finanzen.net

►TagesTrading 07. September 2006

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 08.09.06 08:10
eröffnet am: 07.09.06 06:44 von: moya Anzahl Beiträge: 114
neuester Beitrag: 08.09.06 08:10 von: Poelsi7 Leser gesamt: 10410
davon Heute: 1
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

07.09.06 06:44
20

781762 Postings, 5867 Tage moya►TagesTrading 07. September 2006

teil der Skulptur Bulle und Bär, Börse, Baisse, Frankfurt/Main, BRD, Europa               &<wbr>;<wbr><wbr>;<wbr><wbr><wbr>;nbs<wbr><wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr><wbr>p;              ariva.de
ariva.de

ariva.de

07.September 2006

ariva.de

DAX-Tagesanalyse 07.09.06


Der jüngsten Welle von Gewinnmitnahmen war die erste Haltezone bei 5840 Punkten nicht mehr gewachsen. Einem ersten Ansturm der Bullen hielt diese - künftig vermutlich als Widerstand dienende - Chartmarke am Mittwochmittag zwar noch stand, doch nachdem sich an den US-Futures immer mehr ein negativer Start der Wall Street abzeichnete, gab sich auch der Deutsche Aktienindex geschlagen.

Da der Index in den vergangenen Wochen jedoch bereits gut vorgelegt hat, kann er sich nun auch den einen oder anderen Rückschlag leisten, ohne dass sich die charttechnische Situation gleich massiv verschlechtern würde. Derzeit ist sogar noch der Mitte Juli gestartete Aufwärtstrendkanal intakt. Die aktuell bei rund 5800 Punkten verlaufende, untere Begrenzungslinie dieses Kurskorridors dürfte heute aber bereits zu Handelsbeginn stark umkämpft sein.

Die Chancen, dass sich der Index bereits hier wieder stabilisiert, stehen etwa 50 zu 50. Selbst wenn es zu weiteren Rückschlägen kommt, sollte die Nachfrage jedoch in der sich von 5700 bis 5740 Punkten hinziehenden Auffangzone wieder ausreichend zulegen, um Schlimmeres zu vermeiden. Auch die Kombination aus 38- und 55-Tage-Linie bei 5670/5705 Zählern kommt auf diesem Niveau als Unterstützung hinzu.  



Zusammenfassung der Unterstützungen und Widerstände


Widerstand 4: 6340 (horizontal, langfristig, mittelstark)
Widerstand 3: 6030 (Aufwärtstrendkanal, kurzfristig, mittelstark)
Widerstand 2: 5970 (Aufwärtstrendkanal, langfristig, mittelstark)
Widerstand 1: 5840 (horizontal, kurzfristig, schwach)

DAX: 5813,06 (Xetra, Stand zum Analysezeitpunkt)

Unterstützung 1: 5800 (Aufwärtstrendkanal, kurzfristig, mittelstark)
Unterstützung 2: 5740 (horizontal, kurzfristig, mittelstark)
Unterstützung 3: 5700/10 (horizontal, kurzfristig, mittelstark)

ariva.de

Termine für den 07.09.2006

Donnerstag,  07.09.2006 Woche 36 
 
?  -JP BoJ Ratssitzung
? 03:30 -AU Arbeitsmarktdaten August
? 07:00 -JP ESRI Frühindikator Juli
? 08:00 - !DE Rohstahlproduktion August
? 08:00 - !DE Arbeitskostenindex 2. Quartal
? 08:00 -DE Flugpassagiere 1. Halbjahr
? 08:00 -DE Revision Vermögensrechnung 1970-1991
? 09:30 -IT Außenhandel ohne EU Juli
? 10:00  EU EZB Monatsbericht September
? 10:30 -GB BoE Ratssitzung
? 13:00 - !GB BoE Sitzungsergebnis
? 14:30 - !US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
? 14:30 -CA Baugenehmigungen Juli
? 16:00 - !US Großhandel Juli
? 16:00 -CA Ivey Einkaufsmanagerindex August
? 16:30 - !US EIA Ölmarktbericht (Woche)
? 16:30 -US EIA Erdgasbericht (Woche)
? 17:00 -US Ankündigung 10-jähriger T-Notes
? 17:00 -US Ladenkettenumsatz August
? 17:00 -US Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
? 18:30 -EU Rede EZB-Ratsmitglied Tumpel-Gugerell
? 20:40 -US Rede San Francisco Fed-Präsidentin Yellen
? 21:00 -US Treasury STRIPS August
? 22:30 -US Wochenausweis Geldmenge

