finanzen.net

CityCom AG ... die Alternative

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 16.08.12 14:01
eröffnet am: 23.05.08 14:39 von: Aktienneuling Anzahl Beiträge: 138
neuester Beitrag: 16.08.12 14:01 von: paris03 Leser gesamt: 28378
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

23.05.08 14:39
3

400 Postings, 5196 Tage AktienneulingCityCom AG ... die Alternative

bei weiter steigenden Spritpreisen???

http://www.cityel.de/


Hier soll aber nicht auf "Talk"-Niveau gepostet werden, sondern Meinungen, Aussichten und Fundamentaldaten zur Aktie des Unternehmens ausgetauscht werden.

Also bitte ... Eure Einschätzung.
-----------
Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt.
(Wilhelm Busch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
112 Postings ausgeblendet.

19.12.11 08:26

142 Postings, 3628 Tage romaxibin

echt gespannt, wie die nächsten Tage so ausfallen...heute schon über 14% :-)  

21.12.11 10:02

142 Postings, 3628 Tage romaxiso

heute hv...bin gespannt auf die news :-)  

22.12.11 10:25
1

17463 Postings, 4088 Tage M.MinningerAußerordentliche Hauptversammlung

SMILES AG: Außerordentliche Hauptversammlung der Smiles AG beschließt vereinfachte Kapitalherabsetzung
10:08 22.12.11

SMILES AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Kapitalmaßnahme

SMILES AG: Außerordentliche Hauptversammlung der Smiles AG beschließt
vereinfachte Kapitalherabsetzung

22.12.2011 10:07
--------------------------------------------------

Außerordentliche Hauptversammlung der Smiles AG beschließt vereinfachte
Kapitalherabsetzung

 - Einstimmiger Beschluss der Kapitalherabsetzung

 - Zwei neue Vertreter der Aktionäre in den Aufsichtsrat gewählt

 - Robert Feldmeier neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates

Aub, 21. Dezember 2011 - Die außerordentliche Hauptversammlung der Smiles
AG vom 21. Dezember 2011 folgte jeweils einstimmig allen Beschlussvorlagen
von Vorstand und Aufsichtsrat. Sie beschloss eine vereinfachte
Kapitalherabsetzung (§§229 ff. AktG) mit einer Zusammenlegung der Aktien im
Verhältnis 7:1. Durch die Kapitalmaßnahme verringert sich das Grundkapital
von 7.076.250 EUR auf 1.010.892 EUR. Durch die Kapitalherabsetzung wird der
Verlustvortrag beseitigt und die Grundlage für eine nachfolgende
Kapitalerhöhung im Januar geschaffen.

Des Weiteren gab es einen Wechsel im Aufsichtsrat. Die
Aufsichtsratsmitglieder Sabine Nestmeier und Michael Herber haben zum Datum
der Hauptversammlung ihr Mandat niedergelegt. Die Aktionäre folgten den
Vorschlägen und wählten jeweils ohne Gegenstimme Robert Feldmeier und
Michel Aloui als neue Mitglieder des Aufsichtsrats. Im Rahmen der
konstituierenden Sitzung des neuen Aufsichtsrats wurden Robert Feldmeier
zum Vorsitzenden und Michael Briem zum stellvertretenden Vorsitzenden
gewählt.

Beide Beschlüsse der außerordentlichen Hauptversammlung waren, in Hinblick
auf die Wachstumsziele in den kommenden Jahren, von zentraler Bedeutung für
die Gesellschaft. 'Der starke Rückhalt der anwesenden Aktionäre zeigt, dass
wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Alle Beschlüsse mit 100 %
Zustimmung, ist ein absolutes Novum in der deutschen Aktiengesellschaft'
ist sich Hartmut Friedrichs sicher.
Über die Smiles AG:

Die Smiles AG ist als eigenständige Aktiengesellschaft mit Firmensitz in
Aub bei Würzburg seit 1992 im Bereich Elektromobilität aktiv. Das
Unternehmen ist führender e-Mobility Anbieter in Deutschland, wobei das
Kerngeschäft der Vertrieb von Elektrofahrzeugen unterschiedlicher
Hersteller ist.
Neben dem seit vielen Jahren selbst produzierten CityEL vertreibt die
Smiles AG, als Generalimporteur deutschlandweit exklusiv den 2+2-Sitzer
'REVA i', der nach dem CityEL das meist verkaufte Elektroleichtfahrzeug der
Welt ist. Mit dem sportlichen Zweisitzer Tazzari ZERO aus Italien und dem
Nutzfahrzeug 'BEEPO Pony' kann man bereits heute eine breite Produktpalette
verfügbarer und ausgereifter E-Fahrzeuge anbieten. Die beiden elektrisch
betriebenen Zweiräder Elmoto und Gocycle runden die Produktpalette ab. Auch
weitere Fahrzeugkonzepte werden in Zukunft hinsichtlich Qualität, Nutzen
und Kosten getestet, um die Produktpalette weiter auszubauen.
Durch die 'Smiles-World' verfügt die Smiles AG über ein bundesweites
Vertriebs- und Servicenetzwerk für Elektromobilität, so dass den
Interessenten aus einer Hand das gesamte Spektrum von Produkten und
Dienstleistungen zur Elektromobilität bereit steht. Das differenziert die
Smiles AG und schafft zusammen mit der langjährigen Erfahrung einen echten
Wettbewerbsvorteil.


