finanzen.net

Bayer

Seite 79 von 86
neuester Beitrag: 27.09.17 15:21
eröffnet am: 25.12.05 00:29 von: nuessa Anzahl Beiträge: 2129
neuester Beitrag: 27.09.17 15:21 von: mb048 Leser gesamt: 455525
davon Heute: 16
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 76 | 77 | 78 |
| 80 | 81 | 82 | ... | 86   

18.11.16 14:49

897 Postings, 1992 Tage OGfoxbayer

hat in 2 Tagen schon 2 euro wieder gut gemacht.

Ich persönlich sehe in dem Kauf eine riesen chance werde meine Bayer-Position nicht weiter vergrößern. Wenn es in der Zukunft gute und konstante Dividendenerhöhungen gibt bin ich schon zufrieden.

Zu viel gier tut nicht gut.

schönes Wochenende  

18.11.16 15:44
2

1737 Postings, 1109 Tage sfoaBAYER - Börseneinschätzung auf nTV

heute ausführlicher Beitrag: Monsanto-Übernahme mit der Marktführerschaft weltweit sehr positiv zu sehen. Sehr optimistische Einschätzungen für die (schon) nahe Zukunft. Bayer wird sehr optimistisch eingeschätzt.  

20.11.16 21:32

998 Postings, 1424 Tage ichhier0815@KaktusJones #1941

Der Post ist zwar schon etwas älter, aber die Frage ist ja grundsätzlich interessant.

Aber: Wenn es so einfach wäre, warum haben du, wir und alle anderen nicht die Depots voller Monsanto-Aktien? Und warum steht der Monsanto-Kurs nicht höher?

Davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass Bayer einfach so - und vor allem unbemerkt - massenhaft Aktien einkaufen kann. Was sagen die Aktionäre dazu, wenn eine solche Spekulation dann doch schiefgeht?!  

20.11.16 21:55

9876 Postings, 3047 Tage uljanowIch hier 0815

Ganz einfach,es sind immer noch die Kartellbehörden,die ein Strich durch die Rechnung machen koennen u.die Uebernahme soll erst Ende naechsten Jahres abgeschlossen sein. Im Dezember muessen ja noch die Monsanto Aktionaere ihr Ja geben aber seit Mittwoch läuft Monsanto ja schon besser,da jeder sieht wie ernst es Bayer meint,das Angebot ist schon hoch u.das werden die Aktionaere kaum ablehnen u.vom Grossaktionaeren bei Monsanto hört man auch nichts negatives.  

21.11.16 09:07

1376 Postings, 5020 Tage KaktusJones@ichhier0815

Warum ich keine Monsanto-Aktien habe? Ich habe kein Geld mehr. :)

Nach der letzten Woche frage ich mich viel mehr, warum Bayer keine Monsanto-Aktien kauft. Denn immerhin hat man nun sogar schon eine Wandelanleihe ausgegeben. Viel schlechter als mit einer Wandelanleihe kann es mit Aktienkäufen doch auch nicht aussehen, wenn der Monsanto-Deal wirklich platzen würde.  

22.11.16 14:51

153 Postings, 4960 Tage fabianhroim Plan

Bayer-Chef sieht sich bei Monsanto-Übernahme im Plan
22.11.16, 13:25 Reuters

Berlin (Reuters) - Bayer sieht sich bei der Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto im Zeitplan.
Bayer-Chef sieht sich bei Monsanto-Übernahme im Plan

"Wir sehen in dem geplanten Erwerb eine große Chance und gehen davon aus, diesen bis Ende 2017 abschließen zu können", sagte Bayer-Vorstandschef Werner Baumann der "Bild" laut Vorab-Bericht aus der Dienstag-Ausgabe. Kritik an der Übernahme wies er zurück: "Bis 2050 werden rund drei Milliarden Menschen mehr auf der Erde leben. Die können mit kleinbäuerlichem Anbau nicht alle ernährt werden. Mit Monsanto können wir schneller neue Produkte entwickeln, um dazu beizutragen, das Ernährungsproblem zu lösen." Der Kauf sei "überhaupt" kein Risiko für Bayer. "Es geht doch darum, den Landwirten die bestmöglichen Produkte für die Sicherung ihrer Ernten zu liefern ? jetzt und in Zukunft."

Bayer hatte sich nach monatelangem Ringen im September mit Monsanto auf die Übernahme im Volumen von 66 Milliarden Dollar geeinigt.  Damit steigen die Leverkusener zum weltgrößten Anbieter von Pflanzenschutzmitteln und Saatgut auf. Monsanto hat ein schlechtes Image und steht wegen aggressiver Geschäftspraktiken und seiner gentechnisch veränderten Produkte seit langem in der Kritik. Die Amerikaner sind auch Entwickler des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat, das im Verdacht steht, krebserregend zu sein. Umweltverbände hatten sich zu Bayers Übernahme-Plänen entsprechend kritisch geäußert.
 

