finanzen.net

TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 82
neuester Beitrag: 17.07.19 01:57
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 2031
neuester Beitrag: 17.07.19 01:57 von: Diskussionsk. Leser gesamt: 505257
davon Heute: 117
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   

27.08.08 18:01
10

29411 Postings, 4521 Tage 14051948KibbuzimTEVA -- Zukunft mit Generika

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   
2005 Postings ausgeblendet.

05.07.19 11:48

2004 Postings, 411 Tage stockpicker68Freitag

Überall Gewinnmitnahmen...eigentlich sollte Mensch immer nur freitags kaufen, wenn er schlau ist ;D  

05.07.19 12:28

129 Postings, 75 Tage Ketchup123Oder....

Montags.....

Vielleicht haben ja auch einige Verlustmitnahmen gemacht.

Denn die sind in der Überzahl😂😂😂  

05.07.19 22:15

2004 Postings, 411 Tage stockpicker68...

09.07.19 13:06
2

129 Postings, 75 Tage Ketchup123Himmel Stockpicker.....

Analysten sind und bleiben zu 99% Schrott.

Da bekommt man nur Augenschmerzen😂

Das einzig wahre.
Investor Relations und etc.

Und News😄

Charttechnisch
9.6 unterschritten
0 Divi
Also Ziel ü8
US 7-7.5
WS 8.6
US 7-7.5
WS 8.9

SWB......
8

Jetzt mal schauen.

Was ich immer noch nicht verstehe.
Das viele Charttechnik absolut ignorieren.

Das sind dann diejenigen die auch den Spargel zu früh kaufen



 

11.07.19 13:55

129 Postings, 75 Tage Ketchup123Alles im Lot

Markt spielt.
8.92 auf 8.1 alles gut.
Ging ja auch von 7 hoch.  

12.07.19 11:50
1

626 Postings, 895 Tage KalleZaus WO

danke Griever.

Biologicals werden immer  gebraucht.
Die Herstellen mit den neuesten Anlagen werden viele Lizenzen bekommen.

https://en.globes.co.il/en/...pside-in-teva-1001293034#utm_source=RSS

https://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/...andet-id54783926.html  

14.07.19 13:02

732 Postings, 3721 Tage kbvlerOpiod crise und Preisabsprachen

Hier wird unterschiedlich reagiert - warum?

Opioid: Vicodin ist eines der meist verkauften Mittel in USA - Hersteller Abbott Laboratories.
Einfluss auf den Aktienkurs von Abbott..... keiner - sogar im Plus auf 2 Monatssicht.
https://www.finanzen.net/aktien/abbott_laboratories-aktie

Preisanbsprachen: Pfizer und Novartis habe auch Generikaumsätze von über 8 Milliarden, also jeweils mehr als 20% vom Gesamtumsatz.
Dementsprechend müsste der Einfluss geringer sein als bei Teva mit gut 60%

Aber zur Überraschung - kein EInfluss.

Ergo: Puts kaufen auf Abbott oder Teva als Schnäppchen kaufen je nachdem ob man meint, das die Gerichtsurteile hoch oder niedrig ausfallen werden.

Nur wohin soll dann Teva noch fallen?  

15.07.19 16:04
1

11168 Postings, 7133 Tage LalapoZukauf ...

noch ein paar K ...Schnitt jetzt knapp über 8 ....


Lecker !  

15.07.19 16:53

129 Postings, 75 Tage Ketchup123Das ist Börse....

Am 5.7 noch 8.9€ Wert
Heute 7.48€
Vor einem Jahr ü20€

Macht es einem nicht leicht😄

Mein Zusatz Einkauf in Aktien war Shitte.
Ist so.Denn heute waren sie logisch.
Bedeutend günstiger.

Aber mir egal.
Ich schichte schon jetzt klein in OS um.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.






 

15.07.19 16:54

3786 Postings, 3775 Tage Diskussionskulturder kursverlauf

verheißt wenig für die präsentation der halbjahreszahlen in ein paar wochen.  

15.07.19 17:00

11168 Postings, 7133 Tage LalapoMS

war"s ...mehr nicht ...  

15.07.19 18:15

234 Postings, 521 Tage Kowalski100Bin jetzt mit der 1. Position dabei..

zu 8,5?! Hab zwar irgendwie das Gefühl, die Amis wollen die Bude abschiessen - kann aber auch sein, daß die Drecksäcke nur günstig rein wollen..  

