finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 10943 von 11094
neuester Beitrag: 31.03.20 15:00
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277340
neuester Beitrag: 31.03.20 15:00 von: Silverhair Leser gesamt: 19842583
davon Heute: 4129
bewertet mit 349 Sternen

Seite: 1 | ... | 10941 | 10942 |
| 10944 | 10945 | ... | 11094   

16.01.20 13:02

12042 Postings, 3089 Tage julian gold...und freuen tu ich mich darüber

auch nicht....

Zum besseren Verständnis.  

16.01.20 13:17

88 Postings, 266 Tage ZuckerhutJuliane

Für manche ist dein Denken schlicht Schubladendenken
nicht zu verwechseln mit Schuhladendenken(-;  

16.01.20 13:50

12042 Postings, 3089 Tage julian goldNa ja, was heißt Schubladendenken ?

Ich bezeichne Realitäten und bewerte sie. Die Frage ist ob man sie so sehen will und wie man damit umgeht. Wir wollen mal annehmen das der eine dem anderen nix Böses wünscht. Wird das aktuelle Vorgehen dann dem gerecht, kann die Haltung des einzelnen dies immer garantierten oder nimmt man aus Angst um die eigene Situation für andere Menschen übelste Konsequenzen hin ?
Schublade ist zu einfach, es muss um Inhalte gehen, stimmen Aussage und Einschätzungen mit der Realität überein. Darum muss es gehen. Und dann ein Vorgehen was alle Türen zum Dialog offen lässt aber klar Taten am Tag beantwortet. Beides parallel ist möglich und wird ja auch praktiziert und umgesetzt von allen Beteiligten.
Ich habe auch früher von evtl.sogar zukünftigen gemeinsamen Vorgehen bestimmter Staaten gesprochen welches denkbar ist in undenkbaren Szenarien.
Dies beobachte ich auch sehr aufmerksam aus gegebem Anlass und halte mich deswegen etwas zurück was intern die Einordnung bestimmter Taten angeht welche meine "Lieblingsländer" so tun.
Schublade würde ich sagen gibts bei mir weniger.
 

16.01.20 13:59
Im Permokarbonen Eiszeitalter lag die CO2 Konzentration bei 300ppm, jetzt liegt sie bei 400 ppm.
CO2 absorbiert die langwellige Wärmestrahlung  im Infrarotbereich.
Würde CO2 nicht Infrarot absorbieren, träfe diese Strahlung aber auch die Erde und würde sie erwärmen.
 

16.01.20 14:07

1982 Postings, 735 Tage neymargold

So können Sie selbst den Goldpreis vorhersagen - beinahe

https://www.manager-magazin.de/finanzen/...nen-beinahe-a-1304140.html  

16.01.20 16:52

534 Postings, 86 Tage back.again273520

Wann und wo, ruht aus, wenn Euch die Müdigkeit befällt. Um ausgeruht zu sein, wenn andere Notwendigkeiten es erfordern zu sein.   (?)


Keine Sorge, bei mir keine Spur von Müdigkeit, denn das Gute schläft bekanntlich nie.
 

16.01.20 16:56
2

461 Postings, 530 Tage MambaDämonkratie :

>?Verharmlosung der Klimakatastrophe? soll Straftat werden<

Der ?Solarenergie-Förderverein? (SFV) wurde 1986 in Aachen gegründet, ursprünglich als Lobbygruppe für die Solarbranche. Mit einer Satzungsänderung 2019 rückte dann der "Kampf gegen die Klimakatastrophe" in den Vordergrund der Vereinsarbeit ? natürlich vollkommen uneigennützig.
Denn auch die Meinungsfreiheit habe ihre Grenzen ? so würden zum Beispiel schon üble Nachrede, Verleumdung und Beleidigung strafrechtlich verfolgt werden können. "Die Folgen von Verharmlosung des Klimawandels sind zweifellos schlimmer und umfassender als die Folgen von Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung (?) Wenn wir gegen die Verharmlosung des Klimawandels ebenfalls nach einer Möglichkeit der Sanktionierung suchen, so könnte der Gesetzgeber das nach dem gleichen Muster durchsetzen wie bei den drei erwähnten Straftaten. Eine wehrhafte Demokratie dürfe das nicht hinnehmen, meint von Fabeck. "
Ja warum nicht gleich die Todesstrafe ?

