finanzen.net

+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 12.12.05

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.12.05 08:49
eröffnet am: 12.12.05 08:49 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 12.12.05 08:49 von: eposter Leser gesamt: 5295
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

12.12.05 08:49

996 Postings, 6340 Tage eposter+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 12.12.05

Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++ M O N T A G , der 12.12.2005+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.
______________________________________________

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***

Start in den Tag mit neuem Jahreshoch ? - Sicher die Woche mit dem großen
Verfallsstag wird Umsätze und Volatilität erhöhen. Niedrige Kurse sind die
Gelegenheit zum Einstieg, den zum Jahresende dürfte durchaus nochmals eine
Kaufwelle insbesondere an den europäischen Aktienmärkten den Handel erfassen.
Heute stehen noch keine wichtigen Termine an, die Zeit um das Depot nach
Risiko-Chancepapieren zu durchforsten und ggfl. Umschichtungen vorzunehmen.
Der Tag sollte den Anlegern nach US-Vorgaben und asiatischen Börsenstart
auch nachhaltig die Kraft verleihen sich weiter zu entwickeln. Der EURO
wird auch stärker gegenüber dem Dollar 1.19 sind nun das nächste Ziel.
Öl im Moment etwas unter den 60 USD, die Chance für die nächste Rallye.
__________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen M O N T A G.

Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
PRESSESCHAU für M O N T A G , 12. Dez. 05

- Juncker greift Blair im Etatstreit an, FTD, S. 1/13
- Bei Immobilienfonds der Deutschen Bank drohen massive Wertberichtigungen,  FTD, S. 1
- Degussa favorisiert Advent für Wasserchemie, FTD, S. 3
- RAG bestätigt Gespräche mit RWE über Kauf von Saarferngas, FTD, S. 3
- Lufthansa muss um brasilianischen Partner Varig bangen, FTD, S. 6
- Opec sieht Ölpreis im kommenden Jahr im Schnitt über 50 Dollar, FT, S. 1
- Fortis in Gesprächen über Joint-Venture in Indien, FT, S. 18
- Strategiewechsel bei chinesischem Energiekonzern CNOOC, FT, S. 18
- Merrill Lynch will Investment Banking in Asien stark ausbauen, FT, S. 22
- Berliner Werbeagentur Scholz & Friends will Springer & Jacoby übernehmen, HB,   S. 13
- RWE und Steag beenden Kooperationsgespräche, HB, S. 19
- LBBW hat kein Interesse an Sparkassen, HB, S. 25
- ZDF gegen Springer-Übernahme von ProSiebenSat.1, HB, S. 19
- Altria (Philip Morris) investiert in Biotech-Firma Discovery Labs, WSJE, S. 6
- Zahlreiche Gebote für Teile der General Motors-Finanzsparte GMAC, bis zu 11 Mrd Dollar, WSJE, S. 22
- DIHK-Präsident Braun fordert weniger Staat, Welt, S. 12
- Vodafone-Aktionäre bereiten Mannesmann-Klage vor, Welt, S. 13
- Bietergefecht um Berliner Bank, Welt, S. 14
- Ford Deutschland schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus, Welt, S. 14
- Lycos plant Börsengang in rund zwei Jahren, Welt, S. 14
- Mandelson will Stillstand bei WTO-Konferenz in Hongkong verhindern, SZ, S. 17
- Bertelsmann-Eigentümerfamilie Mohn könnte Anteil von Groupe Bruxelles Lambert für 6 bis 7 Mrd Euro zurückkaufen, SZ, S. 17
- Vossloh bekommt möglicherweise noch in diesem Jahr Schuchmann-Nachfolger, SZ,  S. 19
- Jack White kündigt Dividendenausschüttung für 2006 an, Tagesspiegel
- ConocoPhillips will Wettbewerber Burlington für über 30 Mrd Dollar übernehmen, Wall Street Journal
- General Electric will sich an Shenzhen Development Bank beteiligen, The Standard
- Dell reduziert Bestellungen für LCD-Monitore, Commercial Times
- EU will Fernsehwerbung erleichtern, FAZ, S. 9
- Chinas Automarkt legt zwischen Januar und November um 12,07 Prozent auf 5,14 Mio Fahrzeuge zu, China Securities Journal
__________________________________________________
Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen: http://www.bis.de/_agoramail
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für M O N T A G , 12. Dez. 05

