finanzen.net

Chartimpressionen DAX-Werte II

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.01.09 23:58
eröffnet am: 08.01.09 23:27 von: oldboy59 Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 18.01.09 23:58 von: oldboy59 Leser gesamt: 1339
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

08.01.09 23:27
1

809 Postings, 4108 Tage oldboy59Chartimpressionen DAX-Werte II

Da ich meine ID auf Ariva gewechselt habe, hier ein neuer Thread zum Thema.  

08.01.09 23:40
1

809 Postings, 4108 Tage oldboy59ADS

Die Adidas Aktie befindet sich seit Ende November in einem sanften, aber stabil aussehenden Aufwärtstrend.
Am 10.12. gab es ein klares Kaufsignal, wonach sich eine Schiebezone anschloss, die am 6.1. durch ein weiteres prozyklisches Kaufsignal mit Überwindung der 28 EUR egalisiert wurde, in der Marktkorrektur vom 7.1. und 8.1. hat sich die Aktie sehr gut gehalten.
Die aufwärts gerichteten Bollinger Bands und der steigende ADX geben Indizien für den Beginn einer Trendphase.
Positiv weiterhin: Volumenspitzen an starken Tagen.
Fazit: Sieht sehr gut aus. Kaufen.
Erstes Kursziel 36, danach kann sogar der momentan knapp unter 40 verlaufende langristige Abwärtstrend in Angriff genommen werden.  
Angehängte Grafik:
ads20090108.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
ads20090108.png

09.01.09 07:30

291 Postings, 4190 Tage MicadoIst bei ADS noch Luft nach oben?

schöner Chart mit Analyse - Kurse stoßen an das obere Band, somit ist in nächster Zeit mit einer Gegenbewegung zu rechnen. In P&F steht auch noch ein "best. einfaches Hausse-Signal". Bleibt die Frage, wieviel Luft ist noch für den Kurs noch kurzfristig nach oben?

Gespannt, welchen aussichtsreichen DAX-Wert Du beim nächsten "fishing" erwischst.  

09.01.09 08:49

809 Postings, 4108 Tage oldboy59Micado

Hallo, danke für den netten Kommentar!
Das mit den BB ist so eine Sache, wenn sich tatsächlich ein klarer Aufwärtstrend entwickelt, muß das Anstoßen oben nicht zu einem Rückschlag führen. In Seitwärtsmärkten dagegen gibt es dann häufiger eine Korrektur an die Mittellinie oder sogar an das untere Band.
Angesichts der Stärke, die die Aktie in der momentanen kurzfristigen Korrektur gezeigt hat, werde ich wohl zumindest mit 50% jetzt schon reingehen.  

11.01.09 22:35

809 Postings, 4108 Tage oldboy59Münchener Rück vor weiterem Anstieg

MUV2 gehört zu den Werten, die sich nach den Tiefs im Oktober/November sehr dynamisch erholt haben.
Bemerkenswert ist, daß ein langfristiger Abwärtstrend bereits im Dezember gebrochen wurde und jetzt im Bereich 105 zusammen mit dem 61,8 retracement als solide unterstützung dient.
Der kurzfristige Aufwärtstrend wurde zwar nicht gehalten, war aber sowieso zu steil, um lange Bestand zu haben.
Lehrbuchmäßig der Dreh am 61,8 retracement Ende Dezember.
Oszillatoren drehen gerade nach oben. Dies ist bemerkenswert, weil kaum ein anderer DAX Wert heute schon so weit ist.
Wenn der Gesamtmarkt nicht morgen weiter abrutscht ist ein Kauf mit kurzfristigem Ziel 122 jetzt schon möglich, ansonsten ist 108 ein weiterer guter antizyklischer Einstiegspunkt.
Daily close über 115 wäre sehr positiv zu werten.
Unter 105 wären die kurzfristigen Träume erst mal vorüber.
Mittelfristig beurteile ich die Aktie in jedem Fall positiv und erwarte, daß sie den Gesamtmarkt outperformt.  
Angehängte Grafik:
muv2_20090111.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
muv2_20090111.png

