Windmaster Nordex

Seite 573 von 797
neuester Beitrag: 27.10.15 10:00
eröffnet am: 23.11.06 00:20 von: From Holland Anzahl Beiträge: 19919
neuester Beitrag: 27.10.15 10:00 von: Las_es Leser gesamt: 1391643
davon Heute: 197
bewertet mit 80 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 797   

22.07.11 15:27

1371 Postings, 4058 Tage ParkwächterChefwechsel bei Nordex

"Richterich versicherte,  in den kommenden Monaten noch einige strategisch wichtige Projekte voranbringen zu wollen. Er nannte das eingeleitete Sparprogramm,  die Suche nach einem Kooperationspartner für das schwächelnde China-Geschäft sowie die Entwicklung neuer Windanlagen."

 

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...erich-geht-in-einem-jahr

 

22.07.11 15:49

2747 Postings, 5514 Tage boersenmannMal sehen

Welche show hier abgeht. zuerst KE dann haut der Boss ab und dann Übernahme?
Mal sehen, wie wir Kleinanleger da raus kommen!!!  

22.07.11 16:09

3758 Postings, 5246 Tage PhantasmorgariaHi Nordexler, was meint Ihr

 spekulieren darf man ja

 

wenn eine börsennotierte Aktiengesellschaft, von der man als Kleinaktionär Aktien besitzt, sich in eine GmbH oder GmbH & Co. KG umwandelt: was passiert eigentlich, wenn man ein eventuelles Abfindungsangebot nicht

annimmt? Eigentlich sind wir als, wenn auch Kleinaktionäre, alle Gesellschafter oder ??

 

Hier mal einige Erklärungen der Rechtsformen

http://www.traum-projekt.com/business/...hmensformen_teil_ii_gmbh_ag/

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/...nde-umwandlung.html

muss nicht eintreffen, aber Überlegungen als Diskussion darf man ja anstoßen

 

 

22.07.11 16:10
2

3283 Postings, 4481 Tage Nordex-SpekulatiusAktuelle Chartanalyse

Aktuell kleine Bodenbildung.
Kurzfristiger steiler "kleiner" Abwärtswärtstrend ist gebrochen (nicht eingezeichnet).
RSI = 30 (überverkauft!)
Slow Stochastik und MACD drehen langsam Richtung Kaufsignal.
Momentum ist auch am nach oben drehen.

Es könnte nächste Woche wieder eine unbeschwertere Woche werden.  
Angehängte Grafik:
typ3.png
typ3.png

22.07.11 17:20
2

3283 Postings, 4481 Tage Nordex-SpekulatiusAktuell deutet sich ein Doji an

Trendwendekerze!  

22.07.11 18:10

3283 Postings, 4481 Tage Nordex-SpekulatiusDoch kein Doji sondern "leichte Minuskerze"

22.07.11 18:44
1

1371 Postings, 4058 Tage ParkwächterMehr Sicherheit für Investoren

"RenewableUK, Britain’s largest wind and marine energy association, has welcomed the Government’s assurance that offshore wind farm developers will be entitled to compensation if leases (or agreements to lease) awarded to them are withdrawn by The Crown Estate."

 

http://www.eolicenergynews.org/?p=4490

 

22.07.11 20:18

5674 Postings, 4170 Tage raldinhoHr. Richterich

"Wie aus einer am Freitag veröffentlichten Pressemitteilung des Konzerns hervorgeht, scheidet CEO Thomas Richterich im zehnten Amtsjahr aus persönlichen Gründen aus."

Ich beteilige mich mal an den wilden Spekulationen, mit ebenfalls wilden Spekulationen:

vielleicht hat es ja auch damit zu tun, dass er so viele Projekte und Aufträge nicht melden darf, weil sie "unter die kritische Grösse von Nordex fallen bzw. keine Besonderheit für Nordex darstellen"! (z.B. von den hier im Forum gelisteten...)
Da ist er vielleicht frustriert, wo doch auch die Aktie seit drei Jahren so dümpelt und zuletzt sogar abgestraft wurde. Er hatte ja schließlich mal hohe Ambitionen in 2007 mit Umsatzverdoppelung ca. alle 2 Jahre...
Nicht mal meine Meinung und schon daher gleich keine Kaufempfehlung.)