Kontakt:
Smiles AG
Siegfried Kohlert
Industriestraße 5-9
97239 Aub
Tel.: 09335-9717-33
Faxnr.: 09335-9717-28
Email: kohlert@smiles-world.de
Internet: www.smiles-world.de

22.12.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  SMILES AG
             Industriestraße 5-9
             97239  Aub-Baldersheim
             Deutschland
Telefon:      +49-9335-9717-26
Fax:          +49-9335-9717-28
E-Mail:       info@smiles-world.de
Internet:     www.smiles-world.de
ISIN:         DE0006881808
WKN:          688180
Börsen:       Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Open Market in Frankfurt
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
--------------------------------------------------  

22.12.11 10:26

2909 Postings, 3328 Tage ZockerklausStreubesitz ?

13.01.12 17:29

17463 Postings, 4088 Tage M.MinningerAussetzung der Preisfeststellung

Bekanntmachung
Open Market (Freiverkehr)
Aussetzung der Preisfeststellung , da der ordnungsgemäße Börsenhandel
zur Zeit nicht gewährleistet ist:
SMILES AG
Deutschland
ISIN
1. Aktien DE0006881808
Aussetzung der Preisfeststellung ab: 13.01.2012, 16:32 Uhr
Aussetzung der Preisfeststellung bis: auf weiteres
Frankfurt am Main, den 13.01.2012
Frankfurter Wertpapierbörse
i. A. Serhiy Lovin i. A. Ulrich Zipper

http://deutsche-boerse.com/INTERNET/IP/...2_SMILES_AG.pdf?OpenElement  

13.01.12 18:36

142 Postings, 3628 Tage romaxiWarum?

wurde das gemacht? hat das mit der Kapitalherabsetzung zu tun?  

20.01.12 10:28

17463 Postings, 4088 Tage M.MinningerSmiles AG kündigt Kapitalerhöhung aus ..

SMILES AG: Smiles AG kündigt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital an
10:18 20.01.12

SMILES AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

SMILES AG: Smiles AG kündigt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital an

20.01.2012 10:16
--------------------------------------------------

Smiles AG kündigt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital an

 - Kapitalerhöhung im Volumen von bis zu EUR 1,4 Mio. zur
   Wachstumsfinanzierung geplant

 - Umsatz soll 2012 mit ca. EUR 7 Mio. mehr als verdreifacht werden

Aub 19. Januar 2012 - Die Smiles AG, ein führendes deutsches Unternehmen im
Bereich der Elektromobilität, führt, wie bereits auf der außerordentlichen
Hauptversammlung vom 21. Dezember 2011 angekündigt, eine Kapitalerhöhung
durch. Die Hauptaktionäre der Smiles AG haben gegenüber der Gesellschaft
bereits Ihr Interesse bekundet, ihre Bezugsrechte auszuüben und nach
Möglichkeit ihre Beteiligung auszubauen.

Mit Zustimmung des Aufsichtsrates wurde beschlossen, das Grundkapital der
Gesellschaft von derzeit EUR 1.010.892,00 durch Ausnutzung des bestehenden
genehmigten Kapitals auf bis zu EUR 2.424.642,00 durch Ausgabe von bis zu
1.413.750 neuen, auf den Namen lautende Stückaktien zu erhöhen. Der
Bezugspreis je neuer Aktie wird auf EUR 1,02 festgesetzt. Den Aktionären
wird ein mittelbares Bezugsrecht im Verhältnis 1:1,4 eingeräumt.

Aus abwicklungstechnischen Gründen wird die Anzahl der den Aktionären
zustehenden Bezugsrechten nach der Anzahl der alten, nicht konvertierten
Aktien vor der Kapitalherabsetzung berechnet. Da das Grundkapital der
Gesellschaft vor der Kapitalherabsetzung in 7.076.244 alte, nicht
konvertierte Aktien eingeteilt war, würde sich bei der Ausgabe von bis zu
1.413.750 neuen Aktien ein Bezugsverhältnis von 5,005:1 ergeben. Dieses
rein technische Bezugsverhältnis wird von der Gesellschaft dahingehend
aufgebessert, dass jeweils 5 alte, nicht konvertierte Aktien (vor
Kapitalherabsetzung) zum Bezug von 1 neuen Aktien (nach
Kapitalherabsetzung) berechtigen.

Für sich aus dem individuellen Aktienbestand aufgrund des
Bezugsverhältnisses rechnerisch ergebende Bruchteile neuer Aktien können
die Aktionäre keine neuen Aktien beziehen. Es ist nur der Bezug von einer
neuen Aktie oder einem Vielfachen davon möglich.

