finanzen.net

SGL Carbon,bitte Callen sie jetzt,Kursziel 20 ?

Seite 2 von 23
neuester Beitrag: 30.04.15 14:27
eröffnet am: 25.04.06 08:41 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 558
neuester Beitrag: 30.04.15 14:27 von: plejadenrausc. Leser gesamt: 103682
davon Heute: 4
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   

01.06.06 09:53

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Schlechtes Börsenwetter abwarten und dann Callen

Bei SGL empfehle ich den CM5122
Es gibt ja sicher tausende Calls aber bei diesem ist meiner Meinung nach das Chance/Risiko verhältnis am besten.

Wenn ihr noch andere eurer Meinung nach bessere habt, immer her damit.  

03.06.06 13:28

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78SGL kaufen und nicht ausstoppen lassen.

Stop Loss Limits setzen will gelernt sein.
Was für Abstände haltet ihr ein wenn ihr Stop-loss-Limits setzt um nicht direkt ausgetoppt zu werden?
Schreibt doch einfach mal über eure besten bzw. ärgerlichsten erfahrungen mit Stop loss limits,
die euch evtl. vor Riesen Verlusten oder leider auch Gewinnen gerettet haben,
weil ihr vielleicht ausgestoppt worden seit aber die Aktie danach explodiert ist.
Mir ist sowas ja vor Ewigkeiten bei Solarworld passiert.
Tja, Dumm gelaufen.

Frankfurter Tagesdienst - SGL Carbon für Rückkauf vormerken  

17:17 01.06.06  

Westerburg, 01. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" merken die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) für einen Rückkauf vor.

Bei SGL Carbon laufe das Geschäft offensichtlich sehr gut. Aufgrund einer robusten Nachfrage aus der Halbleiter-, Keramik- und Solar-Industrie solle die Produktionskapazität für isostatischen Grafit im Werk von 3.000 auf 5.000 Tonnen erhöht werden. Auch in den Werken in Frankreich und den USA sollten die Kapazitäten für extrudierten Grafit bis Ende des Jahres auf 18.000 Tonnen ausgebaut werden. Bereits im vergangenen Jahr habe man in den USA die Kapazität um 50% erhöht.

Die Aktie habe am Mittwoch nach anfänglicher Schwäche spürbar ins Plus gedreht. Leider seien die Experten zuvor bei 16,25 EUR per Stop-loss-Limit ausgestiegen.

SGL Carbon merken die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" jedoch für einen Rückkauf vor.  
 

06.06.06 10:17

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Bitte nicht jetzt, aber demnächst kaufen.

Die Actien-Börse - SGL Carbon kaufen  

09:04 05.06.06  

Westerburg, 5. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Die Actien-Börse" raten die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) zu kaufen.

Die Wertpapierexperten seien die letzte Rally von 15 EUR bis 20,70 EUR nicht mehr mit neuen Käufen mitgegangen, was sich als richtig erwiesen habe. Bei 15,50/16,50 EUR seien die Dinge wieder gerade gerückt. Auch 14,50 EUR seien nicht ausgeschlossen, wenn noch der eine oder andere Fonds die Nerven verliere. Die Wertpapierexperten würden dann in dieser Spanne den neuen Kauf sehen.

Der Weltmeister in der Carbon- und Graphittechnologie nebst der Spezialprodukte in der Bremstechnik und Energie sei mit 960 Mio. EUR Börsenwert für einen Umsatz um 1,15 Mrd. EUR eine Abstaubergelegenheit. Anleger sollten lediglich auf die Konsolidierungsebene zwischen 14 EUR und 16 EUR achten, welche recht breit gestellt sei.

Die Experten von "Die Actien-Börse" raten die Aktie von SGL Carbon zu kaufen. Das Kursziel sehe man bei 21 EUR.



 

09.06.06 09:14

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78SGL gibt mächtig Gas,könnte NDA gefährlich werden


Aber damit war ja zu rechnen.

Mal sehen wer das Rennen macht.

Ohne News,
aber einfach Kraft getankt,
und jetzt nichts wie ran an die 20 ?  

09.06.06 09:18

1812 Postings, 4971 Tage loupluWer hat einen 'guten' Schein ? o. T.

09.06.06 09:38

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Schau dir mal den CM5122 an


Der CM5122 Call SGL Carbon sieht wie ich finde ganz vielversprechend aus,

arm werden dürftest Du damit jedenfalls nicht,

und einen mit größerem Hebel und vernünftiger Laufzeit habe ich leider nicht gefunden.

Aber vor man zuschaut sollte der ganz gut sein.  

09.06.06 09:51

1812 Postings, 4971 Tage louplu@Peddy78

Danke für den Tip. Muss jetzt leider weg + hoffe, er läuft mir erst mal nicht davon. Aber es wird ja auch noch Nachmittag und wenn die Ami kommen ist unsere Erholung vielleicht schon wieder für den A....  

22.06.06 10:56

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78SGL Carbon Jointventure in Asien,CM5122 Callen

News - 22.06.06 10:03
SGL Carbon und Tokai Carbon gründen Gemeinschaftsunternehmen in Asien

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Graphitspezialist SGL Carbon  und die japanische Tokai Carbon Tokai  wollen in Asien stärker kooperieren. Ein Joint-Venture-Vertrag zur Gründung des Gemeinschaftsunternehmen SGL Tokai Process Technology sei unterzeichnet worden, teilte SGL Carbon am Donnerstag in Wiesbaden mit. Künftig solle Prozesstechnologie in China, Japan und Korea gemeinsam vertrieben werden.