 

22.07.11 21:22
3

2747 Postings, 5514 Tage boersenmannMeiner Meinung nach...

wurde das Unternehmen von Siemens übernommen .. Da braucht es keinen Nordex Chef mehr... Schauen wir mal was nächste Woche passiert.  

22.07.11 23:12

5674 Postings, 4170 Tage raldinho#14309

OK denke dem kann man sich anschliessen, denn

08.09.2010:

Die Nachfolge von Pedersen wird Lars Bondo Krogsgaard (44) zum 1.  Oktober antreten und damit auch die Verantwortung für das  Projektmanagement der Norderstedter Gruppe übernehmen. Zuletzt war er  bei Siemens Wind Power in Hamburg  für den Vertrieb und das Projektmanagement in der Region Europa/Afrika  zuständig. Sein Nachfolger bei Siemens ist Hannes Reuter (39), so der  Konzern gestern

http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/article9471968/Windkraft-Stuehleruecken-bei-Nordex-und-Siemens.html

Ausserdem hatte man durchaus annehmen können, dass Nordex z.B. diesen Auftrag in Schweden erhält:

http://www.vindkraftnorr.se/aktuellt_51.asp, der an Siemens gegangen ist...

 

23.07.11 01:19
1

5674 Postings, 4170 Tage raldinhoIrgenwie interessant.)

Vortrag von Sebastian Geers, Nordex in Leipzig am 3.3.2011, Linienleiter der Rotorblattproduktion im Bereich Finish:

-Anstieg der Nachfrage
-Rostocker Produktionsstätte wird auf ca. 52500 Quadratmeter vergrössert
-Output von ca. 1500 Blättern pro Jahr
-Herstellung größerer Blattypen bis 65m
-Errichtung einer neuen Maschinenhaus- und Schaltschrankmontage
-Wachstum war nur möglich durch Stabilisierung der Qualität und Optimierung der Produktivität
-Realisierung nur mit Unterstützung der Lieferanten durch hohe Flexibilität

Ausblick:
-Hoher manueller Arbeitsanteil, niedriger Automatisierungsgrad, da kann ja dann die grosse Qualtät und hohe Motivation der deutschen Belegschaften so richtig zu tragen kommen..
-Verfahren zur Behandlung der Rotorblattoberflächen vor dem Lackieren
-staubfreies Besäumen von Strukturteilen von Rohblättern
-Zuschnitt von Glaslagen
-Legevorrichtung
-Laserprojektionssystem
Neue Härtungsmechanismen
Prüfung der Rohblätter
-Ultraschall mit Roboter
-Schichtdickenmessung nach dem Lackieren
Prozessdatenerfassung und Steuerung
http://www.zukunft-maschinenbau.de/set/1119/...ag_Geers_Sebastian.pdf

Hier kann man sich auch über den gegenwärtigen Stand Lackiertechnik, Gurtleger, Vakuumtraversen, Bohrwerk und Prüfstand bei Nordex informieren...
 

 

23.07.11 01:24
1

5674 Postings, 4170 Tage raldinhoWieso interessant?

"Herstellung größerer Blattypen bis 65m"

Ok...der Vortrag von Sebastian Geers, Nordex in Leipzig war aber bereits, wie erwähnt btw, am 3.3.2011

Allen ist wohl diese Meldung vom 05.04.2011 13:29
EANS-News: Nordex SE / "Wind 2011": Nordex präsentiert Sechs-MW-Offshore-Anlage, bekannt

Könnte da im März, bei den Blattypen bis 65m, noch von einem onshore rotor die Rede gewesen sein?

falls ja , dann könnte Nordex demnächst einen onshore-rotor mit einer Rotorblattgrösse von 65m, oder einem Rotordurchmesser von dann ca. 130m präsentiert werden, oder?