22.11.16 17:06

409 Postings, 1322 Tage SevastolinkWas für eine saure Gurkenzeit...

..bäh.  

23.11.16 09:56

1376 Postings, 5020 Tage KaktusJones@Sevastolink

Ja, dem kann ich nur zustimmen.

Für uns Aktionäre war der Monsanto-Mist zumindest kurzfristig das Schlimmste was passieren kann. Man übernimmt eine unbeliebte Firma mit hohem Potential an Klagen zu einer sehr hohen Summe und zu allem Überfluß dauert das alles auch noch 1,5 Jahre, ehe Gewissheit herrscht. Schlimmer kann es doch nicht mehr kommen.

Langfristig kann sich das alles ja auszahlen, aber man braucht jetzt schon einen sehr langen Atem. Und man kann nur hoffen, dass Bayer nicht auch noch an die Dividende geht.

Und dabei hat Bayer eigentlich so gute Zahlen geliefert und einen guten Ausblick gab es zudem auch noch. So ein Mist. Den orstand sollte man in den Allerwertesten treten. Warum hat man nicht einen etwas kleineren Fisch geschluckt?  

23.11.16 10:10

4941 Postings, 4658 Tage Ike_Broflovskiaus der wiwo:

"Der US-Saatguthersteller Monsanto hat nach eigener Auskunft von einer Sammelklage gegen die geplante Fusion mit Bayer erfahren. Ziel der Klage sei es, dass der Zusammenschluss untersagt werde, gab Monsanto am Dienstag bekannt. Der Konzernführung werde zur Last gelegt, Treuepflichten verletzt zu haben. Nach Darstellung der Kläger sei das Unternehmen in der Übernahmevereinbarung nicht richtig bewertet worden. Dem widersprach das Management: Monsanto gehe davon aus, dass die Vorwürfe unbegründet seien."

Die Aktionäre von Monsanto wollen mehr Geld oder überhaupt nicht verkaufen.
Die Aktionäre müssen dem Deal ja noch zustimmen. Lehnen diese ab, was passiert dann?
Deal geplatzt oder Bayer muss mehr bieten?

Hier scheint noch nichts sicher zu sein. Bayer hat sich da in eine schöne langwierige Sache geritten. Und der Vorstand wird die Sache nicht ausbaden. Das machen nur die Aktionäre.  

23.11.16 10:32

409 Postings, 1322 Tage SevastolinkHerr Baumann will sich wohl ein Denkmal bauen...

... hoffentlich wird es kein Schandmal. Es ist schon erstaunlich mit welcher Unbekümmertheit und leichtfertiger Risikoannahme die Zukunft eines eigentlich bisher gut funktionierenden Unternehmens in die Waagschale gelegt wird. Bei allen Erfolgsaussichten muss jedem das Restrisiko klar sein: Das ganze Unterfangen kann im Worst-case derart schief gehen, dass beide Unternehmen in den Abgrund gezogen werden - und zwar nicht kurzfristig, aber über einen Zeitraum von 3-5 Jahren. Es gibt auch hier viele mächtige Gegenspieler, denen man eine breite Angriffsfläche bietet. Warten wirs mal ab!  

23.11.16 10:41

4941 Postings, 4658 Tage Ike_BroflovskiAm 13.12. müssen die Aktionäre

von Monsanto über die Fusion abstimmen.  

23.11.16 11:21

866 Postings, 3838 Tage Kalimero-77So langsam wirds spannend

Entweder der steile Abwärtstrendkanal wird hoffentlich bald mal nach oben raus verlassen oder
die Unterstützung bei 85-87 bricht und dann könnts schnell Richtung 60 gehen.

Da für Investoren der Pflichtwandelanleihe Kurse < 90 schlecht sind und der Bayer Vorstand bei Kursen 84+x groß gekauft haben dürfte es eigentlich großes Interesse geben, dass dieser Bereich auch hält.  
Angehängte Grafik:
chart-23112016-1115-bayerag.png (verkleinert auf 29%) vergrößern
chart-23112016-1115-bayerag.png

23.11.16 15:25

3122 Postings, 4558 Tage pomes1 Woche 1 Monat 3 Monate Lfd. Jahr 1 Jahr

Kurs Änderung -2,60% -2,08% -8,50% -23,62% -29,44%

 

23.11.16 16:07

122 Postings, 1046 Tage TuhhSieht bislang nicht Guts

Aus aber bin heute eingestiegen! Ein großer Konzern der gut funktioniert!  