Zudem können Aktionäre im Rahmen des Überbezuges für den Fall, dass nicht
alle Aktien bezogen werden, auch mehr Aktien zeichnen, als ihnen aufgrund
der Bezugsrechte zustehen. Soweit die im Zuge der Kapitalerhöhung
entstehenden neuen Aktien nicht durch Zeichnung der Aktionäre im Rahmen der
Ausübung des gesetzlichen Bezugsrechts übernommen werden, werden die Aktien
interessierten Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung zum Bezugspreis
zum Kauf angeboten. Die Bezugsfrist der neuen Aktien läuft voraussichtlich
vom Beginn des 24. Januar 2012 bis einschließlich 06. Februar 2012. Das
Bezugsangebot an die Aktionäre der Smiles AG wird voraussichtlich am
Montag, den 23.01.2012 im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht. Die
neuen Aktien sind ab dem 01. Januar 2011 gewinnberechtigt.

Insgesamt können der Gesellschaft mit dieser Kapitalerhöhung Barmittel in
Höhe von bis zu EUR 1,4 Mio. brutto zufließen. Die Mittel aus der
Kapitalerhöhung stärken die Finanzposition der Smiles AG und dienen der
weiteren Expansion des Geschäftmodells. Mit neuen Fahrzeugen, die bereits
im ersten Quartal 2012 auf den Markt kommen, hat die Smiles AG zudem
erstmals Modelle im Angebot, die alle vom Markt geforderten
Sicherheitsausstattungen aufweisen. Deshalb arbeitet die Gesellschaft
bereits mit Hochdruck an der Intensivierung des Projektgeschäftes mit
Kommunen, Stadtwerken und Unternehmen. Die Smiles AG strebt in 2012 einen
Absatz von bis zu 350 Fahrzeugen und somit nahezu eine Vervierfachung des
Umsatzes auf bis zu EUR 7 Mio. an.

Das Marktpotenzial ist schon in 2011 stark gewachsen. Der Durchbruch der
Elektromobilität könnte bereits in diesem Jahr sein. Dies sieht auch
Friedrichs, Vorstand der Smiles AG, so: 'Ohne Elektromobilität können wir
die deutschen und globalen Klimaziele nicht erreichen. Deshalb steht der
Markt kurz vor dem Durchbruch und bietet immense industrielle
Wachstumschancen. Fundierte Studien errechnen, dass
Elektro-/Hybridfahrzeuge bereits in zehn Jahren einen weltweiten
Marktanteil von bis zu einem Drittel der Neufahrzeuge erreichen. Das würde
weltweit ein Umsatzvolumen von 470 Mrd. Euro bedeuten. Für den deutschen
Markt ein erschließbares Potenzial von 85 Mrd. Euro.'

Über die Smiles AG:
Die Smiles AG ist als eigenständige Aktiengesellschaft mit Firmensitz in
Aub bei Würzburg seit 1992 im Bereich Elektromobilität aktiv. Das
Unternehmen ist führender e-Mobility Anbieter in Deutschland, wobei das
Kerngeschäft der Vertrieb von Elektrofahrzeugen unterschiedlicher
Hersteller ist.
Neben dem seit vielen Jahren selbst produzierten CityEL vertreibt die
Smiles AG, als Generalimporteur deutschlandweit exklusiv den 2+2-Sitzer
'REVA i', der nach dem CityEL das meist verkaufte Elektroleichtfahrzeug der
Welt ist. Mit dem sportlichen Zweisitzer Tazzari ZERO aus Italien und dem
Nutzfahrzeug 'BEEPO Pony' kann man bereits heute eine breite Produktpalette
verfügbarer und ausgereifter E-Fahrzeuge anbieten. Die beiden elektrisch
betriebenen Zweiräder Elmoto und Gocycle runden die Produktpalette ab. Auch
weitere Fahrzeugkonzepte werden in Zukunft hinsichtlich Qualität, Nutzen
und Kosten getestet, um die Produktpalette weiter auszubauen.
Durch die 'Smiles-World' verfügt die Smiles AG über ein bundesweites
Vertriebs- und Servicenetzwerk für Elektromobilität, so dass den
Interessenten aus einer Hand das gesamte Spektrum von Produkten und
Dienstleistungen zur Elektromobilität bereit steht. Das differenziert die
Smiles AG und schafft zusammen mit der langjährigen Erfahrung einen echten
Wettbewerbsvorteil.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren dar. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar.
Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur
direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten
Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt. Die neuen
Aktien der SMILES AG und die entsprechenden Bezugsrechte sind und werden
insbesondere weder nach den Vorschriften des U.S. Securities Act of 1933
noch bei den Wertpapieraufsichtsbehörden von Einzelstaaten der Vereinigten
Staaten von Amerika registriert. Sie dürfen demzufolge innerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten noch verkauft noch direkt
oder indirekt dorthin geliefert werden.