 

16.01.20 17:03
3

5591 Postings, 3215 Tage SilverhairIch frage mich, Julian, wie Du auf

die sture Behauptung kommst, dass Deine oben angeführten Länder KEINE Rechtsstaaten sind?
Selbstverständlich sind sie das! Sie haben ihre Regeln und Gesetze.
Nur weil sie Dir NICHT PASSEN, sind sie böse.
Ich kann mir nicht helfen: TÄGLICH lese ich von Schreckensmeldungen in der EU, USA, im Westen.
Ich kann über Trump nichts Positives mehr finden.
Mögen die Amis ihm zujubeln, wie er erst Zank und Abschwung schafft, um ihn im 2. Schritt halbwegs wieder zum Ausgangspunkt zu sanktionieren.
Normal ist das nicht. Ähnliches hatten wir hier, schrieb die Geschichte aller "Weltreiche".
Gut ging es auch noch nie. Die USA werden das kürzest existierende werden.
Vor/seit etlichen Jahren frage ich: Wer ist so doof mit Amerika zu handeln?
Erstens bekommt er für seine Waren max Druckerzeugnisse, deren Bestand 3x zum Mond und back umfassen. Und dann ist es fraglich, ob das meist auf Kredit basierende Geschäft auch rüberkommt, oder durch Sanktionen verlustig geht?
Der Irak hat 35 Mrd $ in den USA. Sie sind so naiv, 90% ihres Handels über NY abzuschließen.
Jetzt kommt Trump nach Methoden gewisser it. Familien und sagt: Truppen bleiben oder 35 Mrd weg...
Und das macht er mit jeden, der Geld dort hat. Und hat er es nicht, werden völlig Unbeteiligte dazu gezwungen, ihren Handel mit dem Bösen einzustellen. Naja, jedenfalls scheinen jene trotzdem zu existieren - FREI ! Um mal den Begriff "Freiheit" anders zu definieren, als Du schwülstig davon faselst.
Jetzt sind unsere Autos dran.
Weil wir nicht den Iran verdammen und sämtlichen Handel einstellen, werden die dt. autos boykottiert.
Bruderliebe, mein Lieber, sieht anders aus.
Ein fieses Zankweib ist Trump!
 

16.01.20 17:24
1

5591 Postings, 3215 Tage SilverhairUnd nochwas

Jugend, Umwelt, Frieden, Krieg
Vor Wochen bemerkte ich schon:
Sollten sich diese wohlbehüteten Sprößlinge wirklich Gedanken um die Zukunft machen, sollten sie nicht SUVs verdammen, sondern Abraham Panzer die 100l Diesel/ 100 km verbrauchen.
Das selbe beträfe tausende Kriegsschiffsdiesel, statt 100 Kreuzfahrer.
Oder tausende "wachende" Permanent-Flieger, bzw steuerfreie Billigflieger.
Die Welt geht nicht durch die Wirtschaft und Leute kaputt, sie geht an der Rüstung und deren permanenten Modernisierung und letztendlich am Krieg kaputt.
Und nun reimt Euch mal zusammen, woher das alles kommt?
Soweit denkt hier  - oder die gaaanz helle Jugend doch nicht - die Rüstung erzeugt in großen Teilen den Raubbau. Welche Unmengen an Ressourcen verschlingen Armeen! Von allem  was. Und das ist meist unwiederbringlich weg.
Dabei sind noch nicht mal Brände, Zerstörung, Verseuchung, Luft/Wasser/Boden-Verschmutzung dabei, ganz zu schweigen von Menscheleben.
Was wollen diese Spinner eigentlich? Ob die je in Zeitungen oder TV schauten?
Völlig Weltfremd, losgelöst und nur in der Überflußgesellschaft möglich.
Wir haben viel ernstere Probleme als diesen Unsinn, der heute als "Must have" oder so pausenlos  äzt.  

16.01.20 17:45

11136 Postings, 3600 Tage TrumanshowPalladium

geht jetzt senkrecht up^ und wird vermutlich nicht nach unten manipuliert. Den sxx..s wollte ich bei 200$/Oz im Original kaufen aber ich war vom goldenen Glanz hypnotisiert. Hab mich aber umgelauscht, keiner besitzt es. Wahrscheinlich mehr als rar. Unglaublich Julia gold <  

16.01.20 19:49
1

12042 Postings, 3089 Tage julian goldSilverhair, es sind keine Rechtsstaaten.

Sie haben ein Regime errichtet welches die Menschen unterdrückt und ihnen jede geistige Freiheit und oft genug auch körperliche Freiheit raubt. Verdrehten Ansichten von Rechtsstaat folge ich bestimmt nicht. Human Right Watsh hat gerade wieder vor China gewarnt, ähnlich meiner Beschreibung würde ich sagen, vielleicht nicht ganz so krass aber sicher besser informiert und deswegen erschreckend glaubwürdig. Wusste ich gar nicht.
Für mich sind solche Systeme Staatsterror.
Was in freien Ländern geschieht ist niemals vergleichbar mit solchen Systemen.  

16.01.20 20:01
1

14859 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelDie sogenannte Freiheit

war in der DDR sehr beschränkt; wer die Schnauze hielt und sich arrangierte, konnte Karriere machen. Auch unsere Bundeskanzlerin konnte damals sich "empor" arbeiten, andere landeten im Knast.
Kohl, der sein Mädchen in den "Adelsstand" rief, wurde abserviert. So ist das Leben.

Wenn hier über die USA Kritik geübt wird, kann ich nur sagen: Mir ist ein Land lieber, in dem man noch offen seine Meinung sagen darf.

In unsere Republik werden Internetdienste aus den USA angegriffen, weil sie eine zu offene Meinung erlauben.

Wo stehen wir jetzt? Jeder soll sich nur noch mit seinem eigenen Namen äußern dürfen, damit sie ihn bei Kritik sofort erwischen können.

Nennt man das hier noch Freiheit?

Ja, die früheren Umgangsformen der DDR ziehen hier nun auch ein. Die meisten Menschen realisieren nicht die Schlinge, die immer enger wird.

Bei aller Kritik an den USA, ich bin auf deren Seite. Basta.


 

16.01.20 20:04

12042 Postings, 3089 Tage julian goldHandel.

Betroffen ist man schon recht schnell wenn man Handel mit Unrechtsstaaten betreibt. Darum ist es ja so wichtig immer wieder auf bessere Verhältnisse hin mit diesen zu arbeiten um eben auch ein sicheres Umfeld für die Geschäfte zu haben.

China achtet nicht sonderlich auf Menschenrechte. Die EU kann sich dies um Gottes Willen nicht erlauben ( wenn es zu offensichtlich ist und das ist es heute nun mal ) Bedenken sollte man auch eins, die Kunden, Nachfrager, bzw. die Nachfrage kann bei Produkten des blanken Egoismus auch ganz ohne Staat dem Fairness wichtig wäre oder auch nicht, einbrechen.
Kaufen muss ich etwas bestimmtes mal gar nicht, es gibt schon Ersatz.
Dazu braucht der Kunde nur einen klaren Geist und,was soll ich sagen, dadurch dass die Verhältnisse immer transparenter werden, orientieren sich die Leute ja schon um.

Produkte die eher schaden statt nutzen, dem Umfeld, der eigenen Person und anderen, lässt man im Regal und spart im Idealfall das Geld was einen so stärker werden lässt.

Eine Ideologie kann man auch für sich entwerfen und diese kann sehr sinnvoll und ! machtvoll sein.

Vorsicht, so kann es auch laufen. Auch in China und anderswo, auch hier.
Vorsicht vor zuviel Härte, ich warne.  

