finanzen.net

Wie lebt man von der Börse

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 16.11.10 16:41
eröffnet am: 12.02.10 16:13 von: jorgeLaGome. Anzahl Beiträge: 242
neuester Beitrag: 16.11.10 16:41 von: acker Leser gesamt: 42428
davon Heute: 5
bewertet mit 8 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10   

12.02.10 16:13
8

24 Postings, 3588 Tage jorgeLaGomeraWie lebt man von der Börse

Ich möchte mich an die wenden die es jetzt  schon schaffen von der Börse zu leben!!!!!!!!!
Ich selbst habe dieses Jahr 4500 Euro nach Steuern an der Börse erwirtschaft!!!
Gibt es hier User und Trader die es schon länger schaffen an der Börse ihr Leben zu finanzieren!!!
Ich habe es mir für dieses Jahr vorgenommen, arbeite aber auch noch nebenbei!!!

Wer ist hier Vieltrader und schafft es von der Börse zu leben??

Erfahrungen und um Antworten wird gebeten

Saludos y besos Jorge  

12.02.10 16:21
2

2419 Postings, 4542 Tage the beginnergarnich

Es sei den du bist händler,brocker, Verkäufer rund um die börse-alle Produkte halt, sonst wirst du in aller regel ausgenommen wie nee Weihnachtsgans, man sagt nur 5% schaffen es Geld zu verdienen & das auch noch mit 50% glück

 

Also viel spassss & noch mehr glück

 

12.02.10 16:26
3

24 Postings, 3588 Tage jorgeLaGomeraThe Beginner ich glaube Glück hat nichts mit der

Börse zu tun. Ich befinde mich ja nicht am RouletteTisch  
Wenn du diese Einstellung hast dürftest du ja gar keine Aktien kaufen und alles Geld was du hast unter dem Kopfkissen legen
Eine fabelhafte Einstellung

Ich hoffe es gibt hier ein paar Leute die es schaffen  

12.02.10 16:32

24 Postings, 3588 Tage jorgeLaGomeraRene Dugal witzig sollte das eigentlich nicht sein

Ich möchte ja hier einen Erfahrungsaustausch von Leuten die es schaffen von der Börse zu leben,
.
Bisher hat sich noch niemand gemeldet.

Bin mal gespannt ob es hier jemanden gibt

Me despido de ti con una sonrisa Jorge  

12.02.10 16:46
3

2419 Postings, 4542 Tage the beginnernee

Glaub mir ich habe sehr viel an der börse verdient aber fast genauso viel auch wieder verloren, und das obwohl ich bestimmt über20 bücher rein die börse & alles was damit zusammen hängt habe war auch messen, bei profi-tradern(z.b.B.Schäfermeier) auf charttreffen reinetechnik fragen halt, doch das hat auch nichts genutzt wenn du nicht die richtigen infos hast, ganz kleines beispiel, nur 15.000€ in einen dax-wert also kein penny-zocker-wert doch was nütz all die richtige(theoretische) anwendung wenn wie gesagt die richtigen infos fehlen.HRX ist die sicherlich ein begriff 2wochen vor dem über 50% absturz bei eröffnung gekauft , glaub bei 12€ in dem dreh, da nützt dir ein 10% spoploss kurs nicht, und das wie gesagt bei einem dax –wert

 

Ich wünscht dir aber trotzdem viel spass & glück

 

12.02.10 16:55
4

15437 Postings, 5699 Tage cumanaKann beginner nur Recht geben in der Theorie

alles Klasse,Bücher gewälzt,Bollinger-B. studiert.Tageslinien analisiert,
und zum Schluss steckt dir die Börse den Finger in den Hintern!
Natürlich ist jeder hier um Geld zuverdienen,aber das Schmerzensgeld
kann Dir auch das Genick brechen.Soviele Faktoren Gier,Geiz,Überheblichkeit,
sind schädlich um die Nummer Emotionslos durchzuziehen.
Cumana  

12.02.10 17:01
1

25951 Postings, 6735 Tage PichelLink

http://www.gostx.de/?sid=gostx  
-----------
"Kurzfristig helfen Schulden. Langfristig gehen wir alle tot"
John Maynard Keynes (Brit. Wirtschaftswissenschaftler, 1883-1946)

12.02.10 17:05

15437 Postings, 5699 Tage cumanaSo So Dubai ist ja gleich um die Ecke!

Irgendetwas sagt mir NO.Nur so ein Bauchgefühl!!  

12.02.10 17:11
5

836 Postings, 4383 Tage IQ_MasterAn der Börse erfolgreich sein

ist möglich, wenn:

Du auf das Geld nicht angewiesen bist !
Dadurch keine überschnellen / unüberlegten Entscheidungen triffst und dein Kapital auch mal 2 Monate liegen lassen kannst.


Da Du hier aber schon über Summen von 4.500 ? genau berichtest, hast du es nötig und wirst Schiffbruch erleiden.

iq  

12.02.10 17:21

24 Postings, 3588 Tage jorgeLaGomeraiq danke für den Schiffbruch

Dass ich Hier Geld erwähnt habe, hat nur einen Grund !!