Kontakt:
Smiles AG
Siegfried Kohlert
Industriestraße 5-9
97239 Aub
Tel.: 09335-9717-33
Faxnr.: 09335-9717-28
Email: kohlert@smiles-world.de
Internet: www.smiles-world.de

20.01.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  SMILES AG
             Industriestraße 5-9
             97239  Aub-Baldersheim
             Deutschland
Telefon:      +49-9335-9717-26
Fax:          +49-9335-9717-28
E-Mail:       info@smiles-world.de
Internet:     www.smiles-world.de
ISIN:         DE0006881808
WKN:          688180
Börsen:       Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Open Market in Frankfurt
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
--------------------------------------------------  

31.01.12 13:15
1

17463 Postings, 4088 Tage M.MinningerImporteur der mia electric SAS deutsch

SMILES AG: Smiles AG wirder Importeur der mia electric SAS deutsch
13:04 31.01.12

SMILES AG / Schlagwort(e): Produkteinführung/Prognose

SMILES AG: Smiles AG wird deutscher Importeur der mia electric SAS

31.01.2012 13:03
--------------------------------------------------

Smiles AG wird deutscher Importeur der mia electric SAS

 - Elektrofahrzeug ,mia' mit einzigartigem Fahrzeugkonzepts und hohem
   Absatzpotenzial

 - Smiles AG erwartet signifikante Umsatzsteigerungen für 2012

Aub, 31.01.2012 - Die Smiles AG, ein führender Elektromobilitätsanbieter,
gibt bekannt, dass man den deutschlandweiten Vertrieb für das
Elektrofahrzeug ,mia' übernimmt. Von Grund auf als effizientes E-Fahrzeug
konzeptioniert ist die ,mia' eine ideale Ergänzung für das bestehende
Produktportfolio. Aufgrund der bereits vor Verkaufsstart bestehenden hohen
Nachfrage nach dem innovativen Microbus  hat die Smiles AG die
Umsatzerwartungen für das Jahr 2012 deutlich nach oben korrigiert.

Produziert wird die ,mia' im französischen Cerizay von der ,mia electric
SAS' und war aufgrund ihres einzigartigen Konzepts auf der IAA 2011 der
Publikumsmagnet in der Halle 4 für Elektromobilität. Den Konstrukteuren ist
eine komplett neue Generation eines Elektrofahrzeuges gelungen, das in
Design, Technik und Fahrverhalten besticht. Drei verschiedene
Modellvarianten (3- oder 4-Sitzer und Kastenwagen) sowie das
außergewöhnliche Konzept mit einem zentralen Fahrersitz und zwei
Schiebetüren ermöglichen einen variablen Einsatz. Serienmäßig bei jedem
'mia'-Modell ist die 8 kWh-Lithium-Eisenphosphat-Batterie mit einer
Reichweite von 80 bis 90 Kilometern. Optional ist die 12 kWh-Variante, die
bis zu 130 Kilometer Reichweite ermöglicht. Alle Modelle verfügen über
einen zentralen Fahrerairbag, Antiblockiersystem (ABS) und einen
Notbremsassistenten. In Deutschland wird die 'mia' noch im ersten Quartal
2012 bei den Vertriebspartnern der Smiles AG ab ca. 23.500,- EUR erhältlich
sein.

Die Smiles AG kann mit den verschiedenen ,mia'-Modellen und deren
Sicherheitsausstattung die steigende Nachfrage aus unterschiedlichen
Zielgruppen - vom privaten, gewerblichen oder kommunalen Kunden - bedienen.
Nicht nur das Fahrzeug, sondern auch das Gesamtkonzept von Marketing,
Vertrieb und Service ist überzeugend. Das zeigen auch die vielen
Kundenanfragen, die schon heute vorliegen. Mit der ,mia' wird die Smiles AG
daher ein wesentlich höheres Absatzpotenzial als noch in 2011 erreichen.  
'Uns steht ein Elektrofahrzeug zur Verfügung, das professionell und in
hoher Stückzahl produziert wird' schwärmt Hartmut Friedrichs, Vorstand der
Smiles AG. 'Wir planen in 2012 über unser deutschlandweites Vertriebsnetz
bis zu 500 Fahrzeuge der ,mia electric SAS' abzusetzen. Erreichen wir
dieses ambitionierte Absatzziel, bedeutet das einen Umsatz von über 10 Mio.
Euro. Das würde mehr als eine Verfünffachung des Umsatzes von 2011
entsprechen', so Friedrichs weiter. Aber auch Oliver Bussick,
Geschäftsführer der mia electric GmbH ist sich über die Stärken der Smiles
AG bewusst: 'Mit der Smiles AG haben wir einen starken Partner mit nahezu
20 Jahren Erfahrung im deutschen e-Mobility-Markt und einem großen
Vertriebsnetz für uns gewinnen können.'

Über die Smiles AG:

Die Smiles AG ist als eigenständige Aktiengesellschaft mit Firmensitz in
Aub bei Würzburg seit 1992 im Bereich Elektromobilität aktiv. Das
Unternehmen ist führender e-Mobility Anbieter in Deutschland, wobei das
Kerngeschäft der Vertrieb von Elektrofahrzeugen unterschiedlicher
Hersteller ist.
Neben dem seit vielen Jahren selbst produzierten CityEL vertreibt die
Smiles AG, als Generalimporteur deutschlandweit exklusiv den 2+2-Sitzer
'REVA i', der nach dem CityEL das meist verkaufte Elektroleichtfahrzeug der
Welt ist. Mit dem sportlichen Zweisitzer Tazzari ZERO aus Italien und dem
Nutzfahrzeug 'BEEPO Pony' kann man bereits heute eine breite Produktpalette
verfügbarer und ausgereifter E-Fahrzeuge anbieten. Die beiden elektrisch
betriebenen Zweiräder Elmoto und Gocycle runden die Produktpalette ab. Auch
weitere Fahrzeugkonzepte werden in Zukunft hinsichtlich Qualität, Nutzen
und Kosten getestet, um die Produktpalette weiter auszubauen.
Durch die 'Smiles-World' verfügt die Smiles AG über ein bundesweites
Vertriebs- und Servicenetzwerk für Elektromobilität, so dass den
Interessenten aus einer Hand das gesamte Spektrum von Produkten und
Dienstleistungen zur Elektromobilität bereit steht. Das differenziert die
Smiles AG und schafft zusammen mit der langjährigen Erfahrung einen echten
Wettbewerbsvorteil.