16.01.20 20:11

12042 Postings, 3089 Tage julian goldEs wird nicht einfacher.

Weder mit noch ohne China und seinem im Moment unglücklichen System.
Das ist die Wahrheit für mich dahinter.
Die Alternativen für alles was nicht mehr verantwortbar ist fehlen.
In Nordkorea genauso wie in China oder Deutschland, Schweiz und Mali etc.

Das ist heute die größte Gefahr.  

16.01.20 20:11

12042 Postings, 3089 Tage julian goldGuten Abend.

16.01.20 20:21
1

14859 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelzu #564

Es gibt keine Heiligen unter den Staaten.

Die am wenigsten Heiligen fallen bei mir durch.

China und Nordkorea gehören zu den weniger Heiligen, es gibt noch zahlreiche Andere, keine Sorge.

Die Bundesrepublik Deutschland tendiert auch durch Unterdrückung der Meinungsfreiheit dazu, die oberen Plätze der noch einigermaßen Heiligen zu verlassen.

Deshalb schließe ich mich Julian an und wünsche ebenfalls eine guten Abend, auch zum Nachdenken!
 

16.01.20 20:38

12042 Postings, 3089 Tage julian goldWohl wahr Lümmel, wohl wahr.

Heilig sind wir alle nicht.
Muss ja auch nicht sein. Aber bei Mord und Todschlag und anderen Extremen hört der Spaß doch auf.
Natürlich kann man auch Staaten nicht alles durchgehen lassen, logisch nicht.

Es wird schon so sein dass das neue China System das Ziel hat bei wirtschaftlichen Verwerfungen, dauerhaft...die Leute in Grenzen zu halten mit ihrem Tun. Es sieht ja nun so aus das sie sich selbst eliminieren wenn sie gegen sonst welche Vorschriften verstoßen zukünftig. Getroffen an jedem verdammten zukünftigen Tag bei dem was sie planen.
Auf so ne Idee muss man erst mal kommen.

Was kommt danach  ?
Ein Langfristmodell ist das nicht.
Besonders nicht wenn das Fundament diese" Wohltaten" einzuhalten nicht mehr existent ist. Und davon gehe ich leider aus.  

16.01.20 20:49

12042 Postings, 3089 Tage julian goldMamba, den Klimawandel leugnen

muss straffrei bleiben  ! Ist doch lächerlich. Und wenn jeder den Klimawandel leugnet und alle nix tun, ich habe ja, für mich!!!! auf fehlende tiefe und breite und funktionierende!!!!!!! Noch wichtiger, Alternativen hingewiesen dann fahren wir halt leider nicht nur aber auch deswegen an die Wand.
Die Leugnung kann ja auch ein Schutz vor Verzweiflung sein... und zugeben, wer es nicht leugnet und in entsprechender Position ist kann wohl eher Wege des Umgangs damit finden.
Aber ob jetzt einer leugnet oder nicht, wenn ich mir sicher bin dann interessiert mich das nicht dahingehend als das es mich persönlich beeinflussen würde.
Also Straffreiheit. Jeder muss auch ein bisschen dumm quatschen dürfen.
Trump zb. verstehe ich schon. Habe ja heute morgen darüber geschrieben.  

16.01.20 20:51
3

2569 Postings, 1248 Tage QasarActio = Reactio

gilt auch in der Politik, und vor allem in der Geschichte.

China wurde im 19.Jh auf infamste Weise von Briten und Amerikanern ausgebeutet und erniedrigt, danach von Japan überfallen und zersplittert, gemeuchelt und ebenfalls erniedrigt, zB durch das Mandschuko-Reich.

Daraus haben die Chinesen gelernt, gelernt zu leiden und zu kämpfen. Für sich und ihre Familien und ihr Land. Sie haben gelernt, zusammenzuhalten.
Nur unter diesen Aspekten ist deren Geschichte, deren Regime und die aktuelle Glückseligkeit der meisten Chinesen zu verstehen.
Sie wollen vor allem Schutz vor Amerika und deren Ausbeutung, vor der Ausbeutung des Westens, die gänzlich ohne Gegenleistung erfolgte und nur Erniedrigung brachte, zB im Opiumkrieg.

