finanzen.net

Bayer AG

Seite 143 von 162
neuester Beitrag: 19.09.19 11:16
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 4050
neuester Beitrag: 19.09.19 11:16 von: Henri72 Leser gesamt: 790185
davon Heute: 1002
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 141 | 142 |
| 144 | 145 | ... | 162   

09.07.19 17:13
1

254 Postings, 139 Tage Ketchup123Weiß nicht

Aber wohl genau deswegen macht die Deutsche Bank keine Wertpapiergeschäfte mehr.

Fazit
" Ich habe etwas das ich nicht verstehe"

Keine Lust mehr soviel komisches zu lesen.
Was auch auch noch 0 Leidenbschaft hat.
Auch typisch deutsch.

Wir investieren und müssen eigene Gedanken haben.

0 hier.
Kommt eine neue Nachricht.

Wellenreiter.

Bayer.
Ich ziehe das durch.

Das ich alleine bin, zeigt mir den  richtigen Weg.
Gegen die Masse.....

Es ist fast unmöglich das Brett vorm Kopf wegzunehmen.

Denn die Gehirnwäsche Börse funktioniert wie eh und jeh.




 

09.07.19 18:20
1

441 Postings, 2554 Tage BusinessPlayaSchöner rebound

Heute. Bald wird an den 70? gekratzt. Der wert der aktie ist nach wie zu günstig. Good catch.  

09.07.19 19:27
1

530 Postings, 1493 Tage Henri72buzzler - gute Argumente

Das mit der fehlenden Firmenstrategie bei Bayer denke ich auch. Und ich beobachte Bayer schon sehr lange, war drin, wieder raus,…, nun wieder investiert, d. h. ich bin kein Chartinvestor, sondern beobachte lieber original, inkl. der Meldungen und News.
Wo Wenning und Achleitner im Aufsichtsrat sitzen, da kann es so etwas wie Strategie nicht geben. Baumann steht geradezu dafür, ein Sinnbild als Diener von Leuten wie Achleitner. Der macht bzw. versucht lediglich solide Arbeit zu machen, neue Ideen ist da komplett Fehlanzeige. Will heißen, Fokussierung auf margenträchtige Bereiche, abstoßen der anderen, nahezu null Energie um diese andere aufzupäppeln, ganz im Gegenteil, man lässt diese Bereiche sogar verkümmern. Covestro blühte nach dem Börsengang richtig auf. Warum wohl?
So erwarte ich es auch für die Tiermedizinsparte. Allerdings bleibe ich in Bayer investiert, der Kurs hat mächtig Potential, das Unternehmen ohnehin.
Es wird Zeit, dass Leute, wie Baumann, Wenning, Achleitner wegkommen. Und ich hoffe dies geschieht bald.
Anm.: Diese Durststrecke, die Bayer durchmacht steht für die deutsche Gesellschaft, wo über die elendige Gleichmacherei sehr viele Talente verkümmern. Es kommen massenweise junge Leute aus den Unis, die Unternehmen wie Bayer nicht helfen.  Ganz abgesehen von dem Kampf von links-grün gegen Gentechnologie, Glyphosphat und Plastik.  

09.07.19 22:52
1

819 Postings, 2050 Tage nelsonmantz@Neuling 999

du lässt dich zu sehr von den Medien beeinflussen, obwohl du doch prinzipiell mit dem Geschäft und von den Zahlen von Bayer her zufrieden bist, lässt du dich zu schnell verunsichern.
Was sagt denn dein Post mit dem Link über die Bekanntgabe der Herabstufung von Bayer seitens Ratingagentur aus? Natürlich droht Bayer eine Milliardenstrafe und natürlich beeinflusst dies dann die Liquidität eines Unternehmens... natürlich ist das nicht toll... aber doch schon längst im Kurs eingepreist. Alleine schon die Übernahme von Monsanto an sich wird die Liquidität von Bayer verschlechtert haben.  

09.07.19 23:09
2

13737 Postings, 2400 Tage NikeJoe@buzzler: Deutsche Unternehmen haben ein Problem

...IMO ein grundlegendes Problem, das jeder Aktionär überdenken sollte. Dieses liegt oft am "schwachen" Management und an den starken Gewerkschaften.

In jedem Unternehmen gibt es Entwicklungen die rasche Anpassungen erforderlich machen. Amerikanische Konzerne zeigen sehr gut vor wie man rasche Anpassungen durchführt. Es gilt hier auch hire&fire. Sie sind gegenüber neuen Entwicklungen stets offen. Dadurch schaffen amerikanische Unternehmen es nach Gewinnwarnungen sehr rasch wieder in das Gewinnwachstum zu kommen.

Die Aktien erholen sich bei amerikanischen Unternehmen relativ rasch, während die Aktie bei deutschen Unternehmen nach Einbrüchen oft viele Jahre dahinsiechen. Bayer ist ein Musterbeispiel. Seit 2015 im Siechtum, seit mehr als 20 Jahren kein Kurs-Wachstum!