Ich wollte damit zeigen dass 2000 Euro monatlich netto drin sein muss . D.h aber nicht jeden Monat sondern es kann ja auch mal sein dass man im Mai 6000 Euro erwirtschaft und dafür 2 Monate nichts.

Mein Gewinnertrag sollte Jahr für Jahr prozentual sich steigern und sollte mindestens 25000 Euro am Ende eines Jahres sein.
Wieviel Euro glaubt ihr braucht man um dieses Ziel zuerwirtschaften

Geld und Emotionen sind mir nicht wichtig. Nur der Ertrag Gewinn ist wichtig!!!

Me despido de ti con una sonrisa Jorge  

12.02.10 17:23
3

10635 Postings, 7121 Tage Ramses IIich sage dazu nur

trabajo mucho pero gano poco.
-----------
Uli Hoeness for president.

12.02.10 17:26
1

24 Postings, 3588 Tage jorgeLaGomeraviel arbeiten wenig verdienen

wie meinst du das Ramses

Mit Arbeit kann man sein Lebensunterhalt regeln , aber man kann man nicht reich werden!!

me saludos de ti con una sonrisa Jorge  

12.02.10 17:32
1

24 Postings, 3588 Tage jorgeLaGomerasehr negativ sind die Leute hier eingestellt

Eigenartig das Negative scheint hier bei den Leuten im Trebd zu sein!!
Liegt es daran dass die Börse fällt oder zu viele schlechte Erfahrungen gemacht???????  

12.02.10 17:35
4

2419 Postings, 4542 Tage the beginnerjorgeLaGomera

Und  noch eins zum Abschluss zu bringen: Börse ist eine Industrie ? sprich man verdient sein Geld mit dehnen die glauben an der Börse Geld verdienen zu können, und ich habe es wirklich nur ein einziges mal erlebt das ein brockermitarbeiter (cfd) die Wahrheit gesagt hat auf einem Seminar: und zwar das vom den ihr anwesenden mehr als 50% ihr Geld komplett oder zumteil verlieren werden, viele haben damals gelacht, das war in 2007-08. viele haben sich untereinander Adressen ausgetauscht, war schon Komik das nur 1jahr später viele pleite oder ihr Spielgeld verzock hatten, den wenn es so einfach wer müssten alle die von der Börsen Industrie leben ja auch Millionäre sein, also jeder brockerangestellte, wenn du mal soweit bist das du ein sehr gutes vertrautes Verhältnis zu deinem Betreuer hast und er dir am Rande einer Veranstaltung die Augen öffnet über das was hinter der netten Fassade steckt wirst du 100% anders reden. Kleine beispiele

- wetten wie lange Kunden überleben ? sprich pleite sind

- Kunden Produkte verkaufen die sie gar nicht verstehen

- wenn Probleme beim handeln auftreten muß der Fehler 100% bei ihnen liegen(Kunden) obwohl man weis das es nicht so ist, und es wird auch nur mit ja beantwortet wenn der Kunde die richtigen fragen stellt, sonst wird fast immer versucht Fehler zulassen des Kunden abzuwälzen,

ich konnte manche Angelegenheit nur richtig stellen da ich meine trads gefilmt habe, und mit Anwalt das auch vor Gericht beweisen konnte. Den es wird an der Börse beschießen auf Teufel komm raus & das auch bei kleinen summen

 

wen du selber mal so weit kommen solltest lass es uns wissen ob du super reich oder pleite gegangen bist

 

wie gesagt immer noch viel spaß & noch viel mehr glück

 

12.02.10 17:35
4

10635 Postings, 7121 Tage Ramses IIwas meinst du wieviel leute hier in den letzten

10 jahren so wie du hier angetreten sind?

ich glaube keine drei können von der börse mit reinem trading leben. wenn überhaupt.
-----------
Uli Hoeness for president.

12.02.10 17:36
2

4249 Postings, 4307 Tage pat24jorgeLaGomera

also auch ich habe viel geld gemacht und es dann wieder verloren!

nachdem machte ich eine pause von der börse und stellte mir ein paar regeln auf!

wenn man die einhält hast du die chance geld zu verdienen!

du darfst nur übriges geld anlegen an der börse-niemals welches von der bank!

stopp loss setzen -verluste begrenzen

sich auch mit kleinen gewinnen zufrieden geben!

am besten erreichst du dein ziel mit hebelprodukten!-du must dir eine strategie ausdenken und diese durchführen!

 

schau in dem trate vorbei----- Quo Vadis Dax 2010 - Das Or

dort sind viele die ne ahnung haben!

anfangskapital:je mehr du hast umso leichter!-20tausend so als anhalspunk!

davon 10000 in aktien und den rest in hebelprodukte max.3000euro in ein wert inves.--mehr nicht!