Julian, du hast nichts verstanden.
Rede mal mit ein paar Chinesen, die hier Urlaub machen und versuche einen darunter zu finden, der unglücklich ist. Im Gegenteil verstehen die Chinesen die Zukunftsangst und Rückwärtsgewandtheit der West-Menschen nicht mehr.
Die wenigen Systemgegner in China, weitaus weniger als die einzige Opposition in D, haben nur in deinen Blasenmedien eine Stimme. In China werden sie nicht wahrgenommen.

Und bzgl USA: Die haben so viele Tote auf dem Gewissen, weltweit, und mischen sich noch immer in aller Länder Geschicke ein, setzen ihre wirtschaftlichen Interessen mit militärischen Mitteln durch, dass ich keine Träne weinen werde, wenn deren Macht schwindet und das Land bedeutungslos wird.  

16.01.20 21:08
4

3235 Postings, 1006 Tage ResieNAhTOd - Großverbände zündeln ...

mit dem baldigen Großmanöver wieder gegen Russland – Aufmarschgebiet ist Täuschland als Speerspitze :
Das alles ist ein gefährliches Spiel mit dem Feuer: Über die Größenordnung der Folgen eines – nicht-atomaren – Krieges mit Russland klärte zum Beispiel unlängst Generalarzt Dr. Bruno Most auf, der Stellvertretende Kommandeur im Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels. Er wurde laut dem russischen Nachrichtensender Russia Today im Reservistenblatt "Loyal" zu den möglichen Opfern eines westlich-russischen Krieges mit den Worten zitiert: "Wir rechnen mit vier Prozent Ausfallrate pro Brigade jeden Tag. Mit Ausfällen meine ich Tote und Verletzte." Augenscheinlich rechnet die Bundeswehr aktuell mit 15.000 Soldaten pro Division, denn die Autorin des Loyal-Beitrags, Julia Egleder, präzisiert daraufhin, was das konkret bedeuten würde, sollten schlussendlich die anvisierten Großverbände aufgestellt worden sein: "Wenn nur die Hälfte der Brigaden an der Front im Osten eingesetzt würde, wären das 22.500 Soldaten: Panzertruppen, Grenadiere, Fallschirmjäger, Aufklärer, Pioniere, Artilleristen. Vier Prozent von 22.500 Soldaten ergibt 900. Das ist es, was Generalarzt Most ausdrücken will: In einem Krieg wäre mit 900 gefallenen und verwundeten Soldaten zu rechnen. Aber an einem Tag."
Tja , hat schon damals Henry Kissinger gesagt : " Soldaten sind blödes Vieh , welches wir benutzen , um unsere aussenpolitischen Interessen durchzusetzen" .  

16.01.20 21:19

11136 Postings, 3600 Tage TrumanshowWerter Pfeifenlümmel

von Welt, mitschlängeln ist erwünscht sonst wird die Freiheit umgedreht ins Dunkel. Also funktionieren wie ein Pharma-Lobbyist - Pseudos...<  

16.01.20 21:39

11136 Postings, 3600 Tage Trumanshow70

Die Lebensdauer auf dem Gefechtsfeld beträgt dann wie lang Resie?  

16.01.20 22:37

7059 Postings, 1784 Tage Vanille65Sarah Wagenknecht

bei Ihrem Vortrag war ich heute. Ich wünschte Ihre Rede würde live ins Fernsehen übertragen !  

16.01.20 22:47

7059 Postings, 1784 Tage Vanille65Live

für die Besserwisser, die tatsächlich glauben wir wären besser als die Anderen.  

16.01.20 22:55

7059 Postings, 1784 Tage Vanille65sehe gerade sehr interessante Ausführungen heute,

darauf war ich echt nicht vorbereitet. Bevor ich Julian so richtig in den Hintern trete, werde ich erst mal lesen.  

Seite: 1 | ... | 10941 | 10942 |
| 10944 | 10945 | ... | 11094   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Infineon AG623100
Airbus SE (ex EADS)938914
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100