Kontakt:
Smiles AG
Siegfried Kohlert
Industriestraße 5-9
97239 Aub
Tel.: 09335-9717-33
Faxnr.: 09335-9717-28
Email: kohlert@smiles-world.de
Internet: www.smiles-world.de

31.01.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de  

26.02.12 15:28
1

1869 Postings, 6978 Tage altusKlagen

...für die Chronik:

SMILES Aktiengesellschaft
Aub
Bekanntmachung gemäß § 246 Abs. 4 Satz 1 AktG über die
Erhebung von Anfechtungs- bzw. Nichtigkeitsklagen

Gemäß § 246 Abs. 4 Satz 1 AktG geben wir bekannt, dass zwei Aktionäre gegen die auf der außerordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 21. Dezember 2011 gefassten Beschlüsse zu dem Tagesordnungspunkt 2 Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen und dem Tagesordnungspunkt 3 Anfechtungsklage erhoben haben.

Die Klagen sind vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth, 1. Kammer für Handelssachen, unter dem Aktienzeichen 1 HK O 650/12 und 1 HK O 654/12 anhängig.

Ein Termin zur mündlichen Verhandlung wurde noch nicht bestimmt; er wird gesondert bekanntgegeben.



Aub, im Februar 2012

SMILES Aktiengesellschaft

Der Vorstand  

26.02.12 15:34

123 Postings, 3063 Tage nextlerJa

Was heißt das für die Aktionäre

 

Was passiert mit der aktie

 

27.02.12 14:02

6268 Postings, 5448 Tage FundamentalInsolvenz

Mo, 27.02.1214:00
DGAP-News: SMILES AG: Vorstand der Smiles AG stellt Antrag auf Insolvenz (deutsch)

   SMILES AG: Vorstand der Smiles AG stellt Antrag auf Insolvenz

SMILES AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

27.02.2012 14:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Vorstand der Smiles AG stellt Antrag auf Insolvenz

Aub, den 27.02.2012. Hartmut Friedrichs, Vorstand der Smiles AG hat am
24.02.2011 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim
zuständigen Amtsgericht Würzburg gestellt.

Dieser Schritt war aus Sicht des Vorstands notwendig, da aufgrund der
Nichtdurchführbarkeit der genehmigten Kapitalerhöhung eine
Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft droht. Die Gründe für diese Situation
sind in folgenden Sachverhalten begründet:

Aufgrund zweier Klagen von Berufsklägern gegen wesentliche Beschlüsse der
letzten Hauptversammlung ist es nicht möglich, die beschlossene
Kapitalerhöhung in das Handelsregister   einzutragen. Dies ist umso
bedauerlicher, als  in der Hauptversammlung mit 100%-tiger Zustimmung die
Kapitalherabsetzung genehmigt wurde. Dies war der Grundstein für die
bereits genehmigte und notwenige Kapitalerhöhung.

Erschwerend ist hinzugekommen, dass der Gründer und ehemalige Vorstand Karl
Nestmeier sein mittelfristig ausgerichtetes Darlehen für sofort fällig
erklärt und ein Insolvenzantragsverfahren gegen die Smiles AG beim
Amtsgericht beantragt hat, obwohl nach Auffassung der Gesellschaft dessen
Darlehen nicht fällig war.

Aus Sicht des Vorstandes ist die laufende Kapitalerhöhung daher
gescheitert, obwohl die Kapitalerhöhung bereits mit deutlich mehr als eine
halbe Million Euro Mittelzufluss umgesetzt war und weitere Investoren
Aktien zeichnen wollten. Da durch den Vorstand kein Abruf der bereits
eingezahlten Barmittel erfolgt, werden diese an die entsprechenden
Aktionäre und Investoren zurückgeführt.

Wesentliche Aktionäre und das Management glauben weiterhin an das Konzept,
in Deutschland und später in Europa ein Vertriebs- und Servicenetzwerk für
Elektrofahrzeuge zu schaffen, welches nicht von den konventionellen
Fahrzeugherstellern kommt. Solch ein Vertriebskanal sollte es in der
Zukunft geben, um unabhängigen neuen Produzenten den Weg zu ebnen. Es ist
geplant, eine Auffanggesellschaft zu gründen und ohne Altlasten mit
bewährten und neuen Fahrzeugherstellern den Vertrieb von Elektrofahrzeugen
voranzutreiben.