23.11.16 19:09

3122 Postings, 4558 Tage pomesAnstieg nicht zu früh ? muss nicht 88 fallen ?

ausgehend von dem Allzeithoch im April letzten Jahres verlor die Bayer Aktie rund 44% an Wert.

 

28.11.16 12:57
1

3122 Postings, 4558 Tage pomesMonsanto-Übernahme oder Bayer Übernahme?

Bayer 87,89 €  Monsanto Company 96,55 €

 

28.11.16 13:03
5

1361 Postings, 1909 Tage Fu HuWas sind das überhaupt für Denkansätze hier

Kann man ja nur entgeistert den Kopf schütteln.
Bayer hat bei einer MK von aktuell rd. 72,7Mrd. ca. 27 Mrd. mehr an Wert als Monsanto.
Auch im Allzeithoch (was beide Anfang 2015 erlebten) war Bayer doppelt so hoch bewertet wie Monsanto. Auch die Zahlen der beiden Unternehmen unterscheiden sich in diesem Punkt deutlich.

Bei Bayer ist der Verschuldungsgrad zwar dauernd hoch, aber zumindest stabil hoch. Bei Monsanto ist dieser die letzten Jahre sozusagen explodiert. Kein Wunder das die ''verkaufen'' wollen.

 

30.11.16 15:10

4317 Postings, 2190 Tage ForeverlongBayer scheint mir wieder echt günstig zu sein

überlege wieder einzusteigen.  

01.12.16 10:08

47 Postings, 1319 Tage KB24Kann mir einer erklären

warum Bayer nicht bereits Monsanto Aktien 20% unter dem Kaufpreis sammelt?

Gibt es rechtliche Hindernisse?

Es macht keinen Sinn die Aktien links liegen zu lassen, um den gleichen Anlegern später 20% mehr zu zahlen! Etwas Geld sollte ja auch spätestens seit der Wandelanleihe vorhanden sein.  

01.12.16 11:20

3122 Postings, 4558 Tage pomesDeutsche Bank Hut ab !

Deutsche Bank  Ziel für Bayer auf 120 Euro - 'Buy'   Bayer Aktie 86,71 € -2,12% -1,88 €

 

01.12.16 13:21

3122 Postings, 4558 Tage pomesDie fatale Hilfslosigtkeit Analisten

Änderung -2,08% -4,28% -7,44% -24,96% -30,40% -11,51%

 

01.12.16 13:28

3122 Postings, 4558 Tage pomesÜbertreibungen leicht erkennbar


Monsanto Company Aktie
                                        §
96,58 ? -0,30% -0,29 ?


Bayer Aktie
                                        §
86,71 ? -2,12% -1,88 ?  

01.12.16 13:42

1376 Postings, 5020 Tage KaktusJones@Pomes

Woran erkennt man das so leicht? Und welche Übertreibung meinst du?
 

03.12.16 21:25

49863 Postings, 5375 Tage LibudaSeine Performance kann man nur über

den Durchschnitt heben, wenn man tatsächliche oder scheinbare Risiken eingeht.

Insofern ist eine Zumischung bzw. eine erhöhte Zumischung von Bayer für einen normal tickenden Anleger m.E. momentan  ein "Muss", wobei man hier nicht alles auf ein Karte setzen sollte. Und daher habe ich mir zu den vorhandenen 100 Bayer-Aktien auch nur 60 Aktien zu jetzt insgesamt 160 Aktien dazugekauft.

Denn selbst wenn, was ich nicht erwarte, der Zukauf von Monsanto nicht klappen würde, wäre der momentane Kurs noch gerechtfertigt.  

07.12.16 10:17

528 Postings, 4021 Tage gruenkohlder dax steigt und steigt und

bayer kommt nicht wirklich vom fleck.

scheint, als würde fonds die bayer noch kräftig rauskegeln, um sie am 31.12. wegen der schlechten jahresperformance nicht im depot ausweisen zu müssen.

das macht hoffnung für spätestens anfang 2017. springt bayer allerdings noch an, würde das den dax bei einer index-gewichtung von 9,27% ( https://de.wikipedia.org/wiki/DAX ) noch einmal ordentlich pushen.

oder sollte es schon mit dem grossen verfallstag zusammen hängen. eine abrechnung bei 90? würde sich anbieten. 100? wäre aber auch schön. :)

ich bin ziemlich optimistisch.

-----------
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiss, ob sie wahr sind." Leonardo Da Vinci

Seite: 1 | ... | 76 | 77 | 78 |
| 80 | 81 | 82 | ... | 86   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
adidasA1EWWW