Pivots für den 07.09.2006

Pivot-Punkte
   Resist 35948,94   
   Resist 25916,41   
   Resist 15864,74   
   Pivot 5832,21   
   Support 15780,54   
   Support 25748,01   
   Support 35696,34   
Pivots, grafisch
R35948,94
R25916,41
R15864,74
Pivot5832,21
S15780,54
S25748,01
S35696,34
Diff.
32,52
51,68
32,52
51,68
32,52
51,68
Berechnungsgrundlagen
   Openv. 06.09.20065883,44
   Highv. 06.09.20065883,89
   Lowv. 06.09.20065799,69
   Closev. 06.09.20065813,06


Alle Angaben ohne Gewähr

Wünsche allen good trades!

ariva.deGruß Moya

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
88 Postings ausgeblendet.

07.09.06 13:51

261 Postings, 4986 Tage qo__Opkann Dir das anbieten:

       ariva.de
     

 

 

Grüße

q[o__O]p

 

07.09.06 13:57

261 Postings, 4986 Tage qo__Opso

über 5790 long mit Ziel 5810, wie immer nur m.M.!

 

 

Grüße

q[o__O]p

 

07.09.06 14:09

2429 Postings, 6883 Tage Poelsi7dann hoffe ich mal

daß wir zunächst die 5765 mit Ziel 5740 sehen...  

07.09.06 14:22
1

12223 Postings, 6291 Tage Geselle#89+90 Auch wenn ich aktuell in einem short stecke

hoffe ich doch niemals mehr sowas wie am 11. September erleben zu müssen.

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile

 

07.09.06 14:33
1

8298 Postings, 6800 Tage MaxGreenHallo, sieht heute nach up aus!

2 offene Gaps hintereinander lassen die Amis nicht offen stehen.
Das könnte den DAX bis 5920 steigen lassen.
Und tschüss, die Arbeit ruft schon wieder.
 
Angehängte Grafik:
dow.jpg
dow.jpg

07.09.06 14:34

8298 Postings, 6800 Tage MaxGreensorry, ich meinte 5820, vielleicht wirds mehr

07.09.06 14:36

1299 Postings, 5179 Tage ernst thälmannwer 2 stehen läßt,den stören 3 auch nicht

07.09.06 14:42

8298 Postings, 6800 Tage MaxGreenkurzes Antäuschen nach unten und dann 180 Wende

so lieben wir die Amis. Die Stochastik ist auch schon ganz unten, weiter geht fast nicht  
Angehängte Grafik:
dow.jpg
dow.jpg

07.09.06 14:44

4559 Postings, 5251 Tage Shortkiller@qo__Op, gerade erst dein Posting gelesen ...

... für mich sind sinnvolle Indikatoren absolut wichtig und jeder hat bei mir seinen Sinn und selten sind die dauernt überkauft oder -verkauft ... da solltest Du dran arbeiten, Shortkiller, dann werden Deine Signale besser ...

ALSO:
Mein Setup ist absichtlich auf "kurz vor digital" eingerichtet, denn das Gezappel zwischen 0 und 1 will ich ja gar nicht sehen. Das führt zu spekulativen Ansätzen, die gilt es bei meinem Ansatz auszublenden.