Die Gründung des Tochterunternehmens solle helfen, Kosten zu senken und in der Region zu wachsen. Der Firmensitz ist Schanghei. Die Firmenanteile werden zu 51 Prozent von SGL Carbon und zu 49 Prozent von Partner Tokai Carbon gehalten.

Das Geschäft der Prozesstechnologie beinhaltet die Fertigung, Reparatur und Wartung von Graphitwärmetauschern. SGL Carbon betreibe nach eigenen Angaben bereits seit 2002 ein Gemeinschaftsunternehmen für Graphitelektroden im chinesischen Markt./mit/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SGL CARBON AG Inhaber-Aktien o.N. 15,31 +2,07% XETRA

Vergeßt mir nicht zu Callen,
der CM5122 scheint mir vielversprechend,
also Viel Erfolg,

Peddy78
 

29.06.06 11:22
1

1812 Postings, 4971 Tage loupluNeue Empfehlung

Der Aktionär - SGL Carbon günstig einsammeln  

09:36 28.06.06  

Westerburg, 28. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" empfehlen die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) auf dem aktuellen Niveau günstig einzusammeln.

Kürzlich habe der Kurs der SGL Carbon-Aktie die bei 14,05 Euro noch offene Kurslücke (Gap) geschlossen. Ferner verlaufe in diesem Bereich eine solide horizontale Unterstützung. Diese dürfte ein weiteres Abrutschen verhindern. Nach Meinung der Experten sei eine Trendwende in diesem Bereich durchaus möglich.

Die Experten hätten die SGL Carbon-Aktie im Mai vergangenen Jahres bei einem Kurs in Höhe von 9,46 Euro empfohlen. Bis heute habe das Papier um 63,6% auf aktuell 15,48 Euro zulegen können. Das Kursziel sehe man bei 20 Euro.

Die Experten von "Der Aktionär" sind der Meinung, dass sich die aktuellen Kurse hervorragend eignen, um die SGL Carbon-Aktie günstig einzusammeln. Zur Absicherung sollte ein Stoppkurs bei 12 Euro platziert werden.




Quelle: aktiencheck.de
 

29.06.06 11:23

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Tue Buße und bessere Dich,Chancen stehen gut

News - 29.06.06 10:28
EU-Gerichtshof hebt Bußgeld für SGL Carbon wieder auf 75,7 Mio Euro an

BRÜSSEL/LUXEMBURG (dpa-AFX) - Im Zusammenhang mit Kartellrechtsverletzungen hat der EU-Gerichtshof (EuGH) die von einer Vorinstanz abgesenkte Geldbuße gegen den Wiesbadener Kohlenstoff-Spezialisten SGL Carbon  wieder auf 75,7 Millionen Euro angehoben. Die Luxemburger Richter folgten damit am Donnerstag teilweise den Vorstellungen der EU-Kommission, die gegen das Urteil des Gerichts erster Instanz Rechtsmittel eingelegt hatte. Dieses hatte die von der EU-Kommission verhängte Buße 2004 von 80,2 Millionen Euro auf 69,11 Millionen Euro herabgesetzt.

Der EuGH folgte damit einem Gutachter, der eine Strafe in Höhe von 75,7 Millionen Euro vorgeschlagen hatte. In dem Fall ging es um unerlaubte Preisabsprachen zwischen sieben Unternehmen aus den USA, Japan und Deutschland bei Graphitelektroden. Gegen das Urteil sind keine Rechtsmittel mehr möglich.

Die SGL Carbon wird nach dem Urteil entsprechende Änderungen bei ihren Rückstellungen vornehmen. Wie das Unternehmen mitteilte, wird das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im zweiten Quartal auf Grund der Entscheidung mit 23,5 Millionen Euro belastet. Das Finanzergebnis für dieses Quartal verringere sich um 12,7 Millionen Euro. Die SGL Carbon hält nach eigenen Angaben allerdings weiter an dem für das Gesamtjahr geplanten Schuldenabbau fest.(...)/jb/kro

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SGL CARBON AG Inhaber-Aktien o.N. 14,87 +0,13% XETRA

Hoffentlich verkraftet die SGL das Bußgeld für alte Sünden,
sobald das verdaut ist sollte es Aufwärts gehen.
Genug Potenzial und Luft nach oben ist jedenfalls vorhanden.
 

29.06.06 11:25

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78SGL Carbon günstig einsammeln.

Dem kann ich mich nur anschließen.

Der Aktionär - SGL Carbon günstig einsammeln  

09:36 28.06.06  

Westerburg, 28. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" empfehlen die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) auf dem aktuellen Niveau günstig einzusammeln.

Kürzlich habe der Kurs der SGL Carbon-Aktie die bei 14,05 Euro noch offene Kurslücke (Gap) geschlossen. Ferner verlaufe in diesem Bereich eine solide horizontale Unterstützung. Diese dürfte ein weiteres Abrutschen verhindern. Nach Meinung der Experten sei eine Trendwende in diesem Bereich durchaus möglich.

Die Experten hätten die SGL Carbon-Aktie im Mai vergangenen Jahres bei einem Kurs in Höhe von 9,46 Euro empfohlen. Bis heute habe das Papier um 63,6% auf aktuell 15,48 Euro zulegen können. Das Kursziel sehe man bei 20 Euro.

Die Experten von "Der Aktionär" sind der Meinung, dass sich die aktuellen Kurse hervorragend eignen, um die SGL Carbon-Aktie günstig einzusammeln. Zur Absicherung sollte ein Stoppkurs bei 12 Euro platziert werden.



