mir in den Hintern beißen, wenn es nächstes Jahr losgehen würde, und ich hätte heute verkauft, da sie Verlust machen. Wer sich hier über einen Verlust beschwert, der hat meiner Meinung nach das System oder die Spielregeln in diesem Segment noch nicht ganz verstanden. Ich bleibe dabei, der Kurs ist für mich dabei wenig entscheidend. Das ist mein Loseinsatz. Einen schönen Tag allen Investierten und am besten nicht mehr drum kümmern, auch mein Beitrag hier tut nichts zur Sache. Liegenlassen und in ein oder zwei Jahren überraschen lassen, was aus der kleinen Medigene AG geworden ist. (Nur meine Meinung - keine Empfehlung).    

26.09.19 10:08

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlin@buchloe,

alias Grantl.... "auch mein Beitrag hier tut nichts zur Sache".

Genau, der würde besser in den Kursthread passen ->
https://www.ariva.de/forum/...eiler-u-s-w-522032?page=316#jumppos7912

 

26.09.19 10:32

117 Postings, 2294 Tage BuchloeHallo Richy,

das alias Grantl ist zwar nicht falsch, aber war etwas anders. Ich hatte das Passwort für Buchloe vergessen, deshalb neu angemeldet. Jetzt aber auf einem anderen Gerät, wo der Zugang gespeichert  war. War nicht böse oder irreführend gemeint.
PS: Dass es eher zum Kurs passt das stimmt, war nur vorher auf den Beitrag bezogen, dass sich der Erfolg am Kurs messen würde, was meiner Meinung nach bei dieser Aktie nicht relevant ist. Deshalb hier die Antwort oben.  

29.09.19 14:48
1

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinVeregen

Wer Lust hat, kann B-Shares von Aresus erwerben.. Wirklich clever gemacht. Ein nicht mehr zum Kerngeschäft zählendes Medikament incl. Warenbestand mit Hilfe von Crowdfunding erwerben (Companisto), ein wenig nachhelfen ("Durch bereits vereinbarte Rahmenverträge mit neuen Lizenzpartnern in Mexiko, China und im arabischen Raum wird das bereits zugelassene Medikament zu einem Absatzwachstum geführt"), Kaufpreis bis zum Erbrechen strecken ("Medigene wird von Aresus ca. 7,75 Mio. EUR für die verbleibenden Veregen®-Rechte und den vorhandenen API-Vorrat erhalten. Davon erhält Medigene 300.000 EUR sofort und den Restbetrag des Kaufpreises innerhalb der nächsten zehn Jahre als jährliche Umsatzbeteiligung beginnend ab 2021..") und nun noch B-Shares des vorher eigens gegründeten Unternehmens (Aresus) unters Volk bringen.

https://www.bondguide.de/topnews/...ofort-b-shares-von-aresus-pharma/

https://www.aresus.de/

https://www.medigene.de/investoren-medien/...regen-an-aresus-pharma-1

https://www.companisto.com/de/investments
Das hätten wir (Forum) doch auch noch selber geschafft... Ariva-Pharma GmbH... ;)
 
Angehängte Grafik:
aresus_companisto.png
aresus_companisto.png

02.10.19 12:07
2

7561 Postings, 4241 Tage RichyBerlinMDG1011 / Jetzt 9 Zentren

Mit Frankfurt und Mainz sind jetzt alle Zentren aktiv.
Und zusätzlich auch noch Leipzig.
Also jetzt 9 Zentren/Unis !
https://blutkrebs-studie.de/
 
Angehängte Grafik:
mdg1011_02.png (verkleinert auf 90%) vergrößern
mdg1011_02.png

Seite: 1 | ... | 739 | 740 | 741 |
| 743  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
AramcoARCO11
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
TeslaA1CX3T
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
Allianz840400