15.07.19 18:20

234 Postings, 521 Tage Kowalski100Natürlich 8,5$

15.07.19 18:39

234 Postings, 521 Tage Kowalski100Gibt keine besseren Kauftage als...

die mit massivem Analystenabstufungen. Da wird dann der letzte Rotz abgehustet und die analystenhörigen Lemminge verkaufen mit voller Hose! ;-)  

15.07.19 23:52

3786 Postings, 3775 Tage DiskussionskulturMorgan Stanley: Kursziel 16 auf 6

schon relativ krass:

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...faehrdet_Aktienanalyse-10123534

aber man wird sich relativ schwer tun, gegenargumente zu finden.  

16.07.19 00:04

2436 Postings, 619 Tage KörnigDie Zahlen sollten schon gut ausfallen,

um hier wieder mal nachhaltig in Richtung Norden zu kommen.  

16.07.19 00:14
1

2004 Postings, 411 Tage stockpicker68Anderer Analyst...ganz andere Meinung!

16.07.19 08:11
1

626 Postings, 895 Tage KalleZes

sind nur Banken die hier so agieren. Die Insties bleiben dabei. Langfristige eh.
Ohne Generiker sind die Preise, die Dramp will, nicht machbar.
Generiker wir es immer geben. Vor allem die , die ihre Anlagen modernisieren und dem Markt anpassen.
Der, der gestern 6 schrieb, schreibt bei guten Zahlen ( demnächst ) wieder 14 oder so.
Schaut Euch mal die Trefferquote und das Ranking von dem an. Na ja.
Gestern haben die Insider nochmal schön nachgetanken können.
Bei geplanten Übernahmen schreiben die vorher oft auch so übertrieben schlecht, vor allem wenn dieselbe Bank dann den Deal abwickelt.  

16.07.19 17:30

732 Postings, 3721 Tage kbvlerDiskussionskultur

keine Argumente ?

Dafür das Morgan von 16 auf 6 reduziert, braucht es keine Argumente.

Das ist moralisch Straftatbestand eine Firma die über 50 Jahre existiert den Wert um sagenhafte 65% zu kürzen.

Vergleichbar mit Apple, welche keine seltene Erden mehr bekommen sollen wegen Chinaeinfluss und diese Meldung - genauso schwarz gemalt -
würde den Apple kurs um 65% dezimieren......ah sorry geht ja nicht .....america first......morgan ist ja amerikanisch und apple auch.

Über 50% der Teva Umsätze haben Zero mit USA zu tun - dann dürfte Teva fallen von 16 auf 8,?? Dollar weil ja das US Geschäft insolvent geht......könnte Ironie in meinem Text sein.

SO nebenbei Diskussionkultur....Morgan bezieht sich auf Opioid........Hat Morgan auch Johnson % Johnson um 65% abgestraft? Die hängen nämlich dicker mit drin bei der Opioid Geschichte. Sicherlich nicht - JOhnson ist ja auch amerikanisch. Goldmänner haben Kursziel von 163 Dollar für Johnson (aktuell rund 130 Dollar)  und die Opioid Geschichte hatte die letzten Monate keinen wirklichen EInfluss auf die Johnson AKtie  

16.07.19 20:09

5376 Postings, 395 Tage DressageQueenGeht der Laden bald Konkurs ??

Fällt ja wie ein Stein ...  

16.07.19 20:12

698 Postings, 394 Tage m4758406#2025 ... Analysten - Betrüger ?

Ich zeig euch meine Analysten Sammlung :)

Hauck & Aufhäuser Kursziele bei ams AG:
25.07.18 ----> 163,65 Euro
24.10.18 ----> 70,06 Euro
10.12.18 ----> 17,19 Euro
https://www.finanznachrichten.de/aktien-analysen/ams-ag.htm
Aktuell steht ams AG bei ~37 Euro.
Aber die Anlysten hatten es wirklich geschafft mit deren Kursziel den Kurs unter 20 zu drücken.

und hier unsere Morgan Stanley Möchtegern-Experten mit 44 Euro, halbes Jahr später, weil Kurs gefallen plötzlich 29 Euro:
22.10.2018 "Die Experten von Morgan Stanley bestätigen für voestalpine das Neutral-Rating, reduzieren das Kursziel aber von 45,0 auf 44,0 Euro."
Quelle: https://boerse-social.com/2018/10/22/..._mayr-melnhof_und_voestalpine
Vor ~halben Jahr noch 44 Euro und jetzt 29 Euro.
Bei Kursziel 29 müsste jetzt Voestalpine schrumpfen ?
Weil Buchwert liegt über 30 Euro.