 

29.06.06 11:31

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Amtlich und eingebucht

SGL Carbon: Europäischer Gerichtshof legt Bußgeld auf 75,7 Mio. Euro fest  

11:16 29.06.06  

Westerburg, 29. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Donnerstag das endgültige Urteil im Verfahren gegen die SGL Carbon AG (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) im Verfahren "Graphitelektroden" verkündet.

Wie der im MDAX notierte Konzern erklärte, wurde das Bußgeld für SGL Carbon auf 75,7 Mio. Euro festgesetzt. Die früheren Entscheidungen des Europäischen Gerichts (EuG) vom 29. April 2004 sowie die der Europäischen Kommission vom 18. Juli 2001 wurden damit verändert. Das Urteil des EuGH berücksichtigt nach Einschätzung des Konzerns nicht den international anerkannten Grundsatz des Verbots der Doppelbestrafung (ne bis in idem). Das US Department of Justice hatte bereits im Jahr 1999 wegen derselben Sache ein Bußgeld gegen SGL Carbon festgesetzt. Deshalb hatte SGL trotz der Reduzierung des Bußgelds in erster Instanz (EuG) die Grundsatzentscheidung vor dem EuGH gesucht.

Aufgrund des nunmehr rechtskräftigen Urteils wird SGL Carbon nun aufgrund des Urteils Anpassungen bei den Rückstellungen vornehmen, wodurch das EBIT im zweiten Quartal mit 23,5 Mio. Euro und das Finanzergebnis mit 12,7 Mio. Euro belastet wird.

Wie bereits im April berichtet, wurden das Bußgeld sowie die ausstehenden Zinsen auf Basis der Entscheidung des EuG bei der Europäischen Kommission ohne Anerkennung einer Rechtsschuld bar hinterlegt. Daher ist das heutige Urteil des EuGH nur mit 8,3 Mio. Euro im zweiten Quartal zahlungswirksam. SGL Carbon hält an seiner Zielsetzung einer Reduzierung der Nettofinanzschulden zum Jahresende unverändert fest.

Die Aktie von SGL Carbon notiert aktuell mit einem Minus von 0,48 Prozent bei 14,78 Euro.

 

01.07.06 00:28

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Glückwunsch @ All die SGL gecallt haben

Kaufempfehlunf die 1.

AC Research - SGL Carbon akkumulieren  

11:11 30.06.06  

Westerburg, 30. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von SGL Carbon (ISIN DE007235301/ WKN 723530) zu akkumulieren.

Der Europäische Gerichtshof habe sein Urteil im Verfahren wegen Preisabsprachen bei Graphitelektroden bekannt gegeben.

Dabei sei die von SGL Carbon wegen wettbewerbswidriger Preisabsprachen zu zahlende Geldstrafe nunmehr auf 75,7 Millionen Euro festgesetzt worden. Ursprünglich sei die zu zahlende Summe im Jahr 2001 auf 80,2 Millionen Euro festgesetzt worden. 2004 sei diese Summe dann auf 69,1 Millionen Euro korrigiert worden.

Infolge des nunmehr rechtskräftigen Urteils werde SGL Carbon Anpassungen bei den Rückstellungen vornehmen müssen. Hierdurch werde das EBIT im heute endenden zweiten Quartal mit 23,5 Millionen Euro und das Finanzergebnis mit 12,7 Millionen Euro belastet.

Nach Ansicht der Analysten von AC Research stelle das Urteil keine große Überraschung dar. So habe bereits im Januar ein Gutachter ein Bußgeld in Höhe von 75,7 Millionen Euro vorgeschlagen. Diesem Vorschlag habe sich das Gericht nun angeschlossen.

Die Strafzahlung sei für SGL Carbon zwar kurzfristig leicht negativ zu werten, auf der anderen Seite sei damit das bedeutendste von insgesamt drei anhängigen Kartellverfahren abgeschlossen. Damit weiche viel Unsicherheitspotenzial aus der Aktie. Bei den beiden anderen Verfahren gehe es um Preisabsprachen bei Spezialgraphitelektroden sowie elektrischen und mechanischen Graphitprodukten. Dabei sei davon auszugehen, dass die sich hieraus noch ergebenden Belastungen deutlich niedriger ausfallen würden. Vor diesem Hintergrund werde nun vermehrt wieder die operative Entwicklung im Zentrum des Anlegerinteresses stehen.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 15,45 Euro erscheine die Aktie der Gesellschaft mit einem KGV 2007e von rund 16 aus fundamentaler Sicht weiterhin moderat bewertet. So laufe es bei SGL Carbon auf operativer Ebene weiterhin sehr gut. Das Unternehmen profitiere von einem anhaltend positiven Marktumfeld. Man gehe davon aus, dass sich auch in den kommenden Quartalen hieran nichts ändern werde. Vor diesem Hintergrund erscheine es wahrscheinlich, dass die Gesellschaft in den kommenden Quartalen weitere Preiserhöhungen werde durchsetzen können.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von SGL Carbon zu akkumulieren.

 

01.07.06 00:32

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Kaufempfehlung (spekulative) die 2.

Aber gibt es da nicht interessantere Calls?

zB. den CM5122?

Oder welche würdet ihr empfehlen?  

20.07.06 10:39

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78SGL, ein noch vergessener Wert.

SGL,
ein Topwert der sich bisher zu unrecht mit Kursgewinnen zurück gehalten hat.

Sollte sich aber schnell ändern.

Also Callen nicht vergessen.  