- ConocoPhillips will Burlington für 30 Mrd USD kaufen
- Siemens gründet in China JV für Niederspannungsmotoren
- Andritz erhält von SCA Packaging Auftrag für 60 Mio EUR
- Karstadt will 3 Mrd EUR mit Immobilenverkäufen erlösen
- Zurich Financial schliesst Anleihen-Privatplatzierung ab
- Vossloh will Schuchmann-Nachfolger "in Kürze" präsentieren
- Paramount übernimmt DreamWorks für 1,6 Mrd USD
- MAN sieht sich nach wie vor im Rennen um MTU
- Degussa verhandelt mit Advent über Wasserchemie
- RAG spricht mit RWE über Verkauf von Tochter Saarferngas
- Vivendi, TF1 und M6 sprechen über Fusion von Pay-TV-Sendern
- drei Gebote für Tommy Hilfiger erwartet
- CVC führt in Kaufgesprächen über Beiersdorf-Tochter BSN

--------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für M O N T A G , 12. Dez. 05 - 08:00 MESZ

# MORGAN STANLEY HEBT MARKS & SPENCER AUF OVERWEIGHT (EQUAL-WEIGHT)
# MERRILL LYNCH HEBT ENAGAS AUF BUY (NEUTRAL)
# MORGAN STANLEY SENKT NEXT AUF UNDERWEIGHT (EQUAL-WEIGHT)
__________________________________________________
SCHLUSSKURSÜBERSICHT M O N T A G , 12. Dez. 05 ( Alle Kurse 7:15 Uhr )

DAX          
5.282,13 -0,09%

Stoxx50      
3.343,57 -0,17%

EuroSTOXX 50
3.500,80 -0,27%

DJIA        
10.778,58 +0,22%

S&P 500      
1.259,37 +0,28%

NASDAQ 100  
1.692,62 +0,42%

Nikkei 225  
15.738,70 +2,17%

Euro/USD  1,1833 +0,37%
USD/Yen   120,84 +0,01%
Euro/Yen  142,98 +0,38%

ROHÖL (NYMEX)
59,88 -0,49 USD
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN für  M O N T A G , 12. Dez. 05

***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen ab 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert
nur noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit!***

JAPAN
00:50 Großhandelspreise Nov. 05
00:50 Leistungsbilanz Okt. 05

DEUTSCHLAND
08:00 Rohstoff-sentix -Gold-Rohöl-Metalle
08.00 DIW Konjunkturbarometer Dez. 05
11:00 Standard & Poor's zur Kreditwürdigkeit Deutschlands

EUROLAND
09:00 Außenministerkonferenz Brüssel
11:00 Leistungsbilanz Nov. 05
15:30 EZB, Ausschreibung Haupt-Refi-Zinstender

GROßBRITANNIEN
10:30 Erzeugerpreise Nov. 05

KUWEIT
138. außerordentliche Opec-Konferenz

USA
19:00 Auktion Auktion 3- u. 6-monat. Schatzwechsel
17:00 Ankündigung 4-wöchiger Bills
20:00 Staatshaushalt Nov. 05

europäische Unternehmen ? M O N T A G , 12. Dez. 05
ab 07:00 Gerry Weber International AG, Jahresergebnis
ab 08:00 Lloyds TSB Trading Statement
ab 09:00 Electronics Line Erstnotiz
ab 09:00 Deutsche Telekom AG, Aufsichtsratssitzung zum geplanten Personalumbau
ab 19:30 Henkel Pressetreffen mit CEO Lehner

US ? börsengelistete Unternehmen
VORBÖRSLICH AB 09:00 UHR MESZ - M O N T A G , 12. Dez. 05
Competitive Technologies CTT N/A vorbörslich ab 09:00 MEZ
Jacuzzi Brands, Inc. JJZ 0.12 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Lakeland Industries LAKE 0.28 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Theratase PLC THE.L N/A vorbörslich ab 09:00 MEZ
Bristol-Myers Squibb Analystentreffen ab 14:30

NACHBÖRSLICH AB 22:00 UHR MESZ - M O N T A G , 12. Dez. 05
CKE Restaurants CKR 0.21 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Source Interlink Company SORC 0.16 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Sybron Dental Specialties, Inc. SYD 0.50 nachbörslich ab 22:00 MEZ
The Cooper Companies, Inc. COO 0.85 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Universal Technical Institute UTI 0.28 nachbörslich ab 22:00 MEZ
VistaCare, Inc. VSTA -0.06 nachbörslich ab 22:00 MEZ

OHNE ZEITANGABEN - M O N T A G , 12. Dez. 05
CDC SpA CDC.MI N/A ohne nähere Zeitangabe
Extreme Cctv Inc EXC.TO 0.02 ohne nähere Zeitangabe
Ingles Markets, Incorporated IMKTA N/A ohne nähere Zeitangabe
__________________________________________________
Handelsgebühren:
z.B. Aktienhandel: 0,14%, alles inklusive
Futureshandel: ab 0,85 Euro od. Dollar pro Kontrakt

WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit - hier Klicken !

