finanzen.net

WKN 524960 - flatex geht an die Börse

Seite 44 von 46
neuester Beitrag: 14.10.19 09:55
eröffnet am: 16.06.09 18:36 von: Limitless Anzahl Beiträge: 1147
neuester Beitrag: 14.10.19 09:55 von: Robin Leser gesamt: 298908
davon Heute: 150
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 40 | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46  

18.06.19 12:32

321 Postings, 1721 Tage Invest123@Scansoft

Schreib dem CFO doch einfach deine Argumente für ein ARP bzw. andere Punkte, er antwortet sehr schnell und ausführlich. Seine Mail Adresse befindet sich ja am Ende der Pressemitteilungen. Ist ja quasi auch IR Verantwortlicher. Habe z.B. auch zum Uplisting in den Prime Standard gefragt. Hier scheint es allerdings schleppender voranzugehen.    

18.06.19 13:20
1

42 Postings, 656 Tage sekundärsilverBörsenwert, Übernahme wäre für jedem Investor zu

einem Kurs von 16,5 ? ein Traum,

ohne mir jetzt die Bilanz genau anzuschauen.... schätze das sich eine Übernahme (Börsenwert 350 Mill.  abzüglich Cash 50 Mill.) alleine durch den operativen Gewinn mit einer Amortisationszeit deutlich < 10 Jahre reallisieren lässt.....

Artikel vom 12/2018 gut zusammengefasst:
https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/...sreichste-Fintech-Aktie.html

VG  

18.06.19 13:25

42 Postings, 656 Tage sekundärsilverKorrektur -Artikel vom 12/2018 gut zusammengefasst

18.06.19 14:19

880 Postings, 2146 Tage Heisenberg2000Flatex

Ein ARP wäre wirklich langsam mal fällig, da man seit Jahren das Cash hält. Das kann man gleich bei den TOPs der Hauptversammlung reinpacken, oder liegt bereits ein unbefristeter Beschluss vor?

 

04.07.19 17:28

13 Postings, 622 Tage pvujoviEndlich...

gehts ihr mal voran, hoffentlich bleibt die Richtung nach oben!!  

04.07.19 17:49

2733 Postings, 4793 Tage allavistaPrüfung Strategischer Optionen...daher der Kursspr

Der Vorstand der FinTech Group AG hat heute beschlossen, gemeinsam mit Lazard strategische Optionen bezüglich der zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens zu prüfen, um die erheblichen Wachstumschancen optimal nutzen zu können. Diese Prüfung wird mögliche strategische Partnerschaften, einen möglichen (Teil-)Verkauf der Gesellschaft und die Gewinnung etwaiger neuer Investoren umfassen. Zu diesem Zweck wird die Gesellschaft Gespräche mit verschiedenen potentiellen Partnern und Interessenten aufnehmen.

Möglicher Teilverkauf, was könnte das sein?

Dürte auf jeden Fall wieder Phantasie reinbringen. Mal schaun obs dem Kurs hilft..
FinTech Group prüft strategische Optionen - dgap.de
04.07.2019 FinTech Group prüft strategische Optionen | FinTech Group AG | News | Nachricht | Mitteilung
 

04.07.19 18:03

13 Postings, 622 Tage pvujoviSuper...

dem Kurs scheint die Meldung gut zutun, soll nur so weiter gehen!  

04.07.19 20:39
1

1347 Postings, 668 Tage Claudimalda geht wohl morgen was.

Laut Bloomberg / vertraute Kreise strebt Fintech bei einer Transaktion einer Bewertung von über 30?/Aktie an  

04.07.19 21:37

2733 Postings, 4793 Tage allavistaAlso die 30 würd ich schon auch mal wieder gerne

sehen. Vermiss ich schon sehr...

Mal schaun wie lange sich das ganze hin zieht. 12.8 ist die HV , da könnt man auch das ein oder andere beschließen. Termin wär aber schon recht knapp. Vlt schiebt man sie ja auch.  

04.07.19 21:51

5673 Postings, 5093 Tage FredoTorpedoVielleicht streben die

ja auch einen höheren Kurs füreinander Kapitalerhöhung an. Dann wird vorher sicher noch die eine oder andere positive Meldung folgen.  

04.07.19 22:11

2733 Postings, 4793 Tage allavista@Fredo, was wollen die denn mit dem ganzen Geld?

24.07.19 09:29
5

2733 Postings, 4793 Tage allavistaSchöne Meldung heute, besonders deutlich

sieht man, mit wie wenig Aufwand, man in Europa neue Märkte erschließen kann. Im Anschluss daran, wird man ebenso sehen, wie darauf folgende Umsätze, entsprechend im Ertrag landen.

