Fresenius heißt Europa Willkommen.

Seite 106 von 107
neuester Beitrag: 22.07.21 13:03
eröffnet am: 04.12.06 12:43 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 2666
neuester Beitrag: 22.07.21 13:03 von: Makemoneyr. Leser gesamt: 766182
davon Heute: 430
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 103 | 104 | 105 |
| 107  

20.04.21 12:04
2

400 Postings, 7317 Tage Trendliner@adel

Nein, ich bin bei Fresenius auch leicht im Plus, aber hatte mir viel mehr davon erwartet.  
Aber wie gesagt:  es ist halt ein Rohrkrepierer.  

20.04.21 12:14
1

23 Postings, 136 Tage free21...

Daimler mit Fresenius vergleichen... kann man ist aber dumm ...Fresenius als  Rohrkrepierer zu titulieren wieder dumm!  

21.04.21 16:05

31 Postings, 285 Tage ds80ch...

wo kommt denn dieser Anstieg plötzlich her:)?  

21.04.21 17:12
4

45 Postings, 4672 Tage AktienhuepferLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 12:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

24.04.21 12:35

56 Postings, 703 Tage MichaelBuffetFresenius

Ich habe die Tage überlegt meine Position zu erhöhen aber bin bei meiner Recherche auf 3 Punkte gestoßen die mich aktuell zögern lassen (mal die Probleme durch Corona außen vor gelassen). Erstens (das ist nur ein bewertungstechnischer Punkt) fällt die Bewertung doch recht schwer da FMC in den Zahlen zu 100% konsolidiert ist aber Fresenius nur 30% Anteile besitzt (also faktische auch nur zu 30% am Ergebnis von FMC beteiligt wird). Daher macht es nicht viel Sinn sich nur das Ergebnis je Aktie oder KGV anzuschauen. Dennoch ist die Bewertungen aus meiner Sicht sehr günstig (im Vergleich zu anderen DAX-Werten). Zweitens gibt es anscheind einige Risiken was die Erstattungen der Krankenkassen (insb. in den USA) angeht. Aktuell geht es glaub nur um Dialyseleistungen und die Gesetzesänderung wurde zZ auf Eis gelegt aber es ist noch nicht vom Tisch und könnte das Geschäft sehr belasten (vor allem könnten zukünftig vielleicht auch andere Leistungen betroffen sein). Drittens schreibt Fresenius selbst, dass die Inflation ein großes Risiko darstellt, da der Anstieg der Kosten nicht an die Krankenkassen weiterbelastet werden können (oft nur sehr verzögert da das System sehr starr ist) und dadurch die Marge belastet werden kann. Die Inflationserwartung kann natürlich von jedem anders beurteilt werde aber ich erwarte (im Gegesatz zu den Beschwichtigungsversuchen der Zentralbanken) einen starken Anstieg in den nächsten Jahren. Gerade die Inflation spielt in meinen Anlagenentscheidungen aktuell eine große Rolle und ich werde daher lieber in Unternehmen investieren, die den Anstieg der Kosten zu 100% an ihre Kunden weiterreichen können. Hat jemand dazu hilfreichen Input, Ergänzungen oder Gegenargumente?  

25.04.21 19:52

45 Postings, 4672 Tage AktienhuepferEin bisschen rechnen

Bezüglich der Kennzahlen, muss man sicher ein wenig rechnen aber wenn man die Kennzahlen berechnet hat, sind die etwas genaus aussagekräftig wie bei anderen Unternehmen. Und von den vier Kennzahlen KGV, KUV, KCV und KBV hast du mit dem KGV (bzw. EPS) die einzige der vier Kennzahlen gennant, die von der Konsolidierungsproblematik nicht betroffen ist bzw. bereits in den Geschäfts- und Quartalberichten um den Konsolierungseffekt bereits bereinigt wurde.

Bezüglich der Inflation, sehe ich die von dir angesprochene Problematik ähnlich. Allerdings denke ich auch, dass auch die Zulieferer bzw. das Personal die steigende Inflationskosten auch nicht ohne weiteres an Fresenius weiter geben können. Der größte Konstenblock bei Fresenius ist der Personalaufwand und wieso sollte Fresenius die Löhne erhöhen, wenn alle Konkurrenten das gleiche Problem haben und deshalb auch nicht die Löhne erhöhen können. Teilweise lässt sich diese Argumentation vermutlich auf TEILE des Materialaufwands übertragen.  

