CANCOM AG

Seite 6 von 164
neuester Beitrag: 29.11.21 13:25
eröffnet am: 06.11.06 15:57 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 4078
neuester Beitrag: 29.11.21 13:25 von: FredoTorped. Leser gesamt: 1028880
davon Heute: 8
bewertet mit 33 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 164   

16.08.07 14:56

104242 Postings, 7931 Tage KatjuschaTja, auch Cancom erwischts

Jetzt auch nur noch mit KGV07 von etwa 8.

Ziemlich traurig was so bei den Nebenwerten derzeit abgeht. Kann man nur darauf hoffen, das es so läuft wie jedes Jahr und im Sommer immer die Tiefs erreicht werden und im Januar/Februar alles viel besser aussieht.  

16.08.07 16:11

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwhoffe ich auch, keine SL Welle

19.08.07 16:30

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwÜbernahme durch AWV

wer glaubt noch daran,

könnte das kursziel doch kurzfristig nach oben schiessen lassen

4 ? aus sicht 2008 2009 ein witz, die EPS wird weiter kontinuierlich

ansteigen von 0,47 0,52 0,60 p.a. mein tipp in 2008 bei 8 ? !  

22.08.07 15:20

1571 Postings, 5423 Tage g.s.wann drehst nach oben ?

trotz guter Zahlen und entsprechender Analysteneinschätzungen immmer noch 10 % im Minus gegenüber vor Bekanntgabe der Zahlen.  

22.08.07 15:27

104242 Postings, 7931 Tage KatjuschaVom Orderbuch und den Fundamentaldaten her,

wäre es sofort möglich. Leider fehlen derzeit durch die immernoch nervösen Märkte die Käufer bei solchen Nebenwerten. Kommen aber langsam zurück, wie ich heute bei anderen meiner Depotwerte bemerke.

-------------------





 

04.09.07 13:13
1

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwBodenbildung bald abgeschlossen?

ich finde, das sieht gut aus
ariva.de  

05.09.07 19:02

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwheute halten wir uns gut

man bedenke Buchwert 2006 bei 3,25 ? 2007 ca. 3,50?  2008 3,70 ?
+ cash flow......

man muss halt auch mal langfristig denken, wenn die strategie der GF aufgeht
ist eine übernahme auch nicht unmöglich  

06.09.07 18:23

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwin FRA kein Umsatz !

finde ich irgendwie sehr aussagekräftig , nach den ganzen empfehlungen
sind wir bei 4 ???? nur weil die Amis Häuser auf Pump ohne EK gekauft
haben :-(

das wird sich wieder realtivieren  

06.09.07 18:41

1571 Postings, 5423 Tage g.s.Trotz guter Q2 Zahlen

und vieler Analystenbewertungen für kaufen dümpelt die Aktie so vor sich hin bei minimalen Umsätzen. Da können die Amis nichts für .
Für Anleger irgendwie uninteressant - Übernahmephantasien fehlen oder andere Neuigkeiten . Ähnlich geht es mit der Aktie "Itelligence" , nur das hier der Kurs sogar noch rückläufig ist.  

06.09.07 18:49

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwdanke für die Meinung

übernahmephantasien gibt es wegen den ösis, schau mal bei den ADhocs nach,
ich glaube werden wir noch einiges gutmachen + wir sind im langfristigen
aufwärtstrend, da kann der kurs mal ne pause machen  

09.09.07 09:32
1

1571 Postings, 5423 Tage g.s.FAZ am Sonntag

AKTIE IM BLICK: Cancom
Viel Umsatz, wenig Marge

Von Thomas Schmitt

Der Handel mit Informationstechnologie (IT) ist ein hartes Geschäft. Dicke Margen sind nicht drin. Vorteile hat nur, wer groß ist. Diese Unternehmen haben bestimmte Kosten nur einmal und können sie auf mehr Kunden verteilen, außerdem können sie besser einkaufen. Das IT-Systemhaus Cancom vergrößert sich systematisch. Es sollte seine Gewinnmarge weiter stetig erhöhen und an das Niveau von Konkurrenten wie Bechtle anpassen können.

Große Sprünge werden im Kurs allerdings nicht drin sein, auch wenn sich für die Aktien ein Käufer aus Österreich gefunden hat. Die Beteiligungsgesellschaft AVW hat Gefallen an dem IT-Dienstleister gefunden. Das ist verständlich. Für konservative Anleger ist positiv, dass bald sogar eine Dividende gezahlt werden soll.

Wenn AVW seine Beteiligung an Cancom auf mehr als 25 Prozent aufstockt, hat das Paket strategischen Wert, weil AVW dann jede Übernahme durch Dritte verhindern kann. Womöglich macht es mittelfristig Sinn, Cancom mit einem größeren Konkurrenten zu verschmelzen. Vielleicht spekuliert AVW darauf. Je schöner sich die Braut dafür macht, um so besser wäre sie später zu verkaufen. Aber vielleicht will AVW auch nur ein wenig mit einer marktengen Aktie spielen. Dass die Österreicher den Kurs an manchen Tagen kräftig bewegen, ist zu vermuten. Wer kauft, sollte dies nur mit Limit tun.