24.07.06 14:00
1

364 Postings, 5067 Tage Don carlosNächsten Mittwoch gibt es Quartalsergebnisse!

Die werden voraussichtlich sehr gut ausfallen. Daher lohnt sich sicherlich ein Einstieg in die Aktie bei den gegenwärtig niedrigen Kursen. Von einem Kauf des Calls würde ich abraten. Obwohl mittel-oder gar kurzfristig erhebliche Kurssteigerungen bei SGL möglich sind, sollte man auf Calls nur bei charttechnisch einwandfreien Trends setzen.Dies ist momentan nicht der Fall. Lediglich fundamental ist die Situation klar. Statt eines Calls kann man in einer solchen Situation genauso gut ins Kasino gehen.  

24.07.06 17:27

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78?aS SGL Call, alternativ CZ0881, auch Aussichtsr.

EURO am Sonntag - SGL Carbon-Call unter der Lupe  

14:28 24.07.06  

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "EURO am Sonntag" nehmen den Call-Optionsschein (ISIN DE000SBL2UA6/ WKN SBL2UA) auf die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) unter die Lupe.

Schon bald könnten den schlechten Nachrichten bei SGL Carbon gute folgen. In Börsianerkreisen werde spekuliert, dass die Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres, die am 26. Juli veröffentlicht würden, mehr als ordentlich ausfallen dürften. Zurückzuführen sei dies auf die ungebrochen hohe Nachfrage nach Stahl, die sich zuletzt auch in exzellenten Quartalsergebnissen von ThyssenKrupp niedergeschlagen habe.

Die aus dem Hause SGL Carbon stammenden Grafitelektroden zur Produktion von Stahl seien zuletzt auf so große Nachfrage gestoßen, dass Robert Koehler, Vorstandschef von SGL Carbon, die Preise erneut angehoben habe. Zwar würden sich die höheren Preise in den in der kommenden Woche anstehenden Zahlen noch nicht bemerkbar machen, trotzdem dürften die Zahlen für eine positive Überraschung gut sein. SGL habe die Rückstellungen aufstocken müssen, da der Europäische Gerichtshof die Strafe in dem langwierigen, 1999 losgetretenen Kartellverfahren zuletzt auf 75,7 Mio. Euro erhöht habe.

Das Betriebsergebnis werde durch die Strafe im zweiten Quartal voraussichtlich mit 23,5 Mio. Euro und das Finanzergebnis mit 12,7 Mio. Euro belastet. Dass SGL dennoch an den Prognosen für das Gesamtjahr festhalte, würden Händler als Indiz für gut laufende Geschäfte werten, die nicht nur einen starken Halbjahresbericht, sondern womöglich auch einen optimistischen Ausblick für die zweite Jahreshälfte zu Folge haben könnten. Es sei davon auszugehen, dass die Prognose für den Umsatz, von bislang 5 Prozent, eher erhöht als gesenkt werde. Offensichtlich scheine auch die Gewinnerwartung von plus 10 Prozent nicht zu wackeln.

Den von Sal. Oppenheim lancierten Call-Optionsschein auf die SGL Carbon-Aktie erachten die Experten der "EURO am Sonntag" als attraktives Investment.
(24.07.2006/oc/a/d)

WKN SBL2UA
OS-Typ Amerik. Call
Emittent Sal. Oppenheim
Underlying SGL Carbon
Basispreis 16,00 Euro
Kurs Underlying 14,31 Euro
Bezugsverhältnis 10/1
Laufzeit 08.06.2007
Aufgeld in % 22,82
Omega 4,33
Preis OS 0,17 Euro


 

25.07.06 13:52

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Kurs zieht vor Zahlen morgen stark an, noch ! ....

ist nicht klar wie gut die ausfallen,
aber sie sollten gut ausfallen und dann ist es morgen sicher zum Einstieg zu spät.

Mutige steigen jetzt noch vorher ein,
die auf Nummer sicher gehen warten Zahlen morgen ab und versuchen dann noch günstig rein zu kommen.

Viel Glück und weiterhin gute Geschäfte.  

25.07.06 18:48

5679 Postings, 5123 Tage FredoTorpedoPeddy, ich bin schon dabei aber leider noch in den

Miesen (Einstieg bei 17 ?).

Bin auf die Zahlen gespannt.

Gruß
FredoTorpedo  

25.07.06 18:52

1812 Postings, 4971 Tage loupluOrdervolumen am 25.7.06

17:35:51 14,85 11.155  
17:30:14 14,83 470  
17:29:01 14,80 363  
17:28:23 14,82 1.112  
17:28:00 14,80 2.000  
17:24:43 14,82 1.900  
17:23:27 14,82 400  
17:23:20 14,81 100  
17:22:19 14,85 760  
17:21:48 14,80 2.228  
17:20:38 14,78 900  
17:20:23 14,75 100  
17:19:30 14,75 289  
17:18:59 14,76 500  
17:18:49 14,78 567  
17:18:28 14,75 477  
17:15:05 14,78 292  
17:15:03 14,78 8  
17:14:45 14,82 2.169  
17:14:17 14,82 559  
  aktualisieren
Börse Stück  
 Xetra 419.866
 Frankfurt 16.354
 Stuttgart 2.900
 München 1.113
 Hamburg 500
 Düsseldorf 130
Gesamt 440.863

Leider lassen sich die Verkaufe nicht in rot einfügen, so wie im Orderbuch. Aber es sind nur 4800. Weist der Kauf um 17.35 die Richtung für morgen?
 