Bei Volkswagen ist es auch lustig.
Die Medien schreiben massiver Markteinbruch. Diesel- und Automobilkrise usw.
VW haut aber jedes Jahr Rekordverkäufe raus.
Juni schon wieder mehr Autos verkauft als im Vorjahr.
Die Medien sind wie die Analysten Kursmanipulateure für Leerverkäufer, für uns Normalos Nichtsnutze !

Macquarie sind auch so Profi-Anlysten ...
Macquarie vielleicht bei Cum-Ex-Betrug beteiligt gewesen ?!
"Auch das australische Geldhaus Macquarie ist ins Fadenkreuz der Ermittler geraten."
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/...Europas-Steuerzahler.html

Hier noch weitere Analysten Betrüger ...

Morgan Stanley
https://de.wikipedia.org/wiki/Morgan_Stanley#Verurteilungen

Barclays
https://de.wikipedia.org/wiki/Barclays#LIBOR-Manipulationen
https://de.wikipedia.org/wiki/Barclays#Goldpreis-Manipulationen

Bank of America verurteilt: "Gewinne durch Betrug erzielt"
https://diepresse.com/home/wirtschaft/...Gewinne-durch-Betrug-erzielt

usw. usw.

Die Betrügen sehr wahrscheinlich viel mehr als was sie erwischt werden :)  

16.07.19 20:30

5376 Postings, 395 Tage DressageQueenWas Analysten sagen ist ja irrelevant

Frage mich trotzdem warum der Kurs so massiv fällt, sicher nicht weil irgendwelche Analysten irgendwas behaupten. Leerverkäufer im Spiel? Hält Warren Buffett seine Anteile noch? Schon erschreckend wie das Ding fällt ... dachte gerade Israel & Usa sind Partner ... wäre Teva ein Deutsches Pharmaunternehmen ... ok ... US Bashing vollkommen normal ... aber ein Israelisches.... sind doch best Friends
 

16.07.19 22:19

732 Postings, 3721 Tage kbvlerDressage

meine persönliche Meinung für Teva und einige andere Konzerne - kein Empfehlung!

Leerverkäufe, "gekaufte" Analysten, sonstige Derivate zum drücken des Kurses - siehe mein Posting zuvor - Morgan ABstufung nur bei Teva aber nichts bei Johnson u. Johnson.

Wenn die Werte am Boden sind - AUfkauf Aktien.

Gehe davon aus, das in 6-12 Monaten bei den amerikanischen Instis mehr Teva Anteile sind als jetzt....oder eine Übernahme kommt von
Pfizer , Johnson u Johnson.

Marktwert Teva im Moment kein 10 Milliarden DOllar - für 15 Milliarden Übernahmeangebot ein Schnäppchen für den Käufer!  

17.07.19 00:17

698 Postings, 394 Tage m4758406Morgan Stanley - David Risinger

Hier die Bewertung des Analysten, der ist fast der letzte im Ranking :)

Morgan Stanley - David Risinger: mir wird übel ...
https://www.tipranks.com/analysts/david-risinger

Ratiopharm-Mutter Teva: Das klingt richtig übel...
https://www.deraktionaer.de/artikel/...gt-richtig-uebel-20188544.html  

17.07.19 01:57

3786 Postings, 3775 Tage Diskussionskulturkbvler

wir deklinieren diese nummer jetzt seit zwei monaten durch: im grunde reicht angesichts der nettofinanzverschuldung und prozeßrisiken auch 1 dollar für die aktie. die copaxone-kompensation befindet sich in einem sehr frühen stadium, die talsohle soll in diesem jahr durchschritten werden, ist aber noch nicht durchschritten. j&j hat eben 5,6 mrd netto quartalsgewinn verdient, da steckst du ein paar milliarden opiodstrafe lockerer weg, während teva doch schon seit über einem jahr auf tuchfühlung mit den conveniants ist. du kannst ja weiter denken und posten, was du willst, dich meinetwegen auch ein, zwei oder drei jahre in den kostolanyschen schlaf begeben, aber dich einmal pro woche über die bewertung aufregen? in 5 jahren bist du entweder im plus oder hast dein geld in den sand gesetzt, aber hier jetzt immer auf DEN fundamentalkriterien herumzureiten, die DU siehst: was bringt das?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480