Text: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 09.09.2007, Nr. 36 / Seite 54  

09.09.07 12:51
1

1571 Postings, 5423 Tage g.s.interview

"Wir könnten aufgekauft werden"
Klaus Weinmann spekuliert über eine Übernahme des IT-Systemhauses, doch die Börse reagiert nicht


FRAGE: Herr Weinmann, Sie liefern, installieren und betreiben Hard- und Software. Läuft das schlecht?


ANTWORT: Nein, unsere IT-Dienstleistungen sind gefragt.
ANTWORT: Organisch wachsen wir pro Jahr um zehn Prozent. Der August lief sogar sehr gut. Es müsste aber noch besser laufen.


FRAGE: Besser als im ersten Halbjahr?


ANTWORT: Ja, obwohl wir da den Umsatz schon um 26,4 Prozent auf 134,8 Millionen Euro gesteigert haben.


FRAGE: Dennoch wollen Sie 2007 mehr als 300 Millionen umsetzen?


ANTWORT: Dabei bleiben wir genauso wie bei dem Richtwert, den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 4,3 Millionen auf 6,5 Millionen zu steigern und nach Steuern 4,5 Millionen Euro zu verdienen.


FRAGE: Gemessen am Umsatz, ist das nicht viel.


ANTWORT: Der Handel ist traditionell ein Geschäft mit schwachen Margen. Eine Umsatzrendite von 2,2 Prozent, bezogen auf das Ebit, ist ordentlich. Wir haben schließlich keine Fabriken und kaum Anlagevermögen, nur eine Zentrale, die wir verkauft und wieder angemietet haben.


FRAGE: Ihr Konkurrent Bechtle hat eine Ebit-Marge von vier Prozent.


ANTWORT: Da wollen wir in ein paar Jahren auch sein. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Ebit-Marge pro Jahr um einen halben Prozentpunkt zu steigern.


FRAGE: Bringen Ihnen da Zukäufe etwas?


ANTWORT: Viel sogar: Wir kaufen bevorzugt in Deutschland IT-Firmen, die aufgrund ihrer Größe kaum Geld verdienen. Nach der Restrukturierung durch uns bringen sie jedoch eine Rendite von fünf Prozent, weil sich die Einkaufskonditionen verbessern und wir Kosten sparen.


FRAGE: Brauchen Sie dafür Kapital?


ANTWORT: Nein, derzeit ist keine Kapitalerhöhung geplant.


FRAGE: Zahlen Sie bald eine Dividende?


ANTWORT: Derzeit schütten wir kein Geld aus, als Wachstumsunternehmen sollten wir freie Mittel auch besser investieren. Doch unsere Aktionäre verlangen einen Mittelrückfluss. Eventuell zahlen wir 2008 eine Dividende, vielleicht auch erst 2009.
FRAGE:

Die österreichische Beteiligungsgesellschaft AVW besitzt nun mehr als 20 Prozent. Plant AVW eine Übernahme von Cancom?


ANTWORT: Davon gehen wir derzeit nicht aus. AVW will ein Viertel unserer Aktien zu kaufen. Ob die Beteiligungsgesellschaft mittelfristig noch mehr kauft, ist offen.


FRAGE: Auf den Kurs wirkt das nicht?


ANTWORT: Offenbar ist die Nachricht bisher untergegangen.


FRAGE: Wäre eine Übernahme möglich?


ANTWORT: Ja, denn der Streubesitz liegt unserer Einschätzung nach noch bei gut 50 Prozent. Gut zehn Prozent liegen bei den Mitgründern Stefan und Raymond Kober, knapp fünf Prozent halte ich persönlich, weitere 10 bis 15 Prozent liegen bei Freunden und Mitarbeitern.


FRAGE: Ihr Top-Argument für die Aktie?


ANTWORT: Cancom ist niedriger bewertet als vergleichbare Konkurrenten. Wir wachsen jedoch schneller, und unsere Rendite vor Zinsen und Steuern hat mehr Potential. Im nächsten Jahr soll der Gewinn um mindestens 20 Prozent steigen. Über zwei Jahre betrachtet, würde sich das operative Ergebnis damit annähernd verdoppeln.  stt.


Text: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 09.09.2007, Nr. 36 / Seite 54
                          
§
                    
           §
 

09.09.07 13:24
1

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwwenn das nichts ist!

der Auszug bringt es auf den Punkt:   .......

 

FRAGE: Ihr Top-Argument für die Aktie?   ANTWORT: Cancom ist niedriger bewertet als vergleichbare Konkurrenten. Wir wachsen jedoch schneller, und unsere Rendite vor Zinsen und Steuern hat mehr Potential. Im nächsten Jahr soll der Gewinn um mindestens 20 Prozent steigen. Über zwei Jahre betrachtet, würde sich das operative Ergebnis damit annähernd verdoppeln.  stt. .............