 

 

12.02.10 18:16
6

2419 Postings, 4542 Tage the beginnerpat24

Es gibt eine Studie aus dem Jahr 2008 (wenn man googlet kommt man bestimmt drauf)die von einem Unabhängigen Institut in Auftrag gegeben wurde wo man cfd – Kunden also Hebelprodukte zwischen1-6monate bekleidet hat, mit dem Ergebnis das 80% der Kunden nach max. 6mon. Pleite waren die Kontogrößen lagen zwischen 5.000€ bis 15.000€

 

Ich selbst kann nur sagen dass ich bei einem Brocker ein festes Konto habe, und ab und zu wenn mal Werbung bei anderen ist/war mir dann für 3monate (in der Regel)ein kostenloses stellen lasse hatte, ich hatte auch schon mal zwei kostenlose & das Ergebnis war immer gleich obwohl ich ein und dieselbe Aktie und das alles über xetra gehandelt habe, hatte ich bis zu drei unterschiedliche orderbücher mit zeitlicher Versetzung – zeit unterschiede bis 5min. kamen schon mal vor , obwohl alles angeblich  realtime war, hätte ich das wie gesagt nicht gefilmt hätte es vor Gericht geheißen es muß irgend wo bei ihnen das Problem liegen

Und ihr könnt ja mal googlel was es für tolle filme von profi-tradern im netz gibt zu noch anderen  Kuriositäten auf die man nicht kommt weil man es sicht nicht vorstellen kann, aber jeder muß halt selbst seine Erwahrung machen

 

12.02.10 18:27
3

33746 Postings, 3977 Tage Harald9wenn du reichlich Kapital zur Verfügung hast,

kannst du es trotzdem relativ sicher vermehren; aber Vorsicht.

Anleihen kaufen, die gute Zinsen abwerfen und jetzt evtl. Aktien der Telekom kaufen, und im Mai ca. 8% Div. aufs Konto bekommen.










..................
Tief Queen  

12.02.10 18:35
2

17202 Postings, 4716 Tage Minespecrichtig Ramses...macht nur die Banken reich

ausser man erkennt langfristige Trends und reitet diese.  

12.02.10 18:52
1

2419 Postings, 4542 Tage the beginnerHarald9

das Wort sicher gibt es an der Börse nicht , egal ob du viel oder nur wenig kapital zur Verfügung hast, es gibt auch ein paar beweise meiner so Komik anmutenden Aufzählungen , vor Jahren schon im forex handel falsche Orderbücher , auch nachzulesen das es viele Brokerhäuser auch auf xetra einen Skontoführer haben obwohl ja alles angeblich rein elektronisch ist , wie sagte mir mal ein Profi du darfst dich nicht zeigen - sprich rein stellen   

12.02.10 19:13
4

7114 Postings, 6698 Tage KritikerDer jorgel meldet sich

am 9.2.2010  bei ariva an - und schon nach 2 Tagen, will er von den Erkenntnissen hier wissen, wie ER reich wird.

Aber - Halloh! - willkommen im Club!

Wenn "Man" diesen betritt, sagt "man" erstmal : Guten Tag!

Trotzdem gebe ich Dir eine ehrliche Rechnung:
Du suchst einen Dummen, der Dir eine Aktie billig verkauft; - wenn diese gestiegen ist - suchst Du wieder einen Dummen, der Dir diese Aktie überteuert abkauft.
Klar? - Du brauchst jedesmal 2 Dumme!
Also liegt Deine Chance bei 1:2 = 33% !

Und jetzt eine ehrliche Frage zu Dir: "Suchst Du hier bei ariva die 2 Dummen?"  

12.02.10 19:24
1

2233 Postings, 6097 Tage MeckiSpielgeld wird zu verlorenem Geld

Ich glaube, dass nur die, die das Geld wirklich nötig haben, mit dem sie an der Börse investieren, erfolgreich sein können. Meine Gedanken könnt ihr in meinem unten eingelinkten Posting lesen. - Ob ich damit auch tatsächlich recht habe, weiss ich natürlich nicht, weil es keine statisitische Untersuchung dazu gibt (kenne ich zumindest nicht).

http://www.ariva.de/...ch=n%F6tig%20Mecki&pnr=7112571#jump7112571



-----------
Wer auf einen fahrenden Zug springt, ist im wirklichen Leben wagemutig, an der Börse risikoscheu.

12.02.10 19:31
8

22764 Postings, 4296 Tage Maxgreeenich lebe mit der Börse

-----------
Dieses Posting wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.
Bei berechtigten Einwänden email an be@schwer.de

12.02.10 19:35

17202 Postings, 4716 Tage Minespecwer kein Geld hat muss spekulieren

wer sagte das ?  

12.02.10 19:50
1

156 Postings, 3604 Tage OldGamer...und wer viel geld hat kann spekulieren

sollte aber der gute jorge derjenige dazwischen sein, dann....


Klar kann man von der Börse leben, nur wer langfristig +15% auf sein depot per anno macht - hut ab

die besagten 50% oder mehr der anleger die verluste bis zum totalverlust einfahren, waren sicher jene die, seit 1980 short sind ;-)

spass beiseite...  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750