N117/2400 Rotordurchmesser: 116,8m
http://www.nordex-online.com/fileadmin/MEDIA/...rdex_N117_2400_de.pdf

Aber da geht jetzt wohl mal wieder meine Phantasie mit mir durch, daher
Meine Meinung - keine Kaufempfehlung

 

23.07.11 02:18

5674 Postings, 4170 Tage raldinhoVielleicht

kommt doch noch die von Stena renewables,in der Vergangenheit, innerhalb ungefähr eines Jahres erwartete 3 MW Turbine von Nordex.

http://www.lansstyrelsen.se/jonkoping/...kbara_vindkraft_lemnhult.PDF
Die Tabelle auf in dieser PDF ist zweigeteilt:
-der erste Teil (grün) zeigt welche Anlagen für die Errichtung von Lemnhult lt. Stena in Betracht kommen.
-Der zweite Teil (orange) zeigt allerdings einen Ausblick von Stena , welche Anlagen innerhalb ungefähr eines Jahres auf dem Markt erwartet werden.
Das steht da so ausdrücklich, zum besseren Verständnis ist dies aber eine freie Übersetzung!

Der Rotordurchmesser der geplanten 4 MW onshore Anlage beträgt wohl bloss ca. 120m
http://cms.cmsoffice.se/img/kunder/57/filer/...28Varberg%29_rev01.pdf

 

23.07.11 02:36

5674 Postings, 4170 Tage raldinhoAlso

N130 (3 MW)

sieht auf jeden Fall schonmal schick aus...

 

23.07.11 21:11

9052 Postings, 4119 Tage noogmanWindnutzung

http://www.paradiso-design.net/windkraft.html

Für die Nutzung der Windenergie für die Stromerzeugung kommen nur
Gebiete mit ausreichender Windgeschwindigkeit in Betracht. Ab einer
mittleren Windgeschwindigkeit (Jahresdurchschnitt der
Windgeschwindigkeit, gemessen in 10m Höhe) von 4-5 m/s kann eine
gute Leistung erzielt werden und die Windkraft ist geeignet
wirtschaftlich Elektrizität bereitzustellen. Bei niedrigeren
Windgeschwindigkeiten ist das Energieangebot zu gering, als dass
sich eine Nutzung lohnen würde. Für die Standortbeurteilung
ist vor allem die Oberflächenstruktur der Landschaft wichtig. An
den Küsten herrschen hohe Windgeschwindigkeiten, die aber
landeinwärts durch die Bodenreibung und andere Hindernisse wie
Wälder, Bauwerke, unebenes Gelände oder die Zentren großer
Städte schnell abnehmen. Nur auf Bergen, die an die höheren
und schnelleren Windschichten reichen, werden wieder größere
Windgeschwindigkeiten gemessen. Die technischen Nutzungsmöglichkeiten
des Windes hängen jedoch nicht einfach von der mittleren
Windgeschwindigkeit ab. Eine mittlere Windgeschwindigkeit von 5 m/s
kann sich beispielsweise aus einem über 24 Stunden konstanten
Wind von 5 m/s ergeben, aber auch aus einem Orkan, der mit 30 m/s vier
Stunden lang tobt und eine darauffolgende 20 stündige
Windstille. Es kommt also darauf an, wie häufig welche
Windgeschwindigkeit auftritt. Im Jahresdurchschnitt sind die Winde am
stärksten und häufigsten im November, die meisten Flauten
im August und September.  
Angehängte Grafik:
w_02_windgeschwindigkeiten.jpg
w_02_windgeschwindigkeiten.jpg

24.07.11 10:48

9052 Postings, 4119 Tage noogmanGuten Morgen

http://www.swr.de/landesschau-aktuell-rp/-/...ideo/nid=233240/bkvk5b/

Speichern von Energie

Sendung vom Samstag /23.07.2011/ SWR 18:00 Uhr  

24.07.11 12:11
2

3283 Postings, 4481 Tage Nordex-SpekulatiusMittelhessen; Lahn-Dill-Bergland; Lahn-Dill-Kreis

Dieser Punkt betrifft meine Heimatumgebung und deshalb will ich dies Thema nochmals zusammenfassend anschneiden, obwohl es schon hier angeschnitten wurde:

Also ich weiß echt nicht, ob unserer Region (s. o. ) ein Einzelfall in Sachen Windkraft ist / bleibt. Hier war bisher schon viel los (z.B. im Raum Driedorf, Lahn-Dill-Kreis / Hessen; Nahe am Westerwald) - auch durch die Fuhrländer AG in 56479 Liebenscheid, welche an der Grenze zu Hessen (in Rheinland-Pfalz) ansässig ist.