 

10.07.19 07:37
3

729 Postings, 2063 Tage buzzlerLob

Ich stelle mit viel Freude fest, dass die Diskussion hier momentan sehr sachlich verläuft mit viel Respekt den anderen Schreibern gegenüber.
Hier im Forum ist dies nicht selbstverständlich und ich hoffe, es bleibt noch eine Weile so!

Das soll mal geschrieben sein!

Schauen wir, was die Zukunft bringt.  

11.07.19 07:18

2590 Postings, 683 Tage KörnigIch denke das der Kurs nach oben ausbrechen

wird. Zumindest sieht der Chart wie eine Bullenflagge aus!
Bin investiert und gespannt.
Habe die Aktie von Bayer sogar recht hoch gewichtet mit rund 6 bis 7%  

11.07.19 10:59
1

199 Postings, 208 Tage Neuling 999@buzzler: In der Tat ...

Hier wird in der tat sehr sachlich diskutiert. Hoffen wir, es bleibt so.

Thema "Bayer" ist und bleibt auch hochinteressant: "Leider" in alle Kurs-Richtungen.

es wird von Interesse sein:

(1) wie fallen die Halbjahresfinanzkennzahlen aus ?
(2) wie geht es bei dem Produkt/Wertschöpfungskette "Glyphosat" weiter ?
(3) wie geht es bei Gerichtsprozessen und Vergleichsoptionen weiter ?

ME ist (1) die kurzfristig relevanteste Frage: Mich beschleicht die Annahme, da wissen einige etwas mehr - und deswegen fallen die Bayer-Kurse. Nicht, dass wir a la BASF von desaströsen Halbjahreszahlen überrascht werden. - Das wäre schlimm, denn im August sind in St. Louis wieder Gerichtstermine. Da drohen die Leerverkäufer Bayer niederzuprügeln, wenn die Finanzkennzahlen schwach sind.  Sind sie stabil, verläuft sich diese Gefahr.

Interessanter Austausch dazu gerne hier !
 

11.07.19 14:22
1

254 Postings, 139 Tage Ketchup123Chart

Ich lese es oft, höre es oft.

Charttechnik Mist.....

Aber wann kauft ihr Aktien?
Bayer bei 140€? Verlustgeschäft wohl.
Alle Kurse ü60 momentan Verlustgeschäfte.

Wenn jetzt Renault wieder unter 53€ viel.
Wenn Porsche es auch vormachte....

Warum sollte ich Bayer für ü60€ kaufen????

Ich wartete auf die u56€ und kaufte u53€

Ich verstehe das nicht.

Charttechnik ist nichts anderes.
Wie ein Sonderangebot zu kaufen.
Und es zu verkaufen, wenn es zu teuer wird.

Bayer wollte ich u56 und bekam es für u53.

Was ist an charttechnik denn da falsch?

Ich gehe auf divi.
Je billiger desto mehr divi......über jahre.

 

11.07.19 14:33

254 Postings, 139 Tage Ketchup123Und....

Es macht mir Spaß zu quatschen.

Aber wenn ich in Bayer investiere.
So habe ich mir vorher meine Gedanken gemacht.

Glyphosat.
Na watt denn.

Mit Gedanken im Bett.
"Oh Glyphosat, oh Bayer gehe nicht Pleite"

No Risk no Fun.
Analysten. Schrott.

Ich lege nach.
Auch unter 50 unter 40 und unter 30 etc.
Denn nur wer günstig kauft, hat was von Divis.

Fragt den mal, der für 140€ Bayer Aktien gekauft hat.
Der war wohl auf Amazon gepimpt😄
Seine Divi mies  

12.07.19 10:30

562 Postings, 2871 Tage Bullenriderbayer

hat mit monsanto alles richtig gemacht  

12.07.19 10:43

13737 Postings, 2400 Tage NikeJoeBayer ist keine Ausnahme

Auch andere deutsche Unternehmen laufen schon länger nicht mehr rund.

Siehe Autobauer, Energieversorger, BASF, Banken, selbst Familienunternehmen wie Krones (Maschinenbauer) geht es nicht mehr so gut.

Bayer war heillos überbewertet gewesen. Das wurde vom Markt wieder bereinigt. Als Grund wird das Thema Monsanto angeführt, wo auch etwas dran sein wird...

 

12.07.19 16:15

154 Postings, 1438 Tage kannseinUm in Bayer zu investieren

müsste man zuerst wissen wie hoch die Zahlungen bei den Klagen sein werden

dann müsste man noch wissen wo der Umsatzbringer Glyphosat noch überall verboten wird

wer das alles weiss, kann eine Kaufentscheidung treffen..  

12.07.19 18:47
1

80 Postings, 325 Tage DataScientist@kannsein

Ja, aber wenn diese Infos alle eindeutig vorliegen wird der Kurs natürlich auch ein ganz anderer sein mit weniger Abwärts- aber auch weniger Aufwärtspotential. Man muss halt entscheiden, welches Chance/Risiko-Profil man bevorzugt.  