Beste Grüße vom Shortkiller
... cheers

 

07.09.06 14:46

12223 Postings, 6291 Tage Geselle@Max, bei meinem Chart haben wir noch etwas Platz

und wenn MACD auch noch nach unten dreht, haben wir noch viiiieeeel mehr Platz ;-) Aber sicherlich nicht alles heute und ein gap-close ist selbstverständlich auch drinne. Wollte nur kurz verdeutlichen, dass man das Zeitfenster auch betrachten muß ;-)

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile

 
Angehängte Grafik:
DOW060907.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
DOW060907.jpg

07.09.06 14:56
1

4559 Postings, 5251 Tage ShortkillerDas wird langsam bedenklich ...

... wenn die nächste Kerze den Kontakt verliert.
Beste Grüße vom Shortkiller
... cheers  
Angehängte Grafik:
xxx.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
xxx.jpg

07.09.06 15:24

123 Postings, 5096 Tage small_capswenn ich mir den DAX so anschaue dann find

ich den ziemlich stark in dem Umfeld.
Werd wieder einen Long wagen.
Wenn ich oft genug daneben gelegen habe könnt ihr mich
ja als kontraindikator benutzen. *ggg*

 

07.09.06 15:38
1

1066 Postings, 4948 Tage wolle 56small

neenee ist gibt schon ein kontraindikator der heist erfolgstrader 007
kannst mir glauben ab 5600 schreit er dann >>>explosion nach unten habe 100k in
put ko 5625 und und und.....

WOLLE
 

07.09.06 15:41

123 Postings, 5096 Tage small_caps*ggg* o. T.

07.09.06 17:19
2

6257 Postings, 5379 Tage mecanomal nen klaren chart

wenn die 5700 hält: Bestätigung der neuen Tradingrange 5700-5900
wenn 5700 fällt: Bestätigung der alten Tradingrange 5600-5800
wenn 5600 fällt: 5400 - 5600

Öl fällt, ? fällt: 5700 müsste halten, Überwindung von 5800 wieder möglich

PS: mabuse ist ausm Urlaub (s.chart)  
Angehängte Grafik:
dax_gap.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
dax_gap.png

07.09.06 18:50

7981 Postings, 6017 Tage hotte39Hi, @all! Überblick für die Nachzügler: 709335

onvista.de
onvista.de
Chart

 

                      

 

07.09.06 20:37

92 Postings, 5019 Tage mathias1972Was glaubt ihr......

...... schlußkurs unter- oder oberhalb der 5800?  

07.09.06 20:48

14644 Postings, 6895 Tage lackilu@mathias,oberhalb-5801 und morgen

gehts auf 5850
lacki  
Angehängte Grafik:
s_thumbup.gif
s_thumbup.gif

07.09.06 21:06

1812 Postings, 5072 Tage loupluBeige Book

?Beige Book? belastet Börsen
Es ist ja eigentlich oft so: Was aus den USA kommt, bestimmt auch den deutschen Markt. Denken Sie an Blockbuster im Kino, Hitsingles in den CD-Regalen und Mode-Trends in den angesagten Boutiquen.
An der Börse ist das nicht anders: Die amerikanischen Inflationssorgen belasten den deutschen Markt, der DAX startete heute relativ schwach. Die anhaltende Zins- und Inflationsproblematik ließ auch Japan nicht unbeeindruckt, der Nikkei-Index gab um 1,7% nach.
Grund für die Reaktionen der deutschen und der japanischen Börse ist die Veröffentlichung des so genannten ?Beige Book?, des Konjunkturberichtes der US-Notenbank Fed, dessen Erkenntnisse die Kurse der Wall Street weiter fallen ließen.

US-Wirtschaft verliert Dynamik
Das Wachstum in den USA hält an, verlangsamte sich aber in 5 von 12 Notenbankbezirken, so der Bericht. Vor allem die Konsumausgaben scheinen sich demnach abzuschwächen. Zudem kommt laut Bericht eine Abkühlung auf dem Häusermarkt und eine Abschwächung der privaten Bauaktivitäten hinzu. Gerade dieser Bereich wird stets scharf beobachtet, da er als wichtiger Indikator für den Konsum gilt. Schließlich belasteten die gestiegenen Lohnkosten die Stimmung, sie legten im 2. Quartal um 5% gegenüber dem Vorjahr zu. Vor allem steigende Lohnkosten werden als Hinweis gesehen, dass sowohl die Zins- als auch die Inflationssorgen noch nicht endgültig vom Tisch sind.

Wird es eine Zinspause geben?
Der Bericht des ?Beige Book? lässt erkennen, dass die US-Wirtschaft weiter wächst, das Wachstum aber etwas an Tempo verliert. In Kombination mit dem steigenden Preisruck bedeutet das für die Fed eine ziemlich diffizile Lage. Zahlreiche Analysten hoffen weiter darauf, dass die Fed die Zinsen nicht weiter erhöhen wird, sondern vielmehr eine Zinspause einlegt, um das Wachstum nicht weiter zu bremsen. Was die Fed wirklich vorhat, weiß allerdings derzeit niemand, insofern werden wir noch eine Weile mit der US-Zins-Unsicherheit leben müssen. Dennoch sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass Aktien, sowohl in Deutschland als auch in den USA, weiterhin preiswert sind. Im Oktober erwarten uns wieder jede Menge Quartalszahlen, die die Kurse beeinflussen dürften. Eine Pause im Zinserhöhungszyklus in den USA könnte jedoch schon vorher positive Impulse auslösen. Wo Sie jetzt schon einsteigen sollten, lesen Sie in AKTIEN-MONITOR.

Wünsche allen Tradern keine schlaflose Nacht, selbst wenn sie falsch liegen sollten.  

07.09.06 21:40

1812 Postings, 5072 Tage loupluZinsängste werden von Fed geschürt

3:00 pm : Indices slip to afternoon lows after remarks from San Francisco Fed President Yellen fail to live up to their typically dovish disposition. As a voting member of the FOMC, Yellen saying that with inflation already above her comfort zone, the Fed must be ready to hike rates again if necessary, which is reflective of a more hawkish tone than the market is used to hearing from her. DJ30 -42.12 NASDAQ -0.59 SP500 -2.52 NASDAQ Dec/Adv/Vol 1638/1288/1.48 bln NYSE Dec/Adv/Vol 1985/1207/1.12 bln

 

07.09.06 21:41
5

14571 Postings, 5562 Tage pfeifenlümmelDie langfristigen Bonds

haben bereits wieder nach oben gedreht; die Hausbesitzer wird man nicht in den Ruin treiben wollen, deshalb werden auch die kurzfristigen Zinsen nicht steigen. Das Wachstum wird schwächer, der Ölpreis sinkt, die Konsumausgaben sinken, alles Anzeichen dafür, dass auch die kurzfristigen Zinsen zumindest nicht mehr steigen! Die Unternehmen melden aber insgesamt gute Zahlen; aber die Angst vor den Monaten September und Oktober als mögliche Crashzeiten übt den Verkaufsdruck auf die Börse aus. Die Zinsen sind historisch gesehen niedrig; deshalb wird es keinen neuen Crash geben. Wenn die Stimmung unter den Fondsmanagern im Moment schlecht ist, sind die Fonds auch unterinvestiert. Dreht die Börse, können sie nachlaufen und werden ein Feuerwerk entzünden, denn wer dann zu spät kommt, den bestraft... .  

07.09.06 21:55
1

2429 Postings, 6883 Tage Poelsi7morgen 5750 zur Eröffnung

DOW wird wohl nahe Daylow schließen und der DAX steht bei 5780 (lachtot). Müßte man eigentlich nochmal fett shorts nachladen....aber ich hab genug.  

07.09.06 21:59

6257 Postings, 5379 Tage mecanorighty right poelsi, but check the asians tomorrow o. T.

07.09.06 23:39
1

2324 Postings, 5058 Tage OmmeaSo Feriabend und Hausaufgaben für morgen gemacht.

Ommea ....

Ob´s das Depot gefreut hat oder nicht, sagt uns gleich das Licht ...

 
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
dax.png

08.09.06 08:10

2429 Postings, 6883 Tage Poelsi7jo mecano

die Asiaten haben mal wieder ein Strich durch die Rechnung gemacht, sehr schwach am vormittag und zum Handelsende wieder alles rausgerissen....
Wohl erstmal Test der 5800.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
SteinhoffA14XB9
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11