Aub, den 27.02.2012

Der Vorstand




Kontakt:
Smiles AG
Siegfried Kohlert
Industriestraße 5-9
97239 Aub
Tel.: 09335-9717-33
Faxnr.: 09335-9717-28
Email: kohlert@smiles-world.de
Internet: www.smiles-world.de


27.02.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------
Quelle: dpa-AFX

-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

28.02.12 23:42

15089 Postings, 3551 Tage fliege77Smiles Pleite und Aktie nicht handelbar

Das juckt mich im Prinzip gar nicht mehr, weil ich nach meinem letzten Post nicht mehr dabei bin. Aber gut zu sehen, das kleine Unternehmen es am Markt sehr schwer haben. Hatte Smiles nach dem Verkauf eines großes Aktienpaketes überhaupt eine Chance gehabt?  

15.03.12 10:38

1451 Postings, 4888 Tage zockerichTaxe 0,162/0,22

endlich eine vernüftige Taxe  

15.03.12 14:52

97 Postings, 3091 Tage Pennybubijetzt sogar besser 0,18 /0,22 und sogar Bid voll

20.03.12 09:55

1451 Postings, 4888 Tage zockerichgeht hier noch was?

ist hier jemand nicht ausreichend informiert?

https://www.naturstrom.de/ueberuns/presse/...uliert-e-mobil-gewinner/

01.03.2012

Ökostrombetriebenen Elektrofahrzeugen gehört die Zukunft. Deswegen hatte naturstrom in der letzten Ausgabe des Kundenmagazins energiezukunft einen CityEL verlost, das bislang meistverkaufte Elektrofahrzeug Europas. Der einsitzige Flitzer, den die Smiles AG nahe Würzburg fertigt und vertreibt, wurde am Firmensitz in Aub an seinen neuen Besitzer übergeben.

 

21.03.12 10:04

1451 Postings, 4888 Tage zockerich0,18/0,2

akt. 200Tsd ? wert...  

23.03.12 10:02

1451 Postings, 4888 Tage zockeriches gibt noch Chancen für den Leuchtturm...

Langfristig möglicher Leuchtturm Zum Artikel "Elektroauto-Pionier Smiles AG stellt Insolvenzantrag" (29.2.): Im letzten halben Jahr hat die Öko-Branche ihre Unschuld bei den Kapitalanlegern verloren. Insolvenzen mit dem Verlust von Anlegerngeldern in dreistelliger Millionenhöhe wie Solar Millenium oder Solon, Wertverluste bei Aktien wie bei Q-Cells oder Solarworld, welche einem Totalverlust gleichkommen, sprechen eine deutliche Sprache. Auch der mainfränkische Raum ist mit der Insolvenz der Smiles AG von dieser Entwicklung betroffen. Eine Kapitalmaßnahme zum Erhalt der Firma wurde von den Aktionären mit einem Kapitalschnitt von 83 Prozent des Grundkapitals einstimmig beschlossen, konnte aber wegen der Klagen von zwei Kleinaktionären nicht umgesetzt werden. Die Insolvenz wurde dann ausgelöst, weil der ehemalige Vorstandsvorsitzende ein Darlehen fällig gestellt hat. Für die Aktionäre ist dies besonders hart, da eine Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu einem Totalverlust der Geldanlage führen wird. Ziel eines Insolvenzverfahrens ist es, eine in Schieflage geratene Firma zu erhalten und nicht abzuwickeln. Im Fall der Smiles AG wäre es wichtig, dass die derzeit handelnden Personen im Vorstand und Aufsichtsrat zusammen mit dem Insolvenzverwalter und dem ehemaligen Vorstandvorsitzenden einen Weg erarbeiten, wie die Firma erhalten werden kann. In diesem Zusammenhang wäre auch die Chance gegeben, die Firma weiter zu entwickeln und strukturelle Probleme wie z.B. die abseitige Lage des Firmensitzes anzugehen. Es wäre bedauerlich, wenn die Region Main-Rhön auf Grund kurzsichtigen Denkens einen langfristig möglichen Leuchtturm verlieren würde. Gerd Weibelzahl, 96271 Grub am Forst

 

http://www.mainpost.de/ueberregional/...iefe.artikel/art17031,6689562

 

 

11.04.12 11:30

1451 Postings, 4888 Tage zockerichSmiles AG lebt!

gerade im anderen Forum gefunden:

http://www.derwesten.de/wirtschaft/...kommt-demnaechst-id6544133.html

Die Stunde des E-Autos kommt - demnächst
10.04.2012 | 19:24 Uhr

Die Smiles AG, die elektrische Kleinstwagen anbietet, ist dagegen betont optimistisch. Elektromobilität sei bereits heute billiger als fossiles Fahren, heißt es am Firmensitz im bayerischen Städtchen Aub. Für den in Italien hergestellten Kleinstwagen Tazzari Zero gibt Smiles Gesamtkosten von 24 Cent pro Kilometer an – inklusive Kauf, Abschreibung, Reparaturen und Strom. Dem stellt die Firma einen sparsamen Benziner vom Typ Smart gegenüber, für den sie Fahrkosten von 30 Cent errechnet. Die Botschaft: Elektrisch zu fahren sei heute schon für die Bürger ein Geschäft, das sich rechnet.  