D I E N S T A G, 13. Dez. 05

JAPAN
05:30 Industrieproduktion Okt. 05

Hongkong
Welthandelsorganisation 6. WTO-Ministerkonferenz
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 12.12.2005(Quelle:dpa-AFX bis 12.12.2005/08:00 MESZ)

BAYER AG (Kürzel: BAY WKN: 575200 )
FRANKFURT  - Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) haben
die Aktien von Bayer  nach einem Investorentag mit "Hold" bestätigt.
Das Kursziel laute unverändert 33 Euro, hieß es in einer Studie am Freitag. Der
Höhepunkt des Investorentags am Vortag sei der Pharmabereich gewesen. Allerdings
seien die getroffenen Prognosen bereits in den Schätzungen der Analysten enthalten.
Zudem seien die Analysten skeptisch angesichts der Entwicklung klassischer
Chemiewerte. Sie bevorzugen unterbewertete Titel wie Syngenta, K+S AG  und LANXESS .

BAYER AG (Kürzel: BAY WKN: 575200 )
LONDON  - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie des Chemie- und
Pharmaunternehmens Bayer  am Freitag um einen Euro auf 38 Euro
angehoben, nachdem der Konzern am Vortag bei einer Investorenkonferenz seine
Umsatzprognosen für wichtige Pharmaprodukte deutlich erhöht hatte. Die
Investmentbank stufte die Titel in einer am Freitag veröffentlichten Studie mit
"Overweight" ein. Für das neue Krebsmedikament Nexavar soll Bayer zufolge der
Anwendungsbereich ausgeweitet werden. Damit erhöhe sich das Umsatzpotenzial auf
mehr als eine Milliarde Euro. JP Morgan zeigte sich angesichts der bisher
präsentierten Studienergebnisse und Konkurrenzprodukten skeptisch.

BT GROUP (Kürzel: BTQ WKN: 794796 )
LONDON  - Goldman Sachs haben ihre Einstufung zur BT Group
im Anschluss an eine Präsentation von "Underperform" auf "In-line"
angehoben. Der Schritt reflektiere die im Branchenvergleich geringeren Risiken
für die Gewinnprognosen, hieß es in einer Studie vom Freitag. Zudem biete eine
hohe Dividenden-Rendite eine Absicherung.

DEGUSSA (Kürzel: DGX  WKN: 542190 )
LONDON  - Die Schweizer Großbank UBS hat die Aktien der Degussa AG
nach Spekulationen über eine komplette Übernahme durch die RAG von "Reduce 2"
auf "Neutral 2" hochgestuft. Nach jüngsten Berichten plane die RAG ihre Anteile
an der Degussa von derzeit 50,1 Prozent auf 100 Prozent zu erhöhen, hieß es in
einer am Freitag veröffentlichten Analyse. Das Kursziel für Degussa erhöhten die
Analysten von 30 Euro auf 39 Euro.

INTEL CORP (Kürzel: INTC  WKN: 855681 )
NEW YORK  - Die Deutsche Bank hat Intel   nach dem
Zwischenbericht mit "Buy" bestätigt. Die Umsatzprognose für das vierte Quartal
liege mit einer Obergrenze von 10,6 Milliarden US-Dollar unter der Deutsche
Bank-Schätzung von 10,7 Milliarden, schrieb Analyst Ben Lynch in einer Studie
vom Freitag. Aufgrund eines positiv verlaufenden Produktwechsels sei jedoch die
Unternehmensprognose für die Gewinnspanne leicht angehoben worden. Das Kursziel
bleibe bei 35 Dollar.

KARSTADTQUELLE AG (Kürzel: KAR WKN: 627500 )
MÜNCHEN  - Die HypoVereinsbank (HVB) hat das Kurziel für die
KarstadtQuelle-Aktie  nach dem angekündigten Komplett-Verkauf der
Geschäftsimmobilien angehoben. Laut einer am Freitag veröffentlichten Analyse
beträgt es nun 10,50 Euro nach bislang 6,50 Euro. Der Titel wurde aber weiterhin
mit "Underperform" bewertet. Die HypoVereinsbank hält das durch den
Immobilien-Verkauf anvisierte Ziel einer kompletten Tilgung der
Nettoverschuldung bis Ende kommenden Jahres "für erreichbar".

PARTYGAMING (Kürzel: PRTY WKN: A0ERMF )
LONDON  - Morgan Stanley haben ihr Kursziel für PartyGaming
von 130 auf 150 Pence angehoben. Die Prognosen für die
Online-Kasinoumsätze seien für 2006 von 152 auf 276 Millionen US-Dollar
angehoben worden, hieß es in einer Studie vom Freitag. Diese Erwartung könne
sich jedoch ebenfalls als zu konservativ herausstellen. Aus Bewertungssicht sei
der Online-Glücksspielveranstalter mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 14
für 2006 bei einer Dividenden-Rendite von 5 Prozent attraktiv. Die Einstufung
wurde mit "Overweight" bestätigt.