Ich persönlich glaube aber auch nicht an eine besonders starke Inflation, da ich den Einfluss von der Geldmenge auf die Inflation für sehr gering halte. Entscheidend sind meiner Meinung nach die Löhne, solange diese nicht sprunghaft ansteigen wird es auch keine sprunghafte Inflation geben.  100% Sicher bin ich mir hier aber auch nicht....



 

28.04.21 19:19

234 Postings, 1382 Tage Tom7070Es ist angerichtet

Ohne grössere Rücksetzer kurz vor
40?...Nur eine Frage der Zeit !  

30.04.21 12:54

1314 Postings, 2669 Tage OGfoxDurchbrochen

jetzt ist es aus meiner sicht noch wichtig, dass wir zum ende des tages auch über den 40 € schließen.  

30.04.21 17:31

45 Postings, 4672 Tage AktienhuepferSchönes Wochenende ;)

Schönes Wochenende ;)  

30.04.21 19:46
3

639 Postings, 2040 Tage ExxprofiDurch den Widerstand bei 40,50 mit WoSchlusskurs

Vor fünf Wochen schrieb ich hier, dass deutlich höhere Kurse m. E. nur möglich sind, wenn der Covid-Malus wegfällt. Daran hat sich leider noch nichts geändert. Aber es gab jetzt insb. in der letzten Woche interessierte Gruppen, die den Kurs höher sehen wollen. Mit dem Break heute - am besten am kommenden Montag noch einmal bestätigt - wäre der Kurs frei bis ca. 46. FRE ist die schlechteste Position in meinem Portfolio und ich würde mich sehr über eine Neubewertung in den kommenden Monaten freuen. Wobei 46 dann auch nur ein Zwischenziel wäre. smile


 
Angehängte Grafik:
fresenius_se___co.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
fresenius_se___co.png

05.05.21 09:54
1

839 Postings, 276 Tage pennystockfinderUm 09:00 Uhr

wurden 33.345 Stk. gehandelt, entspricht 1,36 Mio. Euro!

Respekt!!!money mouth

 

05.05.21 09:55

839 Postings, 276 Tage pennystockfinderWeiß

da jemand vielleicht mehr???!!!  

06.05.21 08:55

205 Postings, 1968 Tage MakemoneyraketeSolides Zahlenwerk

Fresenius ist auf einem guten Weg, an alte Stärke anzuknüpfen. Operativ sieht es zumindest gut aus. Das wird sich hoffentlich bald auch in der Aktie widerspiegeln, die ja bereits ganz ordentlich performed hat in den letzten Wochen!  

12.05.21 11:38

205 Postings, 1968 Tage MakemoneyraketePositiver Analystenkommentar

Die NordLB hat das Kursziel für Fresenius SE von 40 auf 52 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Im Krisenumfeld habe der Medizinkonzern im ersten Quartal eine robuste Entwicklung gezeigt, schrieb Analyst Holger Fechner in einer am Dienstag vorliegenden Studie.  

12.05.21 15:42
1

4996 Postings, 1710 Tage dome89So schön ruhig

kein einziger Basher die bei 34 Euro Kurse um 25 ausrufen. Wo die Aktie einfach der günstigste wert im dax war. Dividende gibts auch bald gute 2,5 Prozent :).  

12.05.21 16:02
3

639 Postings, 2040 Tage ExxprofiDZ Bank hebt fairen Wert an

Buy Empfehlung mit Kursziel 53,5 nach 47,6.

Quelle: Guidants  

14.05.21 10:34
5

205 Postings, 1968 Tage MakemoneyraketeFresenius-CEO im Interview

Aus dem Interview mit Euro am Sonntag:

Das Management analysiere gegenwärtig Optionen, die die Struktur des diversifizierten Gesundheitskonzerns vereinfachen und zu einem höheren Börsenwert führen könnten. Teil der Analyse, so Sturm, sei die Frage, "ob Kursgewinne, die sich möglicherweise bei einer Abspaltung einstellen, auch nachhaltig sind". Die Unterbewertung der Aktie, so der Fresenius-Chef, sei Auslöser der Überlegungen.  

20.05.21 12:47

205 Postings, 1968 Tage MakemoneyraketeWerte sollen gehoben werden

Das Management von Fresenius plant nun offensichtlich konkret, Fresenius aufzuspalten, um Werte für Aktionäre zu heben.