In meiner Heimatgemeinde (Siegbach) werden mit Dillenburg zusammen zu den 3 bestehenden 3 neue Windkrafträder von Nordex gebaut. In Bad Endbach (Nachbarge-meinde, aber anderer Landkreis = Kreis Marburg-Biedenkopf) sollen 5 neue Windkrafträder für 23 Millionen gebaut werden. In Hohenaar (südlicher Lahn-Dill-Kreis) ist die Genehmigung für einen Windpark mit 7 neuen Windkraftanlagen raus. In der Gemeinde Eibelshausen (nördlicher Lahn-Dill-Kreis) können lt. Bürgermeiseter Götz Konrad (parteilos) 5 je 140 Meter hohe Windkraftanlagen mit jeweils drei Megawatt Leistung gebaut werden. In Dillenburg  Frohnhausen (nördlicher Lahn-Dill-Kreis) stellt / stemmt sich die Politik (CDU) auch nicht mehr gegen Winkrafträder und Bürgermeister Michael Lotz (CDU) kündigte an, dass Windkraft künftig häufiger Thema sein werde. Derzeit bereite der Windkraft-Projektentwickler Abowind gemeinsam mit der Stadt ein Gutachten darüber vor, wo sich überall im Stadtgebiet Windräder rentieren könnten. In Driedorf (nördlicher Lahn-Dill-Kreis) werden zusammen mit Umlandgemeinden der Windpark "Am Knoten" mit 4 Windräder gebaut. In Breidenbach-Oberdieten (Kreis Marburg-Biedenkopf) wird zurzeit 1 Windrad gebaut und wohl im September in Betrieb genommen (3-Megawatt-Anlage / Typ Enercon E-101). In Haiger (nördlicher Lahn-Dill-kreis) Ortsteil Dillbrecht sollen 3 Windkraftanlagen a´180 m aufgestellt werden. In der Haigerer Gemarktung  sollen mehr Flächen für Windkraft entsehen. Das geht aus dem neuen Regionalplan hervor, der dieser Tage in Kraft getreten ist. Die für Windkraftanlagen vorgesehene Fläche am "Sinner Höfchen" in der Nähe der Kalteiche soll viel größer werden: Sah der alte Flächennutzungs-plan aus dem Jahr 2006 für die so genannte "Konzentrationszone für Windenergie-Anlagen" auf der Kalteiche noch eine Fläche von 12 Hektar vor, so sind im neuen Regionalplan für das "Sinner Höfchen" in der Gemarkung Haigerseelbach und Steinbach nun 80 Hektar ausgewiesen.

Im Übrigen habe ich von etwa 10 Tagen von der Heimfahrt von Häiger in Richtung Dillenburg auswärtswärtsfahrend einen Nordex-PKW wie auch Nordex Techniker-Van gesichtet.  

24.07.11 12:43

3283 Postings, 4481 Tage Nordex-SpekulatiusInterview mit Regierungspräsident Dr. Lars Witteck

Vorab: Ich persönlich bin der Meinung, das die Kommunen auch wenn sie nicht wollen, pou a pou  Windkraftstandorte zur Verfügung stellen müssen! Anderenfalls werden hinterher die Gemeinden wie auch deren Politiker, welche nicht mitziehen bzw. verhindern sich auf Zeit einen historischen "Schwarzen Peter" einhandeln und aus dieser  Außenseiterrolle / -position argumentativ nur schwiergig schlagfertig wieder nachhaltig rauskommen.