24.04.12 15:11

1451 Postings, 4888 Tage zockerichBilanz

MILES Aktiengesellschaft
Aub
Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2010 bis zum 31.12.2010
Bilanz

Aktiva
          31.12.2010§
EUR 31.12.2009
EUR
A. Anlagevermögen 482.098,52 449.619,12
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 65.378,86 91.193,67
II. Sachanlagen 416.719,66 358.425,45
B. Umlaufvermögen 1.558.307,67 1.530.731,75
I. Vorräte 1.158.459,84 1.186.479,57
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 394.249,44 338.851,85
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 5.598,39 5.400,33
C. Rechnungsabgrenzungsposten 2.896,66 13.919,39
D. Abgrenzung latenter Steuern 1.216.667,00 1.216.667,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 3.259.969,85 3.210.937,26

Passiva
                              
           31.12.2010§
EUR 31.12.2009
EUR
A. Eigenkapital 1.681.321,67 2.676.147,75
I. gezeichnetes Kapital 5.740.000,00 5.740.000,00
II. Kapitalrücklage 480.000,00 480.000,00
III. Bilanzverlust 4.538.678,33 3.543.852,25
B. Rückstellungen 95.039,00 56.400,00
C. Verbindlichkeiten 1.483.209,18 478.389,51
D. Rechnungsabgrenzungsposten 400,00 0,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 3.259.969,85 3.210.937,26
Anhang
A. Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 01. Januar bis 31. Dezember 2010 wurde nach den handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften sowie unter Beachtung der besonderen Ansatzvorschriften für Kapitalgesellschaften erstellt.

Die Gesellschaft erfüllt mit dem Abschluss 2010 grundsätzlich die Voraussetzungen für eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB.

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

Vergleichbarkeit mit Vorjahr

Die Form der Darstellung, insbesondere die Gliederung der Bilanz, wurde entsprechend dem Vorjahresabschluss zum 31.12.2009 beibehalten.
B. Erläuterungen zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

1. Bilanzierungsmethode

Der Jahresabschluss wurde unter Beachtung der generellen Ansatzvorschriften der §§ 246 - 251 HGB sowie unter Beachtung der besonderen Ansatzvorschriften für Kapitalgesellschaften, den §§ 268 - 274, 277 und 278 HGB erstellt.

Die für die Gesellschaftsgröße bestimmten Erleichterungen für die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und den Anhang wurden teilweise in Anspruch genommen.

Die Gliederung der Bilanz entspricht dem § 266 HGB.

2. Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss wurde unter Beachtung der generellen Bewertungsvorschriften der §§ 252 - 256 HGB sowie unter Berücksichtigung der besonderen Bewertungsvorschriften für Kapitalgesellschaften (§§ 279 - 283 HGB) erstellt.Die Umrechnung von Geschäftsvorfällen in fremder Währung erfolgte mit dem Kurs zum Entstehungstag.Die im Vorjahr angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden wurden im Grundsatz beibehalten. Auf Grund erstmaliger Anwendung des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) ergaben sich Änderungen in folgenden Bereichen:


Die Verbindlichkeiten sind künftig zu ihrem Erfüllungsbetrag anzusetzen. Bisher wurden Verbindlichkeiten mit ihrem Rückzahlungswert bewertet.


Die Rückstellungen werden künftig in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags bewertet. Damit sind zwingend auch künftige Preis- und Kostensteigerungen im Rückstellungsbetrag enthalten.

Im Einzelnen erfolgte die Bewertung wie folgt:

Anlagevermögen

Immaterielle Vermögensgegenstände

Die Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechten und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten wurden zu den Anschaffungskosten, vermindert um die planmäßigen linearen Abschreibungen auf ihre Nutzungsdauer abgeschrieben.

Sachanlagen

Die anderen Anlagen und die Betriebs- und Geschäftsausstattung wurden mit den Anschaffungskosten zuzüglich Anschaffungsnebenkosten und abzüglich der erhaltenen Skonti bewertet.

Die Abschreibungen orientieren sich an den steuerlich zulässigen Höchstsätzen entsprechend den Abschreibungstabellen unter Zugrundelegung der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer. Die Abschreibungen selbst erfolgen linear.

Für die 2010 angeschafften geringwertigen Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens bis EUR 150,00 wurde von der Möglichkeit der Bewertungsfreiheit nach § 6 (2) Einkommensteuergesetz Gebrauch gemacht. Geringwertige Wirtschaftsgüter über EUR 150,00 bis EUR 1.000,00 wurden im Jahr der Anschaffung auf einem gesonderten Sammelkonto erfasst und nach den Vorschriften des § 6 (2a) Einkommensteuergesetz abgeschrieben. Im Einzelnen wurden die geringwertigen Wirtschaftsgüter auf einem Konto gesondert erfasst und ausgewiesen.

Umlaufvermögen

Das Vorratsvermögen wurde an Hand der Eingangsrechnungen mit den Anschaffungskosten bewertet. Soweit beim Vorratsvermögen eine längere Lagerdauer festgestellt wurde, wurden Abschläge berücksichtigt, um dem Niederstwertprinzip Rechnung zu tragen.