26.07.06 07:46
1

66 Postings, 4996 Tage Gamblerwas für news! Wahnsinn!

SGL Carbon: Erstes Halbjahr 2006

   * Umsatz in H1/2006 um 9%, EBIT vor EuGH-Urteil um 45% über H1/2005
   * Umsatzrendite vor EuGH-Urteil 14 % in H1/2006
   * Vorsteuerergebnis vor EuGH-Urteil mit 56,7 Mio. ? mehr als verdoppelt in
     H1/2006
   * EuGH-Urteil vom 29.06.2006 belastet EBIT mit 23,5 Mio. ? und Finanzergebnis
     mit 12,8 Mio. ?
   * Weitere Ergebnisverbesserung für Q3/2006 erwartet und Jahresprognose 2006
     vor EuGH-Urteil angehoben

Wiesbaden, 26. Juli 2006. Dank der guten Nachfrageentwicklung in allen drei Geschäftsfeldern
konnte der Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2006 um 9% auf 568,9 Mio. ?,
währungsbereinigt um 7% gesteigert werden. Das EBIT vor EuGH-Urteil stieg stärker
als erwartet um 45% auf 79,2 Mio. ?. Wesentliche Gründe für den Ergebnisanstieg waren
die anhaltend positive Entwicklung bei Carbon and Graphite und Specialties sowie
Kosteneinsparungen von etwa 12 Mio. ?.

Finanzergebnis
Das Finanzergebnis vor EuGH-Urteil verbesserte sich im 1. Halbjahr 2006 auf minus
22,5 Mio. ? gegenüber minus 27,8 Mio. ? im Vorjahreshalbjahr. Dies resultiert im Wesentlichen
aus einem geringeren Nettozinsaufwand aufgrund der gesunkenen Finanzschulden
sowie geringeren Zinsaufwendungen im Zusammenhang mit Kartellverfahren
wegen der vorzeitigen Zahlung der restlichen nordamerikanischen Kartellverbindlichkeiten
in 2005 sowie der Bar-Hinterlegung der ersten europäischen Kartellstrafe im April
2006. Darüber hinaus ist das sonstige finanzielle Ergebnis durch positive Stichtagsbewertungen der Zins- und Währungsinstrumente des Unternehmens beeinflusst.

Ergebnis vor und nach Steuern
Das Ergebnis vor Ertragsteuern vor EuGH-Urteil hat sich von 26,8 Mio. ? im Vorjahreshalbjahr
auf 56,7 Mio. ? im Berichtszeitraum mehr als verdoppelt. Auf den steuerlich
abzugsfähigen Zinsaufwand aus Kartellverfahren hat SGL Carbon aufgrund der erreichten absoluten Höhe und aufgrund der Mindestbesteuerungsregelungen in Deutschland
keine latenten Steuern gebildet. Einschließlich der Belastungen aus dem EuGH-Urteil
ergibt sich somit ein Periodenüberschuss von 1 Mio. ? und ein Ergebnis pro Aktie von
0,02 ? auf Basis einer durchschnittlichen Aktienanzahl von 60,2 Mio.

Entwicklung des Eigenkapitals
Durch die Kapitalerhöhungen erhöhte sich das Eigenkapital der Anteilseigner zum
30. Juni 2006 um 90 Mio. ? auf 402 Mio. ? und führte somit zu einer Verbesserung der
Eigenkapitalquote von 27,2% auf 34,1%. Ohne die Belastungen aus dem EuGH-Urteil
hätte sich eine Eigenkapitalquote von 37% ergeben.

Nettofinanzschulden
Zum 30. Juni 2006 verbesserten sich die Nettofinanzschulden deutlich durch die um
21 Mio. ? geringeren Finanzschulden. Im April 2006 wurde zusätzlich zu den aus der
Kapitalerhöhung erlösten Mitteln auch ein Teil des Kassenbestands zur Bar-
Hinterlegung der EU-Kartellstrafe auf Basis des EuG-Urteils vom 29. April 2004 verwendet.
Deshalb ist das EuGH-Urteil vom 29. Juni 2006 nur noch mit 8,5 Mio. ? im 3.
Quartal 2006 zahlungswirksam. Nach der Zahlung im 3. Quartal sind dann neben den
Erlösen aus der Kapitalerhöhung zusätzlich rund 17 Mio. ? für Kartellzahlungen in
2006 zur Auszahlung gelangt. Trotz dieses Liquiditätsabflusses halten wir dank des besseren
Mittelzuflusses aus betrieblicher Tätigkeit an unserer Prognose fest, die Nettofinanzverbindlichkeiten bis zum Jahresende auf unter 240 Mio. ? zu senken.

EuGH-Urteil
Wie bereits berichtet hat am 29. Juni 2006 der Europäische Gerichtshof (EuGH) sein
Urteil im Verfahren ?Graphitelektroden? verkündet und damit die Entscheidungen des
Europäischen Gerichts (EuG) vom 29. April 2004 sowie die der Europäischen Kommission
vom 18. Juli 2001 verändert und auf 75,7 Mio. ? festgesetzt. Aufgrund dieses Urteils
hat das Unternehmen im 2. Quartal 2006 Anpassungen bei den Rückstellungen
vorgenommen, wodurch das EBIT mit 23,5 Mio. ? und das Finanzergebnis mit 12,8
Mio. ? nicht zahlungswirksam belastet ist. Wie bereits berichtet, wurden zu Beginn des
2. Quartals das Bußgeld sowie die ausstehenden Zinsen auf Basis der Entscheidung des
EuG bei der Europäischen Kommission ohne Anerkennung einer Rechtsschuld bar hinterlegt.
Damit führt das Urteil des EuGH nur noch zu einem Mittelabfluss von 8,5 Mio. ? im 3. Quartal 2006. Mit dieser Entscheidung des EuGH und den im 2. Quartal erfolgten bilanziellen und ergebniswirksamen Maßnahmen sind die Auswirkungen aus dem Verfahren ?Graphitelektroden? endgültig abgeschlossen.