12.07.19 20:42

117 Postings, 2037 Tage pretoriwas für eine schäbige Woche

Dow Nasdaq S&P500 rennen von einem ATH zum nächsten und unser Markt krebst vor sich hin.
Bin zwar letzte Woche raus aus Bayer, werde sie aber natürlich weiter Beobachten.
Was Pasiert wenn die Amis mal in ne Konso übergehen sollten.  glaube nicht das das ewig so weiter geht.
 

13.07.19 00:04

286 Postings, 210 Tage Mica BallhornUmschichtung

die Anleger schichten immer mal wieder um, derzeit von bundesdeutschen Aktien in amerikanische Aktien, aber ich empfehle trotydem liebers   Cash ist King  

14.07.19 11:55
2

5576 Postings, 4763 Tage VermeerGlyphosat

heute auf spiegel.de:
Sonntag, 14.07.2019   11:41 Uhr
"Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner erwartet ein Ende des Glyphosat-Einsatzes in der Europäischen Union ab spätestens 2022. "Es ist nicht davon auszugehen, dass es nach 2022 noch eine Mehrheit für eine Verlängerung der Glyphosat-Zulassung gibt", sagte die CDU-Politikerin dem "Tagesspiegel am Sonntag". "

Es ist nicht lang her, dass man hier über mich herfiel, weil ich über Bayer herfiel, dass sie sich einen Glyphosathersteller kaufen... Aber sowas meinte ich...  

14.07.19 12:15

1294 Postings, 2604 Tage Armer Student86Tut mir echt jedes Mal

als Chemiker weh, wenn ich sehe, wie hier Bayer verklopft wird.

Ohne Worte.  

14.07.19 12:18

1294 Postings, 2604 Tage Armer Student86Nachtrag:

14.07.19 12:20
1

5576 Postings, 4763 Tage VermeerIm Zusammenhang mit dem Volksbegehren

zum Schutz der Bienen in BaWü habe ich am Freitag in der Zeitung gelesen, dass das Ziel des VB von 50% Biolandwirtschaft bis in wenigen Jahren auch von Bioverbänden und Grünen abgelehnt wurde, weil nicht realisierbar und soviel Biolandbau könne man so schnell auch nicht verkraften...
Ist echt schwierig, wie mans denn nun machen soll...??  

14.07.19 18:46
1

2150 Postings, 3342 Tage nuujToll

Berufung ist praktisch abgelehnt. Es geht nur noch um die Höhe der Entschädigung. Toll gemacht Herr Baumann und Co. Wollte die Welternährung mit Glyphosat sicherstellen. Das war wohl ein richtiger SIDO = ein Schuss in den Ofen. Wann sehen wir einen neuen CEO? Lange dürfte es nicht mehr dauern.  

14.07.19 19:18

199 Postings, 208 Tage Neuling 999Berufung abgelehnt ? - sieht nicht gut aus

Schade um Bayer - hat jemand besonderes Wissen, wie es um die Hinterzimmer-Vergleichsgespräche mit Herrn Feinberg steht ...?  

14.07.19 23:39
1

122 Postings, 545 Tage Unverbesserlichersh.Leider habt ihr wenig Ahnung

Nicht die Berufung ist abgelehnt, sondern ein neuer Prozess in erster Instanz.

Natürlich versucht man erstmal das erste Urteil in erster Instanz zu bekämpfen. Dass dies klappt war sowieso unwahrscheinlich. Damit hätte sich der Richter selbst die Toilette runterspülen können und hätte den Zorn der Jury und Bevölkerung auf sich gezogen. Das kann er aber nicht gebrauchen, weil er von denen gewählt wird. Die Urteile werden erst objektiv, wenn diese von Richtern bestätigt werden, deren Karrieren nicht von Wiederwahlen des Pöbels abhängen.

Leider habt ihr 0 Ahnung aber davon reichlich. Wie könnt ihr auf so einer Basis überhaupt auch nur eine Aktie von irgendeinem unternehmen...

 

15.07.19 07:35
1

9878 Postings, 3050 Tage uljanowNeuling

Bayer muss natürlich versuchen alles neu aufzurollen aber im Kern geht es darum, das der Richter heute die Summe reduziert und beim Kauf von Monsanto kann mir keiner erzählen, das man nicht wusste was da auf Bayer zukommt.
Wenn du dir mal die Aktionärsstruktur genau anschaust sind die Anleger in Nordamerika die grössten Anteilseigner.
Wichtig ist eine moderate Summe um Klarheit zu bringen und dann dürfte Bayer auch wieder steigen, sollte die Summe hoch bleiben wird es nicht lange dauern und Bayer wird zerlegt.  

15.07.19 08:21

562 Postings, 2871 Tage BullenriderBayers

schadensersatz wird sich letztendlich auf 50 mio belaufen, 2022 wird glyphosat dann auch ain deutschland verboten joah und der ganze Fall wird dem unternehmen ca. 5 mrd. kosten.. dem stehen ein sehr gut laufendes Saatgutgeschäft gegenüber. letztendlich war der kauf von Monsanto richtig auch wenn es sehr teuer wird aber das wird bilanztechnisch verrechnet ;)  

Seite: 1 | ... | 141 | 142 |
| 144 | 145 | ... | 162   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403