Die 31% EBITDA Marge hat man ja fast schon im 1 HJ gezeigt, bei moderatem Wachstum. Hier ist man ganz ordentlich unterwegs.

Mit dem geplanten Markteintritt in Spanien in Q4, zeigt man ebenfalls, daß man das Tempo hoch hält.

Jetzt mal noch schaun, was beim Screening nach mögl. Partnern etc. rauskommt..

Die 27,50, sollten erstmal das nächste Ziel sein
Nachricht: FinTech Group: Rekord-Halbjahr, erfolgreicher Holland-Start, Vorbereitungen für Spanien-Markteintritt und Guidanceanhebung (7723172) - 24.07.19 - News
 

29.07.19 20:00
1

26 Postings, 225 Tage Lord LuxKostenfreies Handeln

ist nicht allein ausschlaggebend. Allerdings kann flatex wohl jederzeit auf die neuen kostenfreien Tradinganbieter reagieren, wenn es denn sein muss. Siehe auch Modell Niederlande.
Interview mit Frank Niehage und Benon Janos über die aktuellen Aktivitäten und zukünftige Strategie von flatex und provisionsfreien Wertpapierhandel.
 

08.08.19 08:50

2733 Postings, 4793 Tage allavistaNiederlande es läuft...

Meldung von heute knapp 10.000 Kunden in Holland, die ersten beiden Moante gewonnen.

Im ersten Monat waren es ca. 2.500, somit haben sich die Neukundenzahlen in Holland verdreifacht im letzten Monat. So kanns weitergehen..

Mal schaun was man noch so auf der HV erzählt, nächste Woche.

Wär schön wenn von dem Hype in manchen Fintechs, ein wenig zu uns rüber schwappen würde..

Mal schaun obs dem Kurs hilft.
Nachricht: FinTech Group AG: 10.000 Neukunden entscheiden sich in den ersten 8 Wochen für kostenloses flatex Tradingangebot in Holland (7757426) - 08.08.19 - News
 

09.08.19 13:21
3

42 Postings, 656 Tage sekundärsilverInterview mit Muhamad Said Chahrour, CFO, 09.08.19

Wir sprachen mit FinTech-Group-CFO Muhamad Chahrour u.a. über die Zukunft der Bankenbranche, den digitalen Wandel und wie es mit der FinTech Group künftig weiter gehen soll.
 

11.08.19 17:01
1

2733 Postings, 4793 Tage allavistaBörse online

Spekulation, Förtsch sei bei 30 Euro Abgabebereit. Ein Verkauf durchaus wahrscheinlich...
Stille Wasser sind tief", heißt es im Volksmund. Vielleicht ein Grund dafür, warum die Fintech Group ihre Zentrale in Frankfurt direkt am Ufer des Mains hat...
 

12.08.19 18:21
4

2733 Postings, 4793 Tage allavistaHV kl Bericht, Flatex AG zu 99,9% beschlossen

Prozess mit Lazard läuft ausgesprochen gut und positiv, Niehage hofft das wir als Aktionäre noch dieses Jahr mit sehr guten Ergebnissen rechnen dürfen.
Prognosen wie immer, under promise over deliver
im Vallbanc Projekt ist man wohl demnächst in der Probephase, das läuft nach Plan
BtoB läuft weiter gut, Warteliste an weiteren Projekten wächst, so daß nach Abschluss des Vallbanc Projekts, mit weiteren Projekten gerechnet werden kann. Weitere große Projekte sind in der Pipeline. Meldung wenn spruchreif.

Die letzten 5 Jahre wurden die Trades mehr als verdoppelt, ebenso die Kundenzahl. Dies will man auch die nächsten 5 Jahre wieder erreichen.
14 Mio. Gesamttransaktionen für 2019 erwartet, mit stärkerem 2. HJ.

Segmentwechsel wohl erst dann angestrebt, wenn man gleichzeitig den Sprung inen SDAX o. TecDAX schafft.