11.01.09 23:04
1

809 Postings, 4108 Tage oldboy59Update: SIE

Siemens sind seit den letzten Empfehlungen gut gelaufen, in der Spitze bis an das 50% retracement bei 56 und haben im Zuge der laufenden Korrektur wieder bereits deutlich eingebüßt..
Jetzt sollte die Aktie im Bereich 50 schleunigst nach oben drehen um den Aufwärtstrend zu halten.
Oszillatoren sind jetzt negativ.
Unterschreiten von 50 macht einen weiteren Aufenthalt in der alten Schiebezone 44-51 wahrscheinlich, unter 44 wäre sehr negativ zu werten.
Empfehlung: Unklare Lage, abwarten!  
Angehängte Grafik:
sie_20090111.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
sie_20090111.png

12.01.09 00:20

809 Postings, 4108 Tage oldboy59ALV lädt zum kurzfristigen Zocken ein....

sehr interessantes Chartbild:
Die Allianz hat sich dem sehr negativen Gesamtmarkt-Trend vom Fr, 9.1. erfolgreich entzogen, ein hammer und danach eine weiße Kerze mit höherem Schlusskurs und die Oszillatoren scheinen nach oben zu drehen.
Kurzfristiger Kauf mit Kursziel 78, Stoploss bei 68.  
Angehängte Grafik:
alv_20090111.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
alv_20090111.png

12.01.09 05:53

291 Postings, 4190 Tage MicadoBei Allianz - das war auffällig

Darüber war ich auch überrascht. Von der Nachrichtenlage her war eine solche Bewegung nicht begründet.

Nach P&F hat diesbezüglich auch keine Besonderheit ergeben. Ein Kaufsignal oder Signale anderer Art haben sich nicht ausgebildet

bin gespannt - ob deine Einschätzung zutreffend ist.
-----------
An der Börse gehts zu wie im Dschungel, nur die Beute zählt. Und Beute - das sind die realisierten Gewinne, und die zählen.

18.01.09 12:34
4

809 Postings, 4108 Tage oldboy59Kali&Salz

K&S, die in jüngster Zeizt zu den relativ stärksten Werten im DAX zählt, konnte sich dem Rückgang des Gesamtmarktes nicht entziehen, die technische Lage kann jedoch weitaus besser als bei vielen anderen Werten beurteilt werden:

Im Bereich ca. 36-38 setzt bei Rückgängen offenbar immer wieder deutliches Kaufinteresse ein und verhindert ein weiteres Abrutschen. Signalisiert wird das durch die ausgeprägten unteren Dochte einiger Tageskerzen.

Der Aufwärtstrend seit Ende November ist trotz Korrektur intakt.

Der RSI behauptet immer noch seinen Aufwärtstrend und der Stochastik scheint nach oben drehen zu wollen.

Kurse über 41,5 können prozyklisch zum Einstieg dienen.  
Angehängte Grafik:
sdf_20090118.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
sdf_20090118.png

18.01.09 12:56

291 Postings, 4190 Tage Micadoauch P&F technisch bestätigt

@oldboy59 - schöner Chart. Die formulierten Aussagen werden auch P&F technisch in dieser Form bestätigt - vgl. Thread "DAX WERTE / Blickfang", Beitrag 111.

Gefällt mir sehr gut, wie Du deine Aussagen fundierst und mit Chart-Darstellungen unterlegst.

Klasse
-----------
An der Börse gehts zu wie im Dschungel, nur die Beute zählt. Und Beute - das sind die realisierten Gewinne, und die zählen.

18.01.09 23:58
1

809 Postings, 4108 Tage oldboy59Deutsche Bank im Jammertal

Seit Mai 2007 kennt der Kurs der DB nur eine Richtung: Abwärts.
Seit der Erholung nach dem Novembertief pendelte die Aktie in einer Seitwärtsbewegung zwischen ca. 25 und 30 EUR, aus der sie jetzt deutlich nach unten ausgebrochen ist.
Mittelfristig sind weitere Kursverluste wahrscheinlich. Der Stochastik ist zwar überverkauft, aber gleichzeitig deutet die Wende beim ADX und das deutliche Auseinandergehen der Bollinger Bänder an, daß die Abwärtsbewegung an Stärke gewinnt.
Daran würde auch ein Kursanstieg um ca. 20% auf etwa 24 EUR in der längst überfälligen Erholung des Gesamtmarktes nichts ändern. Ein Bruch des eingezeichenten Abwärtstrends ist in weiter Ferne.
Fazit: Kein Kauf, außer es kämen grundlegend neue Entwicklungen ("bad bank"), die derzeit aber nicht abzusehen sind.  
Angehängte Grafik:
db_20090118.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
db_20090118.png

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001