SCHERING AG (Kürzel: SCH  WKN: 717500 )
MÜNCHEN  - Die HVB hat die Schering-Aktie  nach Aussagen zu
Problemen bei Medikamenten von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft. Das
Kursziel wurde in einer Studie vom Freitag mit 59 Euro bekräftigt. Analystin
Isabella Zinck verwies auf negative Nachrichten zu YAZ und Betaferon sowie auf
die zuletzt gute Kursentwicklung des Pharmawertes.

SCHERING AG (Kürzel: SCH  WKN: 717500 )
MÜNCHEN  - Die Analysten von Merck Finck & Co haben die Aktien von Schering
mit "Buy" bestätigt. Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA dehnte
den Prüfungszeitraum für die neue Pille YAZ aus. Die Merck Finck-Experten
rechnen laut eines am Freitag veröffentlichten Kurzkommentars nun für das erste
Quartal des kommenden Jahres mit einer Entscheidung der FDA. Positiv sei zudem,
dass die FDA keine zusätzlichen Informationen gefordert habe.

SCHERING AG (Kürzel: SCH  WKN: 717500 )
FRANKFURT  - equinet hat die Schering-Aktie  nach Aussagen zu
Problemen bei wichtigen Medikamenten von "Accumulate" auf "Hold" gesenkt. Der
Pharmawert habe zudem am Vortag das equinet-Kursziel von 56 Euro erreicht, dies
führe zu der Abstufung, hieß es in der Studie vom Freitag.

SCHERING AG (Kürzel: SCH  WKN: 717500 )
MAINZ  - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Schering-Aktie
nach Aussagen zu Problemen bei Medikamenten auf "Marketperformer"
bestätigt. Das Kursziel wurde in einer Studie vom Freitag mit 57 Euro
bekräftigt. "Wenn keine Einigung mit Novartis   zustande
kommt, läuft der Vertrag Ende 2008 aus und Schering müsste sich eine neue
Produktion suchen. Das wäre sehr teuer und zeitintensiv." Angesichts der
negativen Nachrichten dürfte der jüngste Aufwärtstrend der Aktie unterbrochen
werden.

SCHERING AG (Kürzel: SCH  WKN: 717500 )
FRANKFURT  - Die WestLB hat die Schering-Aktie  nach Aussagen zu
Problemen bei Medikamenten auf "Neutral" bestätigt. Das Kursziel wurde in einer
Studie vom Freitag mit 54 Euro bestätigt. Möglicherweise sei es an der Zeit,
Kursgewinne mitzunehmen. Die Nachricht zu dem Hoffnungsträger YAZ sei negativ.

SIEMENS AG (Kürzel: SIE WKN: 723610)
FRANKFURT  - Die Privatbank Sal. Oppenheim hat die Aktien von Siemens
nach einem Pressebericht über eine mögliche Aufspaltung der
Dienstleistungssparte "Siemens Business Services (SBS) mit "Neutral" bestätigt.
Ein Verkauf der SBS-Sparte "Produktnahe Dienstleistungen" (PRS) wäre eine gute
Nachricht, sagte Analyst Frank Rothauge am Freitag. "Wir halten die
Spekulationen für glaubhaft."

SIEMENS AG (Kürzel: SIE WKN: 723610)
MÜNCHEN  - Die Privatbank Merck Finck & Co hat die Aktien von Siemens
nach Spekulationen um eine mögliche Aufspaltung der
Dienstleistungssparte SBS weiterhin mit "Buy" eingestuft. "Wir würden alle
Lösungen begrüßen, die eine Entlastung der Siemens-Bilanz durch die Verluste der
SBS-Sparte zur Folge hätte", sagte Analyst Theo Kitz am Freitag. Zudem gebe es
laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung "Handelsblatt" (Freitagausgabe)  klare
Anzeichen für eine Erholung in den SBS-Geschäftsbereichen "Outsourcing" und
"Business Solutions".

VOSSLOH AG (Kürzel: VOS WKN: 766710 )
FRANKFURT  - Die Prognosen des Verkehrstechnikkonzerns Vossloh  für
2006 sind einem ersten Händlerurteil zufolge insgesamt im Rahmen der Erwartungen
ausgefallen. Beim Umsatz liege Vossloh im Einklang mit den Marktprognosen, beim
Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) erwarte das Unternehmen indes etwas
niedrigere Zahlen, hieß es am Freitag. Das geplante Nachsteuerergebnis
übertreffe die Markterwartungen leicht. Nach einem Start auf tiefem Niveau
angesichts des am Vortag angekündigten Rücktritts von Unternehmenschef Burkhard
Schuchmann habe die Aktie ihr Tagestief wohl erreicht, vermutete der Händler.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

AGORA-DIRECT
Internet:       www.agora-direct.de
E-Mail:         info@agora-direct.de
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Allianz840400