Entwicklungskosten will man grundsätzlich zw. 6-8 % v. Umsatz steuern

Nettoergebnis 2019 höher erwartet als 2018

Kreditbuch aktuell ca. 250 Mio., mittelfristig 400 Mio. angestrebt, dieses Jahr 300 Mio. angestrebt

Expansion, Q4 noch Spanien, dann wohl Frankreich, Italien, Nordics gefallen auch gut vor allem Schweden..ohne Tochtergesellschaften, sondern mit deutscher Plattform. Daher ist das hohe Tempo möglich. Mit entsprechend hoher Skalierung

Punkt 5 genehmigtes Kapital wurde nicht verabschiedet, da die 75% nicht erreicht wurden, meine 64% waren es. Postbankanteile meine ich nicht gesehen zu haben in der Präsenzliste







 

12.08.19 19:20

8 Postings, 147 Tage BrazzoBDanke @ Allavista

Da ich es leider nicht zur Hauptversammlung geschafft habe, bin ich sehr dankbar für diese kurze Zusammenfassung.

Ich finde: das klingt alles in allem sehr gut. Warst du zu Punkt fünf ( die defacto Verwässerung unserer Anteile durch Ausgabe von weiteren Aktien ohne  Bezugsrecht für alte Aktionäre) geschrieben hast gefällt mir sogar recht gut. Ich habe ohnehin nicht verstanden, wozu sie das ganze Geld brauchen, wo das Geschäftsmodell doch so wenig Kapital verschlingt ?

Wurde der von Frank nie Haage angesprochene Vorgang mit Lazard  weiter detailliert?
War Bernd Förtsch dort und ist irgendwie im Erscheinung getreten ?

Danke nochmals und beste Grüsse.

BB





 

12.08.19 20:35
4

2733 Postings, 4793 Tage allavistaHV Bericht Teil 2

Abschreibungen akt. ca. 10 Mio., dies erwartet man auch die nächsten Jahre in ähnlicher Höhe

Lazard, offener Prozess, Teilverkauf eher unwahrscheinlich. Übernahme eher denkbar, vlt. mit einem Markt üblichen Aufschlag von 40% zum aktuellen Kurs. Reine Hypothese. Kann auch passieren..

Factoring plus GmbH, hat viele Jahre Fintech, Factoring Forderugen erfolgreich angedient und für die Forderungen garantiert, bzw. zugesichert dieses Risiko selbst zu tragen. Für die zweifelhafte Forderung in Höhe von ca. 6 Mio, wurde eine Einzelwertberechtigung vorgenommen. Da Factoring plus Fintech nicht schadlos halten konnte, hat Fintech Group die Factoring plus für 100 Euro, Ende letzten Jahres übernommen. Lt. einem Gutachten ist das Unternehmen mehr wert, als die Einzelwertberichtigung. Die Fa. wurde mittlerweile ins eigene Geschäft integriert.

Für XTraded Funds verdient man über kickbacks der Partner zw. 6-10 E pro Trade in den Niederlanden.

Postanteil unter 28,50 E zu veräußern, wird von der Post nicht angestrebt. Bei Kursen darüber, ist wohl ein Paketverkauf denkbar.

Neue BtoB Projekte voraussichtlich eher Frühjahr nächsten Jahres, nach Abschlus Vallbanc und Spanien rollout
Vallbanc Projekt bereits im neutralen Ertragsbereich, künftig wohl etwas oberhalb der üblichen BtoB Marge,mit künftigen jährl. Umsätzen v. 2,5-3 Mio.

Marketing, Markenbekannheitskosten in Niederlande ca. 2 Mio. E in 2019

Nettocashflow des eigentlichen Geschäfts mind. 20 Mio E erwartet

Alle Ausführungen nach bestem Wissen, keine Haftung für irrtümliche Aussagen etc..  

12.08.19 21:13

2733 Postings, 4793 Tage allavista@BrazzoB, Förtsch habe ich nicht gesehen

wenn ichs mal richtig gelesen habe, war das sonst auch nicht der Fall

Schade, daß Du nicht da warst, da hast Du doch glatt die Frankfurter Würstchen verpasst...dafür sehr schickes Ambiente.

Wenn ich den heutigen Bericht "Börsengeflüster" lese, scheint mit die Option Übernahme nicht ganz unrealistisch.

Dank der Kurskapriolen des letzten Jahres und Kursschwäche Anfang des Jahres, möchte ichs ja fast nicht sagen, daß wir nach unten gut abgesichert sind, aber denke schon, dass wir hier aktuell ein sehr gutes Chance/Risikoverhältnis haben, mit einem Geschäftsmodell das von Börsenturbulenzen sogar profitiert. Wenn auch der Kurs dies in so einer Zeit vlt. nicht anzeigt..

Time will tell..  

Seite: 1 | ... | 40 | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
NEL ASAA0B733
SAP SE716460
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Infineon AG623100