Segmentberichterstattung

Carbon and Graphite (CG)
Im 1. Halbjahr 2006 konnte der Umsatz dank erfolgreich durchgesetzter Preiserhöhungen
für Graphitelektroden sowie dem steigenden Absatz bei Kathoden um 9% auf 338,5
Mio. ? gesteigert werden, währungsbereinigt um 7%. Trotz geplanter rückläufiger Graphitelektroden- Auslieferungen stieg das EBIT dank Preissteigerungen und kontinuierlichen
Kostensenkungsmaßnahmen um 26% auf 76,1 Mio. ?. Die Umsatzrendite verbesserte
sich auf 22,5% im Vergleich zu 19,4% im Vorjahreshalbjahr. Die Durchschnittspreise
für Graphitelektroden stiegen gegenüber dem 1. Halbjahr 2005 um 22% in USD
und 10% in EUR. Im Berichtszeitraum wurden zwar wie erwartet rund 10% weniger
Graphitelektroden ausgeliefert als im außergewöhnlich starken 1. Halbjahr 2005, die
Auslieferungen erreichten aber mit 99.000 Tonnen ein Niveau vergleichbar mit dem
Durchschnitt der ersten Halbjahre früherer Jahre. Der Anstieg der Faktorkosten gegenüber
dem Vorjahr bewegte sich am oberen Ende der angegebenen Spanne von 10?15%.

Specialties (S)
Der Umsatzanstieg um 15% auf 145,9 Mio. ?, währungsbereinigt um 14%, wurde insbesondere von der Nachfrage aus der Solar- und Kernenergieindustrie sowie aus industriellen Applikationen und als Folge einer guten Auftragslage im Bereich Prozesstechnologie positiv beeinflusst. Das EBIT hat sich im Vergleich zum noch vom schwachen Q1/2005 geprägten Vorjahreshalbjahr aufgrund des Umsatzwachstums und der daraus besseren Kapazitätsauslastung mehr als verdoppelt.
Wie bereits erstmals im Q1/2006 dargestellt, verbleibt die Umsatzrendite mit 11,8%
auch im 1. Halbjahr 2006 weiter innerhalb des Zielkorridors des Unternehmens von
10?15%.

SGL Technologies (T)
Der Umsatz stieg um 3% auf 83,7 Mio. ?, währungsbereinigt blieb er unverändert.
Hierbei hat die höhere Nachfrage nach Kohlefasern die projekt- und entwicklungsbedingte
Verschiebung des Umsatzes bei Composites in das 2. Halbjahr überkompensiert.
Das EBIT ist mit 0,2 Mio. ? positiv trotz ? wie bereits im 1. Quartal berichtet ? der Belastung
durch eine Forderungsabschreibung von ca. 1 Mio. ? wegen der voraussichtlich
vorübergehenden Insolvenz (Chapter 11) der Gesellschaften der Dana Corporation in
den Vereinigten Staaten, eines SGL Carbon-Kunden im Bereich Expanded Graphite.

Mitarbeiter
Zum 30. Juni 2006 belief sich die Anzahl der Mitarbeiter im Konzern auf 5.280 gegenüber
dem Stand Ende Dezember 2005 von 5.263. Während die Belegschaft bei Carbon
and Graphite und Specialties leicht abnahm, wurde bei SGL Technologies aufgrund der
geplanten Geschäftsausweitung weiter Personal aufgebaut.


Ausblick
Für das 3. Quartal 2006 rechnet SGL Carbon mit einem um mindestens 10% steigenden
Konzernumsatz und einer Erhöhung des Konzern-EBITs um mindestens 20% im Vergleich
zum 3. Quartal 2005. Die Umsatzsteigerung bei Carbon and Graphite dürfte bis
zu 20% betragen, während sich die EBIT-Verbesserung mit 30% bis 40% wieder überproportional entwickeln dürfte. Für Specialties erwartet das Unternehmen im Umsatz
und EBIT wieder ein solides Quartal, das sich nahe dem Niveau des starken Vorjahresquartals
bewegen sollte. Bei SGL Technologies wird ein Umsatzwachstum von mehr als
10% und ein positives EBIT trotz Wegfall des AUDI-Sondereffektes im Vergleich zum
Vorjahresquartal erwartet. Nach Abschluss des 1. Halbjahres hebt das Unternehmen
seine Prognose für das Gesamtjahr an und erwartet nun eine Umsatzsteigerung von
5?10% und eine Verbesserung des EBIT vor EuGH-Urteil von mindestens 30%. Das
Finanzergebnis vor EuGH-Urteil wird weiterhin mit etwa minus 50 Mio. ? geplant. Als
Konsequenz der besseren operativen Entwicklung rechnet SGL Carbon mit einem Vor- und
Nachsteuerergebnis vor EuGH-Urteil, das sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als
verdoppeln wird.