Begründung:
A) Dies ist ihren Gemeindefinanzen geschuldet, die größtenteils miserabel defizit aussehen und deshalb sind sie dazu genötigt alle sich anbietenden möglichen Einnahmequellen soweit möglich (und sinnvoll) zu vereinnahmen. Generell stellt sich mir die Frage, ob ein Verzicht von diesen Steuer- und  Pachteinnahmen nicht als Form von finanzieller Verletzung von Dienstpflichten zu sehen wäre, da durch Unterlassung den Gemeindefinanzen (noch mehr) Schaden zugefügt wird! Es bleibt also kaum Ermessensspielraum für die Kommunen!

B) Glaube ich, dass sich die Stimmung in den Bürgerschaften nachhaltig mehrheitsmäßig positiv für Windkrafträder gewendet hat.


Nachfolgend das Interview mit Dr. Lars Witteck (Regierungspräsident in Mittelhessen):
siehe:

http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/...nde-gibt-es-nicht-umsonst  

24.07.11 12:47

3283 Postings, 4481 Tage Nordex-SpekulatiusLahn-Dill-Bergland (Regionalverbund)

Bekundung für Windkraft + Regionales Entwicklungskonzept!

siehe:
http://www.mittelhessen.de/lokales/...ie_Region_im_Strom_vereint.html  

24.07.11 13:27

3283 Postings, 4481 Tage Nordex-SpekulatiusMittelhessen Diskussionsvorschlag:

Situation in Mittelhessen
Vorreiterregion oder Exot?
Sieht es in den anderen Regionen ähnlich aus?
Wie seht ihr die Situation?
Und was heißt das in der Konsequenz für die Nordexkursentwicklung?

PS.: Ich war nie ein Patriot, bin aber diesbezüglich stolz auf meine Heimat!  

24.07.11 14:14

9052 Postings, 4119 Tage noogman@Nordex-Spekul.

War vor kurzem im Burgenland (Österreich) Richtung Ungarn unterwegs und sehr überrascht was sich da tut!
Hab dort sicher geschätzte 100 WKA laufen gesehen! Leider konnte ich nicht erkennen ob etwas von Nordex dabei war.
Einige Vestas Anlagen standen dort! Trotzdem war ich von Menge an Anlagen sehr angetan! In Österreich dürfte sich also auch einiges tun!  

24.07.11 14:25
1

3283 Postings, 4481 Tage Nordex-Spekulatius@noogman

Ich denke Du meinst die Autobahn zwischen Wien und Nickelsdorf? Ich kenne diesen Bereich sehr gut, da meine Frau Ungarin ist und wir jedes Jahr mindestens einmal dort vorbeikommen. Sowohl auf der österreichischen Autobahnseite wie auch nach Ungarn (zwischen Hegyeshalom Györ) rein hat sich sehr sehr viel in den letzten Jahren entwickelt. Das wirkt echt imposant!
Aber auch ich habe versucht zu erkennen um welchen Hersteller es sich handelt. Ich erinnere mir, das ich leider kein Nordex dabei gesehen haben!  

24.07.11 15:06

9052 Postings, 4119 Tage noogmanStimmt genau

das ist die Strecke! Wie schon gesagt konnte ich leider nur die Anlagen von Vestas erkennen!
Dort ist auch noch reichlich Platz für weitere Windräder!  

25.07.11 08:29
1

57889 Postings, 4681 Tage meingottEnergiewende kostet im Schnitt 175 Euro pro Jahr

Energiewende kostet im Schnitt 175 Euro pro Jahr  



Die Deutschen müssen sich auf höhere Strompreise durch die Energiewende einrichten.


http://nachrichten.rp-online.de/wirtschaft/...euro-pro-jahr-1.1340776



Mal schauen wie lange es dauern wird, bis man wieder nach dem Atomstrom brüllt.
Wobei das hier ein Abzocke ist...denn auch Atomstrom wurde subventioniert , ganz zu schweigen der Kosten für die Endlager.
-----------
http://www.youtube.com/watch?v=Q27BkaOXrpc
SOLIDARITÄT MIT PALÄSTINA

25.07.11 08:33

9052 Postings, 4119 Tage noogmanmeingott

War doch klar das die Kosten der Energiewende an die Kunden weitergegeben werden!
Ist ja immer so!!  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 797   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln