finanzen.net

Ich brauche mal eure ernsthafte Hilfe!

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 21.07.16 22:10
eröffnet am: 07.09.09 11:55 von: BigSpender Anzahl Beiträge: 59
neuester Beitrag: 21.07.16 22:10 von: BigSpender Leser gesamt: 9135
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

07.09.09 11:55
10

54585 Postings, 4206 Tage BigSpenderIch brauche mal eure ernsthafte Hilfe!

Ich bitte euch mal ernsthaft um eure Meinungen bzw. Erfahrungen zu folgendem Fall:

Meine Freundin hatte vor Monaten mal an einem Backenzahn eine Wurzelresektion machen lassen, weil der Zahn ihr Probleme bereitete. An einer Wurzel kam der Chriurg allerdings nicht heran. Danach hatte sie wochenlang immer ein Ziehen gesürt, mal wurde es besser mal wieder schlimmer. Eine Untersuchung beim Zahnarzt ergab, daß sich gerade die eine Wurzel, die nicht behandelt werden konnte, sich entzündet hat und voller Eiter war. Der Zahn ist vor zwei Wochen gezogen worden. Trotzdem hatte sie immer noch Schmerzen. Dazu kommt, daß sie eine Art Lappen an der Innenseite der Backe hat, de rirgendwie nicht verheilt. Eine weitere Untersuchung beim HNO hat jetzt ergeben, daß die gesamten Nebenhöhlen entzündet und wahrscheinlich vereitert sind. Antibiotika haben nicht angeschlagen, jetzt nimmt sie nur noch normale Schmerztabletten, lutscht Bonbons um den Speichelhaushalt aufrecht zu erhalten und Inhalt heiße Salzwasser. Bisher tut sich nicht viel. Der Arzt meinte, wenn es nicht weg geht müsse man das operativ machen.

Das Problem: Bei der OP bestehe die Möglichkeit, daß man den Nerv, der für die Gesichtsmimik zuständig ist erwischt, dann wäre ihre linke Gesichtshälfte gelähmt und das würde auch so bleiben. Da hat sie natürlich Angst vor.

Habt ihr irgendwelche Erfahrungen damit und könnt Ratschläge geben, was man noch machen könnte?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten, das ist KEIN Witz von mir! Danke!
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!
Seite: 1 | 2 | 3  
33 Postings ausgeblendet.

09.09.09 18:31
3

10153 Postings, 4331 Tage musicus1spender, deine angaben sind einfach

nicht aussagekräftig........ grundsätzlich ist eine wspres bei einem backenzahn, wenn die wurzelbildung  verzweigt ist, schwierig.... und mit ? was das resultat angeht .....da der zahn ja wohl zwischenzeitlich gezogen worden ist, ist es richtig was sconti, dir  gesagt hat...... jedoch  muss deine freundin sich in fachärztliche behandlung begeben, HNO...... hier im board ferndiagnostik zu betreiben, ist scharlatanerie, zumal bei deinen sehr  vagen schilderungen.....  

09.09.09 18:34
5

54585 Postings, 4206 Tage BigSpendernun ja, bin ja nun auch kein Fachmann

aber ich denke ich habe alles so geschildert, wie es in letzter Zeit passiert ist und Fachkauderwelsch würde hier doch eh keiner verstehen, oder??
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

09.09.09 18:36
4

54585 Postings, 4206 Tage BigSpenderaußerdem verschreiben die Ärzte hier

alle nur Antibiotika, können die nix anderes?? Die Bakterien sind schon völlig resistent gegen das Zeug und außerdem macht es dich kaputt auf Dauer.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

09.09.09 18:42
1

10153 Postings, 4331 Tage musicus1spender , das ist einfach quatsch, wen

interessiert das hier, bei notlage ist jeder gern bereit zu helfen,das board aber herzunehmen, mit deinem kauderwelsch voll zu sülzen,  ist schlichtweg der falsche platz....ende.....  

09.09.09 19:54
4

54585 Postings, 4206 Tage BigSpenderdann halt dich doch einfach

aus dem Thread aus. Danke und Tschüß!
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

09.09.09 20:04
5

33545 Postings, 7255 Tage DarkKnightBigSpender: ich hab nicht den ganzen Thread

gelesen, aber lass Dir gesagt sein von einem, der davon betroffen war: die Entzündung muss weg. Notfalls operativ. Ansonsten riskiert sie ne Blutvergiftung oder innere Blutungen in der Folge.