Wichtige Kennzahlen SGL Carbon Group
( in Mio. ? / nicht testiert )
          §1. Halbjahr

2006
2005
Umsatz 568,9 521,8
Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA)1) 104,7 89,4
Betriebsergebnis (EBIT) 1) 79,2 54,6
Umsatzrendite 1) 2) 13,9% 10,5%
Periodenüberschuss vor Anteilen anderer Gesellschafter 1,0 14,9
Ergebnis je Aktie (in ?) 0,02 0,26
Betrieblicher Cashflow vor Kartellzahlungen 3) 42,7 5,3


                    §
30. Juni 2006
31. Dez.
2005
Bilanzsumme 1.177 1.183
Eigenkapital der Anteilseigner 402 322
Nettofinanzschulden 253 265
Verschuldungsgrad 4) 0,6 0,8
Eigenkapitalquote 5 ) 34,1% 27,2%

(1) Vor Auswirkungen aus dem EuGH-Urteil von 23,5 Mio. ?
(2) EBIT zu Umsatz
(3) Bereinigt um Währungseinflüsse
(4) Nettofinanzschulden zu Eigenkapital der Anteilseigner
(5) Eigenkapital der Anteilseigner zu Bilanzsumme


Rückwirkende Anpassungen

Erstmalig seit dem Konzernabschluss zum 31. Dezember 2005 werden alle bisher nicht konsolidierten Tochtergesellschaften vollständig in den Konsolidierungskreis einbezogen sowie zwei Joint Ventures nach der Equity-Methode bilanziert. Für die Quartalsdarstellung des Geschäftsjahrs 2005 wurden die bereits veröffentlichten Daten um die vorher nicht konsolidierten Gesellschaften angepasst und vergleichbar dargestellt.


Zukunftsgerichtete Aussagen:
Dieses Dokument enthält Aussagen über zukünftige Entwicklungen, die auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen beruhen und die Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den vorausschauenden Aussagen abweichen können. Die Aussagen über zukünftige Entwicklungen sind nicht als Garantien zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Dazu zählen zum Beispiel nicht vorhersehbare Veränderungen der politischen, wirtschaftlichen und geschäftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Umfeld der Elektrostahlproduktion,
der Wettbewerbssituation, der Zins- und Währungsentwicklungen, technologischer Entwicklungen sowie sonstiger Risiken und Unwägbarkeiten. Weitere Risiken sehen wir u.a. in Preisentwicklungen, nicht vorhersehbaren Geschehnissen im Umfeld akquirierter Unternehmen und bei Konzerngesellschaften sowie bei den laufenden Kostenoptimierungsprogrammen. SGL Carbon beabsichtigt nicht, diese vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren.  

26.07.06 08:20
1

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Kartellstrafe gut verdaut,auf zu neuen Rekorden

News - 26.07.06 08:17
Aktien Frankfurt Ausblick: Gut behauptet - Starke Wall Street; Zahlen im Fokus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angetrieben von positiven Vorgaben der Wall Street werden deutsche Aktien am Mittwoch zumeist gut behauptet erwartet. Der DAX-Future entspricht am Morgen einem DAX-Stand  von 5.586 Punkten. Am Vortag hatte der deutsche Leitindex 0,22 Prozent auf 5.565,76 Zähler verloren.

Die sehr gute Vorgabe der Wall Street dürfte die Aktien antreiben, sagten Händler. Der US-Leitindex Dow Jones hatte nach Xetra-Schluss noch rund 70 Punkte gewonnen und etwas fester geschlossen - der Nikkei-225-Index  schloss am Morgen dagegen etwas schwächer. Zahlen stünden ebenfalls im Fokus der Anleger und rückten einige Einzelwerte in den Vordergrund.

Bewegung dürfte es vor allem im MDAX  geben. Die Zahlen der Baumarktkette Praktiker  für das zweite Quartal sind nach Ansicht eines Analysten besser als erwartet ausgefallen. 'Allerdings könnte der Ausblick besser sein', sagte der Branchenexperte. 'Wenn aber die Aktie den Widerstand bei 23,25 Euro bricht, sieht der Chart wirklich gut aus.' Ein Händler bemängelte am Morgen ebenfalls den Ausblick als Bremsschuh.

Merck  hat beim Umsatz im zweiten Quartal die Markterwartungen verfehlt, während der Überschuss über der Durchschnittsprognose der Analysten lag. 'Insgesamt hat sich alles in den letzten Monaten um die LCD-Sparte gedreht. Diese Sparte erwirtschaftete einen schwächeren Umsatz als erwartet', sagte ein Händler. Beeindruckt zeigte er sich allerdings von der Marge in diesem Geschäftsbereich in Höhe von 53 Prozent. Ein Analyst sagte hingegen, die Zahlen seien wie erwartet ausgefallen. Nach dem jüngsten Kursrückgang sind die Erwartungen einem Börsianer zufolge aber niedrig und die Aktie sollte steigen.

Aktien von SGL Carbon  werden vorbörslich etwas höher gehandelt. Der Kohlenstoff-Spezialist hat ebenfalls Zahlen vorgelegt. Im zweiten Quartal wurde wie erwartet wegen einer EU-Kartellstrafe starke Einbußen verzeichnet. Unter dem Strich habe ein Verlust von 11,4 Millionen Euro gestanden nach einem Gewinn von 11 Millionen Euro im Vorjahr. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern fiel von 33,3 auf 22,6 Millionen Euro. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten mit einem stärkeren Rückgang auf 17,8 Millionen Euro gerechnet./fat/sc

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DAX Performance-Inde.. 5.565,76 -0,22% XETRA
Dow Jones Industrial.. 11.103,71 +0,48% DJ Indices
MDAX Performance-Ind.. 7.716,43 +0,50% XETRA
MERCK KGAA Inhaber-A.. 70,40 +1,73% XETRA
Nikkei 225 Index 15.005,24 +1,42% TD Indizes
Praktiker Bau-u.Heim.. 22,60 -0,22% Frankfurt
SGL CARBON AG Inhabe.. 14,85 +2,41% XETRA
 

26.07.06 09:40

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78IFO Klima 10Uhr abwarten und wenn der gut ausfällt

können wir hier und heute auch locker 5 % Plus sehen.
Umfeld stimmt, Stimmung recht gut.
Vorzeichen aus USA sind auch OK.