Die unfertigen Leistungen wurden mit den Herstellungskosten - entsprechend des Fertigungsgrades - bewertet. Zinsen für Fremdkapital wurden nicht in die Herstellungskosten mit einbezogen.

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurden mit ihrem Nominalwert in Ansatz gebracht. Dem allgemeinen Ausfallrisiko wurde durch eine Pauschalwertberichtigung Rechnung getragen. Einzelwertberichtigungen zur Abdeckung eines Individualrisikos wurden entsprechend berücksichtigt.

Die sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit ihren Nominalwert angesetzt. Wertberichtigungen wurden nicht vorgenommen.

Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten sind zum Nennwert angesetzt.

Rechnungsabgrenzungsposten

Der Rechnungsabgrenzungsposten enthält Aufwendungen die das Folgejahr betreffen.

Abgrenzung latente Steuern

Aufgrund der steuerlich hohen Verlustvorträge wurde eine Aktivierung der latenten Steuern für Körperschaftsteuer einschließlich Solidaritätszuschlag und Gewerbesteuer vorgenommen.

Eigenkapital

Das gezeichnete Kapital der Aktiengesellschaft besteht aus 5.740.000 Stück Inhaberaktien zu je 1,00 Euro, das zum Nennbetrag angesetzt wurde.

Durch Beschluss der Hauptversammlung vom 11.10.2010 ist der Vorstand bemächtigt, das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von derzeit EUR 5.740.000,00 mit Zustimmung des Aufsichtsrates bis zum 01.09.2015 ein- oder mehrmalig um bis zu insgesamt EUR 2.750.000,00 gegen Bar- und/oder Sacheinlagen durch Ausgabe von neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien zu erhöhen.

In der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 11.10.2010 wurde zusätzlich eine Beschlussfassung über die Schaffung eines bedingten Kapitals i.H.v. EUR 2.750.000,00 verabschiedet.

Die Kapitalrücklage wurde zum Nennbetrag angesetzt.

Der Bilanzverlust ist die rechnerische Größe aus dem Saldo des Verlustvortrages des Vorjahres und dem Jahresfehlbetrag des Geschäftsjahres. Im Bilanzverlust 2010 ist ein Verlustvortrag aus dem Jahr 2009 in Höhe von 3.543.852,25 EUR enthalten.

Rückstellungen

Die Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken, ungewisse Verpflichtungen sowie Preis- und Kostensteigerungen in Höhe der voraussichtlichen Inanspruchnahme. Die Bildung erfolgte in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten der Gesellschaft wurden sämtlich mit Erfüllungsbeträgen angesetzt.
C. Erläuterungen zur Bilanz

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Bis auf einen Betrag in Höhe von 25.000,00 Euro haben sämtliche Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr.

2. Verbindlichkeiten

Die zum 31.12.2010 ausgewiesenen Verbindlichkeiten hatten Restlaufzeiten von unter einem Jahr.

Sicherheiten bestehen für die Bankverbindlichkeiten durch die Sicherungsübereignung von Maschinen und maschinellen Einrichtungen sowie die Sicherungsübereignung von Warenlager einschließlich sämtlicher Vorführ-, Gebraucht- und Neufahrzeugen. Für das Darlehen wurden Sicherheiten in Form von Forderungsabtretungen an den Darlehensgeber erbracht (stille Zession). Gesamtbetrag der besicherten Verbindlichkeiten: 370.976,58 Euro.

6. Haftungsverhältnisse

Zum Bilanzstichtag bestanden keine Haftungsverhältnisse gem. § 251 i. V. m. § 268 Abs. 7 HGB.

7. Sonstige Angaben

Organmitglieder

Dem Vorstand gehören folgende Personen an:

Herr Karl Nestmeier, Elektromeister, zuletzt bestellt am 28.12.2010 für 3 Monate.

Hinsichtlich der Angaben über die Bezüge wird von § 286 Abs. 4 HGB Gebrauch gemacht.

Dem Aufsichtsrat gehören zum Bilanzstichtag folgende Personen an:

Herr Dr. Michael Briem, Unternehmer - Vorsitzender

Herr Michael Herber, Steuerberater - stellv. Vorsitzender

Frau Sabine Nestmeier, Verwaltungsang. - Mitglied

Die Gesamtbezüge des Aufsichtsrats betrugen im Geschäftsjahr EUR 10.510,01



Aub-Baldersheim, 12. März 2012

Hartmut Friedrichs, Vorstand

Der Jahresabschluss 2010 wurde am 14.10.2011 festgestellt.  

04.07.12 14:24

1451 Postings, 4888 Tage zockerichSmiles AG lebt!

16.08.12 14:01

1691 Postings, 5142 Tage paris03@zockerich - warum kaufst du dann nicht zu 0.05???

aber viele posten nur, sitzen teuer auf Ihren Bestaenden und kaufen noch nicht mal eine Aktie, wenn sie nur noch 50 000 Euro wert ist!!!!!!!!!!!!!

so macht man sich als Zocker nicht glaubwuerdiger  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
SAP SE716460
TUITUAG00
Allianz840400