Das wars dann in der Regel.
-----------
DARKKNIGHT - - - The Art of Harassing

09.09.09 20:13

143 Postings, 3976 Tage Phoebusverstehe die hektik nicht...

geht dochmal zu einem anderen kieferchirurg
und holt euch eine meinung ein..

notfalls wird der zahn eben gezogen und
danach zahntechnisch versorgt!?  

09.09.09 20:25
4

54585 Postings, 4206 Tage BigSpender@Phoebus

der Zahn ist bereits gezogen. Und ne Blutvergiftung bei einer Nebenhöhlenvereiterung? Ist das nicht zu weit hergeholt?
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

09.09.09 20:35

5917 Postings, 4489 Tage Der DonaldistDu machst mir Angst, Darki!

09.09.09 20:38
1

143 Postings, 3976 Tage Phoebuslebt der patient noch?

hehe,
nein wie gesagt das sollte operiert werden, die gefahr
das dabei die motorik der ganzen linken gesichtshälfte
nach der op zum erliegen kommt ist eher gering einzuschätzen
würde ich mal sagen.  

09.09.09 20:42
1

6257 Postings, 5520 Tage mecanodasss da gar keine antibiotika helfen sollen??

hab sowas ähnliches mal gehabt, war das gleiche solange die entzündung da ist, kann der chirurg nichts machen

aber nach 10 tagen antibiotika müsste die entzündung weg sein

sonst hilft nur Vollnarkose -  hatt ein bekannter von mir -  musste aber dazu in die uniklinik

und gurgeln mit meridol hilft auch nicht ??
-----------
we h rt sich jemand ?

09.09.09 20:42
4

54585 Postings, 4206 Tage BigSpendergerade dazu gibt es

unterschiedliche Meinungen. Ihr Zahnarzt, der auch Chirurg ist, rät ihr dringend davon ab. Er hat drei OP´s beigewohnt, wo der nervus trigeminus verletzt wurde und die Patienten eine gelähmte Gesichtshälfte hatten...
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

09.09.09 20:45
2

6257 Postings, 5520 Tage mecanoja das stimmt bei Gesichtsnerven muss man

höllisch aufpassen weil das da so eng ist und es soviele davon gibt

und wenn man von aussen ran geht, bleibt ne hässliche Narbe

die entzündung muss weg  -  das ist die hauptsache
-----------
we h rt sich jemand ?

28.01.10 16:36
2

4 Postings, 3878 Tage Arnold75Gelomyrtol

Also hatte auch mal für 2 Wochen eine Nebenhöhlenentzündung, also lange nicht so Akut wie in deinem Fall, aber auch nicht ohne. Habe es damals mit Gelomyrtol weg bekommen. Keine ahnung ob es bei solchen akuten Fällen auch hilft, und falls ja sollte es dir dein Arzt schon vorgeschlagen haben, aber man weiß ja nie. Falls das nicht der Fall ist solltest du es einmal versuchen. Hier findest du eine Beschreibung dazu: www.apomio.de/suche/GELOMYRTOL.html

 

28.01.10 16:39

9095 Postings, 7125 Tage BoersiatorWie ist der Stand der Dinge heute?

Hoffe, alles ist gut ausgegangen!
-----------
9 Jahre ARIVA (08.01.2001 - 08.01.2010) Unglaublich, aber wahr!

28.01.10 16:41
1

2876 Postings, 4163 Tage money crashDu findest schneller eine neue Freundin in

der Zahnarztpraxis als kieferorthopädischen Rat im Börsenforum.

mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

28.01.10 17:28

54585 Postings, 4206 Tage BigSpenderalles OK heute..:-)

-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

28.01.10 18:18
1

19607 Postings, 5055 Tage etküttwieetküttwie isses denn ausgegangen, BigS?

28.01.10 18:23
1

54585 Postings, 4206 Tage BigSpenderes ging mit der Zeit

von alleine weg. Was nun geholfen hat, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen...
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

28.01.10 20:05

294 Postings, 3826 Tage Dr. Xaver Brennerwelches homöopathisches mittel

hat denn angeschlagen?  

28.01.10 20:14
1

54585 Postings, 4206 Tage BigSpendersteht doch #53

ich weiß es net...
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

28.01.10 20:18

294 Postings, 3826 Tage Dr. Xaver Brennerdas war auf #34 bezogen

21.07.16 22:07

4042 Postings, 1976 Tage vinternet#1

Problem gelöst ?  

21.07.16 22:10
3

54585 Postings, 4206 Tage BigSpenderja längst

hat jetzt ne Brücke drin und alles paletti
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, Laufpass.com, Terrorschwein, WahnSee

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
Infineon AG623100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100