Die Nachricht dürfte sehr gut an der Börse ankommen und zeigt, dass die Aktie massiv unterbewertet zu sein scheint.

https://www.manager-magazin.de/...2b99d9c-0002-0001-0000-000177568795  

20.05.21 12:49

41 Postings, 67 Tage MissSunshineInteressant

Vielen dank für die Info, das wusste ich nicht. Man lernt aber  nie aus..  

20.05.21 12:57

935 Postings, 1807 Tage StrohimKopp@makemoney: Aufspaltung

Vielen Dank für den Hinweis. Der Bericht des MM deckt keine neuen Tatsachen auf. Das war m.E. schon bekannt.

es ist aber immer wieder spannend, wie Anleger auf die scheinbar neune Nachrichten immer wieder anspringen und in Euphorie verfallen.

Mir soll's recht sein. Habe mehr als genug davon im Depot.  

20.05.21 13:23

970 Postings, 3782 Tage pekuniaSpannend

Morgen ist Hauptversammlung.....  

20.05.21 13:44

45 Postings, 4672 Tage AktienhuepferJo nix neues....

In dem Text steht das gleiche wie schon die ganze Zeit bekannt ist....

Über eine Abspaltung von Kabi wird diskutiert aber statt findet diese nur wenn der Aktienkurs nicht steigt.

Eine Spekulation auf die Abspaltung ist somit ein sich selbst verhindernder Prozess... da ein steigender Aktuenkurs zu einer Nichtdurchführung der Abspaltung führt.

Aber logisch denken können Börsianer nunmal nicht...  

20.05.21 13:51

4996 Postings, 1710 Tage dome89läuft Fresenius und Adva machen echt Freude

Und sind beide immer noch nicht teuer.  

20.05.21 14:13
1

205 Postings, 1968 Tage Makemoneyrakete@strohimkopp

Im Grunde gebe ich dir Recht. Eigentlich hätte die Aktie schon letzte Woche massiv anspringen müssen, als sich der CEO erstmals in einem Interview bzgl. Aufspaltung und Werte freisetzen geäußert hatte. Ich hatte in diesem Forum (siehe oben) darüber berichtet.

Allerdings ist es so, dass sich dieses Vorhaben mit dem heutigen Bericht des Manager Magazins nun konkretisiert hat, da die Stiftung, die meines Wissens nach mehr als 26% an Fresenius hält, aktiv daran mitarbeitet. Insofern sind die Chancen für eine erfolgreiche Aufspaltung deutlich gestiegen und damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Werte tatsächlich gehoben werden. Das sollte im Aktienkurs dann auch entsprechende Berücksichtigung finden und das ist heute ganz offensichtlich der Fall.

Außerdem ist es so, dass mit dem heutigen Bericht die mediale Aufmerksamkeit für Fresenius noch einmal massiv angestiegen ist. Auf vielen Finanzkanälen wird darüber berichtet. Investoren werden auf die Aktie aufmerksam und stellen fest, dass die Aktie - unabhängig von den heutigen News - trotz der Widerstandsfähigkeit des operativen Geschäfts während der Pandemie relativ zum Gesamtmarkt über die letzten 2 Jahre deutlich underperformed hat. Für viele, die nun auf die Aktie aufmerksam werden, scheint die Aktie massiv unterbewertet zu sein (ich persönlich teile diese Auffassung).
Auch über diese Diskrepanz zwischen operativer Widerstandsfähigkeit und schwacher Performance der Aktie hatte ich in vergangenen Forumsbeiträgen geschrieben.

Des Weiteren scheint das Momentum, das über die letzten Wochen aufgebaut worden ist, ganz klar für die Fresenius-Aktie zu sprechen, inklusive Hochstufungen der Aktie durch diverse Analysten. Positives Momentum ist gerade in der heutigen, schnelllebigen Aktienlandschaft ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Wenn man das alles zusammen nimmt, kann ich mir gut vorstellen, dass die Aktie auch weiterhin gut performen wird - trotz der Tatsache, dass die Aufspaltungs-News bereits draußen sind. Potenzial ist jedenfalls genug vorhanden und der positive Newsflow in den vergangenen Wochen ist bemerkenswert.

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr!

Ich jedenfalls bleibe mit einer großen Gewichtung von Fresenius in meinem Portfolio weiterhin dabei und setze darauf, dass die Werte, die in dem Unternehmen schlummern, früher oder später umfassend gehoben werden.
Das Management scheint es ganz ähnlich zu sehen und leitet nun offensichtlich aktiv Schritte in diese Richtung ein, was ich als Aktionär ausdrücklich begrüße.  

Seite: 1 | ... | 103 | 104 | 105 |
| 107  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln