finanzen.net

Commerzbank

Seite 6 von 7
neuester Beitrag: 25.01.13 23:27
eröffnet am: 25.12.05 01:08 von: nuessa Anzahl Beiträge: 166
neuester Beitrag: 25.01.13 23:27 von: nuessa Leser gesamt: 28396
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7  

19.12.06 14:14
1

6858 Postings, 5379 Tage nuessatja trotz witzig von Oberguru NoRisk viel Fun

heute Geld verdient :))) :D

ariva.de

greetz nuessa

 

19.12.06 14:30
1

6858 Postings, 5379 Tage nuessais doch nicht witzig sondern Realität :)

ariva.de

greetz nuessa

 

19.12.06 14:33

10092 Postings, 5756 Tage NoRiskNoFun27,93 - 28,38 war die Kursspanne..Glückwunsch

biste genau unten rein?

:-))

NoRisk
www.stocksexperience.de  

19.12.06 14:38

6858 Postings, 5379 Tage nuessanoch weiter unten ich bin ja swingtrader :)

ariva.de

greetz nuessa

 

20.12.06 10:25

6858 Postings, 5379 Tage nuessalongewinne werden jetzt bei SK unter 28,5 abge-

sichert dort verläuft ein horizontaler Widerstand, sollte der auf SK fallen wird´s weitere Anschlusskäufe Richtung 29 ? geben!


ariva.de

greetz nuessa

 

20.12.06 11:29

6858 Postings, 5379 Tage nuessaRT 28,85 ? :) wenn se über 29 ?

kommt, heute oder morgen geht´s weiter, SL bleibt bei 28,50 ? per SK

ariva.de

greetz nuessa

 

20.12.06 18:04
2

6858 Postings, 5379 Tage nuessaCBK

Wie bereits geschrieben, liegt der SL der offenen Longposition nun bei 28,50 ? auf Schlusskursbasis. Nach oben gilt die Marke 28,92 ?, wird diese nachhaltig überwunden per SK, ist mit einem weiteren Anstieg Richtung 29,50 ? zurechnen. Sobald die Marke auf Schlusskursbasis (28,92 ?) überwunden wird, sollte der SL dorthin nachgezogen werden.

Die "langsamen" Indikatoren schneiten gerade. Die Gesamtlage ist bullish - kleine Verschnaufspausen können allerdings eingelegt werden.


SL: 28,50 ?
Zwischenziel: 28,92 ?



ariva.de

greetz nuessa

 
Angehängte Grafik:
Cbk_1.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
Cbk_1.png

21.12.06 09:20
1

6858 Postings, 5379 Tage nuessaZwischenziel erreicht :D



ariva.de

greetz nuessa

 

21.12.06 09:44
1

58081 Postings, 5696 Tage Anti LemmingMann bin ich froh

dass ich die Commerzbank im Dezember 1999 für 36 Euro verkaufen konnte. Das war zugleich mal mein EK im Mai 1998 - CBK war die erste Aktie, die ich je gekauft hatte! Grund: Ich war damals zufriedener CBK-Kunde und dachte, dass ist bestimmt auch eine gute Aktie. Was ich nicht wusste: Es kommt auf einen guten Einstiegskurs an!

2003 war ich nochmal kurz zu 6 Euro drin, aber das war nur ein schneller Zock auf 7.

Jetzt sehe ich: Die Commerzbank steht bei 28,50 Euro - 7,50 Euro unter meinem VK von 1999. Und Dividenden wurden in 2002 ja auch gestrichen...

Gehört vielleicht nicht direkt hier her, zeigt aber sehr schön die Langfristperspektive [und in diesem Fall die Nutzlosigkeit] von "Buy and Hold". Wenn ich im Dez. 99 NICHT verkauft hätte, säße ich heute immer noch auf Verlusten aus meinem Kauf von Mai 1998. Acht Jahre Wartezeit, 20 % Minus, und obendrauf 20 % Geldentwertung...

Das A & O bei Aktien ist der günstige Einstieg. Im Mai 1998 war die CBK definitiv zu teuer. Die gleiche Erfahrung droht Investoren, die JETZT in Dax-Werte investieren.

(Ich zieh schon mal den Kopf ein für den Schwarzen, den Du mir dafür bestimmt aufbrummst ;))  
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

21.12.06 09:52

981 Postings, 4909 Tage a.z.@AL

Dafür solltest Du keinen Schwarzen bekommen. Und wenn doch: bitte auch einen an mich.

Du hast nämlich zweifelsohne Recht wenn Du den Wert mit Langfristperspektive betrachtest.
Ich freu mich gerade über meinen KO, der sich prächtig entwickelt - aber auch schon wieder mit Stop-Loss an der EUWAX liegt.

Gruss - az

 

21.12.06 09:55

6858 Postings, 5379 Tage nuessanaja AL

wenn Du schon sagst, Daxwerte sind zuteuer dann bitte mit Begründung und nicht einfach sagen Aktien sind zu teuer!

Danke!!

ariva.de

greetz nuessa

 

21.12.06 10:07

58081 Postings, 5696 Tage Anti LemmingNuessa

Schön dass Du es gelassen und mit Humor nimmst. Ob der DAX teuer ist oder nicht, weiß niemand. Sein aktuelles KGV von 13 ist historisch nicht sehr hoch (obwohl es auch schon mal bei 8 lag). Wenn aber die Wachstumsschwäche, die sich jetzt in USA andeutet, auf die Weltwirtschaft/EU übergreift, könnte der DAX mitfallen - wobei sich sein KGV sogar deutlich erhöhen kann.

Beispiel: Als ich die Commerzbank für 6 Euro Anfang 2003 kaufte, hatte sie ein KGV von über 100, weil die Einnahmen so stark eingebrochen waren. Teilweise war das KGV sogar negativ, weil Verluste anfielen. Als ich die CBK im Mai 1998 kaufte - zu einem sechsmal höheren Kurs - hatte sie noch ein KGV von rund 20.

Manch einer könnte glauben, wenn die CBK bei 36 Euro ein KGV von 20 hatte, müsste sie doch bei 6 Euro ein KGV von 3,3 haben. Stimmt aber nicht, weil die Gewinne (G) einbrachen - und zwar noch deutlich stärker als der Kurs (K), was den Quotienten K/G (= KGV) in die Höhe schießen ließ.

Man hüte sich daher vor Schlaubergern, die auf das vergleichsweise niedrige KGV des DAX verweisen und daraus eine Unterbewertung ableiten.

Hope that helps.  

21.12.06 10:18
1

6858 Postings, 5379 Tage nuessa@AL

KGV wie alle Bilanzkennzahlen sind höchstens Kennzahlen der Gegenwart, ein KGV schon der Vergangenheit.

Ich glaub aber ich schau den falschen Film, ich sehe nur Gewinnwachstum, Wachstum und Kostensparprogramme nirgends seh ich Gewinneinbrüche oder sonstiges. Desh. ist es doch ehr wahrscheinl. das die KGV´s weiter sinken bzw. auf diesem Niveau verbleiben
während die Aktie im Jahr zwischen 8 - 15 % zulegt.

Es ist auch eine absolut falsche Aussage, dass in einer Wachstumsschwäche - Aktienkurse einbrechen. Es ist näml. dann meistens so, dass sie erst recht steigen, da viele eine direkte Investion / Kreditvergabe nicht mitmachen und sich ehr am Kapitalmarkt an ein Unternehmen beteiligen als diesen direkt Geld zuleihen. Dadurch wird mehr Geld "indirekt" investiert und die Kurse steigen trotzdem.


Die Diskussion ist absolut mühsam weil weder Du noch ich sagen können, wie sich die Wirtschaft in den nächsten Jahren entwickelt. Alle schwarzmaler zum trttz ich bin bullish und sehe 7000 Punkte 2007!

Die Amis sind zum einen aus einen langfristigen Seitwärttrend ausgebrochen noch dazu entsteht Fantasie auf Zinssenkungen in 2007  - auch das sehen viele falsch kommt es 2007 wirkl. zu Zinssenkungen dann werden die Aktienmärkte höchstens kurzfr. hausieren die Einpreisung findet näml. jetzt statt, aber das nutzen halt jetzt viele zum shorten - wer spass dran hat!

Alles im allen bin ich für Aktien auch die nächsten 5 - 10 Jahre bullish wenngleich dieser Satz bereits morgen widerlegt sein kann!

Falls wir uns nicht mehr schreiben AL, ich wünsch Dir und Deiner Familie ein schöne Fest und nen guten Rusch ;-)




ariva.de

greetz nuessa

 

21.12.06 10:24

58081 Postings, 5696 Tage Anti LemmingWiderspruch in sich?

1. "Die Diskussion ist absolut mühsam weil weder Du noch ich sagen können, wie sich die Wirtschaft in den nächsten Jahren entwickelt."

2. "Allen schwarzmalern zum trotz ich bin bullish und sehe 7000 Punkte 2007!"

Wenn (1) korrekt ist, kann (2) nur auf BAUCHGEFÜHL basieren. Was machst Du, wenn es anders kommt? Raus über SL?

Aber ich gebe zu: Die Diskussion IST mühsam, wir müssen sie nicht unbedingt weiterführen, da ohnehin niemand den anderen "bekehren" kann.  

21.12.06 11:19

6858 Postings, 5379 Tage nuessaNatürlich AL,

aber man muss ja auch eine Vorstellung vom Gesamtmarkt über einen längeren Zeitraum haben, ohne da richtig zuliegen aber eine Vorstellung braucht man sonst kann man doch seine Investment´s nicht darauf abstimmen oder??


Es sei wie´s will, es zählt nur ein´s und das ist der Markt - bisher gibt er mir recht - die Frage ist wielange noch!

Nochmal schöne Weihnachten ;-)



ariva.de

greetz nuessa

 

05.01.07 11:48

1913 Postings, 5439 Tage urbommelDie 30,- Euro

vier mal hintereinander getestet, wann klappt denn endlich der Durchbruch?
Immer diese Gewinnmitnahmen am Freitag!
Schönes WE, urbommel  

09.01.07 11:30

1913 Postings, 5439 Tage urbommelDank des positiven Ausblicks

auf einer Investorenkonferenz in New York, ist der Sprung über die 30,-Euro-Marke geglückt. Der Weg nach oben ist frei!
Wird Amerika heute etwas besser starten, wird es auch nachhaltig sein.
gruß urbommel  

09.01.07 19:51

1913 Postings, 5439 Tage urbommelDie 30,- scheinen zu halten - trotz Amerika o. T.

15.01.07 11:37
1

1913 Postings, 5439 Tage urbommelKonsolidierung bei der Coba

Zu viel der guten Meldungen auf einmal lösten Kursrutsch aus. Sicherlich auch weil keine positiven Erwartungen verbreitet wurden. Müssen wir eben auf die PK am 14.02.warten. Man kann es auch schlicht als Umschichtung der Depots sehen, auf jeden Fall haben wir nun eine neue Unterstützung bei 31,30 ?. Wenn es dabei bleibt, lohnt sich für den Kleinanleger rein/raus wegen 60 Cent nicht. Wir bleiben ruhig!
Schöne Woche, urbommel    

15.01.07 23:55

4620 Postings, 4773 Tage Nimbus2007War nur eine kurze Erscheinung.

Wenn der Day morgen steigt, dann zieht die Commerzbank sicherlich wieder mit. ;)

Lg und gn8  

19.01.07 15:15

156 Postings, 4975 Tage James85+3% jetzt startet die coba durch o. T.

22.01.07 14:07

1913 Postings, 5439 Tage urbommelDie Coba macht mir Freude o. T.

14.02.07 07:51

1913 Postings, 5439 Tage urbommelDie Tochter erhöt Dividende um 40 Cent

Die Mutter wird doch wohl ihrer Tochter nicht nachstehen?
Gute Gelegenheit heute zur PK so etwas zu verkünden?
gruß urbommel  

14.02.07 08:06

1913 Postings, 5439 Tage urbommelnatürlich - erhöht! ................die Coba o. T.

14.02.07 08:07

17100 Postings, 5259 Tage Peddy78Commerzbank erzielt Rekordgewinn

News - 14.02.07 08:01
Commerzbank erzielt Rekordgewinn und hebt Renditeziel an - Dividende erhöht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Commerzbank  hat 2006 einen Rekordgewinn eingefahren und ihr Renditeziel für das laufende Jahr angehoben. Der Gewinn sei im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent auf 1,597 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Finanzinstitut am Mittwoch in Frankfurt mit. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten allerdings mit einem deutlicheren Anstieg auf 1,627 Milliarden Euro gerechnet. Die Aktionäre sollen über eine höhere Dividende von 75 Cent an dem Gewinnsprung beteiligt werden. Für 2005 hatte die Commerzbank 50 Cent ausgeschüttet. Für das laufende Jahr hob die Commerzbank ihr Renditeziel an und erwartet nun eine Nachsteuerrendite von mehr als zwölf Prozent. Bisher hatte sie elf Prozent angepeilt.

Die für 2007 angepeilte Rendite übertraf die Commerzbank bereits im vergangenen Jahr: 2006 lag die bereinigte Eigenkapitalrendite nach Steuern bei 11,2 Prozent. In Aussicht gestellt hatte das Institut mindestens zehn Prozent. Zu dem Ergebnis hätten besonders die Segmente Mittelstandsbank, Corporates & Markets sowie Commercial Real Estate beigetragen.

Starkes Wachstum verzeichnete die Bank dabei wie erwartet im Handel. Das Handelsergebnis kletterte um rund 70 Prozent auf 1,18 Milliarden Euro und übertraf damit leicht die Analystenschätzungen. Der Zinsüberschuss hielt sich mit 3,916 Milliarden Euro in etwa auf Vorjahresniveau. Von dpa-AFX befragte Experten hatten hier mit einem leichten Plus gerechnet. Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft wird mit 878 Millionen Euro ausgewiesen. Darin enthalten sei die Sonderrisikovorsorge von 293 Millionen Euro, die für die Integration der im vergangenen Jahr übernommenen Eurohypo anfiel.

Für dieses Jahr erwartet die Bank weiter eine laufende Risikovorsorge auf dem Niveau von 2006 (637 Mio Euro). Im vergangenen Herbst hatte die Bank allerdings angekündigt, dass in 2007 zudem ein negativer Einmaleffekt anfällt, der auf die neuen Eigenkapitalrichtlinien Basel II zurückzuführen ist.

Der Provisionsüberschuss profitierte im vergangenen Jahr vom lebhaften privaten Wertpapiergeschäft und verbesserte sich im Rahmen der Erwartungen auf 2,861 Milliarden Euro. Das Vorsteuerergebnis kletterte auf 2,375 Milliarden Euro.

'Die Commerzbank mischt wieder mit. Wir sind wieder da: erfolgreich, gesund, munter und bereit zu wachsen. Wir hören von allen Seiten, dass wir als Nummer zwei unter den deutschen Banken eine national wie international respektierte und beachtete Adresse sind', sagte Commerzbank-Chef Klaus-Peter Müller. Das Ziel einer bereinigten Nachsteuerrendite bis spätestens 2010 bestätigte er./sb/zb

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
COMMERZBANK AG Inhaber-Aktien o.N. 31,85 +0,60% XETRA
 

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750