Also mal sehen was uns der IFO Geschäftsklima Index beschert,
aber könnte mir durchaus wieder eine Positive Überraschung vorstellen,
aber das ist nur meine Einschätzung und reine Spekuation.

News - 26.07.06 09:12
SGL Carbon in allen Geschäftsbereichen mit Umsatz- und Gewinnplus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kohlenstoff-Spezialist SGL Carbon  hat im ersten Halbjahr in allen Geschäftsbereichen deutlich zugelegt. Im umsatzstärksten Segment Carbon und Graphite (CG) sei der Umsatz vor allem dank der Preiserhöhungen beim Hauptprodukt Graphitelektroden um 9 Prozent auf 338,5 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Wiesbaden mit. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte um 26 Prozent auf 76,1 Millionen Euro.

Die Durchschnittspreise für Graphitelektroden stiegen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent in US-Dollar und um 10 Prozent in Euro, allerdings wurden wie erwartet rund 10 Prozent weniger Graphitelektroden ausgeliefert als im Vorjahreszeitraum.

SPECIALTIES UND TECHNOLOGIES

In der Spezialitäten-Sparte stieg der Umsatz um 15 Prozent auf 145,9 Millionen Euro. Dafür war unter anderem die gute Nachfrage aus der Solar- und Kernenergieindustrie verantwortlich. Das EBIT hat sich im Vergleich zum Vorjahr auf 17,2 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Bei SGL Technologies lag der Umsatz mit 83,7 Millionen Euro um 3 Prozent über dem Vorjahreswert. 'Hierbei hat die höhere Nachfrage nach Kohlefasern die projekt- und entwicklungsbedingte Verschiebung des Umsatzes bei Composites in das zweite Halbjahr überkompensiert', hieß es in der Mitteilung. Das EBIT lag bei 0,2 Millionen Euro nach einem Minus von 0,4 Millionen Euro im Vorjahr./sb/zb

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SGL CARBON AG Inhaber-Aktien o.N. 15,31 +3,10% XETRA
 

26.07.06 10:23

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Klima im Rahmen der Erwartungen, Quartalsverlust..

EU bremst SGL kurz,
Dank Kartellstrafe ins Minus gerutscht,
aber Aussichten angehoben.

Original Wortlaut:
Zudem sollen sich Vor- und Nachsteuerergebnis mehr als verdoppeln.
Also kein Grund zum Trübsal blaßen,
eher leichten rückgang zum Einstieg nutzen,
denn ich erwarte in den nächsten Tagen ettliche Analysteneinschätzungen,
und die dürften ebenfalls alle angehoben werden.
20 ? dürften dann wohl die konservativsten Schätzungen sein,
vielleicht sogar 22 - 25 ? realistisch,
aber das ist nur eine persönliche Einschätzung,
und die Meldungen der Analysten werden klarheit bringen wie weit meine Einschätzungen überzogen oder richtig waren.

SGL Carbon meldet Quartalsverlust  

09:43 26.07.06  

Wiesbaden (aktiencheck.de AG) - Die SGL Carbon AG (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) musste im zweiten Quartal 2006 infolge einer EU-Kartellstrafe trotz steigender Umsätze einen Verlust ausweisen.

Wie der im MDAX notierte Graphithersteller am Mittwoch bekannt gab, wuchsen die Umsatzerlöse dank einer guten Nachfrageentwicklung in allen drei Geschäftsfeldern auf 301,6 Mio. Euro, nach 280,8 Mio. Euro im zweiten Quartal 2005.

Der Konzernverlust belief sich auf 11,4 Mio. Euro, gegenüber einem Gewinn von 11 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern sank von 33,3 Mio. auf 22,6 Mio. Euro.

SGL hob ferner ihre Prognose für das Gesamtjahr 2006 an. Der Umsatz soll zwischen 5 und 10 Prozent und das EBIT ohne Kartellstrafe um mindestens 30 Prozent ansteigen. Bisher hatte das Unternehmen nur ein Umsatzplus von rund 5 Prozent sowie eine EBIT-Steigerung im unteren zweistelligen Bereich in Aussicht gestellt. Zudem sollen sich Vor- und Nachsteuerergebnis mehr als verdoppeln.

Bisher stiegen die Aktien um 2,96 Prozent und notieren aktuell bei 15,29 Euro.
(26.07.2006/ac/n/d)

 

26.07.06 10:31

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78SGL Carbon hebt Prognosen an, Betriebsgew.+ 30 % e

 

erwartet.


SGL Carbon hebt Prognosen an

SGL Carbon gab Zahlen für das zweite Quartal bekannt. So hat der Nettoverlust 11,4 Mio. Euro betragen ( wegen einer EU-Kartellstrafe ). Das EBIT sank auf 22,6 Mio. Euro. Der Umsatz stieg um 7,4 % auf 301,6 Mio. Euro. Gleichzeitig hob das Unternehmen seine Prognosen für das Gesamtjahr an. So soll der Umsatz jetzt um 5 bis 10 % und der Betriebsgewinn vor Sonderposten um mind. 30 % wachsen.

AktienEinblick.de  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Nordex AGA0D655
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400