 

09.09.07 13:56

247 Postings, 5537 Tage kreuzritterAufstocken !

Bin auch schon des längeren an Cancom beteiligt und
überlege noch ein bischen aufzustocken. Das Problem
wie schon öfters erwähnt, der Kurs reagiert nicht auf
die guten Nachrichten und sieht eher richtungslos aus
Na ja, mal schaun
Mfg  

09.09.07 14:30

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwrichtungslos?

seit Mitte 2003 in einer kontinuierlichen Aufwaertsbewegung,
da passen die NEWs das 4 ? bald Geschichte sind, in Monaten gedacht

ariva.de  

09.09.07 15:14
1

1571 Postings, 5423 Tage g.s.Aufwärtstrend

ja schon , aber doch sehr bescheiden , besonders in den letzten 12 Monaten
Da sieht der Aufwärtstrend bei Bechtle schon ganz anders aus.
Der Boden scheint gefunden , aber um die 5 ? oder mehr zu erreichen dauert es noch bis Q1 oder 2 /2008 oder Cancom wird übernommen , was früher oder später sowieso passiert. Warten lohnt sich !  

09.09.07 16:34

247 Postings, 5537 Tage kreuzritterKaufchance ?

Cancom bewegt sich seit Anfang 2006 schon zwischen 3-4Euro.
Das meine ich, sie läuft mehr seitwärts. Inzwischen ist sie
ja wieder unter die 4 Euro. Man kann dies nun als Kaufchance
sehen oder aber das sie an den 4Euro noch länger hängt.
Deshalb zweifle ich noch ein wenig
Mfg  

09.09.07 16:42

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwZahlen letztes Quartal werden kommen

und dann glaub ich, werden viele sehen das der Kurs über 5 ? geht  

11.09.07 12:18

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrw+ 4.25 % es geht doch

12.09.07 19:31

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwinvestorpackage erhalten

die stapeln tief VISION 2012, 500 Mio Umsatz
in 2007 werden die 300 schon übersprungen,

sonst keine Trettminen gefunden, HARDwaregeschäft wird %lig immer kleiner
ist ja nix mit zu verdienen,

klingt nach gutem LONG-Tech  

12.09.07 19:43
2

104242 Postings, 7931 Tage KatjuschaBehalte aber im Hinerkopf, dass

Cancom 2008 und 2009 die höheren Steuern durch Wachstum ausgleichen muss! Für 2007 ist Cancom sicherlich um 20-25% unterbewertet, aber gerade als Longinvestment würde ich Cancom aber nicht sehen.
Die Aktie ist bis Frühjahr nächsten Jahres aber interessant, weil Cancom im Februar/März sicherlich hohes Wachstum 2007 und Rekordgewinne vermelden wird. Aber ein Teil davon ist auf Restrukturierungen zurückzuführen und da muss man mal abwarten, ob das 2008 zu mindestens 20% Gewinnwachstum führen wird, ansonsten würden die Gewinne eher stagnieren und dann sind auch KGVs von 10 normal.

Also jetzt investieren ist sicher nicht die schlechteste Idee, aber das Geschäftsmodell spricht trotz mehr Anteil des Dienstelistungsgeschäfts nicht unbedingt für ein Long-Engagement. Da kann man sich in 12 Monaten nochmal drüber unterhalten.  

12.09.07 22:45
2

6268 Postings, 5956 Tage Fundamentalweiteres überproportionales Wachstum ist gesichert

Dieser Trend war bereits vor  M o n a t e n  überdeutlich.
Zahlreiche Geschäftsmodelle zeigen, dass Effekte aus einer
Verlagerung hin zu margenstärkeren Geschäftsfeldern im Zu-
sammenhang mit wachsenden Umsätzen auf Sicht von 2-3
Jahren erhebliche Hebel-Effekte generieren.


schlafen - aufwachen - freuen


So long - sleep on !




 
Angehängte Grafik:
0.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
0.jpg

12.09.07 23:33

104242 Postings, 7931 Tage KatjuschaSagt ja auch niemand was gegen das Jahr 2007

Nur wissen wir ja bereits, dass das EPS07 wohl zwischen 0,43 und 0,50 liegen wird. Nur wie gehts dann weiter? Für mich ist es durchaus realistisch, dass man 2008 das EPS nicht steigern wird.

Allerdings dürfte man bis März 2008 noch gute Kursgewinne machen können, da eben bis dahin noch gute News kommen dürften.  

17.09.07 16:29

1571 Postings, 5423 Tage g.s.wieder unter 4

kaum nachvollziehbar .  

17.09.07 17:43

21228 Postings, 6682 Tage harry74nrwnee unter 4 verkaufe ich nicht

tippe heute SK Xetra bleibt drüber FRA hat kein Volumen
und bis Ende der Woche Zinssenkung USA, dann sieht die Welt anders drein :-L  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 164   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln